SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 14
Downloaden Sie, um offline zu lesen
DOWNLOAD
2 
INSIGHTS OKTOBER 2014 
-VoD: Nutzung, Nutzungsgründe und Auswirkungen auf das lineare Fernsehen 
-Customer-Journey-Analyse: vom TV ins Web 
Agenda
Angebotsmodelle im VoD-Markt 
3 VoD Modelle im Markt: Advertising-financed/Transactional- und Subscription-VoD 
Quelle: IP Deutschland: VIDEO-ON-DEMAND-ANGEBOTE IN DEUTSCHLAND: Nutzung, Nutzungsgründe und Auswirkungen auf das lineare Fernsehen 10.07.2014; Köln 
3
Markt-Durchdringung der Modelle (I) 
Werbefinanzierte Angebote mit der größten Marktdurchdringung 
Quelle: IP Deutschland: VIDEO-ON-DEMAND-ANGEBOTE IN DEUTSCHLAND: Nutzung, Nutzungsgründe und Auswirkungen auf das lineare Fernsehen 10.07.2014; Köln 
4 
Quelle: IP Deutschland 2014, Basis n=726 Befragte / Frage: „Welche (Video on Demand-Angebote) kennen Sie und haben Sie schon genutzt? Welche sind Ihnen unbekannt?“
Markt-Durchdringung der Modelle (II) 
Markt der Bezahlangebote steckt noch in de Kinderschuhen 
Quelle: IP Deutschland: VIDEO-ON-DEMAND-ANGEBOTE IN DEUTSCHLAND: Nutzung, Nutzungsgründe und Auswirkungen auf das lineare Fernsehen 10.07.2014; Köln 
5 
Quelle (nach Endgeräten): TNS Infratest, Convergence Monitor 2013, Genutzte Internet-Inhalte gegen Gebühr nach Endgeräten, in %, Basis: Gesamtbevölkerung, E 14-64 Quelle (nach Marktumsatz): Goldmedia 2014, Studie VoD Forecast 2018
Bevorzugte Genres 
Werbefinanzierte Angebote punkten mit Serien, SVOD primär für Spielfilme genutzt 
Quelle: IP Deutschland: VIDEO-ON-DEMAND-ANGEBOTE IN DEUTSCHLAND: Nutzung, Nutzungsgründe und Auswirkungen auf das lineare Fernsehen 10.07.2014; Köln 
6 
Quelle: IP Deutschland 2014, Basis n=726 Befragte Frage: „Welche der folgenden Arten an Sendungen interessieren Sie besonders, wenn es um solche Videos aus dem Internet geht?“
Nutzungsgründe 
Verpasste Sendungen als Hauptgrund für VoD 
Quelle: IP Deutschland: VIDEO-ON-DEMAND-ANGEBOTE IN DEUTSCHLAND: Nutzung, Nutzungsgründe und Auswirkungen auf das lineare Fernsehen 10.07.2014; Köln 
7 
Quelle: IP Deutschland 2014, Basis n=726 Befragte Frage: „Welche der folgenden Arten an Sendungen interessieren Sie besonders, wenn es um solche Videos aus dem Internet geht?“ 
Quelle: IP Deutschland 2014, Basis n=726 Befragte Frage: „Aus welchen Gründen schauen Sie sich Videos im Internet an oder laden Sie sich Videos aus dem Internet herunter?“
Verhaltensveränderung durch VoD 
VoD geht weniger zu Lasten des klassischen Fernsehens als zu Lasten der Videotheken 
Quelle: IP Deutschland: VIDEO-ON-DEMAND-ANGEBOTE IN DEUTSCHLAND: Nutzung, Nutzungsgründe und Auswirkungen auf das lineare Fernsehen 10.07.2014; Köln 
8 
Quelle: IP Deutschland 2014, Basis n=726 Befragte Frage: „Nun folgen einige Aussagen, die andere Personen über diese Art der Video-Nutzung gemacht haben. Inwieweit stimmen Sie diesen Aussagen zu?“ 
Quelle: IP Deutschland 2014, Basis n=726 Befragte 
Frage: „Was würden Sie sagen, hat sich Ihre Nutzung des ‚normalen‘ Fernsehprogramms verändert, seit Sie sich Videos im Internet anschauen oder herunterladen?“
Customer Journey Analyse vom TV ins Web (I) 
Die Customer Journey ist bislang besonders im Online-Marketing bzw. digitalen Kanälen interessant, da hier das Verhalten der Konsumenten mithilfe von Trackingtechnologien genau abgebildet werden kann. 
Inzwischen gibt es jedoch neue Ansätze, die TV in die Analyse mit einbeziehen. 
Webanalyse-Dienstleister und Performance-Spezialisten haben diverse Tools entwickelt, die vor, während und nach der Ausstrahlung eines TV-Spots das Nutzerverhalten auf Websites messen und vergleichen. 
TV-Tracking wird genutzt für 
Welche Wirkung hat Fernsehwerbung auf das Verhalten der Nutzer im Internet? 
Quelle: http://www.internetworld.de/onlinemarketing/customer-journey/glotzen-klicken-kaufen-so-ticken-nutzer- 595298.html?ganzseitig=1 
9 
Optimierung der TV Werbetätigkeit 
digitale Verlängerung von TV-Kampagnen 
Optimierung der TV Werbetätigkeit: 
- Anpassung von Sendermix, Umfeldern, Spotversion etc. 
Stärkere Präsenz im Web direkt nach TV Ausstrahlung: 
- in der Suche 
- über Display-Kampagne (RTA) 
- im Social Web - durch sich dem TV Spot anpassende Website
Customer Journey Analyse vom TV ins Web (II) 
AT INTERNET: 
Webanalyse-Tool Analyzer III 
Tool analysiert, welche Sendezeiten, Sender und Werbemotive die meisten Besucher auf die Seiten bringen. 
Das Tool misst und vergleicht etwa Klicks, Pfade und Customer Journeys, Suchmaschinenanfragen, Brand Traffic und direkten Traffic. Möglich wird das über eine Datensegmentierung. 
