Deklaration für einen Kurswechsel
    in der Meinungslandschaft
               Dek 21
21 Thesen für eine schärfere Kommuni...
Pragmatische Ansichten prägen unsere Zeit. Alles geht,
                                               nichts muss. Die gro...
Von den
    MASSENMEDIEN
         zu den
    MEDIENMASSEN
            :



    Wahrnehmung und Relevanz
leiden unter der U...
3

Wahrnehmbar

 sind viele.
DAS
INTERNET
   MACHT
   NICHT
  DUMM. 5.




             AM ENDE BESITZEN
             DIE MENSCHEN
            EINE ERH...
One-Voice-Policies führen zu
  Einsilbigkeit, Langeweile
 und einer molochartigen
    Außenwahr nehmung.
      Bis zur „No...
14
UNTERNEHMERISCHE
LEITFIGUREN NEUE,
OFFENTLICHE ALLIANZEN
MIT ANDEREN
UNTERNEHMENS -
LENKERN SCHMIEDEN.
16.Konflikte gewohnt.
sind
     Führungskräfte
Nur sollten sie lernen,
diese auch kommunikativ
zu gewinnen.
RÄSENZ
   IST WICHTIGER
    ALS PERFEKTION
   – SOLANGE
 DIE HALTUNG
STIMMT.
19.
PR MUSS POSITIONEN
ENTWICKELN –
MIT KONTROVERSEN,
DEBATTEN
UND MEINUNGEN.*

19. PR muss Positionen entwickeln – mit Ko...
PR MUSS AUFHÖREN
ZU VERWÄSSERN
UND GLATT ZU BÜGELN.




                   20
einundzwanzig   pr muss schärfen statt glätten!
Andreas Vill




Bernhard Fischer-Appelt




     Harald Ehren




  Johannes Schnitter
fischerAppelt, relations
  Hamburg im März 2010
www.dek21.com
Deklaration für einen Kurswechsel in der Meinungslandschaft
Deklaration für einen Kurswechsel in der Meinungslandschaft
Deklaration für einen Kurswechsel in der Meinungslandschaft
Deklaration für einen Kurswechsel in der Meinungslandschaft
Deklaration für einen Kurswechsel in der Meinungslandschaft
Deklaration für einen Kurswechsel in der Meinungslandschaft
Deklaration für einen Kurswechsel in der Meinungslandschaft
Deklaration für einen Kurswechsel in der Meinungslandschaft
Deklaration für einen Kurswechsel in der Meinungslandschaft
Deklaration für einen Kurswechsel in der Meinungslandschaft
Deklaration für einen Kurswechsel in der Meinungslandschaft
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Deklaration für einen Kurswechsel in der Meinungslandschaft

414 Aufrufe

Veröffentlicht am

Von fischerAppelt.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
414
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Deklaration für einen Kurswechsel in der Meinungslandschaft

  1. 1. Deklaration für einen Kurswechsel in der Meinungslandschaft Dek 21 21 Thesen für eine schärfere Kommunikation fischerAppelt, relations
  2. 2. Pragmatische Ansichten prägen unsere Zeit. Alles geht, nichts muss. Die großen Gesellschaftskonflikte, die Pola- ritäten sind vorbei. Wir sehen enttäuschte Erwartungen bei den Menschen, sprachlose Akteure in den Unterneh- men, unerfüllte Hoffnungen in die Politik. Früher waren die Positionen radikal und die Kommunikation musste moderieren. Heute sind die Positionen moderat, also muss die Kommunikation pointieren. Es muss ein Kurswechsel her. Kein anderer als wir, die Kommunikatoren, können ihn herbeiführen. Es ist unsere Verantwortung in einer Zeit von Irrfahrten, Irrläufern und Irrlichtern, Klarheit zu schaffen. Es ist unsere Verant wor- tung dafür zu sorgen, dass sich Meinungen konstruktiv bewegen. Uns geht es um die Haltung derer, die Akteure sind, die Quellen sind, die Meinungen haben, die Land und Unternehmen führen. Höchste Zeit, ein neues Kapitel in der Kommunikation aufzuschlagen! Ein Kapitel, in dem es nicht mehr so sehr um Ausgleich, sondern um eindeutige Haltungen und klare Positionen geht. Diskutieren Sie mit! www.dek21.com © 2010 fischerAppelt, relations GmbH, Hamburg Gesamtherstellung: Ligalux GmbH, Hamburg Printed in Germany 2010 www.fischerAppelt-relations.de
  3. 3. Von den MASSENMEDIEN zu den MEDIENMASSEN : Wahrnehmung und Relevanz leiden unter der Unübersichtlichkeit von Auftritten und Bühnen.
  4. 4. 3 Wahrnehmbar sind viele.
  5. 5. DAS INTERNET MACHT NICHT DUMM. 5. AM ENDE BESITZEN DIE MENSCHEN EINE ERHÖHTE BEURTEILUNGS- KOMPETENZ UND UNTERSCHEIDEN SELBST MEDIALE WAHRHEIT UND UNWAHRHEIT.
  6. 6. One-Voice-Policies führen zu Einsilbigkeit, Langeweile und einer molochartigen Außenwahr nehmung. Bis zur „No Voice“ ist es nur ein kleiner Schritt.
  7. 7. 14
  8. 8. UNTERNEHMERISCHE LEITFIGUREN NEUE, OFFENTLICHE ALLIANZEN MIT ANDEREN UNTERNEHMENS - LENKERN SCHMIEDEN.
  9. 9. 16.Konflikte gewohnt. sind Führungskräfte Nur sollten sie lernen, diese auch kommunikativ zu gewinnen.
  10. 10. RÄSENZ IST WICHTIGER ALS PERFEKTION – SOLANGE DIE HALTUNG STIMMT.
  11. 11. 19. PR MUSS POSITIONEN ENTWICKELN – MIT KONTROVERSEN, DEBATTEN UND MEINUNGEN.* 19. PR muss Positionen entwickeln – mit Kontroversen, Debatten und Meinungen.
  12. 12. PR MUSS AUFHÖREN ZU VERWÄSSERN UND GLATT ZU BÜGELN. 20
  13. 13. einundzwanzig pr muss schärfen statt glätten!
  14. 14. Andreas Vill Bernhard Fischer-Appelt Harald Ehren Johannes Schnitter
  15. 15. fischerAppelt, relations Hamburg im März 2010
  16. 16. www.dek21.com

×