SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Ansprechpartner:                          Telefon:                   Presse-Information
Jürgen Barth                              +49 711 17-5 20 77
Raimund Grammer                           +49 711 17-5 30 58         Datum:
                                                                     18. Juli 2011


$XVOLHIHUQ PLW (FRQLF 1*7 XQG 8PZHOWHQJHO

• 6LPRQ /RRV /RJLVWLF 1LHGHUODQGH EHVWHOOW  0HUFHGHV%HQ]
  (FRQLF  1*7 IU LWORJLVWLN(LQVDW]
• )DKU]HXJEHWULHE PLW IOVVLJHP (UGJDV /1*
  /LTXHILHG 1DWXUDO *DV
• 6WDIHWWHQYHUNHKU PLW 7RQQHQ/NZ
• 3LHN9HURUGQXQJ  G%$ HUP|JOLFKW 6WXQGHQ
  7DJH(LQVDW]
• 0LW %LRJDV IlKUW GHU (FRQLF 2QHXWUDO


Stuttgart / Wörth – Der Mercedes-Benz Econic für den Kommunal-,
Sammel- und Verteilerverkehr, erobert als umweltfreundliches
und niederfluriges Transportfahrzeug weiterhin die Innenstädte.
Neuestes Beispiel dafür ist eine Bestellung des niederländischen
Logistik-Dienstleisters Simon Loos, der jetzt 30 Fahrgestelle des
Typs Mercedes-Benz Econic 1828 NGT mit umweltfreundlichem
Erdgasantrieb geordert hat. Von den 23 Sattelzug-maschinen und
sieben Fahrgestellen ist jetzt das erste Fahrzeug im Mercedes-Benz
Werk Wörth übergeben worden.




Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
0D‰VWlEH LQ 7HFKQLN XQG 6DXEHUNHLW                                    Seite 2


Angetrieben wird der Econic von einem EEV-zertifizierten Reihen-
Sechszylinder-Motor der Baureihe 900 für monovalenten Erdgas-
betrieb. Der Motor M 906 LAG leistet aus 6,9 Liter Hubraum
205 kW (279 PS). Die Emissionen des Econic mit Erdgasantrieb
enthalten keine Feinstäube und Partikel. Hinzu kommt die
Geräuscharmut des Gasantriebs. Aufgrund dieser Tatsachen darf
der Econic NGT das Siegel „Blauer Engel“ tragen. Der Blaue Engel
ist im Verband „Global Ecolabelling Network“ mit weltweit 26
Umweltzeichen-Organisationen vertreten.

Durch weitere relevante Maßnahmen an Motor, Allisongetriebe
sowie optimierte Geräuschkapselungen ist es gelungen, eine
weitere signifikante Absenkung der Geräuschemmission auf
72 dBA zu erzielen. Dadurch erhält der Econic Einfahrgenehmi-
gungen rund um die Uhr - 24 Stunden, 7 Tage die Woche.

/RJLVWLN8QWHUQHKPHQ LQ GHU GULWWHQ *HQHUDWLRQ

Das Logistik-Unternehmen Simon Loos ist in der dritten
Generation seit 1938 im Transportgewerbe tätig. Der Standort
Wognum liegt etwa 50 Kilometer nördlich von Amsterdam. Einer
der wichtigsten Kunden ist die niederländische Supermarktkette
Albert Heijn B.V., die aus einem kleinen Lebensmittelgeschäft
entstand und heute zum Ahold-Konzern gehört. Albert Heijn
betreibt Vollsortiment-Supermärkte in den Niederlanden mit
einem Marktanteil von knapp 33 Prozent. Das Unternehmen hat
vier verschiedene Filialmodelle. Stadtteilversorger stellen mit
mehr als 800 Filialen den größten Anteil. Viele bleiben bis 20 Uhr,
manche bis 22 Uhr geöffnet. Einige, hauptsächlich in großen
Städten, öffnen sogar sonntags, was eine frische Belieferung
erforderlich macht.

Michael Dietz, Leiter Vertrieb und Marketing bei Mercedes-Benz
Special Trucks, betont die besondere Bedeutung des Econic für das
Produktportfolio der Mercedes-Benz Truck Division und Daimler
Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Trucks im Bereich der umweltfreundlichen Antriebsttechnologie.        Seite 3
„Der zukünftige Einsatz des Econic NGT in den Niederlanden wird
mit flüssigem Erdgas, LNG, betrieben. Neben der umweltfreund-
lichen und leisen Verbrennung erreicht der Econic mit LNG eine
sehr große Reichweite, die an Dieselfahrzeuge heran reicht. Die
Erdgasvorkommen sind deutlich größer als die Erdölvorräte und
viele Länder dieser Welt können ihre Erdgasvorräte nur als
flüssiges Erdgas in die Abnehmerstaaten transportieren. Darüber
hinaus kann der Econic mit erneuerbarem CO2-neutralem Biogas
betrieben werden. Mit dieser Technologie setzt unser holländisch-
er Kunde neue Mäßstäbe in der Citylogistik“, so Dietz.

.KOWUDQVSRUWH DXFK LQ GHU 1DFKW

Die allzeit frische Belieferung bedingt eine ausgeklügelte Liefer-
logistik mit Kühltransporten auch in der Nacht. Doch in den
Niederlanden wird, wie in allen hochentwickelten Industrie-
nationen, dem Klimaschutz und dem Erhalt einer bewohnbaren
Umwelt große Bedeutung beigemessen. Diesem Zweck dienen
auch europäische Richtlinien wie die EC 2001/547, die besagt,
dass bis zum Jahr 2020 zwischen 20 und 23 Prozent des Verkehrs
mit alternativen Treibstoffen erfolgen soll. Geräusch- und Abgas-
grenzwerte werden zunehmend schärfer, wobei Städte in großen
Ballungszentren, wie Amsterdam oder Rotterdam, die Einfahrt nur
noch für bestimmte Fahrzeuge erlauben. Dazu gehört der
Mercedes-Benz Econic. Mit dem umweltfreundlichen und leisen
Erdgasmotor darf er in jede Zone einfahren.

