SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Alternativer Bildungsgipfel 11. ­ 13.12.09
                                        Konzeptpapier

­ Bitte entscheidet euch schon vor der Anreise für eine oder mehrere Gesprächskreise.
­ Bringt Laptop&Speichersticks mit – schnellstes Veröffentlichen von Ergebnissen!

Assoziationen: 
Menschen gehen raus und laden Menschen zum reden ein, Lockere Arbeitsatmosphäre in 
Gesprächskreisen, Austausch von Kontaktadressen, Kennenlern­ und Wiedersehensrunde als 
Auftakt und Ende, erst in ganz kleinen Gesprächskreisen und dann in mittelgroßen, Großer 
Gesprächskreis im H2, Arbeits,­ Gesprächs,­ und Ruhephase, optimale zeitliche Onlinepublikation 
der Arbeitsergebnisse der Gruppen in den Ruhephasen, Kinderbetreuung&Internetcafé anbieten;

Räumlichkeiten:
Plan von der Verwaltung fürs ZH, unsere Raumnutzung einplanen

Ziele:
Betroffene aus den einzelnen Bildungsbereichen treffen sich und reden miteinander, Leute in ihren 
Bildungseinrichtungen ansprechen und zum Austausch anregen, Problemanalysen & 
Lösungskonzepte in kleinsten Gruppen erarbeiten, öffentliche Nachvollziehbarkeit der erarbeiteten 
Ergebnisse, nachhaltige Arbeitsgruppenfindung, Kontakte finden, Kennenlernen & Wiedersehen, 
Neue Ideen für Bildung und Ansichten von Bildung

Inhalte für Gesprächskreise: 

Schule:
(Krabbelstube), Grundschule, Realschule, Hauptschule, Gymnasium, Eine Schule für alle, 
FOS/BOS, Ganztagsschule / Kinderhort

Ausbildung:
Meisterausbildung, Ausbildung, Abendschule,

Aufsichtspersonen:
Kindergarten, Eltern, Lehrer_innen, Lehramt, Lehrende, Betreuer

Hochschule:
Uni, FH, Prekäre Beschäftigung,

Reflexion der Bewegung:
Diskussionskultur, Demokratie&Werte,  Bildung als Begriff, Ausrichtung und globale Ziele des 
Bildungssystems,  Delegiertensysteme

Digitalisierung:
Zugang zu Informationen, Medienaktivismus, eigene Öffentlichkeit, 

Weitere Gesprächskreise sind natürlich gerne gesehen!
TeilnehmerInnen:

Bildungsstreik­Bündnisse & Besetzungen aus dem deutschsprachigen Raum
Angehörige der verschiedenen Bildungseinrichtungen regional aus Regensburg & Regensburg Land

Tagesgestaltung:

Freitag: 

Anreise

18 – 20 Uhr  Kennenlernrunde im Forum und Essen
ab 20:00 Uhr  kleinste Gesprächskreise
ab 1:00 Uhr  Ruhephase im ZH, H2 ist von der Nachtruhe ausgenommen! (oder mehr 
              Schlafräume)


Samstag:

8:11 Uhr       Wecken durch die Trommler und Frühstück 
10 Uhr         kleinste Gesprächskreise – auch die Jüngsten sind gern gesehen
13 Uhr         Mittagessen 
14 – 15 Uhr    Klassikkonzert im H2 (oder Audimax)
16 Uhr         mittlere Gesprächskreise – Austausch der Kleinstgruppen
19 Uhr         Abendessen
20 Uhr         große Gesprächsrunde im H2 – Vorstellen der vorläufigen Ergebnisse
23 Uhr         Jazzkonzert
ab 2:00 Uhr    Ruhephase im ZH, H2 ist von der Nachtruhe ausgenommen! (oder mehr 
               Schlafräume)

Sonntag:

8:33 Uhr       Wecken durch die Trommler und Frühstück
10:00 Uhr      Arbeitsphase in Kleinstgruppen – Endfassung der Texte
13:00 Uhr      Mittagessen
15:00 Uhr      Wiedersehensrunde

