SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Spendenverhalten
im internationalen Vergleich
Ergebnisse einer Studie der GfK und des WSJE
September 2011
Die Daten



  Im Frühjahr 2011 hat die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in
  Kooperation mit dem Wall Street Journal Europe (WSJE) eine

  14 Ländern durchgeführt.

  Insgesamt wurden 13.950 Personen im Alter ab 15 Jahren (USA: ab
  18 Jahren, UK ab 16 Jahren) befragt.

  Da für einige Länder die Grundgesamtheit sehr klein und damit
  nicht unbedingt repräsentativ ist, beschränken wir uns in der
  folgenden Darstellung auf die aus unserer Sicht wichtigsten
  Ergebnisse für die USA, das Aggregat Westeuropa und die darin
  enthaltenen großen europäischen Volkswirtschaften Deutschland,
  Frankreich, Italien und Vereinigtes Königreich (UK).*

  *weitere in Westeuropa enthaltene Länder: Belgien, Niederlande, Spanien, Portugal, Schweden
                                                                                                1
Die Fragen



  1. Spenden Sie regelmäßig jedes Jahr?

  2. Wie viel Geld wollen Sie dieses Jahr spenden?

  3. Spenden Sie regelmäßig an die gleichen Organisationen?

  4. Für welche Zwecke spenden Sie (welche Art von Organisation
     unterstützen Sie mit ihrer Spende)?




                                                                  2
1. Spenden Sie regelmäßig jedes Jahr?

           No  donations  at  all      Donations  in  money                   Donations  in  money  and  time              Donations  in  time           Donations  in  kind  




                   USA                  23,7                                                  49,4                                             17,6               1,5   7,8  


                                                                                                                                                                   0,8  
                     UK                23,2                                                       58,1                                                  10,9               7,0  



                   Italy                         33,9                                                   41,8                                 10,1         4,4         9,8  



                France                                    47,9                                                    27,3                    4,4   3,1           17,4  



             Germany                                         49,4                                                        30,5                 3,0   4,6             12,5  



Total  Western  Europe                               41,3                                                        37,9                          6,6       2,9         11,2  


                             0%       10%            20%              30%           40%         50%              60%              70%       80%             90%               100%  

                                                                                                                                                                                       3
1a) Ergebnisse aus deutscher Sicht



     Fast die Hälfte aller Befragten (49%) in Deutschland spenden
     gar nicht regelmäßig, das ist deutlich weniger als der
     westeuropäische Durchschnitt, der Grund:
        35% geben an, dass sie es sich nicht leisten können
        14% haben kein Interesse

     Knapp 5% spenden zwar kein Geld, dafür aber ihre Zeit für
     ehrenamtliche Tätigkeiten; das ist etwas mehr als in den
     anderen Ländern.

     Etwa 13% spenden Sachmittel; ein Anteil, der leicht über dem
     westeuropäischen Durchschnitt liegt.




                                                                    4
1b) Ergebnisse für andere Länder



     In den USA und in UK spenden deutlich mehr Personen, nämlich
     in etwa drei Viertel der Befragten, regelmäßig. Die Mehrheit
     spendet Geld, Sachmittelspenden nehmen mit 7-8% nur eine
     geringe Rolle ein.

     In Italien spenden immerhin zwei Drittel aller Befragten, was
     deutlich über dem westeuropäischen Durchschnitt liegt. Auch
     hier dominieren die Geldspenden mit 42%.

     Die Franzosen spenden vergleichsweise oft Sachmittel, nur 27%
     der Befragten spenden Geld, dies sind weniger als in
     Deutschland (31%).




                                                                     5
2. Wie viel Geld wollen Sie dieses Jahr spenden?
100%  
                             3,7  
                                   0,6                              8,1  
              12,3          1,6  
                                             14,1  
 90%                                                      18,5      3,5  
               1,8           13,9                                   4,5      27,1  
               2,7                           1,7  0,5  
 80%                                                       1,3  
                                             10,8          2,5  
              15,2  
                                                                    21,9  
 70%                                                      14,7  
                                                                             11,0  

 60%                                                                         6,0  
                                                                                      Don't  know  

 50%                                                                                  >1000  EUR  
                                                                             19,2     500-­‐1000  EUR  
 40%                         80,2                                                     200-­‐500  EUR  
                                             73,0  
              68,0                                                                    <  200  EUR  
                                                          63,1      62,1  
 30%  


 20%  
                                                                             36,6  


 10%  


  0%  
         Total  Western     France         Germany        Italy     UK       USA  
            Europe                                                                           6
2. Ergebnisse



     In allen westeuropäischen Ländern spendet die Mehrheit der
     Befragten weniger als 200 Euro im Jahr. In Deutschland trifft dies
     auf 73% der Personen zu, in Frankreich sogar auf 80%.

     Durchschnittlich 15% der Westeuropäer spenden zwischen 200
     und 500 Euro im Jahr, knapp 5% über 500 Euro

     In den USA wird im Durchschnitt mehr gespendet: gut 36% der
     Befragten spenden nur weniger als 200 Euro, knapp 20%
     zwischen 200 und 500 Euro und 17% mehr als 500 Euro im Jahr.

