SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 6
Innovation im
Gesundheitswesen
Mit Diabetes leben leicht gemacht
ELSA WIESINGER
K1255707
Diabetes auf dem Vormarsch
 Die Problematik:
 Weltweit: 4x so viele Diabetes-Erkrankungen wie vor 35 Jahren
 In Österreich: 10% der Erwachsenen sind zuckerkrank
 Gründe: Übergewicht und Fettleibigkeit
 Diabetes:
 Eine unheilbare Krankheit
 Benötigt tagtägliche Auseinandersetzung
 Laufende Kontrolle der Zuckerwerte um Folgen der Unterzuckerung oder des
Zuckerkomas vorzubeugen
 Durch das Zusammenspiel zwischen Blutzucker-Messgerät und
Smartphone wird das Leben mit der Krankheit erleichtert
Übertragung der Blutzuckerwerte
 Erhebung der Blutzuckerwerte mithilfe des Messgeräts
 Besitzt Schnittstellen wie Bluetooth oder WiFi
 Verbindung mit Smartphone des Patienten wird aufgenommen
 Übertragung der Rohdaten an mobile App
 Aufbereitung und Analyse der Rohdaten
 Ansprechendes User Interface zeigt Werte in Form von Graphen und
Vergleichen mit bisherigen Messwerten
 Vorteil für Patienten: Laufende Kontrolle der Zuckerwerte, Einleitung von
Gegenmaßnahmen bei negativen Werten
Merkmale des Mobile Business (1)
 Mobile Endgeräte
Ubiquitärer Zugriff auf Daten in der Diabetes App
Aufbereitete Daten über die Gesundheit sind ein Teil der Identität von
Patienten
 Multiple Drahtlosverbindungen
Über Bluetooth werden die Blutzuckerwerte des Geräts an die mobile App
weitergegeben
Andere Nutzer der Diabetes-App können sich vernetzen, Ergebnisse,
Erfahrungen, udgl mit der Community teilen.
Via Internetverbindung sind die App-User miteinander verbunden.
 Multiple Sensoren führen zu neuen User Interfaces
Schrittzähler in der App
Gegangene Schritte pro Tag/ Aktivität der App Nutzer wird aufgezeichnet
Merkmale des Mobile Business (2)
 Unabhängigkeit von Ort und Zeit
 Personalisierung
Übertragung der Blutzuckerwerte des Messgeräts via Bluetooth an
Smartphone
Nutzer wird aufgefordert zu selbst bestimmten Tageszeiten
Interaktionsschritte und zwar das Messen des Blutzuckerwerts
durchzuführen
Erfassung von weiteren Daten wie Mahlzeiten, Insulinwerte, Medikamente,
Sport, Stimmung
Sehr hilfreich bei Arztbesuchen
 Lokaler Kontext - Ortszuweisung der Ereignisse, bzw. Transaktionen
Automatisierte Nachrichten Update an Familie/Freunde über Werte
Bei sehr schlechten Werte - Nachricht mit GPS Daten!
Erweiterungsmöglichkeit
 Kompaktes Gerät zur Blutzuckermessung
 Praktischer im Alltag
 Handliches Messgerät mit Möglichkeit zum
Anschluss an das Smartphone
 Auslesung und Datenübertragung der Werte

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Ceph: Open Source Cloud Storage (Webinar vom 25.02.2015)
Ceph: Open Source Cloud Storage (Webinar vom 25.02.2015)Ceph: Open Source Cloud Storage (Webinar vom 25.02.2015)
Ceph: Open Source Cloud Storage (Webinar vom 25.02.2015)NETWAYS
 
Reporte de práctica experimental
Reporte de práctica experimentalReporte de práctica experimental
Reporte de práctica experimentalMadanga
 
Mercado libre joselugo
Mercado libre joselugoMercado libre joselugo
Mercado libre joselugolugojoseI
 
TIC'S NTIC'S EN LA EDUCACION
TIC'S NTIC'S EN LA EDUCACIONTIC'S NTIC'S EN LA EDUCACION
TIC'S NTIC'S EN LA EDUCACIONJAVIERALBUJA1980
 
