SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
ENERGETISCHE PSYCHOLOGIE:
    STICHPUNKTE VOR DEM ÜBEN
SONSOLES CERVIÑO / COACHING AKADEMIE BERLIN /27. MÄRZ 2013




                            1
EP nach Fred Gallo
Energetische Psychologie ist eine integrative Methode

  angewandte Kinesiologie

  Energiemeridianen

  chinesische traditionelle Medizin

Gallo studierte Psychologie und Philosophie; er verwendete
zunächst NLP und die Methoden von M. Erickson

Er wurde von einem Artikel von Roger Callahan inspiriert
und entwickelte nach und nach seine eigene Methode

                              2
Hauptannahmen der EP
Gedanken sind eine Form von Energie. Gedankenfelder wirken
wie Energiefelder.

Durch ein Gedankenfeld baut sich ein Muster auf. EP hilft, ein
besser geeignetes Muster zu kreieren.

„Energie ist der Schlüssel zu Gesundheit, Glück und Erfolg“

Es gibt ein körperliches Energiesystem, das

  auf die Wurzel von Krankheit und Gesundheit einwirkt

  Möglichkeiten bietet, bioenergetische Störungen anzugeben
                              3
Was wirkt und wie
das Klopfen (Engl. energy tapping)

wissenschaftlich bewiesen: „das Klopfen ändert die Art und
Weise, wie Energiesysteme und Kommunikationssysteme in
unserem Körper und unserem Geist funktionieren “.

Das Klopfen unterbricht bestimmte Nervenverbindungen und
baut neue auf. Der durch die Nervenbahnen fliessende
elektrische Strom wird verändert.

„Das Klopfen lässt die negativen Emotionen, Gedanken und
Verhalten wegfallen, die im Problem involviert sind“.

Klopfen: mit bestimmten Aussagen /Skalieren/Setting
                             4
Heransgehensweise
Coach und Klient in Kooperation: „Wir beide versuchen
herauszufinden, was Dein Körper bereits weiss“.

Es wird gemeinsam erspürt, wie der Organismus auf bestimmte
Aussagen reagiert (George Goodheart, 1960er)

Beste innere Haltung: neutrale Offenheit, Neugierde

Voraussetzung: großer Vertrauen. Coach muss Klient anfassen.
(zB. Erster Schritt: Muskelcheck. Es wird überprüft, ob ein
Muskel ein- oder ausgeschaltet ist. „Im Klaren testen“).

                             5
Begriffe (I)

EDxTM - Energy Diagnostic and Treatment Methods
INDIKATORMUSKEL - derjenige, der den Zustand zeigt
Subjektive Unit of Distress (SUD) - wie ich das Problem empfinde
Muscular Unit of Distress (MUD) - wie mein Muskel es zeigt
Psychische Umkehrungen (PUs) - Sabotageprogramme




                               6
Begriffe (II)

GEHIRNBALANCE - Verfahren, um erzielte Erfolge zu Verstärken,
um Aufmerksamkeit neu zu fokussieren, um weitere Gehirnareale zu
aktivieren
Positive Outcome Projektion (POP) - Verfahren, um Endergebnisse
zu optimieren
MET - Midline Energy Treatment




                              7
Interventionsprozess


Vorschlag: Prozess mit MET

s. Unterlagen und Anmerkungen der anderen Coaches!

viel Spass uns allen beim Üben




                                 8

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Schulerhof Sommerprospekt 2014
Schulerhof Sommerprospekt 2014Schulerhof Sommerprospekt 2014
Schulerhof Sommerprospekt 2014
Hotel Schulerhof
 
Praxisbeispiel: Kampagnentracking mit Brandwatch
Praxisbeispiel: Kampagnentracking mit BrandwatchPraxisbeispiel: Kampagnentracking mit Brandwatch
Praxisbeispiel: Kampagnentracking mit BrandwatchBrandwatch GmbH
 
