SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Deutsche AIDS-Hilfe e.V.




     Baustelle Qualitätssicherung
      Partizipation und trianguläre Kompetenz
               als zentrale Herausforderungen

Karl Lemmen
Fachtag Partizipative Qualitätssicherung
Berlin November 2008
Deutsche AIDS-Hilfe e.V.


    Baustelle Qualitätssicherung & Evaluation



    • Selbstevaluation
    • Fremdevaluation
    • Partizipative Evaluation




2
Deutsche AIDS-Hilfe e.V.


    QS & Selbstevaluation


    • Telefonberatung
    • Onlineberatung
    • Gay Romeo Health
      Support




3
Deutsche AIDS-Hilfe e.V.


    QS & Selbstevaluation


    1. Buttom Up unter Einbeziehung von regionalen Experten
    2. Top down über Vereinbarung verbindlicher Beratungsstandards
          Vertraulichkeit
          Verlässlichkeit
          Kompetenz
          Nachhaltigkeit

    3. Fortlaufende Evaluation und Qualitätssicherung




4
Deutsche AIDS-Hilfe e.V.


    Chancen


    • Standards
         Kompromiss zwischen Wunsch und Wirklichkeit
         Verbindliche Kontraktierung & Einhaltung
    • Prozess
         Kooperation auf allen Ebenen: Dach und Basis
         Aus dem Staub, der beim Kämpfen aufgewirbelt wird, wird die
         Wahrheit sichtbar! - Rolf Rosenbrock nach B. Brecht
         Qualität ist u.a. eine Funktion der Auseinandersetzung ums Thema



5
Deutsche AIDS-Hilfe e.V.


    Grenzen


    • Im eigenen Saft schmoren?
    • Impulse von außen?
    • Angst, Staub aufzuwirbeln?
    • Dyade ist nicht entwicklungsfähig !!!



                                                  Aidshilfen

6
Deutsche AIDS-Hilfe e.V.


    Fremdevaluation


    Projekt Patientenberatung
    • Auftragsforschung GKV-Spitzenverband
    • Evaluation durch Universität Bielefeld
    • Bewertung nach feldfremden Kriterien
    • Knock Out - Evaluation




7
Deutsche AIDS-Hilfe e.V.


    Fremdevaluation Patientenberatung



                          Uni Bielefeld
                    Im Auftrag des GKV-Spitzenverbandes




                                                          Aidshilfen

8
Deutsche AIDS-Hilfe e.V.


     Fremdevaluation = Urteil



                         Universität Bielefeld
                        Im Auftrag des GKV-Spitzenverbandes

    Die Ergebnisse Eurer Arbeit
    entsprechen nicht den von
    uns gesetzten Kriterien



                                                              Aidshilfen

9
Deutsche AIDS-Hilfe e.V.


     Partizipative QS & Evaluation: ein flotter Dreier ???




                                                Aidshilfen
10
Deutsche AIDS-Hilfe e.V.


     Problem Dreiecksbeziehung


     • Erfordern „trianguläre Kompetenz“
            Diskrepanztoleranz
            Balancierungsfähigkeit
     • Wer in Dreiecken arbeitet, muss Spannungen
       verstehen und auch mal aushalten können.
       Erhard Tietel: Konfrontation – Kooperation – Solidarität: Betriebsräte in der sozialen und emotionalen
       Zwickmühle, Vortrag auf der Tagung „Beratung im Wandel“, Berlin 6/2008




11
Deutsche AIDS-Hilfe e.V.


     Dreiecksbeziehung: einer ist immer ausgeschlossen




                                            Aidshilfen
12
Deutsche AIDS-Hilfe e.V.


     Der Dritte „beobachtet“ unsere Beziehung




                                             Aidshilfen
13
Deutsche AIDS-Hilfe e.V.


     Die beiden „tratschen“ über mich




                                                  !!!!!!!
             ????

                                             Aidshilfen
14
Deutsche AIDS-Hilfe e.V.


     Wer sieht was ???


     • WZB:
       Einblick in die Arbeit von Aidshilfen
       Eindruck über DAH in ihrer Rolle als Dachverband
     • DAH:
       Blick auf die Zusammenarbeit von WZB mit AH
     • Aidshilfen:
       Blick auf Kooperation DAH und WZB


15
Deutsche AIDS-Hilfe e.V.


     Wo lauern Gefahren ?