会社案内 Ver.2
会社案内 Ver.2会社案内 Ver.2
会社案内 Ver.2SQUSE
 
04 Aspekte des Schriftspracherwerbs, Schreiben, Schrift, Motorik
04 Aspekte des Schriftspracherwerbs,  Schreiben, Schrift, Motorik04 Aspekte des Schriftspracherwerbs,  Schreiben, Schrift, Motorik
04 Aspekte des Schriftspracherwerbs, Schreiben, Schrift, Motorikjoness6
 
Bayreuther Dialoge 2013 - Vorratsdatenspeicherung, PRISM & Co - der Freiheits...
Bayreuther Dialoge 2013 - Vorratsdatenspeicherung, PRISM & Co - der Freiheits...Bayreuther Dialoge 2013 - Vorratsdatenspeicherung, PRISM & Co - der Freiheits...
Bayreuther Dialoge 2013 - Vorratsdatenspeicherung, PRISM & Co - der Freiheits...Oliver Hankeln
 

Andere mochten auch (19)

Software
SoftwareSoftware
Software
 
Las estepas
Las estepasLas estepas
Las estepas
 
Célula y nutrición del ser humano
Célula y nutrición del ser humanoCélula y nutrición del ser humano
Célula y nutrición del ser humano
 
Ceph: Open Source Cloud Storage (Webinar vom 25.02.2015)
Ceph: Open Source Cloud Storage (Webinar vom 25.02.2015)Ceph: Open Source Cloud Storage (Webinar vom 25.02.2015)
Ceph: Open Source Cloud Storage (Webinar vom 25.02.2015)
 
Reporte de práctica experimental
Reporte de práctica experimentalReporte de práctica experimental
Reporte de práctica experimental
 
Mercado libre joselugo
Mercado libre joselugoMercado libre joselugo
Mercado libre joselugo
 
Yosipuedo psicopedagogía presentación
Yosipuedo psicopedagogía presentaciónYosipuedo psicopedagogía presentación
Yosipuedo psicopedagogía presentación
 
TIC'S NTIC'S EN LA EDUCACION
TIC'S NTIC'S EN LA EDUCACIONTIC'S NTIC'S EN LA EDUCACION
TIC'S NTIC'S EN LA EDUCACION
 
Ingles
InglesIngles
Ingles
 
会社案内 Ver.2
会社案内 Ver.2会社案内 Ver.2
会社案内 Ver.2
 
Bibliografia
BibliografiaBibliografia
Bibliografia
 
Fenómeno del niño
Fenómeno del niñoFenómeno del niño
Fenómeno del niño
 
Asynchrone Event Verarbeitung
Asynchrone Event VerarbeitungAsynchrone Event Verarbeitung
Asynchrone Event Verarbeitung
 
Introducción
IntroducciónIntroducción
Introducción
 
Meta 2.1 lopez
Meta 2.1 lopezMeta 2.1 lopez
Meta 2.1 lopez
 
04 Aspekte des Schriftspracherwerbs, Schreiben, Schrift, Motorik
04 Aspekte des Schriftspracherwerbs,  Schreiben, Schrift, Motorik04 Aspekte des Schriftspracherwerbs,  Schreiben, Schrift, Motorik
04 Aspekte des Schriftspracherwerbs, Schreiben, Schrift, Motorik
 
Desarrollo de la Ind. Hotelera
Desarrollo de la Ind. HoteleraDesarrollo de la Ind. Hotelera
Desarrollo de la Ind. Hotelera
 
Bayreuther Dialoge 2013 - Vorratsdatenspeicherung, PRISM & Co - der Freiheits...
Bayreuther Dialoge 2013 - Vorratsdatenspeicherung, PRISM & Co - der Freiheits...Bayreuther Dialoge 2013 - Vorratsdatenspeicherung, PRISM & Co - der Freiheits...
Bayreuther Dialoge 2013 - Vorratsdatenspeicherung, PRISM & Co - der Freiheits...
 