In Holland gibt es die sogenannte PIEK-Verordnung. Sie schreibt
vor, wie laut oder leise Fahrzeug und Ladetätigkeiten in bestimm-
ten Zeiten sein dürfen. Während von 7 bis 19 Uhr auch Diesel-
fahrzeuge die Vorgaben erfüllen, gelingt dies außerhalb dieser Zeit
lediglich dem Econic mit dem leisen Gasmotor oder Elektrofahr-
zeugen, die im Transportbereich noch nicht zur Verfügung stehen.
Lebensmittellogistik ist ein Geschäft rund um die Uhr. „Wir
nähern uns der 24-Stunden- und 365-Tage-Belieferung“, erklärt
Geschäftsführer Simon Loos. „Das ist nur mit speziellen Fahr-
Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
zeugen zu gewährleisten“. Auch die Sattelauflieger vom              Seite 4
holländischen Aufbauhersteller Heiwo in Wolwega haben Piek-
zertifizierte Kühlaggregate von Carrier, geräuschgedämmte
Ladebordwände von Dhollandia und Gitterrollboxen mit
Gummirädern.

6WDIHWWHQhEHUJDEH DQ GHU 6WDGWJUHQ]H

Um diese Vorgaben einzuhalten und die Emissionen in den Stadt-
bezirken zu vermeiden, testeten die „Architekten des Transports“,
als die sich die innovationsfreudigen Niederländer verstehen, bei
Simon Loos Logistic eine Art Stafettenverkehr: Ein LZV (Lang
Zwaar Voertuig = Langes und schweres Fahrzeug) ist ein Sattelzug
bestehend aus zwei kurzgekoppelten 2-Achs-Aufliegern mit
25,25 m Länge und einem zulässigen Gesamtgewicht von 50
Tonnen, mit dem Transporte von außerhalb gelegenen Logistik-
zentren an die Stadtgrenze zur weiteren Verteilung gebracht
werden.

An der Stadtgrenze werden die Auflieger entkoppelt, von
Mercedes-Benz Econic NGT übernommen und zu den Märkten in
die Innenstadt befördert. Die Auflieger sind für den teils engen
Innenstadtverkehr ausgelegt, u. a. mit einer gelenkten Hinter-
achse. Das Econic-Lastzug-Gesamtgewicht beträgt bis zu 30
Tonnen.

=ZHL -DKUH 7HVWEHWULHE

„Über das Konzept haben wir mit unseren Verladern und
Mercedes-Benz gesprochen“, erläutert Simon Loos, zu dessen
Fuhrpark 425 ziehende und 645 gezogene Einheiten gehören. Seit
November 2009 laufen die Versuche und der Testbetrieb.

„Seit 2005 haben wir unsere Zugmaschinen, zu gut 75 Prozent
Mercedes-Benz, auf Euro 5 umgestellt. Bei den jüngsten Neu-
anschaffungen haben wir - wie es bei uns Tradition ist - mit
unseren Kunden gesprochen, welche Ziele sie verfolgen. Dabei
Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
stellte sich schnell heraus, dass maximale Umweltfreundlichkeit      Seite 5
die primäre Forderung war“, sagt Logistiker Loos. „Euro 6 ist erst
zu einem späteren Zeitpunkt lieferbar, also fokussierten wir uns
auf EEV. Als Quintessenz unserer Überlegungen kristallisierte sich
schließlich der Econic NGT heraus. Der Erdgasmotor erfüllt EEV
und ist kräftig genug, um die von ihm erwarteten Transporte zu
bewältigen“.

,PDJHJHZLQQ PLW HPLVVLRQVIUHLHQ 1XW]IDKU]HXJHQ

Es sei abzusehen, dass sich die Zufahrtsberechtigungen in die
Städte weiter verschärfen, sagt Simon Loos. Dies verschaffe dem
Econic mit Gasmotor weitere Vorteile. Hinzu kommt der Aspekt,
dass der Gas-Econic unverändert auch mit Biogas fährt, das sich
auch aus überfälligen Lebensmitteln fermentieren lässt. Darüber
seien bereits Gespräche mit Lebensmittelproduzenten geführt
worden. Mit Biogas aus regenerativer Quelle fährt der Econic CO2-
neutral und bringt der Spedition einen guten Imagegewinn. Außer-
dem kann das Transportunternehmen bei der „emissionsarmen“
Logistik eine Vorreiterrolle beanspruchen. Die Mehrkosten des
Econic NGT kompensiert Loos über eine größere Einsatzzeit pro
Tag, wobei darauf hinzuweisen ist, dass sich diese Betätigungs-
felder ohne den Econic gar nicht erst bieten würden.

