SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 25
Empathie wirkt lange nach Spenden erfolgen freiwillig, ob und in welcher Höhe und für welchen Zweck, obliegt jedem selbst.  Aber muss spenden immer Konsumverzicht bedeuten? Diese Präsentation beschreibt den Weg nachhaltig und dabei spielerisch ein  Spendenziel  zu  emotionalisieren .
[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
alleine aus? alleine aus? Reicht Spendenbereitschaft
geweckt werden? geweckt werden? Sollte bei Kindern Spendenbewusstsein
Wissen voraus? Wissen voraus? Setzt Interesse nicht
Konzept und Idee ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
 
Daten  und  Fakten ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],PPT Fakten  starten PPT Fakten  starten PPT Fakten  starten PPT Fakten  starten PPT Fakten  starten
Index 2006 Index 2007 Jän Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Lifeconcept - Analysen mit Idee Quelle:  www.saz.at
Geldspenden   in den letzten Jahren plus  8% bei Nichtspendern minus  10% bei den regelmäßigen Spenden Quelle: ÖIS  Spendenbericht 2006 Lifeconcept - Analysen mit Idee
Spendenbrief ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Quelle:www.sv-institut.de und Vögele-Studie 2004
[object Object],[object Object],[object Object],Kleine Geschenke erhöhen die Spenden Quelle:  Armin Falk  IZA  Bonn
Frage 1  -  Der Anteil von Spendern die ein oder zwei Mal im Jahr Spenden beträgt … ? Quelle:  www.saz.at Quiz Der Anteil beträgt  10% Der Anteil beträgt  44% Der Anteil beträgt  27% Der Anteil beträgt  57%
Frage 2  -  Pro-Kopf wird in Österreich wie viel gespendet ? Gespendet wird:  12,10 Euro  Gespendet wird:  8,50 Euro  Gespendet wird:  23,40 Euro  Gespendet wird:  6,10 Euro  Quelle:  ÖIS Spendenbericht 2006 Quiz
Frage 3  - Spendenbriefe die ungeöffnet, in den Papierkorb wandern ? Der Anteil beträgt  16% Der Anteil beträgt  57% Der Anteil beträgt  36% Der Anteil beträgt   6% Quelle:  www.saz.at Quiz
Frage 4  - Wie viele Kinder werden aktuell von MOKI der  Mo bilen  Ki nderkrankenpflege Wien betreut ? Quiz Betreute Kinder  57 Betreute Kinder  144 Betreute Kinder  111 Betreute Kinder  95 Stand Jänner 2008
Frage 5  -  Die  durchschnittliche  Aufenthaltsdauer in Wiens Spitälern beträgt? Quiz 6,1 Tage 7,2 Tage 3,5 Tage 4  Tage Quelle:  ÖSTAT  Stand 2005
Damit die Preisspanne von  20-25 Euro  nicht überschritten wird, benötigen wir eine Auflagenstückzahl von mindestens 600 Spielen, um die Produktionskosten abzudecken. Dieser Geldbetrag entspricht in etwa den Kosten für mitgebrachte Geschenke, oder der Betreuung eines Kindes wenn es zu einer Geburtstagsparty eingeladen wird. Und Geschenkanlässe gibt es genügend: Ostern, Weihnachten, Geburtstag, ein kleines Dankeschön, … Was das Spiel kosten soll:
Interesse wecken für ihre Organisation : ein erster Schritt leistet das Spiel. Anknüpfen an ein gewecktes Interesse :   Bekanntheit und Interesse führen dazu, dass Botschaften gezielter bei ihrer Zielgruppe ankommen. Der Nutzen für mögliche Sponsoren
[object Object],[object Object]
[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Empathie wirkt lange nach Das Potenzial der Multiplikatorwirkung ist bei dieser Fundraisingaktivität sehr hoch, da sie einen erheblichen Einfluss auf die Meinungsbildung junger Menschen hat. Gegenüber Spendenbriefen besitzt dieses Instrument zudem den Vorteil, dass Spiele nicht weggeworfen werden. Spiele werden weitergeschenkt und so verbreitet sich ihre Botschaft nachhaltig.
Hilfreiche   Studien und Links Entwicklung der Kinderkrankenpflege [http://www.kinderkrankenpflege-netz.de/aktuell/kinderkrankenpflege-geschichte.pdf] Krankenhaus im Wandel [http://www.wzb.eu/publikation/pdf/wm113/6-9.pdf] Österreichische Gesundheitsbefragung 2006 - 2007 [http://www.statistik.at/web_de/static/oesterreichische_gesundheitsbefragung_20062007_bericht_029865.pdf] ÖSTAT  [http://www.statistik.at/] A Survey of Economic Theories and Field Evidence on Pro-Social Behavior [http://www.wzb.eu/publikation/pdf/wm118/24-25.pdf]
Hilfreiche   Studien und Links Rund um den Spender [http://saz.at/] Österreichisches Institut für Spendenwesen: Spendenbericht 2006 [http://spenden.at/] Spendenmarkt 2007 [http://www.public-opinion.at/wordpress/wp-content/2007/10/publickopie.pdf] Österreichische Unternehmen sind brave Spender [http://www.public-opinion.at/wordpress/wp-content/2007/11/pressemitteilung-unternehmensspenden.pdf]
Anhang Kontaktdaten Ansprechperson für weitere Informationen Fr. Mag. Andrea Mader [email_address] Lösung zu Quizfragen: Frage 1: Der Anteil beträgt 44% Frage 2: Gespendet wird: 6,10 Euro Frage 3: Der Anteil beträgt 16% Frage 4: Betreute Kinder 144 Frage 5: 6,1 Tage

