SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Kantonale Daten 2007 und 2008 Aargau: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'607 Leistungen gesamt 2007: CHF 1'526'481'902 In Mio Franken  (gerundet) Leistungen gesamt 2008: CHF 1'639'791'708 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'759 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
Kantonale Daten 2007 und 2008 Appenzell Ausserrhoden: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken  (gerundet) Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'243 Leistungen gesamt 2007: CHF 119'734'756 Leistungen gesamt 2008: CHF 127'852'833 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'386 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
Kantonale Daten 2007 und 2008 In Mio Franken  (gerundet) Appenzell Innerrhoden: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 1'920 Leistungen gesamt 2007: CHF 29'542'064 Leistungen gesamt 2008: CHF 33'028'805 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'130 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
Kantonale Daten 2007 und 2008 Basel-Landschaft: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken  (gerundet) Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 3'035 Leistungen gesamt 2007: CHF 816'489'308 Leistungen gesamt 2008: CHF 886'847'654 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 3'267 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
Kantonale Daten 2007 und 2008 Basel-Stadt: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken  (gerundet) Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 3'927 Leistungen gesamt 2007: CHF 702'820'821 Leistungen gesamt 2008: CHF 742'725'425 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 4'135 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
Kantonale Daten 2007 und 2008 Bern: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken  (gerundet) Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 3'125 Leistungen gesamt 2007: CHF 3'010'102'201 Leistungen gesamt 2008: CHF 3'223'427'937 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 3'332 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
Kantonale Daten 2007 und 2008 Freiburg: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken  (gerundet) Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'780 Leistungen gesamt 2007: CHF 732'731'019 Leistungen gesamt 2008: CHF 786'882'675 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'928 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
Kantonale Daten 2007 und 2008 Genf: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken  (gerundet) Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 3'940 Leistungen gesamt 2007: CHF 1'616'911'743 Leistungen gesamt 2008: CHF 1'721'032'243 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 4'168 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
Kantonale Daten 2007 und 2008 Glarus: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken  (gerundet) Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'424 Leistungen gesamt 2007: CHF 92'931'704 Leistungen gesamt 2008: CHF 100'604'570 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'611 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
Kantonale Daten 2007 und 2008 Graubünden: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken  (gerundet) Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'481 Leistungen gesamt 2007: CHF 481'884'198 Leistungen gesamt 2008: CHF 514'992'193 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'640 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
Kantonale Daten 2007 und 2008 Jura: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken  (gerundet) Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 3'056 Leistungen gesamt 2007: CHF 213'133'835 Leistungen gesamt 2008: CHF 224'460'991 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 3'204 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
Kantonale Daten 2007 und 2008 Luzern: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken  (gerundet) Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'441 Leistungen gesamt 2007: CHF 890'272'139 Leistungen gesamt 2008: CHF 948'903'220 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'568 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
Kantonale Daten 2007 und 2008 Neuenburg: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken  (gerundet) santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 3'399 Leistungen gesamt 2007: CHF 578'167'455 Leistungen gesamt 2008: CHF 595'504'847 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 3'482
Kantonale Daten 2007 und 2008 Nidwalden: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken  (gerundet) Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'230 Leistungen gesamt 2007: CHF 88'980'842 Leistungen gesamt 2008: CHF 93'798'775 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'333 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
Kantonale Daten 2007 und 2008 Obwalden: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken  (gerundet) Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'312 Leistungen gesamt 2007: CHF 79'825'881 Leistungen gesamt 2008: CHF 84'658'042 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'424 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
Kantonale Daten 2007 und 2008 St. Gallen: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken  (gerundet) santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'351 Leistungen gesamt 2007: CHF 1'098'868'658 Leistungen gesamt 2008: CHF 1'173'689'961 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'490
Kantonale Daten 2007 und 2008 Schaffhausen: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken  (gerundet) santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'765 Leistungen gesamt 2007: CHF 209'697'757 Leistungen gesamt 2008: CHF 222'343'966 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'910
Kantonale Daten 2007 und 2008 Solothurn: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken  (gerundet) santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'821 Leistungen gesamt 2007: CHF 710'485'908 Leistungen gesamt 2008: CHF 758'773'884 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'991
Kantonale Daten 2007 und 2008 Schwyz: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken  (gerundet) santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'431 Leistungen gesamt 2007: CHF 342'029'791 Leistungen gesamt 2008: CHF 368'324'918 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'572
Kantonale Daten 2007 und 2008 Tessin: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken  (gerundet) santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 3'454 Leistungen gesamt 2007: CHF 1'111'114'615 Leistungen gesamt 2008: CHF 1'146'708'696 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 3'527
Kantonale Daten 2007 und 2008 Thurgau: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken  (gerundet) santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'471 Leistungen gesamt 2007: CHF 592'054'402 Leistungen gesamt 2008: CHF 636'630'154 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'627
Kantonale Daten 2007 und 2008 Uri: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken  (gerundet) santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'367 Leistungen gesamt 2007: CHF 83'121'991 Leistungen gesamt 2008: CHF 87'003'164 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'465
Kantonale Daten 2007 und 2008 Waadt: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken  (gerundet) santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 3'466 Leistungen gesamt 2007: CHF 2'290'752'131 Leistungen gesamt 2008: CHF 2'417'939'453 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 3'598
Kantonale Daten 2007 und 2008 Wallis: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken  (gerundet) santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'634 Leistungen gesamt 2007: CHF 797'745'486 Leistungen gesamt 2008: CHF 846'639'104 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'763
Kantonale Daten 2007 und 2008 Zug: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken  (gerundet) santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'428 Leistungen gesamt 2007: CHF 263'030'896 Leistungen gesamt 2008: CHF 278'274'596 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'530
Kantonale Daten 2007 und 2008 Zürich: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken  (gerundet) santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'860 Leistungen gesamt 2007: CHF 3'724'027'309 Leistungen gesamt 2008: CHF 4'005'465'309 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 3'024