3RVLWLYH 5FNPHOGXQJ YRQ GHQ )DKUHUQ LQ 3XQNWR
)DKUVLFKHUKHLW XQG (UJRQRPLH

Der Econic ist längst das Maß der Dinge bei Fahrzeugen mit
Niederflur-Fahrerhaus. Charakteristisch sind die große Panorama-
scheibe sowie die auf Knopfdruck automatisch öffnende Beifahrer-
tür. Das Fahrerhaus mit ebenem Boden hat Stehhöhe. Der niedrige
Einstieg ist optimal für das häufige Ein- und Aussteigen. Das
serienmäßige Automatikgetriebe erlaubt, sich voll und ganz auf
das Verkehrsgeschehen zu konzentrieren. Außerdem sitzt der
Fahrer quasi auf Augenhöhe mit den Fußgängern und genießt eine
optimale Übersicht, loben die Fahrer bei Simon Loos. Gerade in
den Altstadtbezirken Amsterdams ist das ein großer Vorteil. Und
Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Canter UK.pdf
Canter UK.pdfCanter UK.pdf
PI Forstmesse.pdf
PI Forstmesse.pdfPI Forstmesse.pdf
PIRuweUnimogÜbergabeBerlin.pdf
PIRuweUnimogÜbergabeBerlin.pdfPIRuweUnimogÜbergabeBerlin.pdf
PIRuweUnimogÜbergabeBerlin.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Pressemeldung Nr. 2.pdf
Pressemeldung Nr. 2.pdfPressemeldung Nr. 2.pdf
Pressemeldung Nr. 2.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Preisverleihung NfzZentrum Berlin_final.pdf
Preisverleihung NfzZentrum Berlin_final.pdfPreisverleihung NfzZentrum Berlin_final.pdf
Preisverleihung NfzZentrum Berlin_final.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Sprinter 316 LGT_27.10.10.pdf
Sprinter 316 LGT_27.10.10.pdfSprinter 316 LGT_27.10.10.pdf
Sprinter 316 LGT_27.10.10.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PI_GroßauftragBudapest_159Citaro_final.pdf
PI_GroßauftragBudapest_159Citaro_final.pdfPI_GroßauftragBudapest_159Citaro_final.pdf
PI_GroßauftragBudapest_159Citaro_final.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Mercedes-BenzIntourofürWesteuropa.pdf
Mercedes-BenzIntourofürWesteuropa.pdfMercedes-BenzIntourofürWesteuropa.pdf
Mercedes-BenzIntourofürWesteuropa.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Automobilindustrie in Deutschland
Automobilindustrie in DeutschlandAutomobilindustrie in Deutschland
Automobilindustrie in Deutschland
Schule 1277 | Moskau
 
Canter Eco Hybrid mit Umweltpreis ausgezeichnet.pdf
Canter Eco Hybrid mit Umweltpreis ausgezeichnet.pdfCanter Eco Hybrid mit Umweltpreis ausgezeichnet.pdf
Canter Eco Hybrid mit Umweltpreis ausgezeichnet.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Fotos.pdf
Fotos.pdfFotos.pdf
Vito-Kerstner final.pdf
Vito-Kerstner final.pdfVito-Kerstner final.pdf
Vito-Kerstner final.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
car2go Wien 100-Tage-Bilanz.pdf
car2go Wien 100-Tage-Bilanz.pdfcar2go Wien 100-Tage-Bilanz.pdf
car2go Wien 100-Tage-Bilanz.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseerklärung Deutschland versinkt im Umweltzonenchaos.pdf
Presseerklärung Deutschland versinkt im Umweltzonenchaos.pdfPresseerklärung Deutschland versinkt im Umweltzonenchaos.pdf
Presseerklärung Deutschland versinkt im Umweltzonenchaos.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PressemeldungU500Kärnten.pdf
PressemeldungU500Kärnten.pdfPressemeldungU500Kärnten.pdf
PressemeldungU500Kärnten.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation Citan Verkaufsstart final d.pdf
Presseinformation Citan Verkaufsstart final d.pdfPresseinformation Citan Verkaufsstart final d.pdf
Presseinformation Citan Verkaufsstart final d.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Forschungswettbewerb projekt uebermasser
Forschungswettbewerb projekt uebermasserForschungswettbewerb projekt uebermasser
Forschungswettbewerb projekt uebermasser
Stefan Übermasser
 
PI AMI 2012-1.pdf
PI AMI 2012-1.pdfPI AMI 2012-1.pdf
PM Nr. 1 Weihnachten.pdf
PM Nr. 1 Weihnachten.pdfPM Nr. 1 Weihnachten.pdf
PM Nr. 1 Weihnachten.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 

Was ist angesagt? (20)

Canter UK.pdf
Canter UK.pdfCanter UK.pdf
Canter UK.pdf
 
PI Forstmesse.pdf
PI Forstmesse.pdfPI Forstmesse.pdf
PI Forstmesse.pdf
 
PIRuweUnimogÜbergabeBerlin.pdf
PIRuweUnimogÜbergabeBerlin.pdfPIRuweUnimogÜbergabeBerlin.pdf
PIRuweUnimogÜbergabeBerlin.pdf
 
Pressemeldung Nr. 2.pdf
Pressemeldung Nr. 2.pdfPressemeldung Nr. 2.pdf
Pressemeldung Nr. 2.pdf
 
Preisverleihung NfzZentrum Berlin_final.pdf
Preisverleihung NfzZentrum Berlin_final.pdfPreisverleihung NfzZentrum Berlin_final.pdf
Preisverleihung NfzZentrum Berlin_final.pdf
 
Sprinter 316 LGT_27.10.10.pdf
Sprinter 316 LGT_27.10.10.pdfSprinter 316 LGT_27.10.10.pdf
Sprinter 316 LGT_27.10.10.pdf
 
Elektroroller Ebay
Elektroroller EbayElektroroller Ebay
Elektroroller Ebay
 
PI_GroßauftragBudapest_159Citaro_final.pdf
PI_GroßauftragBudapest_159Citaro_final.pdfPI_GroßauftragBudapest_159Citaro_final.pdf
PI_GroßauftragBudapest_159Citaro_final.pdf
 
Mercedes-BenzIntourofürWesteuropa.pdf
Mercedes-BenzIntourofürWesteuropa.pdfMercedes-BenzIntourofürWesteuropa.pdf
Mercedes-BenzIntourofürWesteuropa.pdf
 
Automobilindustrie in Deutschland
Automobilindustrie in DeutschlandAutomobilindustrie in Deutschland
Automobilindustrie in Deutschland
 
Canter Eco Hybrid mit Umweltpreis ausgezeichnet.pdf
Canter Eco Hybrid mit Umweltpreis ausgezeichnet.pdfCanter Eco Hybrid mit Umweltpreis ausgezeichnet.pdf
Canter Eco Hybrid mit Umweltpreis ausgezeichnet.pdf
 
Fotos.pdf
Fotos.pdfFotos.pdf
Fotos.pdf
 
Vito-Kerstner final.pdf
Vito-Kerstner final.pdfVito-Kerstner final.pdf
Vito-Kerstner final.pdf
 
car2go Wien 100-Tage-Bilanz.pdf
car2go Wien 100-Tage-Bilanz.pdfcar2go Wien 100-Tage-Bilanz.pdf
car2go Wien 100-Tage-Bilanz.pdf
 
