SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 16
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Neuheiten
  zum 26. September 2011

                   CD




       NAXOS DEUTSCHLAND
   Musik & Video Vertriebs-GmbH
      Hürderstr. 4 85551 Kirchheim

          Vertrieb und Marketing
    Tel. / Fax: (089) 90 77 499 -40 / -41
              info@naxos.de


Distribution und Auftragsservice für Händler
    Tel. / Fax: (089) 90 77 499 -20 / -21
            service@naxos.de
Limitierte Sonder-Edition




               J.S. Bach – Das gesamte Werk auf 172 CDs

          Limitierte Sonder-Edition – Sensationell günstig
                        Über 175 Std. Musik



                                                Lieferumfang:

                                                •   172 CDs in eleganter Klappdeckelbox,
                                                    Größe: ca. 41 x 14,5 x 14,5 cm // Gewicht: ca. 4 kg
                                                •   1 CD-ROM mit 5000 Seiten Text: Gesangstexte,
                                                    Einführungstexte, Biografische Notizen (in deutsch,
                                                    englisch, französisch, spanisch) mit eigener Suchfunktion
                                                •   1 Buch mit BWV- und CD-Nummernverzeichnis
                                                    (Format: 12,5 cm x 12,5 cm, ca. 288 Seiten)
                                                •   1 Buch mit Inhaltsverzeichnis aller 172 Musik-CDs
                                                    (Format: 12,5 cm x 12,5 cm, ca.144 Seiten)




                                          3 *ppwjh#-x^m-,*
                          hänssler CLASSIC ▪ 98.620 ▪ 172 CDs ▪ DDD ▪ HAP: 21




„…brillant…“   (DER SPIEGEL)

„…das größte Pioniert-Projekt in der Geschichte der Plattenindustrie ..“       (FOCUS)


Die weltweit einzige komplette Bachedition unter einem einzigen und einzigartigen
Dirigenten (Helmuth Rilling) und mit hervorragenden Solisten (Thomas Quasthoff,
Ingeborg Danz, Sybilla Rubens, Evgeni Koroliov und vielen mehr) erscheint jetzt als
Box mit 172 CDs und zum absoluten Sonderpreis! Diese Edition ist eine wissen-
schaftlich fundierte und künstlerische Höchstleistung und ein Referenzprodukt!

Der komplette Bach: Erleben Sie die gesamte Musik des großen Komponisten, der auf
eine ganz besondere Art und Weise, Körper, Geist und Seele berührt!
Neuheiten zum
                 26.09.2011


                                                        JOHANNES BRAHMS (1833 - 1897)
                                                        Haydn-Variationen
                                                        Serenade Nr. 1
                                                        Drei Ungarische Tänze
                                                        Variationen für Orchester über ein Thema von Haydn, op. 56a

                                                        Serenade für großes Orchester D-Dur, op. 11

                                                        Ungarische Tänze Nrn. 1, 3 & 10

                                                        BAMBERGER SYMPHONIKER
                                                        Robin Ticciati, Dirigent




                  7 *qsoj_p#y ,^],*                            Tudor ▪ TUD 7183 1 SACD ▪ DDD ▪ HAP: CO


”Ticciati hält Brahms für einen Visionär, der nur deshalb trauert, weil seine Zukunftsträume
keine Chance auf Erfüllung haben. Also ist Ticciatis Brahms drängend, elegant, lichtdurchflutet.
Allein das schon begeistert an Ticciatis Platte.“ (Reinhard Brembeck, SZ)

Man weiß, wie sehr sich Brahms mit der Gattung der Symphonie gequält hat. Mehr als 20 Jahre
spürte er den „Riesen hinter sich marschieren“ – Beethoven, dem die formelle Verbindlichkeit
der Symphonie noch selbstverständlich war. Die beiden hier vorgestellten Werke, die Serenade
Nr. 1 und die Variationen über ein Thema von Haydn, entstanden 1873 und bilden
kennzeichnende Entwicklungsphasen auf dem mühsamen Weg zur Symphonie.

Robin Ticciati, britischer Chefdirigent des Scottish Chamber Orchestra und Erster Gastdirigent
bei den Bamberger Symphonikern, erhielt den ECHO Klassik 2011 für seine CD-Einspielung der
Werke für Chor und Orchester von Johannes Brahms, die ebenfalls bei TUDOR erschienen ist
(TUD 7167).

Die Konzerttermine der Bamberger Symphoniker unter Robin Ticciati:
23.09. – Erlangen       27.09. – Graz         01.10. – Bamberg
24.09. – Bamberg        29.09. – Bayreuth
26.09. – Graz           30.09. – Schweinfurt


                        TUD 7167                                             ECHO Klassik
                        BRAHMS, JOHANNES                                     Bester Nachwuchsdirigent
                        Nänie / Gesang der Parzen                            »Seine warme und zutiefst menschliche
                                                                             Art, sich Brahms Werken zu nähern,
                        Ticciati / Bamberger Symphon.                        überträgt sich unmittelbar auf alle
                                                                             Beteiligten.«
                        HAP: CO                                              Bernhard Schneider, Tenor im BR
                                                                             Rundfunkorchester

   7 *Iqwou`#-y nmB*4                                                        ECHO Preisverleihung: 02.10.2011
Neuheiten zum
                26.09.2011

                                                      MICHALA PETRI / LARS HANNIBAL
                                                      Baroque Virtuoso
                                                      TOMASO ANTONIO VITALI (1663–1745)
                                                      Chaconne in G Minor
                                                      GEORG PHILIPP TELEMANN (1681–1767)
                                                      Sonata D Minor TWV 41:d4
                                                      JOHANN SEBASTIAN BACH (1685-1750)
                                                      Sonata F Major BWV 1033
                                                      ANTONIO VIVALDI (1678–1741) /
                                                      NICOLAS CHÉDEVILLE) (1705–1782)
                                                      Sonata G Major, RV 59
                                                      ARCANGELO CORELLI (1653–1713)
                                                      La Folia Op. 5 No. 12
                                                      GIUSEPPE TARTINI (1692-1770)
                                                      Sonata G Minor "Trillo del Diavolo«
                                                      GEORGE FRIDERIC HANDEL (1685-1759)
                                                      Sonata B flat Major HWV 377

                                                      Michala Petri, recorders
                                                      Lars Hannibal, archlute


                6 *Uru`q`#yn-vnV*3                       OUR Recordings ▪ 6.220604 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CM



Wenn man heute den Begriff “Barockmusik” verwendet, so meint man damit im Allgemeinen
die Musik, die in Europa zwischen 1600 und 1750 entstanden ist. Herausragende Komponisten
waren z.B. Johann Sebastian Bach, Georg Philip Telemann in Deutschland, Francois Couperin
und Jean-Philippe Rameau in Frankreich, Arcangelo Corelli und Antonio Vivaldi in Italien und
Georg Friedrich Händel in England. Doch das Wort Barock tauchte erstmals im Jahre 1919 auf
und war noch in den 1960er Jahren Gegenstand gelehrter Auseinandersetzungen. Das Wort
bezeichnet in all seinen Ursprüngen eine unvollkommene Perle und symbolisiert im Gegensatz
zur eher nüchternen Renaissance die Neigung zur verschwenderischen Fülle.

Michala Petri und Lars Hannibal haben sich dafür entschieden, nach 20 Jahren gemeinsamen
Musizierens zu ihren Wurzeln als herausragendes Musikduo zurückzukehren und für diese
besondere „Jubiläums-CD“ ein echt barockes Programm zusammen zu stellen. Es ist mehr als
ein Programm von barocken Hits, Michala und Hannibal nutzen ihre Fähigkeiten, um unserer
Zeit einen Spiegel vorzuhalten und Meisterwerke auf eine Weise neu zu gestalten, die den
Hörer dazu verführen kann, diesen erstaunlichen Werken mit neuen Ohren zu lauschen.




                       6.220603                                                      6.220602
                       VARIOUS                                                       VARIOUS
                       Chinese Recorder Concertos                                    Melodies
                       Petri, Michala / Shui, Lan /                                  Hannibal, Lars / Yi, Chen
                       Copenhagen PO
                                                                                     HAP: CM
                       HAP: CM

  6 *Uru`q`#yn-^nB*4                                        6 *Uru`q`#yn-xnN*5
Neuheiten zum
                26.09.2011


                                                     EINOJUHANI RAUTAVAARA (b. 1928)
                                                     Apotheosis - The best of RAUTAVAARA

                                                     Cantus arcticus
                                                     Clarinet Concerto – II. Adagio assai
                                                     Autumn Gardens – III. Giocoso e leggiero
                                                     Manhattan Trilogy – I. Daydreams
                                                     Gift of Dreams (Third Piano Concerto) – III. Energico
                                                     Angel of Light (Seventh Symphony) – III. Come un sogno
                                                     Apotheosis

                                                     Vladimir Ashkenazy, piano
                                                     Richard Stoltzman, clarinet

                                                     Helsinki Philharmonic Orchestra
                                                     Swedish Radio Symphony Orchestra
                                                     Vladimir Ashkenazy, Mikko Franck, Leif Segerstam, conductors




                6 *Uzq ot#y-,yxC*2                         ONDINE ▪ ODE 1081-2 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CK




Rautavaaras vielschichtiges Werk folgt keinem festen Stil. Er begann in den 1950er Jahren
neoklassisch, komponierte dann in den 1960er Jahren seriell und schlug 1969 wieder
neoromantische Töne an. Eine Reihe von Stücken der 1970er Jahre, so vor allem Cantus
Arcticus, das berühmte Konzert für Orchester und Bandaufnahmen von Vogelstimmen, muten
mystisch an. Seit den 1980ern Jahren verbindet Rautavaara postmodern alle Stilarten der
Musik, die er beherrscht. Diese Vielfalt Rautavaaras, der fest daran glaubt, die Musik aus einer
anderen Realität zurückzubringen, ist ihrem ganzen Umfang auf der vorliegenden CD
nachzuvollziehen.




                       ODE 1002-2                                                  ODE 950-2
                       TCHAIKOVSKY / RAUTAVAARA                                    RAUTAVAARA, EINOJUHANI
                       Symphony No. 6 / Apotheosis                                 Piano Concerto No. 3 / Autumn
                       Swedish Radio SO /                                          Helsinki PO / Ashkenazy
                       Franck, Mikko
                                                                                   HAP: DC
                       HAP: DC

  6 *Uzq ot#y- x N*5                                      6 *Uzq ot#-.]-xM*6
Neuheiten zum
            26.09.2011


                                              150 DEUTSCHE VOLKSLIEDER
                                              CD1: Wohlauf in Gottes schöne Welt –
                                              Wanderlieder und Lieder zur Jahreszeit

                                              CD2: Wach auf meins Herzens Schöne –
                                              Liebes- und Abschiedslieder

                                              CD3: Im schönsten Wiesengrunde –
                                              Heimatlieder - Sagen und Balladen

                                              CD4: Wer hat dich, du schöner Wald –
                                              Jagd- und Scherzlieder

                                              CD5: Der Mond ist aufgegangen –
                                              Abendlieder – Lieder zur Nacht

                                              Hermann Prey, Peter Schreier, Regensburger Domspatzen,
                                              Dresdner Kreuzchor, Thomanerchor Leipzig, Tölzer
                                              Knabenchor, Männerchor des Leipziger Rundfunk


            7 *Irtw q#-my-n[*/                        Capriccio ▪ C7106 5 CD ▪ DDD ▪ HAP: DD




Ein Festkonzert der Stimmen: DIE GROSSE VOLKSLIED-EDITION präsentiert auf 5CDs
die schönsten und beliebtesten Volkslieder Deutschlands.

Meisterhaft interpretiert von Sängern wie HERMANN PREY, PETER SCHREIER sowie den
berühmtesten Chören und Knabenchören Deutschlands wie dem DRESDNER KREUZCHOR,
den REGENSBURGER DOMSPATZEN, dem THOMANERCHOR LEIPZIG, TÖLZER
KNABENCHOR u.a.

Eine einmalige Sammlung für Freunde der Chormusik zu einem attraktiven Preis!


