SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 38
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Lichtpunkt-
kartierung und
Lichtplanung für
Städte und
Kommunen
- Ein Dienstleistungsangebot der HarzOptics GmbH -
Ulrich Fischer-Hirchert | Christian Reinboth | Sabrina Hoppstock
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Produkte
●
OPTOTEACH-Lehrsystem
●
Faserlinsen/Fasertaper
●
POF-Koppler/Splitter
●
LED-Straßenlampen
Dienstleistungen
●
Beleuchtungsplanung
●
Optische Vermessungen
●
Breitband-Projektierung
●
Forschung & Entwicklung
●
Beleuchtungssimulationen
Aus- & Weiterbildung
●
Fernlehrgang Technische Optik
HarzOptics – Optik-Forschung im Harz
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Entwicklung optischer Komponenten
POF-Seitenlichtfasern (mit DieMount GmbH, tti GmbH) und GOF-Fasertaper
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
LED-Straßenlampenentwicklung „AuLED“
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Mehrfach ausgezeichnete Entwicklung
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Energieeinsparung von 46,4% im Vergleich zu NA-Lampen
Teil der Bewerbung um den Titel „Biodiversitätskommune“
Marklingeröder Straße
LED-Straßenlampenentwicklung „AuLED“
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Energieverbrauch
● Deutschlandweit ~ 4.000.000.000 kWh/Jahr
● Dies entspricht 2,5 Millionen Tonnen CO2
● Europaweit ~ 35.000.000.000 kWh/Jahr
● Verbrauch von Berlin, BB und Meck-Pomm
Umweltprobleme
● Stetige Zunahme der Lichtverschmutzung
● Entsorgung von Quecksilberdampflampen
Straßenbeleuchtung und Ökologie
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Lichtpunktkartierung
●
Metergenaue GPS-Erfassung von Lichtpunkten
●
Erfassung weiterer relevanter Informationen
(z.B. Unfallschwerpunkte, Bushaltestellen,
Verkehrsdichte, Straßenklassifizierungen)
●
Übertragung in das Open Source-GIS QGIS
(auch für Kommune kostenfrei nutzbar)
Beleuchtungsplanung
●
Situative Lichtplanung nach DIN EN 13201
●
Erstellung von Invest-/Amortisationsplänen
●
Erarbeitung von 3D-DIALux-Lichtsimulationen
Fördermittelbeantragung
●
Begleitung des gesamten Antragsprozesses
sowie Unterstützung der Mittelabrechnung
Typischer Ablauf eines „Lichtprojekts“
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Planungsbasis: DIN EN 13 201 (seit 2004)
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Softwarebasis: QGIS 2.2 und DIALux 4.12
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Entwicklung optischer KomponentenFür die Erstellung der Grundkarte wird auf freie Daten aus dem Projekt Open
Street Map zurückgegriffen. Deren Bearbeitung erfolgt mit Hilfe der Open
Source-Software QGIS. Daten und Software sind frei verwendbar.
Hinweis: Alle Beispiele in dieser Präsentation entstammen
einer in der Stadt Osterode durchgeführten Lichtplanung.
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Die per GPS aufgenommenen Lichtpunktdaten werden manuell evaluiert
und eingepflegt. Alternativ kann auch auf Datenbestände der Kommune oder
des Energieversorgers zurückgegriffen werden, wenn solche Daten vorliegen.
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Weiterhin zu ermitteln oder zu erheben sind alle anderen planungsrelevanten
Informationen wie etwa die Position von Bushaltestellen oder Fußgänger-
überwegen oder die Lage von Schulwegen oder Unfallschwerpunkten
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Die farbige Markierung gibt eine Straßenklassifizierung nach DIN 13 201 wieder.
Diese bildet die planerische Grundlage für die Optimierung des Beleuchtungs-
systems unter energetischen und ökologischen Gesichtspunkten.
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Beispielergebnisse einer DIN-Klassifizierung
