SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 40
Downloaden Sie, um offline zu lesen
_____________________________________________________________________________________________




                         Herzlich willkommen!
                                        zur do care!-Veranstaltung



                                  Stressbewältigung
                                                      2007




________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




Wer bin ich?
Anne Katrin Matyssek

• Diplom-Psychologin, Psychologische
  Psychotherapeutin
• 2002 Spezialisierung auf: „Gesundheitsgerechte
  Mitarbeiterführung“




________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________
Einführung




Worum geht‘s?
1          Stress – was ist das?
           Was stresst Sie?



2          Belastungssignale erkennen
           Woran bemerken Sie Ihren Stress?



3          Techniken zur Stressbewältigung
           Was können Sie tun?
________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________
Einführung




                                                                                                    !
                      Ziel ist nicht: den Stress umgehen,
                                           sondern
            Ziel ist: besser mit dem Stress umgehen.




________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
1
_____________________________________________________________________________________________




                                  Stress
        - was ist das?
________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




                                  Was ist Stress?

                                  Die Würze des Lebens!
                                                                                     Hans Selye


              Jede Situation, die ein Mensch als
                 überfordernd oder bedrohlich
                          wahrnimmt.
                                                                                     Gert Kaluza
________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




                                  Stress-
                 Situationen
                        / Auslöser
________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




                                  Was stresst Sie?
                               Wann sagen Sie:
                          „Hilfe, ich bin im Stress“?



________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




       Stress bedeutet für jeden
       etwas anderes.




                                                  Wie stressanfällig sind Sie?
                                                  >> kleiner Selbsttest auf dem Infoblatt
________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
2
_____________________________________________________________________________________________




                 Belastungs-
                   signale
                  erkennen
________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




                           Was verändert sich, wenn
                             Sie im Stress sind?
                           Woran erkennen Sie das?



________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




                           Was verändert sich, wenn
                             Sie im Stress sind?
                           Woran erkennen Sie das?



________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




      Stress zeigt sich immer auf
      allen 3 Ebenen:
                                  - Körper
                                  - Gedanken/ Gefühle
                                  - Verhalten




________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




                Körperliche
                                  Reaktion
________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




                                  Was ist der „sinnvolle“
                                   Hintergrund dieser
                                       Symptome?



________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




        Unser Körper reagiert auf
        Stress mit der Ermöglichung
        von Kampf oder Flucht.

                                  Das ist das normale Leben.
                                  Problematisch wird das erst, wenn die von der Natur
                                  vorgesehene Phase der Erholung danach ausbleibt!



________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




          U R L A U B !!!

________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




           Gedankliche
         und Gefühls-
                                  Reaktion
________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




                 Verhaltens-
                                  reaktion
________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




                      Cartoon von Thomas Plaßmann;
                      entnommen aus „Chefsache: Gesundes Team – gesunde Bilanz“
________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
3
_____________________________________________________________________________________________




         Techniken zur
            Stress-
          bewältigung
________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




                             Wo würden Sie ansetzen
                                    mit der
                              Stressbewältigung?



________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




                 Situationen
                      vermeiden
        / Zeitplanung
________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




                     Analysieren Sie den Stress
           (schriftlich! auf allen 3 Ebenen!) –
          und er wird Ihnen nur noch halb so
                 schlimm vorkommen!




                                  >> Anleitung zur Selbstbeobachtung auf dem Infoblatt
________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




Stressbewältigung
Der beste Tipp zur Stressbewältigung: 99% Gelinggarantie!


- Testen Sie den Selbstbeobachtungsbogen für zwei Wochen! Er wirkt!!!


         Stressor                 Körper   Gedanken         Gefühle            Verhalten




________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




Entspannungs-
                                  training
                                  / Sport
________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




               Kleine
         Entspannungsübung
              gefällig?

________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




             Training zur
       Einstellungs-
                          änderung
________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




                     „Wie man sich
                    selbst auf andere
                    Gedanken bringt“


________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




                                                                    Darum geht es NICHT!




________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




  Innere Selbstgespräche erkennen
  und ändern
              Miesmacher-Gedanken                               Mutmacher-Gedanken

     Ich bin einfach nicht der richtige
     für diesen Job! Ich bin zu blöd
     dazu.

     Immer muss mir so was passieren.
     Die anderen könnten damit viel
     besser umgehen.