Davor geschaltet ist die Automated-Audio-Recognition-Technologie, die AT INTERNET in Kooperation mit WyWy betreibt. Die über den TV-Audiokanal gewonnenen Erkennungsdaten - welches Programm läuft gerade, welcher Spot hat begonnen - überträgt WyWy an die Webanalyse-Lösung von AT Internet. 
Über diese Technologie lässt sich herausfinden, welche TV-Sendeplätze sowie welche Wochentage und Uhrzeiten die besten Traffic-Zahlen zur Folge hatten. 
Vorstellung unterschiedlicher Ansätze (I) 
Quelle: http://www.internetworld.de/onlinemarketing/customer-journey/glotzen-klicken-kaufen-so-ticken-nutzer- 595298.html?ganzseitig=1 
10
Customer Journey Analyse vom TV ins Web (III) 
ETTACKER: 
TV-Ad-Analyse: 
Die Data Scientists der Etracker Data Labs ermitteln den sogenannten Uplift durch TV-Kampagnen - also den Anstieg der Besucherzahlen auf der Website. 
Die etracker-Lösung rechnet Traffic-Quellen heraus, die nicht durch das Fernsehen beeinflusst wurden. Dazu zählen beispielsweise Newsletter- oder Display-Kampagnen. 
Weiterhin werden Mediapläne und Besucher per Datenabgleich gegenübergestellt. 
Außerdem rechnet das Tool laut etracker sowohl Trend-, als auch Tageszeit-, Wochentag- und saisonale Effekte heraus. 
Das Uplift-Monitoring schließlich bestimmt die Ausstrahlungszeitpunkte und berechnet den Uplift. 
Durch die Erfassung der Website-Daten liegen in der Regel vollständige Besuchersequenzen vor. Auf diese Weise wird ersichtlich, ob Nutzer die Produktseite angesehen und Produkte in den Warenkorb gelegt oder bestellt haben. 
Vorstellung unterschiedlicher Ansätze (II) 
Quelle: http://www.internetworld.de/onlinemarketing/customer-journey/glotzen-klicken-kaufen-so-ticken-nutzer- 595298.html?ganzseitig=1 
11
Customer Journey Analyse vom TV ins Web (IV) 
BOOMING: 
TV triggered Search: 
Die Search-Lösung erkennt die Ausstrahlung von TV-Spots und reagiert darauf unmittelbar mit automatischen Geboten auf relevante Suchbegriffe. 
Sobald ein Spot im TV läuft, wird ein Signal an das Google-Adwords-Konto gesendet, das eine Anpassung der Gebotsstrategie auslöst. Nach Ablauf des festgelegten Zeitfensters werden die Gebote wieder auf das Ausgangsniveau zurückgesetzt. 
TV synchronized Display: 
Hier kann per Real-Time Advertising die TV-Werbung ins Netz verlängert werden und erscheint als Display-Werbung zum Beispiel auf Facebook oder innerhalb des Google-Netzwerks. 
Vorstellung unterschiedlicher Ansätze (III) 
Quelle: http://www.internetworld.de/onlinemarketing/customer-journey/glotzen-klicken-kaufen-so-ticken-nutzer- 595298.html?ganzseitig=1 
12
Customer Journey Analyse vom TV ins Web (V) 
HURRA: 
TV Ad Detection: 
Das Tool erkennt in Echtzeit alle TV-Spots, die auf TV-Sendern laufen. 
In einem zweiten Schritt wird im Moment der Ausstrahlung ein digitaler Steuerimpuls an die Campaign-Tools von hurra gesendet. Diese lösen eine Verlängerung der Werbung ins Netz aus. Unter anderem über Real-Time Advertising wird dann Display-Werbung beispielsweise bei Facebook oder im Google-Netzwerk geschaltet. 
Möglich ist auch die digitale Verlängerung in Form von Keyword Advertising in Google Adwords. 
Außerdem bietet hurra einen Uplift-Report, der die Effektivität der TV-Schaltung zum Beispiel auf Google oder Youtube misst und aufzeigt, welche Spots am effektivsten waren. 
Vorstellung unterschiedlicher Ansätze (IV) 
Quelle: http://www.internetworld.de/onlinemarketing/customer-journey/glotzen-klicken-kaufen-so-ticken-nutzer- 595298.html?ganzseitig=1 
13
Customer Journey Analyse vom TV ins Web (VI) 
INTELLIAD: 
TV Tracking Tool: 
Der Algorithmus für das TV-Tracking von intelliAd berechnet den Einfluss von TV- Spots auf die verschiedenen Online-Kanäle und legt dafür sekundengenau die echten Sendezeiten zugrunde. 
Neben den Klicks und Conversion Rates können über das TV-Tracking auch Umsatz und Return on Investment pro Werbespot und Sendezeit erfasst werden - nach Aussagen von intelliAd noch Tage nach der Ausstrahlung. 
Die TV-Tracking-Software lässt außerdem Rückschlüsse auf die Wirkung von TV- Spots in der Customer Journey zu. 
So kann gemessen werden, wie ein TV-Spot den Gesamt-Traffic beeinflusst und welcher Uplift an Klicks und Conversions erzeugt wird. 
Der Unterschied zu anderen Lösungen: intelliAd gewichtet nach TV- beeinflussten Kanälen, Kampagnen oder Ad Groups sowie nach Kanälen, die nicht von TV beeinflusst wurden. 
Vorstellung unterschiedlicher Ansätze (V) 
Quelle: http://www.internetworld.de/onlinemarketing/customer-journey/glotzen-klicken-kaufen-so-ticken-nutzer- 595298.html?ganzseitig=1 
14