Presseerklärung Deutschland versinkt im Umweltzonenchaos.pdf
Presseerklärung Deutschland versinkt im Umweltzonenchaos.pdfPresseerklärung Deutschland versinkt im Umweltzonenchaos.pdf
Presseerklärung Deutschland versinkt im Umweltzonenchaos.pdf
 
PressemeldungU500Kärnten.pdf
PressemeldungU500Kärnten.pdfPressemeldungU500Kärnten.pdf
PressemeldungU500Kärnten.pdf
 
Presseinformation Citan Verkaufsstart final d.pdf
Presseinformation Citan Verkaufsstart final d.pdfPresseinformation Citan Verkaufsstart final d.pdf
Presseinformation Citan Verkaufsstart final d.pdf
 
Forschungswettbewerb projekt uebermasser
Forschungswettbewerb projekt uebermasserForschungswettbewerb projekt uebermasser
Forschungswettbewerb projekt uebermasser
 
PI AMI 2012-1.pdf
PI AMI 2012-1.pdfPI AMI 2012-1.pdf
PI AMI 2012-1.pdf
 
PM Nr. 1 Weihnachten.pdf
PM Nr. 1 Weihnachten.pdfPM Nr. 1 Weihnachten.pdf
PM Nr. 1 Weihnachten.pdf
 

Andere mochten auch

Alexandra ivy serie guardianes de la eternidad 05 oscuridad desatada.pdf
Alexandra ivy serie guardianes de la eternidad 05 oscuridad desatada.pdfAlexandra ivy serie guardianes de la eternidad 05 oscuridad desatada.pdf
Alexandra ivy serie guardianes de la eternidad 05 oscuridad desatada.pdf
adrimar57
 
El Hombrequeso
El HombrequesoEl Hombrequeso
El Hombrequeso
Juanjo Ruiz
 
Collage
CollageCollage
Collage
4Press
 
12 mantenimiento correctivo y preventivo
12 mantenimiento correctivo y preventivo12 mantenimiento correctivo y preventivo
12 mantenimiento correctivo y preventivo
plata17
 
Tema 1 Introducción a la geografía de España.
Tema 1 Introducción a la geografía de España.Tema 1 Introducción a la geografía de España.
Tema 1 Introducción a la geografía de España.
Miguel Romero Jurado
 
Wir. Dienen. Deutschland
Wir. Dienen. DeutschlandWir. Dienen. Deutschland
Wir. Dienen. Deutschland
Bundeswehr
 
Hoteles 5
Hoteles 5Hoteles 5
Hoteles 5
gresangar
 
Nietzsche crepúsculo de los ídolos la razón- en la filosofia
Nietzsche crepúsculo de los ídolos  la razón- en la filosofiaNietzsche crepúsculo de los ídolos  la razón- en la filosofia
Nietzsche crepúsculo de los ídolos la razón- en la filosofia
Miguel Romero Jurado
 
Mi dossier fotográfico
Mi dossier fotográficoMi dossier fotográfico
Mi dossier fotográfico
FabreFlames
 
Zetros Jagdwagen.pdf
Zetros Jagdwagen.pdfZetros Jagdwagen.pdf
Zetros Jagdwagen.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Art 46 LED.pdf
Art 46 LED.pdfArt 46 LED.pdf
La cresta
La crestaLa cresta
La cresta
fernandosintia
 
Aspectos elementales del trabajo en los Foros y la forma de retroalimentarlos
Aspectos elementales del trabajo en los Foros y la forma de retroalimentarlosAspectos elementales del trabajo en los Foros y la forma de retroalimentarlos
Aspectos elementales del trabajo en los Foros y la forma de retroalimentarlos
Tvyolaris
 
Unimog Schneeräumung.pdf
Unimog Schneeräumung.pdfUnimog Schneeräumung.pdf
Unimog Schneeräumung.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Ejercicio 2 de estadistica
Ejercicio 2 de estadisticaEjercicio 2 de estadistica
Ejercicio 2 de estadistica
juancsl
 
Motor electrico
Motor electricoMotor electrico
Motor electrico
Enzo Romanelli
 
Guion clase 1
Guion clase 1 Guion clase 1
Guion clase 1
Waleska FS
 

Andere mochten auch (20)

Alexandra ivy serie guardianes de la eternidad 05 oscuridad desatada.pdf
Alexandra ivy serie guardianes de la eternidad 05 oscuridad desatada.pdfAlexandra ivy serie guardianes de la eternidad 05 oscuridad desatada.pdf
Alexandra ivy serie guardianes de la eternidad 05 oscuridad desatada.pdf
 
El Hombrequeso
El HombrequesoEl Hombrequeso
El Hombrequeso
 
Exercise 3
Exercise 3Exercise 3
Exercise 3
 
Collage
CollageCollage
Collage
 
Ein job für helden
Ein job für heldenEin job für helden
Ein job für helden
 
12 mantenimiento correctivo y preventivo
12 mantenimiento correctivo y preventivo12 mantenimiento correctivo y preventivo
12 mantenimiento correctivo y preventivo
 
Catálogo Assoziation A
Catálogo Assoziation ACatálogo Assoziation A
Catálogo Assoziation A
 
Tema 1 Introducción a la geografía de España.
Tema 1 Introducción a la geografía de España.Tema 1 Introducción a la geografía de España.
Tema 1 Introducción a la geografía de España.
 
