Smart Meter Triple Play : 
du concret (de la théorie à la mise en oeuvre) 
Hanspeter Tinner 
Business Development
cablex AG 
Einzigartig, kompletter Infrastruktur Partner für die Zukunft 
© 2014 cablex AG | Smart Energy 4th Edition | Se...
Smart Meter Triple Play 
Was hat uns angetrieben …. 
Der Energiemarkt befindet sich in einem fundamentalen Veränderungspro...
Smart Meter Triple Play 
Change Management pur …. 
• Um eine effiziente, vernetzte Energieflusssteuerung zu betreiben, feh...
Investitionen in Infrastrukturbau 
Bau von Netzen für die Zukunft…. 
• Dokumentation 
• Qualität 
• Time2Market 
• Skalier...
Smart Meter triple Play 
Scope versus Scale …. 
Markterfolg 
(ROI, Cash flow) Scope Scale 
WL 3play Smart Meter Service 
•...
Smart Meter triple Play 
Lösungsansatz / Zielsetzung …. 
Seite 7 
anders 
 White Labeled Service 
 Markt Differenzierung...
Smart Meter Triple Play 
Architektur …. 
SCU 
Smart 
......... 
Übertragung 
EDW 
Partner Modell 
Erneuerbare Energie 
Str...
Smart Meter Triple Play 
EDW…. 
Live Cycle Management: 
• Dokumentation 
• WorkFlow Automatisation 
• Field Service 
• Ser...
Smart Meter Triple Play 
.... und an was wir glauben und tagtäglich leben 
Die Grundlage für eine nachhaltig erfolgreiche ...
Vielen Dank für Ihre 
Aufmerksamkeit. 
Hanspeter Tinner
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Smart Meter Triple Play : du concret (de la théorie à la mise en oeuvre)

744 Aufrufe

Veröffentlicht am

par Hanspeter Tinner, Vice-President Cablex - IED Salzmann AG

Veröffentlicht in: Ingenieurwesen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
744
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
30
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • 3
  • 4
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • Smart Meter Triple Play : du concret (de la théorie à la mise en oeuvre)

