Training A&O des Dteams

380 Aufrufe

Veröffentlicht am

The detailed destricption of our tasks and structures.

Veröffentlicht in: Bildung, Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
380
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Was uns zusammenhält, das wichtigste was du wissen willst
  • Jeder auf seine art und weise Andere begeistern
  • 16 neue seit letztem November
  • Staf, seniors, juniors
  • Erhöhen der Anzahl deutscher Studenten an der Universität Twente= wir sind Promoter! Wir haben eine positive Ausstrahlung, sind aber auch ehrlich bei Nachteilen/einem Haken an der Sache Nicht ‚auf biegen und brechen‘ jemand überzeugen Wir sind Teil einer ‚Lebensweggestaltung‘ Teil des ‚viralen Marketing‘: Mundpropaganda, bekannt werden
  • Was ist das aktuelle Passwort?
  • Weitere Aufgaben übernehmen
  • Nach 3x 32 stunden Recht auf Studiefinanzierung
  • Feedback im Team sehr wichtig !!! Immernoch wenig, aber immer mehr einführen Was wisst ihr über Feedback? Wenn euch etwas nicht passt- wie sagt ihr das am Besten?
  • Keine Alten Leichen aus dem Keller holen Ich: meine, sehe, höre, habe den Eindruck = Wahrnehmung
  • Keine Alten Leichen aus dem Keller holen
  • Auf Papier
  • Im Team sehr wichtig !!!
  • Auch positives Feedback, Komplimente!!!
  • Nummern: Timur Campusführung nicht gefunden
  • Es gibt auch mastermessen
  • Lehrer sind wichtig! Sie vermitteln ein Bild, sie beraten (in)direkt ihre Schüler
  • Alle zusammen
  • detailgetreu
  • Training A&O des Dteams