Sonja Ostendorf-Rupp: Kulturmanagement in den USA
Sonja Ostendorf-Rupp: Kulturmanagement in den USASonja Ostendorf-Rupp: Kulturmanagement in den USA
Sonja Ostendorf-Rupp: Kulturmanagement in den USARaabe Verlag
 
Brelle, Jurack: Urheberrechtsreform: Nutzungsrechte für unbekannte Nutzungsarten
Brelle, Jurack: Urheberrechtsreform: Nutzungsrechte für unbekannte NutzungsartenBrelle, Jurack: Urheberrechtsreform: Nutzungsrechte für unbekannte Nutzungsarten
Brelle, Jurack: Urheberrechtsreform: Nutzungsrechte für unbekannte NutzungsartenRaabe Verlag
 
Sabine Bornemann: EU-Förderung für Kulturprojekte. Worauf es bei der Antragst...
Sabine Bornemann: EU-Förderung für Kulturprojekte. Worauf es bei der Antragst...Sabine Bornemann: EU-Förderung für Kulturprojekte. Worauf es bei der Antragst...
Sabine Bornemann: EU-Förderung für Kulturprojekte. Worauf es bei der Antragst...Raabe Verlag
 
Goldmann: Der Schutz künstlerischer und verwandter Leistungen durch die Leist...
Goldmann: Der Schutz künstlerischer und verwandter Leistungen durch die Leist...Goldmann: Der Schutz künstlerischer und verwandter Leistungen durch die Leist...
Goldmann: Der Schutz künstlerischer und verwandter Leistungen durch die Leist...Raabe Verlag
 
Freeze frame
Freeze frameFreeze frame
Freeze frame
mitchellene
 
GWC14: Kevin Werbach - "Learning from Games for Gamified Learning"
GWC14: Kevin Werbach - "Learning from Games for Gamified Learning"GWC14: Kevin Werbach - "Learning from Games for Gamified Learning"
GWC14: Kevin Werbach - "Learning from Games for Gamified Learning"
gamificationworldcongress
 
Markfort: Popstars und die Pressefreiheit
Markfort: Popstars und die PressefreiheitMarkfort: Popstars und die Pressefreiheit
Markfort: Popstars und die PressefreiheitRaabe Verlag
 
Christoph Meier-Siem: „Alte“ Medien neu entdeckt
Christoph Meier-Siem: „Alte“ Medien neu entdecktChristoph Meier-Siem: „Alte“ Medien neu entdeckt
Christoph Meier-Siem: „Alte“ Medien neu entdecktRaabe Verlag
 
Prof. Dr. Andreas Köster: Haftung von Leitungs- und Aufsichtsorganen in Kultu...
Prof. Dr. Andreas Köster: Haftung von Leitungs- und Aufsichtsorganen in Kultu...Prof. Dr. Andreas Köster: Haftung von Leitungs- und Aufsichtsorganen in Kultu...
Prof. Dr. Andreas Köster: Haftung von Leitungs- und Aufsichtsorganen in Kultu...Raabe Verlag
 
Manja Weinert: Ist das Ihr Ding? Patenschaften in Museen am Beispiel der Ding...
Manja Weinert: Ist das Ihr Ding? Patenschaften in Museen am Beispiel der Ding...Manja Weinert: Ist das Ihr Ding? Patenschaften in Museen am Beispiel der Ding...
Manja Weinert: Ist das Ihr Ding? Patenschaften in Museen am Beispiel der Ding...Raabe Verlag
 
Olaf Zimmermann, Gabriele Schulz: Strukturen der Kulturpolitik in der Bundesr...
Olaf Zimmermann, Gabriele Schulz: Strukturen der Kulturpolitik in der Bundesr...Olaf Zimmermann, Gabriele Schulz: Strukturen der Kulturpolitik in der Bundesr...
Olaf Zimmermann, Gabriele Schulz: Strukturen der Kulturpolitik in der Bundesr...Raabe Verlag
 