     Der Chef hat‘s auf mich
     abgesehen. Sonst würd‘ der mich
     nicht mit so ‘nem Krempel
     beauftragen.
     Das wird wieder mal ‘ne ätzende
     Woche. Fängt ja schon gut an.
________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




  Innere Selbstgespräche erkennen
  und ändern
              Miesmacher-Gedanken                               Mutmacher-Gedanken

   Ich bin einfach nicht der richtige für               Ich hab doch schon ganz andere
   diesen Job! Ich bin zu blöd dazu.                    Sachen hingekriegt. Der soll mir das
                                                        noch mal erklären!

   Immer muss mir so was passieren.                     Ich bin auf diesen Fall gut
   Die anderen könnten damit viel                       vorbereitet. Jetzt kann ich mal
   besser umgehen.                                      zeigen, was ich kann. Das ist ‘ne
                                                        Herausforderung.
   Der Chef hat‘s auf mich abgesehen.                   Der möchte halt keinen von den
   Sonst würd‘ der mich nicht mit so                    Anfängern dranlassen. Das sollte im
   ‘nem Krempel beauftragen.                            Grunde sogar ein Kompliment sein.

   Das wird wieder mal ‘ne ätzende                      Zum Glück ist bald Urlaub angesagt.
   Woche. Fängt ja schon gut an.                        Und heut Abend geht‘s zum Fußball.
________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




                Verhaltens-
                                  training
________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




Tipp “Gesunder Egoismus”


       Je ruhiger/ ausgeglichener Sie
       sind, desto sicherer können
       Sie auch andere durch
       stresssige Zeiten führen.
       >>> Sie dürfen entspannen ....



________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




    Abschalten / Umschalten
    - bewährte Tipps von Kollegen -

   • im Büro
            – Rückschau, Plan, Stapel, Listen, Selbstlob

   • beim Abschließen / beim Auschecken
            – Entspannungsbild (Urlaub), Schultern loslassen, ausatmen, Musik

   • im Auto / auf der Heimfahrt
            – Entspannungsübung, laute Musik, Bild des Sich-Entfernens,
              Landschaftswechsel bewusst wahrnehmen, aufs Zuhause freuen

   • zu Hause
            – umziehen, Bad, Kaffee, Austausch, Kinder, Hund, Joggen

Im Prinzip ist es völlig egal, was Sie machen. Wichtig ist, dass Sie irgendetwas machen, und
zwar jeden Tag dasselbe "Ritual" – für mindestens drei Wochen ohne Ausnahme(Arbeits-)tage.
Nur so kann die gewählte Tätigkeit wirklich zum Signalreiz für „Umschalten" werden.
  ________________________________________________________________________________________________________________
  © Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________




Stress-Bewältigung
Zusammenfassung der Tipps
- Basis: Testen Sie einen Selbstbeobachtungsbogen für zwei Wochen auf allen Ebenen!

KÖRPERLICH:
- Nehmen Sie die Treppe statt des Aufzugs! Sorgen Sie für viel leichte Bewegung!
- Tanken Sie frühzeitig auf – auch im wörtlichen Sinne: Wasser braucht der Mensch!

GEDANKLICH:
- Gehen Sie in Gedanken liebevoll mit sich um! Der Stress ist schon grausam genug!
- Gönnen Sie sich täglich etwas Gutes mit dem Gedanken: „Das hab ich mir verdient!“

VERHALTENSBEZOGEN:
- Setzen Sie Erinnerungsmarker ein, die Sie an Ihre STOPPS / Ruheinseln erinnern:
     - in den hellen Himmel schauen - Wasser über die Pulsadern laufen lassen
     - die Fußsohlen massieren                    - mit der Hand in Zeitlupe einen Stift greifen
     - dreimal tief ausatmen                      - „Urlaub“ zu machen (Augen schließen!) etc.
  ________________________________________________________________________________________________________________
  © Dr. Anne Katrin Matyssek 2007
_____________________________________________________________________________________________
 Transfer




                     TRANSFER
                                                   =
Wie können Sie Impulse aus diesem
 Workshop „in den Alltag retten“?
________________________________________________________________________________________________________________
© Dr. Anne Katrin Matyssek 2007

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt? (16)

Tabuada do 4 ficha
Tabuada do 4   fichaTabuada do 4   ficha
Tabuada do 4 ficha
 
4.º ano testes diagnosticos
4.º ano testes diagnosticos4.º ano testes diagnosticos
4.º ano testes diagnosticos
 
teste 2 ano cata.pdf
teste 2 ano cata.pdfteste 2 ano cata.pdf
teste 2 ano cata.pdf
 