Straße EAE LPs Situation 13201 Klasse 13201
Alte Burg AS4 2 D3 S5
Alte Harzstraße SS2 21 B2 ME4b
Am Unteren Vogelherd AS4 22 D3 S4
Am Oberen Vogelherd AS4 6 D3 S4
Baumhofstraße SS2 29 B2 ME2
Branntweinstein SS2 22 B2 ME4b
Buchenweg AS4 4 D3 S5
Bündgenberg fehlt 3 B2 S5
Burgblick AS4 2 D3 S5
Burgweg fehlt 11 B2 ME5
Gümpelhof AS4 4 D3 S5
Hauptstraße HSS3 61 B2 ME4B
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Wesentliche Beleuchtungsanforderungen
Klasse Emit Emin Uo TI SR
ME2 20,0 lx -//- 0,4 lx 10% 0,5
ME4b 10,0 lx -//- 0,4 lx 15% 0,5
ME5 7,5 lx -//- 0,4 lx 15% 0,5
S4 5,0 lx 1,0 lx -//- -//- -//-
S5 3,0 lx 0,6 lx -//- -//- -//-
Emit = Wartungswert der mittleren Beleuchtungsstärke auf der Fahrbahn
Emin = Wartungswert der minimalen Beleuchungsstärke auf der Fahrbahn
Uo = Gesamtgleichmäßigkeit (Verhältnis min. Beleuchtungsstärke zum Mittel)
TI = Längsgleichheit (Verhältnis von min. zu max. Leuchtdichte am Mittelstreifen)
SR = Verhältnis der Umgebungs-Beleuchtungsstärke zur Beleuchtung der Fahrbahn
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Beispielplanung „Oberer Vogelherd“
Straßenbreite 6,00 m
Anzahl Fahrstreifen 2
Klassierung nach EAE AS4
Beleuchtungssituation D3
Beleuchtungsklassierung S4
Anzahl der Lichtpunkte 22
Lichtpunkthöhe 5,00 m (22)
Mastabstand 25,00 m
Masttyp konisch (22)
Lichtpunktüberhang 0,00 m (22)
Lichtpunktneigung 0° (22)
Fahrbahnabstand 1,50 m
Mastenanordnung einseitig
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Vorabauswahl geeigneter Straßenlampen
TRILUX 9701 35 HIT
-CE K (Metalldampf)
SITECO SL 10
mini (LED)
SITECO SL 10
midi (LED)
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Simulationsergebnisse SITECO mini
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Simulationsergebnisse SITECO mini
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Simulationsergebnisse TRILUX 9701
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Simulationsergebnisse TRILUX 9701
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Wirtschaftlichkeitsbetrachtung Oberer Vogelherd (1)
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Wirtschaftlichkeitsbetrachtung Oberer Vogelherd (2)
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Wirtschaftlichkeitsbetrachtung Oberer Vogelherd (3)
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Wirtschaftlichkeitsbetrachtung Oberer Vogelherd (4)
Einsparung nach 20 Jahren: 6.366,95 EUR (19%)
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Abschließender Schritt: Realistische Modellierung eines einzelnen Straßenzugs
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Ausschnitte aus weiteren von HarzOptics erarbeiteten Beleuchtungssimulationen
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Ausschnitte aus weiteren von HarzOptics erarbeiteten Beleuchtungssimulationen
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Ausschnitte aus weiteren von HarzOptics erarbeiteten Beleuchtungssimulationen
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Ausschnitte aus weiteren von HarzOptics erarbeiteten Beleuchtungssimulationen
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Ausschnitte aus weiteren von HarzOptics erarbeiteten Beleuchtungssimulationen
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
Ansprechpartner und Kontaktinformationen
Prof. Dr. Ulrich Fischer-Hirchert
Geschäftsführer HarzOptics GmbH
Leiter pcl an der Hochschule Harz
Christian Reinboth, Dipl.-Wi.Inf. (FH)
Beleuchtungskartierung & -simulation
Jens-Uwe Just, Dipl.-Ing. (FH)
Charakterisierung opt. Bauteile
Sabrina Hoppstock, B.Sc.
Beleuchtungsplanung
HarzOptics GmbH
Dornbergsweg 2
38855 Wernigerode
Weitere Informationen:
http://www.harzoptics.de
http://www.fernlehrgang-optik.de
http://www.led-strassenlampe.de