Ellger: Kultur im Europäischen Gemeinschaftsrecht
Ellger: Kultur im Europäischen GemeinschaftsrechtEllger: Kultur im Europäischen Gemeinschaftsrecht
Ellger: Kultur im Europäischen GemeinschaftsrechtRaabe Verlag
 
Prof. Dr. Oliver Scheytt: Zielsetzungen als Elemente von Kulturpolitik.Konsen...
Prof. Dr. Oliver Scheytt: Zielsetzungen als Elemente von Kulturpolitik.Konsen...Prof. Dr. Oliver Scheytt: Zielsetzungen als Elemente von Kulturpolitik.Konsen...
Prof. Dr. Oliver Scheytt: Zielsetzungen als Elemente von Kulturpolitik.Konsen...Raabe Verlag
 
Malte C. Boecker: Der Sponsoringerlass in der Diskussion. Die steuerlichen Ko...
Malte C. Boecker: Der Sponsoringerlass in der Diskussion. Die steuerlichen Ko...Malte C. Boecker: Der Sponsoringerlass in der Diskussion. Die steuerlichen Ko...
Malte C. Boecker: Der Sponsoringerlass in der Diskussion. Die steuerlichen Ko...Raabe Verlag
 
20120820 kolloqium karl-hausdorf-v5
20120820 kolloqium karl-hausdorf-v520120820 kolloqium karl-hausdorf-v5
20120820 kolloqium karl-hausdorf-v5pdbhausdorfk
 
Prof. Dr. Friedrich Loock: Die Umsatzsteuer
Prof. Dr. Friedrich Loock: Die UmsatzsteuerProf. Dr. Friedrich Loock: Die Umsatzsteuer
Prof. Dr. Friedrich Loock: Die UmsatzsteuerRaabe Verlag
 

Andere mochten auch (20)

Schulerhof Sommerprospekt 2014
Schulerhof Sommerprospekt 2014Schulerhof Sommerprospekt 2014
Schulerhof Sommerprospekt 2014
 
Socialcommerce
SocialcommerceSocialcommerce
Socialcommerce
 
Praxisbeispiel: Kampagnentracking mit Brandwatch
Praxisbeispiel: Kampagnentracking mit BrandwatchPraxisbeispiel: Kampagnentracking mit Brandwatch
Praxisbeispiel: Kampagnentracking mit Brandwatch
 
Sonja Ostendorf-Rupp: Kulturmanagement in den USA
Sonja Ostendorf-Rupp: Kulturmanagement in den USASonja Ostendorf-Rupp: Kulturmanagement in den USA
Sonja Ostendorf-Rupp: Kulturmanagement in den USA
 
Brelle, Jurack: Urheberrechtsreform: Nutzungsrechte für unbekannte Nutzungsarten
Brelle, Jurack: Urheberrechtsreform: Nutzungsrechte für unbekannte NutzungsartenBrelle, Jurack: Urheberrechtsreform: Nutzungsrechte für unbekannte Nutzungsarten
Brelle, Jurack: Urheberrechtsreform: Nutzungsrechte für unbekannte Nutzungsarten
 
Sabine Bornemann: EU-Förderung für Kulturprojekte. Worauf es bei der Antragst...
Sabine Bornemann: EU-Förderung für Kulturprojekte. Worauf es bei der Antragst...Sabine Bornemann: EU-Förderung für Kulturprojekte. Worauf es bei der Antragst...
Sabine Bornemann: EU-Förderung für Kulturprojekte. Worauf es bei der Antragst...
 
Goldmann: Der Schutz künstlerischer und verwandter Leistungen durch die Leist...
Goldmann: Der Schutz künstlerischer und verwandter Leistungen durch die Leist...Goldmann: Der Schutz künstlerischer und verwandter Leistungen durch die Leist...
Goldmann: Der Schutz künstlerischer und verwandter Leistungen durch die Leist...
 
