SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
3 für Gratis- und
Anzeigenzeitungen
Gratis- und Anzeigenzeitungen
gut gestaltet – stark im Markt
4.-5. November 2013
WAN-IFRA Academy, Darmstadt
erfolgreiche
Gestaltungstrends
1.
Die Titelseite
wird zum
Schaufenster
Sonntag,8.Mai2011
Nr. 19 · Jahrgang 12 / Verteilte Auflage (ADA geprüft) 116760
SEITE 9
Fas
blühtEine bunte P
die Besucher
Gartenfesteste
22. Mai.
Ingmar Süß bringt mit seinen
Postergeschichten Eltern und
Erzieher zum Erzählen.
Geschichten
fürdieWandSEITE 3
DieHoffnung
stirbtzuletzt
SEITE 17
Hessenliga: 2:4-Niederlage
des HSV gegen Vellmar. Flie-
den scheint nach 2:0-Sieg
fast gerettet.
„Jede Zeit hat ihr Gesicht“
– unter diesem
Slogan und
mit gezeichneten
Po
bekannter Persön
haben wir in
nen Wen
Start für den neuen MK
LiebeLeser
undLeserinnenFULDA (MK). Guten Morgen, lie-
be Leserschaft. Kein Problem,
reiben Sie sich ruhig noch einmal
die verschlafenen Augen. Ja, Sie
sehen richtig – und Rot! In der
Hand halten Sie nämlich den neu
gestalteten Marktkorb.
BeiderEintracht
brenntdieHütte
VerrückteFan
stürme
1.
Die Titelseite
wird zum
Schaufenster
wob29. September 2010 · 20. Jahrgang
Tel.: 0931/35519-12 Fax: 35519-19
www.wob24.net
FR
SAMSTA
16
17°
9
Tags
Wet
Tags
Nac
RumänemitAllrad
13.GewerbeschauinLeng-
Mit dem
Duster wagt sich Dacia erstmals
ins Segment der kompakten Mehrzweck-
fahrzeuge. SEITE 9
Bunt, informativ und attraktiv - so
war die Leistungsschau von „Leng-
feld hat Herz und Schwung“. SEITE 3
WirschickenSieund
IhreKollegenin
FotoeinschickenundKinokartengewinnen
Erste Würzburger Gebrauchtbörse
www.wue-rg.de
Das Wetter wird präsentiert
Darlehen
für Immobilien
auch ohne Eigenkapital
Darlehenszinsen ab 2,38 % + 1% Tilgung
eff. 2,53%
RufenSiean,wirberatenSieausführlichundunverbindlich.
Ernst Miller – Betriebswirt
Finanzierungsberatung
Kompetenz rund um
Ihre Immobilie
Wendelweg 10, 97084 Würzburg
Tel./Fax 09 31 / 35 93 36 76
Mobil: 01 70 / 2 35 45 35
www.finanzierungsberatung-ernst-miller.de


