Seite 1 von 2 
Projektbeschreibung, Stand: 09.09.2014 
Beschleunigte Energieeffizienz und CO2-Minderung in KMU 
durch das ...
(5) Das jährliche Monitoring erinnert an die Planung der Energiekostensenkung im Ge-schäftsalltag, 
zeigt der Geschäftsfüh...
herbstundherbst.tv 
Wissenschaft & Medien 
Film • PR • Kommunikation 
Usage of Content 
This draft contains intellectual p...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Mari:e – Mach`s richtig: Energieeffizient!

284 Aufrufe

Veröffentlicht am

Das Konzept des Effizienzmodells Mari:e – Mach`s richtig: Energieeffizient! richtet sich an kleine und mittelgroße Unternehmen. Sie sollen befähigt werden, die bestehenden Energieeffizienzpo- tenziale leichter zu realisieren und am Spitzenausgleich der Energie- und Stromsteuer teilhaben zu könne.

Veröffentlicht in: Umweltschutz
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
284
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Mari:e – Mach`s richtig: Energieeffizient!

  1. 1. Seite 1 von 2 Projektbeschreibung, Stand: 09.09.2014 Beschleunigte Energieeffizienz und CO2-Minderung in KMU durch das Effizienz-Modell Mari:e – Mach`s richtig: Energieeffizient! Das Konzept des Effizienzmodells Mari:e – Mach`s richtig: Energieeffizient! richtet sich an kleine und mittelgroße Unternehmen (mit Jahresenergiekosten zwischen 30.000 und 500.000 EURO); sie sollen befähigt werden, die bestehenden Energieeffizienzpo-tenziale leichter zu realisieren und am Spitzenausgleich der Energie- und Stromsteuer teilhaben zu können (produzierende Unternehmen). Mari:e ist die Antwort auf Anfragen seitens einiger Industrie- und Handelskammern, Wirtschaftsverbände, Länderregierun-gen und kleinerer Unternehmen, eine „kleine Schwester“ der bereits etablierten „Ener-gieeffizienz- Netzwerke“ (für größere Unternehmen mit jährlichen Energiekosten bis zu 20 Mio. EURO) aufzubauen, die den kleinen Betrieben aber vergleichbare Erfolge er-möglicht. Mari:e – Mach`s richtig: Energieeffizient! ist ein Pilotprojekt, in Anlehnung an das „KMU-Modell in der Schweiz“, das dort seitens der EnergieAgentur der Wirtschaft (EnAW) seit 2005 entwickelt wurde. In Deutschland wird Mari:e bundesweit für rund 50 Unternehmen erprobt und auf seine Energieeffizienz-Erfolge hin beobachtet werden. Beteiligt sind fünf Partner, verteilt in der Bundesrepublik, die dieses Konzept mit jeweils mindestens 10 kleinen Unternehmen durchführen, diese Partner sind: IREES (Karlsru-he/ Nordbaden), Energie Impuls OWL (Bielefeld), EnBW Vertrieb (Leipzig), die ARGE SOLAR (Saarbrücken) sowie die Stadtwerke Trier (Trier). Die zusätzlich zu erwartenden Energiekosteneinsparungen und CO2-Minderungen sind auf einige Aktivitäten zurückzuführen, welche die bestehenden Hemmnisse bei den kleinen Unternehmen vermindern oder vermeiden: (1) Die geplante Initial- und/oder Detail-Beratung bringt dem Unternehmen das Poten-zial zur Kenntnis. (2) Die Identifikation rentabler Energieeffizienzmaßnahmen resultiert in der Maßnah-menliste. Diese und das mehrjährige Ziel für Energieeffizienz und CO2-Minderung ge-ben der Geschäftsführung einen Handlungsrahmen für ihr in kleinem Maßstab mögli-ches Energiemanagement. (3) Der Erfahrungsaustausch zur effizienten Nutzung von Energie im Netzwerk der 10 bis 15 (ansässigen) Teilnehmerbetriebe in einer Marie-Region während einer Laufzeit von (zunächst) 3 Jahren ist ein zentraler Baustein des Konzeptes. (4) Begleitende Unterstützung während der Umsetzungsphase („Hotline“; Energiecon-trolling- Handbuch)