     • Angst vor Ausgeschlossensein
     • Angst, dass eigene Inkompetenz sichtbar wird
     • Phantasien, die darüber entstehen, was die
       ausschließenden Parteien über den
       Ausgeschlossenen verhandeln
     • Grundvertrauen versus Grundmisstrauen


16
Deutsche AIDS-Hilfe e.V.

         All das ist nicht passiert!
         Warum ???
     •   Vertrauen aus früherer Kooperation
     •   Praxis erfahrene Wissenschaftler
     •   Probleme offen angesprochen
     •   Hohe Reflektionsbereitschaft
     •   Neue Erkenntnisse und
         Perspektiven aufs Thema
     •   Verhältnis DAH – MO verbessert




17
Deutsche AIDS-Hilfe e.V.


     Neue Erkenntnisse ....


     •   Rob Travers, Canadian HIV-
         Treatment Network,
         WAK Toronto 2006
            Local knowledge
            Local wisdom




18
Deutsche AIDS-Hilfe e.V.


     Neue Einsichten in die Rolle des Dachverbandes


                                Berlin       Lübeck

                                                           Kiel



                                                                  Hagen
            Lokal gültiges                 Bundesweit
         Wissen für Göttingen            gültiges Wissen

                                                                  Aachen



                                                           Hamburg


                                                München
                                   Dresden

19
Deutsche AIDS-Hilfe e.V.

     Fazit: wir haben ein Instrument/Ansatz/Methode ...




20
Deutsche AIDS-Hilfe e.V.


     Das in hohem Maße mit unserem Leitbild harmoniert


       Partizipation als Qualitätsmerkmal

       Stufe 9: Selbstorganisation
       Stufe 8: Entscheidungsmacht
       Stufe 7: Teilweise Entscheidungskompetenz
       Stufe 6: Partnerschaft
       Stufe 5: Mitbestimmung
       Stufe 4: Anhörung
       Stufe 3: Information
       Stufe 2: Erziehen, Behandeln
       Stufe 1: Instrumentalisierung

21
Deutsche AIDS-Hilfe e.V.


     ... das national und international anerkannt wird!




22
Deutsche AIDS-Hilfe e.V.


     Wir haben ein Instrument ...


     Das von uns
     gemeinsam mit Leben
     gefüllt werden und
     weiter entwickelt
     werden muss !!!




23
Deutsche AIDS-Hilfe e.V.


     Herzlichen Dank !!!

     • Für die gute Zusammenarbeit in den
      zurückliegenden Jahren!


     • Für Eure Aufmerksamkeit heute !




24

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Jenewein sap der-personalkongress_2012_final
Jenewein sap der-personalkongress_2012_finalJenewein sap der-personalkongress_2012_final
Jenewein sap der-personalkongress_2012_final
Thomas Jenewein
 
Proyecto desarrollo de competencias comunicativas en los docentes
Proyecto desarrollo de competencias comunicativas en los docentesProyecto desarrollo de competencias comunicativas en los docentes
Proyecto desarrollo de competencias comunicativas en los docentes
laura elena aragon hope
 
kfb AK Alleinerziehende - Workshop Social Media
kfb AK Alleinerziehende - Workshop Social Mediakfb AK Alleinerziehende - Workshop Social Media
kfb AK Alleinerziehende - Workshop Social Media
Kirche 2.0
 
Zurück in die Zukunft - DNUG 2014 - Track 5.2
Zurück in die Zukunft - DNUG 2014 - Track 5.2Zurück in die Zukunft - DNUG 2014 - Track 5.2
Zurück in die Zukunft - DNUG 2014 - Track 5.2
panagenda
 
Bibliotheken und Enterprise 2.0
Bibliotheken und Enterprise 2.0Bibliotheken und Enterprise 2.0
Bibliotheken und Enterprise 2.0
Regina Schmidt
 
Activty based research design for User Experience
Activty based research design for User ExperienceActivty based research design for User Experience
Activty based research design for User Experience
innogy Innovation GmbH
 
3D EPYX
3D EPYX3D EPYX
The Biggest Secret - Geistige Weltstrukturen von Gerold Szonn
The Biggest Secret - Geistige Weltstrukturen von Gerold SzonnThe Biggest Secret - Geistige Weltstrukturen von Gerold Szonn
The Biggest Secret - Geistige Weltstrukturen von Gerold Szonn
Gerold Szonn
 