Wir. Dienen. Deutschland
Wir. Dienen. DeutschlandWir. Dienen. Deutschland
Wir. Dienen. Deutschland
 
Hoteles 5
Hoteles 5Hoteles 5
Hoteles 5
 
Nietzsche crepúsculo de los ídolos la razón- en la filosofia
Nietzsche crepúsculo de los ídolos  la razón- en la filosofiaNietzsche crepúsculo de los ídolos  la razón- en la filosofia
Nietzsche crepúsculo de los ídolos la razón- en la filosofia
 
Mi dossier fotográfico
Mi dossier fotográficoMi dossier fotográfico
Mi dossier fotográfico
 
Zetros Jagdwagen.pdf
Zetros Jagdwagen.pdfZetros Jagdwagen.pdf
Zetros Jagdwagen.pdf
 
Art 46 LED.pdf
Art 46 LED.pdfArt 46 LED.pdf
Art 46 LED.pdf
 
La cresta
La crestaLa cresta
La cresta
 
Aspectos elementales del trabajo en los Foros y la forma de retroalimentarlos
Aspectos elementales del trabajo en los Foros y la forma de retroalimentarlosAspectos elementales del trabajo en los Foros y la forma de retroalimentarlos
Aspectos elementales del trabajo en los Foros y la forma de retroalimentarlos
 
Unimog Schneeräumung.pdf
Unimog Schneeräumung.pdfUnimog Schneeräumung.pdf
Unimog Schneeräumung.pdf
 
Ejercicio 2 de estadistica
Ejercicio 2 de estadisticaEjercicio 2 de estadistica
Ejercicio 2 de estadistica
 
Motor electrico
Motor electricoMotor electrico
Motor electrico
 
Guion clase 1
Guion clase 1 Guion clase 1
Guion clase 1
 

Ähnlich wie Econic Loos Presseinfo.pdf

AtegoKilometerMillionär.pdf
AtegoKilometerMillionär.pdfAtegoKilometerMillionär.pdf
AtegoKilometerMillionär.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Preisverleihung NfzZentrum Eschweiler_final.pdf
Preisverleihung NfzZentrum Eschweiler_final.pdfPreisverleihung NfzZentrum Eschweiler_final.pdf
Preisverleihung NfzZentrum Eschweiler_final.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Daimler elektrifizierung des_antriebs_2012_de
Daimler elektrifizierung des_antriebs_2012_deDaimler elektrifizierung des_antriebs_2012_de
Daimler elektrifizierung des_antriebs_2012_de
VICTOR MAESTRE RAMIREZ
 
Mercedes-AMG investiert in Werkserweiterung.pdf
Mercedes-AMG investiert in Werkserweiterung.pdfMercedes-AMG investiert in Werkserweiterung.pdf
Mercedes-AMG investiert in Werkserweiterung.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Portfolio
PortfolioPortfolio
Portfolio
WastedNoodle
 
PI_3MBTourismofürFernbuslinien.pdf
PI_3MBTourismofürFernbuslinien.pdfPI_3MBTourismofürFernbuslinien.pdf
PI_3MBTourismofürFernbuslinien.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
FleetBoard.pdf
FleetBoard.pdfFleetBoard.pdf
Übergabe von zwölf Elektro-Transportern in Finnland_final.pdf
Übergabe von zwölf Elektro-Transportern in Finnland_final.pdfÜbergabe von zwölf Elektro-Transportern in Finnland_final.pdf
Übergabe von zwölf Elektro-Transportern in Finnland_final.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
DerMobilitätskonzern.pdf
DerMobilitätskonzern.pdfDerMobilitätskonzern.pdf
DerMobilitätskonzern.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PI_European Bus System of the Future_EBSF.pdf
PI_European Bus System of the Future_EBSF.pdfPI_European Bus System of the Future_EBSF.pdf
PI_European Bus System of the Future_EBSF.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Daimler PI_Elektroauto unplugged_d.pdf
Daimler PI_Elektroauto unplugged_d.pdfDaimler PI_Elektroauto unplugged_d.pdf
Daimler PI_Elektroauto unplugged_d.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Daimler Colombia - Neue Bus-Montage in Bogota.pdf
Daimler Colombia - Neue Bus-Montage in Bogota.pdfDaimler Colombia - Neue Bus-Montage in Bogota.pdf
Daimler Colombia - Neue Bus-Montage in Bogota.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Innotrans Aachen.pdf
Innotrans Aachen.pdfInnotrans Aachen.pdf
Innotrans Aachen.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PI Herausforderungen im Straßenverkehr heute und morgen 21.11.12 final.pdf
PI Herausforderungen im Straßenverkehr heute und morgen 21.11.12 final.pdfPI Herausforderungen im Straßenverkehr heute und morgen 21.11.12 final.pdf
PI Herausforderungen im Straßenverkehr heute und morgen 21.11.12 final.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Hwh studie aktualisiert im januar 2015
Hwh studie aktualisiert im januar 2015Hwh studie aktualisiert im januar 2015
Hwh studie aktualisiert im januar 2015
EcomaxTrailer
 
Mehr als ein neuer Antrieb: Chancen und Grenzen für klimafreundliche Mobilitä...
Mehr als ein neuer Antrieb: Chancen und Grenzen für klimafreundliche Mobilitä...Mehr als ein neuer Antrieb: Chancen und Grenzen für klimafreundliche Mobilitä...
Mehr als ein neuer Antrieb: Chancen und Grenzen für klimafreundliche Mobilitä...
Oeko-Institut
 
PI_Kostenlose FleetBoard Flottenmanagement App.pdf
PI_Kostenlose FleetBoard Flottenmanagement App.pdfPI_Kostenlose FleetBoard Flottenmanagement App.pdf
PI_Kostenlose FleetBoard Flottenmanagement App.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
AdidasfährtMBTravegoEdition1EuroVI.pdf
AdidasfährtMBTravegoEdition1EuroVI.pdfAdidasfährtMBTravegoEdition1EuroVI.pdf
AdidasfährtMBTravegoEdition1EuroVI.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PI Fahrerliga Endstand.pdf
PI Fahrerliga Endstand.pdfPI Fahrerliga Endstand.pdf
PI Fahrerliga Endstand.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 

Ähnlich wie Econic Loos Presseinfo.pdf (20)

AtegoKilometerMillionär.pdf
AtegoKilometerMillionär.pdfAtegoKilometerMillionär.pdf
AtegoKilometerMillionär.pdf
 