Inhalt: Der Lindenbaum . Das Wandern ist des Müllers Lust . Muss i denn zum Städtele hinaus .
Sah ein Knab ein Röslein steh’n . Kommt ein Vogel geflogen . Ännchen von Tharau . In einem
kühlen Grunde . Der Mai ist gekommen . Die Loreley . Es waren zwei Königskinder . Ein Jäger
aus Kurpfalz . Bald gras ich am Neckar . Nun will der Lenz uns grüßen . Du liegst mir am
Herzen . Der König in Thule . Zogen einst fünf wilde Schwäne . O Täler weit, o Höhen . Guten
Abend, gut‘ Nacht . Ade nun zur guten Nacht . Guter Mond, du gehst so stille . Schlafe mein
Prinzchen . Es dunkelt schon in der Heide u.v.a.
Neuheiten zum
                 26.09.2011


                                                  DMITRI SHOSTAKOVICH (1906 - 1975)
                                                  Russian Romances
                                                  3 Romances on poems by Alexander Pushkin op.46a for bass
                                                  and small orchestra
                                                  From Jewish folk poetry op.79 Song cycle for soprano, alto,
                                                  tenor and orchestra
                                                  Six Romances on Verses by English Poets opus 62 / 140 for
                                                  bass and small orchestra
                                                  Suite on verses by Michelangelo Buonarroti op.145 for bass
                                                  and orchestra
                                                  6 Romances on words by Japanese poets op.21 for tenor and
                                                  orchestra
                                                  6 Poems by Marina Tsvetayeva op.143a for alto and small
                                                  orchestra
                                                  Nina Fomina, Sopran ∙ Tamara Sinjawskaja, Alt
                                                  Wladimir Kasatschuk, Tenor ∙ Anatolij Kotscherga, Anatolji
                                                  Babykin, Stanislaw Sulejmanow Bass
                                                  KÖLNER RUNDFUNK-SINFONIE-ORCHESTER
                                                  Michail Jurowski, Dirigent


                7 *Irtw q#-]-.]9*8                        Capriccio ▪ C5095 2 CD ▪ DDD ▪ HAP: CO




In einem totalitären Staat wie der vergangenen Sowjetunion bedeutete für einen Komponisten
von Vokalmusik alleine schon die Auswahl des Dichters (oder der Dichterin) ein Bekenntnis, das
sich - ganz abgesehen vom Inhalt - an die Biographie des Autors, vor allem an seine
ideologische Bewertung durch die Partei knüpfte.

Schostakowitsch, ein Virtuose der vielsagenden Rhetorik hinter der kommunistisch
trommelnden Fassade, verstand sich in seinen Vokalzyklen meisterhaft auf diese Symbolik, wie
sie vom Namen des Zarenhassers Puschkin oder des Futuristen Alexander Blok, von der
zeitlosen Machtkritik eines Shakespeare oder der nach dem Krieg brutal unterdrückten
jüdischen Kultur ausging.




                       C10777                                                 C10780
                       SCHOSTAKOWITSCH, DIMITRI                               SCHOSTAKOWITSCH, DIMITRI
                       Suiten / Romanzen                                      Hinrichtung / Fabeln nach Krylow

                       JUROWSKI / KRSO / +                                    Jurowski, Michail / KRSO

                       HAP: CO                                                HAP: CO


   3 *pzrk#y-m mv*                                    3 *pzrk#y-m,-v*
Neuheiten zum
               26.09.2011


                                                         OSCAR STRAUS (1870 - 1954)
                                                         Die lustigen Nibelungen
                                                         Burleske Operette in drei Akten von Rideamus

                                                         GUNTHER, König von Burgund         Martin Gantner
                                                         UTE, seine Mama                    Daphne Evangelatos
                                                         DANKWART, sein Papa                Gerd Grochowski
                                                         VOLKER, Held                       Hein Heidbüchel
                                                         GISELHER, Recke                    Gabriele Henkel
                                                         KRIEMHILD, minnige Maid            Lisa Griffith
                                                         HAGEN, sein Onkel                  Josef Otten
                                                         SIEGFRIED von Niederland           Michael Nowak
                                                         BRUNHILDE, Königin von Isenland    Gudrun Volkert
                                                         VOGEL                              Christine Mann

                                                         KÖLNER RUNDFUNKCHOR
                                                         (Einstudierung: Helmut Froschauer, Godfried Ritter)
                                                         WDR RUNDFUNKORCHESTER KÖLN
                                                         Siegfried Köhler, Dirigent


     Capriccio ▪ C5088 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CO
                                                                             7 *Irtw q#-]-, Y*0
„Endlich! Die Reform der Operette!“ Johann Strauß war seit 5 Jahren tot und hatte die goldene Operettenära mit ins
Grab genommen. Oscar Straus erneuerte die wienerischste aller Gattungen mit einem Werk, das sich in der
Parodie auf die zeitgenössische Gesellschaft an der alten Pariser Offenbachiade orientierte. Da wurde jede Pointe
belacht, wie die Persiflage in Stabreimen und die Klangzitate auf Richard Wagners Feierlichkeit, man lachte über
Drachenblutwurst und den als Lindwurm verkleideten Dackel, man lachte über die Parodie auf das Versmaß der
alten Nibelungenstrophe. Dabei nahm man auch hin, was kaum verhüllt hinter all dem stand: ein Angriff auf
militaristisches Imponiergehabe und germanische Überheblichkeit.


                                                         OSCAR STRAUS (1870 - 1954)
                                                         Der tapfere Soldat
                                                         Operette in 3 Akten
                                                         Libretto: RUDOLF BERNAUER und LEOPOLD JACOBSON
                                                         nach: GEORGE BERNHARD SHAW
                                                         BUMERLI                            Johannes Martin Kränzle
                                                         NADINA POPOFF                      Caroline Stein
                                                         ALEXIUS SPIRIDOFF                  John Dickie
                                                         MASCHA                             Martina Borst
                                                         AURELIA POPOFF                     Gertraud Wagner
                                                         KASIMIR POPOFF                     Helmut Berger
                                                         MASSAKROFF                         Walter Raffeiner

                                                         HÄNDEL COLLEGIUM KÖLN
                                                         (Einstudierung: Dieter Gutknecht)
                                                         WDR RUNDFUNKORCHESTER KÖLN
                                                         Siegfried Köhler, Dirigent



     Capriccio▪ C5089 2 CD ▪ DDD ▪ HAP: CO
                                                                             7 *Irtw q#-]-,.:*7
Oscar Straus war zwar in Wien geboren - am 6.3.1870, aber nicht mit der berühmten Strauß-Dynastie verwandt.
1907 leitete sein Walzertraum mit Lehars zwei Jahre älterer Lustiger Witwe eine weltweite Wien-Mode ein, bis selbst
der Broadway im Walzerschritt taumelte. Mit seinem Tapferen Soldaten (Chocolate Soldier) nach einer Komödie von
G.B. Shaw eroberte er nicht nur England und die USA, sondern galt dort mit dessen dramaturgisch neuen musikali-
schen Formen als Wegbereiter der Gattung Musical. Evergreens gibt es reichlich, aus Operetten, aus Filmen, viele
Chansons und Lieder! „Es ist wahr“ – so sagt er – „ich schreibe Gassenhauer, aber nur für die allerfeinsten Gassen“.
Neuheiten zum
               26.09.2011


                                                        TOMÁS LUIS DE VICTORIA (1548–1611)
                                                        Requiem Officium defunctorum

                                                        REQUIEM
                                                        Officium defunctorum

                                                        MOTETTEN
                                                        O sacrum convivium
                                                        Vidi speciosam
                                                        Surrexit pastor bonus

                                                        KammerChor Saarbrücken
                                                        Georg Grün




   RONDEAU▪ ROP6042 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CO
                                                                             3 *p_urk#-n-vxv*
Vor 400 Jahren starb Tomás Luis de Victorias, einer der größten spanischen Komponisten, dessen gesamtes
Leben und Schaffen im Dienst der Katholischen Kirche stand. Sein bekanntes Requiem Officium defunctorum
schrieb de Victoria für die verstorbene Kaiserwitwe Maria von Spanien im Jahr 1603. Es wird als Höhepunkt seines
Gesamtwerkes bezeichnet und bringt alle Dimensionen des Denkens und Schaffens de Victorias zur Geltung.
Georg Grün stellt dem Requiem drei Motetten desselben Komponisten zur Seite, die in einer ebenso spannungs-
reichen wie sinnfälligen Beziehung zum Thema menschlicher Sterblichkeit stehen, obwohl sie bis heute nahezu
unbekannt sind.


                                                        JOSEPH HAYDN (1732-1809)
                                                        Harmoniemesse
                                                        Messe Nr. 14 B-dur für Soli, Chor, Orchester
                                                        und Orgel (Hob. XXII:14)
                                                        Kyrie
                                                        Gloria
                                                        Credo
                                                        Sanctus
                                                        Benedictus
                                                        Agnus Die

                                                        Barbara Martig-Tüller, Sopran
                                                        Ria Bollen, Alt
                                                        Adalbert Kraus, Tenor
                                                        Kurt Widmer, Bass
                                                        Bachchor Mainz
                                                        Sinfonieorchester des Südwestfunks Baden-Baden
                                                        Diethard Hellmann, Dirigent

      Profil▪ PH11049 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CO
                                                                            7 *Iiqri #y -v.V*3
Als man am 8. September 1802 in der Bergkirche zu Eisenstadt Haydns letztes Hochamt, die sogenannte
Harmoniemesse uraufführte, geschah dies vor einem illustren Publikum. Die damals als ungewöhnlich reich
empfundene Besetzung der Blasinstrumente (1 Flöte, je zwei Oboen, Klarinetten, Fagott, Hörner und Trompeten)
hat dem Werk zur Unterscheidung gegenüber anderen B-Dur-Messen Haydns den Beinamen „Harmoniemesse“
eingetragen. In der Abwendung vom frühen opernhaften Stil und der Verschmelzung aller sinfonischen und vokalen
Möglichkeiten der Zeit gehört dieses Werk zu den Höhepunkten der Messkomposition überhaupt und hat wesent-
lichen Einfluss auf Beethovens Missa solemnis und Schuberts Messen ausgeübt.
Neuheiten zum
                 26.09.2011


                                              GEORG BREINSCHMID & FRIENDS
                                              Wien bleibt Krk
                                              Wien bleibt Krk
                                              Interlude: Klanes Wiener Basssolo
                                              Stammersdorfer Ausdruckstänze
                                              Musette pour Elisabeth
                                              A klanes Brabitschek
                                              I pee a hdgehog with long-lasting waves
                                              Interlude: Mussorgsky, mei oida Freind
                                              Balkandrom
                                              Fußball-Aversions-Wienerlied
                                              Interlude: An uns zwaa kummt kana foabei
                                              Skubek´s Delight
                                              Komisches Wienerlied
                                              Florentiner Marsch
                                              Interlude: Midnight in Heanois
                                              For the lost Daughters and Sons of Vienna

                                              Georg Breinschmid, compositions, bass, vocals
                                              Friends: Beni Schmid, Stian Carstensen, Aleksey Idudesman,
                                              Sebastian Gürtler, Thomas Gansch, Agnes Heginger, 4She, Tini
                                              Kainrath, Willi Resetarits, Roland Guggenbichler


                 6 *Uquwiq#.-m.vY*0                  PREISER ▪ PR 90794 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DD



Man kennt ihn von den Wiener Philharmonikern, vom Vienna Art Orchestra und in
Zusammenhang mit vielen anderen Besetzungen. Ein Musiker, der sich durch Virtuosität,
Spielfreude und grandiosen Witz auszeichnet: Der Kontrabassist Georg Breinschmid stellt sich
mit der CD Wien bleibt Krk auch als Produzent vor.
Burlesk, charmant, feinsinnig und derb, nonchalant, gewieft, traditionell (und) hinterfotzig
überzeugen seine hier präsentierten Werke durch ausgereifte Tonalität bei gleichzeitiger
unverhohlener Selbstironie. Ob gesungen oder instrumental, man weiß nie, ob womöglich im
nächsten Augenblick Johann Strauss Sohn mit einem außerirdischen Kampfhund um die Ecke
biegen wird. Es versammelt sich auf dieser CD eine erlesene Schar von Ausnahmekünstlern,
unter anderen Beni Schmid, Stian Carstensen oder Thomas Gansch. Vom romantischen Duktus
bis zum Berserkertum einer Irrenhauskapelle ist es bei Breinschmid und den Seinen kein breiter
Weg. Hinter mancherorts verstreuten, harmlosen Gesten verbergen sich intelligente Finten und
Volten. Aber auch im ernsteren Liedgut vermag der versierte Kontrabassist mit seinen
Kompositionen durchaus zu überzeugen. Dass der Balkan in Wien beginnt, ist eine alte
Weisheit. Georg Breinschmid hat hier ein Argument parat, dass jene Einschätzung noch immer
seine Gültigkeit hat. Und dass dies gut so ist.
(Wolfgang Schramml, Tonmeister)




                        ZM0003                                                PR 90787
                        VARIOUS                                               VARIOUS
                        Tanzen                                                Brein´s World (2CD)

                        Heginger, Agnes /                                     Breinschmid, Georg
                        Breinschmid, Georg
                                                                              HAP: EB
                        HAP: DD

   8 *qspw#x^- ^ *                               6 *Uquwiq#.-m,mC*2
Neuheiten zum
               26.09.2011


                                                        UMBERTO GIORDANO (1867-1948)
                                                        Dreamticket to Andrea Chénier
                                                        Andrea Chénier, tenor:
                                                        Jussi Björling, Franco Corelli, Antonio Cortis, Mario del Monaco,
                                                        Bernardo De Muro, Beniamino Gigli, Giacomo Lauri Volpi,
                                                        Galliano Masini, Tino Pattiera, Aureliano Pertile

                                                        Maddalena di Coigny, soprano:
                                                        Lina Bruna Rasa, Zinka Milanov, Claudia Muzio, Augusta
                                                        Oltrabella, Meta Seinemeyer, Renata Tebaldi

                                                        Carlo Gérard, baritone:
                                                        Ettore Bastianini, Carlo Galeffi, Tito Gobbi, Titta Ruffo, Mario
                                                        Sammarco, Riccardo Stracciari

                                                        Ausgewählte Aufnahmen von 1908-1960




   PREISER▪ PR 21001 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CK
                                                                               6 *Uquwiq#xy- y[*/
DREAMTICKET ist eine Reihe, in der Zusammenstellungen der bekanntesten Arien & Szenen einer bestimmten
Oper in ausgewählten Aufnahmen präsentiert werden. So entsteht eine interessante und aufschlussreiche
Gegenüberstellung von mehreren Interpreten und unterschiedlichen Interpretationen für jede Rolle und in ein und
derselben Arie: Besser? Schlechter? - Anders! DREAMTICKET ist eine musikalische und stimmliche Zeitreise.
Hören und vergleichen Sie selbst und wählen Sie Ihre eigene Traumbesetzung!
Vorhang auf für Andrea Chénier von Umberto Giordano!



