Visual regression test

114 Aufrufe

Veröffentlicht am

a small introduction into galen in preparation for a barcamp

Veröffentlicht in: Internet
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
114
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
0
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Visual regression test

  1. 1. VISUAL REGRESSION TEST INCLUDING RESPONSIVE
  2. 2. USER EXPERIENCE KONZEPTER UND INTERAKTIONSDESIGNER Nico Maikowski TEXT
  3. 3. WARUM SOLLTE MAN DAS TUN WOLLEN? MOTIVATION
  4. 4. TEXT AUS UNSERE GRUNDSÄTZE - ISO 9241 ▸ Selbstbeschreibungsfähigkeit
 Orientierung:
 Dem Nutzer müssen auf jeder Seite und während eines jeden Prozesses Orientierungspunkte angeboten werden, damit er jederzeit weiß, wo genau er sich befindet und/oder wie weit er von seinem eigentlichen Ziel entfernt ist. Zum Lösen dieses Problems finden Design Patterns Anwendung, wie: Breadcrumb, Progress und Steps Left.
 Beherrschbarkeit
 Für die Besucher einer Website müssen Navigationselemente klar durch deren Gestaltung zu erkennen sein. Des Weiteren muss für den Benutzer klar sein, wo ein Navigationselement einen hinführt. Erst wenn zielsicher navigiert werden kann, ist eine Seite für einen Nutzer steuer- und beherrschbar. Design Patterns zur Lösung wären hier: Top Navigation Bar und Left Navigation Bar.
 Rückmeldung
 Erhält der Besucher eine Rückmeldung über den Erfolg einer vorher durchgeführten Aktion, entsteht ein Gefühl von Sicherheit, welches für die Vertrauensbildung maßgeblich ist. Ein Design Pattern hierfür ist: Shopping Cart.
 Hilfen
 Komplexere Aufgaben sind grade für unerfahrene Besucher schwer zu bewältigen. Solche Aufgaben sollten mit besonderen Hilfen oder einer Dokumentation des Systems unterstützt werden. Hierzu folgende Design Patterns: Hover Invitation, Tooltip Invitation.
  5. 5. TEXT ERWEITERTE GRUNDSÄTZE - ISO (9126) ▸ Unter dem Qualitätsmerkmal Benutzbarkeit gibt es den Punkt Attraktivität ▸ Attraktivität (lat. attrahere ‚an sich ziehen, anziehen‘) ist die Anziehungskraft. Auf Menschen bezogen, kann sie sowohl auf äußerlichen Eigenschaften (Schönheit) als auch auf Wesenseigenschaften (Charakter, Geist, Charisma, soziale Stellung) oder auf Materiellem beruhen. Sie wird individuell unterschiedlich bewertet und hängt im Wesentlichen von den Erwartungen des Betrachters ab. Als subjektiver Wert ist sie dem sozialen und gesellschaftlichen Wandel unterworfen.
  6. 6. JUST BECAUSE YOU’VE COUNTED ALL THE TREES DOESN’T MEAN YOU’VE SEEN THE FOREST. Anonymous
  7. 7. TEXT WAS WILL MAN TESTEN? ▸ Breite, Höhe, Abstände ▸ Textgrößen, -farbe, -Alignment ▸ Responsive für Smartphone ▸ Browsertypen
  8. 8. TEXT WAS KANN BEREITS GETESTET WERDEN? ‣ Near ‣ Below and Above ‣ Left of and Right of ‣ Inside ‣ Width and Height ‣ Aligned ‣ Text ‣ CSS Properties ‣ Centered ‣ Absent ‣ Visible ‣ Contains ‣ On ‣ Component ‣ Count ‣ Color scheme ‣ Image
  9. 9. WIE? JUNIT ▸ Vorteile wie z.B. Einbindung in Jenkins CI ▸ bekannt bei den Frontend Entwicklern ▸ Shake Hands zwischen UX und UI
  10. 10. WIE? SELENIUM ▸ Driver als Plugins für verschiedene Browser ▸ Auflösungen für Responsive Tests ▸ benötigt um die Website funktional zu steuern -> Navigation und Inputs befüllen
  11. 11. WIE? GALEN ▸ das eigentliche Framework zum visuellen Test ▸ grafische Auswertung
  12. 12. TEXT VORTEILE ▸ fortlaufende Wiederholung von Testfällen, d.h. Ausschluss von Fehlerquellen bei iterativer Entwicklung ▸ Tests können bereits parallel zur Gestaltungslösung entwickelt werden ▸ Kostensenkung durch Einsparung für manuelle Reviews
  13. 13. TEXT NACHTEILE ▸ IDs in der Website bzw. den html-Tags ▸ gewisses Maß an Programmierkenntnisse ▸ Pflege der Tests
  14. 14. DEMO
  15. 15. TEXT LINKS UND QUELLEN: 1. http://galenframework.com 2. http://docs.seleniumhq.org 3. http://junit.org/junit4/ 4. https://github.com/hypery2k/galen_samples
  16. 16. THANK YOU FOR THE FISH Douglas Adams TEXT

×