Rumbelle
RumbelleRumbelle
Rumbelle
Sirele
 
Artistas
ArtistasArtistas
Artistas
Adresito Toledo
 
Heute, nicht morgen
Heute, nicht morgenHeute, nicht morgen
Heute, nicht morgen
Sven Raters
 
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427Frederic Matthe
 
Rohstoffgewinnung in der ostsee
Rohstoffgewinnung in der ostseeRohstoffgewinnung in der ostsee
Rohstoffgewinnung in der ostsee
Friedolin
 

Andere mochten auch (16)

Jenewein sap der-personalkongress_2012_final
Jenewein sap der-personalkongress_2012_finalJenewein sap der-personalkongress_2012_final
Jenewein sap der-personalkongress_2012_final
 
Proyecto desarrollo de competencias comunicativas en los docentes
Proyecto desarrollo de competencias comunicativas en los docentesProyecto desarrollo de competencias comunicativas en los docentes
Proyecto desarrollo de competencias comunicativas en los docentes
 
kfb AK Alleinerziehende - Workshop Social Media
kfb AK Alleinerziehende - Workshop Social Mediakfb AK Alleinerziehende - Workshop Social Media
kfb AK Alleinerziehende - Workshop Social Media
 
Zurück in die Zukunft - DNUG 2014 - Track 5.2
Zurück in die Zukunft - DNUG 2014 - Track 5.2Zurück in die Zukunft - DNUG 2014 - Track 5.2
Zurück in die Zukunft - DNUG 2014 - Track 5.2
 
Bibliotheken und Enterprise 2.0
Bibliotheken und Enterprise 2.0Bibliotheken und Enterprise 2.0
Bibliotheken und Enterprise 2.0
 
Activty based research design for User Experience
Activty based research design for User ExperienceActivty based research design for User Experience
Activty based research design for User Experience
 
3D EPYX
3D EPYX3D EPYX
3D EPYX
 
The Biggest Secret - Geistige Weltstrukturen von Gerold Szonn
The Biggest Secret - Geistige Weltstrukturen von Gerold SzonnThe Biggest Secret - Geistige Weltstrukturen von Gerold Szonn
The Biggest Secret - Geistige Weltstrukturen von Gerold Szonn
 
Rumbelle
RumbelleRumbelle
Rumbelle
 
Artistas
ArtistasArtistas
Artistas
 
A1 04
A1 04A1 04
A1 04
 
Heute, nicht morgen
Heute, nicht morgenHeute, nicht morgen
Heute, nicht morgen
 
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
 
Vertige
VertigeVertige
Vertige
 
Standard
StandardStandard
Standard
 
Rohstoffgewinnung in der ostsee
Rohstoffgewinnung in der ostseeRohstoffgewinnung in der ostsee
Rohstoffgewinnung in der ostsee
 

Mehr von Deutsche AIDS-Hilfe

AfroLebenVoice - Unsere Stimmen gegen Diskriminierung
AfroLebenVoice - Unsere Stimmen gegen DiskriminierungAfroLebenVoice - Unsere Stimmen gegen Diskriminierung
AfroLebenVoice - Unsere Stimmen gegen DiskriminierungDeutsche AIDS-Hilfe
 
Wright lemmen peer review
Wright lemmen peer reviewWright lemmen peer review
Wright lemmen peer review
Deutsche AIDS-Hilfe
 
2011 lemmen pq santa fe new
2011 lemmen pq santa fe new2011 lemmen pq santa fe new
2011 lemmen pq santa fe new
Deutsche AIDS-Hilfe
 
Wright lemmen levels of participation
Wright lemmen levels of participationWright lemmen levels of participation
Wright lemmen levels of participation
Deutsche AIDS-Hilfe
 
2012 lemmen pq iq hiv-berlin-neu
2012 lemmen pq iq hiv-berlin-neu2012 lemmen pq iq hiv-berlin-neu
2012 lemmen pq iq hiv-berlin-neu
Deutsche AIDS-Hilfe
 
Lemmen qualitaet ist geil-fachtag telefonberatung2010
Lemmen qualitaet ist geil-fachtag telefonberatung2010Lemmen qualitaet ist geil-fachtag telefonberatung2010
Lemmen qualitaet ist geil-fachtag telefonberatung2010Deutsche AIDS-Hilfe
 
Wright+lemmen et al quality in hiv-prevention-iq-hiv-berlin-meeting2010
Wright+lemmen et al quality in hiv-prevention-iq-hiv-berlin-meeting2010Wright+lemmen et al quality in hiv-prevention-iq-hiv-berlin-meeting2010
Wright+lemmen et al quality in hiv-prevention-iq-hiv-berlin-meeting2010
Deutsche AIDS-Hilfe
 