Abreise

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Bildungsgipfel Konzeptpapier

Sustainability jam 2014-doku-final1
Sustainability jam 2014-doku-final1Sustainability jam 2014-doku-final1
Sustainability jam 2014-doku-final1
Stephanie Ristig-Bresser
 
Austausch macht schule 2013 Programm SLIDES
Austausch macht schule 2013 Programm SLIDESAustausch macht schule 2013 Programm SLIDES
Austausch macht schule 2013 Programm SLIDES
thomas staehelin
 
Eichstätt 4 strategie
Eichstätt 4 strategieEichstätt 4 strategie
Eichstätt 4 strategieMaria Herrmann
 
201803 impuls icm_bremen
201803 impuls icm_bremen201803 impuls icm_bremen
201803 impuls icm_bremen
Karsten Morisse
 
PROSPER - Module 3 - Unit 4 Creative approaches for better hybrid inclusivity...
PROSPER - Module 3 - Unit 4 Creative approaches for better hybrid inclusivity...PROSPER - Module 3 - Unit 4 Creative approaches for better hybrid inclusivity...
PROSPER - Module 3 - Unit 4 Creative approaches for better hybrid inclusivity...
caniceconsulting
 
PROSPER - Module 3 - Unit 4 Creative approaches for better hybrid inclusivity...
PROSPER - Module 3 - Unit 4 Creative approaches for better hybrid inclusivity...PROSPER - Module 3 - Unit 4 Creative approaches for better hybrid inclusivity...
PROSPER - Module 3 - Unit 4 Creative approaches for better hybrid inclusivity...
caniceconsulting
 
HRBarCamp2017
HRBarCamp2017HRBarCamp2017
HRBarCamp2017
Jannis Tsalikis
 
Erfolgsfaktoren für den einsatz interaktiver tagungsformate
Erfolgsfaktoren für den einsatz interaktiver tagungsformateErfolgsfaktoren für den einsatz interaktiver tagungsformate
Erfolgsfaktoren für den einsatz interaktiver tagungsformate
Gabriele Schulze
 
Seminare mit Parti-Stimmung. Teilnehmerzentrierung für guten Wissenstransfer ...
Seminare mit Parti-Stimmung. Teilnehmerzentrierung für guten Wissenstransfer ...Seminare mit Parti-Stimmung. Teilnehmerzentrierung für guten Wissenstransfer ...
Seminare mit Parti-Stimmung. Teilnehmerzentrierung für guten Wissenstransfer ...
FÖHR Agentur für Innovationskulturen
 
Mandl workshop kooperatives_lernen_netzbasiert
Mandl workshop kooperatives_lernen_netzbasiertMandl workshop kooperatives_lernen_netzbasiert
Mandl workshop kooperatives_lernen_netzbasiertGreen-Institut e.V.
 
digatus Design Thinking
digatus Design Thinking digatus Design Thinking
digatus Design Thinking
digatus
 
Betterplace.org stärkt sein lokales Engagement durch ehrenamtliche Botschafter
Betterplace.org stärkt sein lokales Engagement durch ehrenamtliche BotschafterBetterplace.org stärkt sein lokales Engagement durch ehrenamtliche Botschafter
Betterplace.org stärkt sein lokales Engagement durch ehrenamtliche Botschafter
Steffi Trabitzsch
 
[Berlin] Training "Dozent/in in der Erwachsenenbildung"
[Berlin] Training "Dozent/in in der Erwachsenenbildung"[Berlin] Training "Dozent/in in der Erwachsenenbildung"
[Berlin] Training "Dozent/in in der Erwachsenenbildung"
Berlin Office
 
Die Zukunft des Organisationslernens ist diskursiv & selbstorganisiert
Die Zukunft des Organisationslernens ist diskursiv & selbstorganisiertDie Zukunft des Organisationslernens ist diskursiv & selbstorganisiert
Die Zukunft des Organisationslernens ist diskursiv & selbstorganisiert
Niels Pflaeging
 