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Hospitality Market - Barcelona
Hospitality Market - BarcelonaHospitality Market - Barcelona
Hospitality Market - Barcelona
Florie Thielin
 
Ensayo de herbicidas para el control de lolium
Ensayo de herbicidas para el control de loliumEnsayo de herbicidas para el control de lolium
Ensayo de herbicidas para el control de lolium
Campo Global
 
Tabla comparativa de internet,intranet yextranet
Tabla comparativa de internet,intranet yextranetTabla comparativa de internet,intranet yextranet
Tabla comparativa de internet,intranet yextranet
Monica Rmz M
 
Uso diferencia de la fuerza
Uso diferencia de la fuerzaUso diferencia de la fuerza
Uso diferencia de la fuerza
jorgevenegas
 

Andere mochten auch (18)

Liquipel Skins
Liquipel SkinsLiquipel Skins
Liquipel Skins
 
Hospitality Market - Barcelona
Hospitality Market - BarcelonaHospitality Market - Barcelona
Hospitality Market - Barcelona
 
Framework Llibreries Lliures
Framework Llibreries LliuresFramework Llibreries Lliures
Framework Llibreries Lliures
 
La Historia de PowerPoint de la paqueteria Office
La Historia de PowerPoint de la paqueteria OfficeLa Historia de PowerPoint de la paqueteria Office
La Historia de PowerPoint de la paqueteria Office
 
1.plan de estudio 1 a 11
1.plan de estudio 1 a 111.plan de estudio 1 a 11
1.plan de estudio 1 a 11
 
Ensayo de herbicidas para el control de lolium
Ensayo de herbicidas para el control de loliumEnsayo de herbicidas para el control de lolium
Ensayo de herbicidas para el control de lolium
 
Tabla comparativa de internet,intranet yextranet
Tabla comparativa de internet,intranet yextranetTabla comparativa de internet,intranet yextranet
Tabla comparativa de internet,intranet yextranet
 
Port Aventura
Port AventuraPort Aventura
Port Aventura
 
Presentación subestaciones
Presentación subestacionesPresentación subestaciones
Presentación subestaciones
 
The Only Cover Letter Cheat Sheet You'll Ever Need
The Only Cover Letter Cheat Sheet You'll Ever NeedThe Only Cover Letter Cheat Sheet You'll Ever Need
The Only Cover Letter Cheat Sheet You'll Ever Need
 
SimpleCRM for Insurance Industry
SimpleCRM for Insurance IndustrySimpleCRM for Insurance Industry
SimpleCRM for Insurance Industry
 
R32690
R32690R32690
R32690
 
Saratoga CRM: Implementing Thin Client at Johnson Controls Inc.
Saratoga CRM: Implementing Thin Client at Johnson Controls Inc.Saratoga CRM: Implementing Thin Client at Johnson Controls Inc.
Saratoga CRM: Implementing Thin Client at Johnson Controls Inc.
 
Convenios Internacionales Universidad Nacional de Villarrica del Espíritu San...
Convenios Internacionales Universidad Nacional de Villarrica del Espíritu San...Convenios Internacionales Universidad Nacional de Villarrica del Espíritu San...
Convenios Internacionales Universidad Nacional de Villarrica del Espíritu San...
 
Uso diferencia de la fuerza
Uso diferencia de la fuerzaUso diferencia de la fuerza
Uso diferencia de la fuerza
 
Top 8 Insights For Creating High Performing Direct Mail Campaigns
Top 8 Insights For Creating High Performing  Direct Mail CampaignsTop 8 Insights For Creating High Performing  Direct Mail Campaigns
Top 8 Insights For Creating High Performing Direct Mail Campaigns
 
Startup Korea Roundtable 2Q 2015 _Denmark
Startup Korea Roundtable 2Q 2015 _DenmarkStartup Korea Roundtable 2Q 2015 _Denmark
Startup Korea Roundtable 2Q 2015 _Denmark
 