Primero básico
Primero básicoPrimero básico
Primero básico
 

Ähnlich wie Ppt1 mobile-business

SeHF 2014 | Mobile Health Revolution: Nutzen für das Gesundheitswesen
SeHF 2014 | Mobile Health Revolution: Nutzen für das GesundheitswesenSeHF 2014 | Mobile Health Revolution: Nutzen für das Gesundheitswesen
SeHF 2014 | Mobile Health Revolution: Nutzen für das GesundheitswesenSwiss eHealth Forum
 
Trendexplorer: Remote Healthcare
Trendexplorer: Remote Healthcare Trendexplorer: Remote Healthcare
Trendexplorer: Remote Healthcare TRENDONE GmbH
 
eHealth - Was ist das?
eHealth - Was ist das?eHealth - Was ist das?
eHealth - Was ist das?2kd1
 
Produktpräsentation Gluco Tel
Produktpräsentation Gluco TelProduktpräsentation Gluco Tel
Produktpräsentation Gluco TelHarald Dr. Dörsch
 
TRENDONE Trendmanager - Trendpräsentation "Remote Healthcare Solutions"
TRENDONE Trendmanager - Trendpräsentation "Remote Healthcare Solutions"TRENDONE Trendmanager - Trendpräsentation "Remote Healthcare Solutions"
TRENDONE Trendmanager - Trendpräsentation "Remote Healthcare Solutions"TRENDONE GmbH
 
BYOD - Bring your own data. Wearable Tech und Shared Data für die Medizin
BYOD - Bring your own data. Wearable Tech und Shared Data für die MedizinBYOD - Bring your own data. Wearable Tech und Shared Data für die Medizin
BYOD - Bring your own data. Wearable Tech und Shared Data für die MedizinJoerg Blumtritt
 
Präsentation hospital to_home - VU Mobile Business WS2014/15
Präsentation hospital to_home - VU Mobile Business WS2014/15Präsentation hospital to_home - VU Mobile Business WS2014/15
Präsentation hospital to_home - VU Mobile Business WS2014/15Hannes Werner
 
Die Revolution von unten - der Selbstzahlermarkt Connected Health startet durch
Die Revolution von unten - der Selbstzahlermarkt Connected Health startet durchDie Revolution von unten - der Selbstzahlermarkt Connected Health startet durch
Die Revolution von unten - der Selbstzahlermarkt Connected Health startet durchLaura Henrich
 
Mobile Health Ecosystem
Mobile Health EcosystemMobile Health Ecosystem
Mobile Health EcosystemUlrike Anders
 
SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...
SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...
SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...Swiss eHealth Forum
 
eHealth: Gesetzliche Rahmenbedingungen und Perspektiven
eHealth: Gesetzliche Rahmenbedingungen und PerspektiveneHealth: Gesetzliche Rahmenbedingungen und Perspektiven
eHealth: Gesetzliche Rahmenbedingungen und Perspektiven2kd1
 
Was können Gesundheits- und Versorgungsapps leisten?
Was können Gesundheits- und Versorgungsapps leisten?Was können Gesundheits- und Versorgungsapps leisten?
Was können Gesundheits- und Versorgungsapps leisten?Laura Henrich
 
Dr. Hager 2021 Interview Roche in Deutschland (page 3)
Dr. Hager 2021 Interview Roche in Deutschland (page 3)Dr. Hager 2021 Interview Roche in Deutschland (page 3)
Dr. Hager 2021 Interview Roche in Deutschland (page 3)Dr. Martin Hager, MBA
 
Chancen und Hindernisse im Gesundheitsmarkt - Paradigmenwechsel über die Grenze?
Chancen und Hindernisse im Gesundheitsmarkt - Paradigmenwechsel über die Grenze?Chancen und Hindernisse im Gesundheitsmarkt - Paradigmenwechsel über die Grenze?
Chancen und Hindernisse im Gesundheitsmarkt - Paradigmenwechsel über die Grenze?TinyEYE Europe
 
JP│KOM News-Service 3/15: Auf dem Weg zur digitalen Gesundheitswirtschaft
JP│KOM News-Service 3/15: Auf dem Weg zur digitalen GesundheitswirtschaftJP│KOM News-Service 3/15: Auf dem Weg zur digitalen Gesundheitswirtschaft
JP│KOM News-Service 3/15: Auf dem Weg zur digitalen GesundheitswirtschaftJP KOM GmbH
 
KPIs und Engagement Metriken für Gesundheits-App
KPIs und Engagement Metriken für Gesundheits-AppKPIs und Engagement Metriken für Gesundheits-App
KPIs und Engagement Metriken für Gesundheits-AppElinext
 