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Regne Protoctists
Regne ProtoctistsRegne Protoctists
Regne ProtoctistsSinCullen
 
Trabajo de informatica
Trabajo de informaticaTrabajo de informatica
Trabajo de informaticaandres852
 
Símbolos patrios del perú
Símbolos patrios del perúSímbolos patrios del perú
Símbolos patrios del perúsoniaterrones
 
Practica de laboratorio sena industrial
Practica de laboratorio sena industrialPractica de laboratorio sena industrial
Practica de laboratorio sena industrialbleidyjohanasilva
 
Museo tolerancia proyectos
Museo tolerancia proyectosMuseo tolerancia proyectos
Museo tolerancia proyectosalexis rico
 
Las tics
Las ticsLas tics
Las ticsZULAGV
 
Seguridad alison
Seguridad alisonSeguridad alison
Seguridad alisonKeiner Lara
 
Citas bibliograficas
Citas bibliograficasCitas bibliograficas
Citas bibliograficasAlexis Luis
 
Trabajo final diseño_de_proyectos
Trabajo final diseño_de_proyectosTrabajo final diseño_de_proyectos
Trabajo final diseño_de_proyectosAndrés Santana
 
Goobi-Anwendung an der UB Bielefeld
Goobi-Anwendung an der UB BielefeldGoobi-Anwendung an der UB Bielefeld
Goobi-Anwendung an der UB Bielefeldgoobi_org
 
Blogger 100213095421-phpapp01
Blogger 100213095421-phpapp01Blogger 100213095421-phpapp01
Blogger 100213095421-phpapp01JoelDoPio
 
Rfek resumen-nrules-v9.0
Rfek resumen-nrules-v9.0Rfek resumen-nrules-v9.0
Rfek resumen-nrules-v9.0elmunu
 
Goobi-Einsatz in der Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Goobi-Einsatz in der Zentral- und Landesbibliothek BerlinGoobi-Einsatz in der Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Goobi-Einsatz in der Zentral- und Landesbibliothek Berlingoobi_org
 

Andere mochten auch (20)

Regne Protoctists
Regne ProtoctistsRegne Protoctists
Regne Protoctists
 
Trabajo de informatica
Trabajo de informaticaTrabajo de informatica
Trabajo de informatica
 
Símbolos patrios del perú
Símbolos patrios del perúSímbolos patrios del perú
Símbolos patrios del perú
 
Practica de laboratorio sena industrial
Practica de laboratorio sena industrialPractica de laboratorio sena industrial
Practica de laboratorio sena industrial
 
Estudios socia
Estudios sociaEstudios socia
Estudios socia
 
Parcial
Parcial Parcial
Parcial
 
Museo tolerancia proyectos
Museo tolerancia proyectosMuseo tolerancia proyectos
Museo tolerancia proyectos
 
Las tics
Las ticsLas tics
Las tics
 
Seguridad alison
Seguridad alisonSeguridad alison
Seguridad alison
 
Trabajo final
Trabajo finalTrabajo final
Trabajo final
 
Mayordomía
MayordomíaMayordomía
Mayordomía
 
Citas bibliograficas
Citas bibliograficasCitas bibliograficas
Citas bibliograficas
 
Trabajo final diseño_de_proyectos
Trabajo final diseño_de_proyectosTrabajo final diseño_de_proyectos
Trabajo final diseño_de_proyectos
 
Proyecto final legislacion_diana_puentes
Proyecto final legislacion_diana_puentesProyecto final legislacion_diana_puentes
Proyecto final legislacion_diana_puentes
 
Goobi-Anwendung an der UB Bielefeld
Goobi-Anwendung an der UB BielefeldGoobi-Anwendung an der UB Bielefeld
Goobi-Anwendung an der UB Bielefeld
 
O Nadal
O NadalO Nadal
O Nadal
 
Blogger 100213095421-phpapp01
Blogger 100213095421-phpapp01Blogger 100213095421-phpapp01
Blogger 100213095421-phpapp01
 
Rfek resumen-nrules-v9.0
Rfek resumen-nrules-v9.0Rfek resumen-nrules-v9.0
Rfek resumen-nrules-v9.0
 
Leitbild PM Camp 2013
Leitbild PM Camp 2013Leitbild PM Camp 2013
Leitbild PM Camp 2013
 
Goobi-Einsatz in der Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Goobi-Einsatz in der Zentral- und Landesbibliothek BerlinGoobi-Einsatz in der Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Goobi-Einsatz in der Zentral- und Landesbibliothek Berlin
 

Ähnlich wie INSIGHTS OKTOBER 2014

TV Tracking mit Hilfe von Web Analyse
TV Tracking mit Hilfe von Web AnalyseTV Tracking mit Hilfe von Web Analyse
TV Tracking mit Hilfe von Web AnalyseAT Internet
 