Halloween para pintar
Halloween para pintarHalloween para pintar
Halloween para pintar
 
Divisores multiplos
Divisores multiplosDivisores multiplos
Divisores multiplos
 
Ficha gramática português 3º ciclo
Ficha gramática português 3º cicloFicha gramática português 3º ciclo
Ficha gramática português 3º ciclo
 
Ficha de trabalho 2 (solidos)
Ficha de trabalho   2 (solidos)Ficha de trabalho   2 (solidos)
Ficha de trabalho 2 (solidos)
 
Aeekem217 ava inter_2
Aeekem217 ava inter_2Aeekem217 ava inter_2
Aeekem217 ava inter_2
 
Manual do winplot
Manual do winplotManual do winplot
Manual do winplot
 
Língua portuguesa 3º
Língua portuguesa 3ºLíngua portuguesa 3º
Língua portuguesa 3º
 
Teste avaliacao-alimentacao-e-digestao-6-ano (1)
Teste avaliacao-alimentacao-e-digestao-6-ano (1)Teste avaliacao-alimentacao-e-digestao-6-ano (1)
Teste avaliacao-alimentacao-e-digestao-6-ano (1)
 
4º ano ficha9
4º ano ficha94º ano ficha9
4º ano ficha9
 
Aeekem217 ava afericao_expre
Aeekem217 ava afericao_expreAeekem217 ava afericao_expre
Aeekem217 ava afericao_expre
 
Avaliação de maio estudo do meio 1 º ano
Avaliação de maio   estudo do meio   1 º anoAvaliação de maio   estudo do meio   1 º ano
Avaliação de maio estudo do meio 1 º ano
 
Ficha de trabalho ângulos
Ficha de trabalho ângulosFicha de trabalho ângulos
Ficha de trabalho ângulos
 
Teste intermédio de língua portuguesa
Teste intermédio de língua portuguesaTeste intermédio de língua portuguesa
Teste intermédio de língua portuguesa
 

Andere mochten auch

Oferta apartamentos costa de galicia fin de año
Oferta apartamentos costa de galicia fin de añoOferta apartamentos costa de galicia fin de año
Oferta apartamentos costa de galicia fin de año
Enrique Pérez Sampedro
 
Was Sie schon immer über Weihnachten wissen wollten
Was Sie schon immer über Weihnachten wissen wolltenWas Sie schon immer über Weihnachten wissen wollten
Was Sie schon immer über Weihnachten wissen wollten
ScriptPR
 
Haus Gasteinertal-Hotelrundgang
Haus Gasteinertal-HotelrundgangHaus Gasteinertal-Hotelrundgang
Haus Gasteinertal-Hotelrundgang
wirtschaftsverein
 
Reunió pares/mares de P4. 2013-2014
Reunió pares/mares de P4. 2013-2014Reunió pares/mares de P4. 2013-2014
Reunió pares/mares de P4. 2013-2014
Gaudicastelldefels
 

Andere mochten auch (20)

Presupuesto 2013 ampe
Presupuesto 2013 ampePresupuesto 2013 ampe
Presupuesto 2013 ampe
 
Bühne frei - Dienste rund um Jonglier-Events und Business-Jonglage
Bühne frei - Dienste rund um Jonglier-Events und Business-JonglageBühne frei - Dienste rund um Jonglier-Events und Business-Jonglage
Bühne frei - Dienste rund um Jonglier-Events und Business-Jonglage
 
Reglas "Mitos y Leyendas" 2014
Reglas "Mitos y Leyendas" 2014Reglas "Mitos y Leyendas" 2014
Reglas "Mitos y Leyendas" 2014
 
Diplomado docentes del siglo xxi
Diplomado docentes del siglo xxiDiplomado docentes del siglo xxi
Diplomado docentes del siglo xxi
 
ACIDOS GRASOS
ACIDOS GRASOSACIDOS GRASOS
ACIDOS GRASOS
 
Oferta apartamentos costa de galicia fin de año
Oferta apartamentos costa de galicia fin de añoOferta apartamentos costa de galicia fin de año
Oferta apartamentos costa de galicia fin de año
 
Hector varlencia _reciclaje_ponencia-1
Hector varlencia _reciclaje_ponencia-1Hector varlencia _reciclaje_ponencia-1
Hector varlencia _reciclaje_ponencia-1
 
