SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 8
Fachbereich Energie & Umwelt
Andreas Scheurig
Brainstorming Elektromobilität in
der Metropolregion Rhein-Neckar
25. Januar 2016
Mannheim
Zahlen / Fakten
Brainstorming Elektromobilität
• Plan der Bundesregierung: Eine Million E-Fahrzeuge bis 2020
• Momentan 25 403 (08/2015)  2,54%
• Auf die Region Rhein-Neckar bezogen sind dies 29.800 E-Fahrzeuge bis 2020
• Aktuell: 484 (01/2015)  1,6%
Mehr erfahren unter: www.energie-mrn.de 2
Handlungsansätze in der MRN
Brainstorming Elektromobilität
• Hemmnisse / Vorbehalte
Geringe Reichweite
Höhere Anschaffungskosten
Fehlende Ladeinfrastruktur
Schlechtes Image (öffentl. Meinung)
 mangelnde Akzeptanz
• Sensibilisierung / Verbreitung (Öffentlichkeit)
„eErfahrung“ ermöglichen
Menschen mit E-Mobilität vertraut machen
 Dezentrale Roadshow
16.09.2015 Frankenthal / Pfalz
27.09.2015 Weinheim (Rhein-Neckar-Kreis)
11.10.2015 Buchen (Neckar-Odenwald-Kreis)
13.03.2016 Heppenheim (Rhein-Neckar-Kreis)
08.04.2016 Schwetzingen (Rhein-Neckar-Kreis)
Akteure: Autohäuser / Stadtwerke / Kommunen (Wirtschaftsförderer)
Mehr erfahren unter: www.energie-mrn.de 3
Handlungsansätze in der MRN
Brainstorming Elektromobilität
• Pendlerkonzepte (Unternehmen)
Machbarkeitsstudie "e-Pendlerkonzept Metropolregion Rhein-Neckar"
Analyse von 5 – 10 Unternehmen der Rhein-Neckar-Region
Mobilitätsanalyse -> Machbarkeitsstudie -> Mobilitätskonzept
 Nachweis des wirtschaftlichen Betriebs von E-Mobilität im Pendlerverkehr
Ein Pendlermodell bietet
Unternehmen einen leichten
Einstieg in die E-Mobilität und
macht die Zukunftsmobilität für
Arbeitnehmer erlebbar
• Workshops (Unternehmen) z.B. Sozial- und Hilfsdienste am 20. Januar 2016
Mehr erfahren unter: www.energie-mrn.de 4
Quelle: mennekes.de, nissan.de, ewolf-car.de, e8energy.de, maps.google.de, fleetster.de, e-Motion Line
Handlungsansätze in der MRN
Brainstorming Elektromobilität
• Betriebsfahrzeuge (Kommunal)
Landschaftspflege, Winterdienste etc.
Kommunale Fuhrparks
• Parkplätze mit Ladestationen ausstatten
• Parkhäuser
Bestehende mit Ladenpunkten nachrüsten
Neue Parkhäuser nur noch mit geeigneter
Ladeinfrastruktur
(Teil-) Autonome Strukturen im Parkhaus
• Car-Sharing Angebote
Mehr erfahren unter: www.energie-mrn.de 5
Quelle: kaercher.de
Handlungsansätze in der MRN
Brainstorming Elektromobilität
• Ziel  Flächendeckende Ladeinfrastruktur
Öffentlich (öffentliche Parkräume,
Schwimmbäder, Rathäuser, Parkhäuser)
Halböffentlich (Einkaufszentren, Supermärkte,
Kinos, Sportanlagen, Fitnesscenter)
Privat (eigene Garage)
Aktuell (Januar 2016): 4.261 Ladesäulen mit
12.140 Anschlüssen.
Mehr erfahren unter: www.energie-mrn.de 6
• Schnittstelle „Digitale Modellregion“
 branchenübergreifenden Umsetzung
intelligent vernetzter Infrastrukturen
Quelle: enbw.com
Handlungsansätze in der MRN
Brainstorming Elektromobilität
• Ziel  Flächendeckende Ladeinfrastruktur
POIs identifizieren (öffentlich, halböffentlich) und digital erfassen
http://geonetmrn.maps.arcgis.com/apps/presentation/index.html?webmap=a5c1fdc6d753433f8dc38884ef863c71&slide=1
7
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Andreas Scheurig
Fachbereich Energie & Umwelt
Metropolregion Rhein-Neckar GmbH
Telefon: + 49 (0) 621 – 10708 - 107
Fax: + 49 (0) 621 – 10708 - 100
Email: andreas.scheurig@m-r-n.com
Adresse: P7, 20-21, 68161 Mannheim
Mehr erfahren unter www.energie-mrn.de