SoisstWürzburg:Mahlzeit!WelcherMittags-
Pausen-TypsindSie?
FotoeinschickenundKinokartengewinnen
IhreKollegenin
Region Würzburg. (ok) Sie ve
mit Ihren Kollegen blen
nehmen auch ma
zeit etwas
2.
Leserhilfe
ist mehr als
eine reine
Nachricht
ANGESAGTKINO-TIPP
„Die Relativitätstheo-
rie der Liebe“:
Alles ist relativ – das gilt
auch für die Liebe: Ver-
lieben kann man sich nur in
Menschen, die im selben
Augenblick am selben Ort
sind - Zufall oder Schicksal?
Ganz nah am Puls der Zeit
und mit großer Sympathie
für die Schwächen und
Eigenheiten seiner Alltags-
helden inszeniert Regisseur
Otto Alexander Jahrreiss ein
amüsantes wie tragiko-
misches Liebeskarussell um
fünf Paare, die fast alle von
Katja Riemann und Olli
Dittrich gespielt werden.
Jede seiner Geschichten ist
einzigartig. Eine Komödie,
die das Leben zeigt, wie es
ist, wie es sein könnte und
wie es sein sollte. (Foto: Ufa
Cinema)
INFO – der Südfinder
verlostzum Kinostart von „Die
Relativitätstheorie der
Liebe“ fünf Filmpakete mit
je
einer Haar-bürste,einem
Duftset(Bild)und
einemPäckchen
Tee. Einfach eine E-Mail mit
dem Betreff „Liebe“ an
redaktion.rv@info-wochen-
zeitung.de schicken. Ein-
sendeschluss ist Freitag,
27. Mai.
FAMILIEN-TIPP
„Familiensonntag auf
der Bachritterburg“:
Ponyreiten und Jagdbogen-
schießen stehen am Sonn-
tag, 29. Mai, von 13.30 Uhr
bis 16.30 Uhr beim Famili-
ensonntag auf der Kanza-
cher Bachritterburg auf
dem Programm. Um 14 Uhr
findet eine kurze kostenlo-
se Führung durch die Burg
statt.
TV-TIPP
„Hot Fuzz - Verbre-
chen verboten“:
Weil Superbulle Nicholas
(Simon Pegg) in London alle
Kollegen nervt, wird er ins
idyllische Kaff Sandford
versetzt. Dort machen
höchstens wild gewordene
Schwäne Ärger - bis sich
plötzlich mysteriöse Todes-
fälle häufen. Nicholas und
sein filmverrückter Kollege
Danny (Nick Frost) fühlen
nun den bigotten Dörflern
auf den Zahn. Mit Wortwitz
und blutigen Splattergags
veräppelt der Jux Holly-
woods Actionkracher wie
auch britische Landroman-
tikklischees. Montag, 30.
Mai, 22.15 Uhr, ZDF. (Foto:
Universal Studios)
ps der Redaktion
DO 26.5.Biberach: Aktiv- und Aben-
teuerspielplatz Biberburg,
Schlierenbachstraße 37 /1, 14-18
Uhr, Tonarbeiten 15 Uhr.
„Always Party, we can't wait
for the weekend“, Heilbar, 21
Uhr.
Führung, mit Gunther Dahin-
ten, Museum Biberach, 18 Uhr.
Informationsabend zur Geburt
mit Dr. Fritz, Kreisklinik, 19.30
Uhr.
Lehrstellenbörse in der Paul-
Heckmann-Sporthalle, Kreis-
berufsschulzentrum, 13-18 Uhr.
Trio Thermale, Querflöten und
Piano mit Marina Raidt-Altu-
nashvili, Café Rosenrot, 19.30
Uhr.
Laupheim: 12. Laupheimer
Gespräche, Symposion zum
Thema „Jüdische Kindheit und
Jugend“, Kulturhaus Schloss
Großlaupheim, 9.30-21 Uhr.
Offene Musikschulwoche, Info
unter Tel. 07392/96 39 60,
Musikschule Gregorianum.
Oberessendorf: „Karrierenacht
Ausbildung – Studium“ bei
Systema Deutschland, Unix-
straße1, 18 bis 22 Uhr.
Riedlingen: Hauptversammlung
des Handels- und Gewerbever-
eins Riedlingen (HGR), Kapuzi-
nerkloster, um 19 Uhr führt
Winfried Aßfalg durch die
Kirche, die Versammlung be-
ginnt um 20 Uhr.
FR 27.5.Bad Schussenried: Reit- und
Fahrverein, 10 Uhr Dressur-
Meisterschaftswertung für
Großpferde und Pony-Ge-
spanne.Biberach: Aktiv- und Aben-
teuerspielplatz Biberburg,
Schlierenbachstraße 37 /1, 14-18
Uhr, 15 Uhr Angebot vom Spiel-
mobil.Arne-Huber-Quartett mit
Rainer Böhm, Jazzkeller, 20.30
Uhr.
„Die acht Frauen“, Kriminalko-
Sportheim), 14 bis 18 Uhr mit
Führung durch Renaturierung
um 13 Uhr.Ertingen: Völkerballturnier der
TSV-Jugend, Grundschul-Sport-
halle, 15 bis 20 Uhr.
Kürnbach: Offener Spinntreff,
eigenes Spinnrad/Handspindel,
Wolle mitbringen, Museums-
dorf, 10 Uhr.
Komödienhaus, 19 Uhr.
Literarischer Rundgang, Markt-
platz beim Esel, 15 Uhr.
Tag der offenen Tür, Bruno-
Frey-Musikschule, 10 Uhr.
Vergabe Bruno-Frey-Musik-
preis, Bruno-Frey-Musikschule,
19 Uhr.Binzwangen: Internationaler
Donautag, am Feldkreuz (Nähe
Mittelbiberach: „Nacht-Wand-
ler-Abendgesänge“ mit Alexan-
der Gayer und den Entzücklika,
Pfarrkirche, 19 Uhr.
SA 28.5.Bad Buchau: „Das muss ein
Stück vom Himmel sein“, Lie-
der und Evergreens mit dem
Liederkranz Bad Buchau,
Schloss, 20 Uhr.
Bad Schussenried: Reit- und
Fahrverein, 10 Uhr Gelände-
fahrt der Einspänner, 14 Uhr
Geländefahrt der Vierspänner,
20 Uhr öffentlicher Fahrerball
im Festzelt neben der Reiter-
halle mit der „Oberschwäbi-
schen Reiterband“.
Biberach: Cantate Domino,
Chorkonzert 10 Jahre Belcanto,
Stadtpfarrkirche St. Martin, 19
Uhr.
„Die acht Frauen“, Kriminalko-
mödie von Robert Thoma,
mödie von Robert Thoma,
Komödienhaus, 19 Uhr.
„Leben ist mehr, Die Botschaft
des Matthäus-Evangeliums“,
TG-Vereinsheim, 20 Uhr.
Lesetreff für Kinder, Stadt-
bücherei, 9.30-11 Uhr.
„Salome - ein interdisziplinäres
Kolloquium“ mit Dr. J.
Riedlbauer und E. Berg, VHS,
20 Uhr.Wielandparkserenade, Stadt-
kapelle Biberach, Wieland-
Park, 20 Uhr.
Binzwangen: Internationaler
Donautag, am Feldkreuz (Nähe
Sportheim), 14.30 bis 18.30 Uhr
mit Ökomobil-Aktion für Fami-
lien und Kettensägenkunst.
Kanzach: Familiensonntag mit
Ponyreiten und Bogenschie-
ßen, Bachritterburg, 10 bis 18
Uhr.
Laupheim: Offene Musikschul-
woche, Info unter Tel. 07392/
96 39 60, Musikschule Grego-
rianum. Der Kabarettist Django Asyl kommt ins Länd-
le. Am Mittwoch, 26. Oktober, ist er im Kultur-
haus Laupheim, Claus-Graf-Stauffenberg-Stra-
ße 15, zu Gast. Im Gepäck hat er sein Pro-
gramm „Fragil“. Karten gibt‘s im Kultur-
haus, Tel. 07392/96 80 016, bei der
SZ-Ticketbox unter Tel. 0751/56 91
557 sowie im Internet unter
www.dieticketbox.de.
Vormerken!Django Asyl kommt nach Laupheim
Für die Blechbläser der Münchner Philharmoniker ist diszip-
linierte Perfektion eine Selbstverständlichkeit. Als Ensemble
Blechschaden leben die Orchesterprofis ihre virtuos-ungezü-
gelteAderaus–unddasschonseitmehrals25Jahren.Zweimal
haben sie schon den Deutschen Schallplattenpreis Echo Klassik
abgeräumt und geben mittlerweile über 50 Konzerte im Ja
Das Ergebnis: hochkarätige wie ungewöhnliche Konzert-E
lebnisse nicht nur für Brass-Freunde und Klassikliebhaber. Am
Samstag, 28. Mai, kommen die Musiker ins Ulmer Zelt. Beginn
des Konzerts ist um 20 Uhr.
Foto: pr
Blechschaden kommt
Was geht?
Pitú Club inMemmingen
Terrace Opening 2011,
21. Mai
Konzert der Stadtkapelle
Beim romantischen Konzert in den Son-
nenuntergang spielt die Stadtkapelle
unter Leitung von Musikdirektor And
reas Winter dieses Jahr Hits aus
Film und Musical. Der er
russischen Komp
eine Einstde
la russe”, der
Scho
Tipp für Freitag
Impressum
INFODer Südfinder
Biberach
Marktplatz 35, 88400 Biberach
Telefon 07351/5002-0
Fax 07561/809-775
info@info-suedfinder.de
Verantwortlich für Anzeigen:
Dr. Krohn, 07351/5002-50
Verantwortlich für Redaktion:
Christoph Schneider (cs), 07351/8020271
redaktion.biberach@info-suedfinder.de
Gesamtverantwortlich: Ulrich Mäule
Erfüllungsort und Gerichtsstand im
Anzeigenverkauf, für das M
fahren und soweit
Ravensbu
2.
Leserhilfe
ist mehr als
eine reine
Nachricht
rgstube
17 Uhr.
sskatSkat-Asse Ebersburg. Gaststätte
Weikardshof Weyhers, 19 Uhr.
MesseRETTmobil. Fulda-Galerie, 9 bis
17 Uhr.
12.5.KONZERTE/ THEATER
KomödieStaatstheater Cottbus: „Room
Service“ von John Murray und Allen
Boretz. Schlosstheater, 20 Uhr.
Volkstümliche Musik
Wandelhalle Bad Salzschlirf, 19.30
Uhr.
VERSCHIEDENES
MesseRETTmobil. Fulda-Galerie, 9 bis
17 Uhr.WeltessenThailändisch. Museumscafé, 19 Uhr.13.5.FESTE /NACHTLEBEN
Maifestmit Mambo Kingx in Rasdorf, 21 Uhr.
Salsa
Café Ideal, 20 Uhr.
Tausch‘n Fummel Party
Café Chaos Hochschule Fulda,
20 Uhr.Abi-PartyFrh.-vom-Stein-Schule mit Stantastic
& Nickless Rice und DJ PMC. Muse-
umsclub, 23 Uhr.KONZERTE/ THEATER
KurkonzertWandelhalle Bad Salzschlirf, 10 und
15.30 Uhr.
FÜRKINDERPuppentheater
Kraichgauer Puppenbühne: „Kasperle
im Zauberwald“. Parkplatz vor dem
Gemeindezentrum Künzell.
VERSCHIEDENES
Musikalischer Nachmittag
mit Zerrwanst und Gesang. Gasthof
Heckenhöfchen, 14 Uhr.
Königsschießen
Haus des Gastes Bad Salzschlirf,
20 Uhr.MesseRETTmobil. Fulda-Galerie, 9 bis
17 Uhr.PlanetariumSpace-Akademie. Vonderau
DO
FR Museum, 19 Uhr.
14. 5.FESTE/ NACHTLEBEN
HipHop und Dancehall Party
DJ Dirty Densen, Köln. Neidclub,
23.59 Uhr.Brauhausparty
Hits & Party-Classics. Hohmanns
Brauhaus, 22 Uhr.
Ü30-PartyMuseumskeller, Museumscafé,
Kulturkeller, 21 Uhr.
Linedance-Party
Kings Cotton. Wild Bills Westernsa-
loon Großenlüder, 21 Uhr.
Showtanzparty
Tanz- und Kulturverein Großenbach.
Stadthalle Kolpinghaus Hünfeld,
20 Uhr.Proklamationder Königsfamilie. Haus des Gastes
Bad Salzschlirf, 19 Uhr.
Festkommers75 Jahre FFW Michelsrombach.
Vereinshaus, 19 Uhr.
KONZERTE/ THEATER
OrgelmatineeFrédéric Champion, Winterthur.
Hoher Dom, 12.05 Uhr.
Kapverdische Musik
Carmen Souza. Kulturkeller, 20 Uhr.
Frühlingskonzert
Blaskapelle Rhöner Herz. Ulstersaal
Hilders, 19.30 Uhr.
KurkonzertWandelhalle Bad Salzschlirf, 10 und
15.30 Uhr.Local Vision Band Contest
„Music against Racism“. KW 70
Bad Salzungen, 20 Uhr.
Meditationin Wort und Musik. Texte: Theresia
Plur; Orgel: Hans-Joachim Rill.
Stadtpfarrkirche, 11.55 Uhr.
VERSCHIEDENES
VernissagePalette 77: Fliedener Kunstspazier-
gang. Festsaal Rathaus, 14 Uhr.
Märchenabend
Landsynagoge Heubach, 19.30 Uhr.
Kunstkeramik- und Töpfermarkt
Schloss Fasanerie, 11 bis 18 Uhr.
Kinderkleiderbasar
TV Turnhalle Flieden, 13 bis 15 Uhr.
BücherbasarThomas-Morus-Haus Künzell, 14 bis
16 Uhr.Weck, Woarscht on Wie
Garten der Weingesch
Kloster FraueFüh
SA Eingangsgebäude, 14 Uhr.
Tag der offenen Tür
30 Jahre Schlossparkklinik Gersfeld.
Klinik, ab 10 Uhr.
Planetarium108 Minuten und die Zeit danach,
14 Uhr; Testflug XAC001, 15 Uhr.
Vonderau Museum.
15.5.
SO
FESTE /NACHTLEBEN
Tanzcafé/Tanzmusik
Verein Miteinander-Füreinander Obe-
res Fuldatal. Bürgersaal Schlossbräu
Gersfeld, 15 Uhr.
Königsfrühstück
Haus des Gastes Bad Salzschlirf,
11 Uhr.Pfarrfest
Scheppenbachhaus Eckweisbach,
10.30 Uhr.BackhausfestRhönklub ZV Künzell. Backhaus
Ortsmittelpunkt, 14 Uhr.
Vereinsjubiläum
85 Jahre SV Dirlos. Bürgerhaus.
KONZERTE/ THEATER
Open Air Konzert
mit den Döngesmühlern. Dorfplatz
Flieden, 16 Uhr.
GastkonzertAkkordeonorchester Münchner Volks-
musikverein. Musikmuschel Kurpark
Bad Salzschlirf, 15 Uhr.
Tanz- und Unterhaltungsmusik
Kurpark-Residenz Bad Salzschlirf,
15 Uhr.KurkonzertWandelhalle Bad Salzschlirf, 10 und
15.30 Uhr.
FÜRKINDERVorführung„Lars – der kleine Eisbär“. Ab vier
Jahren. Planetarium Vonderau
Museum, 11 und 14 Uhr.
Kinder-Showtanzparty
Tanz- und Kulturverein Großenbach.
Stadthalle Kolpinghaus Hünfeld,
14 Uhr.
VERSCHIEDENES
Bauern- undKunsthandwerkermarkt
Rhönmarkthalle Gersfeld, 10 Uhr.
Kunstkeramik- und Töpfermarkt
Schloss Fasanerie, 11 bis 18 Uhr.
Dörflicher Trödelmarkt
Altes Schulgebäude Langenschwarz,
8 bis 17 Uhr.1. Oldtimertreffen
für Moped und Motorrad. Avia-Tank-
stelle Gersfeld, 10 Uhr.
Internationaler Museumstag
„Museum and Memory“, Eröffnung
der Jahresausstellung. Museum
Modern Art Hünfeld, 16 Uhr.
FührungPropstei Johannesberg. Ein
Propsteigarten, 14
Diavortra
10.30 Uhr.JohannisfeierDorfplatz Pilgerzell, 18 Uhr
KONZERTE /THEAT
KurkonzertWandelhalle Bad Salzschlirf, 1
19.30 Uhr.
VERSCHIEDENES
Fliedener Kunstspaziergang
Palette 77. Schaufenster ortsansäs
ger Geschäfte.
Campus-Cinema
„Rosas Höllenfahrt“. Café Chaos
Hochschule Fulda, 20 Uhr.
Musikalischer Nachmittag
mit Zerrwanst und Gesang. Wirtshaus
Ziegelhof Steinwand, 16 Uhr.
17.5.KONZERTE /THEATER
KurkonzertWandelhalle Bad Salzschlirf, 10 und
15.30 Uhr.Volksliedersingen
Saal Hilpert Wölf, 19.30 Uhr.
VERSCHIEDENES
Fliedener Kunstspaziergang
Palette 77. Schaufenster ortsansässi-
ger Geschäfte.
Volksliedersingen
Gasthof Plumhoff Sargenzell, 19 bis
22 Uhr.
18.5.KONZERTE /THEATER
KurkonzertWandelhalle Bad Salzschlirf, 10 un
15.30 Uhr.
VERSCH
DI
MI
Begleitet werden sie von
Cabba Cabba &
Special
Guest. Die Gruppe Babylo-
ve and the van Dangos ge-
ben eine großartige Live-
show, ob es in einem Un-
tergrundclub in Tokyo, auf
einer Straßenparty in Ber-
lin oder auf der Bühne des