  2. 2. (5) Das jährliche Monitoring erinnert an die Planung der Energiekostensenkung im Ge-schäftsalltag, zeigt der Geschäftsführung die jährlichen Fortschritte auf und macht In-vestitionsvorschläge Seite 2 von 2 für die kommenden Jahre (Erinnerungs-Beratung). (6) Fortbildungshinweise und regelmäßige Informationen seitens der Mari:e-Partner bzw. des Multiplikator-Zentrums (Industrie- und Handelskammern, Wirtschafsverbände, u.a.) zu Best Practice-Lösungen via Internet und Newsletter (auf Wunsch) halten das Unternehmen gut informiert über neue technische und organisatorische Möglichkeiten. Der Beitrag von Mari:e zum Klimaschutz lässt sich aufgrund der Erfahrungen in der Schweiz abschätzen; man kann von einer Beschleunigung der Realisierung von Ener-gieeffizienz- Maßnahmen auf 1,6 bis 1,8 % pro Jahr für diejenigen Unternehmen aus-gehen, die sich an Mari:e beteiligen. Unterstellt man für die Zielgruppe der hier ange-sprochenen kleinen Unternehmen einen Jahresenergiebedarf von etwa 400 PJ, dann könnte man bei baldiger Diffusion dieses Instrumentes bis 2020 eine jährliche Energie-einsparung von etwa 30 bis 35 PJ und eine jährliche CO2-Minderung von gut 1 Mio. t erwarten, die um die Effekte des vermehrten Einsatzes von erneuerbaren Energien – dezentral erzeugt oder über den Erdgas- und Strombezug bedingt - noch erhöht wer-den können. Das Projekt bietet kleinen und mittleren Unternehmen eine günstige Lösung im Rah-men des jährlichen Nachweisverfahrens über das Betreiben eines „alternativen Sys-tems“ (gemäß Anlage 2 der Spitzenausgleich-Effizienzsystemverordnung - SpaEfV vom 31. Juli 2013). Auf Bundesebene sind aktuell 42 Unternehmen Mari:e-Teilnehmer. Rund zwei Drittel der Initial-/Detailberatungen und Maßnahmenlisten sind fertiggestellt. Erste Ergebnisse der Auswertungen werden noch in 2014 erwartet. Stiftung für Ressourceneffizienz und Klimaschutz Das Effizienz-Modell Marie wird von der in Karlsruhe ansässigen Stiftung für Ressour-ceneffizienz und Klimaschutz (STREKS) von Prof. Dr.-Ing. Eberhard Jochem koordi-niert. Ansprechpartner: Dipl.-Wirtsch.-Ing.(FH) Andreas Gerspacher (Projektleitung), Stiftung für Ressourceneffizienz und Klimaschutz (STREKS), Schönfeldstr. 8; 76131 Karlsruhe, Tel. 0721 9152 636 -23; Email: a.gerspacher@streks.org, Dipl.-Ing. Michael Mai (Geschäftsfeldleitung Energie-Effizienz-Netzwerke; EEN), Institut für Ressourceneffizienz und Energiestrategien (IREES), Schönfeldstr. 8; 76131 Karlsruhe, Tel. 0721 9152 636 -28; Email: m.mai@irees.de
  3. 3. herbstundherbst.tv Wissenschaft & Medien Film • PR • Kommunikation Usage of Content This draft contains intellectual property of Fraunhofer ISI and is exclusively assigned for presentation purposes. Unless the draft is not passed into the ownership of the customer by a contractual agreement, parts of the conception, design or the basic idea may only be used by written permission of Fraunhofer ISI. Usage without arrangement or mutual agreement is not permitted (use subject to applicable license / copyright) as well as the disclosure of this document to third parties (both as a complete document and in statements). Möchten Sie mehr über Lernende Energieeffizienz-Netzwerke erfahren? Geben Sie uns einfach Ihre Kontaktdaten und teilen Sie uns Ihre Interessen mit. Gerne senden wir Ihnen weitere Informationen zu oder nennen Ihnen die richtigen Ansprechpartner. http://leen-newsroom.de

×