SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Wie viel Komplexität verträgt der User?
Content & Verpackung in der Geovisualisierung
UCD-Event @ Zeix AG – Agentur für User-Centered Design
Dr. Tumasch Reichenbacher
22. Mai 2013
<g class="buildings”>
<path id="buildings_0" d=" M
4468057.09 -5332789.60 L
4468045.44 -5332795.66 L
Themen

Entscheidungen mit Karten

Usability & Komplexität von Karten

Geographische Relevanz & Filterung

Aufmerksamkeitslenkende, saliente Geovisualisierung
22. Mai 2013 Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher # 2
Entscheidungen mittels Karten

Relevanz der Information ist entscheidend für die meisten,
raumbezogenen Entscheidungen

zu viel Information hinderlich!

gute Gestaltung & geeignete Kommunikation des geographischen
Contents notwendig:
➞ Generalisierung
➞ Filterung
➞ Adaption
22. Mai 2013 Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher # 3
msdn.microsoft.com
Was macht es schwierig, Karten effektiv & effizient zu
nutzen?
22. Mai 2013 Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher # 4
www.gpstravelmaps.com/croatia.php
www.androidpit.de
gip.itc.nl
• zu hohe Informationsmenge
• fehlende Relevanz
• fehlende Benutzerzentrierung
• semantische Komplexität
• unpassende Symbolisierung
• zu geringe Salienz
• fehlende visuelle Struktur
• visuelle Komplexität (visual clutter)
www.kampagne20.de
Beziehung Informationsbedarf – Informationsangebot
22. Mai 2013 Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher # 5

Informationsangebot: dargebotene Informationen

Informationsbedarf in bestimmten Nutzungssituationen

Anpassung des Informationsangebotes
www.swisstopo.admin.ch/internet/swisstopo/de/home/products/maps/mobile/mobile_iph.html
← Ressourcenbeschränkung (v.a. Display)
← Nutzungskontext
← Aufmerksamkeit
← Zeit & Kapazität für Informationsextraktion
← Information Overload
Kriterien effektiver & effizienter Karten
– was wird repräsentiert (Content)

 Kongruenz mit mentaler
Repräsentation

 Menge & Relevanz der Information

 Kontextbezug
22. Mai 2013 Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher # 6
Daten: OpenStreetMap;
Veröffentlicht unter CC-BY-SA 2.0
– duale Eigenschaft (Peuquet, 2002):

 algebraische Struktur

 visuelles Bild
– wie wird die Information
präsentiert (Grafik)

 aufmerksamkeitslenkend – salient

 strukturiert, geordnet

 verständlich
NÜTZLICHKEIT USABILITY
Ansatz der aufmerksamkeitslenkenden Geovisualisierung

 Nutzungskontext ➞ Nützlichkeit der Information ➞ Relevanz

 Relevanzbewertung der Geoinformation bzgl. Kontext ➞ Filterung

 Aufmerksamkeitslenkende Visualisierung (➞ Salienz) der relevanten
Geoinformation ➞ Usability

 Entlastung visuell-kognitiver Prozesse ➞ mehr Kapazität für Planung,
Entscheidungen, etc.
22. Mai 2013 Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher # 7
Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher
Geographische Relevanzkriterien
22. Mai 2013

Geographische Relevanz
berücksichtigt neben dem
Thema auch den raum-zeitlichen
Nutzungskontext
➞ geeignetes Kriterium zur Informationsreduktion (Filterung)
Projekt GeoRel
# 8
Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher
Geographische Relevanzkriterien

 Räumliche Nähe

 Raum-zeitliche Nähe

 Räumliche Cluster

 Hierarchische Zugehörigkeit

 Richtung

 Räumliche Kollokation
22. Mai 2013
(Crease und Reichenbacher, 2011)
# 9
Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher
Geographische Relevanzkriterien
22. Mai 2013

 Räumliche Nähe

 Raum-zeitliche Nähe

 Räumliche Cluster

 Hierarchische Zugehörigkeit

 Richtung

 Räumliche Kollokation (Crease und Reichenbacher, 2011)
# 10
Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher
Geographische Relevanzkriterien
22. Mai 2013