                                                        Lebendige Vergangenheit:
                                                        FLORENCIO CONSTANTINO (1869-1919)
                                                        The Victor Recordings 1907-08 (4 unpublished items)
                                                        1907
                                                        RIGOLETTO (Verdi): La donna è mobile, Questa o quella,
                                                        È il sol dell´ anima *
                                                        L´ ELISIR D´AMORE (Donizetti): Una furtiva lagrima
                                                        LA GIOCONDA (Ponchielli): Cielo e mar
                                                        LA TRAVIATA (Verdi): De´ miei bollenti spiriti, Parigi, o cara *
                                                        IL BARBIERE DI SIVIGLIA (Rossini): Ecco ridente
                                                        MEFISTOFELE (Boito): Giunto sul passo estremo
                                                        LUCIA DI LAMMERMOOR (Donizetti): Tu che a Dio, Verranno a te *
                                                        I PESCATORI DI PERLE (Bizet): Mi par d´udire ancora
                                                        L´ AFRICANA (Meyerbeer): O Paradiso
                                                        1908
                                                        FAUST (Gounod): Dammi ancor, contemplar il tuo viso *
                                                        MANON (Massenet): Ah! Dispar, vision
                                                        LA FAVORITA (Donizetti): Una vergine, un angiol di Dio
                                                        ROMÉO ET JULIETTE (Gounod): Ange adorable *, Ah, ne fuis pas
                                                        encore *, u.a.
                                                        All titles with orchestra accompaniment / * with Alice Nielsen, soprano

   PREISER ▪ PR 89748 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CO
                                                                                6 *Uquwiq#,.mv,:*7
Fünf Jahre älter als Caruso gehörte Florencio Constantino der letzten Tenor-Generation „ante Caruso“ an und
verkörperte die Tugenden der „alten Schule“. Schon beim ersten Hören besticht er durch die Schönheit seines
Timbres und die absolute Mühelosigkeit mit der er singt. Die Stimme hat einen unverwechselbaren Charakter und
zeichnet sich durch einen runden, kompakten Klang und ein rasches regelmäßiges Vibrato aus. Trotz einer großen
Karriere und zahlreichen Aufnahmen ist ihm ein verdienter Platz unter den großen Tenören bis heute ein wenig
verwehrt geblieben.
Neuheiten zum
               26.09.2011


                                                       GUSTAV MAHLER (1860-1911)
                                                       Des Knaben Wunderhorn
                                                       Der Schildwache Nachtlied (Duett)
                                                       Wer hat dies Liedlein erdacht? (Sopran)
                                                       Des Antonius von Padua Fischpredigt (Bariton)
                                                       Lied des Verfolgten im Turm (Duett)
                                                       Rheinlegendchen (Bariton)
                                                       Lob des hohen Verstands (Bariton)
                                                       Trost im Unglück (Duett)
                                                       Das irdische Leben (Sopran)
                                                       Der Tamboursg’sell (Bariton)
                                                       Blumine (1887) für Orchester
                                                       Wo die schönen Trompeten blasen (Duett)
                                                       Das himmlische Leben (Sopran)
                                                       Verlorne Müh’! (Duett)
                                                       Revelge (Bariton)
                                                       Urlicht (Sopran)

                                                       Christiane Iven, soprano
                                                       Hanno Müller-Brachmann, baritone
                                                       SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg
                                                       Michael Gielen, conductor

   hänssler CLASSIC ▪ 93.274 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DD
                                                                             3 *ppwjh#-xv -,*
Nach der Gesamteinspielung der Sinfonien Gustav Mahlers und des Lieds von der Erde hat Michael Gielen, einer
der besten Mahler-Dirigenten überhaupt, nun seine erste Aufnahme von Des Knaben Wunderhorn vollendet. Die
beiden Sänger Christiane Iven (Mezzosopran) und Hanno Müller-Brachmann (Bariton) gehören zur internationalen
Spitzenklasse und sind auch im Liedfach erfahren. Die Liedtexte, die Mahler hier vertonte, stammen von Achim von
Arnim und Clemens Brentano.




                                                       FESTLICHES WEIHNACHTSKONZERT
                                                       JOSEPH RHEINBERGER (1839-1901)
                                                       Erwartung (aus dem Oratorium „Stern von Bethlehem“ op. 164)
                                                       Traditional aus Frankreich
                                                       Engel haben Himmelslieder
                                                       OTTO NICOLAI (1810-1849)
                                                       Weihnachtsouvertüre über den Choral „Vom Himmel hoch, …“
                                                       JOHANN SEBASTIAN BACH (1685-1750)
                                                       Sinfonia (Hirtenmusik) (aus dem Weihnachtsoratorium BWV 248/II)
                                                       Herrscher des Himmels, erhöre das Lallen
                                                       Gottfried August Homilius (1714-1785)
                                                       Coro (aus dem Weihnachtsoratorium „Die Freude der Hirten“ HoWV I.1,1)
                                                       Engelbert Humperdinck (1854-1921)
                                                       Abendsegen und Traumpantomime (aus der Oper „Hänsel und Gretel“
                                                       EHWV 93.3)
                                                       Trad. aus Russland
                                                       Bajuschki „Schlaf mein Kindlein“
                                                       GEORGES BIZET (1838-1875)
                                                       Ouvertüre (aus der L’Arlèsienne-Suite)
                                                       u.a.
                                                       Württembergische Philharmonie Reutlingen / Ola Rudner, conductor
                                                       Aurelius Sängerknaben Calw u.a.
   hänssler CLASSIC ▪ 98.635 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DD
                                                                             3 *ppwjh#-xvm-]*
Ob nun Advent, das Weihnachtsgeschehen, die Verkündigung, die Heiligen drei Könige oder ein Abendgebet –
musikalisch wird man mit dieser CD durch die wesentlichen Stationen des Weihnachtsgeschehens geführt. Diese
Aufnahme wurde neu eingespielt, um den wunderbaren Chor der Aurelius Sängerknaben mit dem schönsten
Repertoire in das beste Licht zu setzen. Zu hören sind „Klassiker“ wie Bachs Weihnachtsoratorium oder Vivaldis
Gloria und wunderschöne Raritäten wie das Weihnachtsoratorium von Gottfried August Homilius oder Auszüge aus
Rheinbergers Stern von Bethlehem.
Neuheiten zum
               26.09.2011


                                                        THE WORLD’S BIGGEST BIG BAND
                                                        Famous pieces for Swing
                                                        Strike Up The Band (George Gershwin, arr. Sammy Nestico)
                                                        Birth Of The Blues (Ray Henderson, arr. George Rhodes)
                                                        March Of The Toys (Victor Herbert, arr. Billy May, Trevor Brown)
                                                        That Old Black Magic (Harold Arlen, Johnny Mercer, arr. Billy May)
                                                        Autumn Leaves (Joseph Kosma, arr. Billy May)
                                                        Dearly Beloved (Jerome Kern, arr. Matt Cattingcup)
                                                        Stardust (Howard Hoagland Carmichael, arr. Johnny Keating)
                                                        James Bond Medley (Brian Pendleton)
                                                        Jumping At The Woodside (William “Count” Basie, arr. Berry Forgie)
                                                        The Shadow Of Your Smile (Johnny Mandel, arr. Mandel, Chris
                                                        Dean)
                                                        Ol’ Man River (Jerome Kern, arr. Marion Davis)

                                                        SWR BIG BAND
                                                        SYD LAWRENCE ORCHESTRA
                                                        Chris dean, conductor
                                                        Live at the Theaterhaus Stuttgart

   hänssler CLASSIC▪ 93.278 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DD
                                                                             3 *ppwjh#-xv ]^*
Wo gibt es das: Zwei Big Bands auf einer Bühne, nicht nacheinander, sondern gleichzeitig und miteinander. Und sie
tun das, was sie am besten können – swingen, swingen und nochmals swingen! The World’s Biggest Big Band ist
ein Geburtstagsständchen der besonderen Art zum 60- jährigen Bestehen der SWR Big Band, mit dem die
Internationalen Theaterhaus Jazztage in Stuttgart eröffnet wurden. Geladen war „zur Verstärkung“ das Syd
Lawrence Orchestra aus England mit seinem Leiter Chris Dean. Die Zahlen sind beeindruckend: 42 Jazzmusiker,
standen am 21. April 2011 gemeinsam auf einer Bühne. Die Wucht der beiden Bands ist einfach umwerfend, die
Musik wird zu einem Ganz-Körper-Erlebnis.


                                                        TUOMO J. AUTIO
                                                        Groovy Moments & Melodies
                                                        Muistan kesän (Lehtinen)
                                                        Eleanor Rigby (Lennon & McCartney)
                                                        This Guy's in love with you ( Baccharach & David)
                                                        Bumpin (Montgomery)
                                                        Boss City (Montgomery)
                                                        Toiset meistä (Lehtinen)
                                                        Chim Chim Cheese (R.B. & R.M. Sherman)
                                                        Golden Earrings (Young)
                                                        Besame mucho (Velázquez)
                                                        On hetki (Lehtinen)

                                                        Autio, Tuomo J., guitar
                                                        The Great Helsinki Swing Big Band & Strings
                                                        Antti Rissanen, conductor

                                                        Arrangements by Pentti Lasanen, Heikki Koskinen, Mika
                                                        Mylläri & Tuomo J. Autio

  PROPHONE▪ PCD 115 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CO
                                                                            7 *Iw `to#- y ]X*1
Für das Projekt Groovy Moments and Melodies haben der finnische Gitarrist Tuomo J. Autio und die Great Helsinki
Swing Big Band unter der Leitung von Antti Rissanen mit dem Ziel zusammengefunden, die Kompositionen des
finnischen Komponisten Rauno Lehtinen mit einer vom Jazz beseelten Nuance wieder erklingen zu lassen. Das
Resultat ist eine einzigartige Sammlung von Arrangement für Jazz-Gitarre und Big Band. Groovy Moments and
Melodies wurde während zweier Konzerte und in einer Live-Studiosession aufgenommen, um den spontanen, für
den Jazz unabdingbaren Charakter zu bewahren.
Neuheiten zum
                26.09.2011


                                                             SUITES FRANÇAISES
                                                             Maurice Ravel (1875-1937)
                                                             Le tombeau de Couperin

                                                             Claude Debussy (1862-1918)
                                                             Petite Suite
                                                             Six épigraphes antiques

                                                             Gabriel Pierné (1863-1937)
                                                             Album pour mes petits amis op. 14


                                                             ENSEMBLE PYRAMIDE
                                                             Markus Brönnimann, Flöte, Piccolo
                                                             Barbara Tillmann, Oboe, Englischhorn
                                                             Ulrike Jacoby, Violine
                                                             Muriel Schweizer, Viola
                                                             Anita Jehli, Violoncello
                                                             Jaël Bertschinger, Harfe

     Divox▪ CDX-21005 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DD
                                                                                 6 *zolq_#xy- ]-*
Die Besetzung von Pyramide setzt sich zusammen aus Flöte, Oboe, Violine, Viola, Violoncello und Harfe.
Durch die jahrelange Zusammenarbeit schufen die Musiker|-innen einen unverwechselbaren Ensembleklang und erarbeiteten
sich eine besondere stilistische Flexibilität im Umgang mit Musik, vom Barock bis zum 21. Jahrhundert.
Die vorliegende CD vereinigt vier Suiten von französischen Komponisten, deren Lebenswege sich immer wieder gekreuzt
haben. Zusammen ergeben die vier Stücke einen abwechslungsreichen Überblick über musikalische Tendenzen im Frankreich
an der Schwelle des 19. zum 20. Jahrhundert.




