SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Spenden in Deutschland!
  Zahlen und Fakten zu den privaten Spenden
  in Deutschland, Stand: Juni 2011!
INHALT!


   Volumen und Entwicklung!

   Wer spendet?!

   Wohin fließen die Spenden? !

   Spendenmotive!
Volumen und Entwicklung!
Hohes Marktvolumen privater Spenden!


                                    Bezogen auf das Geschätztes
Untersuchung!
                                    Jahr!           Volumen in Euro*!

GfK (2011)!                                 2010!         2,3 Mrd.!

Tns (2009)!                                 2009!         2,9 Mrd.!

Statistisches Bundesamt (2010)!             2006!        4,3 Mrd.**!

DZI (2009)!                                 2008!         4,5 Mrd.!

McKinsey (2008)!                            2006!         5-6 Mrd.!

 *ohne Kirchensteuer!
 **ohne politische Zwecke, sonst 4,7 Mrd. Euro!
                                                                        4
Abzugsfähige Spenden seit 1980 vervierfacht,!
seit 2002 stagnierend!

       Spenden (abzugsfähige Spenden nach § 10b EStG) in Mrd.
       EUR, Quelle: Statistisches BA, Zeitreihe!
3,5!                                                                                3,3!
                                                                             3,0!          3,2!
                                                               2,9!
3,0!                                                                  2,7!
                                                        2,6!
                                                 2,4!
2,5!                                      2,2!
                                   2,1!
2,0!

1,5!                        1,4!
                     1,1!
1,0!          0,9!
       0,7!
0,5!

0,0!
       1980! 1983! 1986! 1989! 1992! 1995! 1998! 2001! 2002! 2003! 2004! 2005! 2006!


                                                                                                  5
Spendenaufkommen nimmt leicht zu!


        Spendenaufkommen (steuerlich geltend gemachte Spenden für
        gemeinnützige Zwecke) in Mrd. EUR, Quelle: Statistisches BA,
        diverse Jahre, McKinsey (2008)!
 6,0!
         Durchschnittlicher Zuwachs von
         6 Prozent im Jahr seit 1995!
 5,0!                                                             4,5!    4,7!
                                          4,2!    4,0!    4,2!
 4,0!                             3,7!
                       3,4!
 3,0!       2,8!

 2,0!

 1,0!

 0,0!
           1995!      1998!      2001!    2002!   2003!   2004!   2005!   2006!


                                                                                  6
Sammlungsergebnisse im Trend leicht steigend!


            Sammlungsergebnisse im DZI Spenden-Index in Mio EUR,
            Quelle: DZI, diverse Jahre!
1.800,00! Durchschnittlicher Zuwachs von 2,6
1.600,00! Prozent im Jahr ohne Tsunami-Effekt!
1.400,00!
1.200,00!
1.000,00!
 800,00!
 600,00!
 400,00!
 200,00!
    0,00!
            2000! 2001! 2002! 2003! 2004! 2005! 2006! 2007! 2008! 2009!

                                                                          7
Spendenausgaben ohne Kirchensteuer!
im internat. Vergleich mittelmäßig!
                   Anteil privater Spenden am verfügbaren Einkommen in
                   Prozent, Quelle: Mc Kinsey (2008)!

     Finnland!               0,3!
                      0,1!
   Frankreich!               0,3!
   Österreich!               0,3!
            DK!                               0,9!
                             0,3!
   Schweden!                                                          1,6!
                             0,3!
  Deutschland!                                0,9!
                                0,4!
        Italien!                       0,6!                                  mit Kirchensteuer!
                                    0,5!                                     ohne Kirchensteuer!
      Belgien!
            NL!                               0,9!
            GB!                                      1,1!
     Schweiz!                                           1,2!
          USA!                                                                   2,0!

               0,0!             0,5!          1,0!             1,5!            2,0!        2,5!

                                                                                                   8
Durchschnittliche Spendenhöhe wieder gestiegen!


         Durchschnittliche Pro-Kopf-Spende in EUR, 

         Quelle: tns (2009)!
140!

120!                                                                        119!              115!
                                                                     108!          107!
100!                                          101! 100! 97!   101!                        102!
                            89!
 80!      78!         80!         79!   82!
                76!
 60!

 40!

 20!

  0!
       1995!     1997!       1999!       2001!      2003!      2005!         2007!         2009!


       Pro Spendenakt wurden 2009 durchschnittlich 27 Euro gespendet. (GfK, 2010)!
                                                                                                9
Wer spendet?!
Spendenquote relativ konstant!


       Spenderquote in Prozent (Anteil der Spender an der
       Gesamtbevölkerung ab 14 Jahre), Quelle: tns (2009)!
100!
 90!
 80!
 70!
 60!
 50!                                                47!               50!
                                                          45!               45!         42! 39!
 40!      41!         39!   39!   41!         40!               40!               40!
                37!                     37!
 30!
 20!
 10!
  0!
       1995!     1997!       1999!       2001!       2003!       2005!       2007!       2009!


                                                                                            11
Spendenquote steigt mit Alter!


          Spenderquote nach Alter 2009 in Prozent, Quelle: tns (2009)!


 > 65!                                                              58!


50-64!                                                      46!


30-49!                                          35!


20-29!                              22!


14-19!                  13!


         0!       10!         20!         30!         40!     50!   60!   70!


                                                                           12
Neuspender jünger als Altspender!

        Anteil der Befragten in Prozent nach Altersgruppen,
        Quelle: GfK (2011)
100%!
                                                    7!
 90%!                 23!                                                      < 30!
                                                    11!
 80%!
                                                    17!
 70%!                 15!                                                      30-39!

 60%!                                               16!
 50%!                 20!                                                      40-49!

 40%!
                      17!
 30%!                                                                          50-59!
                                                    49!
 20%!
                      25!
 10%!                                                                          > 60!

  0%!
                 Neuspender!                   Altspender!

        Neuspender: nur 2010 gespendet, Altspender: 2009 und 2010 gespendet!
                                                                                        13
Partizipationsrate steigt mit Einkommen!

        Partizipationsrate* in Prozent, Quelle: Statistisches BA
        (2010), eigene Berechnungen!

             Alle!                          33,2!
                                             34,9!
       > 500.000!                                                             83,3!
                                                                               85,6!
100.000 - 500.000!                                                66,1!
                                                                    70,2!
 50.000 - 100.000!                                      48,7!                          2006!
                                                          52,6!
                                                                                       2005!
  30.000 - 50.000!                             37,6!
                                                40,4!
  20.000 - 30.000!                        30,1!
                                           32!
       0 - 20.000!               19,6!
                                  20,7!