Media Studien News Juni 2014
Media Studien News Juni 2014Media Studien News Juni 2014
Media Studien News Juni 2014Brainagency
 
[Webinar] TV Tracking : Messen Sie den Einfluss Ihrer TV-Kampagnen auf das Netz
[Webinar] TV Tracking : Messen Sie den Einfluss Ihrer TV-Kampagnen auf das Netz [Webinar] TV Tracking : Messen Sie den Einfluss Ihrer TV-Kampagnen auf das Netz
[Webinar] TV Tracking : Messen Sie den Einfluss Ihrer TV-Kampagnen auf das Netz AT Internet
 
Werbeplanung.at SUMMIT 15- Wie findet man Umfelder mit hoher Werbewirkung - F...
Werbeplanung.at SUMMIT 15- Wie findet man Umfelder mit hoher Werbewirkung - F...Werbeplanung.at SUMMIT 15- Wie findet man Umfelder mit hoher Werbewirkung - F...
Werbeplanung.at SUMMIT 15- Wie findet man Umfelder mit hoher Werbewirkung - F...Werbeplanung.at Summit
 
iOS 14 Privacy Update - Veränderungen und Konsequenzen
iOS 14 Privacy Update - Veränderungen und KonsequenzeniOS 14 Privacy Update - Veränderungen und Konsequenzen
iOS 14 Privacy Update - Veränderungen und KonsequenzenAdvance Metrics
 
Goldbach Mobile Network | Goldbach Audience Austria
Goldbach Mobile Network | Goldbach Audience AustriaGoldbach Mobile Network | Goldbach Audience Austria
Goldbach Mobile Network | Goldbach Audience AustriaGoldbach Group AG
 
Eye wonder dmexco_final
Eye wonder dmexco_finalEye wonder dmexco_final
Eye wonder dmexco_finalTimWeber
 
etailment WIEN 2015 - Mirjam Techt (willhaben.at) "Mobile Commerce"
etailment WIEN 2015 - Mirjam Techt (willhaben.at) "Mobile Commerce"etailment WIEN 2015 - Mirjam Techt (willhaben.at) "Mobile Commerce"
etailment WIEN 2015 - Mirjam Techt (willhaben.at) "Mobile Commerce"Werbeplanung.at Summit
 
Social Media im Test: niedrige Kosten, grosser Effekt?
Social Media im Test: niedrige Kosten, grosser Effekt?Social Media im Test: niedrige Kosten, grosser Effekt?
Social Media im Test: niedrige Kosten, grosser Effekt?Thomas Langenberg
 
Die Rechnung bitte! – UCS als Transaktionsplattform
Die Rechnung bitte! – UCS als TransaktionsplattformDie Rechnung bitte! – UCS als Transaktionsplattform
Die Rechnung bitte! – UCS als TransaktionsplattformUnivention GmbH
 
Online Ad SUmmit 2014 La Place Media & StickyADS.tv
Online Ad SUmmit 2014 La Place Media & StickyADS.tv Online Ad SUmmit 2014 La Place Media & StickyADS.tv
Online Ad SUmmit 2014 La Place Media & StickyADS.tv StickyADS.tv
 
Trend One Retail Trendreport (Preview)
Trend One Retail Trendreport (Preview)Trend One Retail Trendreport (Preview)
Trend One Retail Trendreport (Preview)TRENDONE GmbH
 
20100310 online affairs - social media marketing
20100310 online affairs - social media marketing20100310 online affairs - social media marketing
20100310 online affairs - social media marketingGunnarGraupner
 
eStrategy-Ausgabe-01-2015-Leseprobe
eStrategy-Ausgabe-01-2015-LeseprobeeStrategy-Ausgabe-01-2015-Leseprobe
eStrategy-Ausgabe-01-2015-LeseprobeTechDivision GmbH
 
Goldbach Audience Austria | Goldbach Video Network | Platform-Ads
Goldbach Audience Austria | Goldbach Video Network | Platform-AdsGoldbach Audience Austria | Goldbach Video Network | Platform-Ads
Goldbach Audience Austria | Goldbach Video Network | Platform-AdsGoldbach Group AG
 
14.07.2011 M4 Remarketing Simone Kraft twyn
14.07.2011 M4 Remarketing Simone Kraft twyn14.07.2011 M4 Remarketing Simone Kraft twyn
14.07.2011 M4 Remarketing Simone Kraft twynWerbeplanung.at Summit
 
Webinale 2015 - „Was bringt mir das eigentlich-“ – Ansätze zur Bestimmung de...
Webinale 2015 - „Was bringt mir das eigentlich-“ – Ansätze zur Bestimmung de...Webinale 2015 - „Was bringt mir das eigentlich-“ – Ansätze zur Bestimmung de...
Webinale 2015 - „Was bringt mir das eigentlich-“ – Ansätze zur Bestimmung de...Klaus Breyer
 
App retention - mobile crm - mobile customer retention - olaf grueger - go e ...
App retention - mobile crm - mobile customer retention - olaf grueger - go e ...App retention - mobile crm - mobile customer retention - olaf grueger - go e ...
App retention - mobile crm - mobile customer retention - olaf grueger - go e ...Olaf Grueger
 
Workshop Corporate Webcast Niche09
Workshop Corporate Webcast Niche09Workshop Corporate Webcast Niche09
Workshop Corporate Webcast Niche09Sebastian Voss
 

Ähnlich wie INSIGHTS OKTOBER 2014 (20)