Roskilde Festivals ist, diese
Band
garantiert extrava-
gante erhitzende Skanks
mit ihren kraftvollen Blä-
sern und dem energiegela-
denen Frontmann Daniel
Broman. Ihr einzigartiger
Gebrauch des traditionel-
len jamaikanischen Rhyth-
mus führte sie um die gan-
ze Welt und sicherte ihnen
einen Platz unter den bes-
ten Liveacts in der Ska-Sze-
ne, denn ihre großen „Ska
and
rocksteady
beats“
bringen die Füße der Zu-
hörer und Zuhörer immer
wieder zum
Tanzen. Ein-
trittskartenfür das Ko
Kreuz gibt e
schäftsstelle
Zeitung, Peter
im Museumsca
platz 2, 36037 F
Fot
Extravagant,erhitzend,energiegeladen
FULDA (MK). Babylove and the
van Dangos treten am Freitag,
27. Mai um 20.30 Uhr (Einlass:
20 Uhr) im Kuz Kreuz auf.
Das Programm
präsentieM
möchte, der wähle,
Freitag, 13. M
die Hot(
Ticketszugewinnen
FULDA (MK). Carmen Souza
gastiert am Samstag, 14. Mai,
um 20 Uhr im Kulturkeller in
Fulda.
Hier fliegenBeineEin fester Termin im Kalender:
Die Showtanzparty des Tanz-
und Kulturverein Großenbach
ab 20 Uhr in der Stadthalle
Kolpinghaus Hünfeld.
SA. 14.5.
3.
Märkte
auch
inhaltlich
stärken
8. Feb
Effizient heizen mit N
senkung: Jetzt, wenn d
Schnee und Frost regiere
es drinnen wohlig warm
Doch die Heizung muss
durchgehend auf Hochto
laufen. Je nach Gebäudeart
Wärmedämmung ist eine He
energieeinsparung von fünf
über zehn Prozent ohne Kom
fortverzicht möglich, wenn di
Heizung außerhalb der Nut
zungszeiten, also nachts und
bei längerer Abwesenheit ab-
gesenkt wird.Wichtig für die Nachtabsen-
kung ist laut Energie- und Um-
weltzentrum Allgäu (eza) aller-
dings, den Zeitpunkt für die
morgendliche Aufheizung rich-
tig zu wählen, damit die Räume
rechtzeitig wieder angenehm
warm sind. (eza)
Geld sparNachtabsenkung
Nachtspeicherheizungen und
Infrarotstrahler sollten für zu-
kunftsgerichtetes Heizen tabu
sein. Darauf weißt das Energie
und Umweltzentrum Allgäu hin
(eza). Denn im Vergleich zu al-
len anderen Energieträgern
schneidet der lange subventio-
nierte und gepriesene Nacht-
strom am schlechtesten ab:
hinsichtlich Kosten und Ver-
brauch. Ein Beispiel: Die Heiz-
kosten in einem 150-Quadrat-
meter-Einfamilienhaus liegen
mit Nachtstrom bei 2700 Euro
im Jahr, mit Erdgas oder Heizöl
hingegen nur bei 1800 Euro.
Auch die ausgestoßenen Koh-
lendioxid-Emissionen dieser
Art zu Heizen sind gegenüber
Holz, Gas und Öl wesentlich hö-
her. Eza rät dringend zu alter-
nativen Heizsystemen.
NachtstromTeures Tabu
Wenn die Heizkörper glu-
ckern oder nur zur Hälfte
warm werden, dann ist die
Entlüftung unerlässlich. Das
funktioniert mit einem Ent-
lüfterschlüssel: Diesen muss
man am Heizkörper ansetzen
und kann so Luft entweichen
lassen. Allerdings sollte man
vor dem Entlüften dafür
sorgen, dass die Heizungs-
pumpe abgeschaltet. Ob
Wasser im Heizkreislauf
nachgefüllt werden muss,
zeigt das Manometer am
Heizkessel.Der Zeiger muss immer im
grünen Bereich sein. Das ist
wichtig, denn nur ein richti-
ger Betriebsdruck sorgt für
die gleichmäßige Wär-
meverteilung. (eza)
Richtig Luft ablassen
Bei der Planung eines Eigen-
heims sollte man gründlich
überlegen, welches Heizungs-
system man nutzen möchte, so
das Energie und Umweltzen-
trum Allgäu (eza).Brennwertgeräte als boden-
stehende Kessel und wandhän-
gende Thermen sind derzeit
Stand der Technik bei der Öl-
und Gasfeuerung. Sie haben
sich seit vielen Jahren bewährt.
Inzwischen gibt es, ähnlich wie
bei Gas und Öl, auch Pelletkes-
sel mit Brennwertnutzung.
Holzpellets verbrennen Koh-
lendioxidneutral und schad-
stoffarm.
Wärmepumpen nutzen die
Umgebungswärme zum Hei-
zen. Dabei wird eine Wärme-
quelle wie beispielsweise das
Erdreich abgekühlt, die dabei
gewonnene Energie wird über
die Wärmepumpe auf ein hö-
heres Temperaturniveau trans-
feriert und für die Heizung ein-
gesetzt. Heizen mit der Sonne:
Sonnenkollektoren liefern pro
Jahr und Quadratmeter eine
Energiemenge von etwa 300
bis 450 kWh, dies entspricht
umgerechnet 30 bis 45 Liter
Heizöl.
Kraft-Wärme-Kopplung ist
die gleichzeitige Erzeugung
von Wärme und Strom durch
einen Verbrennungsmotor mit
Generator.
Kraft-Wärme-
Kopplungsanlagen wie Heiz-
kraftanlagen oder Blockheiz-
kraftwerke werden bei Einrich-
tungen mit gleichzeitig hohen
Bedarf an Wärme und Strom
eingesetzt. (eza)
Die richtige Heizung hilft Geld sparen.
Foto: ddp
Umweltfreundlich und sparsam heizen
Ölheizung oder Wärmepumpe: Auf der Suche nach der richtigen Heizung ist die Auswahl groß
Egal welcher Wärmeerzeu-
ger zum Einsatz kommt: Sie
können nur so effizient ar-
beiten, wie das gesamte Hei-
zungssystem es erlaubt. Bei
einer Heizungssanierung
und einer neuen Heizung
sollte Folgendes beachtet
werden:• Bei einer Heizungserneue-
rung ist die Kesselleistung
häufig niedriger als die bis-
her installierte Leistung. Bei
Brennwertanlagen muss der
alte Kamin mit einer feuch-
teunempfindlichen
und
dichten Abgasleitung ausge-
rüstet werden.• Die Heizkörper alter Hei-
zungsanlagen sind oft auch
für den Betrieb einer Brenn-
wertheizung oder einer
Wärmepumpe
geeignet,
wenn die Gebäudehülle ge-
dämmt wurde.• Bei zu kleinem Rohrquer-
schnitt, mangelhaften Rohr-
durchführungen oder zu
großen Pumpen kann es zu
störenden Geräuschen und
überflüssigem
Stromver-
brauch kommen.• Mit einer angepassten
drehzahlgeregelten Hochef-
fizienzpumpe lassen sich die
Stromkosten dritteln.
• Der hydraulische Abgleich
ist Voraussetzung für die
Versorgung der Heizkörper
mit der richtigen Heizwas-
sermenge. (eza) Foto: ddp
Tipp derRedaktion
DHH, BC-M’berg, NB, 116
qm FBH,Gar.+Stpl.,Erdw,990€+150€
NK, %(0177) 8749225 OID-00873
Altheim-Heiligkreuztal
nähe Klosterteich, 1,5 Z., Altbau, EBK,
EG Süd, sep. Eingang, kl. Terr., Gas-ZH
und Holzofen an ruhige Mieter, KM
245,-€, %(0 75 44) 74 35 16 ab 18 Uhr
Aulendorf 2 Zi.-DG-Whg.
53 qm, EBK, Bad ab 15.03. oder 01.04.,
KM 300,- e ట (0 75 25) 23 62
Laupheim, Penthousewhg.,
beste Verkehrsanbindung, lichtdurchf
tet, Zentrum Top Lage, Ers
12, ruhige Lage, b
hobene
Nähe BC helle 5-Zi.-Whg.
150 qm Wfl., Gäste-WC, Abstellr., Keller,
gr. Balkon, Garage, ట (0 73 51) 7 65 02
3-Zi.-DG-5m
Kapitalanlage in Laiz
renoviertes MFH, 6 Einheiten, ruhige La-
ge, vermietet, Kaltmiete ca. 23.000,- im
Jahr, i.A. zu verkaufen, KP:
Ihr Ansprech-PaTel.:
Freist. E
2 Zi.-Whg. in Biberach
Gutenbrunnweg 16, ab 01.04.2012 zu
verm., 48 qm, 1.OG, EBK, neue Lami-
natböden, Balkon, Stellplatz, KM
320,- e +NK 80,- e ౧ ZZ 63 527 082
1,5 Zi.-ELW OT Laupheim
mit sep. Eingang, 49 qm, EBK, 220,- 4
+NK ab 01.04.2012 zu vermieten
ట (01 60) 99 02 37 07
Garage in Krauchenwies
Stellplatz für Wohnmobil oder Wohn-
wagen ab 01.03.2012 zu vermieten
% (07576) 96 17 78
Achstetten-Oberholzheim
3-Zi-Whg., 55 m², Bad, EBK, Ab
Terrasse, Garage ab sof
keine Haustie
BC - Warthausen 4 Zi.-Whg.
ca. 95 qm, gute Ausst., KM 770,- e ab
April bezugsfertig. ట (0 75 82) 92 60 72
Laupheim 3 Zi.-Whg.
60 qm mit EBK und Stellplatz, Terras-
senmitbenutzung
möglich, KM
380,- e +NK ab sofort zu verm.
ట (0 15 20) 6 15 09 24
Laupheim, Zentrum
Erstbezug März 2012, ruhige Lage, EG,
ebenerdig/barrierefrei, mit Gartenanteil,
energieeffizient KFW 70, gehobene Aus-
stattung, Aufzug, 82 qm = 690,- e KM +
TG + NK, keine Makler
ట 01 57 - 83 58 29 54
Obermarchtal 4 Zi.DG-Whg
Balkon, Dachterrasse, EBK, K
Garage, Stellplätze, g
stattung, KMve
Ochsenhausen 4-Zi.-Whg.
in2FH,besteLage,sonnig,ruhig,Garten,
Büro mögl., Einzelgarage, ట (01 78)
3 86 06 59 ab 17 Uhr
Westerheim gr. 4-Zi.-Whg.
120 qm, Garten, Terrasse, EBK, moderne
Ausstattung, Kamin, Stellplatz, KM
600,-e, ట (01 76) 45 06 67 02
Häuser
Häuser allgemein
Landkreise
OSTALBKREISULM/ALB-DONAUBIBERACH
VermietungenHäuser
EFH/DHH/RHLandkreise
SIGMARINGENTUTTLINGE
3 Zimmer
Garagen
Kaufangebote
3.
Märkte
auch
inhaltlich
stärken
10.05.11 16:18:13 [Seite 'MK_Muster_Mobil_Aufschlagseite' - Parzeller | Parzeller | Marktkorb | Marktkorb am Sonntag | Titelseite *] von mirko.luis (Color Bogen) (89% Zoom)
MOBIL 25NR. 19
Mittwoch, 11. Mai 2011 Preis, Verb
und TeAktuelle Rekordhalter a
Automarkt – Bugattifür 1,96 Millionen
Sei
Die 11. RETTmobil widmet sich dem Thema Mobilität für die Rettung und dazu gehören vor allem Fahrzeuge. Auch der Volkswagen Amarok, der ungebremst die Beliebtheitsskala
stürmte, gehört dazu. Für den Hersteller Grund genug, ihn von heute bis Freitag aus dem Messegelände als Basisfahrzeug für eine „All Terrain Ambulance“ vorzustellen. Foto: VW
Naturkatastrophen und der
atomare Super-GAU in Ja-
pan unterstreichen dras-
tisch und dramatisch die
globale Bedeutung der 11.
RETTmobil.„Als
Oberbürgerm
und zugleicze
steller von Kranken- und
Rettungsfahrzeugen (IKR)
gelungen ist, diese Messe als
Leitmesse mit kontinuier-
lich wachsender Bedeutung
in Fulda zu etablieren“,
würdigte Fuldas Oberbür-
germeister Gerhard Möller
(CDU) bereits vor dem
Startschuss auf der offiziel-
len
Messe-Homepage..
Jüngste Einsätze in Fulda
und Umgebung – unter an-
derem bei einem Dach-
stuhlbrand eines gründer-
zeitlichen Gebäudes in der
Innenstadt oder ein schwe-
rer Verkehrsunfall auf der A
66 bei Schlüchtern – hätten
gezeigt, wie wichtig Ausstat-
tung und Ausbildung der
Beteiligten wären.Statt 13 in diesem Jahr
16 AusstellungshallenDiesmal stünden statt 13
sogar 16 Ausstellungshallen
mit mehr als 70 000 Qua-
dratmetern Fläche zur Prä-
sentation von Rettungsfahr-
zeugen jedweder Art zur
Verfügung – ob Notarztwa-
gen, Rettungswagen oder
Boot für Notfalleinsätze auf
dem Wasser. Die sehr hoh
Zahl der Ausstel
dafür, d
Schwung gekommen sei,
kommentierte Möller. Offi-
ziell eröffnet wird die unter
Schirmherrschaft von Hes-
sens Ministerpräsident Vol-
ker Bouffier (CDU) stehen-
de Messe am heutigen Mitt-
woch um 12 Uhr in Halle R.
Nach der Begrüßung durch
IKR-Vorsitzenden Manfred
Hommel spricht Stefan
Grüttner (CDU), Hessens
Minister für Arbeit, Familie
und Gesundheit.Auf de
das Freigelände mit Off-Ro-
ad-Parcours und integrierter
Teststrecke optimale Vo-
raussetzungen.Ein Höhepunkt dürfte ein
Vergleich der Vorgehens-
weise bei Höhen- und Berg-
rettung sein. Eingeladen
wurde die Höhenrettungs-
gruppe der Feuerwehr Gie-
ßen und der Berg
dienst Ti
11. RETTmobil: Barockstadt drei Tage lang Zentrum für das europäische Rettungswesen
HöhenrettungundReal-Crash
Von Mirko Luis
Fulda. Knapp 400 Aussteller – so
viele wie nie zuvor – und 45 Fir-
men aus 17 Nationen sowie rund
20 000 Fachbesucher aus dem
In- und Ausland werden zur 11.
RETTmobil erwartet. Europas
derzeit größte internationale Leit-
messe für Rettung und Mobilität
hat nach Angaben der Messe Ful-
da GmbH von heute an bis zum
Freitag täglich von 9 bis 17 Uhr
auf dem Messegelände Fulda-Ga-
lerie geöffnet.
FULDA (MK). Am 15.Mai ver-
anstaltet Motorrad- und Au-
tovertragshändler Busch &
Wagner seine erste Biker-Ta-
gestour. Nach Angaben einer
Unternehmenssprecherin be-
ginnt diese um 9 Uhr mit ei-
nem Bikerfrühstück in der
Breitunger Straße 5. Die Aus-
fahrt startet dann im An-
schluss um 10 Uhr mit einem
erfahrenen Tourguide gen Os-
ten. Die Mittagspause findet
an der historischen Stätte
Point Alpha statt. Die Tour en-
det gegen 16 Uhr in Fulda. An-
meldung sind unter Telefon
(0661) 291 967 50 möglich.
MotorradtourmitBusch & Wagner
INGOLSTADT (mag). Dieneue
Generation des Audi A6sollab
Sommerin den Handel kom-
men. Mitan Bordwirddann
wahlweise auch einneuesNa-
vigationssystem sein, das Ver-
kehrsdaten aus dem Internet
abruft. ZumVerkaufsstartist
derMittelklassewagen nurals
Limousineerhältlich,dieKom-
bi- undGeländekombivarianten
folgenim Herbst. BeimMotor
stehen dreiDieselundzwei
BenzinerzurAuswahl, der
stärkste Antriebleistet300PS.
DerStartpreis fürden neuen
A6 beträgt38500Euro.
NeuerA6: Startim Sommer
FRANKFURT/MAIN (mag). Der
Aston Martin V8 Vantage istab
sofortalsleistungsstarke
S-Version erhältlich. Angetrie-
ben wirdderWagenvon einem
4,7 Litergroßen Achtzylinder
mit436PS. DieSpitzenge-
schwindigkeitsteigtdamitauf
305km/h. DerVerbrauch be-
trägtnach Angaben desbriti-
schen Herstellers 12,9Lite
Coupékostetm
Aston Martin V8 –mehrLeistung
Start im Sommer: Der neue A6
kommt mit Online-Navigation.Foto: mag

