arthro flyer.pdf

237 Aufrufe

Veröffentlicht am

Info-Flyer zu arthroVIACT
[http://www.lifepr.de?boxid=170624]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
237
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

arthro flyer.pdf

  1. 1. Zur diätetischen Behandlung beanspruchter und arthrotischer GelenkearthroVIACT® wird eingesetzt bei den folgenden Indikationen:• Gelenkbeschwerden im Alltag und bei Belastungen• Morgendliche Gelenksteifigkeit mit „Anlaufbeschwerden“ z.B. nach längerem Sitzen in den Kniegelenken.• Erhöhten Gelenkbelastungen in Beruf und Sport als Prophylaxe• Vermehrtem Auftreten von Gelenkerkrankungen in der Familie Erhältlich in Ihrer Apotheke unter der Pharma-Zentral-Nummer PZN: 0751172
  2. 2. arthroVIACT® ist eine orthomolekulare Mikronährstoff-kombination zur diätetischen Behandlung bean-spruchter und arthrotischer Gelenke.Die entscheidenden Nährstoffesind bei arthroVIACT® hoch dosiert.Pro Portion:Glucosaminsulfat: 2700 mgChondroitinsulfat: 500 mgKollagenhydrolysat: 2000 mgGlucosamin ist ein wichtiger Bestandteil des Gelenk-knorpels und sorgt für eine ausreichende Gelenk-schmierbildung.Chondroitinsulfat ist ein wichtiger Bestandteil desKnorpelgewebes und trägt zu dessen Widerstandgegen Kompression bei.Kollagenhydrolysat kann die Gelenkfunktion ver-bessern und den Knorpelstoffwechsel stimulieren.
  3. 3. Medizinischer HintergrundDer Gelenkknorpel besteht aus Knorpelschichten,welche als Gleitschicht die knöchernen Anteile vonGelenken überziehen. Die Oberfläche des gesundenKnorpels ist dabei so glatt, dass gemeinsam mit derGelenkflüssigkeit fast ein reibungsfreier Bewegungs-ablauf ermöglicht wird. Der Gelenkknorpel über-nimmt neben der Gleitfunktion außerdem eine ArtStoßdämpferfunktion. Je nach Gelenk sind die Knorpel-schichten 1-7 mm dick und verbrauchen sich langsamim Laufe eines Lebens. Der aufgebrauchte Gelenk-knorpel ergibt dann das Bild einer Arthrose.Arthrotisches Gelenk Gesundes Gelenkentzündete / gereizteGelenkinnenhautvermehrteGelenkflüssigkeitaufgerauter undverschmälerter KnorpelDa der Gelenkknorpel keine eigene Gefäßversorgungbesitzt, müssen die Knorpelzellen aus der Umgebungernährt werden. Bei Knorpelernährungsstörungenkann es zu einem Verfall der Knorpelzellen kommen.Die Oberfläche raut sich auf und schränkt die Funktiondes betroffenen Gelenkes ein. Als Folge entwickelt sicheine Arthrose. Um dies zu verhindern und die Gelenkeausreichend mit Nährstoffen zu versorgen, wurdearthroVIACT® entwickelt.
  4. 4. Da der Gelenkknorpel selbst keine Nervenversorgunghat, treten bei Verschleißerscheinungen des Gelenk-knorpels in der Regel zunächst keine Schmerzen auf.Erst im späteren Stadium der Veränderungen ent-stehen Bewegungseinschränkungen und die erstenBeschwerden beginnen.Daher werden viele Betroffene erst im späten Arthrose-stadium auf die Symptomatik aufmerksam.Wir empfehlen einen frühzeitigen Einsatz vonarthroVIACT®.Nährstoffaustausch GelenkKnorpel Nährstoffe ������������������Gelenkflüssigkeit
  5. 5. Knorpel- verschleissmangelhafte Knorpel-Knorpelernährung schaden Teufelskreis Arthrose Entzündung,Bewegungsmangel Schmerzen SchonhaltungDer Hauptbestandteil des Gelenkknorpels ist dasgallertartige Knorpelgewebe, in dem die Knorpel-zellen eingebettet liegen. Diese Matrix besteht vorallem aus Kollagenfasern und Glukosaminglykanen,Bestandteile die arthroVIACT® hoch dosiert liefert.Kollagenfasern sind lange Eiweiß-Moleküle, die demKnorpel vor allem Form und Stabilität verleihen.Die Glukosaminglykane sind Moleküle, die sehrviel Wasser aufnehmen können und dadurch demKnorpel zu seiner gallertartigen, elastischen Formverhelfen.Die Glukosaminglykane steuern, wie viel Wasser derKnorpel aufnimmt oder abgibt. Der Gelenkknorpelkann sich so auf verschiedene Belastungssituationeneinstellen. Die ständige Aufnahme und Abgabe vonWasser durch Belastung, sorgt gleichzeitig für dieErnährung der Knorpelzellen.
  6. 6. Durch seine ausgewogene Zusammensetzung ver-bessert arthroVIACT® die Ernährung des Gelenk-knopels und kann so die Arthrosebildung vorbeugenoder verzögern.NährwertangabenDurchschnittlicher Brennwertpro 100 ml verzehrfertige Zubereitung mit Wasser: 20,5 kJ (4,9 kcal)VerzehrempfehlungZur Nahrungsergänzung täglich den Inhalt eines Portions-beutels in mindestens 250 ml Wasser einrühren und trinken.
  7. 7. Kommentare zu arthroVIACT® Priv. Doz. Dr. med. F. Rubenthaler Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie St. Marien- Hospital Borken „Viele Patienten leiden an Gelenk- beschwerden durch arthrotische Veränderungen. Durch die opti- male Nährstoffkombination in arthroVIACT® lassen sich diese Gelenkbeschwerden positiv beein- flussen und sehr gut verträglich therapieren.“ Stefan Braunsdorf Physiotherapeut und Osteopath von Eintracht Frankfurt „Ein Gelenkschutz ist nicht nur für Fußballprofis wichtig. Eben- so profitieren ältere Menschen und Patienten mit Arthroser- scheinungen von arthroVIACT®. Deshalb empfehle ich arthroVIACT® sowohl bei Sportlern, bei Patienten mit Gelenkbeschwerden als auch bei Menschen mit starker beruflicher Gelenkbelastung.“ Mirko Englich Silbermedaillengewinner Olympische Spiele, Peking 2008 im Ringen „Nach meiner Silbermedaille von Peking 2008 haben mich zwei schwere Verletzungen aus der Bahn geworfen. Dank Euch habe ich es geschafft, wieder auf die Füße zu kommen!“
  8. 8. Zur diätetischen Behandlungbeanspruchter und arthrotischer Gelenke Erhältlich in Ihrer Apotheke UVP : 89,90 Euro* * für eine 2 Monatspackung Euro nur 44,95 onatt n M ona Men für eiin e für e n Stempel Mark Warnecke GmbH • Niederlassung Witten Flaßkuhle 6 • 58452 Witten Fax: 02302-20 26 603

×