LEBEN & ERWACHSENWERDEN IN D.   Gesellschaft im Wandel:   Herausforderungen für     Politik & Kommunen           Ergebniss...
DIE MOTIVATION  cc-by 2013 www.datajockey.eu   2        (Simon Schnetzer)
TORTENDIAGRAMM                                  23% Thesen    26%Ergebnisse &                                     10% Das ...
DASPROJEKT  cc-by 2013 www.datajockey.eu   4        (Simon Schnetzer)
2010 – SIMON *_* 2012/13 – VIELE                               Marc                      Johanna               Dan Simon  ...
RADTOUR DURCH GANZ DEUTSCHLAND           cc-by 2013 www.datajockey.eu   6                 (Simon Schnetzer)
BEFRAGUNG: ONLINE & INTERVIEWSWWW.JUNGEDEUTSCHE.DE/JD2012/ONLINE-TEILNAHME                cc-by 2013 www.datajockey.eu   7...
STADTSTUDIEN: JUNGES LEBEN VOR ORT            cc-by 2013 www.datajockey.eu   8                  (Simon Schnetzer)
INTERVIEWER-WORKSHOPS      cc-by 2013 www.datajockey.eu   9            (Simon Schnetzer)
SYMPOSIUM IN BERLIN     cc-by 2013 www.datajockey.eu   10           (Simon Schnetzer)
ACHT THESEN    cc-by 2013 www.datajockey.eu   11          (Simon Schnetzer)
# 1: WENIGER LEISTUNGSDRUCK!                                  „Leistungsdruck und                                 die Angs...
# 2: BILDUNG IST MEHR ALS NOTEN!                                            „Für den                                      ...
# 3: DIE PARTY IST VORBEI: AUFWACHEN!  „Es geht bergab:  Schuldenberge,   Prekarisierung,  Mobilitätsfalle ...       Sozia...
# 4: NORMALITÄT 3.0: BITTE ANPASSEN!„Neue Medien sindnicht mehr neu, aber   Gesetze und Institutionen sind veraltet. Da mu...
# 5: BETEILIGT UNS, ABER BITTE RICHTIG!„Unsere Interessenspielen in der Politik  keine Rolle. Wirwollen Beteiligung,  die ...
# 6: PARTEIEN: WOFÜR STEHT IHR?                                „Parteienmitgliedschaft                                 ist...
# 7: ‘ZUKUNFTSINVESTITION‘ NEU DEFINIEREN!                                        „Das Auto verliert an                   ...
# 8: REGIERUNG: DAS WOLLEN WIR!                                   „Wir wollen soziale                                 Gere...
GESCHICHTEN         &E R G E B N I S S E*       cc-by 2013 www.datajockey.eu   20             (Simon Schnetzer)
HERHÖREN: DIE STIMME DER JUGEND     Ich möchte anonymisierte  Bewerbungsverfahren!! Ich will   nicht ausgesiebt werden, nu...
IDENTITÄT: DIE WICHTIGSTEN ERGEBNISSE                                                      65%      (Q 04)           42%  ...
MEINE FAMILIE: FIRE STYLEZ ROYAL         M/W – 14-18 Jahre – Dresden  Das JuZe ist wichtig für uns! Irgendwie ist es    He...
ARBEIT: DIE WICHTIGSTEN ERGEBNISSE        16%    (Q 20)                                   812 (Q 19)Glauben nicht, dass si...
ZUKUNFTSKILLER ZEITARBEIT              M – 26 Jahre – BonnKomm mal auf den Flughafen! Da ist Zeitarbeit die  Regel, sprich...
POLITIK: DIE WICHTIGSTEN ERGEBNISSE               69%      (Q 23)                             69%   (Q 24)        Glauben ...
WAS IST SOZIALE GERECHTIGKEIT?  W– 21 Jahre – Mygrantulations-OpenSpaceAnonymisierte Bewerbungsverfahren bitte!! Ich will ...
KONTAKT & PORTFOLIO                 Partizipation                                              sschnetzer@                ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

"junge Deutsche 2013" - Vortrag in Berlin über Thesen und Zwischenergebnisse (31-01-2013)

475 Aufrufe

Veröffentlicht am

LEBEN UND ERWACHSENWERDEN IN DEUTSCHLAND

"Gesellschaft im Wandel: Herausforderungen für Politik & Kommunen" Ein Vortrag, basierend auf den Ergebnissen des Jugendforschungs- und Beteiligungsprojekts "junge Deutsche"

Veranstaltungsort: Basecamp, Berlin
Veranstalter: Kinderfreundliche Kommune
Referent: Simon Schnetzer, Gründer des Projekts "junge Deutsche" und Autor der Studien "junge Deutsche 2011" und "junge Deutsche 2013"

Teilnehmer_innen an der Veranstaltung waren Projektpartner aus ganz Deutschland und Jugendvertreter_innen.