                                                             KARA KARAYEV (1918-1952)
                                                             Ballet Suites
                                                             SEVEN BEAUTIES - Suite from the ballet (1952)
                                                             Waltz
                                                             Adagio
                                                             Dance of Merriment
                                                             Prelude
                                                             Indian Dance
                                                             Khorezm Dance
                                                             u.a.

                                                             IN THE PATH OF THUNDER - Suite from the ballet (1958)
                                                             General Dance
                                                             Dance of the Girls with Guitars
                                                             Night in Stilleveld
                                                             Scene and Duet
                                                             u.a.

                                                             Moscow Radio and TV Symphony Orchestra
                                                             Rauf Abdullayev, conductor
     Delos ▪ DRD 2009 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CL
                                                                                / *Pq`roq#x- .xM*6
Im aserbaidschanischen Musikleben nach dem Zweiten Weltkrieg spielte Kara Karayev eine führende Rolle. Der 1918 in Baku
geborene Komponist studierte zunächst Klavier an der Musik-Technischen-Schule Baku, bevor er während seiner Studien am
Staatskonservatorium Aserbaidschans mit dem Komponieren begann und später Schüler von Dmitri Schostakowitsch wurde.
Die Fähigkeit, scheinbar unvereinbare Musikstile wie die Chromatik eines Prokofieff mit der Volksmusik seiner Heimat in
buchstäblichen Einklang zu bringen, sein Talent für das Fantastische, Lyrische und Psychologische, kommen wohl am besten in
seinen Musikdramen und Balletten zum Ausdruck. Die Ballette Seven Beauties und In The Path of Thunder hat Karayev in zwei
Suiten zusammengefasst, die auf der vorliegenden CD zu hören sind.
Neuheiten zum
                 26.09.2011


                                                              NIELS MARTHINSEN (b. 1963)
                                                              Snapshot Symphony

                                                              Symphony No. 2, “Snapshot Symphony” (2009)

                                                              Concerto for Three Trombones and Orchestra,
                                                              “In the Shadow of the Bat” (2009)

                                                              Snow White’s Mirror – Opera Trailer (2010)

                                                              The King of Utopiaville Demo (2009)


                                                              Aarhus Symphony Orchestra, Christian Lindberg
                                                              Håkan Björkman, Stefan Schulz,
                                                              Jörgen van Rijen, trombones




     Dacapo ▪ 8.226545 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CI
                                                                                  5 *Z`zor`#n]v]xY*0
Der energiegeladene, stets überraschende Niels Marthinsen gehört zu einer Generation, die mit Comics, Superhelden und
Science Fiction aufgewuchs und sich weigert, von diesen Universen der Kindheit Abschied zu nehmen. Pop-Kultur gehört
genauso ins Gepäck von Niels Marthinsen wie das Erbe der Klassischen Musik, und Richard Strauss kann ebenso gefallen wie
Karate-Kid. „Es gibt nicht viel, was man in der Musik nicht darf“, so Marthinsen. Diese Freude der fast unbegrenzten Freiheit
schimmert auch stets durch seine Musik und macht ihn zu einem der meistgespielten zeitgenössischen Komponisten
Dänemarks. So könnte man seine Snapshot Symphony auch als das Werk eines Neuen Romantikers bezeichnen, als der
Marthinsen die Höhen der Popkultur auf einem musikalischen Fantasietrip erkundet, erreicht und den Hörer erfahren lässt.
Lassen Sie sich mitreißen!



                                                              KNUDÅGE RIISAGER (1897-1974)
                                                              The Symphonic Edition – Volume 1
                                                              Overture for Erasmus Montanus, op. 1 (c. 1918-1920)

                                                              Klods Hans (Jack the Dullard), op. 18 (1929)

                                                              Symphony No. 1, op. 8 (1925)

                                                              Comoedie, op. 21 (1930)

                                                              Fastelavn (Carnival), op. 20 (1930)


                                                              Aarhus Symphony Orchestra
                                                              Bo Holten




     Dacapo ▪ 8.226146 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DD
                                                                                  5 *Z`zor`#nyvnxV*3
Der im estnischen Port Kunda geborene Knudage Riisager studierte in den 1920er Jahren Komposition in Paris und wurde so
zum Pionier des neo-klasssischen Stils der dänischen Musikszene. Diese Weltersteinspielung von Knudage Riisagers
gesamten sinfonischen Werk enthält als zentrales Werk der ersten Folge die virtuose Sinfonie Nr. 1, die 1925 entstand. Die
übrigen vier, sehr humorvoll gestalteten Orchesterwerke auf der vorliegenden CD werden von Bo Holten und dem Aarhus
Symphony Orchestra so präsentiert wie Knudage Riisager es vorgesehen hatte: als eine Serie von „Dänischen Bildern“ –
Fastlavn (Karneval), Comoedie (Komödie), Klods Hans (Hans, der Dummkopf) und Ouvertüre für Erasmus Montanus, dem Held
einer lustig-moralischen Erzählung von Ludvig Holberg.
Neuheiten zum
               26.09.2011


                                                         MAURO GIULIANI (1781-1829)
                                                         An Italian in Vienna: Duos by Mauro Giuliani

                                                         Grand Duo Concertante in A Major, Opus 85
                                                         Sérénade in G Major, Opus 127
                                                         Grande Sérénade in D Major, Opus 82
                                                         Gran Duetto Concertante in A Major, Opus 52

                                                         Louise Schulman, viola
                                                         Bill Zito, guitar




  SONO LUMINUS ▪ DSL92138 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CM
                                                                              / *Pt`ruo#xy^,xX*1
Beim Namen Giuliani mag man zuerst an den Bürgermeister von New York denken. Aber Mauro Guiliani, der 1781
in Italien geborene Gitarrist, der mit 20 Jahren bereits verheiratet und Vater war, ging nicht in die USA, sondern
nach Wien. Er hatte schnell herausgefunden, dass er vom opernbegeisterten Italien nicht viel Inspiration für sein
Gitarrenspiel zu erwarten hatte. Ihn zog es – ohne seine Familie – 1806 nach Wien, wo er nicht nur viele der dort
lebenden Musiker kennen lernte, sondern auch anerkannter Virtuose wurde. Wie sehr ihn die Stadt Wien inspiriert
hat, ist der Musik Guilianis, die auf der vorliegenden CD von Bill Zito und Louise Schulman interpretiert wird,
unschwer anzumerken.



                                                         STANISLAV PRONIN
                                                         Violin for One
                                                         NATHAN MILSTEIN (1903-1992)
                                                         Paganiniana (1946/54)
                                                         JOHANN SEBASTIAN BACH (1685-1750)
                                                         Ciaccona, from Partita No.2 in D minor, BWV 1004 (1720)

                                                         ALFRED SCHNITTKE (1934-1998)
                                                         A Paganini (1982)

                                                         EUGÉNE YSAŸE (1858-1931)
                                                         Sonata No. 3 in D minor (A Georges Enescu) (Ballade),
                                                         Op.27, No.3 (1923)

                                                         SERGEI PROKOFIEV (1891-1953)
                                                         Sonata for Two Violins in C Major, Op.56 (1932)

                                                         Stanislav Pronin, violin


  SONO LUMINUS ▪ DSL92139 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CM
                                                                              / *Pt`ruo#xy^.xY*0
Ausgewählte Werke vom Barock bis in die Moderne präsentiert der in Moskau geborene Violinist Stanislav Pronin,
der von der Kritik für seine „einzigartige musikalische Empfindsamkeit und eine erstaunlich anspruchsvolle Technik“
gelobt wurde. Er gehört der neuen Generation von viel versprechenden jungen Musikern an, „die einen bedeuten-
den Beitrag zur Zukunft der Klassischen Musik leisten werden“. Der vielfach ausgezeichnete Pronin hat weit mehr
als 1000 Recitals auf allen großen Konzertbühnen der Welt gespielt, und war in diesem Sommer auch beim
renommierten Verbier-Festival zu Gast. Stanislav Pronin spielt eine Geige aus der Werkstatt von Nicola Bergonzi
von 1785.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

NAXOS Deutschland CD Neuheiten Juli 2011
NAXOS Deutschland CD Neuheiten Juli 2011NAXOS Deutschland CD Neuheiten Juli 2011
NAXOS Deutschland CD Neuheiten Juli 2011
NAXOS Deutschland GmbH
 
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten November 2011
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten November 2011NAXOS Deutschland CD-Neuheiten November 2011
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten November 2011
NAXOS Deutschland GmbH
 
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Oktober 2011
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Oktober 2011NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Oktober 2011
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Oktober 2011
NAXOS Deutschland GmbH
 
CD-SonderVÖ-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-SonderVÖ-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)CD-SonderVÖ-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-SonderVÖ-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
NAXOS Deutschland GmbH
 
CD-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)CD-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
NAXOS Deutschland GmbH
 
Tod Jesu
Tod JesuTod Jesu
Tod Jesu
floxoip
 

Was ist angesagt? (20)

NAXOS Deutschland CD Neuheiten Juli 2011
NAXOS Deutschland CD Neuheiten Juli 2011NAXOS Deutschland CD Neuheiten Juli 2011
NAXOS Deutschland CD Neuheiten Juli 2011
 
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten November 2011
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten November 2011NAXOS Deutschland CD-Neuheiten November 2011
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten November 2011
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Februar 2015 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Februar 2015 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Februar 2015 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Februar 2015 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...
 
Programmheft_10-05-04, NordNote.pdf
Programmheft_10-05-04, NordNote.pdfProgrammheft_10-05-04, NordNote.pdf
Programmheft_10-05-04, NordNote.pdf
 
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Oktober 2011
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Oktober 2011NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Oktober 2011
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Oktober 2011
 
NAXOS-Neuheiten im November 2014
NAXOS-Neuheiten im November 2014NAXOS-Neuheiten im November 2014
NAXOS-Neuheiten im November 2014
 
CD-SonderVÖ-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-SonderVÖ-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)CD-SonderVÖ-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-SonderVÖ-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
 
Beethovenfest Bonn 2010_Zwischenbilanz.pdf
Beethovenfest Bonn 2010_Zwischenbilanz.pdfBeethovenfest Bonn 2010_Zwischenbilanz.pdf
Beethovenfest Bonn 2010_Zwischenbilanz.pdf
 
NAXOS-Neuheiten im Januar 2015
NAXOS-Neuheiten im Januar 2015NAXOS-Neuheiten im Januar 2015
NAXOS-Neuheiten im Januar 2015
 
CD-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)CD-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
 
JAHRESPRESSEKONFERENZ 2010.11.pdf
JAHRESPRESSEKONFERENZ 2010.11.pdfJAHRESPRESSEKONFERENZ 2010.11.pdf
JAHRESPRESSEKONFERENZ 2010.11.pdf
 
Camille Thomas: Saint-Saëns, Offenbach
Camille Thomas:  Saint-Saëns, OffenbachCamille Thomas:  Saint-Saëns, Offenbach
Camille Thomas: Saint-Saëns, Offenbach
 
NAXOS-Neuheiten im Dezember 2012
NAXOS-Neuheiten im Dezember 2012NAXOS-Neuheiten im Dezember 2012
NAXOS-Neuheiten im Dezember 2012
 
NAXOS-Neuheiten im Dezember 2014
NAXOS-Neuheiten im Dezember 2014NAXOS-Neuheiten im Dezember 2014
NAXOS-Neuheiten im Dezember 2014
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juli Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland ...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juli Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland ...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juli Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland ...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juli Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland ...
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland ...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland ...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland ...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland ...
 