Biografia de zorro arriva
Biografia de zorro arrivaBiografia de zorro arriva
Biografia de zorro arriva
 
Was Sie schon immer über Weihnachten wissen wollten
Was Sie schon immer über Weihnachten wissen wolltenWas Sie schon immer über Weihnachten wissen wollten
Was Sie schon immer über Weihnachten wissen wollten
 
Haus Gasteinertal-Zimmer
Haus Gasteinertal-ZimmerHaus Gasteinertal-Zimmer
Haus Gasteinertal-Zimmer
 
Quantos Países Existem no Mundo ? em Alemão / Wie viele Länder gibt es in der...
Quantos Países Existem no Mundo ? em Alemão / Wie viele Länder gibt es in der...Quantos Países Existem no Mundo ? em Alemão / Wie viele Länder gibt es in der...
Quantos Países Existem no Mundo ? em Alemão / Wie viele Länder gibt es in der...
 
Telecentre Sustainability: Opportunities and Challenges Ahead - TIS Talks 201...
Telecentre Sustainability: Opportunities and Challenges Ahead - TIS Talks 201...Telecentre Sustainability: Opportunities and Challenges Ahead - TIS Talks 201...
Telecentre Sustainability: Opportunities and Challenges Ahead - TIS Talks 201...
 
Modellbildung kapitel 4
Modellbildung kapitel 4Modellbildung kapitel 4
Modellbildung kapitel 4
 
Vocación
VocaciónVocación
Vocación
 
Eckwerte 2013
Eckwerte 2013Eckwerte 2013
Eckwerte 2013
 
Hochschule, Forschung und Nachhaltigkeit: Vision 2030; Dr. Maik Adomßent
Hochschule, Forschung und Nachhaltigkeit: Vision 2030; Dr. Maik AdomßentHochschule, Forschung und Nachhaltigkeit: Vision 2030; Dr. Maik Adomßent
Hochschule, Forschung und Nachhaltigkeit: Vision 2030; Dr. Maik Adomßent
 
Haus Gasteinertal-Hotelrundgang
Haus Gasteinertal-HotelrundgangHaus Gasteinertal-Hotelrundgang
Haus Gasteinertal-Hotelrundgang
 
Präsentation Werdegang tassilo koller
Präsentation Werdegang tassilo kollerPräsentation Werdegang tassilo koller
Präsentation Werdegang tassilo koller
 
Reunió pares/mares de P4. 2013-2014
Reunió pares/mares de P4. 2013-2014Reunió pares/mares de P4. 2013-2014
Reunió pares/mares de P4. 2013-2014
 
àFrica claudia i ana
àFrica claudia i anaàFrica claudia i ana
àFrica claudia i ana
 

Ähnlich wie Stressbewältigung

Ähnlich wie Stressbewältigung (6)

Demographie-Seminar Matyssek-MRW
Demographie-Seminar Matyssek-MRWDemographie-Seminar Matyssek-MRW
Demographie-Seminar Matyssek-MRW
 
"Der macht mich noch krank!" - Vortrag von Anne Katrin Matyssek
"Der macht mich noch krank!" - Vortrag von Anne Katrin Matyssek"Der macht mich noch krank!" - Vortrag von Anne Katrin Matyssek
"Der macht mich noch krank!" - Vortrag von Anne Katrin Matyssek
 
Matyssek-Aeltere-Mitarbeiter-fuehren-do-care
Matyssek-Aeltere-Mitarbeiter-fuehren-do-careMatyssek-Aeltere-Mitarbeiter-fuehren-do-care
Matyssek-Aeltere-Mitarbeiter-fuehren-do-care
 
Führungsaufgaben im Fehlzeiten-Management
Führungsaufgaben im Fehlzeiten-ManagementFührungsaufgaben im Fehlzeiten-Management
Führungsaufgaben im Fehlzeiten-Management
 
Wie Sie Fuehrungkraefte fuer gesunde Fuehrung gewinnen
Wie Sie Fuehrungkraefte fuer gesunde Fuehrung gewinnenWie Sie Fuehrungkraefte fuer gesunde Fuehrung gewinnen
Wie Sie Fuehrungkraefte fuer gesunde Fuehrung gewinnen
 
Optimismus fragen
Optimismus fragenOptimismus fragen
Optimismus fragen
 

Mehr von Dr. Anne Katrin Matyssek

Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung
Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung
Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung
Dr. Anne Katrin Matyssek
 