     Allerdings ist der Anteil derer, die nicht wissen wie viel sie
     spenden wollen, in den USA mit 27% deutlich höher als in
     Westeuropa (15%), was auf ein insgesamt flexibleres,
     spontaneres Spendenverhalten schließen lässt.

                                                                      7
3. Spenden Sie regelmäßig an die
     gleichen Organisationen?
          I  give  to  the  same  charity  or  group  of  charities  each  year       I  pick  new  charities  to  give  to  each  year        Other  



             Germany                                             62,8                                                       24,5                   12,7  



                   Italy                                         62,8                                                            33,2                       4,0  



                   USA                                            65,5                                                 13,8                    20,7  



                     UK                                                   72,4                                                       15,5           12,1  



                France                                                      76,7                                                       9,5         13,7  



Total  Western  Europe                                               68,7                                                        20,6                   10,6  


                             0%      10%          20%          30%            40%        50%          60%           70%              80%       90%           100%     8
3. Ergebnisse



     In Deutschland ist der Anteil der Befragten, die regelmäßig an
     die gleiche Organisation oder Organisationsgruppe spenden, mit
     63% vergleichsweise gering. 25% der Befragten wählen jedes
     Jahr eine neue Organisation aus, die sie unterstützen. Damit
     stellen sich die deutschen Spender in dieser Umfrage flexibler
     dar als der westeuropäische Durchschnitt.

     In Frankreich und UK bleiben mehr als 70% der Befragten ihrer
     Organisationsgruppe treu, in Italien hingegen spendet ein Drittel
     der Befragten jedes Jahr an eine andere Organisation.


     USA macht diese Kategorie mehr als 20% der Antworten aus, in
     Westeuropa knapp 11%.


                                                                         9
4a. Für welche Zwecke spenden Sie?
    Vergleich USA - Westeuropa
100%  
                                    7,2  
             11,8  
 90%                                7,6  
                                    1,4  
                                    1,3  
 80%         18,2                   6,1  
                                                      Other  
                                    3,1  
                                                      Religious  organizations  
 70%         1,9  
             2,9                    10,1  
                                                      Sports  

 60%         7,9                    3,1               Culture  and  Heritage  
             3,7                                      Animal  welfare    
 50%                                17,3              Environmental  protection  
             8,0  
                                                      Disaster  Relief  
 40%         9,1                    4,1               Education  
                                                      Healthcare  research  
 30%         11,3                                     Organizations  to  fight  for  Human  Rights  
                                    20,2  
             2,0                                      Humanitarian/Antipoverty  programs  
 20%                                                  Child  welfare  
             11,9  
                                                      Mehrfachnennungen waren
 10%                                18,4              möglich, Ergebnisse wurden auf
             11,4                                     100% normiert.
  0%  
             USA           Total  Western  Europe                                           10
4a. Ergebnisse: USA - Westeuropa



    In den USA sind die Spendenzwecke gleichmäßiger aufgeteilt,

    Organisationen mit 18% den größten Anteil haben. Humanitäre
    Hilfe (Armutsbekämpfung), Kindernothilfe,
    Gesundheitsforschung und Bildung haben Anteile von 9-12%.

    In Westeuropa sind vor allem drei Themen stark bespendet:
    Humanitäre Hilfe (Armutsbekämpfung), Kindernothilfe und
    Gesundheitsforschung, wobei sich darauf jeweils 17-20% der
    Spenden beziehen.

    Die Bildung hat mit 9% Anteil an den Spenden in den USA einen
    deutlich größeren Stellenwert als in Westeuropa, wo nur 3% der
    Spenden zu diesem Zweck fließen.


                                                                  11
4b. Für welche Zwecke spenden Sie?
    (Vergleich europäische Länder)
100%  
                                6,2       6,9  
           9,3        10,7  
                                1,2  
                                3,6       3,1  
 90%                                      1,2  
                       6,9      3,8  
           15,2                           9,3  
 80%                   3,0      7,9  
                       1,4                2,7  
                       3,5      2,2  
           3,5         2,0                          Other  
 70%       2,0                            12,4  
                       5,5                          Religious  organizations  
           7,7         3,3                          Sports  
                                26,1      4,6  
 60%       3,5                                      Culture  and  Heritage  

                      19,1                          Animal  welfare    

 50%       15,2                                     Environmental  protection  
                                          21,3  
                                5,8                 Disaster  Relief  
           2,9         2,8  
                                                    Education  
 40%       3,3  
           2,9                            3,5       Healthcare  research  

                                23,0                Organizations  to  fight  for  Human  Rights  
 30%  
                                          13,0      Humanitarian/Antipoverty  programs  
           15,4       30,7  
                                                    Child  welfare  
 20%  

                                                   Mehrfachnennungen waren
 10%                                      21,9  
           19,0                 19,9               möglich, Ergebnisse wurden auf
                      11,0                         100% normiert.
  0%  
         Germany     France     Italy     UK                                            12
4b. Ergebnisse Vergleich europäische Länder



     In Deutschland kommt der Kindernothilfe mit einem Anteil von
     19% an den Spenden die größte Bedeutung zu. Humanitäre
     Hilfe (Armutsbekämpfung), religiöse Zuwendungen und
     Katastrophenhilfe folgen darauf mit jeweils gut 15%igem Anteil.