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Andere mochten auch (16)

Great Ocean Road
Great Ocean RoadGreat Ocean Road
Great Ocean Road
 
Presentación sistemas y metodos para la gestion de la producción
Presentación sistemas y metodos para la gestion de la producciónPresentación sistemas y metodos para la gestion de la producción
Presentación sistemas y metodos para la gestion de la producción
 
Marimba - Ein MapReduce-basiertes Programmiermodell für selbstwartbare Aggreg...
Marimba - Ein MapReduce-basiertes Programmiermodell für selbstwartbare Aggreg...Marimba - Ein MapReduce-basiertes Programmiermodell für selbstwartbare Aggreg...
Marimba - Ein MapReduce-basiertes Programmiermodell für selbstwartbare Aggreg...
 
Lumbierres, pons & starý 2005 ahs
Lumbierres, pons & starý 2005 ahsLumbierres, pons & starý 2005 ahs
Lumbierres, pons & starý 2005 ahs
 
Cervical cancer
Cervical cancerCervical cancer
Cervical cancer
 
Marcelo perez web2.0
Marcelo perez web2.0Marcelo perez web2.0
Marcelo perez web2.0
 
Комплексный логистический сервис в условиях Крайнего Севера: реализация масшт...
Комплексный логистический сервис в условиях Крайнего Севера: реализация масшт...Комплексный логистический сервис в условиях Крайнего Севера: реализация масшт...
Комплексный логистический сервис в условиях Крайнего Севера: реализация масшт...
 
Graphs, basically...right? Data visualisation: Concepts and Practice
Graphs, basically...right? Data visualisation: Concepts and PracticeGraphs, basically...right? Data visualisation: Concepts and Practice
Graphs, basically...right? Data visualisation: Concepts and Practice
 
Sociedad de la Información y el Conocimiento
Sociedad de la Información y el ConocimientoSociedad de la Información y el Conocimiento
Sociedad de la Información y el Conocimiento
 
Marcelo perez web2.0
Marcelo perez web2.0Marcelo perez web2.0
Marcelo perez web2.0
 
дипломная презентация по корпоративной культуре
дипломная презентация по корпоративной культуредипломная презентация по корпоративной культуре
дипломная презентация по корпоративной культуре
 
Cervical cancer
Cervical cancer Cervical cancer
Cervical cancer
 
От страшной сказки к любимым героям
От страшной сказки к любимым героямОт страшной сказки к любимым героям
От страшной сказки к любимым героям
 
Breast Augmentation / Breast Implants : An Informed Consent Presentation
Breast Augmentation / Breast Implants : An Informed Consent PresentationBreast Augmentation / Breast Implants : An Informed Consent Presentation
Breast Augmentation / Breast Implants : An Informed Consent Presentation
 
Cervical cancer screening and hpv vaccination
Cervical cancer screening and hpv vaccinationCervical cancer screening and hpv vaccination
Cervical cancer screening and hpv vaccination
 
利用心理學提升用戶體驗 開放
利用心理學提升用戶體驗 開放利用心理學提升用戶體驗 開放
利用心理學提升用戶體驗 開放
 

Ähnlich wie 160125 brainstorming mobilität

Seenovation Elektromobilität workshop, energievisionen 2014
Seenovation Elektromobilität workshop, energievisionen 2014 Seenovation Elektromobilität workshop, energievisionen 2014
Seenovation Elektromobilität workshop, energievisionen 2014
Ralph J. Schiel
 
TpM2016: Mobilität und Tourismus: State of the Art
TpM2016: Mobilität und Tourismus: State of the ArtTpM2016: Mobilität und Tourismus: State of the Art
TpM2016: Mobilität und Tourismus: State of the Art
Tourism professional Meeting TpM @ HES-SO Valais
 
Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...
Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...
Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...
Oeko-Institut
 

Ähnlich wie 160125 brainstorming mobilität (20)

Seenovation Elektromobilität workshop, energievisionen 2014
Seenovation Elektromobilität workshop, energievisionen 2014 Seenovation Elektromobilität workshop, energievisionen 2014
Seenovation Elektromobilität workshop, energievisionen 2014
 