TV Tracking mit Hilfe von Web Analyse
TV Tracking mit Hilfe von Web AnalyseTV Tracking mit Hilfe von Web Analyse
TV Tracking mit Hilfe von Web Analyse
 
Media Studien News Juni 2014
Media Studien News Juni 2014Media Studien News Juni 2014
Media Studien News Juni 2014
 
[Webinar] TV Tracking : Messen Sie den Einfluss Ihrer TV-Kampagnen auf das Netz
[Webinar] TV Tracking : Messen Sie den Einfluss Ihrer TV-Kampagnen auf das Netz [Webinar] TV Tracking : Messen Sie den Einfluss Ihrer TV-Kampagnen auf das Netz
[Webinar] TV Tracking : Messen Sie den Einfluss Ihrer TV-Kampagnen auf das Netz
 
Performly webcast juni 2015
Performly webcast juni 2015Performly webcast juni 2015
Performly webcast juni 2015
 
Werbeplanung.at SUMMIT 15- Wie findet man Umfelder mit hoher Werbewirkung - F...
Werbeplanung.at SUMMIT 15- Wie findet man Umfelder mit hoher Werbewirkung - F...Werbeplanung.at SUMMIT 15- Wie findet man Umfelder mit hoher Werbewirkung - F...
Werbeplanung.at SUMMIT 15- Wie findet man Umfelder mit hoher Werbewirkung - F...
 
iOS 14 Privacy Update - Veränderungen und Konsequenzen
iOS 14 Privacy Update - Veränderungen und KonsequenzeniOS 14 Privacy Update - Veränderungen und Konsequenzen
iOS 14 Privacy Update - Veränderungen und Konsequenzen
 
Goldbach Mobile Network | Goldbach Audience Austria
Goldbach Mobile Network | Goldbach Audience AustriaGoldbach Mobile Network | Goldbach Audience Austria
Goldbach Mobile Network | Goldbach Audience Austria
 
Eye wonder dmexco_final
Eye wonder dmexco_finalEye wonder dmexco_final
Eye wonder dmexco_final
 
etailment WIEN 2015 - Mirjam Techt (willhaben.at) "Mobile Commerce"
etailment WIEN 2015 - Mirjam Techt (willhaben.at) "Mobile Commerce"etailment WIEN 2015 - Mirjam Techt (willhaben.at) "Mobile Commerce"
etailment WIEN 2015 - Mirjam Techt (willhaben.at) "Mobile Commerce"
 
Social Media im Test: niedrige Kosten, grosser Effekt?
Social Media im Test: niedrige Kosten, grosser Effekt?Social Media im Test: niedrige Kosten, grosser Effekt?
Social Media im Test: niedrige Kosten, grosser Effekt?
 
Die Rechnung bitte! – UCS als Transaktionsplattform
Die Rechnung bitte! – UCS als TransaktionsplattformDie Rechnung bitte! – UCS als Transaktionsplattform
Die Rechnung bitte! – UCS als Transaktionsplattform
 
Online Ad SUmmit 2014 La Place Media & StickyADS.tv
Online Ad SUmmit 2014 La Place Media & StickyADS.tv Online Ad SUmmit 2014 La Place Media & StickyADS.tv
Online Ad SUmmit 2014 La Place Media & StickyADS.tv
 
Trend One Retail Trendreport (Preview)
Trend One Retail Trendreport (Preview)Trend One Retail Trendreport (Preview)
Trend One Retail Trendreport (Preview)
 
20100310 online affairs - social media marketing
20100310 online affairs - social media marketing20100310 online affairs - social media marketing
20100310 online affairs - social media marketing
 
eStrategy-Ausgabe-01-2015-Leseprobe
eStrategy-Ausgabe-01-2015-LeseprobeeStrategy-Ausgabe-01-2015-Leseprobe
eStrategy-Ausgabe-01-2015-Leseprobe
 
Goldbach Audience Austria | Goldbach Video Network | Platform-Ads
Goldbach Audience Austria | Goldbach Video Network | Platform-AdsGoldbach Audience Austria | Goldbach Video Network | Platform-Ads
Goldbach Audience Austria | Goldbach Video Network | Platform-Ads
 
14.07.2011 M4 Remarketing Simone Kraft twyn
14.07.2011 M4 Remarketing Simone Kraft twyn14.07.2011 M4 Remarketing Simone Kraft twyn
14.07.2011 M4 Remarketing Simone Kraft twyn
 
Webinale 2015 - „Was bringt mir das eigentlich-“ – Ansätze zur Bestimmung de...
Webinale 2015 - „Was bringt mir das eigentlich-“ – Ansätze zur Bestimmung de...Webinale 2015 - „Was bringt mir das eigentlich-“ – Ansätze zur Bestimmung de...
Webinale 2015 - „Was bringt mir das eigentlich-“ – Ansätze zur Bestimmung de...
 
App retention - mobile crm - mobile customer retention - olaf grueger - go e ...
App retention - mobile crm - mobile customer retention - olaf grueger - go e ...App retention - mobile crm - mobile customer retention - olaf grueger - go e ...
App retention - mobile crm - mobile customer retention - olaf grueger - go e ...
 