     Auffällig ist, dass in Deutschland deutlich mehr für
     Katastrophenhilfe und an religiöse Organisationen gespendet
     wird als in den anderen großen europäischen Ländern und
     deutlich weniger Spenden in Projekte zur Armutsbekämpfung
     und in die Gesundheitsforschung fließen.




                                                                       13
Vielen Dank.
Dr. Angela Ullrich
au@betterplace.org

betterplace lab

Schlesische Strasse 26
10997 Berlin
Tel +49 30 76 76 44 88-0
Fax +49 30 76 76 44 88-40
lab@betterplace.org

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Spendenverhalten im internationalen Vergleich

Sinnschrift zukunft des geldes - teil 3 - präsentation gesamt
Sinnschrift   zukunft des geldes - teil 3 - präsentation gesamtSinnschrift   zukunft des geldes - teil 3 - präsentation gesamt
Sinnschrift zukunft des geldes - teil 3 - präsentation gesamt
Stefan Zechner
 
Tiefkuehlkost: Daten, Trends, aktuelle Themen (Susanne Hofmann, Geschäftsführ...
Tiefkuehlkost: Daten, Trends, aktuelle Themen (Susanne Hofmann, Geschäftsführ...Tiefkuehlkost: Daten, Trends, aktuelle Themen (Susanne Hofmann, Geschäftsführ...
Tiefkuehlkost: Daten, Trends, aktuelle Themen (Susanne Hofmann, Geschäftsführ...
co2online gem. GmbH
 
Parallele Mediennutzung mit smarten Endgeräten und die Konsequenzen für die z...
Parallele Mediennutzung mit smarten Endgeräten und die Konsequenzen für die z...Parallele Mediennutzung mit smarten Endgeräten und die Konsequenzen für die z...
Parallele Mediennutzung mit smarten Endgeräten und die Konsequenzen für die z...
Connected-Blog
 
10 03 Ht Steuerpolitik Vortrag Charlottenburg
10 03 Ht Steuerpolitik Vortrag Charlottenburg10 03 Ht Steuerpolitik Vortrag Charlottenburg
10 03 Ht Steuerpolitik Vortrag Charlottenburganvohag
 
Wef 2013 social_media_analyse280113
Wef 2013 social_media_analyse280113Wef 2013 social_media_analyse280113
Wef 2013 social_media_analyse280113Madlen Nicolaus
 
INFOGRAFIK: Weltwirtschaftsforum 2013 unter der Social Media Lupe
INFOGRAFIK: Weltwirtschaftsforum 2013 unter der Social Media LupeINFOGRAFIK: Weltwirtschaftsforum 2013 unter der Social Media Lupe
INFOGRAFIK: Weltwirtschaftsforum 2013 unter der Social Media Lupe
Salesforce Deutschland
 
sinn:schrift - Zukunft des Geldes - Teil 3 - Das Finanzsystem als Pyramidensp...
sinn:schrift - Zukunft des Geldes - Teil 3 - Das Finanzsystem als Pyramidensp...sinn:schrift - Zukunft des Geldes - Teil 3 - Das Finanzsystem als Pyramidensp...
sinn:schrift - Zukunft des Geldes - Teil 3 - Das Finanzsystem als Pyramidensp...
Stefan Zechner
 
Eurokrise fsg gpa-djp (oktober 2012)
Eurokrise fsg gpa-djp (oktober 2012)Eurokrise fsg gpa-djp (oktober 2012)
Eurokrise fsg gpa-djp (oktober 2012)Werner Drizhal
 
Der Schweizer Online-Dating-Markt 2014
Der Schweizer Online-Dating-Markt 2014Der Schweizer Online-Dating-Markt 2014
Der Schweizer Online-Dating-Markt 2014
Singlebörsen Vergleich
 
Social Media - Wo Deine Leser schon auf Dich warten
Social Media - Wo Deine Leser schon auf Dich wartenSocial Media - Wo Deine Leser schon auf Dich warten
Social Media - Wo Deine Leser schon auf Dich warten
Knowtheirname ApS
 
Deutsche EuroShop | Hauptversammlung 2011 | Präsentation zu Rede des CEO
Deutsche EuroShop | Hauptversammlung 2011 | Präsentation zu Rede des  CEODeutsche EuroShop | Hauptversammlung 2011 | Präsentation zu Rede des  CEO
Deutsche EuroShop | Hauptversammlung 2011 | Präsentation zu Rede des CEO
Deutsche EuroShop AG
 
Deutsche EuroShop Hauptversammlung
Deutsche EuroShop Hauptversammlung Deutsche EuroShop Hauptversammlung
Deutsche EuroShop Hauptversammlung Deutsche EuroShop AG
 
Vertriebstrends in der schweizer hotellerie (hes so wallis und hotelleriesuis...
Vertriebstrends in der schweizer hotellerie (hes so wallis und hotelleriesuis...Vertriebstrends in der schweizer hotellerie (hes so wallis und hotelleriesuis...
Vertriebstrends in der schweizer hotellerie (hes so wallis und hotelleriesuis...
University of Applied Sciences of Western Switzerlan Valais
 
Relais & Châteaux Präsentation an der Pressekonferenz 2012 im Zürcher Hürlima...
Relais & Châteaux Präsentation an der Pressekonferenz 2012 im Zürcher Hürlima...Relais & Châteaux Präsentation an der Pressekonferenz 2012 im Zürcher Hürlima...
Relais & Châteaux Präsentation an der Pressekonferenz 2012 im Zürcher Hürlima...
Walter Schärer
 