 Räumliche Nähe

 Raum-zeitliche Nähe

 Räumliche Cluster

 Hierarchische Zugehörigkeit

 Richtung

 Räumliche Kollokation (Crease und Reichenbacher, 2011)
# 11
Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher
Geographische Relevanzkriterien
22. Mai 2013

 Räumliche Nähe

 Raum-zeitliche Nähe

 Räumliche Cluster

 Hierarchische Zugehörigkeit

 Richtung

 Räumliche Kollokation (Crease und Reichenbacher, 2011)
# 12
Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher
Geographische Relevanzkriterien
22. Mai 2013

 Räumliche Nähe

 Raum-zeitliche Nähe

 Räumliche Cluster

 Hierarchische Zugehörigkeit

 Richtung

 Räumliche Kollokation (Crease und Reichenbacher, 2011)
# 13
Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher
Geographische Relevanzkriterien
22. Mai 2013

 Räumliche Nähe

 Raum-zeitliche Nähe

 Räumliche Cluster

 Hierarchische Zugehörigkeit

 Richtung

 Räumliche Kollokation (Crease und Reichenbacher, 2011)
# 14
Visuelle Attribute zur Salienz-Erzeugung

 Salienz ➞ Potential zur visuellen
Aufmerksamkeitslenkung

 kann visuelle Suche unterstützen
22. Mai 2013 Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher # 15
Blinken
Bewegungsrichtung
Linienorientierung Größe
Farbton Helligkeit
➞ Pop-up Effekt
www.interhome.ch
Beispiel aufmerksamkeitslenkende Geovisualisierung
Überladen, aber prägnant Gefiltert, nicht salient Gefiltert und salient
22. Mai 2013 Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher # 16
individuell Anpassung und Gestaltung der Basiskarten, z.B. semantische
Generalisierung
räumliche Referenzinformation ➞ Kontext ➞ relative Lage, Orientierung
bzgl. der relevanten Information
22. Mai 2013 Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher # 17
COMPUTATIONAL OFFLOADING
• RE-REPRESENTATION
• GRAPHICAL CONSTRAINING
• EXPLICITNESS
Kartennutzung als Externe Kognition (Scaife & Rogers, 1996)
Filterung: Reduzierung von irrelevanten Geoobjekten (Distraktoren)
Selektion relevanter Geoobjekte richtet sich nach Nutzer und Kontext
“ … in reducing the information presented to the user of a location-based service, the significance of
remaining information increases.”
Paay & Kjeldskov. Understanding the user experience of location-based services: five principles of perceptual organisation applied. Journal
of LBS. 2(4), 2008: 279
saliente Darstellung der relevanten Geoobjekte im Vordergrund
Kodierung der Relevanz mit grafischen Variablen (z.B. Transparenz)
räumliche Referenz (Basiskarte) visuell stark zurückgenommen
Filterung
Generalisierung
Saliente Visualisierung
Unterstützung raumbezogener Suche nach Information

Kartenergänzungen, z.B. qualitative Rauminformation: Semantik,
Funktion/Angebotscharakter von Orten ➞ sense of place
Karten als Interface zu raumbezogener Information
22. Mai 2013 Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher # 18
www.hipmunk.com
Zusammenfassung

Probleme der effektiven & effizienten (mobilen) Nutzung von Karten

Karten als geographischer Inhalt & visuelles Bild

Relevanz als Mittel zur Vereinfachung & Anpassung von Karten

Ansätze zur Lenkung der visuellen Aufmerksamkeit und zur
Verbesserung der Effizienz der Kartennutzung
22. Mai 2013 Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher # 19
Take-Home Message:
Nutzen = Nützlichkeit (Content) + Usability («Gestaltung der Verpackung»)
???
22. Mai 2013 Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher # 20
[ Kontakt tumasch.reichenbacher@gmx.de ]