Wright, lemmen et al peer review process-ccph-conference-toronto2007
Wright, lemmen et al peer review process-ccph-conference-toronto2007Wright, lemmen et al peer review process-ccph-conference-toronto2007
Wright, lemmen et al peer review process-ccph-conference-toronto2007
Deutsche AIDS-Hilfe
 
Wright et al participatory quality development-who-conference-berlin2008
Wright et al participatory quality development-who-conference-berlin2008Wright et al participatory quality development-who-conference-berlin2008
Wright et al participatory quality development-who-conference-berlin2008
Deutsche AIDS-Hilfe
 
Lemmen qualitaetssicherung als baustelle-wzb-tagung.2006
Lemmen qualitaetssicherung als baustelle-wzb-tagung.2006Lemmen qualitaetssicherung als baustelle-wzb-tagung.2006
Lemmen qualitaetssicherung als baustelle-wzb-tagung.2006Deutsche AIDS-Hilfe
 
Lemmen pq-partizipative qualitaetsentwicklung- was heisst das. münchen2010
Lemmen pq-partizipative qualitaetsentwicklung- was heisst das. münchen2010Lemmen pq-partizipative qualitaetsentwicklung- was heisst das. münchen2010
Lemmen pq-partizipative qualitaetsentwicklung- was heisst das. münchen2010Deutsche AIDS-Hilfe
 
Lemmen+gekeler evaluation und qualitätssicherung-erfurt2008
Lemmen+gekeler evaluation und qualitätssicherung-erfurt2008Lemmen+gekeler evaluation und qualitätssicherung-erfurt2008
Lemmen+gekeler evaluation und qualitätssicherung-erfurt2008Deutsche AIDS-Hilfe
 
Pq hiv.de-lemmen+gekeler-dah-mitgliederversammlung-erfurt2008.ppt
Pq hiv.de-lemmen+gekeler-dah-mitgliederversammlung-erfurt2008.pptPq hiv.de-lemmen+gekeler-dah-mitgliederversammlung-erfurt2008.ppt
Pq hiv.de-lemmen+gekeler-dah-mitgliederversammlung-erfurt2008.pptDeutsche AIDS-Hilfe
 
HIV Neudiagnosen 2010
HIV Neudiagnosen 2010HIV Neudiagnosen 2010
HIV Neudiagnosen 2010
Deutsche AIDS-Hilfe
 
Syphilis Neudiagnosen 2010
Syphilis Neudiagnosen 2010Syphilis Neudiagnosen 2010
Syphilis Neudiagnosen 2010
Deutsche AIDS-Hilfe
 

Mehr von Deutsche AIDS-Hilfe (16)

AfroLebenVoice - Unsere Stimmen gegen Diskriminierung
AfroLebenVoice - Unsere Stimmen gegen DiskriminierungAfroLebenVoice - Unsere Stimmen gegen Diskriminierung
AfroLebenVoice - Unsere Stimmen gegen Diskriminierung
 
2012 hag lemmen pqe ohne
2012 hag lemmen pqe ohne2012 hag lemmen pqe ohne
2012 hag lemmen pqe ohne
 
Wright lemmen peer review
Wright lemmen peer reviewWright lemmen peer review
Wright lemmen peer review
 
2011 lemmen pq santa fe new
2011 lemmen pq santa fe new2011 lemmen pq santa fe new
2011 lemmen pq santa fe new
 
Wright lemmen levels of participation
Wright lemmen levels of participationWright lemmen levels of participation
Wright lemmen levels of participation
 
2012 lemmen pq iq hiv-berlin-neu
2012 lemmen pq iq hiv-berlin-neu2012 lemmen pq iq hiv-berlin-neu
2012 lemmen pq iq hiv-berlin-neu
 
Lemmen qualitaet ist geil-fachtag telefonberatung2010
Lemmen qualitaet ist geil-fachtag telefonberatung2010Lemmen qualitaet ist geil-fachtag telefonberatung2010
Lemmen qualitaet ist geil-fachtag telefonberatung2010
 
Wright+lemmen et al quality in hiv-prevention-iq-hiv-berlin-meeting2010
Wright+lemmen et al quality in hiv-prevention-iq-hiv-berlin-meeting2010Wright+lemmen et al quality in hiv-prevention-iq-hiv-berlin-meeting2010
Wright+lemmen et al quality in hiv-prevention-iq-hiv-berlin-meeting2010
 