Tod Jesu
Tod JesuTod Jesu
Tod Jesu
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai Nr. 4 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland G...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai Nr. 4 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland G...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai Nr. 4 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland G...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai Nr. 4 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland G...
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 30. Juni 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 30. Juni 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 30. Juni 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 30. Juni 2017
 
NAXOS-Neuheiten im Juni 2015
NAXOS-Neuheiten im Juni 2015NAXOS-Neuheiten im Juni 2015
NAXOS-Neuheiten im Juni 2015
 

Andere mochten auch

La influencia de internet en nuestros cerebros
La influencia de internet en nuestros cerebrosLa influencia de internet en nuestros cerebros
La influencia de internet en nuestros cerebros
alexandermenyum
 
Aviso convocatoria licitacion vigilancia
Aviso convocatoria licitacion vigilanciaAviso convocatoria licitacion vigilancia
Aviso convocatoria licitacion vigilancia
mcriverah
 
AUTOEVALUACION FASCICULO 3 - INDUCCIÓN METODOLÓGICA
AUTOEVALUACION FASCICULO 3 - INDUCCIÓN METODOLÓGICAAUTOEVALUACION FASCICULO 3 - INDUCCIÓN METODOLÓGICA
AUTOEVALUACION FASCICULO 3 - INDUCCIÓN METODOLÓGICA
KTG90
 
Unidad 3 Aplicar Animación al Dibujo
Unidad 3 Aplicar Animación al DibujoUnidad 3 Aplicar Animación al Dibujo
Unidad 3 Aplicar Animación al Dibujo
Miros Castro
 
Contabilidad del carbono
Contabilidad del carbonoContabilidad del carbono
Contabilidad del carbono
jsuarez10
 
Sistemas operativos
Sistemas operativos Sistemas operativos
Sistemas operativos
Tegito Avila
 
Guión video 2
Guión video 2Guión video 2
Guión video 2
Aline GA
 
Auditoriadesistemas
AuditoriadesistemasAuditoriadesistemas
Auditoriadesistemas
popypp1978
 

Andere mochten auch (20)

La influencia de internet en nuestros cerebros
La influencia de internet en nuestros cerebrosLa influencia de internet en nuestros cerebros
La influencia de internet en nuestros cerebros
 
la entrevista
la entrevistala entrevista
la entrevista
 
Aviso convocatoria licitacion vigilancia
Aviso convocatoria licitacion vigilanciaAviso convocatoria licitacion vigilancia
Aviso convocatoria licitacion vigilancia
 
AUTOEVALUACION FASCICULO 3 - INDUCCIÓN METODOLÓGICA
AUTOEVALUACION FASCICULO 3 - INDUCCIÓN METODOLÓGICAAUTOEVALUACION FASCICULO 3 - INDUCCIÓN METODOLÓGICA
AUTOEVALUACION FASCICULO 3 - INDUCCIÓN METODOLÓGICA
 
Kanban Board in Redmine mit Wiki Lists Plugin
Kanban Board in Redmine mit Wiki Lists PluginKanban Board in Redmine mit Wiki Lists Plugin
Kanban Board in Redmine mit Wiki Lists Plugin
 
Chimpancés
ChimpancésChimpancés
Chimpancés
 
Content Marketing im E-commerce OnlineStammtischMünchen2014 plista Daniel Ho...
Content Marketing im E-commerce OnlineStammtischMünchen2014 plista Daniel Ho...Content Marketing im E-commerce OnlineStammtischMünchen2014 plista Daniel Ho...
Content Marketing im E-commerce OnlineStammtischMünchen2014 plista Daniel Ho...
 
Crecimiento y dearrollo humano
Crecimiento y dearrollo humanoCrecimiento y dearrollo humano
Crecimiento y dearrollo humano
 
Charla diaria
Charla diariaCharla diaria
Charla diaria
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Februar 2014 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Februar 2014 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Februar 2014 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Februar 2014 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...
 
La web en la actualidad
La web en la actualidadLa web en la actualidad
La web en la actualidad
 
Unidad 3 Aplicar Animación al Dibujo
Unidad 3 Aplicar Animación al DibujoUnidad 3 Aplicar Animación al Dibujo
Unidad 3 Aplicar Animación al Dibujo
 
Ti cs
Ti csTi cs
Ti cs
 
Contabilidad del carbono
Contabilidad del carbonoContabilidad del carbono
Contabilidad del carbono
 
Clase 1 páginas web en dreamweaveer
Clase 1  páginas web en dreamweaveerClase 1  páginas web en dreamweaveer
Clase 1 páginas web en dreamweaveer
 
Sistemas operativos
Sistemas operativos Sistemas operativos
Sistemas operativos
 
Fotosíntesis
FotosíntesisFotosíntesis
Fotosíntesis
 
Guión video 2
Guión video 2Guión video 2
Guión video 2
 
Mass media
Mass mediaMass media
Mass media
 
Auditoriadesistemas
AuditoriadesistemasAuditoriadesistemas
Auditoriadesistemas
 

Ähnlich wie CD-Neuheiten September 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)

CD- und DVD-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD- und DVD-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)CD- und DVD-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD- und DVD-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
NAXOS Deutschland GmbH
 
CD-Neuheiten August 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten August 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)CD-Neuheiten August 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten August 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
NAXOS Deutschland GmbH
 

Ähnlich wie CD-Neuheiten September 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH) (20)

CD- und DVD-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD- und DVD-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)CD- und DVD-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD- und DVD-Neuheiten Juni 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 24. Februar 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 24. Februar 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 24. Februar 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 24. Februar 2017
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS De...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS De...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS De...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS De...
 
Naxos-Neuheiten im Juni 2013
Naxos-Neuheiten im Juni 2013Naxos-Neuheiten im Juni 2013
Naxos-Neuheiten im Juni 2013
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten August 2013 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten August 2013 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten August 2013 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten August 2013 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...
 
NAXOS-Neuheiten im März 2014
NAXOS-Neuheiten im März 2014NAXOS-Neuheiten im März 2014
NAXOS-Neuheiten im März 2014
 
Naxos-Neuheiten im Juli 2013
Naxos-Neuheiten im Juli 2013Naxos-Neuheiten im Juli 2013
Naxos-Neuheiten im Juli 2013
 
Neuheiten aus dem Naxos-Deutschland-Vertrieb am 12. Februar 2016
Neuheiten aus dem Naxos-Deutschland-Vertrieb am 12. Februar 2016Neuheiten aus dem Naxos-Deutschland-Vertrieb am 12. Februar 2016
Neuheiten aus dem Naxos-Deutschland-Vertrieb am 12. Februar 2016
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Oktober 2013 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Oktober 2013 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Oktober 2013 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Oktober 2013 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
 
NAXOS-Neuheiten im August 2014
NAXOS-Neuheiten im August 2014NAXOS-Neuheiten im August 2014
NAXOS-Neuheiten im August 2014
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September 2013 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS De...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September 2013 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS De...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September 2013 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS De...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September 2013 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS De...
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2013 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2013 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2013 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2013 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
 
Neuheiten aus dem Naxos-Deutschland-Vertrieb 09. Oktober 2015
Neuheiten aus dem Naxos-Deutschland-Vertrieb 09. Oktober 2015Neuheiten aus dem Naxos-Deutschland-Vertrieb 09. Oktober 2015
Neuheiten aus dem Naxos-Deutschland-Vertrieb 09. Oktober 2015
 
CD-Neuheiten August 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten August 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)CD-Neuheiten August 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten August 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS De...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS De...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS De...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS De...
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juli 2013 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juli 2013 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juli 2013 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juli 2013 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
 

Mehr von NAXOS Deutschland GmbH

Mehr von NAXOS Deutschland GmbH (20)

NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. November 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. November 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. November 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. November 2017
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 27. Oktober 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 27. Oktober 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 27. Oktober 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 27. Oktober 2017
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 13. Oktober 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 13. Oktober 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 13. Oktober 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 13. Oktober 2017
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 29. September 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 29. September 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 29. September 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 29. September 2017
 
Neuheiten zum 08. September 2017
Neuheiten zum 08. September 2017Neuheiten zum 08. September 2017
Neuheiten zum 08. September 2017
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 25. August 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 25. August 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 25. August 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 25. August 2017
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 11. August 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 11. August 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 11. August 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 11. August 2017
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 28. Juli 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 28. Juli 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 28. Juli 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 28. Juli 2017
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 14. Juli 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 14. Juli 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 14. Juli 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 14. Juli 2017
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 09. Juni 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 09. Juni 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 09. Juni 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 09. Juni 2017
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 12. Mai 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 12. Mai 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 12. Mai 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 12. Mai 2017
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 28. April 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 28. April 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 28. April 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 28. April 2017
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 07. April 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 07. April 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 07. April 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 07. April 2017
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 24. März 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 24. März 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 24. März 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 24. März 2017
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. März 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. März 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. März 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. März 2017
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. Februar 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. Februar 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. Februar 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. Februar 2017
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 27. Januar 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 27. Januar 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 27. Januar 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 27. Januar 2017
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 13. November 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 13. November 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 13. November 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 13. November 2017
 
Neuheiten aus dem Naxos Deutschland Vertrieb am 30. Dezember 2016
Neuheiten aus dem Naxos Deutschland Vertrieb am 30. Dezember 2016Neuheiten aus dem Naxos Deutschland Vertrieb am 30. Dezember 2016
Neuheiten aus dem Naxos Deutschland Vertrieb am 30. Dezember 2016
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 09. Dezember 2016
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 09. Dezember 2016NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 09. Dezember 2016
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 09. Dezember 2016
 

CD-Neuheiten September 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)