                     0!   10!   20!   30!     40!    50!    60!   70!   80!    90!
       * Anteil Steuerpflichtiger mit geltend gemachten Spenden (ohne pol. Zwecke)
       an allen Steuerpflichtigen in der entsprechenden Einkommensklasse !
                                                                                               14
Mittelstand spendet relativ zum Einkommen!
am wenigsten!
      Anteil privater Spenden* an Einkünften, !
      Quelle: Statistisches BA (2010)**, eigene Berechnungen!

      >500.000!                                                     1,6%!

100.000-500.000!                     0,6%!

 50.000-100.000!                    0,6%!

  30.000-50.000!                             0,9%!

  20.000-30.000!                                 1,0%!

      0 - 20.000!                                                       1,8%!

             * Geltend gemachte Spenden (ohne politische Zwecke)!
             **endgültige Zahlen von 2006!
                                                                                15
Marktvolumen nach Einkommensklassen!


       Geltend gemachte Spenden (ohne politische Zwecke) in Mio.
       Euro *, Quelle: Statistisches BA (2010)*, eigene Berechnungen!

      >500.000!                                                              913!

100.000-500.000!                                             733!

 50.000-100.000!                                                                 935!

  30.000-50.000!                                                         868!

  20.000-30.000!                           400!
                                                     Gesamtvolumen:	
  
      0 - 20.000!                          391!       4,24	
  Mrd.	
  Euro	
  


            *endgültige Zahlen von 2006!
                                                                                        16
Großverdiener leisten größten Pro-Kopf-Anteil!

 Anteile in Prozent, Quelle: Stat. Bundesamt (2010)*; eigene Berechnungen!
                    0,4%!
100%!
                     8,1%!                                       > 500.000! 24.233 EUR!
 90%!                                             21,5%!
 80%!              25,5%	
                                       100.000 -       1.039 EUR!
 70%!                                             17,3%!         500.000!
 60%!                                                            50.000 -         423 EUR!
 50%!              29,1%!                         22,1%	
        100.000!
                                                                                  344 EUR!
 40%!                                                            30.000 -
 30%!                                                            50.000!
                   17,5%!                         20,5%!                          263 EUR!
 20%!                                                            20.000 -
                                                   9,4%!         30.000!          234 EUR!
 10%!              19,3%!
                                                   9,2%!         0 - 20.000!
  0%!
        Anteil an Steuerpflichtigen, die   Anteil am Spendenvolumen!         Ø Pro Kopf im Jahr!
          Spenden geltend machen!

 * Geltend gemachte Spenden (ohne politische Zwecke); endgültige Zahlen von 2006!
                                                                                          17
Durchschnittliche Spendenhöhe!
geringer bei Jüngeren!
        Anteil in Prozent, Quelle: PWC (2008)!

100%!
 90%!                       8!
             17!                          18!
 80%!                      15!                          22!
 70%!        18!                          20!                      keine Angabe!
 60%!                      23!                          19!        > 200 Euro!
 50%!                                                              101-200 Euro!
             28!                          33!
 40%!                                                              51-100 Euro!
                                                        24!
 30%!                                                              bis 50 Euro!
                           50!
 20%!
             31!                          26!           26!
 10%!
  0%!
            Total!     18-39 Jahre!   40-59 Jahre!   > 60 Jahre!


                                                                              18
Wohin fließen die Spenden?!
Löwenanteil für humanitäre Hilfe!



                        3,9!   Anteil der Spendenthemen 2010 in Prozent, 

                 4,5!          Quelle: GfK (2011)!
          4,3!


         8,1!
                                                        Humanitäre Hilfe!
                                                        sonstiges!
                                                        Kultur/Denkmal!
                                                        Tierschutz!
                                                        Umwelt!
                                  79,2!




                                                                             20
Wichtigste Themen: Bildung, Gesundheit!
Entwicklung und Nothilfe!

       Themenanteil an Sammelergebnissen der 259
       größten Organisationen in Prozent, Daten: DZI (2008),
       Deutscher Fundraising Verband, eigene Berechnungen!

                         6,1	
     3,3	
  
                                                                        Bildung	
  
             6,1	
  
                                                                        Gesundheit	
  
                                                        23,8	
  
                                                                        Entwicklung	
  
              6,6	
  
                                                                        Nothilfe	
  
            10,5	
                                                      Religion	
  
                                                             15,3	
     Familie	
  
                                                                        Menschenrechte	
  
                        13,9	
  
                                             14,4	
                     Umwelt	
  
                                                                        Kultur	
  


                                                                                             21
Ein Drittel des Marktvolumens geht an!
die größten 20 Organisationen!


       Anteil am Marktvolumen in Prozent, Daten: DZI (2008),
       Deutscher Fundraising Verband, eigene Berechnungen!



    100%!

      80%!                   51,6	
  
                                                         Rest!
      60%!                   1,4	
                       Next 160!
                             14,0	
                      Next 80!
      40%!
                                                         Top 20!
      20%!                   33,0!

       0%!


                                                                     22
Der Rest: viele Tausende!
gemeinnützige Initiativen!

 Die 554,401 gemeinnützigen e.V. in Deutschland nach
 Themen, Vereinsstatistik 2008, DZI 2009



                       100.654!
                                                       Soziales!
                                                       Kultur!
                                   28.891!
                                                       Umwelt!
                                    7.801!             Andere!



      432.504!
                                              137,346 eingetragene
                                              “relevante” Vereine!



                                                                     23
Der “Long Tail” am deutschen Spendenmarkt!
 Spenden!




                                                 Organisationen!

            Stark fragmentierter Markt mit wenigen großen und vielen kleinen
            Akteuren. Die 20 Großen erhalten in etwa ein Drittel der Spenden, die
            Hälfte des Marktvolumens geht an unzählig viele kleine Organisationen. !


                                                                                  24
Anzahl der bespendeten Organisationen!
 nimmt leicht zu!

   Durschnittliche Anzahl an              Anteil der Anzahl bespendeter
   bespendeten Organisationen 
           Organisationen in 2008, 

   Quelle: GfK (2010)!                    Quelle: GfK (2010)!
3,5!                              60%!             56%	
  
                        3,4!
3,4!                              50%!   44%	
  
3,3!
                                  40%!
3,2!                                                          31%	
  
                                  30%!
3,1!     3,0!                                                              21%	
  
                                  20%!
3,0!
2,9!                              10%!

2,8!                              0%!
         2008!         2009!             nur 1!     2+!      2 bis 3!     4 bis 9!

                                                                                25
Spendenmotive!
Direct Mailing!
bringt nach wie vor die meisten Spenden!
               Anteil der Befragten in Prozent, Quelle: GfK (2011)!
                Adressierter Werbebrief!                                                         28,1!
          Spender spendet regelmäßig!                                                   21,2!
          Aufruf durch Kirche (Kollekte)!                          8,9!
         Spender ist Mitglied einer NPO!                    6,3!
                 Hinweis von Freunden!                    4,8!
                Beitrag/Werbung im TV!                  3,9!
                           Spendengala!               3,2!
Spender wurde persönlich angesprochen!                3,1!
            Artikel in Zeitung/Zeitschrift!          2,3!
                          Email/Internet!          1,2!
                Sonstiges/ohne Angabe!                                          17!