Was man auf den Slides nicht mitbekommt, ist die Überraschung am Schluss: wie ein auf dem Kinn balancierter Stuhl beispielhaft für ein neues Gleichgewicht in der Gesellschaft steht ...

Kontakt: www.datajockey.eu


0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
475
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

"junge Deutsche 2013" - Vortrag in Berlin über Thesen und Zwischenergebnisse (31-01-2013)

  1. 1. LEBEN & ERWACHSENWERDEN IN D. Gesellschaft im Wandel: Herausforderungen für Politik & Kommunen Ergebnisse* von „junge Deutsche 2012/13“ cc-by 2013 www.datajockey.eu 1 (Simon Schnetzer)
  2. 2. DIE MOTIVATION cc-by 2013 www.datajockey.eu 2 (Simon Schnetzer)
  3. 3. TORTENDIAGRAMM 23% Thesen 26%Ergebnisse & 10% Das ProjektGeschichten 3% Vorstellung 7% Über- Zeit für Diskussion raschung* Krümel cc-by 2013 www.datajockey.eu 3 (Simon Schnetzer)
  4. 4. DASPROJEKT cc-by 2013 www.datajockey.eu 4 (Simon Schnetzer)
  5. 5. 2010 – SIMON *_* 2012/13 – VIELE Marc Johanna Dan Simon Servicestelle Berlin - Steglitz Görlitz DATAJOCKEY Jugendbeteiligung Diana Maren & Anni Laura Michael Veit Gregor Sprichst du Politik & Österreich Hospitality Club ABGEORDNETENWATCHMax ElisabethGoogle Rock Your Life! und viele viele viele mehr ... cc-by 2013 www.datajockey.eu 5 (Simon Schnetzer)
  6. 6. RADTOUR DURCH GANZ DEUTSCHLAND cc-by 2013 www.datajockey.eu 6 (Simon Schnetzer)
  7. 7. BEFRAGUNG: ONLINE & INTERVIEWSWWW.JUNGEDEUTSCHE.DE/JD2012/ONLINE-TEILNAHME cc-by 2013 www.datajockey.eu 7 (Simon Schnetzer)
  8. 8. STADTSTUDIEN: JUNGES LEBEN VOR ORT cc-by 2013 www.datajockey.eu 8 (Simon Schnetzer)
  9. 9. INTERVIEWER-WORKSHOPS cc-by 2013 www.datajockey.eu 9 (Simon Schnetzer)
  10. 10. SYMPOSIUM IN BERLIN cc-by 2013 www.datajockey.eu 10 (Simon Schnetzer)
  11. 11. ACHT THESEN cc-by 2013 www.datajockey.eu 11 (Simon Schnetzer)
  12. 12. # 1: WENIGER LEISTUNGSDRUCK! „Leistungsdruck und die Angst vor Arbeits- losigkeit verhindern die Entfaltung von Persönlichkeit & Kreativität. Ein Plädoyer für mehr Freiräume und Risiko.“ cc-by 2013 www.datajockey.eu 12 (Simon Schnetzer)
  13. 13. # 2: BILDUNG IST MEHR ALS NOTEN! „Für den Berufseinstieg benötigen wir sicheres Auftreten, Kontakte & Leistungsbereitschaft. Wo bitte lernen wir das?“ cc-by 2013 www.datajockey.eu 13 (Simon Schnetzer)
  14. 14. # 3: DIE PARTY IST VORBEI: AUFWACHEN! „Es geht bergab: Schuldenberge, Prekarisierung, Mobilitätsfalle ... SozialeMarktwirtschaft, bitte erfinde dich neu!“ cc-by 2013 www.datajockey.eu 14 (Simon Schnetzer)
  15. 15. # 4: NORMALITÄT 3.0: BITTE ANPASSEN!„Neue Medien sindnicht mehr neu, aber Gesetze und Institutionen sind veraltet. Da muss was geschehen! “ cc-by 2013 www.datajockey.eu 15 (Simon Schnetzer)
  16. 16. # 5: BETEILIGT UNS, ABER BITTE RICHTIG!„Unsere Interessenspielen in der Politik keine Rolle. Wirwollen Beteiligung, die was bringt.“ cc-by 2013 www.datajockey.eu 16 (Simon Schnetzer)
  17. 17. # 6: PARTEIEN: WOFÜR STEHT IHR? „Parteienmitgliedschaft ist heute eher uncool. Für welche Werte stehe ich, wenn ich euch wähle? Helft mir, mich mit euch zu identifizieren!“ cc-by 2013 www.datajockey.eu 17 (Simon Schnetzer)