HR BARCAMP 17
HR BARCAMP 17HR BARCAMP 17
HR BARCAMP 17
Jannis Tsalikis
 
Stimmt ag workshop_baukasten
Stimmt ag workshop_baukastenStimmt ag workshop_baukasten
Stimmt ag workshop_baukasten
Stimmt AG
 
HR BarCamp 2015
HR BarCamp 2015HR BarCamp 2015
HR BarCamp 2015
Jannis Tsalikis
 
HR BARCAMP 16
HR BARCAMP 16HR BARCAMP 16
HR BARCAMP 16
Jannis Tsalikis
 
Onlinehelden: Fit für Facebook
Onlinehelden: Fit für FacebookOnlinehelden: Fit für Facebook
Onlinehelden: Fit für Facebook
betterplace lab
 
Hrbarcamp17
Hrbarcamp17Hrbarcamp17
Hrbarcamp17
Ralf Junge
 

Ähnlich wie Bildungsgipfel Konzeptpapier (20)

Sustainability jam 2014-doku-final1
Sustainability jam 2014-doku-final1Sustainability jam 2014-doku-final1
Sustainability jam 2014-doku-final1
 
Austausch macht schule 2013 Programm SLIDES
Austausch macht schule 2013 Programm SLIDESAustausch macht schule 2013 Programm SLIDES
Austausch macht schule 2013 Programm SLIDES
 
Eichstätt 4 strategie
Eichstätt 4 strategieEichstätt 4 strategie
Eichstätt 4 strategie
 
201803 impuls icm_bremen
201803 impuls icm_bremen201803 impuls icm_bremen
201803 impuls icm_bremen
 
PROSPER - Module 3 - Unit 4 Creative approaches for better hybrid inclusivity...
PROSPER - Module 3 - Unit 4 Creative approaches for better hybrid inclusivity...PROSPER - Module 3 - Unit 4 Creative approaches for better hybrid inclusivity...
PROSPER - Module 3 - Unit 4 Creative approaches for better hybrid inclusivity...
 
PROSPER - Module 3 - Unit 4 Creative approaches for better hybrid inclusivity...
PROSPER - Module 3 - Unit 4 Creative approaches for better hybrid inclusivity...PROSPER - Module 3 - Unit 4 Creative approaches for better hybrid inclusivity...
PROSPER - Module 3 - Unit 4 Creative approaches for better hybrid inclusivity...
 
HRBarCamp2017
HRBarCamp2017HRBarCamp2017
HRBarCamp2017
 
Erfolgsfaktoren für den einsatz interaktiver tagungsformate
Erfolgsfaktoren für den einsatz interaktiver tagungsformateErfolgsfaktoren für den einsatz interaktiver tagungsformate
Erfolgsfaktoren für den einsatz interaktiver tagungsformate
 
Seminare mit Parti-Stimmung. Teilnehmerzentrierung für guten Wissenstransfer ...
Seminare mit Parti-Stimmung. Teilnehmerzentrierung für guten Wissenstransfer ...Seminare mit Parti-Stimmung. Teilnehmerzentrierung für guten Wissenstransfer ...
Seminare mit Parti-Stimmung. Teilnehmerzentrierung für guten Wissenstransfer ...
 
Mandl workshop kooperatives_lernen_netzbasiert
Mandl workshop kooperatives_lernen_netzbasiertMandl workshop kooperatives_lernen_netzbasiert
Mandl workshop kooperatives_lernen_netzbasiert
 
digatus Design Thinking
digatus Design Thinking digatus Design Thinking
digatus Design Thinking
 
Betterplace.org stärkt sein lokales Engagement durch ehrenamtliche Botschafter
Betterplace.org stärkt sein lokales Engagement durch ehrenamtliche BotschafterBetterplace.org stärkt sein lokales Engagement durch ehrenamtliche Botschafter
Betterplace.org stärkt sein lokales Engagement durch ehrenamtliche Botschafter
 
