SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
#RotationCuration
Unberechenbar oder unbezahlbar?
52 curatieren – 1 rotiert
•

Was ist Twitter?

•

Was ist #RoCur?

Wie funktioniert das zusammen?
Wer macht´s?
Was braucht´s?
1 Twitteraccount
52 Curatoren
1 der rotiert (also mindestens! ;-))

Optional
1 Blog

1 Facebook-Seite (Community oder Fanpage)
Unser Ablauf:
Montags

12:00 Uhr

Curatorstart

Dienstag

Tag 1 - Posting zur Curator-Akquise

Mittwoch - Freitag

potentielle Curatoren anschreiben
Blogpostings -> FB durchschieben &
kommentieren

Freitag

Curatorraten
pdf an neuen Curator schicken

Samstag

Ratenlassen
Zurücklehnen
Namen der (V)erratenen notieren

Sonntag

12:00 Uhr

Steckbrief des neuen Curators geht online

Montag

11:30 Uhr

Blog anpassen
DMs löschen
Twitter-Archiv anfordern und downloaden
private Accounts im Auge behalten
Bio anpassen
Passwort wechseln
Testen, ob Passwort klappt
Bild anpassen
Stoßgebet an Twitter #IPs

11:59:55
12:00:00

12:01
Wo kann ich mich da einbringen?
Montags

12:00 Uhr

Curatorstart

Dienstag

Tag 1 - Posting zur Curator-Akquise

Mittwoch - Freitag

potentielle Curatoren anschreiben
Blogpostings -> FB durchschieben &
kommentieren

Freitag

Curatorraten
pdf an neuen Curator schicken

Samstag

Ratenlassen
Zurücklehnen
Namen der (V)erratenen notieren

Sonntag

12:00 Uhr

Steckbrief des neuen Curators geht online

Montag

11:00
11:30 Uhr

Blog anpassen
DMs löschen
Twitter-Archiv anfordern und downloaden
private Accounts im Auge behalten
Bio anpassen
Passwort wechseln
Testen, ob Passwort klappt
Bild anpassen
Stoßgebet an Twitter #IPs

11:59:55
12:00:00

12:01
Warum Facebook? Ist doch ein Twitter-Projekt?!?!
• Kurzinfo-Plattform
• Netzwerk mit anderen (lokalen) Institutionen, die nicht twittern

Das solltet Ihr da tun
• Interagiert mit anderen
• Lasst Euch betreffende Postings an fremden Pinwänden so oft liken, wie ihr könnt
• Schafft Euch Aufmerksamkeit
Der Account
• Wird bewusster wahrgenommen
• Mehr Interaktionen / Gespräche / Diskussionen
• Lädt eher zu Kritik ein als ein Privataccount

• Wird insgesamt als Unterhaltungskanal empfunden
Der Curator – wer kann „sowas“?
•
•
•
•

Sucht Euch anfangs Menschen, die ihr kennt
Schaut, wer mit dem Account interagiert
Fragt Eure Curatoren, wer der nächste sein könnte
Wenn möglich „Curatorraten“ – das ist Werbung durch Dritte

Wie funktionieren Curatoren auf dem Account?
•
•
•
•

Ganz anders
Bewussteres Twittern
Extrem wenig Kritik
Nicht selten mit Sendung & Konzept
Der Follower
Was macht er da?
• Entfolgt höchst selten
• Nicht selten nur temporär
• Redet viiiiiel lieber mit diesem Account
• Liest aufmerksam mit #Wiederholungsfragen
Was erwartet er?
• Das, was auf dem Account draufsteht - Obacht bei der Namenswahl!
(Immer wieder Diskussionen vorprogrammiert)
• Entertainment

Legt in Euren Spielregeln fest, wie stark Ihr thematisch festgelegt seid.
Bedenkt: je spezieller, desto weniger potentielle Curatoren!
Euer Nutzen?
• Spaß & Spannung & Nervenkitzel, wie sich Twitterer in fremder Umgebung verhalten
• Werbung für Euer Thema
• Imagegewinn für Institutionen #Sympathie
• Ihr zeigt, dass Ihr keine Angst vor Euren Angestellten habt
• Ihr lernt Eure Nachbarn/Kunden kennen
• Es ist kein Sorgentelefon, sondern eher die Spaßabteilung
• Bringt Eure Bürohengste in Kundenkontakt