                                              0!       5!      10!        15!     20!      25!   30!
         Im Jahr 2009 wurden rund 182 Mio. Briefmailings versandt, dies waren 20%
         weniger als im Jahr 2008 (GfK, 2010)!
                                                                                                       27
Motive sind altersspezifisch verschieden stark!
ausgeprägt!
        Anteil der Befragten in Prozent, Quelle: GfK (2011)
100%!                                                Spender spendet regelmäßig!

 90%!            22,7!                19,8!          Adressierter Werbebrief!

 80%!                                                Spender ist Mitglied einer NPO!

 70%!            19,0!                               Aufruf durch Kirche (Kollekte)!
                                      36,5!
 60%!                                                Beitrag/Werbung im TV!
                 9,0!
 50%!                                                Hinweis von Freunden!
                 8,3!
                                       3,8!
 40%!            5,3!
                                       9,6!          Spendengala!
                 5,2!
 30%!            3,2!                  2,7!
                 3,2!                  4,5!          Spender wurde persönlich
 20%!            2,1!                  3,3!          angesprochen!
                                       3,0!
                                       0,5!          Artikel in Zeitung/Zeitschrift!
 10%!            19,0!                15,1!
                                                     Email/Internet!
  0%!
              < 60 Jahre!           >60 Jahre!       Sonstiges/ohne Angabe!

                                                                                       28
Nothilfe stärkstes Motiv!


             Anteil der Befragten in Prozent, Quelle: PWC (2008)!

                  Spenden als Gewohnheit!                   32!

        Schon als Kind Spenden gesammelt!                         41!

     Bereits im Elternhaus wurde gespendet!                             56!

  Aus Gerechtigkeitsgefühl heraus spenden!                                    77!

Bei Unglücken und Naturkatastrophen helfen!                                    81!

Menschen, denen es schlechter geht, helfen!                                     83!

                    Menschen in Not helfen!                                         84!

                                              0! 10! 20! 30! 40! 50! 60! 70! 80! 90!


                                                                                          29
Transparenz und Bekanntheit stärken das!
Vertrauen der privaten Spender!
               Anteil der Befragten in Prozent, Quelle: PWC (2008)!

   Orga ist bekannt über Freunde/Verwandte!                        48!
                   Orga ist allgemein bekannt!                       53!
                Orga hat das Spenden-Siegel!                             57!
                    Orga besteht schon lange!                             58!
       Orga wird nicht negativ in den Medien
                                                                           60!
                      erwähnt!
              Orga ist mir persönlich bekannt!                                   67!
  Orga berichtet von sich aus über Aktivitäten!                                  67!
Organisationsnamen verdeutlicht Verwendung!                                            73!
       Orga legt öffentliche Rechenschaft ab!                                          74!

                                                  0!   20!   40!         60!            80!

                                                                                              30
Warum wird nicht mehr gespendet?!


        Anteil der Befragten in Prozent, Quelle: PWC (2008)!


      negative Berichte über
    Spendenorganisationen wie                             53!
             UNICEF!


    Weniger Geld zur Verfügung!                                  71!


      Unsicherheit, ob Spenden
                                                                   75!
       tatsächlich ankommen!


                                  0!   20!       40!       60!     80!




                                                                         31
Quellenangaben!

    DZI, DZI Spenden-Almanach, diverse Jahre!
    DZI (2009), Evaluierung von Auswirkungen des Gesetzes zur weiteren Stärkung des
     bürgerschaftlichen Engagements, Berlin!
    Deutscher Fundraising Verband, Angaben zu den Organisationen mit dem höchsten
     Spendenaufkommen. Webseite: http://dfrv.de/index.php?id=266 !
    GfK (2011) und GfK (2010), Bilanz des Helfens, Deutscher Spendenrat e.V.,
     Ergebnisse aus Charity Scope Panel, Bundespressekonferenz Präsentation!
    McKinsey (2008), Gesellschaftlichen Wandel gestalten. Drei Ansätze für mehr
     Philanthropie in Deutschland, Studie von McKinsey & Company!
    PWC (2008), Informationsbedarf und Vertrauen privater Spender, Studie von
     PriceWaterhouseCoopers!
    Statistisches Bundesamt, Einkommensteuerstatistik, diverse Jahre!
    tns Infratest (2009), 15 Jahre Deutscher Spendenmonitor. Fakten und Trends im
     Zeitverlauf, Präsentation!
    Vereinsstatistik (2008), http://www.npo-manager.de/vereinsstatistik/2008!


                                                                                     32
Vielen Dank.!
Dr. Angela Ullrich!
au@betterplace.org!

betterplace lab!

Schlesische Strasse 26!
10997 Berlin!
Tel +49 30 76 76 44 88-0!
Fax +49 30 76 76 44 88-40!
lab@betterplace.org!

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

NGO-Meter 2018: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
NGO-Meter 2018: Ergebnisse der Online-Fundraising-UmfrageNGO-Meter 2018: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
NGO-Meter 2018: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
betterplace lab
 
NGO-Meter: Ergebnisse III, Oktober 2012
NGO-Meter: Ergebnisse III, Oktober 2012NGO-Meter: Ergebnisse III, Oktober 2012
NGO-Meter: Ergebnisse III, Oktober 2012
betterplace lab
 
NGO-Meter das Online-Fundraising Benchmark 2014
NGO-Meter das Online-Fundraising Benchmark 2014NGO-Meter das Online-Fundraising Benchmark 2014
NGO-Meter das Online-Fundraising Benchmark 2014
betterplace lab
 
NGO-Meter 2015: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
NGO-Meter 2015: Ergebnisse der Online-Fundraising-UmfrageNGO-Meter 2015: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
NGO-Meter 2015: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
betterplace lab
 
NGO Meter Ergebnisse 1. Halbjahr 2013
NGO Meter Ergebnisse 1. Halbjahr 2013NGO Meter Ergebnisse 1. Halbjahr 2013
NGO Meter Ergebnisse 1. Halbjahr 2013
betterplace lab
 
NGO-Meter 2014 Ergebnisse für Gesamtjahr 2014
NGO-Meter 2014 Ergebnisse für Gesamtjahr 2014NGO-Meter 2014 Ergebnisse für Gesamtjahr 2014
NGO-Meter 2014 Ergebnisse für Gesamtjahr 2014
betterplace lab
 
NGO-Meter: Erste Ergebnisse
NGO-Meter: Erste ErgebnisseNGO-Meter: Erste Ergebnisse
NGO-Meter: Erste Ergebnisse
betterplace lab
 