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

2012-03-21 PM Ostern - Thueringer Staedte.pdf
2012-03-21 PM Ostern - Thueringer Staedte.pdf2012-03-21 PM Ostern - Thueringer Staedte.pdf
2012-03-21 PM Ostern - Thueringer Staedte.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
schau.gmuend Nr.8
schau.gmuend Nr.8schau.gmuend Nr.8
schau.gmuend Nr.8
Andreas Krapohl
 
Programm Hoffest 2012.pdf
Programm Hoffest 2012.pdfProgramm Hoffest 2012.pdf
Programm Hoffest 2012.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Estrel Berlin: Highlights im Herbst & Winter 2016
Estrel Berlin: Highlights im Herbst & Winter 2016Estrel Berlin: Highlights im Herbst & Winter 2016
Estrel Berlin: Highlights im Herbst & Winter 2016
Estrel Berlin
 
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2014
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2014Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2014
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2014
Estrel Berlin
 
schau.gmuend Nr.23
schau.gmuend Nr.23schau.gmuend Nr.23
schau.gmuend Nr.23
Andreas Krapohl
 
Programmheft Stadtfest 2014
Programmheft Stadtfest 2014Programmheft Stadtfest 2014
Programmheft Stadtfest 2014
Landeshauptstadt Wiesbaden
 
schau.gmuend Nr.15
schau.gmuend Nr.15schau.gmuend Nr.15
schau.gmuend Nr.15
Andreas Krapohl
 
Lisdorfer Heimatblatt 3
Lisdorfer Heimatblatt 3Lisdorfer Heimatblatt 3
Lisdorfer Heimatblatt 3
heimatkunde
 
Alektum Inkasso auf dem Oktoberfest
Alektum Inkasso auf dem Oktoberfest Alektum Inkasso auf dem Oktoberfest
Alektum Inkasso auf dem Oktoberfest
Alektum GmbH
 
12 gute gründe
12 gute gründe12 gute gründe
ticketportal Booklet 01/14
ticketportal Booklet 01/14ticketportal Booklet 01/14
ticketportal Booklet 01/14ticketportal
 
Akku zeitung Sept.2020
Akku zeitung Sept.2020Akku zeitung Sept.2020
Akku zeitung Sept.2020
TobiasKammerhofer
 
schau.gmuend Nr.16
schau.gmuend Nr.16schau.gmuend Nr.16
schau.gmuend Nr.16
Andreas Krapohl
 
ticketportal Booklet 03/14
ticketportal Booklet 03/14ticketportal Booklet 03/14
ticketportal Booklet 03/14
ticketportal
 
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2015
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2015Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2015
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2015
Estrel Berlin
 
"Kulturgastspiele" Programmheft 2013 - Thermenhotel Ronacher in Bad Kleinkirc...
"Kulturgastspiele" Programmheft 2013 - Thermenhotel Ronacher in Bad Kleinkirc..."Kulturgastspiele" Programmheft 2013 - Thermenhotel Ronacher in Bad Kleinkirc...
"Kulturgastspiele" Programmheft 2013 - Thermenhotel Ronacher in Bad Kleinkirc...
Markus Ronacher
 
Nuit des Musées bâlois 2015 programme
Nuit des Musées bâlois 2015  programmeNuit des Musées bâlois 2015  programme
Nuit des Musées bâlois 2015 programme
Bâle Région Mag
 
Flyer Altenahrer Maatelsjass 2010
Flyer Altenahrer Maatelsjass 2010Flyer Altenahrer Maatelsjass 2010
Flyer Altenahrer Maatelsjass 2010Anton Simons
 

Was ist angesagt? (20)

2012-03-21 PM Ostern - Thueringer Staedte.pdf
2012-03-21 PM Ostern - Thueringer Staedte.pdf2012-03-21 PM Ostern - Thueringer Staedte.pdf
2012-03-21 PM Ostern - Thueringer Staedte.pdf
 
schau.gmuend Nr.8
schau.gmuend Nr.8schau.gmuend Nr.8
schau.gmuend Nr.8
 
Programm Hoffest 2012.pdf
Programm Hoffest 2012.pdfProgramm Hoffest 2012.pdf
Programm Hoffest 2012.pdf
 
Estrel Berlin: Highlights im Herbst & Winter 2016
Estrel Berlin: Highlights im Herbst & Winter 2016Estrel Berlin: Highlights im Herbst & Winter 2016
Estrel Berlin: Highlights im Herbst & Winter 2016
 
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2014
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2014Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2014
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2014
 
schau.gmuend Nr.23
schau.gmuend Nr.23schau.gmuend Nr.23
schau.gmuend Nr.23
 
Programmheft Stadtfest 2014
Programmheft Stadtfest 2014Programmheft Stadtfest 2014
Programmheft Stadtfest 2014
 
Berlin2013
Berlin2013Berlin2013
Berlin2013
 
schau.gmuend Nr.15
schau.gmuend Nr.15schau.gmuend Nr.15
schau.gmuend Nr.15
 
Lisdorfer Heimatblatt 3
Lisdorfer Heimatblatt 3Lisdorfer Heimatblatt 3
Lisdorfer Heimatblatt 3
 
Alektum Inkasso auf dem Oktoberfest
Alektum Inkasso auf dem Oktoberfest Alektum Inkasso auf dem Oktoberfest
Alektum Inkasso auf dem Oktoberfest
 
12 gute gründe
12 gute gründe12 gute gründe
12 gute gründe
 
ticketportal Booklet 01/14
ticketportal Booklet 01/14ticketportal Booklet 01/14
ticketportal Booklet 01/14
 
Akku zeitung Sept.2020
Akku zeitung Sept.2020Akku zeitung Sept.2020
Akku zeitung Sept.2020
 
schau.gmuend Nr.16
schau.gmuend Nr.16schau.gmuend Nr.16
schau.gmuend Nr.16
 
ticketportal Booklet 03/14
ticketportal Booklet 03/14ticketportal Booklet 03/14
ticketportal Booklet 03/14
 
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2015
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2015Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2015
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2015
 
"Kulturgastspiele" Programmheft 2013 - Thermenhotel Ronacher in Bad Kleinkirc...
"Kulturgastspiele" Programmheft 2013 - Thermenhotel Ronacher in Bad Kleinkirc..."Kulturgastspiele" Programmheft 2013 - Thermenhotel Ronacher in Bad Kleinkirc...
"Kulturgastspiele" Programmheft 2013 - Thermenhotel Ronacher in Bad Kleinkirc...
 
Nuit des Musées bâlois 2015 programme
Nuit des Musées bâlois 2015  programmeNuit des Musées bâlois 2015  programme
Nuit des Musées bâlois 2015 programme
 
Flyer Altenahrer Maatelsjass 2010
Flyer Altenahrer Maatelsjass 2010Flyer Altenahrer Maatelsjass 2010
Flyer Altenahrer Maatelsjass 2010
 

Andere mochten auch

ACCC conductor overview
ACCC conductor overviewACCC conductor overview
ACCC conductor overview
Dave Bryant
 
A study of culture, belief and social structure
A study of culture, belief and social structureA study of culture, belief and social structure
A study of culture, belief and social structure
Marcel Duma
 
Why Choose NWCN
Why Choose NWCNWhy Choose NWCN
Why Choose NWCN
Troy Smith
 
AS Government & Politics - Voting Systems
AS Government & Politics - Voting SystemsAS Government & Politics - Voting Systems
AS Government & Politics - Voting Systems
kirstyodair
 
8th Annual Military Airlift 2011
8th Annual Military Airlift 20118th Annual Military Airlift 2011
8th Annual Military Airlift 2011
DefenceIQ
 
Self Helf Group Training Manual - Nabard
Self Helf Group Training Manual - NabardSelf Helf Group Training Manual - Nabard
Self Helf Group Training Manual - Nabard
India Microfinance
 
Vat dye
Vat dyeVat dye
Vat dye
QC Labs
 

Andere mochten auch (7)

ACCC conductor overview
ACCC conductor overviewACCC conductor overview
ACCC conductor overview
 
A study of culture, belief and social structure
A study of culture, belief and social structureA study of culture, belief and social structure
A study of culture, belief and social structure
 
Why Choose NWCN
Why Choose NWCNWhy Choose NWCN
Why Choose NWCN
 
AS Government & Politics - Voting Systems
AS Government & Politics - Voting SystemsAS Government & Politics - Voting Systems
AS Government & Politics - Voting Systems
 
8th Annual Military Airlift 2011
8th Annual Military Airlift 20118th Annual Military Airlift 2011
8th Annual Military Airlift 2011
 
Self Helf Group Training Manual - Nabard
Self Helf Group Training Manual - NabardSelf Helf Group Training Manual - Nabard
Self Helf Group Training Manual - Nabard
 
Vat dye
Vat dyeVat dye
Vat dye
 

Ähnlich wie 3 tipps_gratis- und anzeigenzeitungen

schau.gmuend Nr.4
schau.gmuend Nr.4schau.gmuend Nr.4
schau.gmuend Nr.4
Andreas Krapohl
 
Newsletter 12 2015
Newsletter 12 2015Newsletter 12 2015
veranstaltungskalender_2012.pdf
veranstaltungskalender_2012.pdfveranstaltungskalender_2012.pdf
veranstaltungskalender_2012.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
ticketportal Booklet 02/13
ticketportal Booklet 02/13ticketportal Booklet 02/13
ticketportal Booklet 02/13
ticketportal
 
schau.gmuend Nr.22
schau.gmuend Nr.22schau.gmuend Nr.22
schau.gmuend Nr.22
Andreas Krapohl
 