Freeze frame
Freeze frameFreeze frame
Freeze frame
 
GWC14: Kevin Werbach - "Learning from Games for Gamified Learning"
GWC14: Kevin Werbach - "Learning from Games for Gamified Learning"GWC14: Kevin Werbach - "Learning from Games for Gamified Learning"
GWC14: Kevin Werbach - "Learning from Games for Gamified Learning"
 
Markfort: Popstars und die Pressefreiheit
Markfort: Popstars und die PressefreiheitMarkfort: Popstars und die Pressefreiheit
Markfort: Popstars und die Pressefreiheit
 
Christoph Meier-Siem: „Alte“ Medien neu entdeckt
Christoph Meier-Siem: „Alte“ Medien neu entdecktChristoph Meier-Siem: „Alte“ Medien neu entdeckt
Christoph Meier-Siem: „Alte“ Medien neu entdeckt
 
Prof. Dr. Andreas Köster: Haftung von Leitungs- und Aufsichtsorganen in Kultu...
Prof. Dr. Andreas Köster: Haftung von Leitungs- und Aufsichtsorganen in Kultu...Prof. Dr. Andreas Köster: Haftung von Leitungs- und Aufsichtsorganen in Kultu...
Prof. Dr. Andreas Köster: Haftung von Leitungs- und Aufsichtsorganen in Kultu...
 
Manja Weinert: Ist das Ihr Ding? Patenschaften in Museen am Beispiel der Ding...
Manja Weinert: Ist das Ihr Ding? Patenschaften in Museen am Beispiel der Ding...Manja Weinert: Ist das Ihr Ding? Patenschaften in Museen am Beispiel der Ding...
Manja Weinert: Ist das Ihr Ding? Patenschaften in Museen am Beispiel der Ding...
 
Melendi
MelendiMelendi
Melendi
 
Olaf Zimmermann, Gabriele Schulz: Strukturen der Kulturpolitik in der Bundesr...
Olaf Zimmermann, Gabriele Schulz: Strukturen der Kulturpolitik in der Bundesr...Olaf Zimmermann, Gabriele Schulz: Strukturen der Kulturpolitik in der Bundesr...
Olaf Zimmermann, Gabriele Schulz: Strukturen der Kulturpolitik in der Bundesr...
 
Ellger: Kultur im Europäischen Gemeinschaftsrecht
Ellger: Kultur im Europäischen GemeinschaftsrechtEllger: Kultur im Europäischen Gemeinschaftsrecht
Ellger: Kultur im Europäischen Gemeinschaftsrecht
 
Prof. Dr. Oliver Scheytt: Zielsetzungen als Elemente von Kulturpolitik.Konsen...
Prof. Dr. Oliver Scheytt: Zielsetzungen als Elemente von Kulturpolitik.Konsen...Prof. Dr. Oliver Scheytt: Zielsetzungen als Elemente von Kulturpolitik.Konsen...
Prof. Dr. Oliver Scheytt: Zielsetzungen als Elemente von Kulturpolitik.Konsen...
 
Malte C. Boecker: Der Sponsoringerlass in der Diskussion. Die steuerlichen Ko...
Malte C. Boecker: Der Sponsoringerlass in der Diskussion. Die steuerlichen Ko...Malte C. Boecker: Der Sponsoringerlass in der Diskussion. Die steuerlichen Ko...
Malte C. Boecker: Der Sponsoringerlass in der Diskussion. Die steuerlichen Ko...
 
20120820 kolloqium karl-hausdorf-v5
20120820 kolloqium karl-hausdorf-v520120820 kolloqium karl-hausdorf-v5
20120820 kolloqium karl-hausdorf-v5
 
Prof. Dr. Friedrich Loock: Die Umsatzsteuer
Prof. Dr. Friedrich Loock: Die UmsatzsteuerProf. Dr. Friedrich Loock: Die Umsatzsteuer
Prof. Dr. Friedrich Loock: Die Umsatzsteuer
 

Ähnlich wie Ep infos vorab

Warum ep nicht funktionieren kann
Warum ep nicht funktionieren kannWarum ep nicht funktionieren kann
Warum ep nicht funktionieren kann
Gerald Stiehler, Psychotherapie
 
