Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
MHH-QuAALiInterdisziplinäre, berufliche undakademische Weiterbildung imBereich AAL                                        ...
Projektverbund MHH-QuAALiVerbundpartner                                            Kooperationspartner                    ...
Zielgruppen der Weiterbildung                Gesundheitsberufe / Technische Berufe                           (beruflich un...
Struktur des Angebotes●  ECTS-integrierbare Module   mit optional belegbaren Elementen,   Einführungs- und Vertiefungsmodu...
MHH-QuAALi ArbeitspaketeCurriculumsentwicklung                      eLearning-Entwicklung und      und Revision           ...
Strukturierungs- und Vorgehensmodell       ProjekLhema	  /	        Aufgabenstellung	                                      ...
Lernziele●  Kompetenzorientiertes Curriculum  Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen   –  erkennen können, welche Unter...
Blended Learning Konzeption●  Kombination aus Präsenzunterricht und eLearning-Modulen●  Ziele    ●  Wissensvermittlung/-ve...
Projektverbund MHH-QuAALiVerbundpartner                                            Kooperationspartner                    ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Vortrag MHH-QuAALi AAL-Kongress 2012

1.023 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Vortrag MHH-QuAALi AAL-Kongress 2012

  1. 1. MHH-QuAALiInterdisziplinäre, berufliche undakademische Weiterbildung imBereich AAL gefördert vomPeter L. Reichertz Institut für Medizinische InformatikMedizinische Hochschule HannoverDr. Jörn Krückeberg 5. AAL-Kongress 24.-25.01.2012 Berlin
  2. 2. Projektverbund MHH-QuAALiVerbundpartner Kooperationspartner ●  Projekt InnovAging, Leibniz Universität Hannover ●  Center for Near Field Communication Management (CNM), Leibniz Universität Hannover ●  Distributed Artificial Intelligence (DAI)-Labor, TU-Berlin ●  Industrie und Handelskammer (IHK), Hannover ●  Verein Deutscher Ingenieure (VDI), Landesverband Niedersachsen GmbH, Braunschweig Dr. Jörn Krückeberg Medizinische Hochschule Hannover
  3. 3. Zielgruppen der Weiterbildung Gesundheitsberufe / Technische Berufe (beruflich und akademisch Qualifizierte) ●  Pflegekräfte sowie medizinisch, therapeutisch und sozial tätige Personen, Betriebswirtschaft (Management im Gesundheitswesen) ●  Technische und handwerkliche Berufe aus z.B. Elektroinstallation, IuK-Technik, (Medizin-) Informatik, MedizintechnikPflege / Gesundheit Technik / Handwerk•  qualifizierter Überblick über verfügbare •  Aufklärung über Bedürfnisse Dienstleistungen und Technologien und Lebensbedingungen•  unterschiedliche Anwendungsgebiete •  unterschiedliche Anwendungsgebiete von AAL kennen lernen von AAL kennen lernen•  ... •  ... Dr. Jörn Krückeberg Medizinische Hochschule Hannover
  4. 4. Struktur des Angebotes●  ECTS-integrierbare Module mit optional belegbaren Elementen, Einführungs- und Vertiefungsmodul●  Berufsbegleitend, dauerhaft in das weiterbildende/grundständige Lehrangebot der beteiligten Hochschulen eingebunden, Übertragbarkeit an weitere Bildungsanbieter (IHK, HWK, BBZ)●  Niedrigschwellig, interdisziplinär, hoher Praxisbezug und -anteile, multimediale Lernmethoden für selbstorganisiertes Lernen●  Abschluss mit Zertifikat / Fortbildungspunkte (IHK, Registrierung beruflich Pflegender GmbH, Ärztekammer) Dr. Jörn Krückeberg Medizinische Hochschule Hannover
  5. 5. MHH-QuAALi ArbeitspaketeCurriculumsentwicklung eLearning-Entwicklung und und Revision Blended Learning Konzept Durchführung der Geschäftsmodell- Formative Kursangebote entwicklung / Projektevaluation (Lehrbeteiligung) nachhaltige Strukturen Projektmanagement / Qualitätssicherung Dr. Jörn Krückeberg Medizinische Hochschule Hannover
  6. 6. Strukturierungs- und Vorgehensmodell ProjekLhema  /   Aufgabenstellung   Berufliche  und  akademische  Weiterbildung  im  Bereich  AAL  Lerninhalte    mit  zentraler   Fragestellung   AAL-­‐Technologien   OHNE Anwender  und  Empfänger   Entwicklung   Produkt-­‐ Einführung   AAL-­‐Technologien   /Forschung   (h)erstellung   von  AAL-­‐ im  alltäglichen   Technologien   Einsatz   BeschäMigte  aus   Finanzierung   Gesundheits-­‐  Experten-­‐ und  technischen   wissen  /   Zielgruppen-­‐ Nutzer-­‐ Berufen:  Fachlicher   definiDon   parDzipaDon   Diskurs     Ethische     •  PflegekräMe   Konflikte   •  Handwerker   •  InformaDker   Nutzer-­‐   •  …   akzeptanz   …   Curriculum   Ergebnis   •  Lernziele   •  Lerninhalte   Dr. Jörn Krückeberg Medizinische Hochschule Hannover
  7. 7. Lernziele●  Kompetenzorientiertes Curriculum Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen –  erkennen können, welche Unterstützung für Gesundheitsberufe AAL-Technologien bieten –  AAL-Technologien für die Kommunikation zwischen den verschiedenen Berufen nutzen können –  AAL-Technologien zur Unterstützung der eigenen Arbeitsprozesse anwenden können –  Anwender / Empfänger von AAL-Technologien für das Selbstmanagement anleiten können „iPads  in  der  Pflege  -­‐  Nutzerakzeptanz  und  Nutzerverhalten  von  Pflegenden“   MiLwoch,  11:00  Uhr,  Raum  B  9   Dr. Jörn Krückeberg Medizinische Hochschule Hannover
  8. 8. Blended Learning Konzeption●  Kombination aus Präsenzunterricht und eLearning-Modulen●  Ziele ●  Wissensvermittlung/-vertiefung ●  Aufbau und Erweiterung von Medien- und Technikkompetenz ●  Aufbau von Selbstlernkompetenz●  Technische Grundlagen & didaktische Werkzeuge ●  LMS ILIAS Version 4.2 / aktuelle Features aus „eLearning 2.0“ ●  Nachhaltigkeit und Übertragbarkeit ●  Austauschmöglichkeit über lernzielbasierte Abbildung ●  Plattformunabhängige Standards Dr. Jörn Krückeberg Medizinische Hochschule Hannover
  9. 9. Projektverbund MHH-QuAALiVerbundpartner Kooperationspartner ●  Projekt InnovAging, Leibniz Universität Hannover ●  Center for Near Field Communication Management (CNM), Leibniz Universität Hannover ●  Distributed Artificial Intelligence (DAI)-Labor, TU-Berlin ●  Industrie und Handelskammer (IHK), Hannover ●  Verein Deutscher Ingenieure (VDI), Landesverband Niedersachsen Projektleitung Prof. Dr. Herbert K. Matthies Projektkoordination GmbH, Braunschweig Dr. Jörn Krückeberg Dr. Jörn Krückeberg Medizinische Hochschule Hannover

×