  • 1. Neuheiten zum 26. September 2011 CD NAXOS DEUTSCHLAND Musik & Video Vertriebs-GmbH Hürderstr. 4 85551 Kirchheim Vertrieb und Marketing Tel. / Fax: (089) 90 77 499 -40 / -41 info@naxos.de Distribution und Auftragsservice für Händler Tel. / Fax: (089) 90 77 499 -20 / -21 service@naxos.de
  • 2. Limitierte Sonder-Edition J.S. Bach – Das gesamte Werk auf 172 CDs Limitierte Sonder-Edition – Sensationell günstig Über 175 Std. Musik Lieferumfang: • 172 CDs in eleganter Klappdeckelbox, Größe: ca. 41 x 14,5 x 14,5 cm // Gewicht: ca. 4 kg • 1 CD-ROM mit 5000 Seiten Text: Gesangstexte, Einführungstexte, Biografische Notizen (in deutsch, englisch, französisch, spanisch) mit eigener Suchfunktion • 1 Buch mit BWV- und CD-Nummernverzeichnis (Format: 12,5 cm x 12,5 cm, ca. 288 Seiten) • 1 Buch mit Inhaltsverzeichnis aller 172 Musik-CDs (Format: 12,5 cm x 12,5 cm, ca.144 Seiten) 3 *ppwjh#-x^m-,* hänssler CLASSIC ▪ 98.620 ▪ 172 CDs ▪ DDD ▪ HAP: 21 „…brillant…“ (DER SPIEGEL) „…das größte Pioniert-Projekt in der Geschichte der Plattenindustrie ..“ (FOCUS) Die weltweit einzige komplette Bachedition unter einem einzigen und einzigartigen Dirigenten (Helmuth Rilling) und mit hervorragenden Solisten (Thomas Quasthoff, Ingeborg Danz, Sybilla Rubens, Evgeni Koroliov und vielen mehr) erscheint jetzt als Box mit 172 CDs und zum absoluten Sonderpreis! Diese Edition ist eine wissen- schaftlich fundierte und künstlerische Höchstleistung und ein Referenzprodukt! Der komplette Bach: Erleben Sie die gesamte Musik des großen Komponisten, der auf eine ganz besondere Art und Weise, Körper, Geist und Seele berührt!
  • 3. Neuheiten zum 26.09.2011 JOHANNES BRAHMS (1833 - 1897) Haydn-Variationen Serenade Nr. 1 Drei Ungarische Tänze Variationen für Orchester über ein Thema von Haydn, op. 56a Serenade für großes Orchester D-Dur, op. 11 Ungarische Tänze Nrn. 1, 3 & 10 BAMBERGER SYMPHONIKER Robin Ticciati, Dirigent 7 *qsoj_p#y ,^],* Tudor ▪ TUD 7183 1 SACD ▪ DDD ▪ HAP: CO ”Ticciati hält Brahms für einen Visionär, der nur deshalb trauert, weil seine Zukunftsträume keine Chance auf Erfüllung haben. Also ist Ticciatis Brahms drängend, elegant, lichtdurchflutet. Allein das schon begeistert an Ticciatis Platte.“ (Reinhard Brembeck, SZ) Man weiß, wie sehr sich Brahms mit der Gattung der Symphonie gequält hat. Mehr als 20 Jahre spürte er den „Riesen hinter sich marschieren“ – Beethoven, dem die formelle Verbindlichkeit der Symphonie noch selbstverständlich war. Die beiden hier vorgestellten Werke, die Serenade Nr. 1 und die Variationen über ein Thema von Haydn, entstanden 1873 und bilden kennzeichnende Entwicklungsphasen auf dem mühsamen Weg zur Symphonie. Robin Ticciati, britischer Chefdirigent des Scottish Chamber Orchestra und Erster Gastdirigent bei den Bamberger Symphonikern, erhielt den ECHO Klassik 2011 für seine CD-Einspielung der Werke für Chor und Orchester von Johannes Brahms, die ebenfalls bei TUDOR erschienen ist (TUD 7167). Die Konzerttermine der Bamberger Symphoniker unter Robin Ticciati: 23.09. – Erlangen 27.09. – Graz 01.10. – Bamberg 24.09. – Bamberg 29.09. – Bayreuth 26.09. – Graz 30.09. – Schweinfurt TUD 7167 ECHO Klassik BRAHMS, JOHANNES Bester Nachwuchsdirigent Nänie / Gesang der Parzen »Seine warme und zutiefst menschliche Art, sich Brahms Werken zu nähern, Ticciati / Bamberger Symphon. überträgt sich unmittelbar auf alle Beteiligten.« HAP: CO Bernhard Schneider, Tenor im BR Rundfunkorchester 7 *Iqwou`#-y nmB*4 ECHO Preisverleihung: 02.10.2011
  • 4. Neuheiten zum 26.09.2011 MICHALA PETRI / LARS HANNIBAL Baroque Virtuoso TOMASO ANTONIO VITALI (1663–1745) Chaconne in G Minor GEORG PHILIPP TELEMANN (1681–1767) Sonata D Minor TWV 41:d4 JOHANN SEBASTIAN BACH (1685-1750) Sonata F Major BWV 1033 ANTONIO VIVALDI (1678–1741) / NICOLAS CHÉDEVILLE) (1705–1782) Sonata G Major, RV 59 ARCANGELO CORELLI (1653–1713) La Folia Op. 5 No. 12 GIUSEPPE TARTINI (1692-1770) Sonata G Minor "Trillo del Diavolo« GEORGE FRIDERIC HANDEL (1685-1759) Sonata B flat Major HWV 377 Michala Petri, recorders Lars Hannibal, archlute 6 *Uru`q`#yn-vnV*3 OUR Recordings ▪ 6.220604 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CM Wenn man heute den Begriff “Barockmusik” verwendet, so meint man damit im Allgemeinen die Musik, die in Europa zwischen 1600 und 1750 entstanden ist. Herausragende Komponisten waren z.B. Johann Sebastian Bach, Georg Philip Telemann in Deutschland, Francois Couperin und Jean-Philippe Rameau in Frankreich, Arcangelo Corelli und Antonio Vivaldi in Italien und Georg Friedrich Händel in England. Doch das Wort Barock tauchte erstmals im Jahre 1919 auf und war noch in den 1960er Jahren Gegenstand gelehrter Auseinandersetzungen. Das Wort bezeichnet in all seinen Ursprüngen eine unvollkommene Perle und symbolisiert im Gegensatz zur eher nüchternen Renaissance die Neigung zur verschwenderischen Fülle. Michala Petri und Lars Hannibal haben sich dafür entschieden, nach 20 Jahren gemeinsamen Musizierens zu ihren Wurzeln als herausragendes Musikduo zurückzukehren und für diese besondere „Jubiläums-CD“ ein echt barockes Programm zusammen zu stellen. Es ist mehr als ein Programm von barocken Hits, Michala und Hannibal nutzen ihre Fähigkeiten, um unserer Zeit einen Spiegel vorzuhalten und Meisterwerke auf eine Weise neu zu gestalten, die den Hörer dazu verführen kann, diesen erstaunlichen Werken mit neuen Ohren zu lauschen. 6.220603 6.220602 VARIOUS VARIOUS Chinese Recorder Concertos Melodies Petri, Michala / Shui, Lan / Hannibal, Lars / Yi, Chen Copenhagen PO HAP: CM HAP: CM 6 *Uru`q`#yn-^nB*4 6 *Uru`q`#yn-xnN*5
  • 5. Neuheiten zum 26.09.2011 EINOJUHANI RAUTAVAARA (b. 1928) Apotheosis - The best of RAUTAVAARA Cantus arcticus Clarinet Concerto – II. Adagio assai Autumn Gardens – III. Giocoso e leggiero Manhattan Trilogy – I. Daydreams Gift of Dreams (Third Piano Concerto) – III. Energico Angel of Light (Seventh Symphony) – III. Come un sogno Apotheosis Vladimir Ashkenazy, piano Richard Stoltzman, clarinet Helsinki Philharmonic Orchestra Swedish Radio Symphony Orchestra Vladimir Ashkenazy, Mikko Franck, Leif Segerstam, conductors 6 *Uzq ot#y-,yxC*2 ONDINE ▪ ODE 1081-2 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CK Rautavaaras vielschichtiges Werk folgt keinem festen Stil. Er begann in den 1950er Jahren neoklassisch, komponierte dann in den 1960er Jahren seriell und schlug 1969 wieder neoromantische Töne an. Eine Reihe von Stücken der 1970er Jahre, so vor allem Cantus Arcticus, das berühmte Konzert für Orchester und Bandaufnahmen von Vogelstimmen, muten mystisch an. Seit den 1980ern Jahren verbindet Rautavaara postmodern alle Stilarten der Musik, die er beherrscht. Diese Vielfalt Rautavaaras, der fest daran glaubt, die Musik aus einer anderen Realität zurückzubringen, ist ihrem ganzen Umfang auf der vorliegenden CD nachzuvollziehen. ODE 1002-2 ODE 950-2 TCHAIKOVSKY / RAUTAVAARA RAUTAVAARA, EINOJUHANI Symphony No. 6 / Apotheosis Piano Concerto No. 3 / Autumn Swedish Radio SO / Helsinki PO / Ashkenazy Franck, Mikko HAP: DC HAP: DC 6 *Uzq ot#y- x N*5 6 *Uzq ot#-.]-xM*6
  • 6. Neuheiten zum 26.09.2011 150 DEUTSCHE VOLKSLIEDER CD1: Wohlauf in Gottes schöne Welt – Wanderlieder und Lieder zur Jahreszeit CD2: Wach auf meins Herzens Schöne – Liebes- und Abschiedslieder CD3: Im schönsten Wiesengrunde – Heimatlieder - Sagen und Balladen CD4: Wer hat dich, du schöner Wald – Jagd- und Scherzlieder CD5: Der Mond ist aufgegangen – Abendlieder – Lieder zur Nacht Hermann Prey, Peter Schreier, Regensburger Domspatzen, Dresdner Kreuzchor, Thomanerchor Leipzig, Tölzer Knabenchor, Männerchor des Leipziger Rundfunk 7 *Irtw q#-my-n[*/ Capriccio ▪ C7106 5 CD ▪ DDD ▪ HAP: DD Ein Festkonzert der Stimmen: DIE GROSSE VOLKSLIED-EDITION präsentiert auf 5CDs die schönsten und beliebtesten Volkslieder Deutschlands. Meisterhaft interpretiert von Sängern wie HERMANN PREY, PETER SCHREIER sowie den berühmtesten Chören und Knabenchören Deutschlands wie dem DRESDNER KREUZCHOR, den REGENSBURGER DOMSPATZEN, dem THOMANERCHOR LEIPZIG, TÖLZER KNABENCHOR u.a. Eine einmalige Sammlung für Freunde der Chormusik zu einem attraktiven Preis! Inhalt: Der Lindenbaum . Das Wandern ist des Müllers Lust . Muss i denn zum Städtele hinaus . Sah ein Knab ein Röslein steh’n . Kommt ein Vogel geflogen . Ännchen von Tharau . In einem kühlen Grunde . Der Mai ist gekommen . Die Loreley . Es waren zwei Königskinder . Ein Jäger aus Kurpfalz . Bald gras ich am Neckar . Nun will der Lenz uns grüßen . Du liegst mir am Herzen . Der König in Thule . Zogen einst fünf wilde Schwäne . O Täler weit, o Höhen . Guten Abend, gut‘ Nacht . Ade nun zur guten Nacht . Guter Mond, du gehst so stille . Schlafe mein Prinzchen . Es dunkelt schon in der Heide u.v.a.
  • 7. Neuheiten zum 26.09.2011 DMITRI SHOSTAKOVICH (1906 - 1975) Russian Romances 3 Romances on poems by Alexander Pushkin op.46a for bass and small orchestra From Jewish folk poetry op.79 Song cycle for soprano, alto, tenor and orchestra Six Romances on Verses by English Poets opus 62 / 140 for bass and small orchestra Suite on verses by Michelangelo Buonarroti op.145 for bass and orchestra 6 Romances on words by Japanese poets op.21 for tenor and orchestra 6 Poems by Marina Tsvetayeva op.143a for alto and small orchestra Nina Fomina, Sopran ∙ Tamara Sinjawskaja, Alt Wladimir Kasatschuk, Tenor ∙ Anatolij Kotscherga, Anatolji Babykin, Stanislaw Sulejmanow Bass KÖLNER RUNDFUNK-SINFONIE-ORCHESTER Michail Jurowski, Dirigent 7 *Irtw q#-]-.]9*8 Capriccio ▪ C5095 2 CD ▪ DDD ▪ HAP: CO In einem totalitären Staat wie der vergangenen Sowjetunion bedeutete für einen Komponisten von Vokalmusik alleine schon die Auswahl des Dichters (oder der Dichterin) ein Bekenntnis, das sich - ganz abgesehen vom Inhalt - an die Biographie des Autors, vor allem an seine ideologische Bewertung durch die Partei knüpfte. Schostakowitsch, ein Virtuose der vielsagenden Rhetorik hinter der kommunistisch trommelnden Fassade, verstand sich in seinen Vokalzyklen meisterhaft auf diese Symbolik, wie sie vom Namen des Zarenhassers Puschkin oder des Futuristen Alexander Blok, von der zeitlosen Machtkritik eines Shakespeare oder der nach dem Krieg brutal unterdrückten jüdischen Kultur ausging. C10777 C10780 SCHOSTAKOWITSCH, DIMITRI SCHOSTAKOWITSCH, DIMITRI Suiten / Romanzen Hinrichtung / Fabeln nach Krylow JUROWSKI / KRSO / + Jurowski, Michail / KRSO HAP: CO HAP: CO 3 *pzrk#y-m mv* 3 *pzrk#y-m,-v*
