SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
2013 14 to_nspiele_folder_fin
10JahreTONSPIELE
Die Tonspiele feiern Geburtstag … Happy Birthday!
Seit 10 Jahren bringen die Tonspiele die große Welt der Musik Menschen
aller Altersstufen näher – mit Workshops, moderierten Konzerten und vielen
maßgeschneiderten Programmen, die einfach Spaß machen. Was an der Musik
so faszinierend ist, erlebt man am besten, wenn man selbst einmal so richtig
zupacken darf. Auf eine Pauke schlagen, eine Harfe zupfen oder in die Posaune
blasen – so leicht ist der Einstieg in die Musik, auf Augenhöhe mit Orchestermu-
sikern, Sängern und Schauspielern. Hand in Hand und zum Angreifen nah.
In ihrem zehnten Jahr bieten die Tonspiele eine Reihe von neuen
Konzerterlebnissen, die Augen und Ohren öffnen, denn gute Musik ist
ansteckend. Die Tonspiele machen’s möglich!
Auf ein Wiedersehen und ein Wiederhören freuen sich,
Joachim Unger, Manuela Gallistl und das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich
3
STRADIVAHID UND
DER ZAUBER DES GARTENS
Konzerte für 3- bis 6-Jährige
er kennt nicht die kleine Geige Stradivahid und
ihre musikalischen Abenteuer rund um Schloss
Grafenegg? Eine ganz neue Geschichte erwartet die
kleinen Besucher mit ihren Familien: Stradivahid findet eine
musikalische Schatzkarte und geht auf die spannende Suche
nach den darauf verzeichneten Geheimnissen. Wohin führen
uns die musikalischen Zeichen und Noten auf den Bäumen und
wie kann der Garten zum Klingen gebracht werden? Ist das
Geheimnis in der Truhe unter dem großen Eichenbaum
versteckt? Auf zu Stradivahid und den Abenteuern rund um
den «Zauber des Gartens»!
Vahid Khadem-Missagh Konzept, Erzähler und Violine
Veronika Trisko Klavier und Schauspiel
Gunter Benedikt Schlagwerk
Kurt Franz Schmid Klarinette
Mo 24. 6. 2013, 9, 10.30, 12 und 15 Uhr | Grafenegg Reitschule
Tickets € 6,50 für Kinder, € 11 für Erwachsene
€ 6 für Gruppen ab 10 Kindern (für jeweils 4 Kinder eine Begleitperson frei)
FAMILIENTAG GRAFENEGG
O Schreck, o Schreck, das Schloss ist weg!
Konzerte, Workshops, Spiele und Spaß für Menschen von 0 bis 99 Jahren
as wäre, wenn das Schloss Grafenegg plötzlich ver-
schwindet, wo ist es hin und wie kann es wieder ge-
funden werden? Auf all diese Fragen gilt es beim
zweiten Familientag in Grafenegg die Antworten zu suchen und
zu finden. Durch den ereignisreichen Tag, der um 11 Uhr mit
dem Auftakt-Konzert mit dem Tonkünstler-Orchester im Audito-
rium beginnt, führt Zauberer Tricky Niki. Es erwartet Sie ein
Potpourri aus spannenden Workshops, Konzerten und Statio-
nen im Park, die auf das Mitmach-Konzert um 16 Uhr vorberei-
ten. Darüber hinaus finden Park und Backstage-Führungen
statt, bei denen man die Vielfältigkeit und Schönheit von Grafe-
negg erkunden kann.
MusikerInnen des Tonkünstler-Orchesters und Freunde
Von und mit Tricky Niki, Daniel Hackenberg, Vahid Khadem-Missagh, Veronika
Trisko, Gunter Benedikt, Kurt Franz Schmid, Monika Sigl-Radauer, Franz
Schmuck, Georgia Greimel-Daxböck, Marlene Landerer, Elisabeth Pöcksteiner,
Musikschule Bad Vöslau und vielen anderen.
So 9. 6. 2013, 11–17 Uhr | Areal Grafenegg
Alle Spielstätten, Schloss und Park
11 Uhr | Auftakt-Konzert Grafenegg Auditorium
Tickets an der Tageskassa Kinder € 6,50, Erwachsene € 11, Familienticket € 22
Der Familientag findet bei jedem Wetter statt. Keine Voranmeldung erforderlich.
W
W
4
THE REAL GROUP
Konzerte und Workshops für 13- bis 19-Jährige
ie Real Group ist eine der begehrtesten A-Cappella-
Formationen der Welt. Klassik, Swing, Jazz und Folk –
alles, was das Herz bewegt, ist seit der Gründung des
Ensembles ein fixer Bestandteil aller Programme. Mit seinen
raffinierten Arrangements sorgt das Quintett regelmäßig für
volle Konzertsäle und serviert einen gelungenen Vokalmix, der
unter die Haut geht.
Tonkünstler-Orchester Niederösterreich
The Real Group
Niklas Willén Dirigent
Konzerte
Mo 25. 11., Di 26. 11. 2013, 11 Uhr | St. Pölten Festspielhaus, Großer Saal
Tickets € 4 pro Person (für jeweils 15 Schüler eine Begleitperson frei)
Workshops
Let’s Jazz! Freie Improvisationen mit Sänger Stefan Foidl und
Tonkünstler-MusikerInnen
Di 19. 11., Fr 22. 11. 2013 | vormittags in den Schulen
Beat Boxing Coole Beats und fetzige Rhythmen zum Selbermachen
Von und mit Gerald Huber
Mi 6. 11., Do 7. 11. 2013 | vormittags in den Schulen
Body Percussion Den eigenen Körper als Rhythmusinstrument erleben
Von und mit Richard Filz
Di 19.11., Mi 20.11. 2013 | vormittags in den Schulen
Kosten € 280 pro Workshop
D
BIM BAM BINI
Konzerte für 0- bis 2-Jährige und ihre Eltern
it Babys ins Konzert? Das geht doch nicht! Und
wie das geht! Bei den Bim-Bam-Bini-Konzerten des
Tonkünstler-Orchesters Niederösterreich ist alles
erlaubt: Bekannte Kinderlieder dürfen kräftig mitgesungen
werden – und wer müde wird, kann am Boden auf Decken
liegen und den ruhigen Klängen der klassischen Musikwelt
lauschen. Mit viel Gespür führen eine Musikpädagogin und vier
Tonkünstler durch ein abwechslungsreiches Programm, das in
einer unkomplizierten Atmosphäre einen entspannten und
unvergesslichen Nachmittag für die jüngsten Musikfreunde
verspricht.
Ensemble des Tonkünstler-Orchesters
Marlene Landerer Schauspiel und Gesang
Marlies Krug Schauspiel und Gesang
Fr 4. 10., Sa 5. 10. 2013, 9 und 11 Uhr | St. Pölten
Sa 17. 5., Mo 19. 5. 2014, 9 und 11 Uhr | St. Pölten
Festspielhaus, Probebühne 1
Tickets € 12 für Kinder, Begleitpersonen frei
M
5
DIE BREMER STADTMUSIKANTEN
Workshops und Konzerte für 6- bis 10-Jährige
ie Geschichte von Esel, Hund, Katze und Hahn auf
ihrem vermeintlichen Weg nach Bremen in einer
spannenden und humorvollen Darbietung als Konzert
auf der Bühne. Viele aufregende Aspekte bietet das Märchen für
eine musikalisch-dramatische Umsetzung: Die alten, müden
Tiere zu Beginn, der Entschluss, nach Bremen zu gehen und
Stadtmusikanten zu werden, das Gebrüll am Fensterrand, das
«große Fressen» am reichlich gedeckten Tisch und der
Moment, als einer der Räuber nochmals in der Hütte nach
dem Rechten sehen will.
Die spannende und eingängige Musik von Erke Duit schafft
eine perfekte Verbindung mit der Geschichte. Ein neues Kon-
zert für Kinder, mit dem Musik- und Märchenliebhaber jeden
Alters ihre Freude haben!
Tonkünstler-Orchester Niederösterreich
Marko Simsa Konzept und Erzähler
Erke Duit Komposition und Dirigent
Österreichische Erstaufführung
Konzerte
Mi 8. 1. 2014, 10.30 Uhr | St. Pölten Festspielhaus, Großer Saal
Fr 10. 1. 2014, 10.30 Uhr | Grafenegg Auditorium
Mo 13. 1. 2014, 10.30 Uhr | Wien Musikverein, Großer Saal
Tickets € 4 in St. Pölten | € 5 in Wien (für jeweils 15 Schüler eine Begleitperson frei)
Workshops
Mo 16. 12, Di 17. 12., Mi 18. 12. 2013 | vormittags in den Schulen
Kosten € 280 pro Workshop
ZOOKONZERT
Konzerte für 3- bis 6-Jährige
osalie muss schlafen gehen. Weil sie aber noch nicht
müde ist, eröffnet sie in ihrem Bett einen großen Zoo.
Alle Stofftiere aus ihrem Kinderzimmer sind mit dabei!
Der Pinguin watschelt über die Bettkante, das Krokodil singt
einen Blues, der Frosch tanzt Polka und der Tausendfüßler übt
mit großem Eifer seinen Tausendfüße-Stepp. Außerdem gibt es
noch trompetende Elefanten, lustige Affen, einen frechen Papa-
gei und viele andere! Höchst gespannt dürfen wir sein auf die
musikalischen Ideen von Erke Duit und Marko Simsa. Und
natürlich darf das Publikum auch fleißig mitmachen beim
Steppen, Tanzen, Singen, Watscheln, Brummen, Zischeln …
Ensemble des Tonkünstler-Orchesters
Marko Simsa Erzähler
Erke Duit Komposition und Klavier
Mo 23. 6. 2014, 9, 10.30, 12 und 15 Uhr | Grafenegg Reitschule
Tickets € 6,50 für Kinder, € 11 für Erwachsene,
€ 6 für Gruppen ab 10 Kindern (für jeweils 4 Kinder eine Begleitperson frei)
DER ZAUBERLEHRLING
Workshops und Konzerte für 10- bis 14-Jährige
lüsse, Meere, Regentropfen ... Hier dreht sich alles ums
kühle Nass: Wasser kommt überall in der Natur vor, viele
Komponisten haben sich davon inspirieren lassen. Gewit-
terstürme, Flüsse, Unterwasserfahrten und noch viel mehr gibt
es im Konzertsaal zu erleben. Der berühmte «Zauberlehrling»
aus dem gleichnamigen Gedicht von Goethe ist der Tropfen,
der das Fass schließlich zum Überlaufen bringt. Mit Musik
von Vivaldi, Beethoven, den Beatles und noch vielen weiteren
«Wassermännern» ergibt sich ein witziges Programm, perfekt
zum Eintauchen und Lossurfen in der Musik!
Tonkünstler-Orchester Niederösterreich
Dietmar Flosdorf Konzept
Tibor Bogányi Dirigent
Mo 5. 5. 2014, 10.30 Uhr | St. Pölten Festspielhaus, Großer Saal
Di 6. 5. 2014, 10.30 Uhr | St. Pölten Festspielhaus, Großer Saal
Tickets € 4 pro Person (für jeweils 15 Schüler eine Begleitperson frei)
Rund um die Veranstaltung findet eine vorbereitende Workshop-Reihe mit
Dietmar Flosdorf und MusikerInnen des Tonkünstler-Orchesters Niederösterreich
statt, die in einer Abschlusspräsentation im Rahmen des Konzerts mündet.
D
R
F
10JahreTONSPIELE
6
KONZERTE DER JUGEND
Abendkonzerte für Schulen
er perfekte Einstieg in die wunderbare Welt der klassischen Musik!
Die Abonnementkonzerte der Tonkünstler gibt es für Schulklassen
zum Sonderpreis.
Musikverein Wien, Großer Saal
Di 12. 11. 2013, 19.30 Uhr
BERLIOZ, PROKOFJEW, LIGETI
Isabelle van Keulen Violine
Hugh Wolff Dirigent
Di 17. 12. 2013, 19.30 Uhr
MOZART, MAHLER
Nikolai Lugansky Klavier
Andrés Orozco-Estrada Dirigent
Sa 18. 1. 2014, 19.30 Uhr
TSCHAIKOWSKI, SCHOSTAKOWITSCH
Simon Trpcˇeski Klavier
Michail Jurowski Dirigent
Sa 15. 3. 2014, 19.30 Uhr
BEETHOVEN
Salzburger Bachchor
Lars Vogt Klavier
Andrés Orozco-Estrada Dirigent
Sa 26. 4. 2014, 19.30 Uhr
SMETANA, BARTÓK
Viviane Hagner Violine
Julien Salemkour Dirigent
Festspielhaus St. Pölten, Großer Saal
Sa 28. 9. 2013, 19.30 Uhr
Mo 30. 9. 2013, 19.30 Uhr
ERÖFFNUNG
Rudolf Buchbinder Klavier
Andrés Orozco-Estrada Dirigent
Sa 12. 10. 2013, 19.30 Uhr
C(H)ŒURS
les ballets C de la B
Coro Titular del
Teatro Real (Coro Intermezzo)
Marc Piollet Musikalische Leitung
Tanz- und Musiktheater
Mo 21. 10. 2013, 19.30 Uhr
TSCHAIKOWSKI, DEBUSSY,
SZYMANOWSKI
Benjamin Schmid Violine
Hans Graf Dirigent
Mo 11. 11. 2013, 19.30 Uhr
BERLIOZ, PROKOFJEW, LIGETI
Isabelle van Keulen Violine
Hugh Wolff Dirigent
Mo 2. 12. 2013, 19.30 Uhr
RAVEL, STRAWINSKI, SAINT-SAËNS
Marie-Elisabeth Hecker Violoncello
Kazuki Yamada Dirigent
So 8. 12. 2013, 18 Uhr
WEIHNACHTSKONZERT
Franziska Gottwald Mezzosopran
Andrea Marcon Dirigent
Mo 16. 12. 2013, 19.30 Uhr
MOZART, MAHLER
Nikolai Lugansky Klavier
Andrés Orozco-Estrada Dirigent