Workshop Corporate Webcast Niche09
Workshop Corporate Webcast Niche09Workshop Corporate Webcast Niche09
Workshop Corporate Webcast Niche09
 

Mehr von Brainagency

MEDIA NEWS TV OKTOBER 2014
MEDIA NEWS TV OKTOBER 2014MEDIA NEWS TV OKTOBER 2014
MEDIA NEWS TV OKTOBER 2014Brainagency
 
MEDIA TRENDS OKTOBER 2014
MEDIA TRENDS OKTOBER 2014MEDIA TRENDS OKTOBER 2014
MEDIA TRENDS OKTOBER 2014Brainagency
 
Brainfood studien news_oktober
Brainfood studien news_oktoberBrainfood studien news_oktober
Brainfood studien news_oktoberBrainagency
 
MEDIA NEWS PRINT OKTOBER 2014
MEDIA NEWS PRINT OKTOBER 2014MEDIA NEWS PRINT OKTOBER 2014
MEDIA NEWS PRINT OKTOBER 2014Brainagency
 
MEDIA NEWS OOH UND KINO OKTOBER 2014
MEDIA NEWS OOH UND KINO OKTOBER 2014MEDIA NEWS OOH UND KINO OKTOBER 2014
MEDIA NEWS OOH UND KINO OKTOBER 2014Brainagency
 
MEDIA NEWS FUNK OKTOBER 2014
MEDIA NEWS FUNK OKTOBER 2014MEDIA NEWS FUNK OKTOBER 2014
MEDIA NEWS FUNK OKTOBER 2014Brainagency
 
Digital News Juli 2014
Digital News Juli 2014Digital News Juli 2014
Digital News Juli 2014Brainagency
 
TV News Juli 2014
TV News Juli 2014TV News Juli 2014
TV News Juli 2014Brainagency
 
Print News Juli 2014
Print News Juli 2014Print News Juli 2014
Print News Juli 2014Brainagency
 
TV News Mai 2014
TV News Mai 2014TV News Mai 2014
TV News Mai 2014Brainagency
 
Media Trends Juni 2014
Media Trends Juni 2014Media Trends Juni 2014
Media Trends Juni 2014Brainagency
 
Brainfood funk news_juni
Brainfood funk news_juniBrainfood funk news_juni
Brainfood funk news_juniBrainagency
 
TV News Juni 2014
TV News Juni 2014TV News Juni 2014
TV News Juni 2014Brainagency
 
Print News Juni 2014
Print News Juni 2014Print News Juni 2014
Print News Juni 2014Brainagency
 
Print News Mai 2014
Print News Mai 2014Print News Mai 2014
Print News Mai 2014Brainagency
 
Media Trends Mai 2014
Media Trends Mai 2014Media Trends Mai 2014
Media Trends Mai 2014Brainagency
 
Media Studien News Mai 2014
Media Studien News Mai 2014Media Studien News Mai 2014
Media Studien News Mai 2014Brainagency
 

Mehr von Brainagency (17)

MEDIA NEWS TV OKTOBER 2014
MEDIA NEWS TV OKTOBER 2014MEDIA NEWS TV OKTOBER 2014
MEDIA NEWS TV OKTOBER 2014
 
MEDIA TRENDS OKTOBER 2014
MEDIA TRENDS OKTOBER 2014MEDIA TRENDS OKTOBER 2014
MEDIA TRENDS OKTOBER 2014
 
Brainfood studien news_oktober
Brainfood studien news_oktoberBrainfood studien news_oktober
Brainfood studien news_oktober
 
MEDIA NEWS PRINT OKTOBER 2014
MEDIA NEWS PRINT OKTOBER 2014MEDIA NEWS PRINT OKTOBER 2014
MEDIA NEWS PRINT OKTOBER 2014
 
MEDIA NEWS OOH UND KINO OKTOBER 2014
MEDIA NEWS OOH UND KINO OKTOBER 2014MEDIA NEWS OOH UND KINO OKTOBER 2014
MEDIA NEWS OOH UND KINO OKTOBER 2014
 
MEDIA NEWS FUNK OKTOBER 2014
MEDIA NEWS FUNK OKTOBER 2014MEDIA NEWS FUNK OKTOBER 2014
MEDIA NEWS FUNK OKTOBER 2014
 
Digital News Juli 2014
Digital News Juli 2014Digital News Juli 2014
Digital News Juli 2014
 
TV News Juli 2014
TV News Juli 2014TV News Juli 2014
TV News Juli 2014
 
Print News Juli 2014
Print News Juli 2014Print News Juli 2014
Print News Juli 2014
 
TV News Mai 2014
TV News Mai 2014TV News Mai 2014
TV News Mai 2014
 
Media Trends Juni 2014
Media Trends Juni 2014Media Trends Juni 2014
Media Trends Juni 2014
 
Brainfood funk news_juni
Brainfood funk news_juniBrainfood funk news_juni
Brainfood funk news_juni
 
TV News Juni 2014
TV News Juni 2014TV News Juni 2014
TV News Juni 2014
 
Print News Juni 2014
Print News Juni 2014Print News Juni 2014
Print News Juni 2014
 
Print News Mai 2014
Print News Mai 2014Print News Mai 2014
Print News Mai 2014
 
Media Trends Mai 2014
Media Trends Mai 2014Media Trends Mai 2014
Media Trends Mai 2014
 
Media Studien News Mai 2014
Media Studien News Mai 2014Media Studien News Mai 2014
Media Studien News Mai 2014
 