Online Fundraising Folien vom Workshop bei der SEIF in Zürich
Online Fundraising Folien vom Workshop bei der SEIF in ZürichOnline Fundraising Folien vom Workshop bei der SEIF in Zürich
Online Fundraising Folien vom Workshop bei der SEIF in Zürich
betterplace lab
 
Aktuelle Fundraising-Studien
Aktuelle Fundraising-StudienAktuelle Fundraising-Studien
Aktuelle Fundraising-Studien
Jörg Reschke
 

Was ist angesagt? (9)

NGO-Meter 2018: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
NGO-Meter 2018: Ergebnisse der Online-Fundraising-UmfrageNGO-Meter 2018: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
NGO-Meter 2018: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
 
NGO-Meter: Ergebnisse III, Oktober 2012
NGO-Meter: Ergebnisse III, Oktober 2012NGO-Meter: Ergebnisse III, Oktober 2012
NGO-Meter: Ergebnisse III, Oktober 2012
 
NGO-Meter das Online-Fundraising Benchmark 2014
NGO-Meter das Online-Fundraising Benchmark 2014NGO-Meter das Online-Fundraising Benchmark 2014
NGO-Meter das Online-Fundraising Benchmark 2014
 
NGO-Meter 2015: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
NGO-Meter 2015: Ergebnisse der Online-Fundraising-UmfrageNGO-Meter 2015: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
NGO-Meter 2015: Ergebnisse der Online-Fundraising-Umfrage
 
NGO Meter Ergebnisse 1. Halbjahr 2013
NGO Meter Ergebnisse 1. Halbjahr 2013NGO Meter Ergebnisse 1. Halbjahr 2013
NGO Meter Ergebnisse 1. Halbjahr 2013
 
NGO-Meter 2014 Ergebnisse für Gesamtjahr 2014
NGO-Meter 2014 Ergebnisse für Gesamtjahr 2014NGO-Meter 2014 Ergebnisse für Gesamtjahr 2014
NGO-Meter 2014 Ergebnisse für Gesamtjahr 2014
 
NGO-Meter: Erste Ergebnisse
NGO-Meter: Erste ErgebnisseNGO-Meter: Erste Ergebnisse
NGO-Meter: Erste Ergebnisse
 
Online Fundraising Folien vom Workshop bei der SEIF in Zürich
Online Fundraising Folien vom Workshop bei der SEIF in ZürichOnline Fundraising Folien vom Workshop bei der SEIF in Zürich
Online Fundraising Folien vom Workshop bei der SEIF in Zürich
 
Aktuelle Fundraising-Studien
Aktuelle Fundraising-StudienAktuelle Fundraising-Studien
Aktuelle Fundraising-Studien
 

Andere mochten auch

Mediación, crowdsourcing y CODR
Mediación, crowdsourcing y CODRMediación, crowdsourcing y CODR
Mediación, crowdsourcing y CODR
Andrés Vázquez
 
Graphische Systeme (sk)
Graphische Systeme (sk)Graphische Systeme (sk)
Graphische Systeme (sk)
zitahavranova
 
Conicas
ConicasConicas
Conicas
Alejosasa
 
Competencias sistémicas
Competencias sistémicasCompetencias sistémicas
Competencias sistémicas
mtromerlo
 
Trabajo de informartica
Trabajo de informarticaTrabajo de informartica
Trabajo de informartica
mariacomandante
 
Mundo Judio
Mundo JudioMundo Judio
Mundo Judio
Yanin Zendejas
 
Onlinehelden: Auf Facebook sein ist noch keine Strategie
Onlinehelden: Auf Facebook sein ist noch keine StrategieOnlinehelden: Auf Facebook sein ist noch keine Strategie
Onlinehelden: Auf Facebook sein ist noch keine Strategie
betterplace lab
 
Björn Lampe: Online-Fundraising: Quo Vadis?
Björn Lampe: Online-Fundraising: Quo Vadis?Björn Lampe: Online-Fundraising: Quo Vadis?
Björn Lampe: Online-Fundraising: Quo Vadis?
betterplace lab
 
Aingoi.titulación asociación.ioi.201311
Aingoi.titulación asociación.ioi.201311Aingoi.titulación asociación.ioi.201311
Aingoi.titulación asociación.ioi.201311
Aingoi Información
 
Kayakfriends
KayakfriendsKayakfriends
Kayakfriends
guestce2820
 
Gestalten von websites mit dem cms joomla
Gestalten von websites mit dem cms joomlaGestalten von websites mit dem cms joomla
Gestalten von websites mit dem cms joomla
Guenter Nimmerfall
 
Im Zentrum: Ihre Website im Social-Media-Zeitalter
Im Zentrum: Ihre Website im Social-Media-ZeitalterIm Zentrum: Ihre Website im Social-Media-Zeitalter
Im Zentrum: Ihre Website im Social-Media-Zeitalter
Blogwerk AG
 
Powerpoint en slideshare
Powerpoint en slidesharePowerpoint en slideshare
Powerpoint en slideshare
Miriam Guerra
 
Normas de etiqueta
Normas de etiquetaNormas de etiqueta
Normas de etiqueta
silviaserraaanooo
 
Proceso algias vertebrales en atención primaria
Proceso algias vertebrales en atención primariaProceso algias vertebrales en atención primaria
Proceso algias vertebrales en atención primaria
enriqueta jimenez cuadra
 
REDES SOCIALES
REDES SOCIALESREDES SOCIALES
REDES SOCIALES
Ulises Hernandez
 
Suzy
SuzySuzy
Tschechisches Weihnachtslied
Tschechisches WeihnachtsliedTschechisches Weihnachtslied
Tschechisches Weihnachtslied
zitahavranova
 
11 Tipps für erfolgreiche Unternehmens-Blogs
11 Tipps für erfolgreiche Unternehmens-Blogs11 Tipps für erfolgreiche Unternehmens-Blogs
11 Tipps für erfolgreiche Unternehmens-Blogs
creazwo
 

Andere mochten auch (20)

Mediación, crowdsourcing y CODR
Mediación, crowdsourcing y CODRMediación, crowdsourcing y CODR
Mediación, crowdsourcing y CODR
 
Graphische Systeme (sk)
Graphische Systeme (sk)Graphische Systeme (sk)
Graphische Systeme (sk)
 
Conicas
ConicasConicas
Conicas
 
Competencias sistémicas
Competencias sistémicasCompetencias sistémicas
Competencias sistémicas
 
Trabajo de informartica
Trabajo de informarticaTrabajo de informartica
Trabajo de informartica
 
Mundo Judio
Mundo JudioMundo Judio
Mundo Judio
 
Onlinehelden: Auf Facebook sein ist noch keine Strategie
Onlinehelden: Auf Facebook sein ist noch keine StrategieOnlinehelden: Auf Facebook sein ist noch keine Strategie
Onlinehelden: Auf Facebook sein ist noch keine Strategie
 
Björn Lampe: Online-Fundraising: Quo Vadis?
Björn Lampe: Online-Fundraising: Quo Vadis?Björn Lampe: Online-Fundraising: Quo Vadis?
Björn Lampe: Online-Fundraising: Quo Vadis?
 