Wright, lemmen et al peer review process-ccph-conference-toronto2007
Wright, lemmen et al peer review process-ccph-conference-toronto2007Wright, lemmen et al peer review process-ccph-conference-toronto2007
Wright, lemmen et al peer review process-ccph-conference-toronto2007
 
Wright et al participatory quality development-who-conference-berlin2008
Wright et al participatory quality development-who-conference-berlin2008Wright et al participatory quality development-who-conference-berlin2008
Wright et al participatory quality development-who-conference-berlin2008
 
Lemmen qualitaetssicherung als baustelle-wzb-tagung.2006
Lemmen qualitaetssicherung als baustelle-wzb-tagung.2006Lemmen qualitaetssicherung als baustelle-wzb-tagung.2006
Lemmen qualitaetssicherung als baustelle-wzb-tagung.2006
 
Lemmen pq-partizipative qualitaetsentwicklung- was heisst das. münchen2010
Lemmen pq-partizipative qualitaetsentwicklung- was heisst das. münchen2010Lemmen pq-partizipative qualitaetsentwicklung- was heisst das. münchen2010
Lemmen pq-partizipative qualitaetsentwicklung- was heisst das. münchen2010
 
Lemmen+gekeler evaluation und qualitätssicherung-erfurt2008
Lemmen+gekeler evaluation und qualitätssicherung-erfurt2008Lemmen+gekeler evaluation und qualitätssicherung-erfurt2008
Lemmen+gekeler evaluation und qualitätssicherung-erfurt2008
 
Pq hiv.de-lemmen+gekeler-dah-mitgliederversammlung-erfurt2008.ppt
Pq hiv.de-lemmen+gekeler-dah-mitgliederversammlung-erfurt2008.pptPq hiv.de-lemmen+gekeler-dah-mitgliederversammlung-erfurt2008.ppt
Pq hiv.de-lemmen+gekeler-dah-mitgliederversammlung-erfurt2008.ppt
 
HIV Neudiagnosen 2010
HIV Neudiagnosen 2010HIV Neudiagnosen 2010
HIV Neudiagnosen 2010
 
Syphilis Neudiagnosen 2010
Syphilis Neudiagnosen 2010Syphilis Neudiagnosen 2010
Syphilis Neudiagnosen 2010
 