    1. 1. Das A&O des Dteams
    2. 2. Film “Fish” Film „Fish“
    3. 3. Fish : Energie fangen, Potentiale freisetzen <ul><li>Die FISH-Philosophie in 4 einfachen Schritten: </li></ul><ul><li>1. Spielen </li></ul><ul><li>2. Anderen Freude bereiten </li></ul><ul><li>3. Präsent sein </li></ul><ul><li>4. Die eigene Einstellung wählen </li></ul><ul><li>Positive Ausstrahlung!!! </li></ul>
    4. 4. Das ist das D-team Und DU!!!
    5. 5. x x
    6. 6. Fotos machen und ihr kommt mit drauf !!!
    7. 7. Wer sind wir?
    8. 8. Zweck des Dteams <ul><li>Wir sind Teil der Promotion-Abteilung von der UNI </li></ul><ul><li>Arbeiten zusammen mit dem SI </li></ul><ul><li>Wir haben einen „positiv-ehrlichen“ Charakter </li></ul><ul><li>Wir hantieren verantwortungsvolles Marketing </li></ul><ul><li>Wir geben persönliche (!) Beratung </li></ul><ul><li>Falls kein direktes Interesse besteht, einen ‚guten Namen‘ machen </li></ul>
    9. 9. Du bist… <ul><li>ein Repräsentant! </li></ul><ul><li>Du sollst ein Bild von der Uni vermitteln </li></ul><ul><li>Zeige Einsatz </li></ul><ul><li>Und Verantwortung übernehmen für Informationen </li></ul><ul><li>Die UT seriös präsentieren </li></ul>
    10. 10. Mappe durchschauen <ul><li>Mappe durchblättern </li></ul><ul><li>Fragen zur Mappe </li></ul><ul><li>Struktur im SI: Wer sitzt wo: SI-ers, Twente academy, hinten OLO, VLD, Orka, Webredacti, Pollus </li></ul><ul><li>Büro kennen lernen </li></ul>
    11. 11. Abkürzungen <ul><li>PINS UT/E/BIZ </li></ul><ul><li>SI = Studieinformatiecentrum </li></ul><ul><li>S&C = Strategie & Communicatie </li></ul><ul><li>BoCo = Border Concepts </li></ul><ul><li>VLD = Voorlichtings Dagen (Tag der offenen Tür) </li></ul><ul><li>VOS = Voorlichting Oude School (Schulbesuch) </li></ul><ul><li>Orca = zentrale Datenbank </li></ul><ul><li>AVIA = Tankstelle mit Tankkarte </li></ul><ul><li>Voorlichtingssysteem </li></ul><ul><li>Stuvo = Benutzername + Passwort </li></ul><ul><li>Dampus= Deutscher Campus </li></ul><ul><li>Conxept X = Printmedien Firma </li></ul>
    12. 12. Junior <ul><li>Auf Präsentationen in Schulen fahren ! </li></ul><ul><li>Overleg 1x monatlich </li></ul><ul><li>Meeloopdag </li></ul><ul><li>Eine Messe während des ersten Jahres </li></ul>
    13. 13. Seniors und Staff <ul><li>Aufstiegsmöglichkeiten </li></ul><ul><li>Feste Aufgabe (Senior) oder Koordinator (Staff) </li></ul><ul><li>Mehr Verantwortung </li></ul><ul><li>Zum Beispiel: </li></ul><ul><ul><ul><ul><ul><li>Büro </li></ul></ul></ul></ul></ul><ul><ul><ul><ul><ul><li>Sprachkurs </li></ul></ul></ul></ul></ul><ul><ul><ul><ul><ul><li>Tag der offenen Tür (VLD) </li></ul></ul></ul></ul></ul>
    14. 14. Lohn <ul><li>deutsche Firma BorderConcepts </li></ul><ul><li>Stundentabelle </li></ul><ul><li>Ca 10,60 € Stundenlohn, auf 400€ Basis </li></ul><ul><li>Halbe Stunden deklarieren </li></ul><ul><li>Übrige Kosten mit Kassenbon einreichen/Deklaration </li></ul><ul><li>Ab 32 Stunden im Monat möglich über UT-Flex, </li></ul><ul><li>(andere Studentabelle, Webapplications: my.university) </li></ul><ul><li> nl. Studienfinanzierung </li></ul>
    15. 15. Kommunikation <ul><li>WIR SIND EIN TEAM! </li></ul><ul><li>Teamoverleg </li></ul><ul><li>Quo Vadis </li></ul><ul><li>Feedback-Kultur </li></ul>
    16. 16. Feedback geben und empfangen <ul><li>Über das Verhalten, nicht über Person </li></ul><ul><li>HELFEN </li></ul><ul><li>ICH-Botschaft </li></ul><ul><li>Hier und jetzt </li></ul><ul><li>Alternative geben </li></ul>
    17. 17. Feedback geben <ul><li>3 -Teilung: </li></ul><ul><li>Wahrnehmung: Ich sehe/ merke/ höre/ habe den Eindruck, dass du…. </li></ul><ul><li>Wirkung: Das hat den Effekt, dass … </li></ul><ul><li>Lösung: Ich bitte dich das nächste Mal…. / Bitte….. </li></ul>
    18. 18. Feedback geben <ul><li>Situation: </li></ul><ul><li>Besprechung vergessen </li></ul><ul><li>Keine Antwort auf Mail gegeben </li></ul><ul><li>Ein Saustall im Büro hinterlassen </li></ul><ul><li>… </li></ul>
    19. 19. Feedback ANNEHMEN <ul><li>Zuhören </li></ul><ul><li>Nicht verteidigen </li></ul><ul><li>Zustimmen </li></ul><ul><li>Akzeptieren oder Bedanken </li></ul>
    20. 20. <ul><li> GIB FEEDBACK im Team! </li></ul>
    21. 21. <ul><li>Verschiedene Charaktere finden sich auch im D-Team wieder! </li></ul><ul><li>D-Team-Wochenende! </li></ul><ul><li>Emails beantworten, Nummern ins Handy!!!,… </li></ul>Kommunikation
    22. 22. Schulpräsentationen
    23. 23. Vorbereitung <ul><li>Voorlichtingssysteem checken ! </li></ul><ul><li>http://www.voorlichtingsysteem.nl/ </li></ul><ul><li>Mail lesen, Infos ausdrucken, Adresse bereithalten </li></ul><ul><li>Auto und Abfahrtszeit (Achtung evtl. Nachtpass) </li></ul><ul><li>Aus SI Info-material mitnehmen </li></ul><ul><li>PÜNKTLICHKEIT !!!! </li></ul>