[Berlin] Training "Dozent/in in der Erwachsenenbildung"
[Berlin] Training "Dozent/in in der Erwachsenenbildung"[Berlin] Training "Dozent/in in der Erwachsenenbildung"
[Berlin] Training "Dozent/in in der Erwachsenenbildung"
 
Die Zukunft des Organisationslernens ist diskursiv & selbstorganisiert
Die Zukunft des Organisationslernens ist diskursiv & selbstorganisiertDie Zukunft des Organisationslernens ist diskursiv & selbstorganisiert
Die Zukunft des Organisationslernens ist diskursiv & selbstorganisiert
 
HR BARCAMP 17
HR BARCAMP 17HR BARCAMP 17
HR BARCAMP 17
 
Stimmt ag workshop_baukasten
Stimmt ag workshop_baukastenStimmt ag workshop_baukasten
Stimmt ag workshop_baukasten
 
HR BarCamp 2015
HR BarCamp 2015HR BarCamp 2015
HR BarCamp 2015
 
HR BARCAMP 16
HR BARCAMP 16HR BARCAMP 16
HR BARCAMP 16
 
Onlinehelden: Fit für Facebook
Onlinehelden: Fit für FacebookOnlinehelden: Fit für Facebook
Onlinehelden: Fit für Facebook
 
Hrbarcamp17
Hrbarcamp17Hrbarcamp17
Hrbarcamp17
 

Mehr von #unibrennt

Website(s) #unsereuni.at
Website(s) #unsereuni.atWebsite(s) #unsereuni.at
Website(s) #unsereuni.at
#unibrennt
 
Solidarisierungen
SolidarisierungenSolidarisierungen
Solidarisierungen
#unibrennt
 
Unibrennt Livestream
Unibrennt LivestreamUnibrennt Livestream
Unibrennt Livestream
#unibrennt
 
Gebarung Des Staates und der Posten "Hochschulen"
Gebarung Des Staates und der Posten "Hochschulen"Gebarung Des Staates und der Posten "Hochschulen"
Gebarung Des Staates und der Posten "Hochschulen"
#unibrennt
 
unibrennt arbeitet
unibrennt arbeitetunibrennt arbeitet
unibrennt arbeitet
#unibrennt
 
Bildungsdialog Flyer
Bildungsdialog FlyerBildungsdialog Flyer
Bildungsdialog Flyer#unibrennt
 
Diskriminierung von Transgendern am Arbeitsplatz
Diskriminierung von Transgendern am ArbeitsplatzDiskriminierung von Transgendern am Arbeitsplatz
Diskriminierung von Transgendern am Arbeitsplatz
#unibrennt
 
Education Is Not For $Ale Aufruf
Education Is Not For $Ale   AufrufEducation Is Not For $Ale   Aufruf
Education Is Not For $Ale Aufruf#unibrennt
 
Kindergartenaufstandgoes0511
Kindergartenaufstandgoes0511Kindergartenaufstandgoes0511
Kindergartenaufstandgoes0511#unibrennt
 
SoliErklärung aus Buenos Aires
SoliErklärung aus Buenos AiresSoliErklärung aus Buenos Aires
SoliErklärung aus Buenos Aires
#unibrennt
 
SoliErklärung aus Heidelberg
SoliErklärung aus  HeidelbergSoliErklärung aus  Heidelberg
SoliErklärung aus Heidelberg
#unibrennt
 
Forum Stadtpark SoliErklärung
Forum Stadtpark SoliErklärungForum Stadtpark SoliErklärung
Forum Stadtpark SoliErklärung
#unibrennt
 
SoliErklärung aus Heidelberg
SoliErklärung aus  HeidelbergSoliErklärung aus  Heidelberg
SoliErklärung aus Heidelberg
#unibrennt
 
Solidarische Grüße aus Regensburg
Solidarische Grüße aus RegensburgSolidarische Grüße aus Regensburg
Solidarische Grüße aus Regensburg
#unibrennt
 