Mo 20. 1. 2014, 19.30 Uhr
TSCHAIKOWSKI, SCHOSTAKOWITSCH
Simon Trpcˇeski Klavier
Michail Jurowski Dirigent
Mo 24. 2. 2014, 19.30 Uhr
DVOŘÁK, RACHMANINOW, KODÁLY
Bernd Glemser Klavier
Andrés Orozco-Estrada Dirigent
Mo 17. 3. 2014, 19.30 Uhr
BEETHOVEN
Salzburger Bachchor
Lars Vogt Klavier
Andrés Orozco-Estrada Dirigent
Mo 7. 4. 2014, 19.30 Uhr
MENDELSSOHN BARTHOLDY, ERÖD
Mojca Erdmann Sopran
Andrés Orozco-Estrada Dirigent
Mo 28. 4. 2014, 19.30 Uhr
SMETANA, BARTÓK
Viviane Hager Violine
Julian Salemkour Dirigent
Mo 12. 5. 2014, 19.30 Uhr
STRAUSS, ELGAR, BRITTEN
Radek Baborák Horn
Michael Schønwandt Dirigent
Sa 17. 5. 2014, 19.30 Uhr
DER ROSENKAVALIER
Stummfilm mit Musik von Richard Strauss
Frank Strobel Dirigent
Mo 26. 5. 2014, 19.30 Uhr
DEBUSSY, SCHÖNBERG
Stella Doufexis Mezzosopran
Nikolay Borchev Bariton
Nicholas Ofczarek Rezitation
Jun Märkl Dirigent
D
Tickets € 6 pro Person (für jeweils 15 Schüler eine Begleitperson frei), nach Verfügbarkeit
10JahreTONSPIELE
7
EIN HAYDN-SPASS!
Workshops für 6 bis 10-Jährige
oseph Haydn ist einer der berühmtesten Niederösterreicher
aller Zeiten. Dass der kleine Bub aus Rohrau mit seiner
Musik einmal die Welt erobert und sogar Ehrenprofessor an
der Universität in Oxford wird, hätte damals wohl niemand
gedacht. Auf den Spuren von Joseph Haydn lernen wir nicht nur
seine Musik besser kennen, sondern erfahren auch viel über die
Welt um ihn herum: Wo und wie lebte er? Woher nahm er die
Zeit, so viel Musik zu komponieren? Wie komponiert man über-
haupt? Und was war Haydns Lieblingsspeise? Noch mehr Fragen
und natürlich auch Antworten gibt es beim Haydn-Spaß!
Workshoptermine für Schulklassen
Mo 2., Di 3., Mi 4. 10. 2013, 9 und 11 Uhr | Rohrau Haydn Geburtshaus
Kosten € 6 pro Person
Anmeldung im Haydn-Geburtshaus Rohrau unter T: +43 (0)2164 2268 oder
per E-Mail: haydngeburtshaus.rohrau@noel.gv.at
FAMILIEN-WORKSHOPS
Workshops für Musikfreunde aller Altersstufen
The Girl from Ipanema
Bei einem Singalong mit südamerikanischer Musik unterneh-
men wir eine musikalische Entdeckungsreise der besonderen
Art: Hand in Hand mit dem «Girl from Ipanema» spazieren wir
durch Samba, Bossa Nova und Brazil Jazz.
Sa 29. 6. 2013, 15 Uhr | Schloss Grafenegg Gartensaal
Wien, nur du allein
Wien, Stadt der Musik … unser Workshop gibt beim geselligen
Singalong die perfekte Gelegenheit, die schillernde Musikwelt
der Donaumetropole zu erleben! Denn Wien war immer schon
das Zuhause für Komponisten und Sänger wie uns!
Sa 6. 7. 2013, 15 Uhr | Schloss Grafenegg Gartensaal
America Latina
Ein lateinamerikanischer Singalong führt uns durch eine
aufregende Musikwelt, in der eine Fülle an Klängen steckt:
Die Bandbreite der musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten ist
endlos groß und lädt zum Mitsingen und Mitmachen ein.
Sa 13. 7. 2013, 15 Uhr | Schloss Grafenegg Gartensaal
Marlene Landerer Konzept und Leitung
Peter Goldner Klavier
Kosten € 8 pro Person
Karten im Tonkünstler Kartenbüro und im Kartenbüro Grafenegg
J
8
STOMP ADVANCED
90-minütige Workshops für fortgeschrittene 10- bis 19-Jährige
er schon rhythmische Erfahrungen gesammelt hat
oder «Stomp the Classroom» besucht hat, ist hier
genau richtig. Es geht weiter mit fetzigen Rhythmen
und starken Sounds! Instrumente: Sticks und Maurerkübel.
Kosten € 280 pro Workshop
Termine nach Vereinbarung
STOMP THE CLASSROOM
90-minütige Workshops für 10- bis 19-Jährige
rei nach der legendären Percussion-Formation schlagen
die Schlagwerker des Tonkünstler-Orchesters mit den
SchülerInnen nicht nur auf die Pauke, sondern auf alles,
was Klänge von sich gibt: Besen, Mistkübel, Rohre, Töpfe, …
Alltagsgegenstände, die einen coolen Eigenklang haben und die
jeder zu Hause hat. Wenn dann ein gemeinsames Percussion-
Stück komponiert und ausgefeilt wird, sind der Fantasie keine
Grenzen mehr gesetzt.
Kosten € 280 pro Workshop
Termine nach Vereinbarung
SURROUND SOUND
90-minütige Workshops und Probenbesuch für 13- bis 19-Jährige
ine neue Hörerfahrung für Schulklassen: Jugendliche
verfolgen eine Orchesterprobe nicht nur aus der
Perspektive des Publikums, sondern sitzen direkt
neben den MusikerInnen und erleben das Geschehen live mit.
In dieser jungen Form der Musikvermittlung haben junge
HörerInnen die Möglichkeit, mitten im Klang zu sitzen, die
Probenarbeit eines Orchesters hautnah zu erleben und dabei
die Musik und den Dirigenten mit den Augen und Ohren des
Orchesters wahrzunehmen.
Kosten € 280 pro Workshop
Termine nach Vereinbarung
F
W
E
10JahreTONSPIELE
9
PIZZICATO
45-minütiger Workshop für 3- bis 6-Jährige
izzicato ist Musikspaß für unsere jüngsten Musik-
freunde: Im Kindergarten sind die Tonkünstler zu Gast
und bringen ihre Instrumente mit. Und dann geht es ans
Ausprobieren: Eine Geige streichen, einen Kontrabass zupfen,
eine Trommel schlagen – alles ist möglich!
Kosten € 140 pro Workshop
Termine nach Vereinbarung
TONSPIELE 4 YOU
Workshops für Menschen mit und ohne Behinderung
usik ist für alle da. Als ideales Medium, um mitei-
nander spielerisch in Kontakt zu treten, gibt es
Tonspiele 4 You. Denn Musik entspannt, aktiviert,
bietet Ausdrucks- und Kommunikationsmöglichkeiten und
macht vor allem Spaß. Gemeinsam mit zwei Musikern des
Tonkünstler-Orchesters gehen die Workshopteilnehmer jeden
Alters auf eine Musikreise und erleben mit ihren unterschiedli-
chen Vorlieben die Melodien, Rhythmen und Klänge eines aus-
gewählten Werks der Orchesterliteratur. Anschließend werden
die Erlebnisse in eine eigene Komposition verwandelt.
Kosten € 280 pro Workshop
Termine nach Vereinbarung
GENERALPROBENBESUCHE
as Tonkünstler-Orchester bietet Schulklassen die
Möglichkeit, eine Generalprobe im Wiener Musikverein
sowie im Festspielhaus St. Pölten zu besuchen.
Die Schülerinnen und Schüler bekommen einen Einblick in die
faszinierende Probenarbeit eines symphonischen Orchesters
und erleben, wie Weltklasse-Dirigenten zusammen mit den
Musikern klassische Werke in ihrer letzten Probe vor dem
Konzert zur Perfektion bringen! Die Vorbereitung der SchülerIn-
nen auf das Programm ist auch vor dem Probenbesuch sehr
wichtig. Gerne stellen wir Ihnen im Vorfeld Informations-
material zur Verfügung.
Termine nach Vereinbarung
P
M
D
10
10JahreTONSPIELE
SEMINARE
In Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule
für Niederösterreich
n dieser Modulreihe werden verschiedene Methoden
und Techniken besprochen, klassische Musikstücke im
Unterricht kreativ, altersgerecht und praxisnah zu erarbei-
ten. Weiters wird das Modell der Tonspiele anhand von ausge-
wählten Programmen vorgestellt.
Anmeldungen zu dem Seminaren: www.ph-noe.ac.at
DIE GROSSEN KLASSIKER FÜR KINDER
Seminar für LehrerInnen der Schulstufen 1 bis 6
Werke zum Kennenlernen von Komponisten wie Mahler,
Strauß und Haydn, aufbereitet für Schülerinnen und Schüler
Mi 28. 8. 2013, 10–17 Uhr | St.Pölten Festspielhaus Probebühne 1
FILMMUSIK AUS HOLLYWOOD
Seminar für LehrerInnen der Schulstufen 6 bis 13
Mit Filmmusik im Unterricht arbeiten und komponieren
Do 29. 8. 2013, 10–17 Uhr | St.Pölten Festspielhaus Probebühne 1
COME SING WITH ME!
Seminar für LehrerInnen er Schulstufen 6 bis 13
Alles dreht sich um Stimme, Jazz und Body Percussion als
Vorbereitung zum Konzert der «Real Group»
Di 15. 10. 2013, 14–18.30 Uhr | St.Pölten Festspielhaus Probebühne 2
DIE BREMER STADTMUSIKANTEN
Seminar für LehrerInnen der Schulstufen 1 bis 6
Fortbildung für die Konzertvorbereitung zum
gleichnamigen Konzert
Mo 11. 11. 2013, 14–18.30 Uhr | St.Pölten Festspielhaus Probebühne 2
I
11
10
Jahre
TONSPIELE
FAMILIENTAG GRAFENEGG 2014
10 JAHRE TONSPIELE
Konzerte, Workshops, Spiele und Spaß
für Menschen von 0 bis 99 Jahren
in ganzer Tag für Familien in Grafenegg: Mit
einem abwechslungsreichen und bunten Pro-
gramm für große und kleine Musikfreunde laden
die Tonspiele zum Kennenlernen und Mitmachen ein.
Konzerte, Workshops, Führungen und vieles mehr neh-
men alle mit auf eine aufregende und verspielte Reise
durch die Welt der Musik zum Geburtstagsfest der
Tonspiele!
So 15. 6. 2014, 11–17 Uhr | Areal Grafenegg
Park, Schloss, Wolkenturm, Auditorium
E
10JahreTONSPIELEKONZERTKARTEN UND BUCHUNG
Wien und Grafenegg
Julia Nendzig
T +43 (0)1 586 83 83
F +43 (0)1 587 64 92
tickets.tonspiele@tonkuenstler.at
St. Pölten
Tatjana Eichinger
T +43 (0)2742 90 80 80 812
F +43 (0)2742 90 80 80 83
tatjana.eichinger@festspielhaus.at
WORKSHOPBUCHUNG
Mag. Joachim Unger
T +43 (0)2742 90 80 70 734
Manuela Gallistl
T +43 (0)2742 90 80 70 733
F +43 (0)2742 90 80 71
tonspiele@tonkuenstler.at
KONTAKT
Tonspiele Musikvermittlung
Kulturbezirk 2, 3100 St. Pölten
T +43 (0)2742 90 80 70 733 oder 734
F +43 (0)2742 90 80 71
M+43 (0)664 604 99 733 oder 734
tonspiele@tonkuenstler.at
INFORMATIONEN ZU DEN WORKSHOPS
Dauer: 90 Minuten für Schulen, 45 Minuten für Kindergärten
Betreuung durch Mitglieder des Tonkünstler-Orchesters
Kosten: € 280 pro Workshop in Schulen, € 140 pro Workshop
im Kindergarten
Anmeldung und Information über finanzielle
Unterstützungsmöglichkeiten beim Tonspiele-Team
ALTERSANGABEN
Unsere Altersangaben stellen eine Orientierungshilfe dar.
Wir bitten Sie, diese nach Ihrer eigenen Einschätzung
individuell anzupassen.
KARTENRÜCKGABE
Wir bitten um Verständnis, dass Änderungen der Kartenwün-
sche nur bis 6 Wochen vor der Veranstaltung möglich sind und
wir die Karten danach nicht mehr zurücknehmen können.
BUS
Das Reisebüro Frank bietet den Bustransfer von
Ihrer Schule in Niederösterreich und Wien zum Veranstal-
tungsort Wien, St. Pölten oder Grafenegg zum Pauschalpreis
von € 7 pro Person an. Bitte um Anmeldung unter
T +43 (0)2862 52238, F +43 (0)2862 52238 74 oder
office@frankreisen.at, www.frankreisen.at
Impressum
Medieninhaber [Verleger]:
Niederösterreichische Tonkünstler Betriebsgesellschaft m.b.H.,
Kulturbezirk 2, 3100 St. Pölten. Herausgeber: Verein Tonkünstler-
Orchester Niederösterreich. Für den Inhalt verantwortlich:
DI Paul A. Gessl | Redaktion: Mag. Alexander Moore, Sandra
Langschwert | Mitarbeit: Djeiran Malek, MAS | Visuelle Gestaltung:
Fuhrer, Wien | Produktion: Walla, Wien | Fotos: Tina Axelsson,
Michael Burchhart, Dimo Dimov, Werner Kmetitsch, T. Laimgruber,
David Pridal, alle anderen unbenannt. Termin-, Programm- und
Besetzungsänderungen vorbehalten. Für etwaige Druckfehler wird
keine Haftung übernommen. Redaktionsschluss: 25. 3. 2013.
Ausgabe12/2013Tonkünstler-OrchesterNiederösterreich.ÖsterreichischePostAG/Sponsoring.Post,Vertragsnummer:GZ02Z034306,BNPA3100St.Pölten
www.tonspiele.at