Ihr habt 52 Testimonials, wie schön es bei Euch ist.
Und wie mache ich den Nutzen nun zu Geld?
• Imagegewinn ist unbezahlbar. ;-)
• Plant ein Event
• Schaltet Sonderaktionen
• holt Euch die Leute in den Laden, die Firma oder die Innenstadt
Probleme? Oder OHGOTTOHGOTTOHGOTT!
• Gibt es kaum

Diskussionen?
•
•
•
•

instruiert Eure Curatoren bestens über Kundendienste / Hotlines
haltet ihnen den Rücken frei
entwickelt und kommuniziert Exit-Strategien
stellt Eure Curtoren nie bloß

Keine 52 Curatoren?
• ändert das Schema ab und steht dazu
• pausiert eine Woche
• lasst Dinge twittern
Wie wichtig ist denn nun dieser „Content“?
• Er ist hier ausnahmsweise mal ganz sicher nicht King.

• Twitter ist kurzlebig - die Themen sind es auch

• So lange keiner nervt, ist er nächste Woche vergessen.
Neue Woche, neuer Versuch
• Trotzdem lesen die Follower bewusst mit und weisen auf Fehler hin

Was zieht denn dann?
Alles, was von der Norm abweicht.
Was können wir Euch empfehlen?
•

Haltet Euch an einen Zeitplan

•

Bereitet so viel wie möglich vor #Formbriefe
…und das so früh wie möglich

•

Schafft Euch eine (eigene) Marke

•

Nutzt Dropbox und Googledrive

•

Denkt daran: Twitter ändert rückwirkend Namen und Bilder! #Screenshots

•

Entwickelt Routinen

•

Lasst ein Monitoring-Tool mitlaufen #Interaktionen

•

Seid creativ

•

Lehnt Euch zurück und vertraut
Und nun:

Fordert uns! ;-)

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

JORGE LUIS BORGES - SIGO EN PIE
JORGE LUIS BORGES - SIGO EN PIEJORGE LUIS BORGES - SIGO EN PIE
JORGE LUIS BORGES - SIGO EN PIE
Jorge Llosa
 
Pensar la educación domiciliaria – hospitalaria en el contexto actual
Pensar la educación domiciliaria – hospitalaria en el contexto actualPensar la educación domiciliaria – hospitalaria en el contexto actual
Pensar la educación domiciliaria – hospitalaria en el contexto actual
cazcarate
 
Orles09_10
Orles09_10Orles09_10
Orles09_10
msolduga
 
Get Yourself Connected - mit SharePoint und SAP aus Geschäftsprozessen und Do...
Get Yourself Connected - mit SharePoint und SAP aus Geschäftsprozessen und Do...Get Yourself Connected - mit SharePoint und SAP aus Geschäftsprozessen und Do...
Get Yourself Connected - mit SharePoint und SAP aus Geschäftsprozessen und Do...
dox42
 
GRAFICAS
GRAFICASGRAFICAS
Hombre viejo y sabio
Hombre viejo y sabioHombre viejo y sabio
Hombre viejo y sabio
Jorge Llosa
 
Keynote Kassasturz 5 Jahre Social Media Marketing
Keynote Kassasturz 5 Jahre Social Media MarketingKeynote Kassasturz 5 Jahre Social Media Marketing
Keynote Kassasturz 5 Jahre Social Media Marketing
Digital Affairs
 
LINZ.VERÄNDERT, AUSTRIA GUIDES
LINZ.VERÄNDERT, AUSTRIA GUIDESLINZ.VERÄNDERT, AUSTRIA GUIDES
LINZ.VERÄNDERT, AUSTRIA GUIDES
LinzTourismus
 
ANTARTIDA
ANTARTIDAANTARTIDA
ANTARTIDA
Jorge Llosa
 
Presentación. los trabajos de heracles
Presentación. los trabajos de heraclesPresentación. los trabajos de heracles
Presentación. los trabajos de heracles
Jesus Taboada Ferrer
 
Humita luciana francese 5ºc
Humita luciana francese 5ºcHumita luciana francese 5ºc
Humita luciana francese 5ºc
Dover High School
 
