Digitale Signatur mit eEvolutionRechtssicherheit und Kostenersparnis bei           elektronischem Belegversand
Über Mentana-Claimsoft• Softwarehaus spezialisiert auf:   – Elektronische Signaturen   – Langzeitarchivierung / Beweiswert...
Über Mentana-Claimsoft AGAuszug E-Billing Kunden:• AerTicket GmbH, Berlin• Allianz, München• Creditreform, Hannover• Cultu...
Was ist eine elektronische Signatur?Ablauf der Erstellung:   1. Hashwertbestimmung   2. Verschlüsseln des Hashwerts (priva...
Was ist eine elektronische Signatur?Ablauf der Prüfung:   1. Entschlüsseln der Hashwerts (öffentlicher Schlüssel)   2. Eig...
Technische Umsetzung von Signaturen• Dokumentenformate   – PDF und PDF/A (ISO 19005-1)   – XML   – Sonstiges (TIFF, DOC et...
Komponenten einer Signaturlösung• Kartenlesegerät   – Zulassung durch Bundesnetzagentur   – Mindestens Typ 2 (besitzt eine...
Elektronische Rechnungen, warum?• Vorteile:   – Verzicht auf Papierform möglich, sofern Empfänger     einverstanden ist   ...
Elektronische Rechnungen - Nutzen          Annahmen [in €]                      Nettoersparnis [in €]Kosten für Papierrech...
Elektronische Rechnungen - Erfordernisse• Versender   – Einverständnis des Empfängers (implizit)   – Qualifizierte elektro...
Produkte fürs E-Billing• Einzelsignatur: Office-Signer (Windows)   – Arbeitsplatzlösung für Einzel- und Stapelsignatur• Ma...
Elektronische Rechnungen - Versenderseite            Erstellung              Signatur      Verteilung                     ...
Elektronische Rechnungen - EmpfängerseiteVerteilung                      Empfang               VerifikationWebportal      ...
EU: Neuregelung RL/UStGÄnderung der RL 2006/112 EG durch die Europäischen  Kommission, u.a.• Gleichbehandlung von Papier- ...
EU: Neuregelung RL/UStG            DE: Steuervereinfachungsgesetz• Umsetzung in nationales Recht bis Ende 2012. Der  deuts...
EU: Neuregelung RL/UStG               DE: Steuervereinfachungsgesetz• Sonstige Verfahren:   – Nur „Prozesssicherheit“ wird...
EU: Neuregelung RL/UStG            DE: SteuervereinfachungsgesetzWarum Signaturen? Begründung zu Artikel 5, Nummer 1, Buc...
Persönlicher Ausblick• Elektronischer Rechnungen mit Signaturen sind seit Jahren  erfolgreich EU-weit im Einsatz und sind ...
Fragen?Kontakt:Mentana-Claimsoft AGAxel JanhoffGriesbergstr. 831162 Bad Salzdetfurthaxel.janhoff@mentana.de
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Digitale Signatur mit eEvolution

2.392 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Präsentation "Digitale Signatur mit eEvolution - Rechtssicherheit und Kostenersparnis bei elektronischem Belegversand" wurde auf der eEvolution Konferenz 2011 von Axel Janhoff (Mentana-Claimsoft AG) gehalten.

Mehr Informationen zur eEvolution Konferenz finden Sie auf http://www.erp-konferenz.de.

Genaue Produktdetails für das Warenwirtschaftssystem eEvolution sind unter http://www.eEvolution.de zu finden.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.392
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
967
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Digitale Signatur mit eEvolution