Folder_Opening.pdf
Folder_Opening.pdfFolder_Opening.pdf
Folder_Opening.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
2013 14 to_nspiele_folder_fin
2013 14 to_nspiele_folder_fin2013 14 to_nspiele_folder_fin
2013 14 to_nspiele_folder_fintonspiele
 
Kunstsommer Arnsberg - Festival Programm 2013
Kunstsommer Arnsberg - Festival Programm 2013Kunstsommer Arnsberg - Festival Programm 2013
Kunstsommer Arnsberg - Festival Programm 2013
Christian Kaulich
 
leporello12.pdf
leporello12.pdfleporello12.pdf
Programm Hoffest 2012.pdf
Programm Hoffest 2012.pdfProgramm Hoffest 2012.pdf
Programm Hoffest 2012.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
schau.gmuend Nr.14
schau.gmuend Nr.14schau.gmuend Nr.14
schau.gmuend Nr.14
Andreas Krapohl
 
LGS_Veranstaltungskalender Oktober.pdf
LGS_Veranstaltungskalender Oktober.pdfLGS_Veranstaltungskalender Oktober.pdf
LGS_Veranstaltungskalender Oktober.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
schau.gmuend Nr.10
schau.gmuend Nr.10schau.gmuend Nr.10
schau.gmuend Nr.10
Andreas Krapohl
 
Aktuelles Halbjahresprogramm Zum Grünen See, September bis Dezember 2014
Aktuelles Halbjahresprogramm Zum Grünen See, September bis Dezember 2014Aktuelles Halbjahresprogramm Zum Grünen See, September bis Dezember 2014
Aktuelles Halbjahresprogramm Zum Grünen See, September bis Dezember 2014
advars network
 
schau.gmuend Nr.7
schau.gmuend Nr.7schau.gmuend Nr.7
schau.gmuend Nr.7
Andreas Krapohl
 
Einsatz von Social Media im Schloss Zeilitzheim
Einsatz von Social Media im Schloss ZeilitzheimEinsatz von Social Media im Schloss Zeilitzheim
Einsatz von Social Media im Schloss Zeilitzheim
Alexander von Halem
 
ticketportal Booklet 03/13
ticketportal Booklet 03/13ticketportal Booklet 03/13
ticketportal Booklet 03/13
ticketportal
 
Herrenberger Sommerfarben 2016
Herrenberger Sommerfarben 2016 Herrenberger Sommerfarben 2016
Herrenberger Sommerfarben 2016
Carsten Wanka
 
Das Wirtshaus Programm im zweiten Halbjahr 2019
Das Wirtshaus Programm im zweiten Halbjahr 2019Das Wirtshaus Programm im zweiten Halbjahr 2019
Das Wirtshaus Programm im zweiten Halbjahr 2019
advars network
 

Ähnlich wie 3 tipps_gratis- und anzeigenzeitungen (20)

schau.gmuend Nr.4
schau.gmuend Nr.4schau.gmuend Nr.4
schau.gmuend Nr.4
 
Newsletter 12 2015
Newsletter 12 2015Newsletter 12 2015
Newsletter 12 2015
 
veranstaltungskalender_2012.pdf
veranstaltungskalender_2012.pdfveranstaltungskalender_2012.pdf
veranstaltungskalender_2012.pdf
 
ticketportal Booklet 02/13
ticketportal Booklet 02/13ticketportal Booklet 02/13
ticketportal Booklet 02/13
 
schau.gmuend Nr.22
schau.gmuend Nr.22schau.gmuend Nr.22
schau.gmuend Nr.22
 
Folder_Opening.pdf
Folder_Opening.pdfFolder_Opening.pdf
Folder_Opening.pdf
 
2013 14 to_nspiele_folder_fin
2013 14 to_nspiele_folder_fin2013 14 to_nspiele_folder_fin
2013 14 to_nspiele_folder_fin
 
Kunstsommer Arnsberg - Festival Programm 2013
Kunstsommer Arnsberg - Festival Programm 2013Kunstsommer Arnsberg - Festival Programm 2013
Kunstsommer Arnsberg - Festival Programm 2013
 
leporello12.pdf
leporello12.pdfleporello12.pdf
leporello12.pdf
 
Newsletter 06 2016
Newsletter 06 2016Newsletter 06 2016
Newsletter 06 2016
 
Programm Hoffest 2012.pdf
Programm Hoffest 2012.pdfProgramm Hoffest 2012.pdf
Programm Hoffest 2012.pdf
 
schau.gmuend Nr.14
schau.gmuend Nr.14schau.gmuend Nr.14
schau.gmuend Nr.14
 
LGS_Veranstaltungskalender Oktober.pdf
LGS_Veranstaltungskalender Oktober.pdfLGS_Veranstaltungskalender Oktober.pdf
LGS_Veranstaltungskalender Oktober.pdf
 
schau.gmuend Nr.10
schau.gmuend Nr.10schau.gmuend Nr.10
schau.gmuend Nr.10
 
Aktuelles Halbjahresprogramm Zum Grünen See, September bis Dezember 2014
Aktuelles Halbjahresprogramm Zum Grünen See, September bis Dezember 2014Aktuelles Halbjahresprogramm Zum Grünen See, September bis Dezember 2014
Aktuelles Halbjahresprogramm Zum Grünen See, September bis Dezember 2014
 
schau.gmuend Nr.7
schau.gmuend Nr.7schau.gmuend Nr.7
schau.gmuend Nr.7
 
Einsatz von Social Media im Schloss Zeilitzheim
Einsatz von Social Media im Schloss ZeilitzheimEinsatz von Social Media im Schloss Zeilitzheim
Einsatz von Social Media im Schloss Zeilitzheim
 
ticketportal Booklet 03/13
ticketportal Booklet 03/13ticketportal Booklet 03/13
ticketportal Booklet 03/13
 
Herrenberger Sommerfarben 2016
Herrenberger Sommerfarben 2016 Herrenberger Sommerfarben 2016
Herrenberger Sommerfarben 2016
 
Das Wirtshaus Programm im zweiten Halbjahr 2019
Das Wirtshaus Programm im zweiten Halbjahr 2019Das Wirtshaus Programm im zweiten Halbjahr 2019
Das Wirtshaus Programm im zweiten Halbjahr 2019
 

Mehr von WAN-IFRA

Importance of ISO Standardisation for Publishers
Importance of ISO Standardisation for PublishersImportance of ISO Standardisation for Publishers
Importance of ISO Standardisation for Publishers
WAN-IFRA
 
World Press Trends 2015
World Press Trends 2015World Press Trends 2015
World Press Trends 2015
WAN-IFRA
 
Newspaper Media 2014
Newspaper Media 2014Newspaper Media 2014
Newspaper Media 2014
WAN-IFRA
 
Facebook Update #DME14
Facebook Update #DME14Facebook Update #DME14
Facebook Update #DME14
WAN-IFRA
 
Robert Johansson - Schibsted
Robert Johansson - SchibstedRobert Johansson - Schibsted
Robert Johansson - Schibsted
WAN-IFRA
 
3 yasar muharrem
3 yasar muharrem3 yasar muharrem
3 yasar muharrem
WAN-IFRA
 
Case Study
Case StudyCase Study
Case Study
WAN-IFRA
 
The variables for excellent color quality
The variables for excellent color qualityThe variables for excellent color quality
The variables for excellent color quality
WAN-IFRA
 
Panel discussion
Panel discussionPanel discussion
Panel discussion
WAN-IFRA
 
What is the role of print in the multimedia pack?
What is the role of print in the multimedia pack?What is the role of print in the multimedia pack?
What is the role of print in the multimedia pack?
WAN-IFRA
 
Power of Print Stage opening
Power of Print Stage openingPower of Print Stage opening
Power of Print Stage opening
WAN-IFRA
 
Prepress production in the cloud
Prepress production in the cloudPrepress production in the cloud
Prepress production in the cloud
WAN-IFRA
 
Automised content curation at N24
Automised content curation at N24Automised content curation at N24
Automised content curation at N24
WAN-IFRA
 
Lean production
Lean productionLean production
Lean production
WAN-IFRA
 
Importance of efficiency for the future of the newspaper
Importance of efficiency for the future of the newspaperImportance of efficiency for the future of the newspaper
Importance of efficiency for the future of the newspaper
WAN-IFRA
 
Process optimization and automation
Process optimization and automationProcess optimization and automation
Process optimization and automation
WAN-IFRA
 
Official Opening of the World Publishing Expo
Official Opening of the World Publishing ExpoOfficial Opening of the World Publishing Expo
Official Opening of the World Publishing Expo
WAN-IFRA
 
Community building
Community buildingCommunity building
Community building
WAN-IFRA
 
How Hürriyet built the largest blogger network in Europe
How Hürriyet built the largest blogger network in EuropeHow Hürriyet built the largest blogger network in Europe
How Hürriyet built the largest blogger network in Europe
WAN-IFRA
 
Relevant, real-time mobile video news publishing is driving unprecedented lev...
Relevant, real-time mobile video news publishing is driving unprecedented lev...Relevant, real-time mobile video news publishing is driving unprecedented lev...
Relevant, real-time mobile video news publishing is driving unprecedented lev...
WAN-IFRA
 

Mehr von WAN-IFRA (20)

Importance of ISO Standardisation for Publishers
Importance of ISO Standardisation for PublishersImportance of ISO Standardisation for Publishers
Importance of ISO Standardisation for Publishers
 
World Press Trends 2015
World Press Trends 2015World Press Trends 2015
World Press Trends 2015
 
Newspaper Media 2014
Newspaper Media 2014Newspaper Media 2014
Newspaper Media 2014
 
Facebook Update #DME14
Facebook Update #DME14Facebook Update #DME14
Facebook Update #DME14
 
Robert Johansson - Schibsted
Robert Johansson - SchibstedRobert Johansson - Schibsted
Robert Johansson - Schibsted
 
3 yasar muharrem
3 yasar muharrem3 yasar muharrem
3 yasar muharrem
 
Case Study
Case StudyCase Study
Case Study
 
The variables for excellent color quality
The variables for excellent color qualityThe variables for excellent color quality
The variables for excellent color quality
 
Panel discussion
Panel discussionPanel discussion
Panel discussion
 
What is the role of print in the multimedia pack?
What is the role of print in the multimedia pack?What is the role of print in the multimedia pack?
What is the role of print in the multimedia pack?
 
Power of Print Stage opening
Power of Print Stage openingPower of Print Stage opening
Power of Print Stage opening
 
Prepress production in the cloud
Prepress production in the cloudPrepress production in the cloud
Prepress production in the cloud
 
Automised content curation at N24
Automised content curation at N24Automised content curation at N24
Automised content curation at N24
 
Lean production
Lean productionLean production
Lean production
 
Importance of efficiency for the future of the newspaper
Importance of efficiency for the future of the newspaperImportance of efficiency for the future of the newspaper
Importance of efficiency for the future of the newspaper
 
Process optimization and automation
Process optimization and automationProcess optimization and automation
Process optimization and automation
 
Official Opening of the World Publishing Expo
Official Opening of the World Publishing ExpoOfficial Opening of the World Publishing Expo
Official Opening of the World Publishing Expo
 
Community building
Community buildingCommunity building
Community building
 
How Hürriyet built the largest blogger network in Europe
How Hürriyet built the largest blogger network in EuropeHow Hürriyet built the largest blogger network in Europe
How Hürriyet built the largest blogger network in Europe
 
Relevant, real-time mobile video news publishing is driving unprecedented lev...
Relevant, real-time mobile video news publishing is driving unprecedented lev...Relevant, real-time mobile video news publishing is driving unprecedented lev...
Relevant, real-time mobile video news publishing is driving unprecedented lev...
 