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Théâtre de Bâle decembre 2015
Théâtre de Bâle decembre 2015 Théâtre de Bâle decembre 2015
Théâtre de Bâle decembre 2015
Bâle Région Mag
 
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2016
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2016Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2016
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2016
Estrel Berlin
 
Presseinformationen Hans und Gretchen.pdf
Presseinformationen Hans und Gretchen.pdfPresseinformationen Hans und Gretchen.pdf
Presseinformationen Hans und Gretchen.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Leporello Programm. SwissVocalArts bei Klangbasel
Leporello Programm. SwissVocalArts bei KlangbaselLeporello Programm. SwissVocalArts bei Klangbasel
Leporello Programm. SwissVocalArts bei Klangbasel
tomsva
 
Estrel Berlin: Highlights im Herbst & Winter 2014
Estrel Berlin: Highlights im Herbst & Winter 2014Estrel Berlin: Highlights im Herbst & Winter 2014
Estrel Berlin: Highlights im Herbst & Winter 2014
Estrel Berlin
 
Hotel Lindenhof****s Sommerprospekt 2014
Hotel Lindenhof****s Sommerprospekt 2014Hotel Lindenhof****s Sommerprospekt 2014
Hotel Lindenhof****s Sommerprospekt 2014
Hotel Lindenhof
 