Presentacion Reciclaje Tecnonologico y Transporte Tecnologico
Presentacion Reciclaje Tecnonologico y Transporte TecnologicoPresentacion Reciclaje Tecnonologico y Transporte Tecnologico
Presentacion Reciclaje Tecnonologico y Transporte Tecnologico
 

Ähnlich wie Empathie wirkt lange nach

Ähnlich wie Empathie wirkt lange nach (20)

Spendekanäle in Deutschland
Spendekanäle in DeutschlandSpendekanäle in Deutschland
Spendekanäle in Deutschland
 
Gemeinnütziges Kinderbildungswerk: Unsere Mission
Gemeinnütziges Kinderbildungswerk: Unsere MissionGemeinnütziges Kinderbildungswerk: Unsere Mission
Gemeinnütziges Kinderbildungswerk: Unsere Mission
 
Aktuelles aus der Fundraising-Forschung (Volume 3)
Aktuelles aus der Fundraising-Forschung (Volume 3)Aktuelles aus der Fundraising-Forschung (Volume 3)
Aktuelles aus der Fundraising-Forschung (Volume 3)
 
Hefte Helfen - Kinderkrebshilfe
Hefte Helfen - KinderkrebshilfeHefte Helfen - Kinderkrebshilfe
Hefte Helfen - Kinderkrebshilfe
 
20. Österreichischer Fundraising Kongress
20. Österreichischer Fundraising Kongress20. Österreichischer Fundraising Kongress
20. Österreichischer Fundraising Kongress
 
Online fundraising bad blankenburg
Online fundraising bad blankenburgOnline fundraising bad blankenburg
Online fundraising bad blankenburg
 
JugendUnternimmt Newsletter Dezember 2011
JugendUnternimmt Newsletter Dezember 2011JugendUnternimmt Newsletter Dezember 2011
JugendUnternimmt Newsletter Dezember 2011
 
Fundraising und Wissenschaft
Fundraising und WissenschaftFundraising und Wissenschaft
Fundraising und Wissenschaft
 
120321_Themendienst_Ostern.docx
120321_Themendienst_Ostern.docx120321_Themendienst_Ostern.docx
120321_Themendienst_Ostern.docx
 
StiftungsWelt Seidensticker-Fountis (in German)
StiftungsWelt Seidensticker-Fountis (in German)StiftungsWelt Seidensticker-Fountis (in German)
StiftungsWelt Seidensticker-Fountis (in German)
 
StiftungsWelt 2012 Claudia Seidensticker-Fountis
StiftungsWelt 2012 Claudia Seidensticker-FountisStiftungsWelt 2012 Claudia Seidensticker-Fountis
StiftungsWelt 2012 Claudia Seidensticker-Fountis
 
DVAG_PM_Weltspartag.pdf
DVAG_PM_Weltspartag.pdfDVAG_PM_Weltspartag.pdf
DVAG_PM_Weltspartag.pdf
 
Programmbroschüre 2014
Programmbroschüre 2014Programmbroschüre 2014
Programmbroschüre 2014
 
kinderwelten Broschüre
kinderwelten Broschürekinderwelten Broschüre
kinderwelten Broschüre
 
kinderwelten 2010
kinderwelten 2010kinderwelten 2010
kinderwelten 2010
 
Spendenguide 2018
Spendenguide 2018Spendenguide 2018
Spendenguide 2018
 
Online Fundraising Workshop - Deutscher Fundraising Kongress
Online Fundraising Workshop - Deutscher Fundraising KongressOnline Fundraising Workshop - Deutscher Fundraising Kongress
Online Fundraising Workshop - Deutscher Fundraising Kongress
 
betterplace.org Erfolgsfaktoren
betterplace.org Erfolgsfaktorenbetterplace.org Erfolgsfaktoren
betterplace.org Erfolgsfaktoren
 
WineAid - Helfen mit Genuss
WineAid - Helfen mit GenussWineAid - Helfen mit Genuss
WineAid - Helfen mit Genuss
 
People help People - One World / Aktueller Newsletter 3/2010
People help People - One World / Aktueller Newsletter 3/2010People help People - One World / Aktueller Newsletter 3/2010
People help People - One World / Aktueller Newsletter 3/2010
 