Aingoi.titulación asociación.ioi.201311
Aingoi.titulación asociación.ioi.201311Aingoi.titulación asociación.ioi.201311
Aingoi.titulación asociación.ioi.201311
 
Kayakfriends
KayakfriendsKayakfriends
Kayakfriends
 
Gestalten von websites mit dem cms joomla
Gestalten von websites mit dem cms joomlaGestalten von websites mit dem cms joomla
Gestalten von websites mit dem cms joomla
 
Im Zentrum: Ihre Website im Social-Media-Zeitalter
Im Zentrum: Ihre Website im Social-Media-ZeitalterIm Zentrum: Ihre Website im Social-Media-Zeitalter
Im Zentrum: Ihre Website im Social-Media-Zeitalter
 
Powerpoint en slideshare
Powerpoint en slidesharePowerpoint en slideshare
Powerpoint en slideshare
 
Normas de etiqueta
Normas de etiquetaNormas de etiqueta
Normas de etiqueta
 
Proceso algias vertebrales en atención primaria
Proceso algias vertebrales en atención primariaProceso algias vertebrales en atención primaria
Proceso algias vertebrales en atención primaria
 
REDES SOCIALES
REDES SOCIALESREDES SOCIALES
REDES SOCIALES
 
B18 1618
B18 1618B18 1618
B18 1618
 
Suzy
SuzySuzy
Suzy
 
Tschechisches Weihnachtslied
Tschechisches WeihnachtsliedTschechisches Weihnachtslied
Tschechisches Weihnachtslied
 
11 Tipps für erfolgreiche Unternehmens-Blogs
11 Tipps für erfolgreiche Unternehmens-Blogs11 Tipps für erfolgreiche Unternehmens-Blogs
11 Tipps für erfolgreiche Unternehmens-Blogs
 

Mehr von betterplace lab

Evaluation des Digital Social Summit 2019
Evaluation des Digital Social Summit 2019Evaluation des Digital Social Summit 2019
Evaluation des Digital Social Summit 2019
betterplace lab
 
Demokratie.io Broschüre
Demokratie.io BroschüreDemokratie.io Broschüre
Demokratie.io Broschüre
betterplace lab
 
Transparent magazine: SUSTAINABLE FASHION IN THE DIGITAL ERA
Transparent magazine: SUSTAINABLE FASHION IN THE DIGITAL ERA Transparent magazine: SUSTAINABLE FASHION IN THE DIGITAL ERA
Transparent magazine: SUSTAINABLE FASHION IN THE DIGITAL ERA
betterplace lab
 
Intersect: Impulse zur intersektoralen Zusammenarbeit der Zivilgesellschaft ...
Intersect:  Impulse zur intersektoralen Zusammenarbeit der Zivilgesellschaft ...Intersect:  Impulse zur intersektoralen Zusammenarbeit der Zivilgesellschaft ...
Intersect: Impulse zur intersektoralen Zusammenarbeit der Zivilgesellschaft ...
betterplace lab
 
Auswirkungen und Erfolgsfaktoren der Google Impact Challenge
Auswirkungen und Erfolgsfaktoren der Google Impact ChallengeAuswirkungen und Erfolgsfaktoren der Google Impact Challenge
Auswirkungen und Erfolgsfaktoren der Google Impact Challenge
betterplace lab
 
Digital Routes to Integration : How civic tech innovations are supporting ref...
Digital Routes to Integration : How civic tech innovations are supporting ref...Digital Routes to Integration : How civic tech innovations are supporting ref...
Digital Routes to Integration : How civic tech innovations are supporting ref...
betterplace lab
 
Digitale Wege zur Integration: Wie innovative Ansätze der Zivilgesellschaft G...
Digitale Wege zur Integration: Wie innovative Ansätze der Zivilgesellschaft G...Digitale Wege zur Integration: Wie innovative Ansätze der Zivilgesellschaft G...
Digitale Wege zur Integration: Wie innovative Ansätze der Zivilgesellschaft G...
betterplace lab
 
5 ways to bridge the Digital gender Gap
5 ways to bridge the Digital gender Gap 5 ways to bridge the Digital gender Gap
5 ways to bridge the Digital gender Gap
betterplace lab
 
Innovation Workshop @ Deutsche Bahn
Innovation Workshop @ Deutsche Bahn Innovation Workshop @ Deutsche Bahn
Innovation Workshop @ Deutsche Bahn
betterplace lab
 
Digitales Jugendengagement: Formate Wege Möglichkeiten
Digitales Jugendengagement: Formate Wege MöglichkeitenDigitales Jugendengagement: Formate Wege Möglichkeiten
Digitales Jugendengagement: Formate Wege Möglichkeiten
betterplace lab
 
Internet für NGO Leitfaden für Social Media und Online-Fundraising
Internet für NGO Leitfaden für Social Media und Online-FundraisingInternet für NGO Leitfaden für Social Media und Online-Fundraising
Internet für NGO Leitfaden für Social Media und Online-Fundraising
betterplace lab
 
betterplace lab trendreport 2013
betterplace lab trendreport 2013betterplace lab trendreport 2013
betterplace lab trendreport 2013
betterplace lab
 
Labmetrics Dezember 2014
Labmetrics Dezember 2014Labmetrics Dezember 2014
Labmetrics Dezember 2014
betterplace lab
 
Smart Hero Award 2014
Smart Hero Award 2014Smart Hero Award 2014
Smart Hero Award 2014
betterplace lab
 
Privacy, Transparency and Trust in a Digital World
Privacy, Transparency and Trust in a Digital WorldPrivacy, Transparency and Trust in a Digital World
Privacy, Transparency and Trust in a Digital World
betterplace lab
 
Metriken November 2014
Metriken November 2014Metriken November 2014
Metriken November 2014
betterplace lab
 
Fünf Trends in Sachen Social Media
Fünf Trends in Sachen Social MediaFünf Trends in Sachen Social Media
Fünf Trends in Sachen Social Media
betterplace lab
 
Innovationsreport Landwirtschaft Gates Foundation
Innovationsreport Landwirtschaft Gates FoundationInnovationsreport Landwirtschaft Gates Foundation
Innovationsreport Landwirtschaft Gates Foundation
betterplace lab
 
Civic Tech - Stiftet Technologie Gemeinschaft?
Civic Tech - Stiftet Technologie Gemeinschaft? Civic Tech - Stiftet Technologie Gemeinschaft?
Civic Tech - Stiftet Technologie Gemeinschaft?
betterplace lab
 