Schön und Entspannt
Schön und EntspanntSchön und Entspannt
Schön und Entspannt
Kathleen Schwiese
 
Seminar Gesundheitspsychologie 2014: Präsentation von Gruppe 3
Seminar Gesundheitspsychologie 2014: Präsentation von Gruppe 3Seminar Gesundheitspsychologie 2014: Präsentation von Gruppe 3
Seminar Gesundheitspsychologie 2014: Präsentation von Gruppe 3
Vanderbilt University
 
FüHrungskräFte Training FüR Betriebe Und Unternehmen
FüHrungskräFte Training FüR Betriebe Und UnternehmenFüHrungskräFte Training FüR Betriebe Und Unternehmen
FüHrungskräFte Training FüR Betriebe Und UnternehmenMarkus von Aschoff
 
In der Ruhe liegt die Kraft
In der Ruhe liegt die KraftIn der Ruhe liegt die Kraft
In der Ruhe liegt die Kraft
WM-Pool Pressedienst
 
107 de wp_knigge-magie-ausstrahlung
107 de wp_knigge-magie-ausstrahlung107 de wp_knigge-magie-ausstrahlung
107 de wp_knigge-magie-ausstrahlungKristina Koch
 
The New U - Kick-off Meeting
The New U - Kick-off Meeting The New U - Kick-off Meeting
The New U - Kick-off Meeting
Reiner Kraft
 
snapshox | gesundheit
snapshox | gesundheitsnapshox | gesundheit
snapshox | gesundheit
Konzeption
 
Präsentation: Burn-out-prophylaxe
Präsentation: Burn-out-prophylaxePräsentation: Burn-out-prophylaxe
Präsentation: Burn-out-prophylaxe
balance-gottschalk
 
burn-out-prophylaxe-praesentation
burn-out-prophylaxe-praesentationburn-out-prophylaxe-praesentation
burn-out-prophylaxe-praesentation
sdWebdesign
 
Dr. Sabine Schonert Hirz - Stressmanagement
Dr. Sabine Schonert Hirz - Stressmanagement Dr. Sabine Schonert Hirz - Stressmanagement
Dr. Sabine Schonert Hirz - Stressmanagement
Speakers Excellence Deutschland Holding GmbH
 
Meditation – yoga – eine lebensdraufsicht
Meditation – yoga – eine lebensdraufsichtMeditation – yoga – eine lebensdraufsicht
Meditation – yoga – eine lebensdraufsicht
Orina Genia Nissenbaum Madame Zahmirah
 
Agile Talks Day 2019 (powered by CGI)
Agile Talks Day 2019 (powered by CGI)Agile Talks Day 2019 (powered by CGI)
Agile Talks Day 2019 (powered by CGI)
Sabrina Hauptman
 
Entspannung und Winterfeeling
Entspannung und WinterfeelingEntspannung und Winterfeeling
Entspannung und Winterfeeling
Daniel Wiggenhauser
 
Wirkungen von Yoga Im Licht der Wissenschaft
Wirkungen von Yoga Im Licht der WissenschaftWirkungen von Yoga Im Licht der Wissenschaft
Wirkungen von Yoga Im Licht der Wissenschaft
Yoga Vidya e.V.
 
Was Macht Uns Krank Und Was HäLt Uns Gesund 2
Was Macht Uns Krank Und Was HäLt Uns Gesund 2Was Macht Uns Krank Und Was HäLt Uns Gesund 2
Was Macht Uns Krank Und Was HäLt Uns Gesund 2Markus von Aschoff
 
Brain Based Learning
Brain Based LearningBrain Based Learning
Brain Based LearningYasi83
 
DNX Workshop ★ Kleine Pausen - Große Wirkung: Steigere deine digitale Produkt...
DNX Workshop ★ Kleine Pausen - Große Wirkung: Steigere deine digitale Produkt...DNX Workshop ★ Kleine Pausen - Große Wirkung: Steigere deine digitale Produkt...
DNX Workshop ★ Kleine Pausen - Große Wirkung: Steigere deine digitale Produkt...
DNX
 