  1. 1. Digitale Signatur mit eEvolutionRechtssicherheit und Kostenersparnis bei elektronischem Belegversand
  2. 2. Über Mentana-Claimsoft• Softwarehaus spezialisiert auf: – Elektronische Signaturen – Langzeitarchivierung / Beweiswerterhaltung – Identmanagement / PKI• Betreiber von sicheren Intermediärportalen im Internet, etwa Signaturportal.de• De-Mail Provider• Sitz: Bad Salzdetfurth / Hannover, Spreenhagen / Berlin, Niederlassung in der Schweiz
  3. 3. Über Mentana-Claimsoft AGAuszug E-Billing Kunden:• AerTicket GmbH, Berlin• Allianz, München• Creditreform, Hannover• Cultuzz Digital Media GmbH, Berlin• DeltiCom AG, Hannover• EWE TEL GmbH, Oldenburg• htp GmbH, Hannover• Lufthansa Technik AG, Hamburg• TUI InfoTec GmbH, Hannover…
  4. 4. Was ist eine elektronische Signatur?Ablauf der Erstellung: 1. Hashwertbestimmung 2. Verschlüsseln des Hashwerts (privater Schlüssel) 3. Kombinieren Dokument und verschlüsselter Hashwert 2 1 3
  5. 5. Was ist eine elektronische Signatur?Ablauf der Prüfung: 1. Entschlüsseln der Hashwerts (öffentlicher Schlüssel) 2. Eigenes Berechnen des Hashwerts 3. Vergleich der Hashwerte 1 3 2
  6. 6. Technische Umsetzung von Signaturen• Dokumentenformate – PDF und PDF/A (ISO 19005-1) – XML – Sonstiges (TIFF, DOC etc.)• Signaturarten – In das Dokument integrierte Signaturen • Standard bei PDF • Möglich bei XML – Externe Signaturdateien • PKCS#7 (RSA Standard) für sonstige Formate
  7. 7. Komponenten einer Signaturlösung• Kartenlesegerät – Zulassung durch Bundesnetzagentur – Mindestens Typ 2 (besitzt eine Tastatur) – Vorgaben Mentana-Claimsoft• Qualifizierte Signaturkarte (SSEE) – Stammt von einem Trustcenter (ZDA) – Verwendung einer Massensignaturkarte – Vorgabe Mentana-Claimsoft• Signaturanwendungskomponente – Zulassungen durch Bundesnetzagentur – Liefert Mentana-Claimsoft / eEvolution
  8. 8. Elektronische Rechnungen, warum?• Vorteile: – Verzicht auf Papierform möglich, sofern Empfänger einverstanden ist – Keine Porto- und Verarbeitungskosten – Kein Medienbruch für Transport (B2B) – Skalierbare Lösungen für eEvolution vorhanden• Nachteile: – Signaturserver muss angeschafft und betrieben werden – Empfänger müssen ggf. überzeugt werden
  9. 9. Elektronische Rechnungen - Nutzen Annahmen [in €] Nettoersparnis [in €]Kosten für Papierrechnungsstellung: Bei 24.000 elektronisch signierten Rechnungen pro Jahr: Druck 0,05  Kosten traditionell 18.000 Kuvertierung 0,15  Kosten elektronisch 6.000 Porto 0,55  Integration & Wartung ca. 2.000 Summe 0,75  (Verifikationsprotokolle 2.400)  Einsparung 1. Jahr 7.600Kosten für elektronische Signatur:(Hard und Software) Bei 480.000 elektronisch signierten Standard -3.000 Sig/h 6.000 Rechnungen pro Jahr: Performance - 12.000 Sig/h15.000  Kosten traditionell 360.000 Zzgl. Wartung 18% p.a.  Kosten elektronisch 15.000  Integration & Wartung ca. 6.000  (Verifikationsprotokolle 36.000)  Einsparung 1. Jahr 303.000
  10. 10. Elektronische Rechnungen - Erfordernisse• Versender – Einverständnis des Empfängers (implizit) – Qualifizierte elektronische Signatur – Lesbares Transportformat (etwa PDF) – Darf nicht selbst das Verifikationsprotokoll liefern• Empfänger – Darf elektronische Rechnungen ablehnen – Elektronische Weiterverarbeitung erforderlich – Verifikation der elektronischen Rechnung – Archivierung des Verifikationsprotokoll