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Planetario
PlanetarioPlanetario
Planetario
Araceli Gedack
 
Landw. schulwesen
Landw. schulwesenLandw. schulwesen
Landw. schulwesenLitzlhof
 
REDES SOCIALES
REDES SOCIALESREDES SOCIALES
REDES SOCIALES
roxanahernanguate
 
Condiciones de la comunicación alejandra sanint
Condiciones de la comunicación alejandra sanintCondiciones de la comunicación alejandra sanint
Condiciones de la comunicación alejandra sanint
RCG15
 
Tahun 1 (2014)
Tahun 1 (2014)Tahun 1 (2014)
Tahun 1 (2014)
Jamilah Arifin
 
Presentacion zona net
Presentacion zona netPresentacion zona net
Presentacion zona net
Anghel Luan Flores
 
Trabajos día san gil 5años
Trabajos día san gil 5añosTrabajos día san gil 5años
Trabajos día san gil 5años
robertoreyesteban
 
El deporte favorece la circulación
El deporte favorece la circulaciónEl deporte favorece la circulación
El deporte favorece la circulación
danellorente
 
Sommerferien mit Deutsch - Bücher und Musik
Sommerferien mit Deutsch - Bücher und MusikSommerferien mit Deutsch - Bücher und Musik
Sommerferien mit Deutsch - Bücher und Musik
AnnaGurova
 
Urannnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn
UrannnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnUrannnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn
Urannnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn
santiago-vasquez
 
BC BLAUBEERE
BC BLAUBEEREBC BLAUBEERE
BC BLAUBEERE
Bernard Cassiere
 
Liderazgo
LiderazgoLiderazgo
Liderazgo
mateoteo21
 
Tagesreisen der Deutschen Schriftenreihe des dwif Heft 55/2013
Tagesreisen der Deutschen Schriftenreihe des dwif Heft 55/2013Tagesreisen der Deutschen Schriftenreihe des dwif Heft 55/2013
Tagesreisen der Deutschen Schriftenreihe des dwif Heft 55/2013
dwif-Consulting GmbH und dwif e.V.
 
Handball
HandballHandball
Handball
Sanni Kupke
 
Firmen-Präsentation dmr solutions gmbh
Firmen-Präsentation dmr solutions gmbhFirmen-Präsentation dmr solutions gmbh
Firmen-Präsentation dmr solutions gmbh
Ralf Lütke
 
Tahun 1 (2014)
Tahun 1 (2014)Tahun 1 (2014)
Tahun 1 (2014)
Jamilah Arifin
 
Schulte Regale zu Sonderpreisen
Schulte Regale zu SonderpreisenSchulte Regale zu Sonderpreisen
Schulte Regale zu Sonderpreisen
Oliver Schwab
 

Andere mochten auch (19)

Planetario
PlanetarioPlanetario
Planetario
 
Landw. schulwesen
Landw. schulwesenLandw. schulwesen
Landw. schulwesen
 
REDES SOCIALES
REDES SOCIALESREDES SOCIALES
REDES SOCIALES
 
Condiciones de la comunicación alejandra sanint
Condiciones de la comunicación alejandra sanintCondiciones de la comunicación alejandra sanint
Condiciones de la comunicación alejandra sanint
 
Tahun 1 (2014)
Tahun 1 (2014)Tahun 1 (2014)
Tahun 1 (2014)
 
Presentacion zona net
Presentacion zona netPresentacion zona net
Presentacion zona net
 
Lektion5 raul
Lektion5 raulLektion5 raul
Lektion5 raul
 
Trabajos día san gil 5años
Trabajos día san gil 5añosTrabajos día san gil 5años
Trabajos día san gil 5años
 
html grundlagen
html grundlagenhtml grundlagen
html grundlagen
 
El deporte favorece la circulación
El deporte favorece la circulaciónEl deporte favorece la circulación
El deporte favorece la circulación
 