  • 8. Neuheiten zum 26.09.2011 OSCAR STRAUS (1870 - 1954) Die lustigen Nibelungen Burleske Operette in drei Akten von Rideamus GUNTHER, König von Burgund Martin Gantner UTE, seine Mama Daphne Evangelatos DANKWART, sein Papa Gerd Grochowski VOLKER, Held Hein Heidbüchel GISELHER, Recke Gabriele Henkel KRIEMHILD, minnige Maid Lisa Griffith HAGEN, sein Onkel Josef Otten SIEGFRIED von Niederland Michael Nowak BRUNHILDE, Königin von Isenland Gudrun Volkert VOGEL Christine Mann KÖLNER RUNDFUNKCHOR (Einstudierung: Helmut Froschauer, Godfried Ritter) WDR RUNDFUNKORCHESTER KÖLN Siegfried Köhler, Dirigent Capriccio ▪ C5088 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CO 7 *Irtw q#-]-, Y*0 „Endlich! Die Reform der Operette!“ Johann Strauß war seit 5 Jahren tot und hatte die goldene Operettenära mit ins Grab genommen. Oscar Straus erneuerte die wienerischste aller Gattungen mit einem Werk, das sich in der Parodie auf die zeitgenössische Gesellschaft an der alten Pariser Offenbachiade orientierte. Da wurde jede Pointe belacht, wie die Persiflage in Stabreimen und die Klangzitate auf Richard Wagners Feierlichkeit, man lachte über Drachenblutwurst und den als Lindwurm verkleideten Dackel, man lachte über die Parodie auf das Versmaß der alten Nibelungenstrophe. Dabei nahm man auch hin, was kaum verhüllt hinter all dem stand: ein Angriff auf militaristisches Imponiergehabe und germanische Überheblichkeit. OSCAR STRAUS (1870 - 1954) Der tapfere Soldat Operette in 3 Akten Libretto: RUDOLF BERNAUER und LEOPOLD JACOBSON nach: GEORGE BERNHARD SHAW BUMERLI Johannes Martin Kränzle NADINA POPOFF Caroline Stein ALEXIUS SPIRIDOFF John Dickie MASCHA Martina Borst AURELIA POPOFF Gertraud Wagner KASIMIR POPOFF Helmut Berger MASSAKROFF Walter Raffeiner HÄNDEL COLLEGIUM KÖLN (Einstudierung: Dieter Gutknecht) WDR RUNDFUNKORCHESTER KÖLN Siegfried Köhler, Dirigent Capriccio▪ C5089 2 CD ▪ DDD ▪ HAP: CO 7 *Irtw q#-]-,.:*7 Oscar Straus war zwar in Wien geboren - am 6.3.1870, aber nicht mit der berühmten Strauß-Dynastie verwandt. 1907 leitete sein Walzertraum mit Lehars zwei Jahre älterer Lustiger Witwe eine weltweite Wien-Mode ein, bis selbst der Broadway im Walzerschritt taumelte. Mit seinem Tapferen Soldaten (Chocolate Soldier) nach einer Komödie von G.B. Shaw eroberte er nicht nur England und die USA, sondern galt dort mit dessen dramaturgisch neuen musikali- schen Formen als Wegbereiter der Gattung Musical. Evergreens gibt es reichlich, aus Operetten, aus Filmen, viele Chansons und Lieder! „Es ist wahr“ – so sagt er – „ich schreibe Gassenhauer, aber nur für die allerfeinsten Gassen“.
  • 9. Neuheiten zum 26.09.2011 TOMÁS LUIS DE VICTORIA (1548–1611) Requiem Officium defunctorum REQUIEM Officium defunctorum MOTETTEN O sacrum convivium Vidi speciosam Surrexit pastor bonus KammerChor Saarbrücken Georg Grün RONDEAU▪ ROP6042 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CO 3 *p_urk#-n-vxv* Vor 400 Jahren starb Tomás Luis de Victorias, einer der größten spanischen Komponisten, dessen gesamtes Leben und Schaffen im Dienst der Katholischen Kirche stand. Sein bekanntes Requiem Officium defunctorum schrieb de Victoria für die verstorbene Kaiserwitwe Maria von Spanien im Jahr 1603. Es wird als Höhepunkt seines Gesamtwerkes bezeichnet und bringt alle Dimensionen des Denkens und Schaffens de Victorias zur Geltung. Georg Grün stellt dem Requiem drei Motetten desselben Komponisten zur Seite, die in einer ebenso spannungs- reichen wie sinnfälligen Beziehung zum Thema menschlicher Sterblichkeit stehen, obwohl sie bis heute nahezu unbekannt sind. JOSEPH HAYDN (1732-1809) Harmoniemesse Messe Nr. 14 B-dur für Soli, Chor, Orchester und Orgel (Hob. XXII:14) Kyrie Gloria Credo Sanctus Benedictus Agnus Die Barbara Martig-Tüller, Sopran Ria Bollen, Alt Adalbert Kraus, Tenor Kurt Widmer, Bass Bachchor Mainz Sinfonieorchester des Südwestfunks Baden-Baden Diethard Hellmann, Dirigent Profil▪ PH11049 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CO 7 *Iiqri #y -v.V*3 Als man am 8. September 1802 in der Bergkirche zu Eisenstadt Haydns letztes Hochamt, die sogenannte Harmoniemesse uraufführte, geschah dies vor einem illustren Publikum. Die damals als ungewöhnlich reich empfundene Besetzung der Blasinstrumente (1 Flöte, je zwei Oboen, Klarinetten, Fagott, Hörner und Trompeten) hat dem Werk zur Unterscheidung gegenüber anderen B-Dur-Messen Haydns den Beinamen „Harmoniemesse“ eingetragen. In der Abwendung vom frühen opernhaften Stil und der Verschmelzung aller sinfonischen und vokalen Möglichkeiten der Zeit gehört dieses Werk zu den Höhepunkten der Messkomposition überhaupt und hat wesent- lichen Einfluss auf Beethovens Missa solemnis und Schuberts Messen ausgeübt.
  • 10. Neuheiten zum 26.09.2011 GEORG BREINSCHMID & FRIENDS Wien bleibt Krk Wien bleibt Krk Interlude: Klanes Wiener Basssolo Stammersdorfer Ausdruckstänze Musette pour Elisabeth A klanes Brabitschek I pee a hdgehog with long-lasting waves Interlude: Mussorgsky, mei oida Freind Balkandrom Fußball-Aversions-Wienerlied Interlude: An uns zwaa kummt kana foabei Skubek´s Delight Komisches Wienerlied Florentiner Marsch Interlude: Midnight in Heanois For the lost Daughters and Sons of Vienna Georg Breinschmid, compositions, bass, vocals Friends: Beni Schmid, Stian Carstensen, Aleksey Idudesman, Sebastian Gürtler, Thomas Gansch, Agnes Heginger, 4She, Tini Kainrath, Willi Resetarits, Roland Guggenbichler 6 *Uquwiq#.-m.vY*0 PREISER ▪ PR 90794 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DD Man kennt ihn von den Wiener Philharmonikern, vom Vienna Art Orchestra und in Zusammenhang mit vielen anderen Besetzungen. Ein Musiker, der sich durch Virtuosität, Spielfreude und grandiosen Witz auszeichnet: Der Kontrabassist Georg Breinschmid stellt sich mit der CD Wien bleibt Krk auch als Produzent vor. Burlesk, charmant, feinsinnig und derb, nonchalant, gewieft, traditionell (und) hinterfotzig überzeugen seine hier präsentierten Werke durch ausgereifte Tonalität bei gleichzeitiger unverhohlener Selbstironie. Ob gesungen oder instrumental, man weiß nie, ob womöglich im nächsten Augenblick Johann Strauss Sohn mit einem außerirdischen Kampfhund um die Ecke biegen wird. Es versammelt sich auf dieser CD eine erlesene Schar von Ausnahmekünstlern, unter anderen Beni Schmid, Stian Carstensen oder Thomas Gansch. Vom romantischen Duktus bis zum Berserkertum einer Irrenhauskapelle ist es bei Breinschmid und den Seinen kein breiter Weg. Hinter mancherorts verstreuten, harmlosen Gesten verbergen sich intelligente Finten und Volten. Aber auch im ernsteren Liedgut vermag der versierte Kontrabassist mit seinen Kompositionen durchaus zu überzeugen. Dass der Balkan in Wien beginnt, ist eine alte Weisheit. Georg Breinschmid hat hier ein Argument parat, dass jene Einschätzung noch immer seine Gültigkeit hat. Und dass dies gut so ist. (Wolfgang Schramml, Tonmeister) ZM0003 PR 90787 VARIOUS VARIOUS Tanzen Brein´s World (2CD) Heginger, Agnes / Breinschmid, Georg Breinschmid, Georg HAP: EB HAP: DD 8 *qspw#x^- ^ * 6 *Uquwiq#.-m,mC*2
  • 11. Neuheiten zum 26.09.2011 UMBERTO GIORDANO (1867-1948) Dreamticket to Andrea Chénier Andrea Chénier, tenor: Jussi Björling, Franco Corelli, Antonio Cortis, Mario del Monaco, Bernardo De Muro, Beniamino Gigli, Giacomo Lauri Volpi, Galliano Masini, Tino Pattiera, Aureliano Pertile Maddalena di Coigny, soprano: Lina Bruna Rasa, Zinka Milanov, Claudia Muzio, Augusta Oltrabella, Meta Seinemeyer, Renata Tebaldi Carlo Gérard, baritone: Ettore Bastianini, Carlo Galeffi, Tito Gobbi, Titta Ruffo, Mario Sammarco, Riccardo Stracciari Ausgewählte Aufnahmen von 1908-1960 PREISER▪ PR 21001 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CK 6 *Uquwiq#xy- y[*/ DREAMTICKET ist eine Reihe, in der Zusammenstellungen der bekanntesten Arien & Szenen einer bestimmten Oper in ausgewählten Aufnahmen präsentiert werden. So entsteht eine interessante und aufschlussreiche Gegenüberstellung von mehreren Interpreten und unterschiedlichen Interpretationen für jede Rolle und in ein und derselben Arie: Besser? Schlechter? - Anders! DREAMTICKET ist eine musikalische und stimmliche Zeitreise. Hören und vergleichen Sie selbst und wählen Sie Ihre eigene Traumbesetzung! Vorhang auf für Andrea Chénier von Umberto Giordano! Lebendige Vergangenheit: FLORENCIO CONSTANTINO (1869-1919) The Victor Recordings 1907-08 (4 unpublished items) 1907 RIGOLETTO (Verdi): La donna è mobile, Questa o quella, È il sol dell´ anima * L´ ELISIR D´AMORE (Donizetti): Una furtiva lagrima LA GIOCONDA (Ponchielli): Cielo e mar LA TRAVIATA (Verdi): De´ miei bollenti spiriti, Parigi, o cara * IL BARBIERE DI SIVIGLIA (Rossini): Ecco ridente MEFISTOFELE (Boito): Giunto sul passo estremo LUCIA DI LAMMERMOOR (Donizetti): Tu che a Dio, Verranno a te * I PESCATORI DI PERLE (Bizet): Mi par d´udire ancora L´ AFRICANA (Meyerbeer): O Paradiso 1908 FAUST (Gounod): Dammi ancor, contemplar il tuo viso * MANON (Massenet): Ah! Dispar, vision LA FAVORITA (Donizetti): Una vergine, un angiol di Dio ROMÉO ET JULIETTE (Gounod): Ange adorable *, Ah, ne fuis pas encore *, u.a. All titles with orchestra accompaniment / * with Alice Nielsen, soprano PREISER ▪ PR 89748 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CO 6 *Uquwiq#,.mv,:*7 Fünf Jahre älter als Caruso gehörte Florencio Constantino der letzten Tenor-Generation „ante Caruso“ an und verkörperte die Tugenden der „alten Schule“. Schon beim ersten Hören besticht er durch die Schönheit seines Timbres und die absolute Mühelosigkeit mit der er singt. Die Stimme hat einen unverwechselbaren Charakter und zeichnet sich durch einen runden, kompakten Klang und ein rasches regelmäßiges Vibrato aus. Trotz einer großen Karriere und zahlreichen Aufnahmen ist ihm ein verdienter Platz unter den großen Tenören bis heute ein wenig verwehrt geblieben.
  • 12. Neuheiten zum 26.09.2011 GUSTAV MAHLER (1860-1911) Des Knaben Wunderhorn Der Schildwache Nachtlied (Duett) Wer hat dies Liedlein erdacht? (Sopran) Des Antonius von Padua Fischpredigt (Bariton) Lied des Verfolgten im Turm (Duett) Rheinlegendchen (Bariton) Lob des hohen Verstands (Bariton) Trost im Unglück (Duett) Das irdische Leben (Sopran) Der Tamboursg’sell (Bariton) Blumine (1887) für Orchester Wo die schönen Trompeten blasen (Duett) Das himmlische Leben (Sopran) Verlorne Müh’! (Duett) Revelge (Bariton) Urlicht (Sopran) Christiane Iven, soprano Hanno Müller-Brachmann, baritone SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Michael Gielen, conductor hänssler CLASSIC ▪ 93.274 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DD 3 *ppwjh#-xv -,* Nach der Gesamteinspielung der Sinfonien Gustav Mahlers und des Lieds von der Erde hat Michael Gielen, einer der besten Mahler-Dirigenten überhaupt, nun seine erste Aufnahme von Des Knaben Wunderhorn vollendet. Die beiden Sänger Christiane Iven (Mezzosopran) und Hanno Müller-Brachmann (Bariton) gehören zur internationalen Spitzenklasse und sind auch im Liedfach erfahren. Die Liedtexte, die Mahler hier vertonte, stammen von Achim von Arnim und Clemens Brentano. FESTLICHES WEIHNACHTSKONZERT JOSEPH RHEINBERGER (1839-1901) Erwartung (aus dem Oratorium „Stern von Bethlehem“ op. 164) Traditional aus Frankreich Engel haben Himmelslieder OTTO NICOLAI (1810-1849) Weihnachtsouvertüre über den Choral „Vom Himmel hoch, …“ JOHANN SEBASTIAN BACH (1685-1750) Sinfonia (Hirtenmusik) (aus dem Weihnachtsoratorium BWV 248/II) Herrscher des Himmels, erhöre das Lallen Gottfried August Homilius (1714-1785) Coro (aus dem Weihnachtsoratorium „Die Freude der Hirten“ HoWV I.1,1) Engelbert Humperdinck (1854-1921) Abendsegen und Traumpantomime (aus der Oper „Hänsel und Gretel“ EHWV 93.3) Trad. aus Russland Bajuschki „Schlaf mein Kindlein“ GEORGES BIZET (1838-1875) Ouvertüre (aus der L’Arlèsienne-Suite) u.a. Württembergische Philharmonie Reutlingen / Ola Rudner, conductor Aurelius Sängerknaben Calw u.a. hänssler CLASSIC ▪ 98.635 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DD 3 *ppwjh#-xvm-]* Ob nun Advent, das Weihnachtsgeschehen, die Verkündigung, die Heiligen drei Könige oder ein Abendgebet – musikalisch wird man mit dieser CD durch die wesentlichen Stationen des Weihnachtsgeschehens geführt. Diese Aufnahme wurde neu eingespielt, um den wunderbaren Chor der Aurelius Sängerknaben mit dem schönsten Repertoire in das beste Licht zu setzen. Zu hören sind „Klassiker“ wie Bachs Weihnachtsoratorium oder Vivaldis Gloria und wunderschöne Raritäten wie das Weihnachtsoratorium von Gottfried August Homilius oder Auszüge aus Rheinbergers Stern von Bethlehem.