Vertriebskanäle in Schweizer Hotellerie 2009
Vertriebskanäle in Schweizer Hotellerie 2009Vertriebskanäle in Schweizer Hotellerie 2009
Vertriebskanäle in Schweizer Hotellerie 2009
University of Applied Sciences of Western Switzerlan Valais
 
Social Media bei Reisebueros
Social Media bei ReisebuerosSocial Media bei Reisebueros
Social Media bei ReisebuerosMichael Faber
 
Eurokrise fsg komprimiert okt 2012
Eurokrise fsg komprimiert okt 2012Eurokrise fsg komprimiert okt 2012
Eurokrise fsg komprimiert okt 2012Werner Drizhal
 

Ähnlich wie Spendenverhalten im internationalen Vergleich (20)

Sinnschrift zukunft des geldes - teil 3 - präsentation gesamt
Sinnschrift   zukunft des geldes - teil 3 - präsentation gesamtSinnschrift   zukunft des geldes - teil 3 - präsentation gesamt
Sinnschrift zukunft des geldes - teil 3 - präsentation gesamt
 
Plakate a3
Plakate a3Plakate a3
Plakate a3
 
Tiefkuehlkost: Daten, Trends, aktuelle Themen (Susanne Hofmann, Geschäftsführ...
Tiefkuehlkost: Daten, Trends, aktuelle Themen (Susanne Hofmann, Geschäftsführ...Tiefkuehlkost: Daten, Trends, aktuelle Themen (Susanne Hofmann, Geschäftsführ...
Tiefkuehlkost: Daten, Trends, aktuelle Themen (Susanne Hofmann, Geschäftsführ...
 
Parallele Mediennutzung mit smarten Endgeräten und die Konsequenzen für die z...
Parallele Mediennutzung mit smarten Endgeräten und die Konsequenzen für die z...Parallele Mediennutzung mit smarten Endgeräten und die Konsequenzen für die z...
Parallele Mediennutzung mit smarten Endgeräten und die Konsequenzen für die z...
 
10 03 Ht Steuerpolitik Vortrag Charlottenburg
10 03 Ht Steuerpolitik Vortrag Charlottenburg10 03 Ht Steuerpolitik Vortrag Charlottenburg
10 03 Ht Steuerpolitik Vortrag Charlottenburg
 
Wef 2013 social_media_analyse280113
Wef 2013 social_media_analyse280113Wef 2013 social_media_analyse280113
Wef 2013 social_media_analyse280113
 
INFOGRAFIK: Weltwirtschaftsforum 2013 unter der Social Media Lupe
INFOGRAFIK: Weltwirtschaftsforum 2013 unter der Social Media LupeINFOGRAFIK: Weltwirtschaftsforum 2013 unter der Social Media Lupe
INFOGRAFIK: Weltwirtschaftsforum 2013 unter der Social Media Lupe
 
Pka praesentation 14_03_2011
Pka praesentation 14_03_2011Pka praesentation 14_03_2011
Pka praesentation 14_03_2011
 
sinn:schrift - Zukunft des Geldes - Teil 3 - Das Finanzsystem als Pyramidensp...
sinn:schrift - Zukunft des Geldes - Teil 3 - Das Finanzsystem als Pyramidensp...sinn:schrift - Zukunft des Geldes - Teil 3 - Das Finanzsystem als Pyramidensp...
sinn:schrift - Zukunft des Geldes - Teil 3 - Das Finanzsystem als Pyramidensp...
 
Eurokrise fsg gpa-djp (oktober 2012)
Eurokrise fsg gpa-djp (oktober 2012)Eurokrise fsg gpa-djp (oktober 2012)
Eurokrise fsg gpa-djp (oktober 2012)
 
Der Schweizer Online-Dating-Markt 2014
Der Schweizer Online-Dating-Markt 2014Der Schweizer Online-Dating-Markt 2014
Der Schweizer Online-Dating-Markt 2014
 
Social Media - Wo Deine Leser schon auf Dich warten
Social Media - Wo Deine Leser schon auf Dich wartenSocial Media - Wo Deine Leser schon auf Dich warten
Social Media - Wo Deine Leser schon auf Dich warten
 
Deutsche EuroShop | Hauptversammlung 2011 | Präsentation zu Rede des CEO
Deutsche EuroShop | Hauptversammlung 2011 | Präsentation zu Rede des  CEODeutsche EuroShop | Hauptversammlung 2011 | Präsentation zu Rede des  CEO
Deutsche EuroShop | Hauptversammlung 2011 | Präsentation zu Rede des CEO
 
Deutsche EuroShop Hauptversammlung
Deutsche EuroShop Hauptversammlung Deutsche EuroShop Hauptversammlung
Deutsche EuroShop Hauptversammlung
 
Vertriebstrends in der schweizer hotellerie (hes so wallis und hotelleriesuis...
Vertriebstrends in der schweizer hotellerie (hes so wallis und hotelleriesuis...Vertriebstrends in der schweizer hotellerie (hes so wallis und hotelleriesuis...
Vertriebstrends in der schweizer hotellerie (hes so wallis und hotelleriesuis...
 