Mehr von betterplace lab (20)

Evaluation des Digital Social Summit 2019
Evaluation des Digital Social Summit 2019Evaluation des Digital Social Summit 2019
Evaluation des Digital Social Summit 2019
 
Demokratie.io Broschüre
Demokratie.io BroschüreDemokratie.io Broschüre
Demokratie.io Broschüre
 
Transparent magazine: SUSTAINABLE FASHION IN THE DIGITAL ERA
Transparent magazine: SUSTAINABLE FASHION IN THE DIGITAL ERA Transparent magazine: SUSTAINABLE FASHION IN THE DIGITAL ERA
Transparent magazine: SUSTAINABLE FASHION IN THE DIGITAL ERA
 
Intersect: Impulse zur intersektoralen Zusammenarbeit der Zivilgesellschaft ...
Intersect:  Impulse zur intersektoralen Zusammenarbeit der Zivilgesellschaft ...Intersect:  Impulse zur intersektoralen Zusammenarbeit der Zivilgesellschaft ...
Intersect: Impulse zur intersektoralen Zusammenarbeit der Zivilgesellschaft ...
 
Auswirkungen und Erfolgsfaktoren der Google Impact Challenge
Auswirkungen und Erfolgsfaktoren der Google Impact ChallengeAuswirkungen und Erfolgsfaktoren der Google Impact Challenge
Auswirkungen und Erfolgsfaktoren der Google Impact Challenge
 
Digital Routes to Integration : How civic tech innovations are supporting ref...
Digital Routes to Integration : How civic tech innovations are supporting ref...Digital Routes to Integration : How civic tech innovations are supporting ref...
Digital Routes to Integration : How civic tech innovations are supporting ref...
 
Digitale Wege zur Integration: Wie innovative Ansätze der Zivilgesellschaft G...
Digitale Wege zur Integration: Wie innovative Ansätze der Zivilgesellschaft G...Digitale Wege zur Integration: Wie innovative Ansätze der Zivilgesellschaft G...
Digitale Wege zur Integration: Wie innovative Ansätze der Zivilgesellschaft G...
 
5 ways to bridge the Digital gender Gap
5 ways to bridge the Digital gender Gap 5 ways to bridge the Digital gender Gap
5 ways to bridge the Digital gender Gap
 
Innovation Workshop @ Deutsche Bahn
Innovation Workshop @ Deutsche Bahn Innovation Workshop @ Deutsche Bahn
Innovation Workshop @ Deutsche Bahn
 
Digitales Jugendengagement: Formate Wege Möglichkeiten
Digitales Jugendengagement: Formate Wege MöglichkeitenDigitales Jugendengagement: Formate Wege Möglichkeiten
Digitales Jugendengagement: Formate Wege Möglichkeiten
 
Internet für NGO Leitfaden für Social Media und Online-Fundraising
Internet für NGO Leitfaden für Social Media und Online-FundraisingInternet für NGO Leitfaden für Social Media und Online-Fundraising
Internet für NGO Leitfaden für Social Media und Online-Fundraising
 
betterplace lab trendreport 2013
betterplace lab trendreport 2013betterplace lab trendreport 2013
betterplace lab trendreport 2013
 
Labmetrics Dezember 2014
Labmetrics Dezember 2014Labmetrics Dezember 2014
Labmetrics Dezember 2014
 
Smart Hero Award 2014
Smart Hero Award 2014Smart Hero Award 2014
Smart Hero Award 2014
 
Privacy, Transparency and Trust in a Digital World
Privacy, Transparency and Trust in a Digital WorldPrivacy, Transparency and Trust in a Digital World
Privacy, Transparency and Trust in a Digital World
 
Metriken November 2014
Metriken November 2014Metriken November 2014
Metriken November 2014
 
Fünf Trends in Sachen Social Media
Fünf Trends in Sachen Social MediaFünf Trends in Sachen Social Media
Fünf Trends in Sachen Social Media
 
Labmetrics september 14
Labmetrics september 14Labmetrics september 14
Labmetrics september 14
 
Innovationsreport Landwirtschaft Gates Foundation
Innovationsreport Landwirtschaft Gates FoundationInnovationsreport Landwirtschaft Gates Foundation
Innovationsreport Landwirtschaft Gates Foundation
 
Civic Tech - Stiftet Technologie Gemeinschaft?
Civic Tech - Stiftet Technologie Gemeinschaft? Civic Tech - Stiftet Technologie Gemeinschaft?
Civic Tech - Stiftet Technologie Gemeinschaft?
 