Heilungsmeditation - Die erstaunliche Heilkraft des Geistes
Heilungsmeditation - Die erstaunliche Heilkraft des GeistesHeilungsmeditation - Die erstaunliche Heilkraft des Geistes
Heilungsmeditation - Die erstaunliche Heilkraft des Geistes
stephanpetrowitsch1
 

Ähnlich wie Ep infos vorab (20)

Warum ep nicht funktionieren kann
Warum ep nicht funktionieren kannWarum ep nicht funktionieren kann
Warum ep nicht funktionieren kann
 
Schön und Entspannt
Schön und EntspanntSchön und Entspannt
Schön und Entspannt
 
Seminar Gesundheitspsychologie 2014: Präsentation von Gruppe 3
Seminar Gesundheitspsychologie 2014: Präsentation von Gruppe 3Seminar Gesundheitspsychologie 2014: Präsentation von Gruppe 3
Seminar Gesundheitspsychologie 2014: Präsentation von Gruppe 3
 
SMA Gesund Leben
SMA Gesund LebenSMA Gesund Leben
SMA Gesund Leben
 
FüHrungskräFte Training FüR Betriebe Und Unternehmen
FüHrungskräFte Training FüR Betriebe Und UnternehmenFüHrungskräFte Training FüR Betriebe Und Unternehmen
FüHrungskräFte Training FüR Betriebe Und Unternehmen
 
In der Ruhe liegt die Kraft
In der Ruhe liegt die KraftIn der Ruhe liegt die Kraft
In der Ruhe liegt die Kraft
 
107 de wp_knigge-magie-ausstrahlung
107 de wp_knigge-magie-ausstrahlung107 de wp_knigge-magie-ausstrahlung
107 de wp_knigge-magie-ausstrahlung
 
The New U - Kick-off Meeting
The New U - Kick-off Meeting The New U - Kick-off Meeting
The New U - Kick-off Meeting
 
snapshox | gesundheit
snapshox | gesundheitsnapshox | gesundheit
snapshox | gesundheit
 
Präsentation: Burn-out-prophylaxe
Präsentation: Burn-out-prophylaxePräsentation: Burn-out-prophylaxe
Präsentation: Burn-out-prophylaxe
 
burn-out-prophylaxe-praesentation
burn-out-prophylaxe-praesentationburn-out-prophylaxe-praesentation
burn-out-prophylaxe-praesentation
 
Dr. Sabine Schonert Hirz - Stressmanagement
Dr. Sabine Schonert Hirz - Stressmanagement Dr. Sabine Schonert Hirz - Stressmanagement
Dr. Sabine Schonert Hirz - Stressmanagement
 
Meditation – yoga – eine lebensdraufsicht
Meditation – yoga – eine lebensdraufsichtMeditation – yoga – eine lebensdraufsicht
Meditation – yoga – eine lebensdraufsicht
 
Agile Talks Day 2019 (powered by CGI)
Agile Talks Day 2019 (powered by CGI)Agile Talks Day 2019 (powered by CGI)
Agile Talks Day 2019 (powered by CGI)
 
Entspannung und Winterfeeling
Entspannung und WinterfeelingEntspannung und Winterfeeling
Entspannung und Winterfeeling
 
Wirkungen von Yoga Im Licht der Wissenschaft
Wirkungen von Yoga Im Licht der WissenschaftWirkungen von Yoga Im Licht der Wissenschaft
Wirkungen von Yoga Im Licht der Wissenschaft
 
Was Macht Uns Krank Und Was HäLt Uns Gesund 2
Was Macht Uns Krank Und Was HäLt Uns Gesund 2Was Macht Uns Krank Und Was HäLt Uns Gesund 2
Was Macht Uns Krank Und Was HäLt Uns Gesund 2
 
Brain Based Learning
Brain Based LearningBrain Based Learning
Brain Based Learning
 
DNX Workshop ★ Kleine Pausen - Große Wirkung: Steigere deine digitale Produkt...
DNX Workshop ★ Kleine Pausen - Große Wirkung: Steigere deine digitale Produkt...DNX Workshop ★ Kleine Pausen - Große Wirkung: Steigere deine digitale Produkt...
DNX Workshop ★ Kleine Pausen - Große Wirkung: Steigere deine digitale Produkt...
 