Press_Review_Europe
Press_Review_EuropePress_Review_Europe
Press_Review_Europe
 
Preisverleihung NfzZentrum Eschweiler_final.pdf
Preisverleihung NfzZentrum Eschweiler_final.pdfPreisverleihung NfzZentrum Eschweiler_final.pdf
Preisverleihung NfzZentrum Eschweiler_final.pdf
 
Daimler elektrifizierung des_antriebs_2012_de
Daimler elektrifizierung des_antriebs_2012_deDaimler elektrifizierung des_antriebs_2012_de
Daimler elektrifizierung des_antriebs_2012_de
 
Mercedes-AMG investiert in Werkserweiterung.pdf
Mercedes-AMG investiert in Werkserweiterung.pdfMercedes-AMG investiert in Werkserweiterung.pdf
Mercedes-AMG investiert in Werkserweiterung.pdf
 
Portfolio
PortfolioPortfolio
Portfolio
 
PI_3MBTourismofürFernbuslinien.pdf
PI_3MBTourismofürFernbuslinien.pdfPI_3MBTourismofürFernbuslinien.pdf
PI_3MBTourismofürFernbuslinien.pdf
 
FleetBoard.pdf
FleetBoard.pdfFleetBoard.pdf
FleetBoard.pdf
 
Übergabe von zwölf Elektro-Transportern in Finnland_final.pdf
Übergabe von zwölf Elektro-Transportern in Finnland_final.pdfÜbergabe von zwölf Elektro-Transportern in Finnland_final.pdf
Übergabe von zwölf Elektro-Transportern in Finnland_final.pdf
 
DerMobilitätskonzern.pdf
DerMobilitätskonzern.pdfDerMobilitätskonzern.pdf
DerMobilitätskonzern.pdf
 
PI_European Bus System of the Future_EBSF.pdf
PI_European Bus System of the Future_EBSF.pdfPI_European Bus System of the Future_EBSF.pdf
PI_European Bus System of the Future_EBSF.pdf
 
Daimler PI_Elektroauto unplugged_d.pdf
Daimler PI_Elektroauto unplugged_d.pdfDaimler PI_Elektroauto unplugged_d.pdf
Daimler PI_Elektroauto unplugged_d.pdf
 
Daimler Colombia - Neue Bus-Montage in Bogota.pdf
Daimler Colombia - Neue Bus-Montage in Bogota.pdfDaimler Colombia - Neue Bus-Montage in Bogota.pdf
Daimler Colombia - Neue Bus-Montage in Bogota.pdf
 
Innotrans Aachen.pdf
Innotrans Aachen.pdfInnotrans Aachen.pdf
Innotrans Aachen.pdf
 
PI Herausforderungen im Straßenverkehr heute und morgen 21.11.12 final.pdf
PI Herausforderungen im Straßenverkehr heute und morgen 21.11.12 final.pdfPI Herausforderungen im Straßenverkehr heute und morgen 21.11.12 final.pdf
PI Herausforderungen im Straßenverkehr heute und morgen 21.11.12 final.pdf
 
Hwh studie aktualisiert im januar 2015
Hwh studie aktualisiert im januar 2015Hwh studie aktualisiert im januar 2015
Hwh studie aktualisiert im januar 2015
 
Mehr als ein neuer Antrieb: Chancen und Grenzen für klimafreundliche Mobilitä...
Mehr als ein neuer Antrieb: Chancen und Grenzen für klimafreundliche Mobilitä...Mehr als ein neuer Antrieb: Chancen und Grenzen für klimafreundliche Mobilitä...
Mehr als ein neuer Antrieb: Chancen und Grenzen für klimafreundliche Mobilitä...
 
PI_Kostenlose FleetBoard Flottenmanagement App.pdf
PI_Kostenlose FleetBoard Flottenmanagement App.pdfPI_Kostenlose FleetBoard Flottenmanagement App.pdf
PI_Kostenlose FleetBoard Flottenmanagement App.pdf
 
AdidasfährtMBTravegoEdition1EuroVI.pdf
AdidasfährtMBTravegoEdition1EuroVI.pdfAdidasfährtMBTravegoEdition1EuroVI.pdf
AdidasfährtMBTravegoEdition1EuroVI.pdf
 
PI Fahrerliga Endstand.pdf
PI Fahrerliga Endstand.pdfPI Fahrerliga Endstand.pdf
PI Fahrerliga Endstand.pdf
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH

Über den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdfÜber den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdfAL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdfPresseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdfZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdfPrinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdfPI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Text EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdfText EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdfPM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH (20)

Über den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdfÜber den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
 
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdfAL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
 
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
 
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdfPresseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
 
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
 
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdfZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
 
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
 
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
 
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
 
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdfPrinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
 
PI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdfPI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
 
01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
 
Text EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdfText EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdf
 
PM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdfPM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdf
 