3 tipps_gratis- und anzeigenzeitungen

  • 1. 3 für Gratis- und Anzeigenzeitungen Gratis- und Anzeigenzeitungen gut gestaltet – stark im Markt 4.-5. November 2013 WAN-IFRA Academy, Darmstadt erfolgreiche Gestaltungstrends
  • 2. 1. Die Titelseite wird zum Schaufenster Sonntag,8.Mai2011 Nr. 19 · Jahrgang 12 / Verteilte Auflage (ADA geprüft) 116760 SEITE 9 Fas blühtEine bunte P die Besucher Gartenfesteste 22. Mai. Ingmar Süß bringt mit seinen Postergeschichten Eltern und Erzieher zum Erzählen. Geschichten fürdieWandSEITE 3 DieHoffnung stirbtzuletzt SEITE 17 Hessenliga: 2:4-Niederlage des HSV gegen Vellmar. Flie- den scheint nach 2:0-Sieg fast gerettet. „Jede Zeit hat ihr Gesicht“ – unter diesem Slogan und mit gezeichneten Po bekannter Persön haben wir in nen Wen Start für den neuen MK LiebeLeser undLeserinnenFULDA (MK). Guten Morgen, lie- be Leserschaft. Kein Problem, reiben Sie sich ruhig noch einmal die verschlafenen Augen. Ja, Sie sehen richtig – und Rot! In der Hand halten Sie nämlich den neu gestalteten Marktkorb. BeiderEintracht brenntdieHütte VerrückteFan stürme
  • 3. 1. Die Titelseite wird zum Schaufenster wob29. September 2010 · 20. Jahrgang Tel.: 0931/35519-12 Fax: 35519-19 www.wob24.net FR SAMSTA 16 17° 9 Tags Wet Tags Nac RumänemitAllrad 13.GewerbeschauinLeng- Mit dem Duster wagt sich Dacia erstmals ins Segment der kompakten Mehrzweck- fahrzeuge. SEITE 9 Bunt, informativ und attraktiv - so war die Leistungsschau von „Leng- feld hat Herz und Schwung“. SEITE 3 WirschickenSieund IhreKollegenin FotoeinschickenundKinokartengewinnen Erste Würzburger Gebrauchtbörse www.wue-rg.de Das Wetter wird präsentiert Darlehen für Immobilien auch ohne Eigenkapital Darlehenszinsen ab 2,38 % + 1% Tilgung eff. 2,53% RufenSiean,wirberatenSieausführlichundunverbindlich. Ernst Miller – Betriebswirt Finanzierungsberatung Kompetenz rund um Ihre Immobilie Wendelweg 10, 97084 Würzburg Tel./Fax 09 31 / 35 93 36 76 Mobil: 01 70 / 2 35 45 35 www.finanzierungsberatung-ernst-miller.de   SoisstWürzburg:Mahlzeit!WelcherMittags- Pausen-TypsindSie? FotoeinschickenundKinokartengewinnen IhreKollegenin Region Würzburg. (ok) Sie ve mit Ihren Kollegen blen nehmen auch ma zeit etwas
  • 4. 2. Leserhilfe ist mehr als eine reine Nachricht ANGESAGTKINO-TIPP „Die Relativitätstheo- rie der Liebe“: Alles ist relativ – das gilt auch für die Liebe: Ver- lieben kann man sich nur in Menschen, die im selben Augenblick am selben Ort sind - Zufall oder Schicksal? Ganz nah am Puls der Zeit und mit großer Sympathie für die Schwächen und Eigenheiten seiner Alltags- helden inszeniert Regisseur Otto Alexander Jahrreiss ein amüsantes wie tragiko- misches Liebeskarussell um fünf Paare, die fast alle von Katja Riemann und Olli Dittrich gespielt werden. Jede seiner Geschichten ist einzigartig. Eine Komödie, die das Leben zeigt, wie es ist, wie es sein könnte und wie es sein sollte. (Foto: Ufa Cinema) INFO – der Südfinder verlostzum Kinostart von „Die Relativitätstheorie der Liebe“ fünf Filmpakete mit je einer Haar-bürste,einem Duftset(Bild)und einemPäckchen Tee. Einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Liebe“ an redaktion.rv@info-wochen- zeitung.de schicken. Ein- sendeschluss ist Freitag, 27. Mai. FAMILIEN-TIPP „Familiensonntag auf der Bachritterburg“: Ponyreiten und Jagdbogen- schießen stehen am Sonn- tag, 29. Mai, von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr beim Famili- ensonntag auf der Kanza- cher Bachritterburg auf dem Programm. Um 14 Uhr findet eine kurze kostenlo- se Führung durch die Burg statt. TV-TIPP „Hot Fuzz - Verbre- chen verboten“: Weil Superbulle Nicholas (Simon Pegg) in London alle Kollegen nervt, wird er ins idyllische Kaff Sandford versetzt. Dort machen höchstens wild gewordene Schwäne Ärger - bis sich plötzlich mysteriöse Todes- fälle häufen. Nicholas und sein filmverrückter Kollege Danny (Nick Frost) fühlen nun den bigotten Dörflern auf den Zahn. Mit Wortwitz und blutigen Splattergags veräppelt der Jux Holly- woods Actionkracher wie auch britische Landroman- tikklischees. Montag, 30. Mai, 22.15 Uhr, ZDF. (Foto: Universal Studios) ps der Redaktion DO 26.5.Biberach: Aktiv- und Aben- teuerspielplatz Biberburg, Schlierenbachstraße 37 /1, 14-18 Uhr, Tonarbeiten 15 Uhr. „Always Party, we can't wait for the weekend“, Heilbar, 21 Uhr. Führung, mit Gunther Dahin- ten, Museum Biberach, 18 Uhr. Informationsabend zur Geburt mit Dr. Fritz, Kreisklinik, 19.30 Uhr. Lehrstellenbörse in der Paul- Heckmann-Sporthalle, Kreis- berufsschulzentrum, 13-18 Uhr. Trio Thermale, Querflöten und Piano mit Marina Raidt-Altu- nashvili, Café Rosenrot, 19.30 Uhr. Laupheim: 12. Laupheimer Gespräche, Symposion zum Thema „Jüdische Kindheit und Jugend“, Kulturhaus Schloss Großlaupheim, 9.30-21 Uhr. Offene Musikschulwoche, Info unter Tel. 07392/96 39 60, Musikschule Gregorianum. Oberessendorf: „Karrierenacht Ausbildung – Studium“ bei Systema Deutschland, Unix- straße1, 18 bis 22 Uhr. Riedlingen: Hauptversammlung des Handels- und Gewerbever- eins Riedlingen (HGR), Kapuzi- nerkloster, um 19 Uhr führt Winfried Aßfalg durch die Kirche, die Versammlung be- ginnt um 20 Uhr. FR 27.5.Bad Schussenried: Reit- und Fahrverein, 10 Uhr Dressur- Meisterschaftswertung für Großpferde und Pony-Ge- spanne.Biberach: Aktiv- und Aben- teuerspielplatz Biberburg, Schlierenbachstraße 37 /1, 14-18 Uhr, 15 Uhr Angebot vom Spiel- mobil.Arne-Huber-Quartett mit Rainer Böhm, Jazzkeller, 20.30 Uhr. „Die acht Frauen“, Kriminalko- Sportheim), 14 bis 18 Uhr mit Führung durch Renaturierung um 13 Uhr.Ertingen: Völkerballturnier der TSV-Jugend, Grundschul-Sport- halle, 15 bis 20 Uhr. Kürnbach: Offener Spinntreff, eigenes Spinnrad/Handspindel, Wolle mitbringen, Museums- dorf, 10 Uhr. Komödienhaus, 19 Uhr. Literarischer Rundgang, Markt- platz beim Esel, 15 Uhr. Tag der offenen Tür, Bruno- Frey-Musikschule, 10 Uhr. Vergabe Bruno-Frey-Musik- preis, Bruno-Frey-Musikschule, 19 Uhr.Binzwangen: Internationaler Donautag, am Feldkreuz (Nähe Mittelbiberach: „Nacht-Wand- ler-Abendgesänge“ mit Alexan- der Gayer und den Entzücklika, Pfarrkirche, 19 Uhr. SA 28.5.Bad Buchau: „Das muss ein Stück vom Himmel sein“, Lie- der und Evergreens mit dem Liederkranz Bad Buchau, Schloss, 20 Uhr. Bad Schussenried: Reit- und Fahrverein, 10 Uhr Gelände- fahrt der Einspänner, 14 Uhr Geländefahrt der Vierspänner, 20 Uhr öffentlicher Fahrerball im Festzelt neben der Reiter- halle mit der „Oberschwäbi- schen Reiterband“. Biberach: Cantate Domino, Chorkonzert 10 Jahre Belcanto, Stadtpfarrkirche St. Martin, 19 Uhr. „Die acht Frauen“, Kriminalko- mödie von Robert Thoma, mödie von Robert Thoma, Komödienhaus, 19 Uhr. „Leben ist mehr, Die Botschaft des Matthäus-Evangeliums“, TG-Vereinsheim, 20 Uhr. Lesetreff für Kinder, Stadt- bücherei, 9.30-11 Uhr. „Salome - ein interdisziplinäres Kolloquium“ mit Dr. J. Riedlbauer und E. Berg, VHS, 20 Uhr.Wielandparkserenade, Stadt- kapelle Biberach, Wieland- Park, 20 Uhr. Binzwangen: Internationaler Donautag, am Feldkreuz (Nähe Sportheim), 14.30 bis 18.30 Uhr mit Ökomobil-Aktion für Fami- lien und Kettensägenkunst. Kanzach: Familiensonntag mit Ponyreiten und Bogenschie- ßen, Bachritterburg, 10 bis 18 Uhr. Laupheim: Offene Musikschul- woche, Info unter Tel. 07392/ 96 39 60, Musikschule Grego- rianum. Der Kabarettist Django Asyl kommt ins Länd- le. Am Mittwoch, 26. Oktober, ist er im Kultur- haus Laupheim, Claus-Graf-Stauffenberg-Stra- ße 15, zu Gast. Im Gepäck hat er sein Pro- gramm „Fragil“. Karten gibt‘s im Kultur- haus, Tel. 07392/96 80 016, bei der SZ-Ticketbox unter Tel. 0751/56 91 557 sowie im Internet unter www.dieticketbox.de. Vormerken!Django Asyl kommt nach Laupheim Für die Blechbläser der Münchner Philharmoniker ist diszip- linierte Perfektion eine Selbstverständlichkeit. Als Ensemble Blechschaden leben die Orchesterprofis ihre virtuos-ungezü- gelteAderaus–unddasschonseitmehrals25Jahren.Zweimal haben sie schon den Deutschen Schallplattenpreis Echo Klassik abgeräumt und geben mittlerweile über 50 Konzerte im Ja Das Ergebnis: hochkarätige wie ungewöhnliche Konzert-E lebnisse nicht nur für Brass-Freunde und Klassikliebhaber. Am Samstag, 28. Mai, kommen die Musiker ins Ulmer Zelt. Beginn des Konzerts ist um 20 Uhr. Foto: pr Blechschaden kommt Was geht? Pitú Club inMemmingen Terrace Opening 2011, 21. Mai Konzert der Stadtkapelle Beim romantischen Konzert in den Son- nenuntergang spielt die Stadtkapelle unter Leitung von Musikdirektor And reas Winter dieses Jahr Hits aus Film und Musical. Der er russischen Komp eine Einstde la russe”, der Scho Tipp für Freitag Impressum INFODer Südfinder Biberach Marktplatz 35, 88400 Biberach Telefon 07351/5002-0 Fax 07561/809-775 info@info-suedfinder.de Verantwortlich für Anzeigen: Dr. Krohn, 07351/5002-50 Verantwortlich für Redaktion: Christoph Schneider (cs), 07351/8020271 redaktion.biberach@info-suedfinder.de Gesamtverantwortlich: Ulrich Mäule Erfüllungsort und Gerichtsstand im Anzeigenverkauf, für das M fahren und soweit Ravensbu