Sommerferien mit Deutsch - Bücher und Musik
Sommerferien mit Deutsch - Bücher und MusikSommerferien mit Deutsch - Bücher und Musik
Sommerferien mit Deutsch - Bücher und Musik
 
Urannnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn
UrannnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnUrannnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn
Urannnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn
 
BC BLAUBEERE
BC BLAUBEEREBC BLAUBEERE
BC BLAUBEERE
 
Liderazgo
LiderazgoLiderazgo
Liderazgo
 
Tagesreisen der Deutschen Schriftenreihe des dwif Heft 55/2013
Tagesreisen der Deutschen Schriftenreihe des dwif Heft 55/2013Tagesreisen der Deutschen Schriftenreihe des dwif Heft 55/2013
Tagesreisen der Deutschen Schriftenreihe des dwif Heft 55/2013
 
Handball
HandballHandball
Handball
 
Firmen-Präsentation dmr solutions gmbh
Firmen-Präsentation dmr solutions gmbhFirmen-Präsentation dmr solutions gmbh
Firmen-Präsentation dmr solutions gmbh
 
Tahun 1 (2014)
Tahun 1 (2014)Tahun 1 (2014)
Tahun 1 (2014)
 
Schulte Regale zu Sonderpreisen
Schulte Regale zu SonderpreisenSchulte Regale zu Sonderpreisen
Schulte Regale zu Sonderpreisen
 

Mehr von Zeix AG

Make prominent visual elements accessible!
Make prominent visual elements accessible!Make prominent visual elements accessible!
Make prominent visual elements accessible!
Zeix AG
 
You have earned 100 Points and a bonus life - How apps and wearables change t...
You have earned 100 Points and a bonus life - How apps and wearables change t...You have earned 100 Points and a bonus life - How apps and wearables change t...
You have earned 100 Points and a bonus life - How apps and wearables change t...
Zeix AG
 
Zeix e business-kongress-2011_b-3_was-user-lieben_v1.0
Zeix e business-kongress-2011_b-3_was-user-lieben_v1.0Zeix e business-kongress-2011_b-3_was-user-lieben_v1.0
Zeix e business-kongress-2011_b-3_was-user-lieben_v1.0
Zeix AG
 
Zeix medien2.0 retweet_deslike_one-v0.1.1
Zeix medien2.0 retweet_deslike_one-v0.1.1Zeix medien2.0 retweet_deslike_one-v0.1.1
Zeix medien2.0 retweet_deslike_one-v0.1.1
Zeix AG
 
Zeix pflichtenheftfalle v1-0
Zeix pflichtenheftfalle v1-0Zeix pflichtenheftfalle v1-0
Zeix pflichtenheftfalle v1-0
Zeix AG
 
Zeix i2 summit2014_redesigneda_intranet_v1.0
Zeix i2 summit2014_redesigneda_intranet_v1.0Zeix i2 summit2014_redesigneda_intranet_v1.0
Zeix i2 summit2014_redesigneda_intranet_v1.0
Zeix AG
 
Zeix swiss ict-fachgruppe-ux_erfolgsmessung-ux_2014-11-25
Zeix swiss ict-fachgruppe-ux_erfolgsmessung-ux_2014-11-25Zeix swiss ict-fachgruppe-ux_erfolgsmessung-ux_2014-11-25
Zeix swiss ict-fachgruppe-ux_erfolgsmessung-ux_2014-11-25
Zeix AG
 
Healthy by Design
Healthy by DesignHealthy by Design
Healthy by Design
Zeix AG
 
Bridging the gap: Wie neue Services helfen können, die Kommunikation zwischen...
Bridging the gap: Wie neue Services helfen können, die Kommunikation zwischen...Bridging the gap: Wie neue Services helfen können, die Kommunikation zwischen...
Bridging the gap: Wie neue Services helfen können, die Kommunikation zwischen...
Zeix AG
 
The Future of Healthcare – Vom Schachcomputer und Routenplaner zur personal...
The Future of Healthcare – Vom Schachcomputer und Routenplaner zur personal...The Future of Healthcare – Vom Schachcomputer und Routenplaner zur personal...
The Future of Healthcare – Vom Schachcomputer und Routenplaner zur personal...
Zeix AG
 