AK Oberösterreich Soli-Erklärung
AK Oberösterreich Soli-ErklärungAK Oberösterreich Soli-Erklärung
AK Oberösterreich Soli-Erklärung
#unibrennt
 
Denish students declare solidarity
Denish students declare solidarityDenish students declare solidarity
Denish students declare solidarity
#unibrennt
 
Solidaritätsadresse aus Zagreb
Solidaritätsadresse aus ZagrebSolidaritätsadresse aus Zagreb
Solidaritätsadresse aus Zagreb
#unibrennt
 
Bachelor of Arsch
Bachelor of ArschBachelor of Arsch
Bachelor of Arsch
#unibrennt
 
Soli Flugblatt aus Heidelberg
Soli Flugblatt aus HeidelbergSoli Flugblatt aus Heidelberg
Soli Flugblatt aus Heidelberg
#unibrennt
 

Mehr von #unibrennt (20)

Website(s) #unsereuni.at
Website(s) #unsereuni.atWebsite(s) #unsereuni.at
Website(s) #unsereuni.at
 
Solidarisierungen
SolidarisierungenSolidarisierungen
Solidarisierungen
 
Unibrennt Livestream
Unibrennt LivestreamUnibrennt Livestream
Unibrennt Livestream
 
Gebarung Des Staates und der Posten "Hochschulen"
Gebarung Des Staates und der Posten "Hochschulen"Gebarung Des Staates und der Posten "Hochschulen"
Gebarung Des Staates und der Posten "Hochschulen"
 
unibrennt arbeitet
unibrennt arbeitetunibrennt arbeitet
unibrennt arbeitet
 
Bildungsdialog Flyer
Bildungsdialog FlyerBildungsdialog Flyer
Bildungsdialog Flyer
 
Diskriminierung von Transgendern am Arbeitsplatz
Diskriminierung von Transgendern am ArbeitsplatzDiskriminierung von Transgendern am Arbeitsplatz
Diskriminierung von Transgendern am Arbeitsplatz
 
Morgen 02 Web
Morgen 02 WebMorgen 02 Web
Morgen 02 Web
 
Education Is Not For $Ale Aufruf
Education Is Not For $Ale   AufrufEducation Is Not For $Ale   Aufruf
Education Is Not For $Ale Aufruf
 
Kindergartenaufstandgoes0511
Kindergartenaufstandgoes0511Kindergartenaufstandgoes0511
Kindergartenaufstandgoes0511
 
SoliErklärung aus Buenos Aires
SoliErklärung aus Buenos AiresSoliErklärung aus Buenos Aires
SoliErklärung aus Buenos Aires
 
SoliErklärung aus Heidelberg
SoliErklärung aus  HeidelbergSoliErklärung aus  Heidelberg
SoliErklärung aus Heidelberg
 
Forum Stadtpark SoliErklärung
Forum Stadtpark SoliErklärungForum Stadtpark SoliErklärung
Forum Stadtpark SoliErklärung
 
SoliErklärung aus Heidelberg
SoliErklärung aus  HeidelbergSoliErklärung aus  Heidelberg
SoliErklärung aus Heidelberg
 
Solidarische Grüße aus Regensburg
Solidarische Grüße aus RegensburgSolidarische Grüße aus Regensburg
Solidarische Grüße aus Regensburg
 
AK Oberösterreich Soli-Erklärung
AK Oberösterreich Soli-ErklärungAK Oberösterreich Soli-Erklärung
AK Oberösterreich Soli-Erklärung
 
Denish students declare solidarity
Denish students declare solidarityDenish students declare solidarity
Denish students declare solidarity
 
Solidaritätsadresse aus Zagreb
Solidaritätsadresse aus ZagrebSolidaritätsadresse aus Zagreb
Solidaritätsadresse aus Zagreb
 
Bachelor of Arsch
Bachelor of ArschBachelor of Arsch
Bachelor of Arsch
 
Soli Flugblatt aus Heidelberg
Soli Flugblatt aus HeidelbergSoli Flugblatt aus Heidelberg
Soli Flugblatt aus Heidelberg
 