Vortrag vernetzung
Vortrag vernetzungVortrag vernetzung
Vortrag vernetzungTheodor_Graf
 
idw-Wissenschaft sucht-Öffentlichkeit
idw-Wissenschaft sucht-Öffentlichkeitidw-Wissenschaft sucht-Öffentlichkeit
idw-Wissenschaft sucht-Öffentlichkeit
Rasche
 
PARIS POR JEAN BÉRAUD
PARIS POR JEAN BÉRAUDPARIS POR JEAN BÉRAUD
PARIS POR JEAN BÉRAUD
Jorge Llosa
 

Andere mochten auch (14)

JORGE LUIS BORGES - SIGO EN PIE
JORGE LUIS BORGES - SIGO EN PIEJORGE LUIS BORGES - SIGO EN PIE
JORGE LUIS BORGES - SIGO EN PIE
 
Pensar la educación domiciliaria – hospitalaria en el contexto actual
Pensar la educación domiciliaria – hospitalaria en el contexto actualPensar la educación domiciliaria – hospitalaria en el contexto actual
Pensar la educación domiciliaria – hospitalaria en el contexto actual
 
Orles09_10
Orles09_10Orles09_10
Orles09_10
 
Get Yourself Connected - mit SharePoint und SAP aus Geschäftsprozessen und Do...
Get Yourself Connected - mit SharePoint und SAP aus Geschäftsprozessen und Do...Get Yourself Connected - mit SharePoint und SAP aus Geschäftsprozessen und Do...
Get Yourself Connected - mit SharePoint und SAP aus Geschäftsprozessen und Do...
 
GRAFICAS
GRAFICASGRAFICAS
GRAFICAS
 
Hombre viejo y sabio
Hombre viejo y sabioHombre viejo y sabio
Hombre viejo y sabio
 
Keynote Kassasturz 5 Jahre Social Media Marketing
Keynote Kassasturz 5 Jahre Social Media MarketingKeynote Kassasturz 5 Jahre Social Media Marketing
Keynote Kassasturz 5 Jahre Social Media Marketing
 
LINZ.VERÄNDERT, AUSTRIA GUIDES
LINZ.VERÄNDERT, AUSTRIA GUIDESLINZ.VERÄNDERT, AUSTRIA GUIDES
LINZ.VERÄNDERT, AUSTRIA GUIDES
 
ANTARTIDA
ANTARTIDAANTARTIDA
ANTARTIDA
 
Presentación. los trabajos de heracles
Presentación. los trabajos de heraclesPresentación. los trabajos de heracles
Presentación. los trabajos de heracles
 
Humita luciana francese 5ºc
Humita luciana francese 5ºcHumita luciana francese 5ºc
Humita luciana francese 5ºc
 
Vortrag vernetzung
Vortrag vernetzungVortrag vernetzung
Vortrag vernetzung
 
idw-Wissenschaft sucht-Öffentlichkeit
idw-Wissenschaft sucht-Öffentlichkeitidw-Wissenschaft sucht-Öffentlichkeit
idw-Wissenschaft sucht-Öffentlichkeit
 
PARIS POR JEAN BÉRAUD
PARIS POR JEAN BÉRAUDPARIS POR JEAN BÉRAUD
PARIS POR JEAN BÉRAUD
 

Ähnlich wie Rotation curation

Blogging - ein kurzer Einstieg
Blogging - ein kurzer EinstiegBlogging - ein kurzer Einstieg
Blogging - ein kurzer Einstieg
Daniel Friesenecker
 
Blogging ein kurzer Einstieg
Blogging ein kurzer EinstiegBlogging ein kurzer Einstieg
Blogging ein kurzer Einstieg
Brands and Friends Markenmangement
 
Social Media: Marketing mit Twitter
Social Media: Marketing mit TwitterSocial Media: Marketing mit Twitter
Social Media: Marketing mit Twitter
Birgit Schultz
 
Mach mit im Web! Wie Anreize und Anreizsysteme Webaktivitäten unterstützen
Mach mit im Web! Wie Anreize und Anreizsysteme Webaktivitäten unterstützenMach mit im Web! Wie Anreize und Anreizsysteme Webaktivitäten unterstützen
Mach mit im Web! Wie Anreize und Anreizsysteme Webaktivitäten unterstützen
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Social Selling - Überblick und Einsatzmöglichkeiten
Social Selling - Überblick und EinsatzmöglichkeitenSocial Selling - Überblick und Einsatzmöglichkeiten
Social Selling - Überblick und Einsatzmöglichkeiten
Roger L. Basler de Roca
 
Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...
Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...
Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...
Brands and Friends Markenmangement
 
Workshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content Creation
Workshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content CreationWorkshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content Creation
Workshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content Creation
Daniel Friesenecker
 
Das Phänomen Social CRM – Fakten, Mythen und Erfolgs-Beispiele
Das Phänomen Social CRM – Fakten, Mythen und Erfolgs-Beispiele Das Phänomen Social CRM – Fakten, Mythen und Erfolgs-Beispiele
Das Phänomen Social CRM – Fakten, Mythen und Erfolgs-Beispiele
Robert Seeger
 
Personal Branding im Web
Personal Branding im WebPersonal Branding im Web
Personal Branding im Web
Caroline Grewar-Brinkhoff
 
Social Media Recruiting
Social Media RecruitingSocial Media Recruiting
Social Media Recruiting
Agedo GmbH
 
NGO Marketing fürs schmale Budget
NGO Marketing fürs schmale BudgetNGO Marketing fürs schmale Budget
NGO Marketing fürs schmale Budget
Roger L. Basler de Roca
 
Geschäftsmodelle validieren in der Praxis
Geschäftsmodelle validieren in der PraxisGeschäftsmodelle validieren in der Praxis
Geschäftsmodelle validieren in der Praxis
Grubengold
 
Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...
Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...
Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...
Twittwoch e.V.
 
Reverse Sales Pitch fluidacademy II
Reverse Sales Pitch fluidacademy IIReverse Sales Pitch fluidacademy II
Reverse Sales Pitch fluidacademy IIJörn Hendrik Ast
 
Social Media für KMU
Social Media für KMUSocial Media für KMU
Social Media für KMU
Nicole Simon
 
PR und Social Media 2. Einheit WS 2012/13
PR und Social Media 2. Einheit WS 2012/13PR und Social Media 2. Einheit WS 2012/13
PR und Social Media 2. Einheit WS 2012/13
Yussi Pick
 
Wie aus Webaktivitäten echte Euros werden
Wie aus Webaktivitäten echte Euros werdenWie aus Webaktivitäten echte Euros werden
Wie aus Webaktivitäten echte Euros werden
Connected-Blog
 
Social Media 2.5 Conference | Distribution 2.0: Der Kunde als Entscheidungstr...
Social Media 2.5 Conference | Distribution 2.0: Der Kunde als Entscheidungstr...Social Media 2.5 Conference | Distribution 2.0: Der Kunde als Entscheidungstr...
Social Media 2.5 Conference | Distribution 2.0: Der Kunde als Entscheidungstr...
Social Media Schweiz
 
Praxisreferat: Social Media Daten als Ideenbörse
Praxisreferat: Social Media Daten als IdeenbörsePraxisreferat: Social Media Daten als Ideenbörse
Praxisreferat: Social Media Daten als Ideenbörse
IOZ AG
 

Ähnlich wie Rotation curation (20)

Blogging - ein kurzer Einstieg
Blogging - ein kurzer EinstiegBlogging - ein kurzer Einstieg
Blogging - ein kurzer Einstieg
 
Blogging ein kurzer Einstieg
Blogging ein kurzer EinstiegBlogging ein kurzer Einstieg
Blogging ein kurzer Einstieg
 
Social Media: Marketing mit Twitter
Social Media: Marketing mit TwitterSocial Media: Marketing mit Twitter
Social Media: Marketing mit Twitter
 
Mach mit im Web! Wie Anreize und Anreizsysteme Webaktivitäten unterstützen
Mach mit im Web! Wie Anreize und Anreizsysteme Webaktivitäten unterstützenMach mit im Web! Wie Anreize und Anreizsysteme Webaktivitäten unterstützen
Mach mit im Web! Wie Anreize und Anreizsysteme Webaktivitäten unterstützen
 
Social Selling - Überblick und Einsatzmöglichkeiten
Social Selling - Überblick und EinsatzmöglichkeitenSocial Selling - Überblick und Einsatzmöglichkeiten
Social Selling - Überblick und Einsatzmöglichkeiten
 
Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...
Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...
Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...
 
Workshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content Creation
Workshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content CreationWorkshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content Creation
Workshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content Creation
 
Das Phänomen Social CRM – Fakten, Mythen und Erfolgs-Beispiele
Das Phänomen Social CRM – Fakten, Mythen und Erfolgs-Beispiele Das Phänomen Social CRM – Fakten, Mythen und Erfolgs-Beispiele
Das Phänomen Social CRM – Fakten, Mythen und Erfolgs-Beispiele
 
Personal Branding im Web
Personal Branding im WebPersonal Branding im Web
Personal Branding im Web
 
Blog Seminar
Blog Seminar Blog Seminar
Blog Seminar
 
Social Media Recruiting
Social Media RecruitingSocial Media Recruiting
Social Media Recruiting
 
NGO Marketing fürs schmale Budget
NGO Marketing fürs schmale BudgetNGO Marketing fürs schmale Budget
NGO Marketing fürs schmale Budget
 
Geschäftsmodelle validieren in der Praxis
Geschäftsmodelle validieren in der PraxisGeschäftsmodelle validieren in der Praxis
Geschäftsmodelle validieren in der Praxis
 
Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...
Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...
Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...
 
Reverse Sales Pitch fluidacademy II
Reverse Sales Pitch fluidacademy IIReverse Sales Pitch fluidacademy II
Reverse Sales Pitch fluidacademy II
 
Social Media für KMU
Social Media für KMUSocial Media für KMU
Social Media für KMU
 
PR und Social Media 2. Einheit WS 2012/13
PR und Social Media 2. Einheit WS 2012/13PR und Social Media 2. Einheit WS 2012/13
PR und Social Media 2. Einheit WS 2012/13
 
Wie aus Webaktivitäten echte Euros werden
Wie aus Webaktivitäten echte Euros werdenWie aus Webaktivitäten echte Euros werden
Wie aus Webaktivitäten echte Euros werden
 
Social Media 2.5 Conference | Distribution 2.0: Der Kunde als Entscheidungstr...
Social Media 2.5 Conference | Distribution 2.0: Der Kunde als Entscheidungstr...Social Media 2.5 Conference | Distribution 2.0: Der Kunde als Entscheidungstr...
Social Media 2.5 Conference | Distribution 2.0: Der Kunde als Entscheidungstr...
 
Praxisreferat: Social Media Daten als Ideenbörse
Praxisreferat: Social Media Daten als IdeenbörsePraxisreferat: Social Media Daten als Ideenbörse
Praxisreferat: Social Media Daten als Ideenbörse
 