Contextual Inquiry - Weshalb beobachten besser ist als fragen
Contextual Inquiry - Weshalb beobachten besser ist als fragenContextual Inquiry - Weshalb beobachten besser ist als fragen
Contextual Inquiry - Weshalb beobachten besser ist als fragen
Zeix AG
 
Benutzerzentriertes Gesundheitswesen: Hype oder Umbruch? - Zeix ehealthevent2013
Benutzerzentriertes Gesundheitswesen: Hype oder Umbruch? - Zeix ehealthevent2013Benutzerzentriertes Gesundheitswesen: Hype oder Umbruch? - Zeix ehealthevent2013
Benutzerzentriertes Gesundheitswesen: Hype oder Umbruch? - Zeix ehealthevent2013Zeix AG
 
Zeix e healthsummit_2013_v1-1_slideshare
Zeix e healthsummit_2013_v1-1_slideshareZeix e healthsummit_2013_v1-1_slideshare
Zeix e healthsummit_2013_v1-1_slideshare
Zeix AG
 
Orientierung im Kartendschungel: Ein Überblick über Karten und ihre User
Orientierung im Kartendschungel: Ein Überblick über Karten und ihre UserOrientierung im Kartendschungel: Ein Überblick über Karten und ihre User
Orientierung im Kartendschungel: Ein Überblick über Karten und ihre User
Zeix AG
 
Kartografie 2.0: Trends der Kartennutzung und -entwicklung
Kartografie 2.0: Trends der Kartennutzung und -entwicklungKartografie 2.0: Trends der Kartennutzung und -entwicklung
Kartografie 2.0: Trends der Kartennutzung und -entwicklung
Zeix AG
 
Zeix i2 summit2012_responsivedesign&contentstrategy_v1-0_2012-11-21
Zeix i2 summit2012_responsivedesign&contentstrategy_v1-0_2012-11-21Zeix i2 summit2012_responsivedesign&contentstrategy_v1-0_2012-11-21
Zeix i2 summit2012_responsivedesign&contentstrategy_v1-0_2012-11-21Zeix AG
 
"Case Study: Mobile Couponing" or "What Users don't understand about their iP...
"Case Study: Mobile Couponing" or "What Users don't understand about their iP..."Case Study: Mobile Couponing" or "What Users don't understand about their iP...
"Case Study: Mobile Couponing" or "What Users don't understand about their iP...
Zeix AG
 
Was User lieben, was sie hassen
Was User lieben, was sie hassenWas User lieben, was sie hassen
Was User lieben, was sie hassen
Zeix AG
 

Mehr von Zeix AG (18)

Make prominent visual elements accessible!
Make prominent visual elements accessible!Make prominent visual elements accessible!
Make prominent visual elements accessible!
 
You have earned 100 Points and a bonus life - How apps and wearables change t...
You have earned 100 Points and a bonus life - How apps and wearables change t...You have earned 100 Points and a bonus life - How apps and wearables change t...
You have earned 100 Points and a bonus life - How apps and wearables change t...
 
Zeix e business-kongress-2011_b-3_was-user-lieben_v1.0
Zeix e business-kongress-2011_b-3_was-user-lieben_v1.0Zeix e business-kongress-2011_b-3_was-user-lieben_v1.0
Zeix e business-kongress-2011_b-3_was-user-lieben_v1.0
 
Zeix medien2.0 retweet_deslike_one-v0.1.1
Zeix medien2.0 retweet_deslike_one-v0.1.1Zeix medien2.0 retweet_deslike_one-v0.1.1
Zeix medien2.0 retweet_deslike_one-v0.1.1
 
Zeix pflichtenheftfalle v1-0
Zeix pflichtenheftfalle v1-0Zeix pflichtenheftfalle v1-0
Zeix pflichtenheftfalle v1-0
 