Relais & Châteaux Präsentation an der Pressekonferenz 2012 im Zürcher Hürlima...
Relais & Châteaux Präsentation an der Pressekonferenz 2012 im Zürcher Hürlima...Relais & Châteaux Präsentation an der Pressekonferenz 2012 im Zürcher Hürlima...
Relais & Châteaux Präsentation an der Pressekonferenz 2012 im Zürcher Hürlima...
 
Vertriebskanäle in Schweizer Hotellerie 2009
Vertriebskanäle in Schweizer Hotellerie 2009Vertriebskanäle in Schweizer Hotellerie 2009
Vertriebskanäle in Schweizer Hotellerie 2009
 
Social Media bei Reisebueros
Social Media bei ReisebuerosSocial Media bei Reisebueros
Social Media bei Reisebueros
 
Eurokrise fsg komprimiert okt 2012
Eurokrise fsg komprimiert okt 2012Eurokrise fsg komprimiert okt 2012
Eurokrise fsg komprimiert okt 2012
 
Google, SEO und Co?
Google, SEO und Co?Google, SEO und Co?
Google, SEO und Co?
 

Mehr von betterplace lab

NGO-Meter 2019: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
NGO-Meter 2019: Ergebnisse der Online-Fundraising-UmfrageNGO-Meter 2019: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
NGO-Meter 2019: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
betterplace lab
 
Evaluation des Digital Social Summit 2019
Evaluation des Digital Social Summit 2019Evaluation des Digital Social Summit 2019
Evaluation des Digital Social Summit 2019
betterplace lab
 
Demokratie.io Broschüre
Demokratie.io BroschüreDemokratie.io Broschüre
Demokratie.io Broschüre
betterplace lab
 
Transparent magazine: SUSTAINABLE FASHION IN THE DIGITAL ERA
Transparent magazine: SUSTAINABLE FASHION IN THE DIGITAL ERA Transparent magazine: SUSTAINABLE FASHION IN THE DIGITAL ERA
Transparent magazine: SUSTAINABLE FASHION IN THE DIGITAL ERA
betterplace lab
 
Intersect: Impulse zur intersektoralen Zusammenarbeit der Zivilgesellschaft ...
Intersect:  Impulse zur intersektoralen Zusammenarbeit der Zivilgesellschaft ...Intersect:  Impulse zur intersektoralen Zusammenarbeit der Zivilgesellschaft ...
Intersect: Impulse zur intersektoralen Zusammenarbeit der Zivilgesellschaft ...
betterplace lab
 
NGO-Meter 2018: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
NGO-Meter 2018: Ergebnisse der Online-Fundraising-UmfrageNGO-Meter 2018: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
NGO-Meter 2018: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
betterplace lab
 
Auswirkungen und Erfolgsfaktoren der Google Impact Challenge
Auswirkungen und Erfolgsfaktoren der Google Impact ChallengeAuswirkungen und Erfolgsfaktoren der Google Impact Challenge
Auswirkungen und Erfolgsfaktoren der Google Impact Challenge
betterplace lab
 
Spenden in Deutschland 2017: unsere Analyse des Spendenmarktes
Spenden in Deutschland 2017: unsere Analyse des SpendenmarktesSpenden in Deutschland 2017: unsere Analyse des Spendenmarktes
Spenden in Deutschland 2017: unsere Analyse des Spendenmarktes
betterplace lab
 
Digital Routes to Integration : How civic tech innovations are supporting ref...
Digital Routes to Integration : How civic tech innovations are supporting ref...Digital Routes to Integration : How civic tech innovations are supporting ref...
Digital Routes to Integration : How civic tech innovations are supporting ref...
betterplace lab
 
Digitale Wege zur Integration: Wie innovative Ansätze der Zivilgesellschaft G...
Digitale Wege zur Integration: Wie innovative Ansätze der Zivilgesellschaft G...Digitale Wege zur Integration: Wie innovative Ansätze der Zivilgesellschaft G...
Digitale Wege zur Integration: Wie innovative Ansätze der Zivilgesellschaft G...
betterplace lab
 
5 ways to bridge the Digital gender Gap
5 ways to bridge the Digital gender Gap 5 ways to bridge the Digital gender Gap
5 ways to bridge the Digital gender Gap
betterplace lab
 
NGO-Meter 2015: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
NGO-Meter 2015: Ergebnisse der Online-Fundraising-UmfrageNGO-Meter 2015: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
NGO-Meter 2015: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
betterplace lab
 
Spenden in Deutschland 2016: unsere Analyse des Spendenmarktes
Spenden in Deutschland 2016: unsere Analyse des SpendenmarktesSpenden in Deutschland 2016: unsere Analyse des Spendenmarktes
Spenden in Deutschland 2016: unsere Analyse des Spendenmarktes
betterplace lab
 
Innovation Workshop @ Deutsche Bahn
Innovation Workshop @ Deutsche Bahn Innovation Workshop @ Deutsche Bahn
Innovation Workshop @ Deutsche Bahn
betterplace lab
 
Digitales Jugendengagement: Formate Wege Möglichkeiten
Digitales Jugendengagement: Formate Wege MöglichkeitenDigitales Jugendengagement: Formate Wege Möglichkeiten
Digitales Jugendengagement: Formate Wege Möglichkeiten
betterplace lab
 