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Lichtpunktkartierung und Lichtplanung

Katharina Hogrebe Herne Digital Days.pdf
 Katharina Hogrebe Herne Digital Days.pdf Katharina Hogrebe Herne Digital Days.pdf
Katharina Hogrebe Herne Digital Days.pdfFIWARE
 
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...Oeko-Institut
 
Smarter Cities – konkrete Umsetzungsbeispiele
Smarter Cities – konkrete UmsetzungsbeispieleSmarter Cities – konkrete Umsetzungsbeispiele
Smarter Cities – konkrete Umsetzungsbeispieleengineeringzhaw
 
Der öffentliche Verkehr – Katalysator für die Stadtentwicklung,München 16.01....
Der öffentliche Verkehr – Katalysator für die Stadtentwicklung,München 16.01....Der öffentliche Verkehr – Katalysator für die Stadtentwicklung,München 16.01....
Der öffentliche Verkehr – Katalysator für die Stadtentwicklung,München 16.01....Markus Ossberger
 
Medienkonvergenz von Zeitschrift und mobilem Internet [Präsentation]
Medienkonvergenz von Zeitschrift und mobilem Internet [Präsentation]Medienkonvergenz von Zeitschrift und mobilem Internet [Präsentation]
Medienkonvergenz von Zeitschrift und mobilem Internet [Präsentation]Marcel Schöne
 
Brennerplanfirmenprospekt
BrennerplanfirmenprospektBrennerplanfirmenprospekt
Brennerplanfirmenprospektbrennerplan
 
Joachim Hamann - "Vorteile einer systematischen Straßenerhaltungsplanung"
Joachim Hamann - "Vorteile einer systematischen Straßenerhaltungsplanung"Joachim Hamann - "Vorteile einer systematischen Straßenerhaltungsplanung"
Joachim Hamann - "Vorteile einer systematischen Straßenerhaltungsplanung"GEOkomm e.V.
 
Die Vernantwortung der öffentlichen Hand (Österreichische Akademie der Wissen...
Die Vernantwortung der öffentlichen Hand (Österreichische Akademie der Wissen...Die Vernantwortung der öffentlichen Hand (Österreichische Akademie der Wissen...
Die Vernantwortung der öffentlichen Hand (Österreichische Akademie der Wissen...OPEN COMMONS LINZ
 
Open Data in Österreich - Kür oder Pflicht
Open Data in Österreich - Kür oder PflichtOpen Data in Österreich - Kür oder Pflicht
Open Data in Österreich - Kür oder PflichtOGD-DACHLI Konferenzreihe
 
Mobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der Zukunft
Mobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der ZukunftMobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der Zukunft
Mobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der ZukunftStephan Tschierschwitz
 
Mögliche Veränderung der Energienachfrage des Verkehrs und Wechselwirkungen m...
Mögliche Veränderung der Energienachfrage des Verkehrs und Wechselwirkungen m...Mögliche Veränderung der Energienachfrage des Verkehrs und Wechselwirkungen m...
Mögliche Veränderung der Energienachfrage des Verkehrs und Wechselwirkungen m...Oeko-Institut
 
Brennerplan de vp
Brennerplan de vpBrennerplan de vp
Brennerplan de vpbrennerplan
 
Infoblattkommunaleverkehrsplanung
InfoblattkommunaleverkehrsplanungInfoblattkommunaleverkehrsplanung
Infoblattkommunaleverkehrsplanungbrennerplan
 
Plane deine Stadt! AGFS Berufskampagne für ein Beruf mit Zukunft Verkehrplane...
Plane deine Stadt! AGFS Berufskampagne für ein Beruf mit Zukunft Verkehrplane...Plane deine Stadt! AGFS Berufskampagne für ein Beruf mit Zukunft Verkehrplane...
Plane deine Stadt! AGFS Berufskampagne für ein Beruf mit Zukunft Verkehrplane...Barbara Terbrueggen
 
Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?
Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?
Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?Oeko-Institut
 
Geomapping am Bahnhof
Geomapping am BahnhofGeomapping am Bahnhof
Geomapping am Bahnhofbrandmanager
 

Ähnlich wie Lichtpunktkartierung und Lichtplanung (20)

Energieeffiziente Beleuchtung als Bestandteil des kommunalen Energiemanagements
Energieeffiziente Beleuchtung als Bestandteil des kommunalen EnergiemanagementsEnergieeffiziente Beleuchtung als Bestandteil des kommunalen Energiemanagements
Energieeffiziente Beleuchtung als Bestandteil des kommunalen Energiemanagements
 
Großveranstaltungen in Smart Citys
Großveranstaltungen in Smart CitysGroßveranstaltungen in Smart Citys
Großveranstaltungen in Smart Citys
 
Katharina Hogrebe Herne Digital Days.pdf
 Katharina Hogrebe Herne Digital Days.pdf Katharina Hogrebe Herne Digital Days.pdf
Katharina Hogrebe Herne Digital Days.pdf
 
Digital - Einsteigen, aber wie?
Digital - Einsteigen, aber wie?Digital - Einsteigen, aber wie?
Digital - Einsteigen, aber wie?
 