Pressestatement von Martin Litsch (Vorstandsvorsitzender AOK-Bundesverband) z...
Pressestatement von Martin Litsch (Vorstandsvorsitzender AOK-Bundesverband) z...Pressestatement von Martin Litsch (Vorstandsvorsitzender AOK-Bundesverband) z...
Pressestatement von Martin Litsch (Vorstandsvorsitzender AOK-Bundesverband) z...AOK-Bundesverband
 

Ähnlich wie Ppt1 mobile-business (20)

SeHF 2014 | Mobile Health Revolution: Nutzen für das Gesundheitswesen
SeHF 2014 | Mobile Health Revolution: Nutzen für das GesundheitswesenSeHF 2014 | Mobile Health Revolution: Nutzen für das Gesundheitswesen
SeHF 2014 | Mobile Health Revolution: Nutzen für das Gesundheitswesen
 
Trendexplorer: Remote Healthcare
Trendexplorer: Remote Healthcare Trendexplorer: Remote Healthcare
Trendexplorer: Remote Healthcare
 
eHealth - Was ist das?
eHealth - Was ist das?eHealth - Was ist das?
eHealth - Was ist das?
 
Produktpräsentation Gluco Tel
Produktpräsentation Gluco TelProduktpräsentation Gluco Tel
Produktpräsentation Gluco Tel
 
TRENDONE Trendmanager - Trendpräsentation "Remote Healthcare Solutions"
TRENDONE Trendmanager - Trendpräsentation "Remote Healthcare Solutions"TRENDONE Trendmanager - Trendpräsentation "Remote Healthcare Solutions"
TRENDONE Trendmanager - Trendpräsentation "Remote Healthcare Solutions"
 
BYOD - Bring your own data. Wearable Tech und Shared Data für die Medizin
BYOD - Bring your own data. Wearable Tech und Shared Data für die MedizinBYOD - Bring your own data. Wearable Tech und Shared Data für die Medizin
BYOD - Bring your own data. Wearable Tech und Shared Data für die Medizin
 
Trends Digital Health - Die Firma
Trends Digital Health - Die FirmaTrends Digital Health - Die Firma
Trends Digital Health - Die Firma
 
Präsentation hospital to_home - VU Mobile Business WS2014/15
Präsentation hospital to_home - VU Mobile Business WS2014/15Präsentation hospital to_home - VU Mobile Business WS2014/15
Präsentation hospital to_home - VU Mobile Business WS2014/15
 
Die Revolution von unten - der Selbstzahlermarkt Connected Health startet durch
Die Revolution von unten - der Selbstzahlermarkt Connected Health startet durchDie Revolution von unten - der Selbstzahlermarkt Connected Health startet durch
Die Revolution von unten - der Selbstzahlermarkt Connected Health startet durch
 
Mobile Health Ecosystem
Mobile Health EcosystemMobile Health Ecosystem
Mobile Health Ecosystem
 
Mobile health (german)
Mobile health (german)Mobile health (german)
Mobile health (german)
 
SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...
SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...
SeHF 2015 | Drei konkrete Praxisprojekte aus dem CAS eHealth - Gesundheit dig...
 
Patienten in der Cloud
Patienten in der CloudPatienten in der Cloud
Patienten in der Cloud
 
eHealth: Gesetzliche Rahmenbedingungen und Perspektiven
eHealth: Gesetzliche Rahmenbedingungen und PerspektiveneHealth: Gesetzliche Rahmenbedingungen und Perspektiven
eHealth: Gesetzliche Rahmenbedingungen und Perspektiven
 
Was können Gesundheits- und Versorgungsapps leisten?
Was können Gesundheits- und Versorgungsapps leisten?Was können Gesundheits- und Versorgungsapps leisten?
Was können Gesundheits- und Versorgungsapps leisten?
 
Dr. Hager 2021 Interview Roche in Deutschland (page 3)
Dr. Hager 2021 Interview Roche in Deutschland (page 3)Dr. Hager 2021 Interview Roche in Deutschland (page 3)
Dr. Hager 2021 Interview Roche in Deutschland (page 3)
 
Chancen und Hindernisse im Gesundheitsmarkt - Paradigmenwechsel über die Grenze?
Chancen und Hindernisse im Gesundheitsmarkt - Paradigmenwechsel über die Grenze?Chancen und Hindernisse im Gesundheitsmarkt - Paradigmenwechsel über die Grenze?
Chancen und Hindernisse im Gesundheitsmarkt - Paradigmenwechsel über die Grenze?
 