Mehr von Dr. Anne Katrin Matyssek (20)

Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im BetriebThesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
 
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im BetriebThesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
Thesen für eine gesündere Kultur und mehr Wertschätzung im Betrieb
 
Mini-Training - Video 3: VERHALTEN
Mini-Training - Video 3: VERHALTENMini-Training - Video 3: VERHALTEN
Mini-Training - Video 3: VERHALTEN
 
Mini-Training - Video 2: VERHÄLTNISSE
Mini-Training - Video 2: VERHÄLTNISSEMini-Training - Video 2: VERHÄLTNISSE
Mini-Training - Video 2: VERHÄLTNISSE
 
Mini-Training - Video 1: HALTUNG
Mini-Training - Video 1: HALTUNGMini-Training - Video 1: HALTUNG
Mini-Training - Video 1: HALTUNG
 
Mini-Training - Einführungsvortrag
Mini-Training - EinführungsvortragMini-Training - Einführungsvortrag
Mini-Training - Einführungsvortrag
 
Damit es Ihnen richtig gut geht - Tippps zur Gesundheitsförderung - Gemeinsam...
Damit es Ihnen richtig gut geht - Tippps zur Gesundheitsförderung - Gemeinsam...Damit es Ihnen richtig gut geht - Tippps zur Gesundheitsförderung - Gemeinsam...
Damit es Ihnen richtig gut geht - Tippps zur Gesundheitsförderung - Gemeinsam...
 
Damit Sie schnell wieder fit sind: Tipps für den Krankheitsfall - Gemeinsam d...
Damit Sie schnell wieder fit sind: Tipps für den Krankheitsfall - Gemeinsam d...Damit Sie schnell wieder fit sind: Tipps für den Krankheitsfall - Gemeinsam d...
Damit Sie schnell wieder fit sind: Tipps für den Krankheitsfall - Gemeinsam d...
 
Wer ist fuer Gesundheit verantwortlich - Gemeinsam das BGM voranbringen - Teil 1
Wer ist fuer Gesundheit verantwortlich - Gemeinsam das BGM voranbringen - Teil 1Wer ist fuer Gesundheit verantwortlich - Gemeinsam das BGM voranbringen - Teil 1
Wer ist fuer Gesundheit verantwortlich - Gemeinsam das BGM voranbringen - Teil 1
 
Wenn Ihre Fuehrungkraft mit Gesundheit kommt
Wenn Ihre Fuehrungkraft mit Gesundheit kommt Wenn Ihre Fuehrungkraft mit Gesundheit kommt
Wenn Ihre Fuehrungkraft mit Gesundheit kommt
 
Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung
Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung
Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung
 
Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung 2013
Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung 2013Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung 2013
Gesund-Führen-Train-the-Trainer-Ausbildung 2013
 
Ältere Beschäftigte gesund führen
Ältere Beschäftigte gesund führenÄltere Beschäftigte gesund führen
Ältere Beschäftigte gesund führen
 
Was heisst hier psychologisch
Was heisst hier psychologischWas heisst hier psychologisch
Was heisst hier psychologisch
 
Umgang mit Minderleistern
Umgang mit MinderleisternUmgang mit Minderleistern
Umgang mit Minderleistern
 
Hohe Anwesenheit = Hohe Produktivität?!
Hohe Anwesenheit = Hohe Produktivität?!Hohe Anwesenheit = Hohe Produktivität?!
Hohe Anwesenheit = Hohe Produktivität?!
 
do-care-Vorstellungsvideo
do-care-Vorstellungsvideodo-care-Vorstellungsvideo
do-care-Vorstellungsvideo
 
Das Kamel und BGM
Das Kamel und BGMDas Kamel und BGM
Das Kamel und BGM
 
Selber im Stress und andere entstressen? - Ein Impuls von do-care.tv
Selber im Stress und andere entstressen? - Ein Impuls von do-care.tvSelber im Stress und andere entstressen? - Ein Impuls von do-care.tv
Selber im Stress und andere entstressen? - Ein Impuls von do-care.tv
 
Wie Sie Fuehrungskraefte fuer das Thema Gesundheit gewinnen
Wie Sie Fuehrungskraefte fuer das Thema Gesundheit gewinnenWie Sie Fuehrungskraefte fuer das Thema Gesundheit gewinnen
Wie Sie Fuehrungskraefte fuer das Thema Gesundheit gewinnen
 

Stressbewältigung