    24. 24. In der Schule… <ul><li>Sekretariat, Durchfragen zum verantwortlichen Lehrer </li></ul><ul><li>Zuerst TECHNIK aufbauen!!! </li></ul><ul><li>Flyer und Messezettel auf den Stühlen verteilen </li></ul><ul><li>Wenn es nicht klappt: </li></ul><ul><li>Evtl. Technik von der Schule leihen </li></ul><ul><li>Bei kleinen Gruppen Laptop umdrehen </li></ul><ul><li>Wenn gar nichts geht, die Präsentation frei halten </li></ul>
    25. 25. Während der Präsentation … <ul><li>Interaktiv mit den Schülern sein </li></ul><ul><li>Schüler fragen nach Interesse </li></ul><ul><li>Eigene Erfahrungen erzählen </li></ul><ul><li>Auf Material hinweisen: Messezettel, WEBSITE </li></ul><ul><li>SPRACHKURS/SPRACHPROGRAMM (Druchfallsquote, gleichzeitig) </li></ul><ul><li>Schüler zum Gespräch einladen </li></ul>
    26. 26. Nach der Präsentation … <ul><li>Nicht sofort Sachen einräumen! </li></ul><ul><li>Fragen beantworten </li></ul><ul><li>Messezettel </li></ul><ul><li>Alles ordentlich verpacken </li></ul><ul><li>Evtl. Nachgespräch mit Lehrer </li></ul><ul><li>SI Auto volltanken bei AVIA! </li></ul><ul><li>Messezettel in Karteikiste </li></ul><ul><li>Evaluatie im System </li></ul>
    27. 27. Messetraining
    28. 28. Messen und Infotage
    29. 29. Allgemeines <ul><li>10-15 Messen pro Jahr </li></ul><ul><li>Bei 1 bis 4 bist du dabei! </li></ul><ul><li>Abiturienten </li></ul><ul><li>Ganzes Wochenende </li></ul>
    30. 30. Ziel <ul><li>Sch ü ler f ü r die UT und die Niederlande begeistern </li></ul><ul><li>Ehrliches , komplettes und positives Bild ü ber die UT formen </li></ul><ul><li>Sch ü lern bei ihrer Studienwahl helfen </li></ul><ul><li>Vorurteile ü ber die Niederlande beseitigen </li></ul><ul><li>Zielgruppe: </li></ul><ul><li>Abiturienten und Lehrer </li></ul><ul><li>Frage schnell nach Abschluss und Studienwahl </li></ul><ul><li>Fachabitur ist nicht genut! </li></ul>
    31. 31. Gespräche <ul><li>Lass die Sch ü ler selbst reden ! </li></ul><ul><ul><li>Mit Hilfe offener Fragen. </li></ul></ul><ul><li>Ansprechen! </li></ul><ul><li>Messezettel </li></ul>
    32. 32. Let‘s Go! <ul><li>Gespräch beenden…. </li></ul><ul><li>Kurze Zusammenfassung des Gespr ä chs machen </li></ul><ul><li>Beende immer mit etwas positivem </li></ul><ul><li>Sorge daf ü r, dass sie Brosch ü ren mitnehmen und den Messezettel ausf ü llen </li></ul>
    33. 33. Problematische Situation <ul><li>Wenn du ein Gespräch beenden möchtest, aber jemand hört einfach nicht auf zu reden: </li></ul><ul><li>Genau das Gegenteil machen! </li></ul><ul><li>Die Leitung des Gespräches wieder übernehmen. </li></ul>
    34. 34. Do‘s <ul><li>Lächeln- n icht schilmm, wenn jemand nicht zur ü cklacht </li></ul><ul><li>Freundlich sein </li></ul><ul><li>Auf Schüler zugehen </li></ul><ul><li>Nicht zu leicht abschrecken lassen, aber auch nicht zu aufdringlich sein </li></ul>
    35. 35. Do not‘s <ul><li>„ Mauer“ bauen </li></ul><ul><li>Besucher warten lassen </li></ul><ul><li>Abschrecken durch Unterhaltung mit Kollegen </li></ul><ul><li>Am Stand (lange) sitzen oder dahinter verstecken </li></ul><ul><li>Am Messestand essen </li></ul><ul><li>ZU motiviert sein und Besucher überfallen </li></ul>
    36. 36. Master auf der Messe <ul><li>Master über deinen eigenen Studiengang wissen </li></ul><ul><li>Mastermappe zeigen </li></ul><ul><li>Evt : </li></ul><ul><li>Fragen nach dem abgeschlossenen Bachelor </li></ul><ul><li>Allgemeines über die UT und Enschede erzählen </li></ul><ul><li>Masterkontaktdaten weitergeben, Wissen ist bei einzelnen Fakultäten </li></ul><ul><li>Premaster-System erklären </li></ul><ul><li>Manchmal wird Motivationsschreiben erwartet </li></ul>
    37. 37. Fragen zum Master <ul><li>Fakultäten haben das Wissen </li></ul><ul><li>Sehr individuell </li></ul><ul><li>ENGLISCH </li></ul><ul><li>Artikel im Dampus durchlesen </li></ul><ul><li>Mastermesse </li></ul>
    38. 38. (Master) Weiterleiten <ul><li>Flyer und Dampus austeilen an Besucher </li></ul><ul><li>Website nennen !!! </li></ul><ul><li>Messezettel ausfüllen </li></ul><ul><li>Mastertag (auch Events für Master), Schnuppertag, D-Team Chat, Callcenter, Mastermessen,… </li></ul>
    39. 39. Standaufbau und Messeübung <ul><li>2 Gruppen bilden </li></ul><ul><li>Stand holen und Aufbauen </li></ul><ul><li>Messegespräch </li></ul>
    40. 40. <ul><li>Rollenspiel </li></ul>
    41. 41. Wie geht‘s weiter…. <ul><li>Aufgaben übernehmen und viel zu Schulen fahren </li></ul><ul><li>Dteamwochenende </li></ul><ul><li>Last minute Tag </li></ul>

    ×