Bildungsgipfel Konzeptpapier

  • 1. Alternativer Bildungsgipfel 11. ­ 13.12.09 Konzeptpapier ­ Bitte entscheidet euch schon vor der Anreise für eine oder mehrere Gesprächskreise. ­ Bringt Laptop&Speichersticks mit – schnellstes Veröffentlichen von Ergebnissen! Assoziationen:  Menschen gehen raus und laden Menschen zum reden ein, Lockere Arbeitsatmosphäre in  Gesprächskreisen, Austausch von Kontaktadressen, Kennenlern­ und Wiedersehensrunde als  Auftakt und Ende, erst in ganz kleinen Gesprächskreisen und dann in mittelgroßen, Großer  Gesprächskreis im H2, Arbeits,­ Gesprächs,­ und Ruhephase, optimale zeitliche Onlinepublikation  der Arbeitsergebnisse der Gruppen in den Ruhephasen, Kinderbetreuung&Internetcafé anbieten; Räumlichkeiten: Plan von der Verwaltung fürs ZH, unsere Raumnutzung einplanen Ziele: Betroffene aus den einzelnen Bildungsbereichen treffen sich und reden miteinander, Leute in ihren  Bildungseinrichtungen ansprechen und zum Austausch anregen, Problemanalysen &  Lösungskonzepte in kleinsten Gruppen erarbeiten, öffentliche Nachvollziehbarkeit der erarbeiteten  Ergebnisse, nachhaltige Arbeitsgruppenfindung, Kontakte finden, Kennenlernen & Wiedersehen,  Neue Ideen für Bildung und Ansichten von Bildung Inhalte für Gesprächskreise:  Schule: (Krabbelstube), Grundschule, Realschule, Hauptschule, Gymnasium, Eine Schule für alle,  FOS/BOS, Ganztagsschule / Kinderhort Ausbildung: Meisterausbildung, Ausbildung, Abendschule, Aufsichtspersonen: Kindergarten, Eltern, Lehrer_innen, Lehramt, Lehrende, Betreuer Hochschule: Uni, FH, Prekäre Beschäftigung, Reflexion der Bewegung: Diskussionskultur, Demokratie&Werte,  Bildung als Begriff, Ausrichtung und globale Ziele des  Bildungssystems,  Delegiertensysteme Digitalisierung: Zugang zu Informationen, Medienaktivismus, eigene Öffentlichkeit,  Weitere Gesprächskreise sind natürlich gerne gesehen!
  • 2. TeilnehmerInnen: Bildungsstreik­Bündnisse & Besetzungen aus dem deutschsprachigen Raum Angehörige der verschiedenen Bildungseinrichtungen regional aus Regensburg & Regensburg Land Tagesgestaltung: Freitag:  Anreise 18 – 20 Uhr  Kennenlernrunde im Forum und Essen ab 20:00 Uhr  kleinste Gesprächskreise ab 1:00 Uhr  Ruhephase im ZH, H2 ist von der Nachtruhe ausgenommen! (oder mehr  Schlafräume) Samstag: 8:11 Uhr  Wecken durch die Trommler und Frühstück  10 Uhr  kleinste Gesprächskreise – auch die Jüngsten sind gern gesehen 13 Uhr  Mittagessen  14 – 15 Uhr  Klassikkonzert im H2 (oder Audimax) 16 Uhr  mittlere Gesprächskreise – Austausch der Kleinstgruppen 19 Uhr  Abendessen 20 Uhr  große Gesprächsrunde im H2 – Vorstellen der vorläufigen Ergebnisse 23 Uhr  Jazzkonzert ab 2:00 Uhr  Ruhephase im ZH, H2 ist von der Nachtruhe ausgenommen! (oder mehr  Schlafräume) Sonntag: 8:33 Uhr  Wecken durch die Trommler und Frühstück 10:00 Uhr  Arbeitsphase in Kleinstgruppen – Endfassung der Texte 13:00 Uhr  Mittagessen 15:00 Uhr  Wiedersehensrunde Abreise