Datenauswertung II Gerald Czech 9000325
„ Es ist alles sehr kompliziert“,   Dr. Fred Sinowatz, emeritierter Bundeskanzler <ul><li>Bivariate und multivariate Analy...
Bivariate Analyse <ul><li>H 1 : Der regelmäßige Konsum einer Tages-zeitung hängt vom Bildungsniveau ab. </li></ul>
<ul><li>Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) </li></ul>dichotome Variable ordinal skalierte  Variable
<ul><li>Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) </li></ul>
<ul><li>Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) </li></ul>
<ul><li>Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) </li></ul>
<ul><li>Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) </li></ul>
Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) 291 – 339 = … -48 -48 2 339 Residuum CHI 2 = ∑
Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) CHI-Quadrat Verteilung CHI 2  > 20.52 Mit einer Signifikanz von mehr als 99,...
Bivariate Analyse <ul><li>H 1 : Der regelmäßige Konsum einer Tages-zeitung hängt vom Bildungsniveau ab. </li></ul>Hypothes...
Bivariate Analyse <ul><li>H1: Das regelmäßige Lesen von Büchern hängt vom Bildungsniveau ab. </li></ul>
Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES)
Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES)
Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES)
Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) CHI 2  für 30 Freiheitsgrade 99,9% Signifikanz:  59.70  ά ά  = 1-0,999 = 0,001
Bivariate Analyse <ul><li>H1: Das regelmäßige Lesen von Büchern hängt vom Bildungsniveau ab. </li></ul>Hypothese bestätigt...
Korrelation <ul><li>H1: Die Arbeitserfahrung steigt mit dem Alter </li></ul>
Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES)
Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) Starker Zusammenhang
Korrelation <ul><li>H1: Die Arbeitserfahrung steigt mit dem Alter </li></ul>Hypothese bestätigt empirisch
Regression <ul><li>H1: Die Arbeitserfahrung steigt mit dem Alter nach folgendem Zusammenhang: … </li></ul>
Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) y= A*x + B
Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) X Y ∆ y a a x a ∆ y c ∆ y b ∑∆ y n Min. y= A*x + B b c „ Methode der kleinst...
Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) E = 1,005 * Alter – 18,931 1,169 51,419
Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES)
Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) Bestimmtheitsmaß, erklärt den Anteil des Zusammenhangs mit der erklärenden V...
Regression <ul><li>H1: Die Arbeitserfahrung steigt mit dem Alter nach folgendem Zusammenhang:    E = 1,005 * Alter – 18,93...
Einige Nicht-Ergebnisse Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) Hochsignifikanter nicht-Zusammenhang
Zwei Tipps Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) www.spss.com 14-Tage Testlizenz downloaden http://www.vgupta.com/...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Datenauswertung in der empirischen Sozialwissenschaft

1.226 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.226
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
14
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Datenauswertung in der empirischen Sozialwissenschaft

  1. 1. Datenauswertung II Gerald Czech 9000325
  2. 2. „ Es ist alles sehr kompliziert“, Dr. Fred Sinowatz, emeritierter Bundeskanzler <ul><li>Bivariate und multivariate Analysen </li></ul><ul><li>Korrelation und Regression </li></ul><ul><li>Hypothesenprüfung, Signifikanztests </li></ul>Datenauswertung II
  3. 3. Bivariate Analyse <ul><li>H 1 : Der regelmäßige Konsum einer Tages-zeitung hängt vom Bildungsniveau ab. </li></ul>
  4. 4. <ul><li>Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) </li></ul>dichotome Variable ordinal skalierte Variable
  5. 5. <ul><li>Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) </li></ul>
  6. 6. <ul><li>Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) </li></ul>
  7. 7. <ul><li>Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) </li></ul>
  8. 8. <ul><li>Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) </li></ul>
  9. 9. Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) 291 – 339 = … -48 -48 2 339 Residuum CHI 2 = ∑
  10. 10. Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) CHI-Quadrat Verteilung CHI 2 > 20.52 Mit einer Signifikanz von mehr als 99,9 % besteht ein Zusammenhang zwischen dem regelmäßigem Konsum einer Tageszeitung und dem Bildungs- niveau. Mit einer Signifikanz von mehr als 99,9 % ist der Unterschied zwischen den erwarteten und den tatsächlichen Häufigkeiten nicht aufgrund statistischer Schwankungen erklärbar. 26.12 21.95 20.09 17.53 15.51 13.36 8 24.32 20.28 18.48 16.01 14.07 12.02 7 22.46 18.55 16.81 14.45 12.59 10.64 6 20.52 16.75 15.09 12.83 11.07 9.24 5 18.47 14.86 13.28 11.14 9.49 7.78 4 16.27 12.84 11.34 9.35 7.81 6.25 3 13.82 10.60 9.21 7.38 5.99 4.61 2 10.83 7.88 6.63 5.02 3.84 2.71 1 .999 .995 .990 .975 .950 .900 f / 1-α
  11. 11. Bivariate Analyse <ul><li>H 1 : Der regelmäßige Konsum einer Tages-zeitung hängt vom Bildungsniveau ab. </li></ul>Hypothese bestätigt empirisch
  12. 12. Bivariate Analyse <ul><li>H1: Das regelmäßige Lesen von Büchern hängt vom Bildungsniveau ab. </li></ul>
  13. 13. Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES)
  14. 14. Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES)
  15. 15. Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES)
  16. 16. Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) CHI 2 für 30 Freiheitsgrade 99,9% Signifikanz: 59.70 ά ά = 1-0,999 = 0,001
  17. 17. Bivariate Analyse <ul><li>H1: Das regelmäßige Lesen von Büchern hängt vom Bildungsniveau ab. </li></ul>Hypothese bestätigt empirisch
  18. 18. Korrelation <ul><li>H1: Die Arbeitserfahrung steigt mit dem Alter </li></ul>
  19. 19. Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES)
  20. 20. Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) Starker Zusammenhang
  21. 21. Korrelation <ul><li>H1: Die Arbeitserfahrung steigt mit dem Alter </li></ul>Hypothese bestätigt empirisch
  22. 22. Regression <ul><li>H1: Die Arbeitserfahrung steigt mit dem Alter nach folgendem Zusammenhang: … </li></ul>
  23. 23. Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) y= A*x + B
  24. 24. Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) X Y ∆ y a a x a ∆ y c ∆ y b ∑∆ y n Min. y= A*x + B b c „ Methode der kleinsten Quadrate“
  25. 25. Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) E = 1,005 * Alter – 18,931 1,169 51,419
  26. 26. Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES)
  27. 27. Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) Bestimmtheitsmaß, erklärt den Anteil des Zusammenhangs mit der erklärenden Variable auf die Gesamtänderung der erklärten Variable. Das Alter erklärt 86,1 Prozent der Varianz der Variablen Arbeitserfahrung.
  28. 28. Regression <ul><li>H1: Die Arbeitserfahrung steigt mit dem Alter nach folgendem Zusammenhang: E = 1,005 * Alter – 18,931 </li></ul>Hypothese bestätigt empirisch
  29. 29. Einige Nicht-Ergebnisse Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) Hochsignifikanter nicht-Zusammenhang
  30. 30. Zwei Tipps Quelle: Sozialer Survey 2003 (Erhebung: IFES) www.spss.com 14-Tage Testlizenz downloaden http://www.vgupta.com/SPSSforBeginners.zip

×