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Smart Services & Partner List 2015
Smart Services & Partner List 2015Smart Services & Partner List 2015
Smart Services & Partner List 2015
Jessica Nallick
 
Le ski devient digital - Travelski
Le ski devient digital - TravelskiLe ski devient digital - Travelski
Le ski devient digital - Travelski
Travelski
 
Media presentation Of Images
Media presentation Of ImagesMedia presentation Of Images
Media presentation Of ImagesCherokee1999
 
MO0514VX_A_14_C
MO0514VX_A_14_CMO0514VX_A_14_C
MO0514VX_A_14_C
Alex Stewart
 
Los pulmones
Los pulmonesLos pulmones
Los pulmones
Maria Elena Cedillo
 
Valoracionenvejecimientosergiom
ValoracionenvejecimientosergiomValoracionenvejecimientosergiom
Valoracionenvejecimientosergiom
Sergio Malaver
 
Formation crowdfunding 2015 - Lever $45 000 en 30 jours.
Formation crowdfunding 2015 - Lever $45 000 en 30 jours.Formation crowdfunding 2015 - Lever $45 000 en 30 jours.
Formation crowdfunding 2015 - Lever $45 000 en 30 jours.
Diana Yazidjian ✈️
 

Andere mochten auch (10)

Class Twelve Diploma
Class Twelve DiplomaClass Twelve Diploma
Class Twelve Diploma
 
Smart Services & Partner List 2015
Smart Services & Partner List 2015Smart Services & Partner List 2015
Smart Services & Partner List 2015
 
Le ski devient digital - Travelski
Le ski devient digital - TravelskiLe ski devient digital - Travelski
Le ski devient digital - Travelski
 
2014 winter newsletter
2014 winter newsletter2014 winter newsletter
2014 winter newsletter
 
Media presentation Of Images
Media presentation Of ImagesMedia presentation Of Images
Media presentation Of Images
 
MO0514VX_A_14_C
MO0514VX_A_14_CMO0514VX_A_14_C
MO0514VX_A_14_C
 
Los pulmones
Los pulmonesLos pulmones
Los pulmones
 
Valoracionenvejecimientosergiom
ValoracionenvejecimientosergiomValoracionenvejecimientosergiom
Valoracionenvejecimientosergiom
 
Media montage
Media montageMedia montage
Media montage
 
Formation crowdfunding 2015 - Lever $45 000 en 30 jours.
Formation crowdfunding 2015 - Lever $45 000 en 30 jours.Formation crowdfunding 2015 - Lever $45 000 en 30 jours.
Formation crowdfunding 2015 - Lever $45 000 en 30 jours.
 