Heilungsmeditation - Die erstaunliche Heilkraft des Geistes
Heilungsmeditation - Die erstaunliche Heilkraft des GeistesHeilungsmeditation - Die erstaunliche Heilkraft des Geistes
Heilungsmeditation - Die erstaunliche Heilkraft des Geistes
 

Ep infos vorab

  • 1. ENERGETISCHE PSYCHOLOGIE: STICHPUNKTE VOR DEM ÜBEN SONSOLES CERVIÑO / COACHING AKADEMIE BERLIN /27. MÄRZ 2013 1
  • 2. EP nach Fred Gallo Energetische Psychologie ist eine integrative Methode angewandte Kinesiologie Energiemeridianen chinesische traditionelle Medizin Gallo studierte Psychologie und Philosophie; er verwendete zunächst NLP und die Methoden von M. Erickson Er wurde von einem Artikel von Roger Callahan inspiriert und entwickelte nach und nach seine eigene Methode 2
  • 3. Hauptannahmen der EP Gedanken sind eine Form von Energie. Gedankenfelder wirken wie Energiefelder. Durch ein Gedankenfeld baut sich ein Muster auf. EP hilft, ein besser geeignetes Muster zu kreieren. „Energie ist der Schlüssel zu Gesundheit, Glück und Erfolg“ Es gibt ein körperliches Energiesystem, das auf die Wurzel von Krankheit und Gesundheit einwirkt Möglichkeiten bietet, bioenergetische Störungen anzugeben 3
  • 4. Was wirkt und wie das Klopfen (Engl. energy tapping) wissenschaftlich bewiesen: „das Klopfen ändert die Art und Weise, wie Energiesysteme und Kommunikationssysteme in unserem Körper und unserem Geist funktionieren “. Das Klopfen unterbricht bestimmte Nervenverbindungen und baut neue auf. Der durch die Nervenbahnen fliessende elektrische Strom wird verändert. „Das Klopfen lässt die negativen Emotionen, Gedanken und Verhalten wegfallen, die im Problem involviert sind“. Klopfen: mit bestimmten Aussagen /Skalieren/Setting 4
  • 5. Heransgehensweise Coach und Klient in Kooperation: „Wir beide versuchen herauszufinden, was Dein Körper bereits weiss“. Es wird gemeinsam erspürt, wie der Organismus auf bestimmte Aussagen reagiert (George Goodheart, 1960er) Beste innere Haltung: neutrale Offenheit, Neugierde Voraussetzung: großer Vertrauen. Coach muss Klient anfassen. (zB. Erster Schritt: Muskelcheck. Es wird überprüft, ob ein Muskel ein- oder ausgeschaltet ist. „Im Klaren testen“). 5
  • 6. Begriffe (I) EDxTM - Energy Diagnostic and Treatment Methods INDIKATORMUSKEL - derjenige, der den Zustand zeigt Subjektive Unit of Distress (SUD) - wie ich das Problem empfinde Muscular Unit of Distress (MUD) - wie mein Muskel es zeigt Psychische Umkehrungen (PUs) - Sabotageprogramme 6
  • 7. Begriffe (II) GEHIRNBALANCE - Verfahren, um erzielte Erfolge zu Verstärken, um Aufmerksamkeit neu zu fokussieren, um weitere Gehirnareale zu aktivieren Positive Outcome Projektion (POP) - Verfahren, um Endergebnisse zu optimieren MET - Midline Energy Treatment 7
  • 8. Interventionsprozess Vorschlag: Prozess mit MET s. Unterlagen und Anmerkungen der anderen Coaches! viel Spass uns allen beim Üben 8