Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Online-Monitoring – was kann es, wem hilft es?

920 Aufrufe

Veröffentlicht am

Erst zuhören, dann mitreden – nach diesem Prinzip entwickelt quäntchen + glück Kommunikations- und Contentstrategien. Monitoring ist der erste Schritt.

  • Als Erste(r) kommentieren

Online-Monitoring – was kann es, wem hilft es?

  1. 1. 1online-MonitoringWas kann es, wem hilft es?
  2. 2. 2++ Ausschnittdienste++ Analytics++ Community Management / Support++ (Social-Media-)Monitoring++ pro spezifischen Kanal –oder „alles“Verständnisse von Monitoring
  3. 3. 3Erst zuhören, dann mitreden.Monitoring ist der erste Schritt.
  4. 4. 4TypisierungDie erste Frage: Was wollen Sie wissen?
  5. 5. 55Welche Fragen soll Ihr Monitoring beantworten?Zielgruppen?Kanäle?Content?Wettbewerber?Krisenthemen?Kampagne?Probleme vonKunden?
  6. 6. 6FokusDasThema!
  7. 7. 7++ Ad-hoc-Recherche++ Basis-Monitoring++ Kampagnen-Monitoring++ Issue-Monitoring++ BenchmarkingMonitoring-Typen
  8. 8. 8++ Themenspezifische Momentaufnahme++ Einmalige AnalyseAd-hoc-Recherche
  9. 9. 99Blog-SuchmaschinenAd hoc relevante Blogs finden.++ Google Blogsuche++ Icerocket++ Twingly++ Rivva++ Boardreader++ Virato
  10. 10. 1010Und wie lässt sich Facebook durchsuchen?Private Posts auf Facebook bleiben privat.++ site:facebook.com++ http://quirk.li/ (Findet nur Beiträge inPersonenprofilen, nicht auf Fanpages)++ Private Posts dürfen nicht durchsucht werden f
  11. 11. 1111Was Twitter nicht findet, finden andere immer mehrTweets: nach wenigen Wochen nicht mehr im Index.++ Suchwort: Ihr Unternehmen++ Googlen: Stichwort site:twitter.com++ http://topsy.com/advanced-search ++ Ergänzung zur oft unzuverlässigen Twitter-Suche++ Zusätzliche Werkzeuge und Filter++ Zeitstrahl
  12. 12. 12Google Alertsgoogle.com/alerts?!
  13. 13. 13++ Kontinuierliche Beobachtung++ Reports nach festen Intervallen++ Alerts bei signifikanten EreignissenBasis-Monitoring
  14. 14. 14Automatisierte Twitter-Suche mit Hootsuite.comAlternativ gibt‘s zum Beispiel auch Tweetdeck
  15. 15. 15++ Projektbezogenes Monitoring++ Zeitlich eng getacktete Reports++ HandlungsempfehlungenKampagnen-Monitoring
  16. 16. 16++ Ad-hoc-Monitoring im Krisenfall++ Wochenenddienste und Spätschichten++ Zeitlich eng getacktete Reports++ Alerts bei signifikanten Ereignissen++ Handlungsempfehlungen / Entwicklung vonQ&AsIssue-MonitoringIn Krisenzeiten alle Tools und mehr Personal nutzen.
  17. 17. 17++ Kontinuierlicher Vergleich mit Wettbewerbern++ Reports nach vereinbarten IntervallenBenchmarkingTopsy.com kann ein bisschen Benchmark. Für den Rest:kostenpflichtige Tools nehmen.
  18. 18. 18Ad-hoc-Recherche und Basis-Monitoring lässt sich überkostenlose Tools abdecken. Benchmarking, Krisenthe-men und Kampagnen nicht. Wer Daten archivieren undkollaborativ arbeiten will, braucht kostenpflichtige Tools.
  19. 19. 19Gut Keyword will Weile haben
  20. 20. 20Ein BlickIn die bunte Dashboard-Welt
  21. 21. 21
  22. 22. 22
  23. 23. 23unterm strichPreismodelle
  24. 24. 24++ Zugang („Seat“)++ Sucheinheit++ angebundenem Account (z.B. Facebook Page)++ Volumen (!)Verschiedene Preismodelle
  25. 25. 25das perfekte toolSieht so aus:
  26. 26. 26++ zentraler Login++ mobil nutzbar++ schnelle Ladezeiten++ Export in Excel++ Spam/Bots erkennen++ Ergebnisse als „gelesen“ markieren++ Suche integriert Ergebnisse anderer kostenloser Tools++ Threshold Alert++ Übersicht über alle Quellen und Option, Quellen hinzuzufügen++ httpsDas perfekte Tool
  27. 27. 27ErfahrungsaustauschAus dem Monitoring-Kästchen geplaudert
  28. 28. 28++ Kein Tool am Markt ist perfekt.++ Kostenpflichtige Tools sind teuer, bringen aber mehr Leistung,Ansprechpartner und Sicherheit für Ihre Daten.++ Selbst bei Monitoring mit kostenlosen Tools müssen sie mitKosten für Ressourcen rechnen++ Kein Monitoring-Tool ist gut in Sachen Tonalität. Wirklichkeins.++ Die meisten Treffer gibt‘s bei Twitter, weil hier die API(technische Schnittstelle) am besten ist.++ Ein Blogbeitrag wiegt mehr als 10 Tweets.Unsere Erfahrungen
  29. 29. 29Accounts sichernMonitoring aufsetzenund justierenDa gehts rund!
  30. 30. 30Verzahnung mitPR-StrategieBasis-ContententwickelnAccounts sichernAccounts einrichten(inkl. Design)Content-StrategieAuftakt-PRfür neue KanäleVernetzung(intern und extern)Analyse relevanterPlattformen und KanäleMonitoring aufsetzenund justierenKonzeption undZielentwicklungThemen-PlanungRedaktionsabläufeContent-Strategie in einer Grafik!
  31. 31. 31@JK_Jessen++ Diplom-Online-Journalist (FH)++ Lehrbeauftragter der h_da++ Stationen bei T-Online, Arminia Bielefeld,Unternehmerverbände Südhessen++ Heute: Gründer und Geschäftsführer bei quäntchen + glückJan-Kristian Jessen
  32. 32. 32Gestatten, quäntchen + glück.In unserer Agentur für Online-Kommunikation werkeln Webentwickler, Webdesignerund Online-Journalisten. Gemeinsam betreuen wir Kunden in Darmstadt, Rhein-Mainund darüber hinaus – von Online-Monitoring bis zur Kommunikationsstrategie.Jan-Kristian Jessenjk.jessen@qundg.de06151 850 798 1 | 0177 5905156www.quäntchen-und-glück.deKontakt

×