Produktpräsentation Gluco Tel

326 Aufrufe

Veröffentlicht am

Mit unserem Gluco Tel sind wir in der Lage Insulin Herstellern einen Mehrwert für Ihr Produkt zu liefern.
Diabetes Patienten haben kein lästiges Aufschreiben ihrer Werte mehr.
Ärzte müssen keine Datenaufbereitung mehr durchführen.
Krankenkassen haben besser eingestellte Diabetes Patienten.
Eltern wissen ob ihr Kind sich getestet haben.

Veröffentlicht in: Gesundheitswesen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
326
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Produktpräsentation Gluco Tel

  1. 1. Member of Group
  2. 2. | Management chronischer Krankheiten – Problem und Lösung 2 Wir bringen die Daten sofort automatisiert dahin, wo sie gebraucht werden (Arzt, Angehörige). 0101001011 Manuelles dokumentieren nötig - häufig fehlerhaft - Arzt weiß bis zum Praxisbesuch nicht Bescheid über Gesundheitszustand.
  3. 3. Confidential 2013 2018 350.000 7.000.000Patienten weltweit erhielten 2013 eine telemedizinische Betreuung. Patienten weltweit werden im Jahr 2018 in telemedizinischer Betreuung sein. Das Gesicht der Gesundheitsversordung wird sich durch den wachsenden Einsatz von Telemedizin drastisch verändern. BodyTel ist seit 2008 Teil dieser Welt. Quelle: IHS, World Market of Telehealth, 2013 & 2014 | Weltweites Wachstum des Telemedizinmarktes
  4. 4. • BodyTel‘s gesamtes Telemedizin-System besteht aus verschiedenen Bluetooth- fähigen Sensoren (Blutzucker- und Blutdruckmessgeräte, Körperwaagen, Lungenfunktionsmonitore etc.), Apps (iOS und Android) und einem geschützten Webportal (www.bodytel.com). • Unsere Zielmärkte sind die der chronischen Krankheiten (Diabetes, Herzinsuffizienz, Fettleibigkeit etc.) und deren Behandlungsunterstützung mittels Telemedizin. | Unser Markt – Behandlung Chronischer Krankheiten
  5. 5. • Das Problem – Krankenkassen sind noch nicht bereit Telemedizin flächenversorgend zu bezahlen (nur Pilotprojekte mit wenigen Dutzend bis max. hunderten Teilnehmern). – Politik hat zwar beschlossen Telemedizin voranzubringen, ist aber noch am Anfang der politischen Prozesse und Gesetzgebungsverfahren.  Es könnte noch Jahre dauern, bis Telemedizin abrechenbar für Ärzte wird.  Ein lohnendes Geschäftsmodell fehlt. • Die Lösung – Bis der Telemedizinmarkt soweit ist, konzentrieren wir uns auf den Diabetes-Markt (existierende Geschäftsmodelle  Teststreifengeschäft, unser Kernmarkt seit fast 10 Jahren), positionieren uns aber gleichzeitig weiter im Telemedizinmarkt. | Unser Markt – Behandlung Chronischer Krankheiten
  6. 6. | Diabetes – Ein (heran)wachsendes Problem • Übergewicht • Bewegungsmangel • Ungesunde Ernährung • familiäre Vorbelastung • Auch immer mehr Kinder betroffen
  7. 7. | Fokussierung auf Diabetes – „GlucoTel“ Blutzuckermessgerät „GlucoTel“ mit Bluetooth 4.0, Blutzuckerteststreifen Apps für Android und iOS Webportal für Patienten, Angehörige & Ärzte
  8. 8. • Herzinfarkt • Schlaganfall • Herzschwäche • Augenerkrankungen • Nierenschäden • Diabetischer Fuß • Sexualstörungen • Aterioklerose • Verdauungsbeschwerden • Gelenkbeschwerden • Osteoporose • Gestörte Immunabwehr • Schlafapnoe • Schildrüsenprobleme • Krebs | Mögliche Folgen von Diabetes (un- oder schlecht behandelt)
  9. 9. • Bluetooth 4.0 (Low energy Bluetooth) zur automatischen Übertragung der Messwerte • Kompatibel mit iOS und Android • Höchste Messgenauigkeit durch vorherige Bestimmung des Hämatokritwertes und erst darauf basierend des Blutzuckerwertes; alles aus einem Tropfen Blut in 5 sec., erfüllt die neue ISO 15197:2013 • Messzeit: 5 Sekunden • Display: LCD, groß und leicht lesbar bei Tag und Nacht • Messbereich: 10 – 600 mg/dL (0,6-33,3 mmol/L) • Blutmenge: 1.1µl • Umschaltbar zwischen mg/dL und mmol/L • Speichergröße: 1000 Messwerte • Stromversorgung: 2 AAA Batterien • Abmessungen: 96mm x 61mm x 26mm, 67g | Das neue GlucoTel – Marktstart November 2015