  18. 18. # 7: ‘ZUKUNFTSINVESTITION‘ NEU DEFINIEREN! „Das Auto verliert an Stellenwert für die Mobilität der Massen. Gute Investitionen für die Zukunft fördern ressourcenschonende Alternativen im Verkehr!“ cc-by 2013 www.datajockey.eu 18 (Simon Schnetzer)
  19. 19. # 8: REGIERUNG: DAS WOLLEN WIR! „Wir wollen soziale Gerechtigkeit, Ausbau der Kinderbetreuung, gute Arbeit und Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Ehen.“ cc-by 2013 www.datajockey.eu 19 (Simon Schnetzer)
  20. 20. GESCHICHTEN &E R G E B N I S S E* cc-by 2013 www.datajockey.eu 20 (Simon Schnetzer)
  21. 21. HERHÖREN: DIE STIMME DER JUGEND Ich möchte anonymisierte Bewerbungsverfahren!! Ich will nicht ausgesiebt werden, nur wegen meines ausländischen Namens. cc-by 2013 www.datajockey.eu 21 (Simon Schnetzer)
  22. 22. IDENTITÄT: DIE WICHTIGSTEN ERGEBNISSE 65% (Q 04) 42% (Q 03) verbinden mit Digitalisierung Leistungsdruck hat den größten ständige Erreichbarkeit, für 62% Einfluss auf die Lebenssituation ist sie eine Selbstverständlichkeit 60% (Q 05) Vorbilder? (Q 06)Benutzen selten bis nie privat Meist Bezugspersonen, wenige ein Auto Berühmtheiten: Eltern, Freunde, Ich, Jesus, Albert Einstein 14% (Q 13) werden wg. ihrem Aussehen diskriminiert, 12% wg. Ihrem Geschlecht cc-by 2013 www.datajockey.eu 22 (Simon Schnetzer)
  23. 23. MEINE FAMILIE: FIRE STYLEZ ROYAL M/W – 14-18 Jahre – Dresden Das JuZe ist wichtig für uns! Irgendwie ist es Heimat und die Gruppe unsere Familie. cc-by 2013 www.datajockey.eu 23 (Simon Schnetzer)
  24. 24. ARBEIT: DIE WICHTIGSTEN ERGEBNISSE 16% (Q 20) 812 (Q 19)Glauben nicht, dass sie einmal Verbesserungsvorschläge für daseine Familie ernähren können Bildungssystem, wie z.B. „Weniger Leistungsdruck und 66% (Q 14) mehr Verständnis für Schüler. Individuelle Förderungen jedes Der 14-17-Jährigen halten einzelnen. Schulische Ausbildung schulische Leistungen für das nicht weiter verkürzen sondern wichtigste für den den Schülern die Möglichkeit Berufseinstieg. Von den geben in Ruhe zu lernen ohne den Ü30ern sind das nur 20%, sie massiven Leistungsdruck. “ halten Netzwerk/Kontakte für viel wichtiger (48%). cc-by 2013 www.datajockey.eu 24 (Simon Schnetzer)
  25. 25. ZUKUNFTSKILLER ZEITARBEIT M – 26 Jahre – BonnKomm mal auf den Flughafen! Da ist Zeitarbeit die Regel, sprich wenig Kohle und Ärger mit der Familie. cc-by 2013 www.datajockey.eu 25 (Simon Schnetzer)
  26. 26. POLITIK: DIE WICHTIGSTEN ERGEBNISSE 69% (Q 23) 69% (Q 24) Glauben in Parteien nichts Bezeichnen ihre politische bewegen zu können & 69% Gesinnung als sozial, 57% als sehen Identifikation mit einer ökologisch und 28% als freiheitlich Partei als Problem 83% (Q 26) 40% (Q 25) Finden dass die Interessen junger Glauben, dass sie „null Menschen nicht ausreichendEinfluss“ auf Entscheidungen berücksichtigt werden in Deutschland haben 66% (Q 26) Sind für neue Beteiligungsformen durch das Internet cc-by 2013 www.datajockey.eu 26 (Simon Schnetzer)
  27. 27. WAS IST SOZIALE GERECHTIGKEIT? W– 21 Jahre – Mygrantulations-OpenSpaceAnonymisierte Bewerbungsverfahren bitte!! Ich will nicht wegen meines Namens ausscheiden. cc-by 2013 www.datajockey.eu 27 (Simon Schnetzer)
  28. 28. KONTAKT & PORTFOLIO Partizipation sschnetzer@ datajockey.eu Studien – Konzept & +49 178Durchführung 1471497 Beratung Vorträge Workshops@datajockeys cc-by 2013 www.datajockey.eu (Simon Schnetzer)

×