Econic Loos Presseinfo.pdf

  • 1. Ansprechpartner: Telefon: Presse-Information Jürgen Barth +49 711 17-5 20 77 Raimund Grammer +49 711 17-5 30 58 Datum: 18. Juli 2011 $XVOLHIHUQ PLW (FRQLF 1*7 XQG 8PZHOWHQJHO • 6LPRQ /RRV /RJLVWLF 1LHGHUODQGH EHVWHOOW 0HUFHGHV%HQ] (FRQLF 1*7 IU LWORJLVWLN(LQVDW] • )DKU]HXJEHWULHE PLW IOVVLJHP (UGJDV /1* /LTXHILHG 1DWXUDO *DV
  • 2. • 6WDIHWWHQYHUNHKU PLW 7RQQHQ/NZ • 3LHN9HURUGQXQJ G%$ HUP|JOLFKW 6WXQGHQ 7DJH(LQVDW] • 0LW %LRJDV IlKUW GHU (FRQLF 2QHXWUDO Stuttgart / Wörth – Der Mercedes-Benz Econic für den Kommunal-, Sammel- und Verteilerverkehr, erobert als umweltfreundliches und niederfluriges Transportfahrzeug weiterhin die Innenstädte. Neuestes Beispiel dafür ist eine Bestellung des niederländischen Logistik-Dienstleisters Simon Loos, der jetzt 30 Fahrgestelle des Typs Mercedes-Benz Econic 1828 NGT mit umweltfreundlichem Erdgasantrieb geordert hat. Von den 23 Sattelzug-maschinen und sieben Fahrgestellen ist jetzt das erste Fahrzeug im Mercedes-Benz Werk Wörth übergeben worden. Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  • 3. 0D‰VWlEH LQ 7HFKQLN XQG 6DXEHUNHLW Seite 2 Angetrieben wird der Econic von einem EEV-zertifizierten Reihen- Sechszylinder-Motor der Baureihe 900 für monovalenten Erdgas- betrieb. Der Motor M 906 LAG leistet aus 6,9 Liter Hubraum 205 kW (279 PS). Die Emissionen des Econic mit Erdgasantrieb enthalten keine Feinstäube und Partikel. Hinzu kommt die Geräuscharmut des Gasantriebs. Aufgrund dieser Tatsachen darf der Econic NGT das Siegel „Blauer Engel“ tragen. Der Blaue Engel ist im Verband „Global Ecolabelling Network“ mit weltweit 26 Umweltzeichen-Organisationen vertreten. Durch weitere relevante Maßnahmen an Motor, Allisongetriebe sowie optimierte Geräuschkapselungen ist es gelungen, eine weitere signifikante Absenkung der Geräuschemmission auf 72 dBA zu erzielen. Dadurch erhält der Econic Einfahrgenehmi- gungen rund um die Uhr - 24 Stunden, 7 Tage die Woche. /RJLVWLN8QWHUQHKPHQ LQ GHU GULWWHQ *HQHUDWLRQ Das Logistik-Unternehmen Simon Loos ist in der dritten Generation seit 1938 im Transportgewerbe tätig. Der Standort Wognum liegt etwa 50 Kilometer nördlich von Amsterdam. Einer der wichtigsten Kunden ist die niederländische Supermarktkette Albert Heijn B.V., die aus einem kleinen Lebensmittelgeschäft entstand und heute zum Ahold-Konzern gehört. Albert Heijn betreibt Vollsortiment-Supermärkte in den Niederlanden mit einem Marktanteil von knapp 33 Prozent. Das Unternehmen hat vier verschiedene Filialmodelle. Stadtteilversorger stellen mit mehr als 800 Filialen den größten Anteil. Viele bleiben bis 20 Uhr, manche bis 22 Uhr geöffnet. Einige, hauptsächlich in großen Städten, öffnen sogar sonntags, was eine frische Belieferung erforderlich macht. Michael Dietz, Leiter Vertrieb und Marketing bei Mercedes-Benz Special Trucks, betont die besondere Bedeutung des Econic für das Produktportfolio der Mercedes-Benz Truck Division und Daimler Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  • 4. Trucks im Bereich der umweltfreundlichen Antriebsttechnologie. Seite 3 „Der zukünftige Einsatz des Econic NGT in den Niederlanden wird mit flüssigem Erdgas, LNG, betrieben. Neben der umweltfreund- lichen und leisen Verbrennung erreicht der Econic mit LNG eine sehr große Reichweite, die an Dieselfahrzeuge heran reicht. Die Erdgasvorkommen sind deutlich größer als die Erdölvorräte und viele Länder dieser Welt können ihre Erdgasvorräte nur als flüssiges Erdgas in die Abnehmerstaaten transportieren. Darüber hinaus kann der Econic mit erneuerbarem CO2-neutralem Biogas betrieben werden. Mit dieser Technologie setzt unser holländisch- er Kunde neue Mäßstäbe in der Citylogistik“, so Dietz. .KOWUDQVSRUWH DXFK LQ GHU 1DFKW Die allzeit frische Belieferung bedingt eine ausgeklügelte Liefer- logistik mit Kühltransporten auch in der Nacht. Doch in den Niederlanden wird, wie in allen hochentwickelten Industrie- nationen, dem Klimaschutz und dem Erhalt einer bewohnbaren Umwelt große Bedeutung beigemessen. Diesem Zweck dienen auch europäische Richtlinien wie die EC 2001/547, die besagt, dass bis zum Jahr 2020 zwischen 20 und 23 Prozent des Verkehrs mit alternativen Treibstoffen erfolgen soll. Geräusch- und Abgas- grenzwerte werden zunehmend schärfer, wobei Städte in großen Ballungszentren, wie Amsterdam oder Rotterdam, die Einfahrt nur noch für bestimmte Fahrzeuge erlauben. Dazu gehört der Mercedes-Benz Econic. Mit dem umweltfreundlichen und leisen Erdgasmotor darf er in jede Zone einfahren. In Holland gibt es die sogenannte PIEK-Verordnung. Sie schreibt vor, wie laut oder leise Fahrzeug und Ladetätigkeiten in bestimm- ten Zeiten sein dürfen. Während von 7 bis 19 Uhr auch Diesel- fahrzeuge die Vorgaben erfüllen, gelingt dies außerhalb dieser Zeit lediglich dem Econic mit dem leisen Gasmotor oder Elektrofahr- zeugen, die im Transportbereich noch nicht zur Verfügung stehen. Lebensmittellogistik ist ein Geschäft rund um die Uhr. „Wir nähern uns der 24-Stunden- und 365-Tage-Belieferung“, erklärt Geschäftsführer Simon Loos. „Das ist nur mit speziellen Fahr- Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  • 5. zeugen zu gewährleisten“. Auch die Sattelauflieger vom Seite 4 holländischen Aufbauhersteller Heiwo in Wolwega haben Piek- zertifizierte Kühlaggregate von Carrier, geräuschgedämmte Ladebordwände von Dhollandia und Gitterrollboxen mit Gummirädern. 