Die Formen der Kapitalerhöhung
in Aktiengesellschaften
Finanzierungsarten – Übersicht
2
Rechtsstellung
Quelle
Mit Eigenkapital Mit Fremdkapital
Innenfinanzierung
Aus dem betrieb...
3
Formen der Kapitalerhöhung
4
Das Bezugsverhältnis bei der Ausgabe neuer Aktien
Erhöhung des Grundkapitals um 50%, auf zwei alte Aktien entfällt also ...
5
Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln
Eine Aktie zum Nennwert von 100 €
repräsentiert bei einem Kurs von
400 % vor de...
Fachhochschule für Wirtschaft Berlin
Weiterbildungsstudium General Management Studies (GMS)
Stage I des von der FHW in Koo...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Die Formen der Kapitalerhöhung in Aktiengesellschaften

1.275 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.275
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
25
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Anm.: DM durch € ersetzt
  • Die Formen der Kapitalerhöhung in Aktiengesellschaften

    1. 1. Die Formen der Kapitalerhöhung in Aktiengesellschaften
    2. 2. Finanzierungsarten – Übersicht 2 Rechtsstellung Quelle Mit Eigenkapital Mit Fremdkapital Innenfinanzierung Aus dem betrieblichen Prozess heraus Rückfluss- und Überschuss- finanzierungen (Wiedergeld bzw. Gewinnthesaurierung) Finanzierung aus Rückstellungsgegenwerten (v.a. aus Pensionsrückstellungen) Außenfinanzierung Losgelöst vom betrieblichen Prozess der Leistungserstellung und -verwertung Beteiligungsfinanzierung Erhöhung der Kapitalbeteiligung Kreditfinanzierung Darlehen • kurzfristig (z.B. Lieferantenkredit) oder • langfristig (v.a. Schuldverschreibungen)
    3. 3. 3 Formen der Kapitalerhöhung
    4. 4. 4 Das Bezugsverhältnis bei der Ausgabe neuer Aktien Erhöhung des Grundkapitals um 50%, auf zwei alte Aktien entfällt also eine neue Aktie, d.h. das Bezugsverhältnis ist 2:1. Da alle Aktien nach der Kapitalerhöhung zum gleichen Kurs notiert werden, ergibt sich ein Mittelkurs zwischen dem Kurs der alten und dem Kurs der neuen Aktien, der vom Bezugsverhältnis abhängt. Der Aktionär verliert an jeder alten Aktie 20 Punkte, an zwei Aktien also 40, und gewinnt an einer neuen Aktie 40 Punkte - ist also durch die Kapitalerhöhung nicht benachteiligt. Nennwert Kurs Gesamtwert Bisheriges Aktienkapital (alte Aktien) 1.000.000 180% 1.800.000 Kapitalerhöhung (junge Aktien) 500.000 120% 600.000 2.400.000 x 100 Neuer Kurs = --------------------------------------------- = 160% 1.500.000 Gewinn je junge Aktie 160 – 120 = 40 Verlust je alte Aktie 180 – 160 = 20
    5. 5. 5 Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln Eine Aktie zum Nennwert von 100 € repräsentiert bei einem Kurs von 400 % vor der Kapital-erhöhung ein Vermögen von 400 €. Eine Aktie und eine darauf ausgegeben Gratisaktie haben nach der Kapitalerhöhung bei einem Kurs von 200 % ebenfalls einen Wert von 400 €. Bilanz vor der Kapitalerhöhung Bilanz nach der Kapitalerhöhung Vermögen 900 Grundkapital 200 Rücklagen 600 Verbindlichkeiten 100 Vermögen 900 Grundkapital 400 Rücklagen 400 Verbindlichkeiten 100 900 900 900 900 Das Grundkapital wird zu Lasten der Rücklagen um 100% erhöht. Bezugsrechtverhältnis ist 1:1. Bilanziertes Eigenkapital Bilanzkurs: ---------------------------------------- x 100 Grundkapital 800 Bilanzkurs vor Kapitalerhöhung ------------ x 100 = 400 % 200 800 Bilanzkurs nach Kapitalerhöhung ----------- x 100 = 200 % 400
    6. 6. Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Weiterbildungsstudium General Management Studies (GMS) Stage I des von der FHW in Kooperation mit der Anglia Polytechnic University durchgeführten berufsbegleitenden MBA-Studienganges Referat zum Abschluss des Prüfungsfaches Organizational Financial Analysis, SS 1997 Link zur Seminararbeit Almut Stielau Berlin, Juni 1997 6

    ×