  10. 10. • Für iOS und Android Smartphones/Tablets • Empfängt die gemessenen Körperwerte, stellt sie dar (linkes Bild) und leitet sie automatisch an die Datenbank weiter (Vorgang dauert nur wenige Sekunden) • Einfache Eingabemöglichkeiten für zusätzliche Informationen wie Mahlzeiten, Medikationen, Aktivitäten (rechtes Bild) • Übermittlung zur Datenbank über mobiles Internet oder WLAN per SSL-verschlüsselter Verbindung • Weitere Features in Planung (Bolusrechner, Alarmzeiten, Bilderübertragung, Push- Nachrichten, etc.) | Apps – BodyTel Mobile
  11. 11. | Apps – BodyTel Mobile – Special Feature: Bolusrechner • Abhängig vom derzeitigen Blutzuckermesswert, der Menge und Zusammensetzung der Nahrung (Kohlenhydrate) die aufgenommen werden soll und der möglichweise zeitnah erfolgten oder geplanten Bewegung (Sport) muss die Anzahl der Insulineinheiten (Bolus) individuell berechnet werden.  Ein Problem besonders für Kinder und ältere Menschen. • Ein in die BodyTel App integrierter Bolusrechner kann die oben genannten Parameter mit einfachen Eingabemasken abfragen und die errechnete Menge an Bolus- insulineinheiten als Empfehlung anzeigen.  Eine große Erleichterung für die Betroffenen und deren Angehörige (z. B. Eltern). Basalinsulin = langwirksam, deckt Grundbedarf des Körpers, 2x täglich mit gleichbleibender Dosis Bolusinsulin= schnellwirksam, um Blutzuckerspitzen auszugleichen, muss immer aktuell berechnet werden
  12. 12. • Kann mit jedem Webbrowser aufgerufen werden. • Verwaltet alle BodyTel Geräte in einer Plattform. • Beinhaltet das persönliche Tagebuch des Patienten, sowie die Elektronische Patientenakte für Betreuer. • Verschiedene Auswertefunktionen. • Verwaltet und steuert die Monitoringfunktionen (Echtzeit-Alarme (z.B. SMS oder Mail) bei Grenzwert- überschreitungen, etc.). • Bietet Eingabemöglichkeiten zusätzlicher Werte (z.B. Mahlzeiten, Medikation, Aktivitäten, usw.). • Beinhaltet ein Triage-Tool für Betreuer. • Kann für Partner modulhaft angepasst werden. • Kann Daten aus anderen Systemen aufnehmen und über Standardschnittstellen (z. B. HL7) an andere Systeme weitergeben. | Portal – BodyTel Center
  13. 13. • Die Nutzer (Patienten) können Vertrauenspersonen (Ärzten, Angehörigen) den Zugang zu ihren Daten gewähren. • Die Vertrauenspersonen können ihrerseits Informations- bzw. Alarmierungsregeln erstellen. • Bei einem Über- oder Unterschreiten von zuvor definierten Grenzen versendet das BodyTel-System einen Alarm per SMS oder E-Mail an den Betreuer (z. B. an die Eltern betroffener Kinder, an die Angehörigen älterer Patienten oder auch an einen Arzt). • Alarme können auch bei Inaktivität ausgelöst werden.  sehr hilfreich beim Telemonitoring von älteren Menschen. | Portal – BodyTel Center – Special Feature: Alarmfunktionen
  14. 14. | Absatzkanäle in Deutschland • Patienten und deren Angehörige  Hauptzielgruppen: Kinder mit Diabetes, insulinpflichtige Erwachsene, Frauen als Behüter der Familie nach unten (Kinder) und oben (Senioren) • Diabetesberaterinnen und Ärzte  Schwerpunktpraxen, Schwerpunktkliniken • Apotheken  Schwerpunktapotheken • Diabetes Versandhändler • Krankenkassen  DMP Programme, Diabetesinitiativen wie z.B. die der TK (TK wird zum Geräteintegrator)
  15. 15. | Absatzkanäle weltweit • Integratoren von GlucoTel und Portal  Partner, die ihre eigene App haben und nur das GlucoTel benötigen oder solche, die über ein eigenes Portal verfügen und nur die Rohdaten in Ihre Lösung weitergeleitet bekommen möchten.  BodyTel bietet zu diesem Zweck Entwicklungspakete an, die jeweils eine Beschreibung des sensorspezifischen Nutzdatenprotokolls sowie einer Beispielanwendung beinhalten. Diese Anwendung deckt die Kommunikation zwischen den Sensoren und der Bluetooth-Gegenstelle bzw. den Datenbanken ab. • Länderpartner  Verkaufen das BodyTel-System in ihrem Heimmarkt.  Sorgen für lokale Zertifizierungen, Vertriebs- und Marketingmaßnahmen, sowie für Support.  Agieren wie eine BodyTel XYZ. (BodyTel hat potenzielle Länderpartner in Indien und Türkei)

×