Gezeitenkonzerte | Programm 2013
Gezeitenkonzerte | Programm 2013Gezeitenkonzerte | Programm 2013
Gezeitenkonzerte | Programm 2013
Wibke Heß
 
Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011
Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011
Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011
s_boeck
 
Hotel Lindenhof Katalog 2014
Hotel Lindenhof  Katalog 2014Hotel Lindenhof  Katalog 2014
Hotel Lindenhof Katalog 2014
Dolcevita Hotels
 
Programmheft Stadtfest 2014
Programmheft Stadtfest 2014Programmheft Stadtfest 2014
Programmheft Stadtfest 2014
Landeshauptstadt Wiesbaden
 
schau.gmuend Nr.10
schau.gmuend Nr.10schau.gmuend Nr.10
schau.gmuend Nr.10
Andreas Krapohl
 
press-release.pdf
press-release.pdfpress-release.pdf
2011-03-28 Ostern in den Thüringer Städten.pdf
2011-03-28 Ostern in den Thüringer Städten.pdf2011-03-28 Ostern in den Thüringer Städten.pdf
2011-03-28 Ostern in den Thüringer Städten.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Frühling & Sommer 2013 im Estrel Hotel Berlin
Frühling & Sommer 2013 im Estrel Hotel BerlinFrühling & Sommer 2013 im Estrel Hotel Berlin
Frühling & Sommer 2013 im Estrel Hotel Berlin
Estrel Berlin
 
Burghof Lörrach saison 2017-18
Burghof Lörrach  saison  2017-18Burghof Lörrach  saison  2017-18
Burghof Lörrach saison 2017-18
Bâle Région Mag
 
schau.gmuend Nr.19
schau.gmuend Nr.19schau.gmuend Nr.19
schau.gmuend Nr.19
Andreas Krapohl
 
Vorberichterstattung meines Vortrags zu den "Denkanstößen", Schwarzwälder Bote
Vorberichterstattung meines Vortrags zu den "Denkanstößen", Schwarzwälder BoteVorberichterstattung meines Vortrags zu den "Denkanstößen", Schwarzwälder Bote
Vorberichterstattung meines Vortrags zu den "Denkanstößen", Schwarzwälder Bote
Anja Bonelli
 
Vorberichterstattung Vortrag im Rahmen der "Denkanstöße", Schwarzwälder Bote
Vorberichterstattung Vortrag im Rahmen der "Denkanstöße", Schwarzwälder BoteVorberichterstattung Vortrag im Rahmen der "Denkanstöße", Schwarzwälder Bote
Vorberichterstattung Vortrag im Rahmen der "Denkanstöße", Schwarzwälder Bote
Anja Bonelli
 
schau.gmuend Nr.4
schau.gmuend Nr.4schau.gmuend Nr.4
schau.gmuend Nr.4
Andreas Krapohl
 

Was ist angesagt? (20)

Théâtre de Bâle decembre 2015
Théâtre de Bâle decembre 2015 Théâtre de Bâle decembre 2015
Théâtre de Bâle decembre 2015
 
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2016
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2016Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2016
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2016
 
Presseinformationen Hans und Gretchen.pdf
Presseinformationen Hans und Gretchen.pdfPresseinformationen Hans und Gretchen.pdf
Presseinformationen Hans und Gretchen.pdf
 
Leporello Programm. SwissVocalArts bei Klangbasel
Leporello Programm. SwissVocalArts bei KlangbaselLeporello Programm. SwissVocalArts bei Klangbasel
Leporello Programm. SwissVocalArts bei Klangbasel
 
Estrel Berlin: Highlights im Herbst & Winter 2014
Estrel Berlin: Highlights im Herbst & Winter 2014Estrel Berlin: Highlights im Herbst & Winter 2014
Estrel Berlin: Highlights im Herbst & Winter 2014
 
Hotel Lindenhof****s Sommerprospekt 2014
Hotel Lindenhof****s Sommerprospekt 2014Hotel Lindenhof****s Sommerprospekt 2014
Hotel Lindenhof****s Sommerprospekt 2014
 
Gezeitenkonzerte | Programm 2013
Gezeitenkonzerte | Programm 2013Gezeitenkonzerte | Programm 2013
Gezeitenkonzerte | Programm 2013
 
Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011
Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011
Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011
 
Hotel Lindenhof Katalog 2014
Hotel Lindenhof  Katalog 2014Hotel Lindenhof  Katalog 2014
Hotel Lindenhof Katalog 2014
 
Programmheft Stadtfest 2014
Programmheft Stadtfest 2014Programmheft Stadtfest 2014
Programmheft Stadtfest 2014
 
schau.gmuend Nr.10
schau.gmuend Nr.10schau.gmuend Nr.10
schau.gmuend Nr.10
 
press-release.pdf
press-release.pdfpress-release.pdf
press-release.pdf
 
2011-03-28 Ostern in den Thüringer Städten.pdf
2011-03-28 Ostern in den Thüringer Städten.pdf2011-03-28 Ostern in den Thüringer Städten.pdf
2011-03-28 Ostern in den Thüringer Städten.pdf
 
Newsletter 05 2016
Newsletter 05 2016Newsletter 05 2016
Newsletter 05 2016
 
Frühling & Sommer 2013 im Estrel Hotel Berlin
Frühling & Sommer 2013 im Estrel Hotel BerlinFrühling & Sommer 2013 im Estrel Hotel Berlin
Frühling & Sommer 2013 im Estrel Hotel Berlin
 
Burghof Lörrach saison 2017-18
Burghof Lörrach  saison  2017-18Burghof Lörrach  saison  2017-18
Burghof Lörrach saison 2017-18
 
schau.gmuend Nr.19
schau.gmuend Nr.19schau.gmuend Nr.19
schau.gmuend Nr.19
 
Vorberichterstattung meines Vortrags zu den "Denkanstößen", Schwarzwälder Bote
Vorberichterstattung meines Vortrags zu den "Denkanstößen", Schwarzwälder BoteVorberichterstattung meines Vortrags zu den "Denkanstößen", Schwarzwälder Bote
Vorberichterstattung meines Vortrags zu den "Denkanstößen", Schwarzwälder Bote
 
Vorberichterstattung Vortrag im Rahmen der "Denkanstöße", Schwarzwälder Bote
Vorberichterstattung Vortrag im Rahmen der "Denkanstöße", Schwarzwälder BoteVorberichterstattung Vortrag im Rahmen der "Denkanstöße", Schwarzwälder Bote
Vorberichterstattung Vortrag im Rahmen der "Denkanstöße", Schwarzwälder Bote
 
schau.gmuend Nr.4
schau.gmuend Nr.4schau.gmuend Nr.4
schau.gmuend Nr.4
 

Andere mochten auch

Tom van der Velpen (Gigstarter) @NEXT16
Tom van der Velpen (Gigstarter) @NEXT16Tom van der Velpen (Gigstarter) @NEXT16
Tom van der Velpen (Gigstarter) @NEXT16
Media Perspectives
 
Bringing Geo Home To Roost
Bringing Geo Home To RoostBringing Geo Home To Roost
Bringing Geo Home To Roost
stlhood
 
INITEC SYSTEMS - GTCAR - SISTEMA DE ADMINISTRACION DE INVENTARIO DE VEHICULOS
INITEC SYSTEMS - GTCAR - SISTEMA DE ADMINISTRACION DE INVENTARIO DE VEHICULOSINITEC SYSTEMS - GTCAR - SISTEMA DE ADMINISTRACION DE INVENTARIO DE VEHICULOS
INITEC SYSTEMS - GTCAR - SISTEMA DE ADMINISTRACION DE INVENTARIO DE VEHICULOS
Xavier Carrión
 
Convenio entre el Ayuntamiento de Madrid y la Asociación
Convenio entre el Ayuntamiento de Madrid y la AsociaciónConvenio entre el Ayuntamiento de Madrid y la Asociación
Convenio entre el Ayuntamiento de Madrid y la Asociación
Asociación Cultural Amigos del Jardín El Capricho
 
Manual de Usuario de QuickMed Web
Manual de Usuario de QuickMed WebManual de Usuario de QuickMed Web
Manual de Usuario de QuickMed Web
Irene_Hidalgo
 
Edmonton mobile physiotherapy
Edmonton mobile physiotherapyEdmonton mobile physiotherapy
Edmonton mobile physiotherapy
patboone
 
Erci mar2015 webinar 2014 10 k reports on environmental liabilities - trends
Erci mar2015 webinar   2014 10 k reports on environmental liabilities - trendsErci mar2015 webinar   2014 10 k reports on environmental liabilities - trends
Erci mar2015 webinar 2014 10 k reports on environmental liabilities - trends
johnrosengard
 
TCILatinAmerica15 La generación de espacios de pertenencia, confianza e innov...
TCILatinAmerica15 La generación de espacios de pertenencia, confianza e innov...TCILatinAmerica15 La generación de espacios de pertenencia, confianza e innov...
TCILatinAmerica15 La generación de espacios de pertenencia, confianza e innov...
TCI Network
 
arquitectura Pc 1
arquitectura Pc 1arquitectura Pc 1
arquitectura Pc 1
danielespinosamora
 
Erick Nistal -Resume D2
Erick Nistal -Resume D2Erick Nistal -Resume D2
Erick Nistal -Resume D2
Erick Nistal
 
Subj and weil__
Subj and weil__Subj and weil__
Subj and weil__
roseannehealy
 
Jornadas de Exaltación de la Verdura
Jornadas de Exaltación de la VerduraJornadas de Exaltación de la Verdura
Jornadas de Exaltación de la Verdura
Reyno Gourmet
 
Social Demand Generation
Social Demand GenerationSocial Demand Generation
Social Demand Generation
Rob Bois
 
Diptico esden en simo network
Diptico esden en simo networkDiptico esden en simo network
Diptico esden en simo network
Ignacio Bruyel
 