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...
 
Smarter Cities – konkrete Umsetzungsbeispiele
Smarter Cities – konkrete UmsetzungsbeispieleSmarter Cities – konkrete Umsetzungsbeispiele
Smarter Cities – konkrete Umsetzungsbeispiele
 
Der öffentliche Verkehr – Katalysator für die Stadtentwicklung,München 16.01....
Der öffentliche Verkehr – Katalysator für die Stadtentwicklung,München 16.01....Der öffentliche Verkehr – Katalysator für die Stadtentwicklung,München 16.01....
Der öffentliche Verkehr – Katalysator für die Stadtentwicklung,München 16.01....
 
Medienkonvergenz von Zeitschrift und mobilem Internet [Präsentation]
Medienkonvergenz von Zeitschrift und mobilem Internet [Präsentation]Medienkonvergenz von Zeitschrift und mobilem Internet [Präsentation]
Medienkonvergenz von Zeitschrift und mobilem Internet [Präsentation]
 
Broschüre LKW Navigation.pdf
Broschüre LKW Navigation.pdfBroschüre LKW Navigation.pdf
Broschüre LKW Navigation.pdf
 
Brennerplanfirmenprospekt
BrennerplanfirmenprospektBrennerplanfirmenprospekt
Brennerplanfirmenprospekt
 
Joachim Hamann - "Vorteile einer systematischen Straßenerhaltungsplanung"
Joachim Hamann - "Vorteile einer systematischen Straßenerhaltungsplanung"Joachim Hamann - "Vorteile einer systematischen Straßenerhaltungsplanung"
Joachim Hamann - "Vorteile einer systematischen Straßenerhaltungsplanung"
 
Die Vernantwortung der öffentlichen Hand (Österreichische Akademie der Wissen...
Die Vernantwortung der öffentlichen Hand (Österreichische Akademie der Wissen...Die Vernantwortung der öffentlichen Hand (Österreichische Akademie der Wissen...
Die Vernantwortung der öffentlichen Hand (Österreichische Akademie der Wissen...
 
Open Data in Österreich - Kür oder Pflicht
Open Data in Österreich - Kür oder PflichtOpen Data in Österreich - Kür oder Pflicht
Open Data in Österreich - Kür oder Pflicht
 
Mobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der Zukunft
Mobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der ZukunftMobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der Zukunft
Mobilitätswende 2030: vom Linienbus zur öffentlichen Mobilität der Zukunft
 
Mögliche Veränderung der Energienachfrage des Verkehrs und Wechselwirkungen m...
Mögliche Veränderung der Energienachfrage des Verkehrs und Wechselwirkungen m...Mögliche Veränderung der Energienachfrage des Verkehrs und Wechselwirkungen m...
Mögliche Veränderung der Energienachfrage des Verkehrs und Wechselwirkungen m...
 
Brennerplan de vp
Brennerplan de vpBrennerplan de vp
Brennerplan de vp
 
Infoblattkommunaleverkehrsplanung
InfoblattkommunaleverkehrsplanungInfoblattkommunaleverkehrsplanung
Infoblattkommunaleverkehrsplanung
 
Plane deine Stadt! AGFS Berufskampagne für ein Beruf mit Zukunft Verkehrplane...
Plane deine Stadt! AGFS Berufskampagne für ein Beruf mit Zukunft Verkehrplane...Plane deine Stadt! AGFS Berufskampagne für ein Beruf mit Zukunft Verkehrplane...
Plane deine Stadt! AGFS Berufskampagne für ein Beruf mit Zukunft Verkehrplane...
 
Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?
Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?
Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?
 