Zeix i2 summit2014_redesigneda_intranet_v1.0
Zeix i2 summit2014_redesigneda_intranet_v1.0Zeix i2 summit2014_redesigneda_intranet_v1.0
Zeix i2 summit2014_redesigneda_intranet_v1.0
 
Zeix swiss ict-fachgruppe-ux_erfolgsmessung-ux_2014-11-25
Zeix swiss ict-fachgruppe-ux_erfolgsmessung-ux_2014-11-25Zeix swiss ict-fachgruppe-ux_erfolgsmessung-ux_2014-11-25
Zeix swiss ict-fachgruppe-ux_erfolgsmessung-ux_2014-11-25
 
Healthy by Design
Healthy by DesignHealthy by Design
Healthy by Design
 
Bridging the gap: Wie neue Services helfen können, die Kommunikation zwischen...
Bridging the gap: Wie neue Services helfen können, die Kommunikation zwischen...Bridging the gap: Wie neue Services helfen können, die Kommunikation zwischen...
Bridging the gap: Wie neue Services helfen können, die Kommunikation zwischen...
 
The Future of Healthcare – Vom Schachcomputer und Routenplaner zur personal...
The Future of Healthcare – Vom Schachcomputer und Routenplaner zur personal...The Future of Healthcare – Vom Schachcomputer und Routenplaner zur personal...
The Future of Healthcare – Vom Schachcomputer und Routenplaner zur personal...
 
Contextual Inquiry - Weshalb beobachten besser ist als fragen
Contextual Inquiry - Weshalb beobachten besser ist als fragenContextual Inquiry - Weshalb beobachten besser ist als fragen
Contextual Inquiry - Weshalb beobachten besser ist als fragen
 
Benutzerzentriertes Gesundheitswesen: Hype oder Umbruch? - Zeix ehealthevent2013
Benutzerzentriertes Gesundheitswesen: Hype oder Umbruch? - Zeix ehealthevent2013Benutzerzentriertes Gesundheitswesen: Hype oder Umbruch? - Zeix ehealthevent2013
Benutzerzentriertes Gesundheitswesen: Hype oder Umbruch? - Zeix ehealthevent2013
 
Zeix e healthsummit_2013_v1-1_slideshare
Zeix e healthsummit_2013_v1-1_slideshareZeix e healthsummit_2013_v1-1_slideshare
Zeix e healthsummit_2013_v1-1_slideshare
 
Orientierung im Kartendschungel: Ein Überblick über Karten und ihre User
Orientierung im Kartendschungel: Ein Überblick über Karten und ihre UserOrientierung im Kartendschungel: Ein Überblick über Karten und ihre User
Orientierung im Kartendschungel: Ein Überblick über Karten und ihre User
 
Kartografie 2.0: Trends der Kartennutzung und -entwicklung
Kartografie 2.0: Trends der Kartennutzung und -entwicklungKartografie 2.0: Trends der Kartennutzung und -entwicklung
Kartografie 2.0: Trends der Kartennutzung und -entwicklung
 
Zeix i2 summit2012_responsivedesign&contentstrategy_v1-0_2012-11-21
Zeix i2 summit2012_responsivedesign&contentstrategy_v1-0_2012-11-21Zeix i2 summit2012_responsivedesign&contentstrategy_v1-0_2012-11-21
Zeix i2 summit2012_responsivedesign&contentstrategy_v1-0_2012-11-21
 
"Case Study: Mobile Couponing" or "What Users don't understand about their iP...
"Case Study: Mobile Couponing" or "What Users don't understand about their iP..."Case Study: Mobile Couponing" or "What Users don't understand about their iP...
"Case Study: Mobile Couponing" or "What Users don't understand about their iP...
 