  11. 11. Produkte fürs E-Billing• Einzelsignatur: Office-Signer (Windows) – Arbeitsplatzlösung für Einzel- und Stapelsignatur• Massensignatur: eEvolution AutoSigner (Windows) – Elektronische Rechnungen im Batchbetrieb• Massenverifikation: eEvolution AutoVerifier (Windows) – Prüfung von Eingangsrechnungen• ASP-Lösung: www.signaturportal.de (E-Mail, SOAP) – SigG-konforme Signatur sowie GDPdU-konforme Verifikation und Online-Archivierung
  12. 12. Elektronische Rechnungen - Versenderseite Erstellung Signatur Verteilung eEvolution WebportaleEvolution AutoSigner E-MailRechnungs- Signatur- Daten karte(n) Elektronische Rechnung Format- (PDF) Vorlagen
  13. 13. Elektronische Rechnungen - EmpfängerseiteVerteilung Empfang VerifikationWebportal Elektronisch eEvolution signierte AutoVerifier E-Mail Rechnung oder Onlineverifikation Signaturportal.de Ausdruck Verifikations- Archivierung (= Kopie!) protokoll
  14. 14. EU: Neuregelung RL/UStGÄnderung der RL 2006/112 EG durch die Europäischen Kommission, u.a.• Gleichbehandlung von Papier- und elektronischer Rechnung gefordert! (Sinnvoll?)• Erforderlich sind: – Authentizität  qual. Zertifikat – Integrität  qual. Signatur – neu: Lesbarkeit  PDF-Format  OK!
  15. 15. EU: Neuregelung RL/UStG DE: Steuervereinfachungsgesetz• Umsetzung in nationales Recht bis Ende 2012. Der deutsche Gesetzgeber hat gearbeitet: Steuervereinfachungsgesetz  Eine Stellungnahme des BMF dazu wird erwartet…• Erlaubt sind wahlweise: – Elektronische Signaturen mit qual. Zertifikat – Standardisierte EDI Verfahren – Sonstige Verfahren, die Echtheit und Unversehrtheit der Inhalte gewährleisten
  16. 16. EU: Neuregelung RL/UStG DE: Steuervereinfachungsgesetz• Sonstige Verfahren: – Nur „Prozesssicherheit“ wird gefordert (WP notwendig?) – Rechtsicherheit? Prüfer sagt später, ob es ok war… – Gut für KMUs? Große führen eigene Prozesse ein… Offen ist, wie die neuen „anderen Verfahren“ - etwa interne Kontrollverfahren - ausgestaltet werden müssen, um die Echtheit und Herkunft von elektr. Rechnungen über den vollen Aufbewahrungszeitraum von 10 Jahren zu garantieren. Zusätzlich bestehen innerhalb der EU erhebliche Unterschiede in der Auffassung dieser "internen Kontrollverfahren". Eine EU- weite Harmonisierung ist kurz- und mittelfristig nicht absehbar…
  17. 17. EU: Neuregelung RL/UStG DE: SteuervereinfachungsgesetzWarum Signaturen? Begründung zu Artikel 5, Nummer 1, Buchstabe a) weist explizit daraufhin, dass nicht nur Rechnungsversender, sondern insbesondere auch Rechnungsempfänger in der Lage sein müssen, Authentizität und Integrität einer elektronischen Rechnung für den gesamten Aufbewahrungszeitraum nachzuweisen. Begründung zu Artikel 5, Nummer 1, Buchstabe b): „bislang [sind] nur die Nutzung qualifizierter Signaturen und die Übermittlung per EDI-Verfahren als bekannte und genutzte Verfahren standardisiert.“
  18. 18. Persönlicher Ausblick• Elektronischer Rechnungen mit Signaturen sind seit Jahren erfolgreich EU-weit im Einsatz und sind weiterhin die universelle, internationale „State of the Art“-Lösung• Existierenden Lösungen (eEvolution) verstecken die Komplexität (des SigG) vor dem Anwender• Der Preis alleine ist kein Grund (mehr) gegen eine Einführung von elektronischen Rechnungen – im Gegenteil!  Ein schneller ROI möglich ist► Entdecken Sie das Potential der elektronischen Rechnungen für sich!
  19. 19. Fragen?Kontakt:Mentana-Claimsoft AGAxel JanhoffGriesbergstr. 831162 Bad Salzdetfurthaxel.janhoff@mentana.de

×