Lemmen baustelle qualitaetssicherung-berlin2008

  • 1. Deutsche AIDS-Hilfe e.V. Baustelle Qualitätssicherung Partizipation und trianguläre Kompetenz als zentrale Herausforderungen Karl Lemmen Fachtag Partizipative Qualitätssicherung Berlin November 2008
  • 2. Deutsche AIDS-Hilfe e.V. Baustelle Qualitätssicherung & Evaluation • Selbstevaluation • Fremdevaluation • Partizipative Evaluation 2
  • 3. Deutsche AIDS-Hilfe e.V. QS & Selbstevaluation • Telefonberatung • Onlineberatung • Gay Romeo Health Support 3
  • 4. Deutsche AIDS-Hilfe e.V. QS & Selbstevaluation 1. Buttom Up unter Einbeziehung von regionalen Experten 2. Top down über Vereinbarung verbindlicher Beratungsstandards Vertraulichkeit Verlässlichkeit Kompetenz Nachhaltigkeit 3. Fortlaufende Evaluation und Qualitätssicherung 4
  • 5. Deutsche AIDS-Hilfe e.V. Chancen • Standards Kompromiss zwischen Wunsch und Wirklichkeit Verbindliche Kontraktierung & Einhaltung • Prozess Kooperation auf allen Ebenen: Dach und Basis Aus dem Staub, der beim Kämpfen aufgewirbelt wird, wird die Wahrheit sichtbar! - Rolf Rosenbrock nach B. Brecht Qualität ist u.a. eine Funktion der Auseinandersetzung ums Thema 5
  • 6. Deutsche AIDS-Hilfe e.V. Grenzen • Im eigenen Saft schmoren? • Impulse von außen? • Angst, Staub aufzuwirbeln? • Dyade ist nicht entwicklungsfähig !!! Aidshilfen 6
  • 7. Deutsche AIDS-Hilfe e.V. Fremdevaluation Projekt Patientenberatung • Auftragsforschung GKV-Spitzenverband • Evaluation durch Universität Bielefeld • Bewertung nach feldfremden Kriterien • Knock Out - Evaluation 7
  • 8. Deutsche AIDS-Hilfe e.V. Fremdevaluation Patientenberatung Uni Bielefeld Im Auftrag des GKV-Spitzenverbandes Aidshilfen 8
  • 9. Deutsche AIDS-Hilfe e.V. Fremdevaluation = Urteil Universität Bielefeld Im Auftrag des GKV-Spitzenverbandes Die Ergebnisse Eurer Arbeit entsprechen nicht den von uns gesetzten Kriterien Aidshilfen 9
  • 10. Deutsche AIDS-Hilfe e.V. Partizipative QS & Evaluation: ein flotter Dreier ??? Aidshilfen 10
  • 11. Deutsche AIDS-Hilfe e.V. Problem Dreiecksbeziehung • Erfordern „trianguläre Kompetenz“ Diskrepanztoleranz Balancierungsfähigkeit • Wer in Dreiecken arbeitet, muss Spannungen verstehen und auch mal aushalten können. Erhard Tietel: Konfrontation – Kooperation – Solidarität: Betriebsräte in der sozialen und emotionalen Zwickmühle, Vortrag auf der Tagung „Beratung im Wandel“, Berlin 6/2008 11
  • 12. Deutsche AIDS-Hilfe e.V. Dreiecksbeziehung: einer ist immer ausgeschlossen Aidshilfen 12
  • 13. Deutsche AIDS-Hilfe e.V. Der Dritte „beobachtet“ unsere Beziehung Aidshilfen 13
  • 14. Deutsche AIDS-Hilfe e.V. Die beiden „tratschen“ über mich !!!!!!! ???? Aidshilfen 14
  • 15. Deutsche AIDS-Hilfe e.V. Wer sieht was ??? • WZB: Einblick in die Arbeit von Aidshilfen Eindruck über DAH in ihrer Rolle als Dachverband • DAH: Blick auf die Zusammenarbeit von WZB mit AH • Aidshilfen: Blick auf Kooperation DAH und WZB 15
  • 16. Deutsche AIDS-Hilfe e.V. Wo lauern Gefahren ? • Angst vor Ausgeschlossensein • Angst, dass eigene Inkompetenz sichtbar wird • Phantasien, die darüber entstehen, was die ausschließenden Parteien über den Ausgeschlossenen verhandeln • Grundvertrauen versus Grundmisstrauen 16
  • 17. Deutsche AIDS-Hilfe e.V. All das ist nicht passiert! Warum ??? • Vertrauen aus früherer Kooperation • Praxis erfahrene Wissenschaftler • Probleme offen angesprochen • Hohe Reflektionsbereitschaft • Neue Erkenntnisse und Perspektiven aufs Thema • Verhältnis DAH – MO verbessert 17
  • 18. Deutsche AIDS-Hilfe e.V. Neue Erkenntnisse .... • Rob Travers, Canadian HIV- Treatment Network, WAK Toronto 2006 Local knowledge Local wisdom 18
  • 19. Deutsche AIDS-Hilfe e.V. Neue Einsichten in die Rolle des Dachverbandes Berlin Lübeck Kiel Hagen Lokal gültiges Bundesweit Wissen für Göttingen gültiges Wissen Aachen Hamburg München Dresden 19
  • 20. Deutsche AIDS-Hilfe e.V. Fazit: wir haben ein Instrument/Ansatz/Methode ... 20
  • 21. Deutsche AIDS-Hilfe e.V. Das in hohem Maße mit unserem Leitbild harmoniert Partizipation als Qualitätsmerkmal Stufe 9: Selbstorganisation Stufe 8: Entscheidungsmacht Stufe 7: Teilweise Entscheidungskompetenz Stufe 6: Partnerschaft Stufe 5: Mitbestimmung Stufe 4: Anhörung Stufe 3: Information Stufe 2: Erziehen, Behandeln Stufe 1: Instrumentalisierung 21
  • 22. Deutsche AIDS-Hilfe e.V. ... das national und international anerkannt wird! 22
  • 23. Deutsche AIDS-Hilfe e.V. Wir haben ein Instrument ... Das von uns gemeinsam mit Leben gefüllt werden und weiter entwickelt werden muss !!! 23
  • 24. Deutsche AIDS-Hilfe e.V. Herzlichen Dank !!! • Für die gute Zusammenarbeit in den zurückliegenden Jahren! • Für Eure Aufmerksamkeit heute ! 24