E2.0 am WendepunktSocial ECM als Voraussetzung für internen und externen Dialog
Rückblick
E2.0 funktioniert nur von Innen nach AußenMitarbeiter         Team         Unternehmen      Community
Schritt 1: Zugang zu Wissen & Experten
Schritt 2: Vernetzung der Menschen & Förderung des Dialogs
Schritt 3: Dialog mit Externen
Definition Business Cases
Erkenntnisse 12 Monate später
McKinsey Studie 12/2010•  77% der befragten Unternehmen:   30% schnelleren Zugriff auf Wissen•  Durch interne Vernetzung u...
2006   2010
45von 100 Unternehmen sperren soziale Netzwerke
Menschen befähigen    statt Daten
Business CasesSusanne                      BrianMarketing                    Support
Susanne will aktualisiertesMarketingmaterialverbreiten
Sie schickt vielen Sales-Leuten Emails:peter.gersweiler@acme.com,gerald.habig@acme.de, jenkins.jones@acme.com,patricia.mue...
Der E2.0 Weg: Sichtbarer Post für alle, offener Dialog                  In: Sales Deutschland                       Susann...
Will Kunden mitpassenden Experten         vernetzen                     Brian                     Support
Er findet Profile passender Mitarbeiter, kann schnell antwortenHenry       Recycling Experts                  ____________...
Materialien schnell   Experten findenan Sales Leute                      Ideen mit KundenDialog Möglichkeit    entwickelnW...
Game Changer 2011
Gamification
True Mobile
Sentiment Analysis
Einfache Bedienung motiviert am besten.
Tim Miksa                              Tobias Mitter         Geschäftsführer                        Berater Social Workpla...
Enterprise 2.0 am Wendepunkt - Social ECM als Voraussetzung für internen und externen Dialog
Enterprise 2.0 am Wendepunkt - Social ECM als Voraussetzung für internen und externen Dialog
Enterprise 2.0 am Wendepunkt - Social ECM als Voraussetzung für internen und externen Dialog
Enterprise 2.0 am Wendepunkt - Social ECM als Voraussetzung für internen und externen Dialog
Enterprise 2.0 am Wendepunkt - Social ECM als Voraussetzung für internen und externen Dialog
Enterprise 2.0 am Wendepunkt - Social ECM als Voraussetzung für internen und externen Dialog
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Enterprise 2.0 am Wendepunkt - Social ECM als Voraussetzung für internen und externen Dialog

2.573 Aufrufe

Veröffentlicht am

Fast jedes Unternehmen macht heute Enterprise 2.0 – doch kaum eine Initiative löst das eigentliche Versprechen dieser Idee ein. Der Vortrag liefert einen Benchmark: So muss die digitale Arbeitsumgebung in Unternehmen heute gestaltet sein, um echtes Enterprise 2.0 zu liefern und zu hervorragendem Kundenservice beizutragen. Zusätzlich stehen gewichtige Änderungen an: Ein Überblick zeigt die Themen von Ubiquitous Computing, True Mobile bis zu Gamification und Sentiment Analysis, die man beachten sollte, um bessere Dialoge mit Kunden zu führen.

Veröffentlicht in: Technologie, Business
1 Kommentar
4 Gefällt mir
Statistik
Notizen
Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.573
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
294
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
1
Gefällt mir
4
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Enterprise 2.0 am Wendepunkt - Social ECM als Voraussetzung für internen und externen Dialog

  1. 1. E2.0 am WendepunktSocial ECM als Voraussetzung für internen und externen Dialog
  2. 2. Rückblick
  3. 3. E2.0 funktioniert nur von Innen nach AußenMitarbeiter Team Unternehmen Community
  4. 4. Schritt 1: Zugang zu Wissen & Experten
  5. 5. Schritt 2: Vernetzung der Menschen & Förderung des Dialogs
  6. 6. Schritt 3: Dialog mit Externen
  7. 7. Definition Business Cases
  8. 8. Erkenntnisse 12 Monate später
  9. 9. McKinsey Studie 12/2010•  77% der befragten Unternehmen: 30% schnelleren Zugriff auf Wissen•  Durch interne Vernetzung und mehr Dialog mit Externen: Höhere Profite•  Entscheidend sind nicht Tools und Technologie sondern Akzeptanz im Unternehmen
  10. 10. 2006 2010
  11. 11. 45von 100 Unternehmen sperren soziale Netzwerke
  12. 12. Menschen befähigen statt Daten
  13. 13. Business CasesSusanne BrianMarketing Support
  14. 14. Susanne will aktualisiertesMarketingmaterialverbreiten
  15. 15. Sie schickt vielen Sales-Leuten Emails:peter.gersweiler@acme.com,gerald.habig@acme.de, jenkins.jones@acme.com,patricia.mueller-klein@acme.com,jens.kleber@acme.com, joerg.weber@acme.comterry.foxworth@acme.com, tom.perth@acme.com
  16. 16. Der E2.0 Weg: Sichtbarer Post für alle, offener Dialog In: Sales Deutschland Susanne Kranz: Frühlings-Sonderangebot ist freigegeben. Materialien anbei, Fragen gerne an mich. fruehlingsangebot.ppt 1
  17. 17. Will Kunden mitpassenden Experten vernetzen Brian Support
  18. 18. Er findet Profile passender Mitarbeiter, kann schnell antwortenHenry Recycling Experts _______________ __________ ________ _______________ _______________ Recycling? __________ ____________ _______________Agnes ________ Facebook ______________ ___________ ____________Professor
  19. 19. Materialien schnell Experten findenan Sales Leute Ideen mit KundenDialog Möglichkeit entwickelnWin: Time to Market Win: Nähe zum Kunden
  20. 20. Game Changer 2011
  21. 21. Gamification
  22. 22. True Mobile
  23. 23. Sentiment Analysis
  24. 24. Einfache Bedienung motiviert am besten.
  25. 25. Tim Miksa Tobias Mitter Geschäftsführer Berater Social Workplacewww.netmedia.de twitter.com/netmedianer facebook.com/netmedianer

×