JP│KOM News-Service 3/15: Auf dem Weg zur digitalen Gesundheitswirtschaft
JP│KOM News-Service 3/15: Auf dem Weg zur digitalen GesundheitswirtschaftJP│KOM News-Service 3/15: Auf dem Weg zur digitalen Gesundheitswirtschaft
JP│KOM News-Service 3/15: Auf dem Weg zur digitalen Gesundheitswirtschaft
 
KPIs und Engagement Metriken für Gesundheits-App
KPIs und Engagement Metriken für Gesundheits-AppKPIs und Engagement Metriken für Gesundheits-App
KPIs und Engagement Metriken für Gesundheits-App
 
Pressestatement von Martin Litsch (Vorstandsvorsitzender AOK-Bundesverband) z...
Pressestatement von Martin Litsch (Vorstandsvorsitzender AOK-Bundesverband) z...Pressestatement von Martin Litsch (Vorstandsvorsitzender AOK-Bundesverband) z...
Pressestatement von Martin Litsch (Vorstandsvorsitzender AOK-Bundesverband) z...
 

Ppt1 mobile-business

  • 1. Innovation im Gesundheitswesen Mit Diabetes leben leicht gemacht ELSA WIESINGER K1255707
  • 2. Diabetes auf dem Vormarsch  Die Problematik:  Weltweit: 4x so viele Diabetes-Erkrankungen wie vor 35 Jahren  In Österreich: 10% der Erwachsenen sind zuckerkrank  Gründe: Übergewicht und Fettleibigkeit  Diabetes:  Eine unheilbare Krankheit  Benötigt tagtägliche Auseinandersetzung  Laufende Kontrolle der Zuckerwerte um Folgen der Unterzuckerung oder des Zuckerkomas vorzubeugen  Durch das Zusammenspiel zwischen Blutzucker-Messgerät und Smartphone wird das Leben mit der Krankheit erleichtert
  • 3. Übertragung der Blutzuckerwerte  Erhebung der Blutzuckerwerte mithilfe des Messgeräts  Besitzt Schnittstellen wie Bluetooth oder WiFi  Verbindung mit Smartphone des Patienten wird aufgenommen  Übertragung der Rohdaten an mobile App  Aufbereitung und Analyse der Rohdaten  Ansprechendes User Interface zeigt Werte in Form von Graphen und Vergleichen mit bisherigen Messwerten  Vorteil für Patienten: Laufende Kontrolle der Zuckerwerte, Einleitung von Gegenmaßnahmen bei negativen Werten
  • 4. Merkmale des Mobile Business (1)  Mobile Endgeräte Ubiquitärer Zugriff auf Daten in der Diabetes App Aufbereitete Daten über die Gesundheit sind ein Teil der Identität von Patienten  Multiple Drahtlosverbindungen Über Bluetooth werden die Blutzuckerwerte des Geräts an die mobile App weitergegeben Andere Nutzer der Diabetes-App können sich vernetzen, Ergebnisse, Erfahrungen, udgl mit der Community teilen. Via Internetverbindung sind die App-User miteinander verbunden.  Multiple Sensoren führen zu neuen User Interfaces Schrittzähler in der App Gegangene Schritte pro Tag/ Aktivität der App Nutzer wird aufgezeichnet
  • 5. Merkmale des Mobile Business (2)  Unabhängigkeit von Ort und Zeit  Personalisierung Übertragung der Blutzuckerwerte des Messgeräts via Bluetooth an Smartphone Nutzer wird aufgefordert zu selbst bestimmten Tageszeiten Interaktionsschritte und zwar das Messen des Blutzuckerwerts durchzuführen Erfassung von weiteren Daten wie Mahlzeiten, Insulinwerte, Medikamente, Sport, Stimmung Sehr hilfreich bei Arztbesuchen  Lokaler Kontext - Ortszuweisung der Ereignisse, bzw. Transaktionen Automatisierte Nachrichten Update an Familie/Freunde über Werte Bei sehr schlechten Werte - Nachricht mit GPS Daten!
  • 6. Erweiterungsmöglichkeit  Kompaktes Gerät zur Blutzuckermessung  Praktischer im Alltag  Handliches Messgerät mit Möglichkeit zum Anschluss an das Smartphone  Auslesung und Datenübertragung der Werte