Spendenmarkt D 2011

  • 1. Spenden in Deutschland! Zahlen und Fakten zu den privaten Spenden in Deutschland, Stand: Juni 2011!
  • 2. INHALT! Volumen und Entwicklung! Wer spendet?! Wohin fließen die Spenden? ! Spendenmotive!
  • 4. Hohes Marktvolumen privater Spenden! Bezogen auf das Geschätztes Untersuchung! Jahr! Volumen in Euro*! GfK (2011)! 2010! 2,3 Mrd.! Tns (2009)! 2009! 2,9 Mrd.! Statistisches Bundesamt (2010)! 2006! 4,3 Mrd.**! DZI (2009)! 2008! 4,5 Mrd.! McKinsey (2008)! 2006! 5-6 Mrd.! *ohne Kirchensteuer! **ohne politische Zwecke, sonst 4,7 Mrd. Euro! 4
  • 5. Abzugsfähige Spenden seit 1980 vervierfacht,! seit 2002 stagnierend! Spenden (abzugsfähige Spenden nach § 10b EStG) in Mrd. EUR, Quelle: Statistisches BA, Zeitreihe! 3,5! 3,3! 3,0! 3,2! 2,9! 3,0! 2,7! 2,6! 2,4! 2,5! 2,2! 2,1! 2,0! 1,5! 1,4! 1,1! 1,0! 0,9! 0,7! 0,5! 0,0! 1980! 1983! 1986! 1989! 1992! 1995! 1998! 2001! 2002! 2003! 2004! 2005! 2006! 5
  • 6. Spendenaufkommen nimmt leicht zu! Spendenaufkommen (steuerlich geltend gemachte Spenden für gemeinnützige Zwecke) in Mrd. EUR, Quelle: Statistisches BA, diverse Jahre, McKinsey (2008)! 6,0! Durchschnittlicher Zuwachs von 6 Prozent im Jahr seit 1995! 5,0! 4,5! 4,7! 4,2! 4,0! 4,2! 4,0! 3,7! 3,4! 3,0! 2,8! 2,0! 1,0! 0,0! 1995! 1998! 2001! 2002! 2003! 2004! 2005! 2006! 6
  • 7. Sammlungsergebnisse im Trend leicht steigend! Sammlungsergebnisse im DZI Spenden-Index in Mio EUR, Quelle: DZI, diverse Jahre! 1.800,00! Durchschnittlicher Zuwachs von 2,6 1.600,00! Prozent im Jahr ohne Tsunami-Effekt! 1.400,00! 1.200,00! 1.000,00! 800,00! 600,00! 400,00! 200,00! 0,00! 2000! 2001! 2002! 2003! 2004! 2005! 2006! 2007! 2008! 2009! 7
  • 8. Spendenausgaben ohne Kirchensteuer! im internat. Vergleich mittelmäßig! Anteil privater Spenden am verfügbaren Einkommen in Prozent, Quelle: Mc Kinsey (2008)! Finnland! 0,3! 0,1! Frankreich! 0,3! Österreich! 0,3! DK! 0,9! 0,3! Schweden! 1,6! 0,3! Deutschland! 0,9! 0,4! Italien! 0,6! mit Kirchensteuer! 0,5! ohne Kirchensteuer! Belgien! NL! 0,9! GB! 1,1! Schweiz! 1,2! USA! 2,0! 0,0! 0,5! 1,0! 1,5! 2,0! 2,5! 8
  • 9. Durchschnittliche Spendenhöhe wieder gestiegen! Durchschnittliche Pro-Kopf-Spende in EUR, 
 Quelle: tns (2009)! 140! 120! 119! 115! 108! 107! 100! 101! 100! 97! 101! 102! 89! 80! 78! 80! 79! 82! 76! 60! 40! 20! 0! 1995! 1997! 1999! 2001! 2003! 2005! 2007! 2009! Pro Spendenakt wurden 2009 durchschnittlich 27 Euro gespendet. (GfK, 2010)! 9
  • 11. Spendenquote relativ konstant! Spenderquote in Prozent (Anteil der Spender an der Gesamtbevölkerung ab 14 Jahre), Quelle: tns (2009)! 100! 90! 80! 70! 60! 50! 47! 50! 45! 45! 42! 39! 40! 41! 39! 39! 41! 40! 40! 40! 37! 37! 30! 20! 10! 0! 1995! 1997! 1999! 2001! 2003! 2005! 2007! 2009! 11
  • 12. Spendenquote steigt mit Alter! Spenderquote nach Alter 2009 in Prozent, Quelle: tns (2009)! > 65! 58! 50-64! 46! 30-49! 35! 20-29! 22! 14-19! 13! 0! 10! 20! 30! 40! 50! 60! 70! 12
  • 13. Neuspender jünger als Altspender! Anteil der Befragten in Prozent nach Altersgruppen, Quelle: GfK (2011) 100%! 7! 90%! 23! < 30! 11! 80%! 17! 70%! 15! 30-39! 60%! 16! 50%! 20! 40-49! 40%! 17! 30%! 50-59! 49! 20%! 25! 10%! > 60! 0%! Neuspender! Altspender! Neuspender: nur 2010 gespendet, Altspender: 2009 und 2010 gespendet! 13
  • 14. Partizipationsrate steigt mit Einkommen! Partizipationsrate* in Prozent, Quelle: Statistisches BA (2010), eigene Berechnungen! Alle! 33,2! 34,9! > 500.000! 83,3! 85,6! 100.000 - 500.000! 66,1! 70,2! 50.000 - 100.000! 48,7! 2006! 52,6! 2005! 30.000 - 50.000! 37,6! 40,4! 20.000 - 30.000! 30,1! 32! 0 - 20.000! 19,6! 20,7! 0! 10! 20! 30! 40! 50! 60! 70! 80! 90! * Anteil Steuerpflichtiger mit geltend gemachten Spenden (ohne pol. Zwecke) an allen Steuerpflichtigen in der entsprechenden Einkommensklasse ! 14
  • 15. Mittelstand spendet relativ zum Einkommen! am wenigsten! Anteil privater Spenden* an Einkünften, ! Quelle: Statistisches BA (2010)**, eigene Berechnungen! >500.000! 1,6%! 100.000-500.000! 0,6%! 50.000-100.000! 0,6%! 30.000-50.000! 0,9%! 20.000-30.000! 1,0%! 0 - 20.000! 1,8%! * Geltend gemachte Spenden (ohne politische Zwecke)! **endgültige Zahlen von 2006! 15
  • 16. Marktvolumen nach Einkommensklassen! Geltend gemachte Spenden (ohne politische Zwecke) in Mio. Euro *, Quelle: Statistisches BA (2010)*, eigene Berechnungen! >500.000! 913! 100.000-500.000! 733! 50.000-100.000! 935! 30.000-50.000! 868! 20.000-30.000! 400! Gesamtvolumen:   0 - 20.000! 391! 4,24  Mrd.  Euro   *endgültige Zahlen von 2006! 16
  • 17. Großverdiener leisten größten Pro-Kopf-Anteil! Anteile in Prozent, Quelle: Stat. Bundesamt (2010)*; eigene Berechnungen! 0,4%! 100%! 8,1%! > 500.000! 24.233 EUR! 90%! 21,5%! 80%! 25,5%   100.000 - 1.039 EUR! 70%! 17,3%! 500.000! 60%! 50.000 - 423 EUR! 50%! 29,1%! 22,1%   100.000! 344 EUR! 40%! 30.000 - 30%! 50.000! 17,5%! 20,5%! 263 EUR! 20%! 20.000 - 9,4%! 30.000! 234 EUR! 10%! 19,3%! 9,2%! 0 - 20.000! 0%! Anteil an Steuerpflichtigen, die Anteil am Spendenvolumen! Ø Pro Kopf im Jahr! Spenden geltend machen! * Geltend gemachte Spenden (ohne politische Zwecke); endgültige Zahlen von 2006! 17
  • 18. Durchschnittliche Spendenhöhe! geringer bei Jüngeren! Anteil in Prozent, Quelle: PWC (2008)! 100%! 90%! 8! 17! 18! 80%! 15! 22! 70%! 18! 20! keine Angabe! 60%! 23! 19! > 200 Euro! 50%! 101-200 Euro! 28! 33! 40%! 51-100 Euro! 24! 30%! bis 50 Euro! 50! 20%! 31! 26! 26! 10%! 0%! Total! 18-39 Jahre! 40-59 Jahre! > 60 Jahre! 18