Geomapping am Bahnhof
Geomapping am BahnhofGeomapping am Bahnhof
Geomapping am Bahnhof
 

Mehr von Christian Reinboth

Forschungsschwerpunkt Demografiefolgen an der Hochschule Harz
Forschungsschwerpunkt Demografiefolgen an der Hochschule HarzForschungsschwerpunkt Demografiefolgen an der Hochschule Harz
Forschungsschwerpunkt Demografiefolgen an der Hochschule HarzChristian Reinboth
 
Der Museumsverband LSA e.V. bei Facebook: Motivation, bisherige Entwicklung u...
Der Museumsverband LSA e.V. bei Facebook: Motivation, bisherige Entwicklung u...Der Museumsverband LSA e.V. bei Facebook: Motivation, bisherige Entwicklung u...
Der Museumsverband LSA e.V. bei Facebook: Motivation, bisherige Entwicklung u...Christian Reinboth
 
Crowdfunding für Museen – eine attraktive Finanzierungsmöglichkeit?
Crowdfunding für Museen – eine attraktive Finanzierungsmöglichkeit?Crowdfunding für Museen – eine attraktive Finanzierungsmöglichkeit?
Crowdfunding für Museen – eine attraktive Finanzierungsmöglichkeit?Christian Reinboth
 
Zum Einfluss der Darstellung von Rollenvorbildern auf die Mensch-Technik-Inte...
Zum Einfluss der Darstellung von Rollenvorbildern auf die Mensch-Technik-Inte...Zum Einfluss der Darstellung von Rollenvorbildern auf die Mensch-Technik-Inte...
Zum Einfluss der Darstellung von Rollenvorbildern auf die Mensch-Technik-Inte...Christian Reinboth
 
Digitale Wunddokumentation und Wundfotografie
Digitale Wunddokumentation und WundfotografieDigitale Wunddokumentation und Wundfotografie
Digitale Wunddokumentation und WundfotografieChristian Reinboth
 
Können die Industrieländer mit REDD+-Maßnahmen die tropischen Regenwälder in ...
Können die Industrieländer mit REDD+-Maßnahmen die tropischen Regenwälder in ...Können die Industrieländer mit REDD+-Maßnahmen die tropischen Regenwälder in ...
Können die Industrieländer mit REDD+-Maßnahmen die tropischen Regenwälder in ...Christian Reinboth
 
Light Pollution and LED Lighting
Light Pollution and LED LightingLight Pollution and LED Lighting
Light Pollution and LED LightingChristian Reinboth
 
Lichtplanung und optische Messtechnik
Lichtplanung und optische MesstechnikLichtplanung und optische Messtechnik
Lichtplanung und optische MesstechnikChristian Reinboth
 
Winter Tourism and Protected Areas in the Harz Mts. – History, Problems and P...
Winter Tourism and Protected Areas in the Harz Mts. – History, Problems and P...Winter Tourism and Protected Areas in the Harz Mts. – History, Problems and P...
Winter Tourism and Protected Areas in the Harz Mts. – History, Problems and P...Christian Reinboth
 
Crowdfunding von Forschungsprojekten
Crowdfunding von ForschungsprojektenCrowdfunding von Forschungsprojekten
Crowdfunding von ForschungsprojektenChristian Reinboth
 
Vorteile und Chancen von LED-Beleuchtung im Außenbereich
Vorteile und Chancen von LED-Beleuchtung im AußenbereichVorteile und Chancen von LED-Beleuchtung im Außenbereich
Vorteile und Chancen von LED-Beleuchtung im AußenbereichChristian Reinboth
 
Der „Walkenrieder Kapitän“ Felix Meier (1834-1886)
Der „Walkenrieder Kapitän“ Felix Meier (1834-1886)Der „Walkenrieder Kapitän“ Felix Meier (1834-1886)
Der „Walkenrieder Kapitän“ Felix Meier (1834-1886)Christian Reinboth
 
Erstellung einer Breitband-Karte mit QGIS
Erstellung einer Breitband-Karte mit QGISErstellung einer Breitband-Karte mit QGIS
Erstellung einer Breitband-Karte mit QGISChristian Reinboth
 
An Introduction to Operations Management
An Introduction to Operations ManagementAn Introduction to Operations Management
An Introduction to Operations ManagementChristian Reinboth
 

Mehr von Christian Reinboth (20)

Forschungsschwerpunkt Demografiefolgen an der Hochschule Harz
Forschungsschwerpunkt Demografiefolgen an der Hochschule HarzForschungsschwerpunkt Demografiefolgen an der Hochschule Harz
Forschungsschwerpunkt Demografiefolgen an der Hochschule Harz
 