Tax Doctor - Food Blogger & Content Creators Guide to Tax
Tax Doctor - Food Blogger & Content Creators Guide to TaxTax Doctor - Food Blogger & Content Creators Guide to Tax
Tax Doctor - Food Blogger & Content Creators Guide to Tax
Food Blogger Connect
 
104736703 traicionada
104736703 traicionada104736703 traicionada
104736703 traicionada
Tabata Toretto's
 
NostalgicOutdoors™- Everglades National Park- Trip Planner
NostalgicOutdoors™- Everglades National Park- Trip PlannerNostalgicOutdoors™- Everglades National Park- Trip Planner
NostalgicOutdoors™- Everglades National Park- Trip Planner
NostalgicOutdoors™
 
Ontología 2009
Ontología 2009Ontología 2009
Ontología 2009
Rafa Cachaldora
 
The Rules Of Direct Mail
The Rules Of Direct MailThe Rules Of Direct Mail
The Rules Of Direct Mail
JAMES SULLIVAN
 
Unit f adobe dreamweaver cs6
Unit f adobe dreamweaver cs6Unit f adobe dreamweaver cs6
Unit f adobe dreamweaver cs6
Krista Lawrence
 

Andere mochten auch (20)

Tom van der Velpen (Gigstarter) @NEXT16
Tom van der Velpen (Gigstarter) @NEXT16Tom van der Velpen (Gigstarter) @NEXT16
Tom van der Velpen (Gigstarter) @NEXT16
 
Bringing Geo Home To Roost
Bringing Geo Home To RoostBringing Geo Home To Roost
Bringing Geo Home To Roost
 
INITEC SYSTEMS - GTCAR - SISTEMA DE ADMINISTRACION DE INVENTARIO DE VEHICULOS
INITEC SYSTEMS - GTCAR - SISTEMA DE ADMINISTRACION DE INVENTARIO DE VEHICULOSINITEC SYSTEMS - GTCAR - SISTEMA DE ADMINISTRACION DE INVENTARIO DE VEHICULOS
INITEC SYSTEMS - GTCAR - SISTEMA DE ADMINISTRACION DE INVENTARIO DE VEHICULOS
 
Convenio entre el Ayuntamiento de Madrid y la Asociación
Convenio entre el Ayuntamiento de Madrid y la AsociaciónConvenio entre el Ayuntamiento de Madrid y la Asociación
Convenio entre el Ayuntamiento de Madrid y la Asociación
 
Manual de Usuario de QuickMed Web
Manual de Usuario de QuickMed WebManual de Usuario de QuickMed Web
Manual de Usuario de QuickMed Web
 
Edmonton mobile physiotherapy
Edmonton mobile physiotherapyEdmonton mobile physiotherapy
Edmonton mobile physiotherapy
 
Erci mar2015 webinar 2014 10 k reports on environmental liabilities - trends
Erci mar2015 webinar   2014 10 k reports on environmental liabilities - trendsErci mar2015 webinar   2014 10 k reports on environmental liabilities - trends
Erci mar2015 webinar 2014 10 k reports on environmental liabilities - trends
 
TCILatinAmerica15 La generación de espacios de pertenencia, confianza e innov...
TCILatinAmerica15 La generación de espacios de pertenencia, confianza e innov...TCILatinAmerica15 La generación de espacios de pertenencia, confianza e innov...
TCILatinAmerica15 La generación de espacios de pertenencia, confianza e innov...
 
arquitectura Pc 1
arquitectura Pc 1arquitectura Pc 1
arquitectura Pc 1
 
Erick Nistal -Resume D2
Erick Nistal -Resume D2Erick Nistal -Resume D2
Erick Nistal -Resume D2
 
Subj and weil__
Subj and weil__Subj and weil__
Subj and weil__
 
Jornadas de Exaltación de la Verdura
Jornadas de Exaltación de la VerduraJornadas de Exaltación de la Verdura
Jornadas de Exaltación de la Verdura
 
Social Demand Generation
Social Demand GenerationSocial Demand Generation
Social Demand Generation
 
Diptico esden en simo network
Diptico esden en simo networkDiptico esden en simo network
Diptico esden en simo network
 
Tax Doctor - Food Blogger & Content Creators Guide to Tax
Tax Doctor - Food Blogger & Content Creators Guide to TaxTax Doctor - Food Blogger & Content Creators Guide to Tax
Tax Doctor - Food Blogger & Content Creators Guide to Tax
 
104736703 traicionada
104736703 traicionada104736703 traicionada
104736703 traicionada
 
NostalgicOutdoors™- Everglades National Park- Trip Planner
NostalgicOutdoors™- Everglades National Park- Trip PlannerNostalgicOutdoors™- Everglades National Park- Trip Planner
NostalgicOutdoors™- Everglades National Park- Trip Planner
 
Ontología 2009
Ontología 2009Ontología 2009
Ontología 2009
 
The Rules Of Direct Mail
The Rules Of Direct MailThe Rules Of Direct Mail
The Rules Of Direct Mail
 
Unit f adobe dreamweaver cs6
Unit f adobe dreamweaver cs6Unit f adobe dreamweaver cs6
Unit f adobe dreamweaver cs6
 

Ähnlich wie 2013 14 to_nspiele_folder_fin

Programm Hoffest 2012.pdf
Programm Hoffest 2012.pdfProgramm Hoffest 2012.pdf
Programm Hoffest 2012.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Programm Hoffest 2012.pdf
Programm Hoffest 2012.pdfProgramm Hoffest 2012.pdf
Programm Hoffest 2012.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
3 tipps_gratis- und anzeigenzeitungen
3 tipps_gratis- und anzeigenzeitungen3 tipps_gratis- und anzeigenzeitungen
3 tipps_gratis- und anzeigenzeitungen
WAN-IFRA
 
leporello12.pdf
leporello12.pdfleporello12.pdf
Newsletter 12 2015
Newsletter 12 2015Newsletter 12 2015
ticketportal Booklet 03/14
ticketportal Booklet 03/14ticketportal Booklet 03/14
ticketportal Booklet 03/14
ticketportal
 
Sonntags in der Oper Leipzig.pdf
Sonntags in der Oper Leipzig.pdfSonntags in der Oper Leipzig.pdf
Sonntags in der Oper Leipzig.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Herzberger Lichter, 04.07.15, Berlin Lichtenberg,Eintritt frei
Herzberger Lichter, 04.07.15, Berlin Lichtenberg,Eintritt freiHerzberger Lichter, 04.07.15, Berlin Lichtenberg,Eintritt frei
Herzberger Lichter, 04.07.15, Berlin Lichtenberg,Eintritt frei
pr-artcontact
 
ticketportal Booklet 03/13
ticketportal Booklet 03/13ticketportal Booklet 03/13
ticketportal Booklet 03/13
ticketportal
 
Programm Improvisorium Huttwil Herbst-Winter 2012
Programm Improvisorium Huttwil Herbst-Winter 2012Programm Improvisorium Huttwil Herbst-Winter 2012
Programm Improvisorium Huttwil Herbst-Winter 2012
Great Cornholio
 
ticketportal Booklet 01/14
ticketportal Booklet 01/14ticketportal Booklet 01/14
ticketportal Booklet 01/14
ticketportal
 
PM_HänselundGretel_ab30.11.12_OperLeipzig.pdf
PM_HänselundGretel_ab30.11.12_OperLeipzig.pdfPM_HänselundGretel_ab30.11.12_OperLeipzig.pdf
PM_HänselundGretel_ab30.11.12_OperLeipzig.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Frühlingsball.pdf
Frühlingsball.pdfFrühlingsball.pdf
Frühlingsball.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Folder_Opening.pdf
Folder_Opening.pdfFolder_Opening.pdf
Folder_Opening.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Newsletter 11 2016
Newsletter 11 2016Newsletter 11 2016
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
NAXOS Deutschland GmbH
 
Theater basel premiereninfo september 2013
Theater basel premiereninfo september 2013Theater basel premiereninfo september 2013
Theater basel premiereninfo september 2013
Bâle Région Mag
 
Aktuelles Halbjahresprogramm Zum Grünen See, September bis Dezember 2014
Aktuelles Halbjahresprogramm Zum Grünen See, September bis Dezember 2014Aktuelles Halbjahresprogramm Zum Grünen See, September bis Dezember 2014
Aktuelles Halbjahresprogramm Zum Grünen See, September bis Dezember 2014
advars network
 
Msur jahresbericht 19-20_d
Msur   jahresbericht 19-20_dMsur   jahresbericht 19-20_d
Msur jahresbericht 19-20_d
Heiko von Roth
 

Ähnlich wie 2013 14 to_nspiele_folder_fin (20)

Programm Hoffest 2012.pdf
Programm Hoffest 2012.pdfProgramm Hoffest 2012.pdf
Programm Hoffest 2012.pdf
 
Programm Hoffest 2012.pdf
Programm Hoffest 2012.pdfProgramm Hoffest 2012.pdf
Programm Hoffest 2012.pdf
 
3 tipps_gratis- und anzeigenzeitungen
3 tipps_gratis- und anzeigenzeitungen3 tipps_gratis- und anzeigenzeitungen
3 tipps_gratis- und anzeigenzeitungen
 
leporello12.pdf
leporello12.pdfleporello12.pdf
leporello12.pdf
 
Newsletter 12 2015
Newsletter 12 2015Newsletter 12 2015
Newsletter 12 2015
 
ticketportal Booklet 03/14
ticketportal Booklet 03/14ticketportal Booklet 03/14
ticketportal Booklet 03/14
 
Sonntags in der Oper Leipzig.pdf
Sonntags in der Oper Leipzig.pdfSonntags in der Oper Leipzig.pdf
Sonntags in der Oper Leipzig.pdf
 