Empathie wirkt lange nach

  • 1. Empathie wirkt lange nach Spenden erfolgen freiwillig, ob und in welcher Höhe und für welchen Zweck, obliegt jedem selbst. Aber muss spenden immer Konsumverzicht bedeuten? Diese Präsentation beschreibt den Weg nachhaltig und dabei spielerisch ein Spendenziel zu emotionalisieren .
  • 2.
  • 3. alleine aus? alleine aus? Reicht Spendenbereitschaft
  • 4. geweckt werden? geweckt werden? Sollte bei Kindern Spendenbewusstsein
  • 5. Wissen voraus? Wissen voraus? Setzt Interesse nicht
  • 6.
  • 7.  
  • 8.
  • 9. Index 2006 Index 2007 Jän Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Lifeconcept - Analysen mit Idee Quelle: www.saz.at
  • 10. Geldspenden in den letzten Jahren plus 8% bei Nichtspendern minus 10% bei den regelmäßigen Spenden Quelle: ÖIS Spendenbericht 2006 Lifeconcept - Analysen mit Idee
  • 11.
  • 12.
  • 13. Frage 1 - Der Anteil von Spendern die ein oder zwei Mal im Jahr Spenden beträgt … ? Quelle: www.saz.at Quiz Der Anteil beträgt 10% Der Anteil beträgt 44% Der Anteil beträgt 27% Der Anteil beträgt 57%
  • 14. Frage 2 - Pro-Kopf wird in Österreich wie viel gespendet ? Gespendet wird: 12,10 Euro Gespendet wird: 8,50 Euro Gespendet wird: 23,40 Euro Gespendet wird: 6,10 Euro Quelle: ÖIS Spendenbericht 2006 Quiz
  • 15. Frage 3 - Spendenbriefe die ungeöffnet, in den Papierkorb wandern ? Der Anteil beträgt 16% Der Anteil beträgt 57% Der Anteil beträgt 36% Der Anteil beträgt 6% Quelle: www.saz.at Quiz
  • 16. Frage 4 - Wie viele Kinder werden aktuell von MOKI der Mo bilen Ki nderkrankenpflege Wien betreut ? Quiz Betreute Kinder 57 Betreute Kinder 144 Betreute Kinder 111 Betreute Kinder 95 Stand Jänner 2008
  • 17. Frage 5 - Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer in Wiens Spitälern beträgt? Quiz 6,1 Tage 7,2 Tage 3,5 Tage 4 Tage Quelle: ÖSTAT Stand 2005
  • 18. Damit die Preisspanne von 20-25 Euro nicht überschritten wird, benötigen wir eine Auflagenstückzahl von mindestens 600 Spielen, um die Produktionskosten abzudecken. Dieser Geldbetrag entspricht in etwa den Kosten für mitgebrachte Geschenke, oder der Betreuung eines Kindes wenn es zu einer Geburtstagsparty eingeladen wird. Und Geschenkanlässe gibt es genügend: Ostern, Weihnachten, Geburtstag, ein kleines Dankeschön, … Was das Spiel kosten soll:
  • 19. Interesse wecken für ihre Organisation : ein erster Schritt leistet das Spiel. Anknüpfen an ein gewecktes Interesse : Bekanntheit und Interesse führen dazu, dass Botschaften gezielter bei ihrer Zielgruppe ankommen. Der Nutzen für mögliche Sponsoren
  • 20.
  • 21.
  • 22. Empathie wirkt lange nach Das Potenzial der Multiplikatorwirkung ist bei dieser Fundraisingaktivität sehr hoch, da sie einen erheblichen Einfluss auf die Meinungsbildung junger Menschen hat. Gegenüber Spendenbriefen besitzt dieses Instrument zudem den Vorteil, dass Spiele nicht weggeworfen werden. Spiele werden weitergeschenkt und so verbreitet sich ihre Botschaft nachhaltig.
  • 23. Hilfreiche Studien und Links Entwicklung der Kinderkrankenpflege [http://www.kinderkrankenpflege-netz.de/aktuell/kinderkrankenpflege-geschichte.pdf] Krankenhaus im Wandel [http://www.wzb.eu/publikation/pdf/wm113/6-9.pdf] Österreichische Gesundheitsbefragung 2006 - 2007 [http://www.statistik.at/web_de/static/oesterreichische_gesundheitsbefragung_20062007_bericht_029865.pdf] ÖSTAT [http://www.statistik.at/] A Survey of Economic Theories and Field Evidence on Pro-Social Behavior [http://www.wzb.eu/publikation/pdf/wm118/24-25.pdf]
  • 24. Hilfreiche Studien und Links Rund um den Spender [http://saz.at/] Österreichisches Institut für Spendenwesen: Spendenbericht 2006 [http://spenden.at/] Spendenmarkt 2007 [http://www.public-opinion.at/wordpress/wp-content/2007/10/publickopie.pdf] Österreichische Unternehmen sind brave Spender [http://www.public-opinion.at/wordpress/wp-content/2007/11/pressemitteilung-unternehmensspenden.pdf]
  • 25. Anhang Kontaktdaten Ansprechperson für weitere Informationen Fr. Mag. Andrea Mader [email_address] Lösung zu Quizfragen: Frage 1: Der Anteil beträgt 44% Frage 2: Gespendet wird: 6,10 Euro Frage 3: Der Anteil beträgt 16% Frage 4: Betreute Kinder 144 Frage 5: 6,1 Tage