INSIGHTS OKTOBER 2014

  • 2. 2 INSIGHTS OKTOBER 2014 -VoD: Nutzung, Nutzungsgründe und Auswirkungen auf das lineare Fernsehen -Customer-Journey-Analyse: vom TV ins Web Agenda
  • 3. Angebotsmodelle im VoD-Markt 3 VoD Modelle im Markt: Advertising-financed/Transactional- und Subscription-VoD Quelle: IP Deutschland: VIDEO-ON-DEMAND-ANGEBOTE IN DEUTSCHLAND: Nutzung, Nutzungsgründe und Auswirkungen auf das lineare Fernsehen 10.07.2014; Köln 3
  • 4. Markt-Durchdringung der Modelle (I) Werbefinanzierte Angebote mit der größten Marktdurchdringung Quelle: IP Deutschland: VIDEO-ON-DEMAND-ANGEBOTE IN DEUTSCHLAND: Nutzung, Nutzungsgründe und Auswirkungen auf das lineare Fernsehen 10.07.2014; Köln 4 Quelle: IP Deutschland 2014, Basis n=726 Befragte / Frage: „Welche (Video on Demand-Angebote) kennen Sie und haben Sie schon genutzt? Welche sind Ihnen unbekannt?“
  • 5. Markt-Durchdringung der Modelle (II) Markt der Bezahlangebote steckt noch in de Kinderschuhen Quelle: IP Deutschland: VIDEO-ON-DEMAND-ANGEBOTE IN DEUTSCHLAND: Nutzung, Nutzungsgründe und Auswirkungen auf das lineare Fernsehen 10.07.2014; Köln 5 Quelle (nach Endgeräten): TNS Infratest, Convergence Monitor 2013, Genutzte Internet-Inhalte gegen Gebühr nach Endgeräten, in %, Basis: Gesamtbevölkerung, E 14-64 Quelle (nach Marktumsatz): Goldmedia 2014, Studie VoD Forecast 2018
  • 6. Bevorzugte Genres Werbefinanzierte Angebote punkten mit Serien, SVOD primär für Spielfilme genutzt Quelle: IP Deutschland: VIDEO-ON-DEMAND-ANGEBOTE IN DEUTSCHLAND: Nutzung, Nutzungsgründe und Auswirkungen auf das lineare Fernsehen 10.07.2014; Köln 6 Quelle: IP Deutschland 2014, Basis n=726 Befragte Frage: „Welche der folgenden Arten an Sendungen interessieren Sie besonders, wenn es um solche Videos aus dem Internet geht?“
  • 7. Nutzungsgründe Verpasste Sendungen als Hauptgrund für VoD Quelle: IP Deutschland: VIDEO-ON-DEMAND-ANGEBOTE IN DEUTSCHLAND: Nutzung, Nutzungsgründe und Auswirkungen auf das lineare Fernsehen 10.07.2014; Köln 7 Quelle: IP Deutschland 2014, Basis n=726 Befragte Frage: „Welche der folgenden Arten an Sendungen interessieren Sie besonders, wenn es um solche Videos aus dem Internet geht?“ Quelle: IP Deutschland 2014, Basis n=726 Befragte Frage: „Aus welchen Gründen schauen Sie sich Videos im Internet an oder laden Sie sich Videos aus dem Internet herunter?“
  • 8. Verhaltensveränderung durch VoD VoD geht weniger zu Lasten des klassischen Fernsehens als zu Lasten der Videotheken Quelle: IP Deutschland: VIDEO-ON-DEMAND-ANGEBOTE IN DEUTSCHLAND: Nutzung, Nutzungsgründe und Auswirkungen auf das lineare Fernsehen 10.07.2014; Köln 8 Quelle: IP Deutschland 2014, Basis n=726 Befragte Frage: „Nun folgen einige Aussagen, die andere Personen über diese Art der Video-Nutzung gemacht haben. Inwieweit stimmen Sie diesen Aussagen zu?“ Quelle: IP Deutschland 2014, Basis n=726 Befragte Frage: „Was würden Sie sagen, hat sich Ihre Nutzung des ‚normalen‘ Fernsehprogramms verändert, seit Sie sich Videos im Internet anschauen oder herunterladen?“
  • 9. Customer Journey Analyse vom TV ins Web (I) Die Customer Journey ist bislang besonders im Online-Marketing bzw. digitalen Kanälen interessant, da hier das Verhalten der Konsumenten mithilfe von Trackingtechnologien genau abgebildet werden kann. Inzwischen gibt es jedoch neue Ansätze, die TV in die Analyse mit einbeziehen. Webanalyse-Dienstleister und Performance-Spezialisten haben diverse Tools entwickelt, die vor, während und nach der Ausstrahlung eines TV-Spots das Nutzerverhalten auf Websites messen und vergleichen. TV-Tracking wird genutzt für Welche Wirkung hat Fernsehwerbung auf das Verhalten der Nutzer im Internet? Quelle: http://www.internetworld.de/onlinemarketing/customer-journey/glotzen-klicken-kaufen-so-ticken-nutzer- 595298.html?ganzseitig=1 9 Optimierung der TV Werbetätigkeit digitale Verlängerung von TV-Kampagnen Optimierung der TV Werbetätigkeit: - Anpassung von Sendermix, Umfeldern, Spotversion etc. Stärkere Präsenz im Web direkt nach TV Ausstrahlung: - in der Suche - über Display-Kampagne (RTA) - im Social Web - durch sich dem TV Spot anpassende Website