Was User lieben, was sie hassen
Was User lieben, was sie hassenWas User lieben, was sie hassen
Was User lieben, was sie hassen
 

Wieviel Komplexität verträgt der User? Content & Verpackung in der Geovisualisierung

  • 1. Wie viel Komplexität verträgt der User? Content & Verpackung in der Geovisualisierung UCD-Event @ Zeix AG – Agentur für User-Centered Design Dr. Tumasch Reichenbacher 22. Mai 2013 <g class="buildings”> <path id="buildings_0" d=" M 4468057.09 -5332789.60 L 4468045.44 -5332795.66 L
  • 2. Themen Entscheidungen mit Karten Usability & Komplexität von Karten Geographische Relevanz & Filterung Aufmerksamkeitslenkende, saliente Geovisualisierung 22. Mai 2013 Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher # 2
  • 3. Entscheidungen mittels Karten Relevanz der Information ist entscheidend für die meisten, raumbezogenen Entscheidungen zu viel Information hinderlich! gute Gestaltung & geeignete Kommunikation des geographischen Contents notwendig: ➞ Generalisierung ➞ Filterung ➞ Adaption 22. Mai 2013 Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher # 3 msdn.microsoft.com
  • 4. Was macht es schwierig, Karten effektiv & effizient zu nutzen? 22. Mai 2013 Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher # 4 www.gpstravelmaps.com/croatia.php www.androidpit.de gip.itc.nl • zu hohe Informationsmenge • fehlende Relevanz • fehlende Benutzerzentrierung • semantische Komplexität • unpassende Symbolisierung • zu geringe Salienz • fehlende visuelle Struktur • visuelle Komplexität (visual clutter) www.kampagne20.de
  • 5. Beziehung Informationsbedarf – Informationsangebot 22. Mai 2013 Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher # 5 Informationsangebot: dargebotene Informationen Informationsbedarf in bestimmten Nutzungssituationen Anpassung des Informationsangebotes www.swisstopo.admin.ch/internet/swisstopo/de/home/products/maps/mobile/mobile_iph.html ← Ressourcenbeschränkung (v.a. Display) ← Nutzungskontext ← Aufmerksamkeit ← Zeit & Kapazität für Informationsextraktion ← Information Overload
  • 6. Kriterien effektiver & effizienter Karten – was wird repräsentiert (Content) Kongruenz mit mentaler Repräsentation Menge & Relevanz der Information Kontextbezug 22. Mai 2013 Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher # 6 Daten: OpenStreetMap; Veröffentlicht unter CC-BY-SA 2.0 – duale Eigenschaft (Peuquet, 2002): algebraische Struktur visuelles Bild – wie wird die Information präsentiert (Grafik) aufmerksamkeitslenkend – salient strukturiert, geordnet verständlich NÜTZLICHKEIT USABILITY
  • 7. Ansatz der aufmerksamkeitslenkenden Geovisualisierung Nutzungskontext ➞ Nützlichkeit der Information ➞ Relevanz Relevanzbewertung der Geoinformation bzgl. Kontext ➞ Filterung Aufmerksamkeitslenkende Visualisierung (➞ Salienz) der relevanten Geoinformation ➞ Usability Entlastung visuell-kognitiver Prozesse ➞ mehr Kapazität für Planung, Entscheidungen, etc. 22. Mai 2013 Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher # 7
  • 8. Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher Geographische Relevanzkriterien 22. Mai 2013 Geographische Relevanz berücksichtigt neben dem Thema auch den raum-zeitlichen Nutzungskontext ➞ geeignetes Kriterium zur Informationsreduktion (Filterung) Projekt GeoRel # 8
  • 9. Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher Geographische Relevanzkriterien Räumliche Nähe Raum-zeitliche Nähe Räumliche Cluster Hierarchische Zugehörigkeit Richtung Räumliche Kollokation 22. Mai 2013 (Crease und Reichenbacher, 2011) # 9
  • 10. Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher Geographische Relevanzkriterien 22. Mai 2013 Räumliche Nähe Raum-zeitliche Nähe Räumliche Cluster Hierarchische Zugehörigkeit Richtung Räumliche Kollokation (Crease und Reichenbacher, 2011) # 10