  • 5. 2. Leserhilfe ist mehr als eine reine Nachricht rgstube 17 Uhr. sskatSkat-Asse Ebersburg. Gaststätte Weikardshof Weyhers, 19 Uhr. MesseRETTmobil. Fulda-Galerie, 9 bis 17 Uhr. 12.5.KONZERTE/ THEATER KomödieStaatstheater Cottbus: „Room Service“ von John Murray und Allen Boretz. Schlosstheater, 20 Uhr. Volkstümliche Musik Wandelhalle Bad Salzschlirf, 19.30 Uhr. VERSCHIEDENES MesseRETTmobil. Fulda-Galerie, 9 bis 17 Uhr.WeltessenThailändisch. Museumscafé, 19 Uhr.13.5.FESTE /NACHTLEBEN Maifestmit Mambo Kingx in Rasdorf, 21 Uhr. Salsa Café Ideal, 20 Uhr. Tausch‘n Fummel Party Café Chaos Hochschule Fulda, 20 Uhr.Abi-PartyFrh.-vom-Stein-Schule mit Stantastic & Nickless Rice und DJ PMC. Muse- umsclub, 23 Uhr.KONZERTE/ THEATER KurkonzertWandelhalle Bad Salzschlirf, 10 und 15.30 Uhr. FÜRKINDERPuppentheater Kraichgauer Puppenbühne: „Kasperle im Zauberwald“. Parkplatz vor dem Gemeindezentrum Künzell. VERSCHIEDENES Musikalischer Nachmittag mit Zerrwanst und Gesang. Gasthof Heckenhöfchen, 14 Uhr. Königsschießen Haus des Gastes Bad Salzschlirf, 20 Uhr.MesseRETTmobil. Fulda-Galerie, 9 bis 17 Uhr.PlanetariumSpace-Akademie. Vonderau DO FR Museum, 19 Uhr. 14. 5.FESTE/ NACHTLEBEN HipHop und Dancehall Party DJ Dirty Densen, Köln. Neidclub, 23.59 Uhr.Brauhausparty Hits & Party-Classics. Hohmanns Brauhaus, 22 Uhr. Ü30-PartyMuseumskeller, Museumscafé, Kulturkeller, 21 Uhr. Linedance-Party Kings Cotton. Wild Bills Westernsa- loon Großenlüder, 21 Uhr. Showtanzparty Tanz- und Kulturverein Großenbach. Stadthalle Kolpinghaus Hünfeld, 20 Uhr.Proklamationder Königsfamilie. Haus des Gastes Bad Salzschlirf, 19 Uhr. Festkommers75 Jahre FFW Michelsrombach. Vereinshaus, 19 Uhr. KONZERTE/ THEATER OrgelmatineeFrédéric Champion, Winterthur. Hoher Dom, 12.05 Uhr. Kapverdische Musik Carmen Souza. Kulturkeller, 20 Uhr. Frühlingskonzert Blaskapelle Rhöner Herz. Ulstersaal Hilders, 19.30 Uhr. KurkonzertWandelhalle Bad Salzschlirf, 10 und 15.30 Uhr.Local Vision Band Contest „Music against Racism“. KW 70 Bad Salzungen, 20 Uhr. Meditationin Wort und Musik. Texte: Theresia Plur; Orgel: Hans-Joachim Rill. Stadtpfarrkirche, 11.55 Uhr. VERSCHIEDENES VernissagePalette 77: Fliedener Kunstspazier- gang. Festsaal Rathaus, 14 Uhr. Märchenabend Landsynagoge Heubach, 19.30 Uhr. Kunstkeramik- und Töpfermarkt Schloss Fasanerie, 11 bis 18 Uhr. Kinderkleiderbasar TV Turnhalle Flieden, 13 bis 15 Uhr. BücherbasarThomas-Morus-Haus Künzell, 14 bis 16 Uhr.Weck, Woarscht on Wie Garten der Weingesch Kloster FraueFüh SA Eingangsgebäude, 14 Uhr. Tag der offenen Tür 30 Jahre Schlossparkklinik Gersfeld. Klinik, ab 10 Uhr. Planetarium108 Minuten und die Zeit danach, 14 Uhr; Testflug XAC001, 15 Uhr. Vonderau Museum. 15.5. SO FESTE /NACHTLEBEN Tanzcafé/Tanzmusik Verein Miteinander-Füreinander Obe- res Fuldatal. Bürgersaal Schlossbräu Gersfeld, 15 Uhr. Königsfrühstück Haus des Gastes Bad Salzschlirf, 11 Uhr.Pfarrfest Scheppenbachhaus Eckweisbach, 10.30 Uhr.BackhausfestRhönklub ZV Künzell. Backhaus Ortsmittelpunkt, 14 Uhr. Vereinsjubiläum 85 Jahre SV Dirlos. Bürgerhaus. KONZERTE/ THEATER Open Air Konzert mit den Döngesmühlern. Dorfplatz Flieden, 16 Uhr. GastkonzertAkkordeonorchester Münchner Volks- musikverein. Musikmuschel Kurpark Bad Salzschlirf, 15 Uhr. Tanz- und Unterhaltungsmusik Kurpark-Residenz Bad Salzschlirf, 15 Uhr.KurkonzertWandelhalle Bad Salzschlirf, 10 und 15.30 Uhr. FÜRKINDERVorführung„Lars – der kleine Eisbär“. Ab vier Jahren. Planetarium Vonderau Museum, 11 und 14 Uhr. Kinder-Showtanzparty Tanz- und Kulturverein Großenbach. Stadthalle Kolpinghaus Hünfeld, 14 Uhr. VERSCHIEDENES Bauern- undKunsthandwerkermarkt Rhönmarkthalle Gersfeld, 10 Uhr. Kunstkeramik- und Töpfermarkt Schloss Fasanerie, 11 bis 18 Uhr. Dörflicher Trödelmarkt Altes Schulgebäude Langenschwarz, 8 bis 17 Uhr.1. Oldtimertreffen für Moped und Motorrad. Avia-Tank- stelle Gersfeld, 10 Uhr. Internationaler Museumstag „Museum and Memory“, Eröffnung der Jahresausstellung. Museum Modern Art Hünfeld, 16 Uhr. FührungPropstei Johannesberg. Ein Propsteigarten, 14 Diavortra 10.30 Uhr.JohannisfeierDorfplatz Pilgerzell, 18 Uhr KONZERTE /THEAT KurkonzertWandelhalle Bad Salzschlirf, 1 19.30 Uhr. VERSCHIEDENES Fliedener Kunstspaziergang Palette 77. Schaufenster ortsansäs ger Geschäfte. Campus-Cinema „Rosas Höllenfahrt“. Café Chaos Hochschule Fulda, 20 Uhr. Musikalischer Nachmittag mit Zerrwanst und Gesang. Wirtshaus Ziegelhof Steinwand, 16 Uhr. 17.5.KONZERTE /THEATER KurkonzertWandelhalle Bad Salzschlirf, 10 und 15.30 Uhr.Volksliedersingen Saal Hilpert Wölf, 19.30 Uhr. VERSCHIEDENES Fliedener Kunstspaziergang Palette 77. Schaufenster ortsansässi- ger Geschäfte. Volksliedersingen Gasthof Plumhoff Sargenzell, 19 bis 22 Uhr. 18.5.KONZERTE /THEATER KurkonzertWandelhalle Bad Salzschlirf, 10 un 15.30 Uhr. VERSCH DI MI Begleitet werden sie von Cabba Cabba & Special Guest. Die Gruppe Babylo- ve and the van Dangos ge- ben eine großartige Live- show, ob es in einem Un- tergrundclub in Tokyo, auf einer Straßenparty in Ber- lin oder auf der Bühne des Roskilde Festivals ist, diese Band garantiert extrava- gante erhitzende Skanks mit ihren kraftvollen Blä- sern und dem energiegela- denen Frontmann Daniel Broman. Ihr einzigartiger Gebrauch des traditionel- len jamaikanischen Rhyth- mus führte sie um die gan- ze Welt und sicherte ihnen einen Platz unter den bes- ten Liveacts in der Ska-Sze- ne, denn ihre großen „Ska and rocksteady beats“ bringen die Füße der Zu- hörer und Zuhörer immer wieder zum Tanzen. Ein- trittskartenfür das Ko Kreuz gibt e schäftsstelle Zeitung, Peter im Museumsca platz 2, 36037 F Fot Extravagant,erhitzend,energiegeladen FULDA (MK). Babylove and the van Dangos treten am Freitag, 27. Mai um 20.30 Uhr (Einlass: 20 Uhr) im Kuz Kreuz auf. Das Programm präsentieM möchte, der wähle, Freitag, 13. M die Hot( Ticketszugewinnen FULDA (MK). Carmen Souza gastiert am Samstag, 14. Mai, um 20 Uhr im Kulturkeller in Fulda. Hier fliegenBeineEin fester Termin im Kalender: Die Showtanzparty des Tanz- und Kulturverein Großenbach ab 20 Uhr in der Stadthalle Kolpinghaus Hünfeld. SA. 14.5.
  • 6. 3. Märkte auch inhaltlich stärken 8. Feb Effizient heizen mit N senkung: Jetzt, wenn d Schnee und Frost regiere es drinnen wohlig warm Doch die Heizung muss durchgehend auf Hochto laufen. Je nach Gebäudeart Wärmedämmung ist eine He energieeinsparung von fünf über zehn Prozent ohne Kom fortverzicht möglich, wenn di Heizung außerhalb der Nut zungszeiten, also nachts und bei längerer Abwesenheit ab- gesenkt wird.Wichtig für die Nachtabsen- kung ist laut Energie- und Um- weltzentrum Allgäu (eza) aller- dings, den Zeitpunkt für die morgendliche Aufheizung rich- tig zu wählen, damit die Räume rechtzeitig wieder angenehm warm sind. (eza) Geld sparNachtabsenkung Nachtspeicherheizungen und Infrarotstrahler sollten für zu- kunftsgerichtetes Heizen tabu sein. Darauf weißt das Energie und Umweltzentrum Allgäu hin (eza). Denn im Vergleich zu al- len anderen Energieträgern schneidet der lange subventio- nierte und gepriesene Nacht- strom am schlechtesten ab: hinsichtlich Kosten und Ver- brauch. Ein Beispiel: Die Heiz- kosten in einem 150-Quadrat- meter-Einfamilienhaus liegen mit Nachtstrom bei 2700 Euro im Jahr, mit Erdgas oder Heizöl hingegen nur bei 1800 Euro. Auch die ausgestoßenen Koh- lendioxid-Emissionen dieser Art zu Heizen sind gegenüber Holz, Gas und Öl wesentlich hö- her. Eza rät dringend zu alter- nativen Heizsystemen. NachtstromTeures Tabu Wenn die Heizkörper glu- ckern oder nur zur Hälfte warm werden, dann ist die Entlüftung unerlässlich. Das funktioniert mit einem Ent- lüfterschlüssel: Diesen muss man am Heizkörper ansetzen und kann so Luft entweichen lassen. Allerdings sollte man vor dem Entlüften dafür sorgen, dass die Heizungs- pumpe abgeschaltet. Ob Wasser im Heizkreislauf nachgefüllt werden muss, zeigt das Manometer am Heizkessel.Der Zeiger muss immer im grünen Bereich sein. Das ist wichtig, denn nur ein richti- ger Betriebsdruck sorgt für die gleichmäßige Wär- meverteilung. (eza) Richtig Luft ablassen Bei der Planung eines Eigen- heims sollte man gründlich überlegen, welches Heizungs- system man nutzen möchte, so das Energie und Umweltzen- trum Allgäu (eza).Brennwertgeräte als boden- stehende Kessel und wandhän- gende Thermen sind derzeit Stand der Technik bei der Öl- und Gasfeuerung. Sie haben sich