TpM2016: Mobilität und Tourismus: State of the Art
TpM2016: Mobilität und Tourismus: State of the ArtTpM2016: Mobilität und Tourismus: State of the Art
TpM2016: Mobilität und Tourismus: State of the Art
 
TFF2018 - Vortrag: HERE – Mobility of the future – The HERE Reality Index
TFF2018 - Vortrag: HERE – Mobility of the future – The HERE Reality IndexTFF2018 - Vortrag: HERE – Mobility of the future – The HERE Reality Index
TFF2018 - Vortrag: HERE – Mobility of the future – The HERE Reality Index
 
Sharing Economy: Potential im öffentlichen Sektor
Sharing Economy: Potential im öffentlichen SektorSharing Economy: Potential im öffentlichen Sektor
Sharing Economy: Potential im öffentlichen Sektor
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudgetcompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
 
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...
 
Elektromobilität Workshop, seenovation, Naturschutztage Radolfzell 2014
Elektromobilität Workshop, seenovation, Naturschutztage Radolfzell 2014Elektromobilität Workshop, seenovation, Naturschutztage Radolfzell 2014
Elektromobilität Workshop, seenovation, Naturschutztage Radolfzell 2014
 
OKF-AT MeetUp: Open Transport Data in Entwicklungsländern
OKF-AT MeetUp: Open Transport Data in EntwicklungsländernOKF-AT MeetUp: Open Transport Data in Entwicklungsländern
OKF-AT MeetUp: Open Transport Data in Entwicklungsländern
 
Seenovation Vortrag Elektromobilität & WAVEtrophy Gachnang
Seenovation Vortrag Elektromobilität & WAVEtrophy GachnangSeenovation Vortrag Elektromobilität & WAVEtrophy Gachnang
Seenovation Vortrag Elektromobilität & WAVEtrophy Gachnang
 
Technologieinformation_4-15
Technologieinformation_4-15Technologieinformation_4-15
Technologieinformation_4-15
 
Umfrage Automobilität 2013 CreditPlus
Umfrage Automobilität 2013 CreditPlusUmfrage Automobilität 2013 CreditPlus
Umfrage Automobilität 2013 CreditPlus
 
Open Data - Wertschöpfung im digitalen Zeitalter
Open Data - Wertschöpfung im digitalen ZeitalterOpen Data - Wertschöpfung im digitalen Zeitalter
Open Data - Wertschöpfung im digitalen Zeitalter
 
Vom ich zum wir - Potentiale neuer Mobilitätskonzepte
Vom ich zum wir - Potentiale neuer MobilitätskonzepteVom ich zum wir - Potentiale neuer Mobilitätskonzepte
Vom ich zum wir - Potentiale neuer Mobilitätskonzepte
 
Behm_Herne_NeMo_akt.pptx
Behm_Herne_NeMo_akt.pptxBehm_Herne_NeMo_akt.pptx
Behm_Herne_NeMo_akt.pptx
 
share - Forschung zum neuen Carsharing
share - Forschung zum neuen Carsharingshare - Forschung zum neuen Carsharing
share - Forschung zum neuen Carsharing
 
Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...
Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...
Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...
 
OKF-AT MeetUp: Open Transport Data in Linz
OKF-AT MeetUp: Open Transport Data in LinzOKF-AT MeetUp: Open Transport Data in Linz
OKF-AT MeetUp: Open Transport Data in Linz
 
Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...
Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...
Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...
 
Plane deine Stadt! AGFS Berufskampagne für ein Beruf mit Zukunft Verkehrplane...
Plane deine Stadt! AGFS Berufskampagne für ein Beruf mit Zukunft Verkehrplane...Plane deine Stadt! AGFS Berufskampagne für ein Beruf mit Zukunft Verkehrplane...
Plane deine Stadt! AGFS Berufskampagne für ein Beruf mit Zukunft Verkehrplane...
 