NGO-Meter 2014 Ergebnisse für Gesamtjahr 2014
NGO-Meter 2014 Ergebnisse für Gesamtjahr 2014NGO-Meter 2014 Ergebnisse für Gesamtjahr 2014
NGO-Meter 2014 Ergebnisse für Gesamtjahr 2014
betterplace lab
 
Internet für NGO Leitfaden für Social Media und Online-Fundraising
Internet für NGO Leitfaden für Social Media und Online-FundraisingInternet für NGO Leitfaden für Social Media und Online-Fundraising
Internet für NGO Leitfaden für Social Media und Online-Fundraisingbetterplace lab
 
Spenden in Deutschland 2015
Spenden in Deutschland 2015Spenden in Deutschland 2015
Spenden in Deutschland 2015
betterplace lab
 
betterplace lab trendreport 2013
betterplace lab trendreport 2013betterplace lab trendreport 2013
betterplace lab trendreport 2013
betterplace lab
 
Spendenmarkt Analyse 2014
Spendenmarkt Analyse 2014Spendenmarkt Analyse 2014
Spendenmarkt Analyse 2014
betterplace lab
 

Mehr von betterplace lab (20)

NGO-Meter 2019: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
NGO-Meter 2019: Ergebnisse der Online-Fundraising-UmfrageNGO-Meter 2019: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
NGO-Meter 2019: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
 
Evaluation des Digital Social Summit 2019
Evaluation des Digital Social Summit 2019Evaluation des Digital Social Summit 2019
Evaluation des Digital Social Summit 2019
 
Demokratie.io Broschüre
Demokratie.io BroschüreDemokratie.io Broschüre
Demokratie.io Broschüre
 
Transparent magazine: SUSTAINABLE FASHION IN THE DIGITAL ERA
Transparent magazine: SUSTAINABLE FASHION IN THE DIGITAL ERA Transparent magazine: SUSTAINABLE FASHION IN THE DIGITAL ERA
Transparent magazine: SUSTAINABLE FASHION IN THE DIGITAL ERA
 
Intersect: Impulse zur intersektoralen Zusammenarbeit der Zivilgesellschaft ...
Intersect:  Impulse zur intersektoralen Zusammenarbeit der Zivilgesellschaft ...Intersect:  Impulse zur intersektoralen Zusammenarbeit der Zivilgesellschaft ...
Intersect: Impulse zur intersektoralen Zusammenarbeit der Zivilgesellschaft ...
 
NGO-Meter 2018: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
NGO-Meter 2018: Ergebnisse der Online-Fundraising-UmfrageNGO-Meter 2018: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
NGO-Meter 2018: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
 
Auswirkungen und Erfolgsfaktoren der Google Impact Challenge
Auswirkungen und Erfolgsfaktoren der Google Impact ChallengeAuswirkungen und Erfolgsfaktoren der Google Impact Challenge
Auswirkungen und Erfolgsfaktoren der Google Impact Challenge
 
Spenden in Deutschland 2017: unsere Analyse des Spendenmarktes
Spenden in Deutschland 2017: unsere Analyse des SpendenmarktesSpenden in Deutschland 2017: unsere Analyse des Spendenmarktes
Spenden in Deutschland 2017: unsere Analyse des Spendenmarktes
 
Digital Routes to Integration : How civic tech innovations are supporting ref...
Digital Routes to Integration : How civic tech innovations are supporting ref...Digital Routes to Integration : How civic tech innovations are supporting ref...
Digital Routes to Integration : How civic tech innovations are supporting ref...
 
Digitale Wege zur Integration: Wie innovative Ansätze der Zivilgesellschaft G...
Digitale Wege zur Integration: Wie innovative Ansätze der Zivilgesellschaft G...Digitale Wege zur Integration: Wie innovative Ansätze der Zivilgesellschaft G...
Digitale Wege zur Integration: Wie innovative Ansätze der Zivilgesellschaft G...
 
5 ways to bridge the Digital gender Gap
5 ways to bridge the Digital gender Gap 5 ways to bridge the Digital gender Gap
5 ways to bridge the Digital gender Gap
 
NGO-Meter 2015: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
NGO-Meter 2015: Ergebnisse der Online-Fundraising-UmfrageNGO-Meter 2015: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
NGO-Meter 2015: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
 
Spenden in Deutschland 2016: unsere Analyse des Spendenmarktes
Spenden in Deutschland 2016: unsere Analyse des SpendenmarktesSpenden in Deutschland 2016: unsere Analyse des Spendenmarktes
Spenden in Deutschland 2016: unsere Analyse des Spendenmarktes
 
Innovation Workshop @ Deutsche Bahn
Innovation Workshop @ Deutsche Bahn Innovation Workshop @ Deutsche Bahn
Innovation Workshop @ Deutsche Bahn
 
Digitales Jugendengagement: Formate Wege Möglichkeiten
Digitales Jugendengagement: Formate Wege MöglichkeitenDigitales Jugendengagement: Formate Wege Möglichkeiten
Digitales Jugendengagement: Formate Wege Möglichkeiten
 
NGO-Meter 2014 Ergebnisse für Gesamtjahr 2014
NGO-Meter 2014 Ergebnisse für Gesamtjahr 2014NGO-Meter 2014 Ergebnisse für Gesamtjahr 2014
NGO-Meter 2014 Ergebnisse für Gesamtjahr 2014
 