seit vielen Jahren bewährt. Inzwischen gibt es, ähnlich wie bei Gas und Öl, auch Pelletkes- sel mit Brennwertnutzung. Holzpellets verbrennen Koh- lendioxidneutral und schad- stoffarm. Wärmepumpen nutzen die Umgebungswärme zum Hei- zen. Dabei wird eine Wärme- quelle wie beispielsweise das Erdreich abgekühlt, die dabei gewonnene Energie wird über die Wärmepumpe auf ein hö- heres Temperaturniveau trans- feriert und für die Heizung ein- gesetzt. Heizen mit der Sonne: Sonnenkollektoren liefern pro Jahr und Quadratmeter eine Energiemenge von etwa 300 bis 450 kWh, dies entspricht umgerechnet 30 bis 45 Liter Heizöl. Kraft-Wärme-Kopplung ist die gleichzeitige Erzeugung von Wärme und Strom durch einen Verbrennungsmotor mit Generator. Kraft-Wärme- Kopplungsanlagen wie Heiz- kraftanlagen oder Blockheiz- kraftwerke werden bei Einrich- tungen mit gleichzeitig hohen Bedarf an Wärme und Strom eingesetzt. (eza) Die richtige Heizung hilft Geld sparen. Foto: ddp Umweltfreundlich und sparsam heizen Ölheizung oder Wärmepumpe: Auf der Suche nach der richtigen Heizung ist die Auswahl groß Egal welcher Wärmeerzeu- ger zum Einsatz kommt: Sie können nur so effizient ar- beiten, wie das gesamte Hei- zungssystem es erlaubt. Bei einer Heizungssanierung und einer neuen Heizung sollte Folgendes beachtet werden:• Bei einer Heizungserneue- rung ist die Kesselleistung häufig niedriger als die bis- her installierte Leistung. Bei Brennwertanlagen muss der alte Kamin mit einer feuch- teunempfindlichen und dichten Abgasleitung ausge- rüstet werden.• Die Heizkörper alter Hei- zungsanlagen sind oft auch für den Betrieb einer Brenn- wertheizung oder einer Wärmepumpe geeignet, wenn die Gebäudehülle ge- dämmt wurde.• Bei zu kleinem Rohrquer- schnitt, mangelhaften Rohr- durchführungen oder zu großen Pumpen kann es zu störenden Geräuschen und überflüssigem Stromver- brauch kommen.• Mit einer angepassten drehzahlgeregelten Hochef- fizienzpumpe lassen sich die Stromkosten dritteln. • Der hydraulische Abgleich ist Voraussetzung für die Versorgung der Heizkörper mit der richtigen Heizwas- sermenge. (eza) Foto: ddp Tipp derRedaktion DHH, BC-M’berg, NB, 116 qm FBH,Gar.+Stpl.,Erdw,990€+150€ NK, %(0177) 8749225 OID-00873 Altheim-Heiligkreuztal nähe Klosterteich, 1,5 Z., Altbau, EBK, EG Süd, sep. Eingang, kl. Terr., Gas-ZH und Holzofen an ruhige Mieter, KM 245,-€, %(0 75 44) 74 35 16 ab 18 Uhr Aulendorf 2 Zi.-DG-Whg. 53 qm, EBK, Bad ab 15.03. oder 01.04., KM 300,- e ట (0 75 25) 23 62 Laupheim, Penthousewhg., beste Verkehrsanbindung, lichtdurchf tet, Zentrum Top Lage, Ers 12, ruhige Lage, b hobene Nähe BC helle 5-Zi.-Whg. 150 qm Wfl., Gäste-WC, Abstellr., Keller, gr. Balkon, Garage, ట (0 73 51) 7 65 02 3-Zi.-DG-5m Kapitalanlage in Laiz renoviertes MFH, 6 Einheiten, ruhige La- ge, vermietet, Kaltmiete ca. 23.000,- im Jahr, i.A. zu verkaufen, KP: Ihr Ansprech-PaTel.: Freist. E 2 Zi.-Whg. in Biberach Gutenbrunnweg 16, ab 01.04.2012 zu verm., 48 qm, 1.OG, EBK, neue Lami- natböden, Balkon, Stellplatz, KM 320,- e +NK 80,- e ౧ ZZ 63 527 082 1,5 Zi.-ELW OT Laupheim mit sep. Eingang, 49 qm, EBK, 220,- 4 +NK ab 01.04.2012 zu vermieten ట (01 60) 99 02 37 07 Garage in Krauchenwies Stellplatz für Wohnmobil oder Wohn- wagen ab 01.03.2012 zu vermieten % (07576) 96 17 78 Achstetten-Oberholzheim 3-Zi-Whg., 55 m², Bad, EBK, Ab Terrasse, Garage ab sof keine Haustie BC - Warthausen 4 Zi.-Whg. ca. 95 qm, gute Ausst., KM 770,- e ab April bezugsfertig. ట (0 75 82) 92 60 72 Laupheim 3 Zi.-Whg. 60 qm mit EBK und Stellplatz, Terras- senmitbenutzung möglich, KM 380,- e +NK ab sofort zu verm. ట (0 15 20) 6 15 09 24 Laupheim, Zentrum Erstbezug März 2012, ruhige Lage, EG, ebenerdig/barrierefrei, mit Gartenanteil, energieeffizient KFW 70, gehobene Aus- stattung, Aufzug, 82 qm = 690,- e KM + TG + NK, keine Makler ట 01 57 - 83 58 29 54 Obermarchtal 4 Zi.DG-Whg Balkon, Dachterrasse, EBK, K Garage, Stellplätze, g stattung, KMve Ochsenhausen 4-Zi.-Whg. in2FH,besteLage,sonnig,ruhig,Garten, Büro mögl., Einzelgarage, ట (01 78) 3 86 06 59 ab 17 Uhr Westerheim gr. 4-Zi.-Whg. 120 qm, Garten, Terrasse, EBK, moderne Ausstattung, Kamin, Stellplatz, KM 600,-e, ట (01 76) 45 06 67 02 Häuser Häuser allgemein Landkreise OSTALBKREISULM/ALB-DONAUBIBERACH VermietungenHäuser EFH/DHH/RHLandkreise SIGMARINGENTUTTLINGE 3 Zimmer Garagen Kaufangebote
  • 7. 3. Märkte auch inhaltlich stärken 10.05.11 16:18:13 [Seite 'MK_Muster_Mobil_Aufschlagseite' - Parzeller | Parzeller | Marktkorb | Marktkorb am Sonntag | Titelseite *] von mirko.luis (Color Bogen) (89% Zoom) MOBIL 25NR. 19 Mittwoch, 11. Mai 2011 Preis, Verb und TeAktuelle Rekordhalter a Automarkt – Bugattifür 1,96 Millionen Sei Die 11. RETTmobil widmet sich dem Thema Mobilität für die Rettung und dazu gehören vor allem Fahrzeuge. Auch der Volkswagen Amarok, der ungebremst die Beliebtheitsskala stürmte, gehört dazu. Für den Hersteller Grund genug, ihn von heute bis Freitag aus dem Messegelände als Basisfahrzeug für eine „All Terrain Ambulance“ vorzustellen. Foto: VW Naturkatastrophen und der atomare Super-GAU in Ja- pan unterstreichen dras- tisch und dramatisch die globale Bedeutung der 11. RETTmobil.„Als Oberbürgerm und zugleicze steller von Kranken- und Rettungsfahrzeugen (IKR) gelungen ist, diese Messe als Leitmesse mit kontinuier- lich wachsender Bedeutung in Fulda zu etablieren“, würdigte Fuldas Oberbür- germeister Gerhard Möller (CDU) bereits vor dem Startschuss auf der offiziel- len Messe-Homepage.. Jüngste Einsätze in Fulda und Umgebung – unter an- derem bei einem Dach- stuhlbrand eines gründer- zeitlichen Gebäudes in der Innenstadt oder ein schwe- rer Verkehrsunfall auf der A 66 bei Schlüchtern – hätten gezeigt, wie wichtig Ausstat- tung und Ausbildung der Beteiligten wären.Statt 13 in diesem Jahr 16 AusstellungshallenDiesmal stünden statt 13 sogar 16 Ausstellungshallen mit mehr als 70 000 Qua- dratmetern Fläche zur Prä- sentation von Rettungsfahr- zeugen jedweder Art zur Verfügung – ob Notarztwa- gen, Rettungswagen oder Boot für Notfalleinsätze auf dem Wasser. Die sehr hoh Zahl der Ausstel dafür, d Schwung gekommen sei, kommentierte Möller. Offi- ziell eröffnet wird die unter Schirmherrschaft von Hes- sens Ministerpräsident Vol- ker Bouffier (CDU) stehen- de Messe am heutigen Mitt- woch um 12 Uhr in Halle R. Nach der Begrüßung durch IKR-Vorsitzenden Manfred Hommel spricht Stefan Grüttner (CDU), Hessens Minister für Arbeit, Familie und Gesundheit.Auf de das Freigelände mit Off-Ro- ad-Parcours und integrierter Teststrecke optimale Vo- raussetzungen.Ein Höhepunkt dürfte ein Vergleich der Vorgehens- weise bei Höhen- und Berg- rettung sein. Eingeladen wurde die Höhenrettungs- gruppe der Feuerwehr Gie- ßen und der Berg dienst Ti 11. RETTmobil: Barockstadt drei Tage lang Zentrum für das europäische Rettungswesen HöhenrettungundReal-Crash Von Mirko Luis Fulda. Knapp 400 Aussteller – so viele wie nie zuvor – und 45 Fir- men aus 17 Nationen sowie rund 20 000 Fachbesucher aus dem In- und Ausland werden zur 11. RETTmobil erwartet. Europas derzeit größte internationale Leit- messe für Rettung und Mobilität hat nach Angaben der Messe Ful- da GmbH von heute an bis zum Freitag täglich von 9 bis 17 Uhr auf dem Messegelände Fulda-Ga- lerie geöffnet. FULDA (MK). Am 15.Mai ver- anstaltet Motorrad- und Au- tovertragshändler Busch & Wagner seine erste Biker-Ta- gestour. Nach Angaben einer Unternehmenssprecherin be- ginnt diese um 9 Uhr mit ei- nem Bikerfrühstück in der Breitunger Straße 5. Die Aus- fahrt startet dann im An- schluss um 10 Uhr mit einem erfahrenen Tourguide gen Os- ten. Die Mittagspause findet an der historischen Stätte Point Alpha statt. Die Tour en- det gegen 16 Uhr in Fulda. An- meldung sind unter Telefon (0661) 291 967 50 möglich. MotorradtourmitBusch & Wagner INGOLSTADT (mag). Dieneue Generation des Audi A6sollab Sommerin den Handel kom- men. Mitan Bordwirddann wahlweise auch einneuesNa- vigationssystem sein, das Ver- kehrsdaten aus dem Internet abruft. ZumVerkaufsstartist derMittelklassewagen nurals Limousineerhältlich,dieKom- bi- undGeländekombivarianten folgenim Herbst. BeimMotor stehen dreiDieselundzwei BenzinerzurAuswahl, der stärkste Antriebleistet300PS. DerStartpreis fürden neuen A6 beträgt38500Euro. NeuerA6: Startim Sommer FRANKFURT/MAIN (mag). Der Aston Martin V8 Vantage istab sofortalsleistungsstarke S-Version erhältlich. Angetrie- ben wirdderWagenvon einem 4,7 Litergroßen Achtzylinder mit436PS. DieSpitzenge- schwindigkeitsteigtdamitauf 305km/h. DerVerbrauch be- trägtnach Angaben desbriti- schen Herstellers 12,9Lite Coupékostetm Aston Martin V8 –mehrLeistung Start im Sommer: Der neue A6 kommt mit Online-Navigation.Foto: mag