  • 10. Customer Journey Analyse vom TV ins Web (II) AT INTERNET: Webanalyse-Tool Analyzer III Tool analysiert, welche Sendezeiten, Sender und Werbemotive die meisten Besucher auf die Seiten bringen. Das Tool misst und vergleicht etwa Klicks, Pfade und Customer Journeys, Suchmaschinenanfragen, Brand Traffic und direkten Traffic. Möglich wird das über eine Datensegmentierung. Davor geschaltet ist die Automated-Audio-Recognition-Technologie, die AT INTERNET in Kooperation mit WyWy betreibt. Die über den TV-Audiokanal gewonnenen Erkennungsdaten - welches Programm läuft gerade, welcher Spot hat begonnen - überträgt WyWy an die Webanalyse-Lösung von AT Internet. Über diese Technologie lässt sich herausfinden, welche TV-Sendeplätze sowie welche Wochentage und Uhrzeiten die besten Traffic-Zahlen zur Folge hatten. Vorstellung unterschiedlicher Ansätze (I) Quelle: http://www.internetworld.de/onlinemarketing/customer-journey/glotzen-klicken-kaufen-so-ticken-nutzer- 595298.html?ganzseitig=1 10
  • 11. Customer Journey Analyse vom TV ins Web (III) ETTACKER: TV-Ad-Analyse: Die Data Scientists der Etracker Data Labs ermitteln den sogenannten Uplift durch TV-Kampagnen - also den Anstieg der Besucherzahlen auf der Website. Die etracker-Lösung rechnet Traffic-Quellen heraus, die nicht durch das Fernsehen beeinflusst wurden. Dazu zählen beispielsweise Newsletter- oder Display-Kampagnen. Weiterhin werden Mediapläne und Besucher per Datenabgleich gegenübergestellt. Außerdem rechnet das Tool laut etracker sowohl Trend-, als auch Tageszeit-, Wochentag- und saisonale Effekte heraus. Das Uplift-Monitoring schließlich bestimmt die Ausstrahlungszeitpunkte und berechnet den Uplift. Durch die Erfassung der Website-Daten liegen in der Regel vollständige Besuchersequenzen vor. Auf diese Weise wird ersichtlich, ob Nutzer die Produktseite angesehen und Produkte in den Warenkorb gelegt oder bestellt haben. Vorstellung unterschiedlicher Ansätze (II) Quelle: http://www.internetworld.de/onlinemarketing/customer-journey/glotzen-klicken-kaufen-so-ticken-nutzer- 595298.html?ganzseitig=1 11
  • 12. Customer Journey Analyse vom TV ins Web (IV) BOOMING: TV triggered Search: Die Search-Lösung erkennt die Ausstrahlung von TV-Spots und reagiert darauf unmittelbar mit automatischen Geboten auf relevante Suchbegriffe. Sobald ein Spot im TV läuft, wird ein Signal an das Google-Adwords-Konto gesendet, das eine Anpassung der Gebotsstrategie auslöst. Nach Ablauf des festgelegten Zeitfensters werden die Gebote wieder auf das Ausgangsniveau zurückgesetzt. TV synchronized Display: Hier kann per Real-Time Advertising die TV-Werbung ins Netz verlängert werden und erscheint als Display-Werbung zum Beispiel auf Facebook oder innerhalb des Google-Netzwerks. Vorstellung unterschiedlicher Ansätze (III) Quelle: http://www.internetworld.de/onlinemarketing/customer-journey/glotzen-klicken-kaufen-so-ticken-nutzer- 595298.html?ganzseitig=1 12
  • 13. Customer Journey Analyse vom TV ins Web (V) HURRA: TV Ad Detection: Das Tool erkennt in Echtzeit alle TV-Spots, die auf TV-Sendern laufen. In einem zweiten Schritt wird im Moment der Ausstrahlung ein digitaler Steuerimpuls an die Campaign-Tools von hurra gesendet. Diese lösen eine Verlängerung der Werbung ins Netz aus. Unter anderem über Real-Time Advertising wird dann Display-Werbung beispielsweise bei Facebook oder im Google-Netzwerk geschaltet. Möglich ist auch die digitale Verlängerung in Form von Keyword Advertising in Google Adwords. Außerdem bietet hurra einen Uplift-Report, der die Effektivität der TV-Schaltung zum Beispiel auf Google oder Youtube misst und aufzeigt, welche Spots am effektivsten waren. Vorstellung unterschiedlicher Ansätze (IV) Quelle: http://www.internetworld.de/onlinemarketing/customer-journey/glotzen-klicken-kaufen-so-ticken-nutzer- 595298.html?ganzseitig=1 13
  • 14. Customer Journey Analyse vom TV ins Web (VI) INTELLIAD: TV Tracking Tool: Der Algorithmus für das TV-Tracking von intelliAd berechnet den Einfluss von TV- Spots auf die verschiedenen Online-Kanäle und legt dafür sekundengenau die echten Sendezeiten zugrunde. Neben den Klicks und Conversion Rates können über das TV-Tracking auch Umsatz und Return on Investment pro Werbespot und Sendezeit erfasst werden - nach Aussagen von intelliAd noch Tage nach der Ausstrahlung. Die TV-Tracking-Software lässt außerdem Rückschlüsse auf die Wirkung von TV- Spots in der Customer Journey zu. So kann gemessen werden, wie ein TV-Spot den Gesamt-Traffic beeinflusst und welcher Uplift an Klicks und Conversions erzeugt wird. Der Unterschied zu anderen Lösungen: intelliAd gewichtet nach TV- beeinflussten Kanälen, Kampagnen oder Ad Groups sowie nach Kanälen, die nicht von TV beeinflusst wurden. Vorstellung unterschiedlicher Ansätze (V) Quelle: http://www.internetworld.de/onlinemarketing/customer-journey/glotzen-klicken-kaufen-so-ticken-nutzer- 595298.html?ganzseitig=1 14