Wahrscheinlichkeitslehre
WahrscheinlichkeitslehreWahrscheinlichkeitslehre
Wahrscheinlichkeitslehre
 
Statistik II
Statistik IIStatistik II
Statistik II
 
Statistik I
Statistik IStatistik I
Statistik I
 
Der Museumsverband LSA e.V. bei Facebook: Motivation, bisherige Entwicklung u...
Der Museumsverband LSA e.V. bei Facebook: Motivation, bisherige Entwicklung u...Der Museumsverband LSA e.V. bei Facebook: Motivation, bisherige Entwicklung u...
Der Museumsverband LSA e.V. bei Facebook: Motivation, bisherige Entwicklung u...
 
Crowdfunding für Museen – eine attraktive Finanzierungsmöglichkeit?
Crowdfunding für Museen – eine attraktive Finanzierungsmöglichkeit?Crowdfunding für Museen – eine attraktive Finanzierungsmöglichkeit?
Crowdfunding für Museen – eine attraktive Finanzierungsmöglichkeit?
 
Einführung in SPSS
Einführung in SPSSEinführung in SPSS
Einführung in SPSS
 
Zum Einfluss der Darstellung von Rollenvorbildern auf die Mensch-Technik-Inte...
Zum Einfluss der Darstellung von Rollenvorbildern auf die Mensch-Technik-Inte...Zum Einfluss der Darstellung von Rollenvorbildern auf die Mensch-Technik-Inte...
Zum Einfluss der Darstellung von Rollenvorbildern auf die Mensch-Technik-Inte...
 
Digitale Wunddokumentation und Wundfotografie
Digitale Wunddokumentation und WundfotografieDigitale Wunddokumentation und Wundfotografie
Digitale Wunddokumentation und Wundfotografie
 
Können die Industrieländer mit REDD+-Maßnahmen die tropischen Regenwälder in ...
Können die Industrieländer mit REDD+-Maßnahmen die tropischen Regenwälder in ...Können die Industrieländer mit REDD+-Maßnahmen die tropischen Regenwälder in ...
Können die Industrieländer mit REDD+-Maßnahmen die tropischen Regenwälder in ...
 
Light Pollution and LED Lighting
Light Pollution and LED LightingLight Pollution and LED Lighting
Light Pollution and LED Lighting
 
Lichtplanung und optische Messtechnik
Lichtplanung und optische MesstechnikLichtplanung und optische Messtechnik
Lichtplanung und optische Messtechnik
 
Winter Tourism and Protected Areas in the Harz Mts. – History, Problems and P...
Winter Tourism and Protected Areas in the Harz Mts. – History, Problems and P...Winter Tourism and Protected Areas in the Harz Mts. – History, Problems and P...
Winter Tourism and Protected Areas in the Harz Mts. – History, Problems and P...
 
Crowdfunding von Forschungsprojekten
Crowdfunding von ForschungsprojektenCrowdfunding von Forschungsprojekten
Crowdfunding von Forschungsprojekten
 
Vorteile und Chancen von LED-Beleuchtung im Außenbereich
Vorteile und Chancen von LED-Beleuchtung im AußenbereichVorteile und Chancen von LED-Beleuchtung im Außenbereich
Vorteile und Chancen von LED-Beleuchtung im Außenbereich
 
Abschlussbericht MOPF
Abschlussbericht MOPFAbschlussbericht MOPF
Abschlussbericht MOPF
 
Der „Walkenrieder Kapitän“ Felix Meier (1834-1886)
Der „Walkenrieder Kapitän“ Felix Meier (1834-1886)Der „Walkenrieder Kapitän“ Felix Meier (1834-1886)
Der „Walkenrieder Kapitän“ Felix Meier (1834-1886)
 
LEDs in der Außenbeleuchtung
LEDs in der AußenbeleuchtungLEDs in der Außenbeleuchtung
LEDs in der Außenbeleuchtung
 
Erstellung einer Breitband-Karte mit QGIS
Erstellung einer Breitband-Karte mit QGISErstellung einer Breitband-Karte mit QGIS
Erstellung einer Breitband-Karte mit QGIS
 
An Introduction to Operations Management
An Introduction to Operations ManagementAn Introduction to Operations Management
An Introduction to Operations Management
 