  • 11. Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher Geographische Relevanzkriterien 22. Mai 2013 Räumliche Nähe Raum-zeitliche Nähe Räumliche Cluster Hierarchische Zugehörigkeit Richtung Räumliche Kollokation (Crease und Reichenbacher, 2011) # 11
  • 12. Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher Geographische Relevanzkriterien 22. Mai 2013 Räumliche Nähe Raum-zeitliche Nähe Räumliche Cluster Hierarchische Zugehörigkeit Richtung Räumliche Kollokation (Crease und Reichenbacher, 2011) # 12
  • 13. Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher Geographische Relevanzkriterien 22. Mai 2013 Räumliche Nähe Raum-zeitliche Nähe Räumliche Cluster Hierarchische Zugehörigkeit Richtung Räumliche Kollokation (Crease und Reichenbacher, 2011) # 13
  • 14. Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher Geographische Relevanzkriterien 22. Mai 2013 Räumliche Nähe Raum-zeitliche Nähe Räumliche Cluster Hierarchische Zugehörigkeit Richtung Räumliche Kollokation (Crease und Reichenbacher, 2011) # 14
  • 15. Visuelle Attribute zur Salienz-Erzeugung Salienz ➞ Potential zur visuellen Aufmerksamkeitslenkung kann visuelle Suche unterstützen 22. Mai 2013 Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher # 15 Blinken Bewegungsrichtung Linienorientierung Größe Farbton Helligkeit ➞ Pop-up Effekt www.interhome.ch
  • 16. Beispiel aufmerksamkeitslenkende Geovisualisierung Überladen, aber prägnant Gefiltert, nicht salient Gefiltert und salient 22. Mai 2013 Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher # 16
  • 17. individuell Anpassung und Gestaltung der Basiskarten, z.B. semantische Generalisierung räumliche Referenzinformation ➞ Kontext ➞ relative Lage, Orientierung bzgl. der relevanten Information 22. Mai 2013 Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher # 17 COMPUTATIONAL OFFLOADING • RE-REPRESENTATION • GRAPHICAL CONSTRAINING • EXPLICITNESS Kartennutzung als Externe Kognition (Scaife & Rogers, 1996) Filterung: Reduzierung von irrelevanten Geoobjekten (Distraktoren) Selektion relevanter Geoobjekte richtet sich nach Nutzer und Kontext “ … in reducing the information presented to the user of a location-based service, the significance of remaining information increases.” Paay & Kjeldskov. Understanding the user experience of location-based services: five principles of perceptual organisation applied. Journal of LBS. 2(4), 2008: 279 saliente Darstellung der relevanten Geoobjekte im Vordergrund Kodierung der Relevanz mit grafischen Variablen (z.B. Transparenz) räumliche Referenz (Basiskarte) visuell stark zurückgenommen Filterung Generalisierung Saliente Visualisierung
  • 18. Unterstützung raumbezogener Suche nach Information Kartenergänzungen, z.B. qualitative Rauminformation: Semantik, Funktion/Angebotscharakter von Orten ➞ sense of place Karten als Interface zu raumbezogener Information 22. Mai 2013 Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher # 18 www.hipmunk.com
  • 19. Zusammenfassung Probleme der effektiven & effizienten (mobilen) Nutzung von Karten Karten als geographischer Inhalt & visuelles Bild Relevanz als Mittel zur Vereinfachung & Anpassung von Karten Ansätze zur Lenkung der visuellen Aufmerksamkeit und zur Verbesserung der Effizienz der Kartennutzung 22. Mai 2013 Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher # 19 Take-Home Message: Nutzen = Nützlichkeit (Content) + Usability («Gestaltung der Verpackung»)
  • 20. ??? 22. Mai 2013 Content & Verpackung in der Geovisualisierung – Dr. T. Reichenbacher # 20 [ Kontakt tumasch.reichenbacher@gmx.de ]

Hinweis der Redaktion

  1. Generalisierung ➞ einfacheres visuelles BildFilterung ➞ Reduktion des KarteninhaltsAdaption ➞ Anpassung an Nutzungskontext