Herzberger Lichter, 04.07.15, Berlin Lichtenberg,Eintritt frei
Herzberger Lichter, 04.07.15, Berlin Lichtenberg,Eintritt freiHerzberger Lichter, 04.07.15, Berlin Lichtenberg,Eintritt frei
Herzberger Lichter, 04.07.15, Berlin Lichtenberg,Eintritt frei
 
ticketportal Booklet 03/13
ticketportal Booklet 03/13ticketportal Booklet 03/13
ticketportal Booklet 03/13
 
Programm Improvisorium Huttwil Herbst-Winter 2012
Programm Improvisorium Huttwil Herbst-Winter 2012Programm Improvisorium Huttwil Herbst-Winter 2012
Programm Improvisorium Huttwil Herbst-Winter 2012
 
ticketportal Booklet 01/14
ticketportal Booklet 01/14ticketportal Booklet 01/14
ticketportal Booklet 01/14
 
PM_HänselundGretel_ab30.11.12_OperLeipzig.pdf
PM_HänselundGretel_ab30.11.12_OperLeipzig.pdfPM_HänselundGretel_ab30.11.12_OperLeipzig.pdf
PM_HänselundGretel_ab30.11.12_OperLeipzig.pdf
 
Frühlingsball.pdf
Frühlingsball.pdfFrühlingsball.pdf
Frühlingsball.pdf
 
Folder_Opening.pdf
Folder_Opening.pdfFolder_Opening.pdf
Folder_Opening.pdf
 
Newsletter 11 2016
Newsletter 11 2016Newsletter 11 2016
Newsletter 11 2016
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten September Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
 
Theater basel premiereninfo september 2013
Theater basel premiereninfo september 2013Theater basel premiereninfo september 2013
Theater basel premiereninfo september 2013
 
Aktuelles Halbjahresprogramm Zum Grünen See, September bis Dezember 2014
Aktuelles Halbjahresprogramm Zum Grünen See, September bis Dezember 2014Aktuelles Halbjahresprogramm Zum Grünen See, September bis Dezember 2014
Aktuelles Halbjahresprogramm Zum Grünen See, September bis Dezember 2014
 
Schaippach 2013
Schaippach 2013Schaippach 2013
Schaippach 2013
 
Msur jahresbericht 19-20_d
Msur   jahresbericht 19-20_dMsur   jahresbericht 19-20_d
Msur jahresbericht 19-20_d
 