Lichtpunktkartierung und Lichtplanung

  • 1. Lichtpunkt- kartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen - Ein Dienstleistungsangebot der HarzOptics GmbH - Ulrich Fischer-Hirchert | Christian Reinboth | Sabrina Hoppstock
  • 2. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Produkte ● OPTOTEACH-Lehrsystem ● Faserlinsen/Fasertaper ● POF-Koppler/Splitter ● LED-Straßenlampen Dienstleistungen ● Beleuchtungsplanung ● Optische Vermessungen ● Breitband-Projektierung ● Forschung & Entwicklung ● Beleuchtungssimulationen Aus- & Weiterbildung ● Fernlehrgang Technische Optik HarzOptics – Optik-Forschung im Harz
  • 3. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Entwicklung optischer Komponenten POF-Seitenlichtfasern (mit DieMount GmbH, tti GmbH) und GOF-Fasertaper
  • 4. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH LED-Straßenlampenentwicklung „AuLED“
  • 5. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Mehrfach ausgezeichnete Entwicklung
  • 6. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Energieeinsparung von 46,4% im Vergleich zu NA-Lampen Teil der Bewerbung um den Titel „Biodiversitätskommune“ Marklingeröder Straße LED-Straßenlampenentwicklung „AuLED“
  • 7. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Energieverbrauch ● Deutschlandweit ~ 4.000.000.000 kWh/Jahr ● Dies entspricht 2,5 Millionen Tonnen CO2 ● Europaweit ~ 35.000.000.000 kWh/Jahr ● Verbrauch von Berlin, BB und Meck-Pomm Umweltprobleme ● Stetige Zunahme der Lichtverschmutzung ● Entsorgung von Quecksilberdampflampen Straßenbeleuchtung und Ökologie
  • 8. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Lichtpunktkartierung ● Metergenaue GPS-Erfassung von Lichtpunkten ● Erfassung weiterer relevanter Informationen (z.B. Unfallschwerpunkte, Bushaltestellen, Verkehrsdichte, Straßenklassifizierungen) ● Übertragung in das Open Source-GIS QGIS (auch für Kommune kostenfrei nutzbar) Beleuchtungsplanung ● Situative Lichtplanung nach DIN EN 13201 ● Erstellung von Invest-/Amortisationsplänen ● Erarbeitung von 3D-DIALux-Lichtsimulationen Fördermittelbeantragung ● Begleitung des gesamten Antragsprozesses sowie Unterstützung der Mittelabrechnung Typischer Ablauf eines „Lichtprojekts“
  • 9. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Planungsbasis: DIN EN 13 201 (seit 2004)
  • 10. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Softwarebasis: QGIS 2.2 und DIALux 4.12
  • 11. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Entwicklung optischer KomponentenFür die Erstellung der Grundkarte wird auf freie Daten aus dem Projekt Open Street Map zurückgegriffen. Deren Bearbeitung erfolgt mit Hilfe der Open Source-Software QGIS. Daten und Software sind frei verwendbar. Hinweis: Alle Beispiele in dieser Präsentation entstammen einer in der Stadt Osterode durchgeführten Lichtplanung.
  • 12. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Die per GPS aufgenommenen Lichtpunktdaten werden manuell evaluiert und eingepflegt. Alternativ kann auch auf Datenbestände der Kommune oder des Energieversorgers zurückgegriffen werden, wenn solche Daten vorliegen.
  • 13. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Weiterhin zu ermitteln oder zu erheben sind alle anderen planungsrelevanten Informationen wie etwa die Position von Bushaltestellen oder Fußgänger- überwegen oder die Lage von Schulwegen oder Unfallschwerpunkten
  • 14. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Die farbige Markierung gibt eine Straßenklassifizierung nach DIN 13 201 wieder. Diese bildet die planerische Grundlage für die Optimierung des Beleuchtungs- systems unter energetischen und ökologischen Gesichtspunkten.
  • 15. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Beispielergebnisse einer DIN-Klassifizierung Straße EAE LPs Situation 13201 Klasse 13201 Alte Burg AS4 2 D3 S5 Alte Harzstraße SS2 21 B2 ME4b Am Unteren Vogelherd AS4 22 D3 S4 Am Oberen Vogelherd AS4 6 D3 S4 Baumhofstraße SS2 29 B2 ME2 Branntweinstein SS2 22 B2 ME4b Buchenweg AS4 4 D3 S5 Bündgenberg fehlt 3 B2 S5 Burgblick AS4 2 D3 S5 Burgweg fehlt 11 B2 ME5 Gümpelhof AS4 4 D3 S5 Hauptstraße HSS3 61 B2 ME4B