Internet für NGO Leitfaden für Social Media und Online-Fundraising
Internet für NGO Leitfaden für Social Media und Online-FundraisingInternet für NGO Leitfaden für Social Media und Online-Fundraising
Internet für NGO Leitfaden für Social Media und Online-Fundraising
 
Spenden in Deutschland 2015
Spenden in Deutschland 2015Spenden in Deutschland 2015
Spenden in Deutschland 2015
 
betterplace lab trendreport 2013
betterplace lab trendreport 2013betterplace lab trendreport 2013
betterplace lab trendreport 2013
 
Spendenmarkt Analyse 2014
Spendenmarkt Analyse 2014Spendenmarkt Analyse 2014
Spendenmarkt Analyse 2014
 

Spendenverhalten im internationalen Vergleich

  • 1. Spendenverhalten im internationalen Vergleich Ergebnisse einer Studie der GfK und des WSJE September 2011
  • 2. Die Daten Im Frühjahr 2011 hat die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in Kooperation mit dem Wall Street Journal Europe (WSJE) eine 14 Ländern durchgeführt. Insgesamt wurden 13.950 Personen im Alter ab 15 Jahren (USA: ab 18 Jahren, UK ab 16 Jahren) befragt. Da für einige Länder die Grundgesamtheit sehr klein und damit nicht unbedingt repräsentativ ist, beschränken wir uns in der folgenden Darstellung auf die aus unserer Sicht wichtigsten Ergebnisse für die USA, das Aggregat Westeuropa und die darin enthaltenen großen europäischen Volkswirtschaften Deutschland, Frankreich, Italien und Vereinigtes Königreich (UK).* *weitere in Westeuropa enthaltene Länder: Belgien, Niederlande, Spanien, Portugal, Schweden 1
  • 3. Die Fragen 1. Spenden Sie regelmäßig jedes Jahr? 2. Wie viel Geld wollen Sie dieses Jahr spenden? 3. Spenden Sie regelmäßig an die gleichen Organisationen? 4. Für welche Zwecke spenden Sie (welche Art von Organisation unterstützen Sie mit ihrer Spende)? 2
  • 4. 1. Spenden Sie regelmäßig jedes Jahr? No  donations  at  all   Donations  in  money   Donations  in  money  and  time   Donations  in  time   Donations  in  kind   USA   23,7   49,4   17,6   1,5   7,8   0,8   UK   23,2   58,1   10,9   7,0   Italy   33,9   41,8   10,1   4,4   9,8   France   47,9   27,3   4,4   3,1   17,4   Germany   49,4   30,5   3,0   4,6   12,5   Total  Western  Europe   41,3   37,9   6,6   2,9   11,2   0%   10%   20%   30%   40%   50%   60%   70%   80%   90%   100%   3
  • 5. 1a) Ergebnisse aus deutscher Sicht Fast die Hälfte aller Befragten (49%) in Deutschland spenden gar nicht regelmäßig, das ist deutlich weniger als der westeuropäische Durchschnitt, der Grund: 35% geben an, dass sie es sich nicht leisten können 14% haben kein Interesse Knapp 5% spenden zwar kein Geld, dafür aber ihre Zeit für ehrenamtliche Tätigkeiten; das ist etwas mehr als in den anderen Ländern. Etwa 13% spenden Sachmittel; ein Anteil, der leicht über dem westeuropäischen Durchschnitt liegt. 4
  • 6. 1b) Ergebnisse für andere Länder In den USA und in UK spenden deutlich mehr Personen, nämlich in etwa drei Viertel der Befragten, regelmäßig. Die Mehrheit spendet Geld, Sachmittelspenden nehmen mit 7-8% nur eine geringe Rolle ein. In Italien spenden immerhin zwei Drittel aller Befragten, was deutlich über dem westeuropäischen Durchschnitt liegt. Auch hier dominieren die Geldspenden mit 42%. Die Franzosen spenden vergleichsweise oft Sachmittel, nur 27% der Befragten spenden Geld, dies sind weniger als in Deutschland (31%). 5
  • 7. 2. Wie viel Geld wollen Sie dieses Jahr spenden? 100%   3,7   0,6   8,1   12,3   1,6   14,1   90%   18,5   3,5   1,8   13,9   4,5   27,1   2,7   1,7  0,5   80%   1,3   10,8   2,5   15,2   21,9   70%   14,7   11,0   60%   6,0   Don't  know   50%   >1000  EUR   19,2   500-­‐1000  EUR   40%   80,2   200-­‐500  EUR   73,0   68,0   <  200  EUR   63,1   62,1   30%   20%   36,6   10%   0%   Total  Western   France   Germany   Italy   UK   USA   Europe   6
  • 8. 2. Ergebnisse In allen westeuropäischen Ländern spendet die Mehrheit der Befragten weniger als 200 Euro im Jahr. In Deutschland trifft dies auf 73% der Personen zu, in Frankreich sogar auf 80%. Durchschnittlich 15% der Westeuropäer spenden zwischen 200 und 500 Euro im Jahr, knapp 5% über 500 Euro In den USA wird im Durchschnitt mehr gespendet: gut 36% der Befragten spenden nur weniger als 200 Euro, knapp 20% zwischen 200 und 500 Euro und 17% mehr als 500 Euro im Jahr. Allerdings ist der Anteil derer, die nicht wissen wie viel sie spenden wollen, in den USA mit 27% deutlich höher als in Westeuropa (15%), was auf ein insgesamt flexibleres, spontaneres Spendenverhalten schließen lässt. 7