2013 14 to_nspiele_folder_fin

  • 2. 10JahreTONSPIELE Die Tonspiele feiern Geburtstag … Happy Birthday! Seit 10 Jahren bringen die Tonspiele die große Welt der Musik Menschen aller Altersstufen näher – mit Workshops, moderierten Konzerten und vielen maßgeschneiderten Programmen, die einfach Spaß machen. Was an der Musik so faszinierend ist, erlebt man am besten, wenn man selbst einmal so richtig zupacken darf. Auf eine Pauke schlagen, eine Harfe zupfen oder in die Posaune blasen – so leicht ist der Einstieg in die Musik, auf Augenhöhe mit Orchestermu- sikern, Sängern und Schauspielern. Hand in Hand und zum Angreifen nah. In ihrem zehnten Jahr bieten die Tonspiele eine Reihe von neuen Konzerterlebnissen, die Augen und Ohren öffnen, denn gute Musik ist ansteckend. Die Tonspiele machen’s möglich! Auf ein Wiedersehen und ein Wiederhören freuen sich, Joachim Unger, Manuela Gallistl und das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich
  • 3. 3 STRADIVAHID UND DER ZAUBER DES GARTENS Konzerte für 3- bis 6-Jährige er kennt nicht die kleine Geige Stradivahid und ihre musikalischen Abenteuer rund um Schloss Grafenegg? Eine ganz neue Geschichte erwartet die kleinen Besucher mit ihren Familien: Stradivahid findet eine musikalische Schatzkarte und geht auf die spannende Suche nach den darauf verzeichneten Geheimnissen. Wohin führen uns die musikalischen Zeichen und Noten auf den Bäumen und wie kann der Garten zum Klingen gebracht werden? Ist das Geheimnis in der Truhe unter dem großen Eichenbaum versteckt? Auf zu Stradivahid und den Abenteuern rund um den «Zauber des Gartens»! Vahid Khadem-Missagh Konzept, Erzähler und Violine Veronika Trisko Klavier und Schauspiel Gunter Benedikt Schlagwerk Kurt Franz Schmid Klarinette Mo 24. 6. 2013, 9, 10.30, 12 und 15 Uhr | Grafenegg Reitschule Tickets € 6,50 für Kinder, € 11 für Erwachsene € 6 für Gruppen ab 10 Kindern (für jeweils 4 Kinder eine Begleitperson frei) FAMILIENTAG GRAFENEGG O Schreck, o Schreck, das Schloss ist weg! Konzerte, Workshops, Spiele und Spaß für Menschen von 0 bis 99 Jahren as wäre, wenn das Schloss Grafenegg plötzlich ver- schwindet, wo ist es hin und wie kann es wieder ge- funden werden? Auf all diese Fragen gilt es beim zweiten Familientag in Grafenegg die Antworten zu suchen und zu finden. Durch den ereignisreichen Tag, der um 11 Uhr mit dem Auftakt-Konzert mit dem Tonkünstler-Orchester im Audito- rium beginnt, führt Zauberer Tricky Niki. Es erwartet Sie ein Potpourri aus spannenden Workshops, Konzerten und Statio- nen im Park, die auf das Mitmach-Konzert um 16 Uhr vorberei- ten. Darüber hinaus finden Park und Backstage-Führungen statt, bei denen man die Vielfältigkeit und Schönheit von Grafe- negg erkunden kann. MusikerInnen des Tonkünstler-Orchesters und Freunde Von und mit Tricky Niki, Daniel Hackenberg, Vahid Khadem-Missagh, Veronika Trisko, Gunter Benedikt, Kurt Franz Schmid, Monika Sigl-Radauer, Franz Schmuck, Georgia Greimel-Daxböck, Marlene Landerer, Elisabeth Pöcksteiner, Musikschule Bad Vöslau und vielen anderen. So 9. 6. 2013, 11–17 Uhr | Areal Grafenegg Alle Spielstätten, Schloss und Park 11 Uhr | Auftakt-Konzert Grafenegg Auditorium Tickets an der Tageskassa Kinder € 6,50, Erwachsene € 11, Familienticket € 22 Der Familientag findet bei jedem Wetter statt. Keine Voranmeldung erforderlich. W W
  • 4. 4 THE REAL GROUP Konzerte und Workshops für 13- bis 19-Jährige ie Real Group ist eine der begehrtesten A-Cappella- Formationen der Welt. Klassik, Swing, Jazz und Folk – alles, was das Herz bewegt, ist seit der Gründung des Ensembles ein fixer Bestandteil aller Programme. Mit seinen raffinierten Arrangements sorgt das Quintett regelmäßig für volle Konzertsäle und serviert einen gelungenen Vokalmix, der unter die Haut geht. Tonkünstler-Orchester Niederösterreich The Real Group Niklas Willén Dirigent Konzerte Mo 25. 11., Di 26. 11. 2013, 11 Uhr | St. Pölten Festspielhaus, Großer Saal Tickets € 4 pro Person (für jeweils 15 Schüler eine Begleitperson frei) Workshops Let’s Jazz! Freie Improvisationen mit Sänger Stefan Foidl und Tonkünstler-MusikerInnen Di 19. 11., Fr 22. 11. 2013 | vormittags in den Schulen Beat Boxing Coole Beats und fetzige Rhythmen zum Selbermachen Von und mit Gerald Huber Mi 6. 11., Do 7. 11. 2013 | vormittags in den Schulen Body Percussion Den eigenen Körper als Rhythmusinstrument erleben Von und mit Richard Filz Di 19.11., Mi 20.11. 2013 | vormittags in den Schulen Kosten € 280 pro Workshop D BIM BAM BINI Konzerte für 0- bis 2-Jährige und ihre Eltern it Babys ins Konzert? Das geht doch nicht! Und wie das geht! Bei den Bim-Bam-Bini-Konzerten des Tonkünstler-Orchesters Niederösterreich ist alles erlaubt: Bekannte Kinderlieder dürfen kräftig mitgesungen werden – und wer müde wird, kann am Boden auf Decken liegen und den ruhigen Klängen der klassischen Musikwelt lauschen. Mit viel Gespür führen eine Musikpädagogin und vier Tonkünstler durch ein abwechslungsreiches Programm, das in einer unkomplizierten Atmosphäre einen entspannten und unvergesslichen Nachmittag für die jüngsten Musikfreunde verspricht. Ensemble des Tonkünstler-Orchesters Marlene Landerer Schauspiel und Gesang Marlies Krug Schauspiel und Gesang Fr 4. 10., Sa 5. 10. 2013, 9 und 11 Uhr | St. Pölten Sa 17. 5., Mo 19. 5. 2014, 9 und 11 Uhr | St. Pölten Festspielhaus, Probebühne 1 Tickets € 12 für Kinder, Begleitpersonen frei M
  • 5. 5 DIE BREMER STADTMUSIKANTEN Workshops und Konzerte für 6- bis 10-Jährige ie Geschichte von Esel, Hund, Katze und Hahn auf ihrem vermeintlichen Weg nach Bremen in einer spannenden und humorvollen Darbietung als Konzert auf der Bühne. Viele aufregende Aspekte bietet das Märchen für eine musikalisch-dramatische Umsetzung: Die alten, müden Tiere zu Beginn, der Entschluss, nach Bremen zu gehen und Stadtmusikanten zu werden, das Gebrüll am Fensterrand, das «große Fressen» am reichlich gedeckten Tisch und der Moment, als einer der Räuber nochmals in der Hütte nach dem Rechten sehen will. Die spannende und eingängige Musik von Erke Duit schafft eine perfekte Verbindung mit der Geschichte. Ein neues Kon- zert für Kinder, mit dem Musik- und Märchenliebhaber jeden Alters ihre Freude haben! Tonkünstler-Orchester Niederösterreich Marko Simsa Konzept und Erzähler Erke Duit Komposition und Dirigent Österreichische Erstaufführung Konzerte Mi 8. 1. 2014, 10.30 Uhr | St. Pölten Festspielhaus, Großer Saal Fr 10. 1. 2014, 10.30 Uhr | Grafenegg Auditorium Mo 13. 1. 2014, 10.30 Uhr | Wien Musikverein, Großer Saal Tickets € 4 in St. Pölten | € 5 in Wien (für jeweils 15 Schüler eine Begleitperson frei) Workshops Mo 16. 12, Di 17. 12., Mi 18. 12. 2013 | vormittags in den Schulen Kosten € 280 pro Workshop ZOOKONZERT Konzerte für 3- bis 6-Jährige osalie muss schlafen gehen. Weil sie aber noch nicht müde ist, eröffnet sie in ihrem Bett einen großen Zoo. Alle Stofftiere aus ihrem Kinderzimmer sind mit dabei! Der Pinguin watschelt über die Bettkante, das Krokodil singt einen Blues, der Frosch tanzt Polka und der Tausendfüßler übt mit großem Eifer seinen Tausendfüße-Stepp. Außerdem gibt es noch trompetende Elefanten, lustige Affen, einen frechen Papa- gei und viele andere! Höchst gespannt dürfen wir sein auf die musikalischen Ideen von Erke Duit und Marko Simsa. Und natürlich darf das Publikum auch fleißig mitmachen beim Steppen, Tanzen, Singen, Watscheln, Brummen, Zischeln … Ensemble des Tonkünstler-Orchesters Marko Simsa Erzähler Erke Duit Komposition und Klavier Mo 23. 6. 2014, 9, 10.30, 12 und 15 Uhr | Grafenegg Reitschule Tickets € 6,50 für Kinder, € 11 für Erwachsene, € 6 für Gruppen ab 10 Kindern (für jeweils 4 Kinder eine Begleitperson frei) DER ZAUBERLEHRLING Workshops und Konzerte für 10- bis 14-Jährige lüsse, Meere, Regentropfen ... Hier dreht sich alles ums kühle Nass: Wasser kommt überall in der Natur vor, viele Komponisten haben sich davon inspirieren lassen. Gewit- terstürme, Flüsse, Unterwasserfahrten und noch viel mehr gibt es im Konzertsaal zu erleben. Der berühmte «Zauberlehrling» aus dem gleichnamigen Gedicht von Goethe ist der Tropfen, der das Fass schließlich zum Überlaufen bringt. Mit Musik von Vivaldi, Beethoven, den Beatles und noch vielen weiteren «Wassermännern» ergibt sich ein witziges Programm, perfekt zum Eintauchen und Lossurfen in der Musik! Tonkünstler-Orchester Niederösterreich Dietmar Flosdorf Konzept Tibor Bogányi Dirigent Mo 5. 5. 2014, 10.30 Uhr | St. Pölten Festspielhaus, Großer Saal Di 6. 5. 2014, 10.30 Uhr | St. Pölten Festspielhaus, Großer Saal Tickets € 4 pro Person (für jeweils 15 Schüler eine Begleitperson frei) Rund um die Veranstaltung findet eine vorbereitende Workshop-Reihe mit Dietmar Flosdorf und MusikerInnen des Tonkünstler-Orchesters Niederösterreich statt, die in einer Abschlusspräsentation im Rahmen des Konzerts mündet. D R F 10JahreTONSPIELE
  • 6. 6 KONZERTE DER JUGEND Abendkonzerte für Schulen er perfekte Einstieg in die wunderbare Welt der klassischen Musik! Die Abonnementkonzerte der Tonkünstler gibt es für Schulklassen zum Sonderpreis. Musikverein Wien, Großer Saal Di 12. 11. 2013, 19.30 Uhr BERLIOZ, PROKOFJEW, LIGETI Isabelle van Keulen Violine Hugh Wolff Dirigent Di 17. 12. 2013, 19.30 Uhr MOZART, MAHLER Nikolai Lugansky Klavier Andrés Orozco-Estrada Dirigent Sa 18. 1. 2014, 19.30 Uhr TSCHAIKOWSKI, SCHOSTAKOWITSCH Simon Trpcˇeski Klavier Michail Jurowski Dirigent Sa 15. 3. 2014, 19.30 Uhr BEETHOVEN Salzburger Bachchor Lars Vogt Klavier Andrés Orozco-Estrada Dirigent Sa 26. 4. 2014, 19.30 Uhr SMETANA, BARTÓK Viviane Hagner Violine Julien Salemkour Dirigent Festspielhaus St. Pölten, Großer Saal Sa 28. 9. 2013, 19.30 Uhr Mo 30. 9. 2013, 19.30 Uhr ERÖFFNUNG Rudolf Buchbinder Klavier Andrés Orozco-Estrada Dirigent Sa 12. 10. 2013, 19.30 Uhr C(H)ŒURS les ballets C de la B Coro Titular del Teatro Real (Coro Intermezzo) Marc Piollet Musikalische Leitung Tanz- und Musiktheater Mo 21. 10. 2013, 19.30 Uhr TSCHAIKOWSKI, DEBUSSY, SZYMANOWSKI Benjamin Schmid Violine Hans Graf Dirigent Mo 11. 11. 2013, 19.30 Uhr BERLIOZ, PROKOFJEW, LIGETI Isabelle van Keulen Violine Hugh Wolff Dirigent Mo 2. 12. 2013, 19.30 Uhr RAVEL, STRAWINSKI, SAINT-SAËNS Marie-Elisabeth Hecker Violoncello Kazuki Yamada Dirigent So 8. 12. 2013, 18 Uhr WEIHNACHTSKONZERT Franziska Gottwald Mezzosopran Andrea Marcon Dirigent Mo 16. 12. 2013, 19.30 Uhr MOZART, MAHLER Nikolai Lugansky Klavier Andrés Orozco-Estrada Dirigent Mo 20. 1. 2014, 19.30 Uhr TSCHAIKOWSKI, SCHOSTAKOWITSCH Simon Trpcˇeski Klavier Michail Jurowski Dirigent Mo 24. 2. 2014, 19.30 Uhr DVOŘÁK, RACHMANINOW, KODÁLY Bernd Glemser Klavier Andrés Orozco-Estrada Dirigent Mo 17. 3. 2014, 19.30 Uhr BEETHOVEN Salzburger Bachchor Lars Vogt Klavier Andrés Orozco-Estrada Dirigent Mo 7. 4. 2014, 19.30 Uhr MENDELSSOHN BARTHOLDY, ERÖD Mojca Erdmann Sopran Andrés Orozco-Estrada Dirigent Mo 28. 4. 2014, 19.30 Uhr SMETANA, BARTÓK Viviane Hager Violine Julian Salemkour Dirigent Mo 12. 5. 2014, 19.30 Uhr STRAUSS, ELGAR, BRITTEN Radek Baborák Horn Michael Schønwandt Dirigent Sa 17. 5. 2014, 19.30 Uhr DER ROSENKAVALIER Stummfilm mit Musik von Richard Strauss Frank Strobel Dirigent Mo 26. 5. 2014, 19.30 Uhr DEBUSSY, SCHÖNBERG Stella Doufexis Mezzosopran Nikolay Borchev Bariton Nicholas Ofczarek Rezitation Jun Märkl Dirigent D Tickets € 6 pro Person (für jeweils 15 Schüler eine Begleitperson frei), nach Verfügbarkeit 10JahreTONSPIELE
  • 7. 7 EIN HAYDN-SPASS! Workshops für 6 bis 10-Jährige oseph Haydn ist einer der berühmtesten Niederösterreicher aller Zeiten. Dass der kleine Bub aus Rohrau mit seiner Musik einmal die Welt erobert und sogar Ehrenprofessor an der Universität in Oxford wird, hätte damals wohl niemand gedacht. Auf den Spuren von Joseph Haydn lernen wir nicht nur seine Musik besser kennen, sondern erfahren auch viel über die Welt um ihn herum: Wo und wie lebte er? Woher nahm er die Zeit, so viel Musik zu komponieren? Wie komponiert man über- haupt? Und was war Haydns Lieblingsspeise? Noch mehr Fragen und natürlich auch Antworten gibt es beim Haydn-Spaß! Workshoptermine für Schulklassen Mo 2., Di 3., Mi 4. 10. 2013, 9 und 11 Uhr | Rohrau Haydn Geburtshaus Kosten € 6 pro Person Anmeldung im Haydn-Geburtshaus Rohrau unter T: +43 (0)2164 2268 oder per E-Mail: haydngeburtshaus.rohrau@noel.gv.at FAMILIEN-WORKSHOPS Workshops für Musikfreunde aller Altersstufen The Girl from Ipanema Bei einem Singalong mit südamerikanischer Musik unterneh- men wir eine musikalische Entdeckungsreise der besonderen Art: Hand in Hand mit dem «Girl from Ipanema» spazieren wir durch Samba, Bossa Nova und Brazil Jazz. Sa 29. 6. 2013, 15 Uhr | Schloss Grafenegg Gartensaal Wien, nur du allein Wien, Stadt der Musik … unser Workshop gibt beim geselligen Singalong die perfekte Gelegenheit, die schillernde Musikwelt der Donaumetropole zu erleben! Denn Wien war immer schon das Zuhause für Komponisten und Sänger wie uns! Sa 6. 7. 2013, 15 Uhr | Schloss Grafenegg Gartensaal America Latina Ein lateinamerikanischer Singalong führt uns durch eine aufregende Musikwelt, in der eine Fülle an Klängen steckt: Die Bandbreite der musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten ist endlos groß und lädt zum Mitsingen und Mitmachen ein. Sa 13. 7. 2013, 15 Uhr | Schloss Grafenegg Gartensaal Marlene Landerer Konzept und Leitung Peter Goldner Klavier Kosten € 8 pro Person Karten im Tonkünstler Kartenbüro und im Kartenbüro Grafenegg J
  • 8. 8 STOMP ADVANCED 90-minütige Workshops für fortgeschrittene 10- bis 19-Jährige er schon rhythmische Erfahrungen gesammelt hat oder «Stomp the Classroom» besucht hat, ist hier genau richtig. Es geht weiter mit fetzigen Rhythmen und starken Sounds! Instrumente: Sticks und Maurerkübel. Kosten € 280 pro Workshop Termine nach Vereinbarung STOMP THE CLASSROOM 90-minütige Workshops für 10- bis 19-Jährige rei nach der legendären Percussion-Formation schlagen die Schlagwerker des Tonkünstler-Orchesters mit den SchülerInnen nicht nur auf die Pauke, sondern auf alles, was Klänge von sich gibt: Besen, Mistkübel, Rohre, Töpfe, … Alltagsgegenstände, die einen coolen Eigenklang haben und die jeder zu Hause hat. Wenn dann ein gemeinsames Percussion- Stück komponiert und ausgefeilt wird, sind der Fantasie keine Grenzen mehr gesetzt. Kosten € 280 pro Workshop Termine nach Vereinbarung SURROUND SOUND 90-minütige Workshops und Probenbesuch für 13- bis 19-Jährige ine neue Hörerfahrung für Schulklassen: Jugendliche verfolgen eine Orchesterprobe nicht nur aus der Perspektive des Publikums, sondern sitzen direkt neben den MusikerInnen und erleben das Geschehen live mit. In dieser jungen Form der Musikvermittlung haben junge HörerInnen die Möglichkeit, mitten im Klang zu sitzen, die Probenarbeit eines Orchesters hautnah zu erleben und dabei die Musik und den Dirigenten mit den Augen und Ohren des Orchesters wahrzunehmen. Kosten € 280 pro Workshop Termine nach Vereinbarung F W E 10JahreTONSPIELE
  • 9. 9 PIZZICATO 45-minütiger Workshop für 3- bis 6-Jährige izzicato ist Musikspaß für unsere jüngsten Musik- freunde: Im Kindergarten sind die Tonkünstler zu Gast und bringen ihre Instrumente mit. Und dann geht es ans Ausprobieren: Eine Geige streichen, einen Kontrabass zupfen, eine Trommel schlagen – alles ist möglich! Kosten € 140 pro Workshop Termine nach Vereinbarung TONSPIELE 4 YOU Workshops für Menschen mit und ohne Behinderung usik ist für alle da. Als ideales Medium, um mitei- nander spielerisch in Kontakt zu treten, gibt es Tonspiele 4 You. Denn Musik entspannt, aktiviert, bietet Ausdrucks- und Kommunikationsmöglichkeiten und macht vor allem Spaß. Gemeinsam mit zwei Musikern des Tonkünstler-Orchesters gehen die Workshopteilnehmer jeden Alters auf eine Musikreise und erleben mit ihren unterschiedli- chen Vorlieben die Melodien, Rhythmen und Klänge eines aus- gewählten Werks der Orchesterliteratur. Anschließend werden die Erlebnisse in eine eigene Komposition verwandelt. Kosten € 280 pro Workshop Termine nach Vereinbarung GENERALPROBENBESUCHE as Tonkünstler-Orchester bietet Schulklassen die Möglichkeit, eine Generalprobe im Wiener Musikverein sowie im Festspielhaus St. Pölten zu besuchen. Die Schülerinnen und Schüler bekommen einen Einblick in die faszinierende Probenarbeit eines symphonischen Orchesters und erleben, wie Weltklasse-Dirigenten zusammen mit den Musikern klassische Werke in ihrer letzten Probe vor dem Konzert zur Perfektion bringen! Die Vorbereitung der SchülerIn- nen auf das Programm ist auch vor dem Probenbesuch sehr wichtig. Gerne stellen wir Ihnen im Vorfeld Informations- material zur Verfügung. Termine nach Vereinbarung P M D
  • 10. 10 10JahreTONSPIELE SEMINARE In Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule für Niederösterreich n dieser Modulreihe werden verschiedene Methoden und Techniken besprochen, klassische Musikstücke im Unterricht kreativ, altersgerecht und praxisnah zu erarbei- ten. Weiters wird das Modell der Tonspiele anhand von ausge- wählten Programmen vorgestellt. Anmeldungen zu dem Seminaren: www.ph-noe.ac.at DIE GROSSEN KLASSIKER FÜR KINDER Seminar für LehrerInnen der Schulstufen 1 bis 6 Werke zum Kennenlernen von Komponisten wie Mahler, Strauß und Haydn, aufbereitet für Schülerinnen und Schüler Mi 28. 8. 2013, 10–17 Uhr | St.Pölten Festspielhaus Probebühne 1 FILMMUSIK AUS HOLLYWOOD Seminar für LehrerInnen der Schulstufen 6 bis 13 Mit Filmmusik im Unterricht arbeiten und komponieren Do 29. 8. 2013, 10–17 Uhr | St.Pölten Festspielhaus Probebühne 1 COME SING WITH ME! Seminar für LehrerInnen er Schulstufen 6 bis 13 Alles dreht sich um Stimme, Jazz und Body Percussion als Vorbereitung zum Konzert der «Real Group» Di 15. 10. 2013, 14–18.30 Uhr | St.Pölten Festspielhaus Probebühne 2 DIE BREMER STADTMUSIKANTEN Seminar für LehrerInnen der Schulstufen 1 bis 6 Fortbildung für die Konzertvorbereitung zum gleichnamigen Konzert Mo 11. 11. 2013, 14–18.30 Uhr | St.Pölten Festspielhaus Probebühne 2 I
  • 11. 11 10 Jahre TONSPIELE FAMILIENTAG GRAFENEGG 2014 10 JAHRE TONSPIELE Konzerte, Workshops, Spiele und Spaß für Menschen von 0 bis 99 Jahren in ganzer Tag für Familien in Grafenegg: Mit einem abwechslungsreichen und bunten Pro- gramm für große und kleine Musikfreunde laden die Tonspiele zum Kennenlernen und Mitmachen ein. Konzerte, Workshops, Führungen und vieles mehr neh- men alle mit auf eine aufregende und verspielte Reise durch die Welt der Musik zum Geburtstagsfest der Tonspiele! So 15. 6. 2014, 11–17 Uhr | Areal Grafenegg Park, Schloss, Wolkenturm, Auditorium E
  • 12. 10JahreTONSPIELEKONZERTKARTEN UND BUCHUNG Wien und Grafenegg Julia Nendzig T +43 (0)1 586 83 83 F +43 (0)1 587 64 92 tickets.tonspiele@tonkuenstler.at St. Pölten Tatjana Eichinger T +43 (0)2742 90 80 80 812 F +43 (0)2742 90 80 80 83 tatjana.eichinger@festspielhaus.at WORKSHOPBUCHUNG Mag. Joachim Unger T +43 (0)2742 90 80 70 734 Manuela Gallistl T +43 (0)2742 90 80 70 733 F +43 (0)2742 90 80 71 tonspiele@tonkuenstler.at KONTAKT Tonspiele Musikvermittlung Kulturbezirk 2, 3100 St. Pölten T +43 (0)2742 90 80 70 733 oder 734 F +43 (0)2742 90 80 71 M+43 (0)664 604 99 733 oder 734 tonspiele@tonkuenstler.at INFORMATIONEN ZU DEN WORKSHOPS Dauer: 90 Minuten für Schulen, 45 Minuten für Kindergärten Betreuung durch Mitglieder des Tonkünstler-Orchesters Kosten: € 280 pro Workshop in Schulen, € 140 pro Workshop im Kindergarten Anmeldung und Information über finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten beim Tonspiele-Team ALTERSANGABEN Unsere Altersangaben stellen eine Orientierungshilfe dar. Wir bitten Sie, diese nach Ihrer eigenen Einschätzung individuell anzupassen. KARTENRÜCKGABE Wir bitten um Verständnis, dass Änderungen der Kartenwün- sche nur bis 6 Wochen vor der Veranstaltung möglich sind und wir die Karten danach nicht mehr zurücknehmen können. BUS Das Reisebüro Frank bietet den Bustransfer von Ihrer Schule in Niederösterreich und Wien zum Veranstal- tungsort Wien, St. Pölten oder Grafenegg zum Pauschalpreis von € 7 pro Person an. Bitte um Anmeldung unter T +43 (0)2862 52238, F +43 (0)2862 52238 74 oder office@frankreisen.at, www.frankreisen.at Impressum Medieninhaber [Verleger]: Niederösterreichische Tonkünstler Betriebsgesellschaft m.b.H., Kulturbezirk 2, 3100 St. Pölten. Herausgeber: Verein Tonkünstler- Orchester Niederösterreich. Für den Inhalt verantwortlich: DI Paul A. Gessl | Redaktion: Mag. Alexander Moore, Sandra Langschwert | Mitarbeit: Djeiran Malek, MAS | Visuelle Gestaltung: Fuhrer, Wien | Produktion: Walla, Wien | Fotos: Tina Axelsson, Michael Burchhart, Dimo Dimov, Werner Kmetitsch, T. Laimgruber, David Pridal, alle anderen unbenannt. Termin-, Programm- und Besetzungsänderungen vorbehalten. Für etwaige Druckfehler wird keine Haftung übernommen. Redaktionsschluss: 25. 3. 2013. Ausgabe12/2013Tonkünstler-OrchesterNiederösterreich.ÖsterreichischePostAG/Sponsoring.Post,Vertragsnummer:GZ02Z034306,BNPA3100St.Pölten www.tonspiele.at