  • 13. Neuheiten zum 26.09.2011 THE WORLD’S BIGGEST BIG BAND Famous pieces for Swing Strike Up The Band (George Gershwin, arr. Sammy Nestico) Birth Of The Blues (Ray Henderson, arr. George Rhodes) March Of The Toys (Victor Herbert, arr. Billy May, Trevor Brown) That Old Black Magic (Harold Arlen, Johnny Mercer, arr. Billy May) Autumn Leaves (Joseph Kosma, arr. Billy May) Dearly Beloved (Jerome Kern, arr. Matt Cattingcup) Stardust (Howard Hoagland Carmichael, arr. Johnny Keating) James Bond Medley (Brian Pendleton) Jumping At The Woodside (William “Count” Basie, arr. Berry Forgie) The Shadow Of Your Smile (Johnny Mandel, arr. Mandel, Chris Dean) Ol’ Man River (Jerome Kern, arr. Marion Davis) SWR BIG BAND SYD LAWRENCE ORCHESTRA Chris dean, conductor Live at the Theaterhaus Stuttgart hänssler CLASSIC▪ 93.278 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DD 3 *ppwjh#-xv ]^* Wo gibt es das: Zwei Big Bands auf einer Bühne, nicht nacheinander, sondern gleichzeitig und miteinander. Und sie tun das, was sie am besten können – swingen, swingen und nochmals swingen! The World’s Biggest Big Band ist ein Geburtstagsständchen der besonderen Art zum 60- jährigen Bestehen der SWR Big Band, mit dem die Internationalen Theaterhaus Jazztage in Stuttgart eröffnet wurden. Geladen war „zur Verstärkung“ das Syd Lawrence Orchestra aus England mit seinem Leiter Chris Dean. Die Zahlen sind beeindruckend: 42 Jazzmusiker, standen am 21. April 2011 gemeinsam auf einer Bühne. Die Wucht der beiden Bands ist einfach umwerfend, die Musik wird zu einem Ganz-Körper-Erlebnis. TUOMO J. AUTIO Groovy Moments & Melodies Muistan kesän (Lehtinen) Eleanor Rigby (Lennon & McCartney) This Guy's in love with you ( Baccharach & David) Bumpin (Montgomery) Boss City (Montgomery) Toiset meistä (Lehtinen) Chim Chim Cheese (R.B. & R.M. Sherman) Golden Earrings (Young) Besame mucho (Velázquez) On hetki (Lehtinen) Autio, Tuomo J., guitar The Great Helsinki Swing Big Band & Strings Antti Rissanen, conductor Arrangements by Pentti Lasanen, Heikki Koskinen, Mika Mylläri & Tuomo J. Autio PROPHONE▪ PCD 115 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CO 7 *Iw `to#- y ]X*1 Für das Projekt Groovy Moments and Melodies haben der finnische Gitarrist Tuomo J. Autio und die Great Helsinki Swing Big Band unter der Leitung von Antti Rissanen mit dem Ziel zusammengefunden, die Kompositionen des finnischen Komponisten Rauno Lehtinen mit einer vom Jazz beseelten Nuance wieder erklingen zu lassen. Das Resultat ist eine einzigartige Sammlung von Arrangement für Jazz-Gitarre und Big Band. Groovy Moments and Melodies wurde während zweier Konzerte und in einer Live-Studiosession aufgenommen, um den spontanen, für den Jazz unabdingbaren Charakter zu bewahren.
  • 14. Neuheiten zum 26.09.2011 SUITES FRANÇAISES Maurice Ravel (1875-1937) Le tombeau de Couperin Claude Debussy (1862-1918) Petite Suite Six épigraphes antiques Gabriel Pierné (1863-1937) Album pour mes petits amis op. 14 ENSEMBLE PYRAMIDE Markus Brönnimann, Flöte, Piccolo Barbara Tillmann, Oboe, Englischhorn Ulrike Jacoby, Violine Muriel Schweizer, Viola Anita Jehli, Violoncello Jaël Bertschinger, Harfe Divox▪ CDX-21005 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DD 6 *zolq_#xy- ]-* Die Besetzung von Pyramide setzt sich zusammen aus Flöte, Oboe, Violine, Viola, Violoncello und Harfe. Durch die jahrelange Zusammenarbeit schufen die Musiker|-innen einen unverwechselbaren Ensembleklang und erarbeiteten sich eine besondere stilistische Flexibilität im Umgang mit Musik, vom Barock bis zum 21. Jahrhundert. Die vorliegende CD vereinigt vier Suiten von französischen Komponisten, deren Lebenswege sich immer wieder gekreuzt haben. Zusammen ergeben die vier Stücke einen abwechslungsreichen Überblick über musikalische Tendenzen im Frankreich an der Schwelle des 19. zum 20. Jahrhundert. KARA KARAYEV (1918-1952) Ballet Suites SEVEN BEAUTIES - Suite from the ballet (1952) Waltz Adagio Dance of Merriment Prelude Indian Dance Khorezm Dance u.a. IN THE PATH OF THUNDER - Suite from the ballet (1958) General Dance Dance of the Girls with Guitars Night in Stilleveld Scene and Duet u.a. Moscow Radio and TV Symphony Orchestra Rauf Abdullayev, conductor Delos ▪ DRD 2009 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CL / *Pq`roq#x- .xM*6 Im aserbaidschanischen Musikleben nach dem Zweiten Weltkrieg spielte Kara Karayev eine führende Rolle. Der 1918 in Baku geborene Komponist studierte zunächst Klavier an der Musik-Technischen-Schule Baku, bevor er während seiner Studien am Staatskonservatorium Aserbaidschans mit dem Komponieren begann und später Schüler von Dmitri Schostakowitsch wurde. Die Fähigkeit, scheinbar unvereinbare Musikstile wie die Chromatik eines Prokofieff mit der Volksmusik seiner Heimat in buchstäblichen Einklang zu bringen, sein Talent für das Fantastische, Lyrische und Psychologische, kommen wohl am besten in seinen Musikdramen und Balletten zum Ausdruck. Die Ballette Seven Beauties und In The Path of Thunder hat Karayev in zwei Suiten zusammengefasst, die auf der vorliegenden CD zu hören sind.
  • 15. Neuheiten zum 26.09.2011 NIELS MARTHINSEN (b. 1963) Snapshot Symphony Symphony No. 2, “Snapshot Symphony” (2009) Concerto for Three Trombones and Orchestra, “In the Shadow of the Bat” (2009) Snow White’s Mirror – Opera Trailer (2010) The King of Utopiaville Demo (2009) Aarhus Symphony Orchestra, Christian Lindberg Håkan Björkman, Stefan Schulz, Jörgen van Rijen, trombones Dacapo ▪ 8.226545 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CI 5 *Z`zor`#n]v]xY*0 Der energiegeladene, stets überraschende Niels Marthinsen gehört zu einer Generation, die mit Comics, Superhelden und Science Fiction aufgewuchs und sich weigert, von diesen Universen der Kindheit Abschied zu nehmen. Pop-Kultur gehört genauso ins Gepäck von Niels Marthinsen wie das Erbe der Klassischen Musik, und Richard Strauss kann ebenso gefallen wie Karate-Kid. „Es gibt nicht viel, was man in der Musik nicht darf“, so Marthinsen. Diese Freude der fast unbegrenzten Freiheit schimmert auch stets durch seine Musik und macht ihn zu einem der meistgespielten zeitgenössischen Komponisten Dänemarks. So könnte man seine Snapshot Symphony auch als das Werk eines Neuen Romantikers bezeichnen, als der Marthinsen die Höhen der Popkultur auf einem musikalischen Fantasietrip erkundet, erreicht und den Hörer erfahren lässt. Lassen Sie sich mitreißen! KNUDÅGE RIISAGER (1897-1974) The Symphonic Edition – Volume 1 Overture for Erasmus Montanus, op. 1 (c. 1918-1920) Klods Hans (Jack the Dullard), op. 18 (1929) Symphony No. 1, op. 8 (1925) Comoedie, op. 21 (1930) Fastelavn (Carnival), op. 20 (1930) Aarhus Symphony Orchestra Bo Holten Dacapo ▪ 8.226146 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: DD 5 *Z`zor`#nyvnxV*3 Der im estnischen Port Kunda geborene Knudage Riisager studierte in den 1920er Jahren Komposition in Paris und wurde so zum Pionier des neo-klasssischen Stils der dänischen Musikszene. Diese Weltersteinspielung von Knudage Riisagers gesamten sinfonischen Werk enthält als zentrales Werk der ersten Folge die virtuose Sinfonie Nr. 1, die 1925 entstand. Die übrigen vier, sehr humorvoll gestalteten Orchesterwerke auf der vorliegenden CD werden von Bo Holten und dem Aarhus Symphony Orchestra so präsentiert wie Knudage Riisager es vorgesehen hatte: als eine Serie von „Dänischen Bildern“ – Fastlavn (Karneval), Comoedie (Komödie), Klods Hans (Hans, der Dummkopf) und Ouvertüre für Erasmus Montanus, dem Held einer lustig-moralischen Erzählung von Ludvig Holberg.
  • 16. Neuheiten zum 26.09.2011 MAURO GIULIANI (1781-1829) An Italian in Vienna: Duos by Mauro Giuliani Grand Duo Concertante in A Major, Opus 85 Sérénade in G Major, Opus 127 Grande Sérénade in D Major, Opus 82 Gran Duetto Concertante in A Major, Opus 52 Louise Schulman, viola Bill Zito, guitar SONO LUMINUS ▪ DSL92138 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CM / *Pt`ruo#xy^,xX*1 Beim Namen Giuliani mag man zuerst an den Bürgermeister von New York denken. Aber Mauro Guiliani, der 1781 in Italien geborene Gitarrist, der mit 20 Jahren bereits verheiratet und Vater war, ging nicht in die USA, sondern nach Wien. Er hatte schnell herausgefunden, dass er vom opernbegeisterten Italien nicht viel Inspiration für sein Gitarrenspiel zu erwarten hatte. Ihn zog es – ohne seine Familie – 1806 nach Wien, wo er nicht nur viele der dort lebenden Musiker kennen lernte, sondern auch anerkannter Virtuose wurde. Wie sehr ihn die Stadt Wien inspiriert hat, ist der Musik Guilianis, die auf der vorliegenden CD von Bill Zito und Louise Schulman interpretiert wird, unschwer anzumerken. STANISLAV PRONIN Violin for One NATHAN MILSTEIN (1903-1992) Paganiniana (1946/54) JOHANN SEBASTIAN BACH (1685-1750) Ciaccona, from Partita No.2 in D minor, BWV 1004 (1720) ALFRED SCHNITTKE (1934-1998) A Paganini (1982) EUGÉNE YSAŸE (1858-1931) Sonata No. 3 in D minor (A Georges Enescu) (Ballade), Op.27, No.3 (1923) SERGEI PROKOFIEV (1891-1953) Sonata for Two Violins in C Major, Op.56 (1932) Stanislav Pronin, violin SONO LUMINUS ▪ DSL92139 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: CM / *Pt`ruo#xy^.xY*0 Ausgewählte Werke vom Barock bis in die Moderne präsentiert der in Moskau geborene Violinist Stanislav Pronin, der von der Kritik für seine „einzigartige musikalische Empfindsamkeit und eine erstaunlich anspruchsvolle Technik“ gelobt wurde. Er gehört der neuen Generation von viel versprechenden jungen Musikern an, „die einen bedeuten- den Beitrag zur Zukunft der Klassischen Musik leisten werden“. Der vielfach ausgezeichnete Pronin hat weit mehr als 1000 Recitals auf allen großen Konzertbühnen der Welt gespielt, und war in diesem Sommer auch beim renommierten Verbier-Festival zu Gast. Stanislav Pronin spielt eine Geige aus der Werkstatt von Nicola Bergonzi von 1785.