  • 9. 3. Spenden Sie regelmäßig an die gleichen Organisationen? I  give  to  the  same  charity  or  group  of  charities  each  year   I  pick  new  charities  to  give  to  each  year   Other   Germany   62,8   24,5   12,7   Italy   62,8   33,2   4,0   USA   65,5   13,8   20,7   UK   72,4   15,5   12,1   France   76,7   9,5   13,7   Total  Western  Europe   68,7   20,6   10,6   0%   10%   20%   30%   40%   50%   60%   70%   80%   90%   100%   8
  • 10. 3. Ergebnisse In Deutschland ist der Anteil der Befragten, die regelmäßig an die gleiche Organisation oder Organisationsgruppe spenden, mit 63% vergleichsweise gering. 25% der Befragten wählen jedes Jahr eine neue Organisation aus, die sie unterstützen. Damit stellen sich die deutschen Spender in dieser Umfrage flexibler dar als der westeuropäische Durchschnitt. In Frankreich und UK bleiben mehr als 70% der Befragten ihrer Organisationsgruppe treu, in Italien hingegen spendet ein Drittel der Befragten jedes Jahr an eine andere Organisation. USA macht diese Kategorie mehr als 20% der Antworten aus, in Westeuropa knapp 11%. 9
  • 11. 4a. Für welche Zwecke spenden Sie? Vergleich USA - Westeuropa 100%   7,2   11,8   90%   7,6   1,4   1,3   80%   18,2   6,1   Other   3,1   Religious  organizations   70%   1,9   2,9   10,1   Sports   60%   7,9   3,1   Culture  and  Heritage   3,7   Animal  welfare     50%   17,3   Environmental  protection   8,0   Disaster  Relief   40%   9,1   4,1   Education   Healthcare  research   30%   11,3   Organizations  to  fight  for  Human  Rights   20,2   2,0   Humanitarian/Antipoverty  programs   20%   Child  welfare   11,9   Mehrfachnennungen waren 10%   18,4   möglich, Ergebnisse wurden auf 11,4   100% normiert. 0%   USA   Total  Western  Europe   10
  • 12. 4a. Ergebnisse: USA - Westeuropa In den USA sind die Spendenzwecke gleichmäßiger aufgeteilt, Organisationen mit 18% den größten Anteil haben. Humanitäre Hilfe (Armutsbekämpfung), Kindernothilfe, Gesundheitsforschung und Bildung haben Anteile von 9-12%. In Westeuropa sind vor allem drei Themen stark bespendet: Humanitäre Hilfe (Armutsbekämpfung), Kindernothilfe und Gesundheitsforschung, wobei sich darauf jeweils 17-20% der Spenden beziehen. Die Bildung hat mit 9% Anteil an den Spenden in den USA einen deutlich größeren Stellenwert als in Westeuropa, wo nur 3% der Spenden zu diesem Zweck fließen. 11
  • 13. 4b. Für welche Zwecke spenden Sie? (Vergleich europäische Länder) 100%   6,2   6,9   9,3   10,7   1,2   3,6   3,1   90%   1,2   6,9   3,8   15,2   9,3   80%   3,0   7,9   1,4   2,7   3,5   2,2   3,5   2,0   Other   70%   2,0   12,4   5,5   Religious  organizations   7,7   3,3   Sports   26,1   4,6   60%   3,5   Culture  and  Heritage   19,1   Animal  welfare     50%   15,2   Environmental  protection   21,3   5,8   Disaster  Relief   2,9   2,8   Education   40%   3,3   2,9   3,5   Healthcare  research   23,0   Organizations  to  fight  for  Human  Rights   30%   13,0   Humanitarian/Antipoverty  programs   15,4   30,7   Child  welfare   20%   Mehrfachnennungen waren 10%   21,9   19,0   19,9   möglich, Ergebnisse wurden auf 11,0   100% normiert. 0%   Germany   France   Italy   UK   12
  • 14. 4b. Ergebnisse Vergleich europäische Länder In Deutschland kommt der Kindernothilfe mit einem Anteil von 19% an den Spenden die größte Bedeutung zu. Humanitäre Hilfe (Armutsbekämpfung), religiöse Zuwendungen und Katastrophenhilfe folgen darauf mit jeweils gut 15%igem Anteil. Auffällig ist, dass in Deutschland deutlich mehr für Katastrophenhilfe und an religiöse Organisationen gespendet wird als in den anderen großen europäischen Ländern und deutlich weniger Spenden in Projekte zur Armutsbekämpfung und in die Gesundheitsforschung fließen. 13
  • 15. Vielen Dank. Dr. Angela Ullrich au@betterplace.org betterplace lab Schlesische Strasse 26 10997 Berlin Tel +49 30 76 76 44 88-0 Fax +49 30 76 76 44 88-40 lab@betterplace.org

Hinweis der Redaktion

  1. \n
  2. \n
  3. \n
  4. \n
  5. \n
  6. \n
  7. \n
  8. \n
  9. \n
  10. \n
  11. \n
  12. \n
  13. \n
  14. \n
  15. \n