  • 19. Wohin fließen die Spenden?!
  • 20. Löwenanteil für humanitäre Hilfe! 3,9! Anteil der Spendenthemen 2010 in Prozent, 
 4,5! Quelle: GfK (2011)! 4,3! 8,1! Humanitäre Hilfe! sonstiges! Kultur/Denkmal! Tierschutz! Umwelt! 79,2! 20
  • 21. Wichtigste Themen: Bildung, Gesundheit! Entwicklung und Nothilfe! Themenanteil an Sammelergebnissen der 259 größten Organisationen in Prozent, Daten: DZI (2008), Deutscher Fundraising Verband, eigene Berechnungen! 6,1   3,3   Bildung   6,1   Gesundheit   23,8   Entwicklung   6,6   Nothilfe   10,5   Religion   15,3   Familie   Menschenrechte   13,9   14,4   Umwelt   Kultur   21
  • 22. Ein Drittel des Marktvolumens geht an! die größten 20 Organisationen! Anteil am Marktvolumen in Prozent, Daten: DZI (2008), Deutscher Fundraising Verband, eigene Berechnungen! 100%! 80%! 51,6   Rest! 60%! 1,4   Next 160! 14,0   Next 80! 40%! Top 20! 20%! 33,0! 0%! 22
  • 23. Der Rest: viele Tausende! gemeinnützige Initiativen! Die 554,401 gemeinnützigen e.V. in Deutschland nach Themen, Vereinsstatistik 2008, DZI 2009 100.654! Soziales! Kultur! 28.891! Umwelt! 7.801! Andere! 432.504! 137,346 eingetragene “relevante” Vereine! 23
  • 24. Der “Long Tail” am deutschen Spendenmarkt! Spenden! Organisationen! Stark fragmentierter Markt mit wenigen großen und vielen kleinen Akteuren. Die 20 Großen erhalten in etwa ein Drittel der Spenden, die Hälfte des Marktvolumens geht an unzählig viele kleine Organisationen. ! 24
  • 25. Anzahl der bespendeten Organisationen! nimmt leicht zu! Durschnittliche Anzahl an Anteil der Anzahl bespendeter bespendeten Organisationen 
 Organisationen in 2008, 
 Quelle: GfK (2010)! Quelle: GfK (2010)! 3,5! 60%! 56%   3,4! 3,4! 50%! 44%   3,3! 40%! 3,2! 31%   30%! 3,1! 3,0! 21%   20%! 3,0! 2,9! 10%! 2,8! 0%! 2008! 2009! nur 1! 2+! 2 bis 3! 4 bis 9! 25
  • 27. Direct Mailing! bringt nach wie vor die meisten Spenden! Anteil der Befragten in Prozent, Quelle: GfK (2011)! Adressierter Werbebrief! 28,1! Spender spendet regelmäßig! 21,2! Aufruf durch Kirche (Kollekte)! 8,9! Spender ist Mitglied einer NPO! 6,3! Hinweis von Freunden! 4,8! Beitrag/Werbung im TV! 3,9! Spendengala! 3,2! Spender wurde persönlich angesprochen! 3,1! Artikel in Zeitung/Zeitschrift! 2,3! Email/Internet! 1,2! Sonstiges/ohne Angabe! 17! 0! 5! 10! 15! 20! 25! 30! Im Jahr 2009 wurden rund 182 Mio. Briefmailings versandt, dies waren 20% weniger als im Jahr 2008 (GfK, 2010)! 27
  • 28. Motive sind altersspezifisch verschieden stark! ausgeprägt! Anteil der Befragten in Prozent, Quelle: GfK (2011) 100%! Spender spendet regelmäßig! 90%! 22,7! 19,8! Adressierter Werbebrief! 80%! Spender ist Mitglied einer NPO! 70%! 19,0! Aufruf durch Kirche (Kollekte)! 36,5! 60%! Beitrag/Werbung im TV! 9,0! 50%! Hinweis von Freunden! 8,3! 3,8! 40%! 5,3! 9,6! Spendengala! 5,2! 30%! 3,2! 2,7! 3,2! 4,5! Spender wurde persönlich 20%! 2,1! 3,3! angesprochen! 3,0! 0,5! Artikel in Zeitung/Zeitschrift! 10%! 19,0! 15,1! Email/Internet! 0%! < 60 Jahre! >60 Jahre! Sonstiges/ohne Angabe! 28
  • 29. Nothilfe stärkstes Motiv! Anteil der Befragten in Prozent, Quelle: PWC (2008)! Spenden als Gewohnheit! 32! Schon als Kind Spenden gesammelt! 41! Bereits im Elternhaus wurde gespendet! 56! Aus Gerechtigkeitsgefühl heraus spenden! 77! Bei Unglücken und Naturkatastrophen helfen! 81! Menschen, denen es schlechter geht, helfen! 83! Menschen in Not helfen! 84! 0! 10! 20! 30! 40! 50! 60! 70! 80! 90! 29
  • 30. Transparenz und Bekanntheit stärken das! Vertrauen der privaten Spender! Anteil der Befragten in Prozent, Quelle: PWC (2008)! Orga ist bekannt über Freunde/Verwandte! 48! Orga ist allgemein bekannt! 53! Orga hat das Spenden-Siegel! 57! Orga besteht schon lange! 58! Orga wird nicht negativ in den Medien 60! erwähnt! Orga ist mir persönlich bekannt! 67! Orga berichtet von sich aus über Aktivitäten! 67! Organisationsnamen verdeutlicht Verwendung! 73! Orga legt öffentliche Rechenschaft ab! 74! 0! 20! 40! 60! 80! 30
  • 31. Warum wird nicht mehr gespendet?! Anteil der Befragten in Prozent, Quelle: PWC (2008)! negative Berichte über Spendenorganisationen wie 53! UNICEF! Weniger Geld zur Verfügung! 71! Unsicherheit, ob Spenden 75! tatsächlich ankommen! 0! 20! 40! 60! 80! 31
  • 32. Quellenangaben!   DZI, DZI Spenden-Almanach, diverse Jahre!   DZI (2009), Evaluierung von Auswirkungen des Gesetzes zur weiteren Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements, Berlin!   Deutscher Fundraising Verband, Angaben zu den Organisationen mit dem höchsten Spendenaufkommen. Webseite: http://dfrv.de/index.php?id=266 !   GfK (2011) und GfK (2010), Bilanz des Helfens, Deutscher Spendenrat e.V., Ergebnisse aus Charity Scope Panel, Bundespressekonferenz Präsentation!   McKinsey (2008), Gesellschaftlichen Wandel gestalten. Drei Ansätze für mehr Philanthropie in Deutschland, Studie von McKinsey & Company!   PWC (2008), Informationsbedarf und Vertrauen privater Spender, Studie von PriceWaterhouseCoopers!   Statistisches Bundesamt, Einkommensteuerstatistik, diverse Jahre!   tns Infratest (2009), 15 Jahre Deutscher Spendenmonitor. Fakten und Trends im Zeitverlauf, Präsentation!   Vereinsstatistik (2008), http://www.npo-manager.de/vereinsstatistik/2008! 32
  • 33. Vielen Dank.! Dr. Angela Ullrich! au@betterplace.org! betterplace lab! Schlesische Strasse 26! 10997 Berlin! Tel +49 30 76 76 44 88-0! Fax +49 30 76 76 44 88-40! lab@betterplace.org!