    1. 1. Smart Meter Triple Play : du concret (de la théorie à la mise en oeuvre) Hanspeter Tinner Business Development
    2. 2. cablex AG Einzigartig, kompletter Infrastruktur Partner für die Zukunft © 2014 cablex AG | Smart Energy 4th Edition | September 5. 2014 Seite 2
    3. 3. Smart Meter Triple Play Was hat uns angetrieben …. Der Energiemarkt befindet sich in einem fundamentalen Veränderungsprozess getrieben durch folgende Faktoren: • Die zentralistische Energieproduktion verlagert sich zunehmend hin zu fragmentierten Produzenten (Wind / Solar / Kompogas / ....) • Die Energieflussteuerung verändert sich von einer unidirektionalen Steuerung (1:n – z.B. Radio) zu einer bidirektionalen hoch komplexen Steuerlogik (n:n – z.B. Internet) • Die zukünftigen Ansprüche an die lokalen Verteilnetze sind sehr komplex und benötigen in den nächsten Jahrzenten sehr hohe Investitionen • Stromverbrauch steigt bis 2025 um 25% • Spagat zwischen sauberer Energie & günstiger Energie • Vorhandene Energie effizienter einsetzen • Datenbeschaffung zur umfassenden Energiesteuerung • Gesetzliche Vorschriften – Liberalisierung und die damit verbundenen Spielregeln • Sich fundamental verändernde Geschäftsmodelle – Cross Selling, Flat Pricing, .... • Freier Wettbewerb auf Leistungserbringung/Service und nicht im Bereich der Infrastruktur © 2014 cablex AG | Smart Energy 4th Edition | September 5. 2014 Seite 3
    4. 4. Smart Meter Triple Play Change Management pur …. • Um eine effiziente, vernetzte Energieflusssteuerung zu betreiben, fehlen die entsprechenden Nutzerinformationen (Real Time) • Energieverteiler (Verteilnetzbetreiber) sind mit den Neuen, auf sie zu kommenden Anforderungen in Bezug auf Liberalisierung (Weg vom Verkäufer- zum Käufer-Markt), Know How, Finanzen, Personal Mix, etc. extrem gefordert, vielleicht manchmal auch etwas überfordert • Die aktuelle Situation kann in den nächsten Jahren zu einer starken Konsolidierung führen, welche zur Folge haben könnte, dass strategische Infrastrukturleistungen von ausländischen Unternehmungen kontrolliert werden – ist das wirklich im Interesse des Industriestandortes Schweiz • Fehlende Verbraucher-/Kleinproduzenten-Daten können zu massiven Fehlinvestitionen in die lokalen Verteilnetze führen • Gefahr dass das Thema Smart Metering und Smart Living getrennt betrachtet wird und somit Synergien nicht genutzt werden ist gross Seite 4 © 2014 cablex AG | Smart Energy 4th Edition | September 5. 2014
    5. 5. Investitionen in Infrastrukturbau Bau von Netzen für die Zukunft…. • Dokumentation • Qualität • Time2Market • Skalierbarkeit • Effizienz • …….. Investitionen in Unterhalt ….sorgen für die Nachhaltigkeit der Investitionen & Hochverfügbarkeit “The time to repair the roof is when the sun is shining” -John F. Kennedy Smart Meter triple Play Der Konflikt …. © 2014 cablex AG | Smart Energy 4th Edition | September 5. 2014 Seite 5
    6. 6. Smart Meter triple Play Scope versus Scale …. Markterfolg (ROI, Cash flow) Scope Scale WL 3play Smart Meter Service • Standard Services mit unterschiedlichen Service Levels (SLA) • Grosse Mengen / mass customization • Optimale Produktionskosten  Kostenführerschaft Economy of Markt Differenzierung durch Kundennähe und Service Innovation • Kunden Self Service • Produkte Bundeling • Cross Selling • Kundennähe  Fühlbarer Kundennutzen Produktführerschaft Markterfolg ? Kostenführerschaft © 2014 cablex AG | Smart Energy 4th Edition | September 5. 2014 Seite 6
    7. 7. Smart Meter triple Play Lösungsansatz / Zielsetzung …. Seite 7 anders  White Labeled Service  Markt Differenzierung findet beim Partner statt  Fundament für jegliche Ansätze im Bereich des Smart Living  Basis für die Geschäfts-modelle der Zukunft besser  Nutzung von Synergie-potential  Vermeidung von Mehrfachinvestitionen  Future Inside – zu 80% Software basierter Ansatz  Offene Architektur schlanker  Nutzung des grössten gemeinsamen Synergie-potentials  Scaleneffekt konsequent nutzen (HW / SW)  Konsequente Standartisierung  Industrielle Produktion © 2014 cablex AG | Smart Energy 4th Edition | September 5. 2014
    8. 8. Smart Meter Triple Play Architektur …. SCU Smart ......... Übertragung EDW Partner Modell Erneuerbare Energie Strom Wasser Gas Weißwaren Wärme / Kälte Gebäude Leittechnik Sicherheit Seite 8 Q1/2015: Smart Meter 3 Play Service Q4/2015: Extended Smart ... Services © 2014 cablex AG | Smart Energy 4th Edition | September 5. 2014
    9. 9. Smart Meter Triple Play EDW…. Live Cycle Management: • Dokumentation • WorkFlow Automatisation • Field Service • Service Desk • 1st & 2nd Level Suport Daten Veraltung / Data Mining: • Nicht personalisierte Daten • Daten Management • Überwachung HW inkl. Meters • Impl. gesetzlicher Anforderungen • HW & SW Provisionierung • SW Updates • Sicherstellung Datenkonsistenz EDW Energy Data Warehouse Seite 9 Kundenmanagement: • Nur durch Partner • Mutationen • Rechnungserstellung • Kundenportal (WEB / Smart Phone) © 2014 cablex AG | Smart Energy 4th Edition | September 5. 2014
    10. 10. Smart Meter Triple Play .... und an was wir glauben und tagtäglich leben Die Grundlage für eine nachhaltig erfolgreiche Volkswirtschaft ist und bleibt eine funktionierende und hoch verfügbare Infrastruktur, sie ist eine der Schlüsselkomponenten im internationalen Wettbewerb der führenden Volkswirtschaften No. 1 Grund warum die Schweiz weltweit als konkurrenzfähigste Volkswirtschaft betrachtet wird ! Das bleiben wir aber nur wenn wir den Spagat zwischen Qualität und Effektivität schaffen und somit gemeinsames teilen und differenzierendes individualisieren ! © 2014 cablex AG | Smart Energy 4th Edition | September 5. 2014 Seite 10
    11. 11. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Hanspeter Tinner

    ×