Roland Böhme (ilogs information logistics)
Roland Böhme (ilogs information logistics)Roland Böhme (ilogs information logistics)
Roland Böhme (ilogs information logistics)
 

160125 brainstorming mobilität

  • 1. Fachbereich Energie & Umwelt Andreas Scheurig Brainstorming Elektromobilität in der Metropolregion Rhein-Neckar 25. Januar 2016 Mannheim
  • 2. Zahlen / Fakten Brainstorming Elektromobilität • Plan der Bundesregierung: Eine Million E-Fahrzeuge bis 2020 • Momentan 25 403 (08/2015)  2,54% • Auf die Region Rhein-Neckar bezogen sind dies 29.800 E-Fahrzeuge bis 2020 • Aktuell: 484 (01/2015)  1,6% Mehr erfahren unter: www.energie-mrn.de 2
  • 3. Handlungsansätze in der MRN Brainstorming Elektromobilität • Hemmnisse / Vorbehalte Geringe Reichweite Höhere Anschaffungskosten Fehlende Ladeinfrastruktur Schlechtes Image (öffentl. Meinung)  mangelnde Akzeptanz • Sensibilisierung / Verbreitung (Öffentlichkeit) „eErfahrung“ ermöglichen Menschen mit E-Mobilität vertraut machen  Dezentrale Roadshow 16.09.2015 Frankenthal / Pfalz 27.09.2015 Weinheim (Rhein-Neckar-Kreis) 11.10.2015 Buchen (Neckar-Odenwald-Kreis) 13.03.2016 Heppenheim (Rhein-Neckar-Kreis) 08.04.2016 Schwetzingen (Rhein-Neckar-Kreis) Akteure: Autohäuser / Stadtwerke / Kommunen (Wirtschaftsförderer) Mehr erfahren unter: www.energie-mrn.de 3
  • 4. Handlungsansätze in der MRN Brainstorming Elektromobilität • Pendlerkonzepte (Unternehmen) Machbarkeitsstudie "e-Pendlerkonzept Metropolregion Rhein-Neckar" Analyse von 5 – 10 Unternehmen der Rhein-Neckar-Region Mobilitätsanalyse -> Machbarkeitsstudie -> Mobilitätskonzept  Nachweis des wirtschaftlichen Betriebs von E-Mobilität im Pendlerverkehr Ein Pendlermodell bietet Unternehmen einen leichten Einstieg in die E-Mobilität und macht die Zukunftsmobilität für Arbeitnehmer erlebbar • Workshops (Unternehmen) z.B. Sozial- und Hilfsdienste am 20. Januar 2016 Mehr erfahren unter: www.energie-mrn.de 4 Quelle: mennekes.de, nissan.de, ewolf-car.de, e8energy.de, maps.google.de, fleetster.de, e-Motion Line
  • 5. Handlungsansätze in der MRN Brainstorming Elektromobilität • Betriebsfahrzeuge (Kommunal) Landschaftspflege, Winterdienste etc. Kommunale Fuhrparks • Parkplätze mit Ladestationen ausstatten • Parkhäuser Bestehende mit Ladenpunkten nachrüsten Neue Parkhäuser nur noch mit geeigneter Ladeinfrastruktur (Teil-) Autonome Strukturen im Parkhaus • Car-Sharing Angebote Mehr erfahren unter: www.energie-mrn.de 5 Quelle: kaercher.de
  • 6. Handlungsansätze in der MRN Brainstorming Elektromobilität • Ziel  Flächendeckende Ladeinfrastruktur Öffentlich (öffentliche Parkräume, Schwimmbäder, Rathäuser, Parkhäuser) Halböffentlich (Einkaufszentren, Supermärkte, Kinos, Sportanlagen, Fitnesscenter) Privat (eigene Garage) Aktuell (Januar 2016): 4.261 Ladesäulen mit 12.140 Anschlüssen. Mehr erfahren unter: www.energie-mrn.de 6 • Schnittstelle „Digitale Modellregion“  branchenübergreifenden Umsetzung intelligent vernetzter Infrastrukturen Quelle: enbw.com
  • 7. Handlungsansätze in der MRN Brainstorming Elektromobilität • Ziel  Flächendeckende Ladeinfrastruktur POIs identifizieren (öffentlich, halböffentlich) und digital erfassen http://geonetmrn.maps.arcgis.com/apps/presentation/index.html?webmap=a5c1fdc6d753433f8dc38884ef863c71&slide=1 7
  • 8. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Andreas Scheurig Fachbereich Energie & Umwelt Metropolregion Rhein-Neckar GmbH Telefon: + 49 (0) 621 – 10708 - 107 Fax: + 49 (0) 621 – 10708 - 100 Email: andreas.scheurig@m-r-n.com Adresse: P7, 20-21, 68161 Mannheim Mehr erfahren unter www.energie-mrn.de