6WDIHWWHQhEHUJDEH DQ GHU 6WDGWJUHQ]H Um diese Vorgaben einzuhalten und die Emissionen in den Stadt- bezirken zu vermeiden, testeten die „Architekten des Transports“, als die sich die innovationsfreudigen Niederländer verstehen, bei Simon Loos Logistic eine Art Stafettenverkehr: Ein LZV (Lang Zwaar Voertuig = Langes und schweres Fahrzeug) ist ein Sattelzug bestehend aus zwei kurzgekoppelten 2-Achs-Aufliegern mit 25,25 m Länge und einem zulässigen Gesamtgewicht von 50 Tonnen, mit dem Transporte von außerhalb gelegenen Logistik- zentren an die Stadtgrenze zur weiteren Verteilung gebracht werden. An der Stadtgrenze werden die Auflieger entkoppelt, von Mercedes-Benz Econic NGT übernommen und zu den Märkten in die Innenstadt befördert. Die Auflieger sind für den teils engen Innenstadtverkehr ausgelegt, u. a. mit einer gelenkten Hinter- achse. Das Econic-Lastzug-Gesamtgewicht beträgt bis zu 30 Tonnen. =ZHL -DKUH 7HVWEHWULHE „Über das Konzept haben wir mit unseren Verladern und Mercedes-Benz gesprochen“, erläutert Simon Loos, zu dessen Fuhrpark 425 ziehende und 645 gezogene Einheiten gehören. Seit November 2009 laufen die Versuche und der Testbetrieb. „Seit 2005 haben wir unsere Zugmaschinen, zu gut 75 Prozent Mercedes-Benz, auf Euro 5 umgestellt. Bei den jüngsten Neu- anschaffungen haben wir - wie es bei uns Tradition ist - mit unseren Kunden gesprochen, welche Ziele sie verfolgen. Dabei Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  • 6. stellte sich schnell heraus, dass maximale Umweltfreundlichkeit Seite 5 die primäre Forderung war“, sagt Logistiker Loos. „Euro 6 ist erst zu einem späteren Zeitpunkt lieferbar, also fokussierten wir uns auf EEV. Als Quintessenz unserer Überlegungen kristallisierte sich schließlich der Econic NGT heraus. Der Erdgasmotor erfüllt EEV und ist kräftig genug, um die von ihm erwarteten Transporte zu bewältigen“. ,PDJHJHZLQQ PLW HPLVVLRQVIUHLHQ 1XW]IDKU]HXJHQ Es sei abzusehen, dass sich die Zufahrtsberechtigungen in die Städte weiter verschärfen, sagt Simon Loos. Dies verschaffe dem Econic mit Gasmotor weitere Vorteile. Hinzu kommt der Aspekt, dass der Gas-Econic unverändert auch mit Biogas fährt, das sich auch aus überfälligen Lebensmitteln fermentieren lässt. Darüber seien bereits Gespräche mit Lebensmittelproduzenten geführt worden. Mit Biogas aus regenerativer Quelle fährt der Econic CO2- neutral und bringt der Spedition einen guten Imagegewinn. Außer- dem kann das Transportunternehmen bei der „emissionsarmen“ Logistik eine Vorreiterrolle beanspruchen. Die Mehrkosten des Econic NGT kompensiert Loos über eine größere Einsatzzeit pro Tag, wobei darauf hinzuweisen ist, dass sich diese Betätigungs- felder ohne den Econic gar nicht erst bieten würden. 3RVLWLYH 5FNPHOGXQJ YRQ GHQ )DKUHUQ LQ 3XQNWR )DKUVLFKHUKHLW XQG (UJRQRPLH Der Econic ist längst das Maß der Dinge bei Fahrzeugen mit Niederflur-Fahrerhaus. Charakteristisch sind die große Panorama- scheibe sowie die auf Knopfdruck automatisch öffnende Beifahrer- tür. Das Fahrerhaus mit ebenem Boden hat Stehhöhe. Der niedrige Einstieg ist optimal für das häufige Ein- und Aussteigen. Das serienmäßige Automatikgetriebe erlaubt, sich voll und ganz auf das Verkehrsgeschehen zu konzentrieren. Außerdem sitzt der Fahrer quasi auf Augenhöhe mit den Fußgängern und genießt eine optimale Übersicht, loben die Fahrer bei Simon Loos. Gerade in den Altstadtbezirken Amsterdams ist das ein großer Vorteil. Und Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  • 7. ab und zu bleibt auch ein Fußgänger stehen und bestaunt den Seite 6 leisen Lkw, der ganz anders als die üblichen Lastwagen daherkommt. (FRQLF HLQH (UIROJVVWRU Die Geschichte des Econic begann im Jahr 1998. Das Low-Entry- Fahrzeugkonzept war seiner Zeit voraus und die heutigen Erfolge der Baureihe beweisen seine Richtigkeit. Inzwischen umfasst das Programm des Mercedes-Benz Econic einen kompletten Baukasten mit 2, 3 und 4 Achsen. Der Econic ist mittlerweile in allen großen Metropolen national und international unterwegs. Ob Berlin, Hamburg, Köln, Paris, Stockholm, Athen oder Valencia - die Konzeptvorteile des Econic sind sogar in Singapur und Mexiko gefragt. Aufgrund steigender Stückzahlen sowie der großen Kundennachfrage nach Econic-Fahrzeugen mit Erdgas- bzw. Biogas-Motoren wurde die Fertigung 2009 komplett in den Produktbereich Sonderfahrzeuge in Wörth am Rhein verlegt. Bilder mit den Nummern $ $ und $ sind im Internet verfügbar unter: www.media.daimler.com Bildunterschrift: Simon Loos (rechts) nimmt den Schlüssel des Econic NGT aus den Händen von Michael Dietz, Leiter Vertrieb und Marketing von Mercedes-Benz Special Trucks, entgegen (11A766). Der Econic NGT im Einsatz (11A764 + 11A765). Weitere Informationen von Mercedes-Benz sind im Internet verfügbar: ZZZPHGLDGDLPOHUFRP und ZZZPHUFHGHVEHQ]FRP Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG