Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Client Applikationen für
    Mobile Advertisement
      auf Mobiltelefonen




Mobile Applikationen:
Ein Vergleich der Pla...
Inhalt des Vortrages

•   Technische Trends Mobile Advertisement
•   Warum mobile Client-Applikationen?
•   Die Plattforme...
Die SIC! Software GmbH
• Professioneller Software-Entwickler für mobile
  Endgeräte (B2B)
• SIC! Software ist herstellerun...
Aktuelle Herausforderungen

• Die Zukunft des Mobile Advertising sind
  – Individuelle Inhalte
  – Interaktive Anwendungen...
Mobile Marketing / Advertising
• Drei wichtige Elemente
  bestimmen den Erfolg      Innovatives
                          ...
Wie umsetzen ?
• Lösungsweg:
  – Der Einsatz mobiler Client Software erfüllt diese
    Anforderungen !
• Denn:
  – Möglich...
Übersicht Mobile Geräteplattformen
• Derzeit in Deutschland von Bedeutung:
   – MIDP Java-Plattformen      Konsumer, „die ...
Marktanteile der Plattformen 1Q/2006
                 0,8
                               Mobile Java

   31,8
            ...
Marktvolumen der Geräte
Gerätebestand Deutschland August 2006                Quelle: m:metrics




Mobile Java:           ...
Zielgruppensegmentierung

• Mobile Java hat maximale Durchdringung
  – Erreicht bis zu 65% aller Handynutzer – jeder hat e...
Entwicklungsaufwand im Vergleich
• Portalapplikation für Internet-Dienste
     • Dynamisches Userinterface für Dienstauswa...
Entwicklungsaufwand Client
                        JAVA   Symbian   Windows

       Codieren         234      405       19...
Der Kostenfaktor Nr.1
• Der Entwicklungsprozess und seine
  Organisation
  – Einsatz von Versionskontrollsystemen
  – Ausr...
Verbreitete Irrtümer – Teil 1
                       „Bitte portieren Sie diese Applikation
                        mal ku...
Verbreitete Irrtümer – Teil 2
                             „Mobile JAVA Applikationen
                           laufen do...
Verbreitete Irrtümer – Teil 3
                          Wenn die Entwicklung fertig ist,
                         können w...
Zusammenfassung
    • Mobile Java
       – mit Abstand größte Verbreitung im Markt
       – Marktanteil wächst rasant, wei...
Vielen Dank.

   Ihre Fragen ?
       Ihr Kontakt:

       SIC! Software GmbH
       Ferdinand-Braun-Str.1
       D-74074 ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Mobile Advertise Convention Jan 2007 / München - Mobile Plattformen im Vergleich

780 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

Mobile Advertise Convention Jan 2007 / München - Mobile Plattformen im Vergleich

  1. 1. Client Applikationen für Mobile Advertisement auf Mobiltelefonen Mobile Applikationen: Ein Vergleich der Plattformen Referent: Dipl.Ing.(FH) Wolfram Herzog
  2. 2. Inhalt des Vortrages • Technische Trends Mobile Advertisement • Warum mobile Client-Applikationen? • Die Plattformen und Ihre Beduetung • Entwicklungsaufwand im Vergleich • Die drei größten Irrtümer • Ausblick auf die weitere Entwicklung 2
  3. 3. Die SIC! Software GmbH • Professioneller Software-Entwickler für mobile Endgeräte (B2B) • SIC! Software ist herstellerunabhängig • Die Entwicklung findet in Deutschland statt • Know-How Schwerpunkt: Client-Software für – Mobile JAVA (MIDP, J2ME) – Symbian OS (S60, UIQ)) – Windows Mobile • www.sic-software.com 3
  4. 4. Aktuelle Herausforderungen • Die Zukunft des Mobile Advertising sind – Individuelle Inhalte – Interaktive Anwendungen – Vielfältige Kommunikationswege (SMS, GPRS, UMTS, Bluetooth, WLAN…) – Benutzung auf vielfältigen Endgeräten 4
  5. 5. Mobile Marketing / Advertising • Drei wichtige Elemente bestimmen den Erfolg Innovatives Konzept im Markt: Mobile JAVA Geräte Bedienung im Symbian OS • Aber: Markt – Technische Konzepte müssen möglichst alle Kosten f. Windows Benutzer Handys erreichen mobile 5
  6. 6. Wie umsetzen ? • Lösungsweg: – Der Einsatz mobiler Client Software erfüllt diese Anforderungen ! • Denn: – Möglichst viele Handy-Besitzer sollen bei diesen Kampagnen mitmachen • Aber: – Damit werden die technischen Plattformen relevant für die Umsetzbarkeit der Ideen und Konzepte 6
  7. 7. Übersicht Mobile Geräteplattformen • Derzeit in Deutschland von Bedeutung: – MIDP Java-Plattformen Konsumer, „die breite Masse“ – Symbian OS Prosumer, Multimedia-User, Early- Adaptors – Windows Mobile Enterprisekunden, Systemlösungen – Blackberry Enterprisekunden • Sonstige: – Linux, PalmOS, BREW keine Marktrelevanz 7
  8. 8. Marktanteile der Plattformen 1Q/2006 0,8 Mobile Java 31,8 Symbian OS Windows Mobile 56,9 Altgeräte 1,2 RIM 9,3 Blackberry Angaben in % Quelle: Vodafone Research 8
  9. 9. Marktvolumen der Geräte Gerätebestand Deutschland August 2006 Quelle: m:metrics Mobile Java: Symbian OS: • Nokia 6230i 1.997k • Nokia 6630 244k • Nokia 6230 1.645k • Nokia N70 183K • Moto Razr V3 1.466k • Nokia 6680 151K • Nokia 6610i 1.186k • Nokia 9300 128K • SE 750i 986k Windows Mobile: • Nokia 3510i 852k • MDA/XDA 81K • Siemens S65 722k • MDApro 33K 9
  10. 10. Zielgruppensegmentierung • Mobile Java hat maximale Durchdringung – Erreicht bis zu 65% aller Handynutzer – jeder hat es! – Auch Symbian OS Nutzer können mit Java erreicht werden • Symbian OS bietet maximale Funktionälität – beste Geräteintegration von Add-On Applikationen – Symbian OS hat viele „erfahrene“ Handynutzer, Early Adaptors, „Freaks“ • Windows Mobile – Überwiegend Profianwender, hohe Bereitschaft für den Dienst auch zu bezahlen, wenn der Nutzen stimmt 10
  11. 11. Entwicklungsaufwand im Vergleich • Portalapplikation für Internet-Dienste • Dynamisches Userinterface für Dienstauswahl • Intuitive Bedienung mit „Corporate Identity“ • Schmalbandige Datenkommunikation • Plattformen • Symbian OS (S60 Plattform) • Mobile JAVA (MIDP2) • Windows Mobile (PDA Edition) 11
  12. 12. Entwicklungsaufwand Client JAVA Symbian Windows Codieren 234 405 198 Modultest 168 156 148 Lokalisieren 45 39 41 UI-Test 123 128 92 Gesamt: 570 728 482 Umgesetzte 82% 100% 97% Funktionalität 12
  13. 13. Der Kostenfaktor Nr.1 • Der Entwicklungsprozess und seine Organisation – Einsatz von Versionskontrollsystemen – Ausreichender Pool von Testgeräten – Automatisierte Tests für Reproduzierbarkeit und erträgliche Kosten – Datenbank zur Fehlerverfolgung und Änderungsmanagement 13
  14. 14. Verbreitete Irrtümer – Teil 1 „Bitte portieren Sie diese Applikation mal kurz von Windows Mobile nach • Das geht nicht! Symbian OS !“ • Die Systemarchitekturen unterscheiden sich grundlegend • Sowohl Symbian OS als auch Windows Mobile gibt es in zahlreichen, verschiedenen Versionen – Relevante Symbian OS UI Bibliotheken: • Nokia S60 / SonyEricsson UIQ – Windows Mobile Hauptvarianten: • Smartphone Edition (Tastaturbedient) / PDA Edition (Stiftbedient) • Wählen Sie Ihre mobile Plattform zielgruppengerecht aus! 14
  15. 15. Verbreitete Irrtümer – Teil 2 „Mobile JAVA Applikationen laufen doch auf jedem Handy!“ • Theoretisch ja, aber… • Funktionsunterschiede selbst bei aktuellen Geräten des gleichen Herstellers • Verschiedene JSR-Kombinationen und JSR‘s mit unterschiedlichem Verhalten je nach Hersteller • Gebrandete Handys mit funktionalen Einschränkungen / Erweiterungen • MIDP Java Applikationen sollten für jede Handyserie separat getestet werden • Anspruchsvollere Anwendungen müssen meist in mehreren Geräte- Varianten erstellt werden. 15
  16. 16. Verbreitete Irrtümer – Teil 3 Wenn die Entwicklung fertig ist, können wir erst mal in aller Ruhe vermarkten“ • Bedenken Sie: • statistisch erscheinen jede Woche 2,4 neue Handys auf dem deutschen Markt • Um Produkt/Dienst/Applikation attraktiv zu halten, müssen kontinuierlich neue Handy-Modelle unterstützt werden • Planen Sie unbedingt ein Budget für die Produktwartung ein, wenn Ihre Applikation länger als 3 Monate am Markt bestehen soll 16
  17. 17. Zusammenfassung • Mobile Java – mit Abstand größte Verbreitung im Markt – Marktanteil wächst rasant, weil auch Low-Cost Phones heute ein MIDP Java besitzen. – Alle neuen Handy-Modelle haben MIDP2 Support • Symbian OS – Tonangebend in Multimedia und Mobile Services – Beherrscht technologisch den High-End Consumer Markt – Primär vom Erfolg der Nokia S60 Geräte getrieben • Windows Mobile – wird Siegeszug im Business-Bereich fortsetzen – Treiber ist die Back-End-Integration – Im Consumer Bereich ist die Entwicklung noch unklar 17
  18. 18. Vielen Dank. Ihre Fragen ? Ihr Kontakt: SIC! Software GmbH Ferdinand-Braun-Str.1 D-74074 Heilbronn www.sic-software.com 18

×