  • 16. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Wesentliche Beleuchtungsanforderungen Klasse Emit Emin Uo TI SR ME2 20,0 lx -//- 0,4 lx 10% 0,5 ME4b 10,0 lx -//- 0,4 lx 15% 0,5 ME5 7,5 lx -//- 0,4 lx 15% 0,5 S4 5,0 lx 1,0 lx -//- -//- -//- S5 3,0 lx 0,6 lx -//- -//- -//- Emit = Wartungswert der mittleren Beleuchtungsstärke auf der Fahrbahn Emin = Wartungswert der minimalen Beleuchungsstärke auf der Fahrbahn Uo = Gesamtgleichmäßigkeit (Verhältnis min. Beleuchtungsstärke zum Mittel) TI = Längsgleichheit (Verhältnis von min. zu max. Leuchtdichte am Mittelstreifen) SR = Verhältnis der Umgebungs-Beleuchtungsstärke zur Beleuchtung der Fahrbahn
  • 17. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Beispielplanung „Oberer Vogelherd“ Straßenbreite 6,00 m Anzahl Fahrstreifen 2 Klassierung nach EAE AS4 Beleuchtungssituation D3 Beleuchtungsklassierung S4 Anzahl der Lichtpunkte 22 Lichtpunkthöhe 5,00 m (22) Mastabstand 25,00 m Masttyp konisch (22) Lichtpunktüberhang 0,00 m (22) Lichtpunktneigung 0° (22) Fahrbahnabstand 1,50 m Mastenanordnung einseitig
  • 18. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Vorabauswahl geeigneter Straßenlampen TRILUX 9701 35 HIT -CE K (Metalldampf) SITECO SL 10 mini (LED) SITECO SL 10 midi (LED)
  • 19. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Simulationsergebnisse SITECO mini
  • 20. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Simulationsergebnisse SITECO mini
  • 21. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Simulationsergebnisse TRILUX 9701
  • 22. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Simulationsergebnisse TRILUX 9701
  • 23. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Wirtschaftlichkeitsbetrachtung Oberer Vogelherd (1)
  • 24. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Wirtschaftlichkeitsbetrachtung Oberer Vogelherd (2)
  • 25. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Wirtschaftlichkeitsbetrachtung Oberer Vogelherd (3)
  • 26. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Wirtschaftlichkeitsbetrachtung Oberer Vogelherd (4) Einsparung nach 20 Jahren: 6.366,95 EUR (19%)
  • 27. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Abschließender Schritt: Realistische Modellierung eines einzelnen Straßenzugs
  • 28. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
  • 29. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
  • 30. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
  • 31. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
  • 32. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Ausschnitte aus weiteren von HarzOptics erarbeiteten Beleuchtungssimulationen
  • 33. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Ausschnitte aus weiteren von HarzOptics erarbeiteten Beleuchtungssimulationen
  • 34. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Ausschnitte aus weiteren von HarzOptics erarbeiteten Beleuchtungssimulationen
  • 35. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Ausschnitte aus weiteren von HarzOptics erarbeiteten Beleuchtungssimulationen
  • 36. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Ausschnitte aus weiteren von HarzOptics erarbeiteten Beleuchtungssimulationen
  • 37. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH
  • 38. Lichtpunktkartierung und Lichtplanung für Städte und Kommunen | 03.09.2014 | HarzOptics GmbH Ansprechpartner und Kontaktinformationen Prof. Dr. Ulrich Fischer-Hirchert Geschäftsführer HarzOptics GmbH Leiter pcl an der Hochschule Harz Christian Reinboth, Dipl.-Wi.Inf. (FH) Beleuchtungskartierung & -simulation Jens-Uwe Just, Dipl.-Ing. (FH) Charakterisierung opt. Bauteile Sabrina Hoppstock, B.Sc. Beleuchtungsplanung HarzOptics GmbH Dornbergsweg 2 38855 Wernigerode Weitere Informationen: http://www.harzoptics.de http://www.fernlehrgang-optik.de http://www.led-strassenlampe.de