Rotation curation

  • 2. 52 curatieren – 1 rotiert • Was ist Twitter? • Was ist #RoCur? Wie funktioniert das zusammen?
  • 4. Was braucht´s? 1 Twitteraccount 52 Curatoren 1 der rotiert (also mindestens! ;-)) Optional 1 Blog 1 Facebook-Seite (Community oder Fanpage)
  • 5.
  • 6.
  • 7. Unser Ablauf: Montags 12:00 Uhr Curatorstart Dienstag Tag 1 - Posting zur Curator-Akquise Mittwoch - Freitag potentielle Curatoren anschreiben Blogpostings -> FB durchschieben & kommentieren Freitag Curatorraten pdf an neuen Curator schicken Samstag Ratenlassen Zurücklehnen Namen der (V)erratenen notieren Sonntag 12:00 Uhr Steckbrief des neuen Curators geht online Montag 11:30 Uhr Blog anpassen DMs löschen Twitter-Archiv anfordern und downloaden private Accounts im Auge behalten Bio anpassen Passwort wechseln Testen, ob Passwort klappt Bild anpassen Stoßgebet an Twitter #IPs 11:59:55 12:00:00 12:01
  • 8. Wo kann ich mich da einbringen? Montags 12:00 Uhr Curatorstart Dienstag Tag 1 - Posting zur Curator-Akquise Mittwoch - Freitag potentielle Curatoren anschreiben Blogpostings -> FB durchschieben & kommentieren Freitag Curatorraten pdf an neuen Curator schicken Samstag Ratenlassen Zurücklehnen Namen der (V)erratenen notieren Sonntag 12:00 Uhr Steckbrief des neuen Curators geht online Montag 11:00 11:30 Uhr Blog anpassen DMs löschen Twitter-Archiv anfordern und downloaden private Accounts im Auge behalten Bio anpassen Passwort wechseln Testen, ob Passwort klappt Bild anpassen Stoßgebet an Twitter #IPs 11:59:55 12:00:00 12:01
  • 9. Warum Facebook? Ist doch ein Twitter-Projekt?!?! • Kurzinfo-Plattform • Netzwerk mit anderen (lokalen) Institutionen, die nicht twittern Das solltet Ihr da tun • Interagiert mit anderen • Lasst Euch betreffende Postings an fremden Pinwänden so oft liken, wie ihr könnt • Schafft Euch Aufmerksamkeit
  • 10. Der Account • Wird bewusster wahrgenommen • Mehr Interaktionen / Gespräche / Diskussionen • Lädt eher zu Kritik ein als ein Privataccount • Wird insgesamt als Unterhaltungskanal empfunden
  • 11. Der Curator – wer kann „sowas“? • • • • Sucht Euch anfangs Menschen, die ihr kennt Schaut, wer mit dem Account interagiert Fragt Eure Curatoren, wer der nächste sein könnte Wenn möglich „Curatorraten“ – das ist Werbung durch Dritte Wie funktionieren Curatoren auf dem Account? • • • • Ganz anders Bewussteres Twittern Extrem wenig Kritik Nicht selten mit Sendung & Konzept
  • 12. Der Follower Was macht er da? • Entfolgt höchst selten • Nicht selten nur temporär • Redet viiiiiel lieber mit diesem Account • Liest aufmerksam mit #Wiederholungsfragen Was erwartet er? • Das, was auf dem Account draufsteht - Obacht bei der Namenswahl! (Immer wieder Diskussionen vorprogrammiert) • Entertainment Legt in Euren Spielregeln fest, wie stark Ihr thematisch festgelegt seid. Bedenkt: je spezieller, desto weniger potentielle Curatoren!
  • 13. Euer Nutzen? • Spaß & Spannung & Nervenkitzel, wie sich Twitterer in fremder Umgebung verhalten • Werbung für Euer Thema • Imagegewinn für Institutionen #Sympathie • Ihr zeigt, dass Ihr keine Angst vor Euren Angestellten habt • Ihr lernt Eure Nachbarn/Kunden kennen • Es ist kein Sorgentelefon, sondern eher die Spaßabteilung • Bringt Eure Bürohengste in Kundenkontakt Ihr habt 52 Testimonials, wie schön es bei Euch ist.
  • 14. Und wie mache ich den Nutzen nun zu Geld? • Imagegewinn ist unbezahlbar. ;-) • Plant ein Event • Schaltet Sonderaktionen • holt Euch die Leute in den Laden, die Firma oder die Innenstadt
  • 15. Probleme? Oder OHGOTTOHGOTTOHGOTT! • Gibt es kaum Diskussionen? • • • • instruiert Eure Curatoren bestens über Kundendienste / Hotlines haltet ihnen den Rücken frei entwickelt und kommuniziert Exit-Strategien stellt Eure Curtoren nie bloß Keine 52 Curatoren? • ändert das Schema ab und steht dazu • pausiert eine Woche • lasst Dinge twittern
  • 16.
  • 17. Wie wichtig ist denn nun dieser „Content“? • Er ist hier ausnahmsweise mal ganz sicher nicht King. • Twitter ist kurzlebig - die Themen sind es auch • So lange keiner nervt, ist er nächste Woche vergessen. Neue Woche, neuer Versuch • Trotzdem lesen die Follower bewusst mit und weisen auf Fehler hin Was zieht denn dann? Alles, was von der Norm abweicht.
  • 18.
  • 19.
  • 20.
  • 21. Was können wir Euch empfehlen? • Haltet Euch an einen Zeitplan • Bereitet so viel wie möglich vor #Formbriefe …und das so früh wie möglich • Schafft Euch eine (eigene) Marke • Nutzt Dropbox und Googledrive • Denkt daran: Twitter ändert rückwirkend Namen und Bilder! #Screenshots • Entwickelt Routinen • Lasst ein Monitoring-Tool mitlaufen #Interaktionen • Seid creativ • Lehnt Euch zurück und vertraut