Ähnlich wie Kantonale Daten 2007 Und 2008

Bundesministerin Dr. Maria Fekter (Bundesministerin für Finanzen)
Bundesministerin Dr. Maria Fekter (Bundesministerin für Finanzen)Bundesministerin Dr. Maria Fekter (Bundesministerin für Finanzen)
Bundesministerin Dr. Maria Fekter (Bundesministerin für Finanzen)
Agenda Europe 2035
 
AOK-Bundesverband: Zahlen und Fakten 2018
AOK-Bundesverband: Zahlen und Fakten 2018AOK-Bundesverband: Zahlen und Fakten 2018
AOK-Bundesverband: Zahlen und Fakten 2018
AOK-Bundesverband
 
11 2007 Einkommensgerechtigkeit
11 2007 Einkommensgerechtigkeit11 2007 Einkommensgerechtigkeit
11 2007 EinkommensgerechtigkeitWerner Drizhal
 
AOK-Bundesverband: Zahlen und Fakten 2018 Kompakt
AOK-Bundesverband: Zahlen und Fakten 2018 KompaktAOK-Bundesverband: Zahlen und Fakten 2018 Kompakt
AOK-Bundesverband: Zahlen und Fakten 2018 Kompakt
AOK-Bundesverband
 
Beitragsbemessungsgrenzen 2012.pdf
Beitragsbemessungsgrenzen 2012.pdfBeitragsbemessungsgrenzen 2012.pdf
Beitragsbemessungsgrenzen 2012.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Kosten, Qualität – und die Rolle der Versicherer
Kosten, Qualität – und die Rolle der Versicherer Kosten, Qualität – und die Rolle der Versicherer
Kosten, Qualität – und die Rolle der Versicherer
santésuisse
 
AOK-Bundesverband: Zahlen und Fakten 2020 Kompakt
AOK-Bundesverband: Zahlen und Fakten 2020 KompaktAOK-Bundesverband: Zahlen und Fakten 2020 Kompakt
AOK-Bundesverband: Zahlen und Fakten 2020 Kompakt
AOK-Bundesverband
 
Geschäftsentwicklung der Versicherungswirtschaft 2013
Geschäftsentwicklung der Versicherungswirtschaft 2013Geschäftsentwicklung der Versicherungswirtschaft 2013
Geschäftsentwicklung der Versicherungswirtschaft 2013
Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.
 
Finanzstandort Schweiz Kennzahlen April 2018
Finanzstandort Schweiz Kennzahlen April 2018Finanzstandort Schweiz Kennzahlen April 2018
Finanzstandort Schweiz Kennzahlen April 2018
ChristianSteiner23
 
Präsentation von Felix Weber zur Bilanzmedienkonferenz der Suva 2016
Präsentation von Felix Weber zur Bilanzmedienkonferenz der Suva 2016 Präsentation von Felix Weber zur Bilanzmedienkonferenz der Suva 2016
Präsentation von Felix Weber zur Bilanzmedienkonferenz der Suva 2016
Suva Präsentationen und Broschüren
 

Ähnlich wie Kantonale Daten 2007 Und 2008 (11)

Bundesministerin Dr. Maria Fekter (Bundesministerin für Finanzen)
Bundesministerin Dr. Maria Fekter (Bundesministerin für Finanzen)Bundesministerin Dr. Maria Fekter (Bundesministerin für Finanzen)
Bundesministerin Dr. Maria Fekter (Bundesministerin für Finanzen)
 
AOK-Bundesverband: Zahlen und Fakten 2018
AOK-Bundesverband: Zahlen und Fakten 2018AOK-Bundesverband: Zahlen und Fakten 2018
AOK-Bundesverband: Zahlen und Fakten 2018
 
11 2007 Einkommensgerechtigkeit
11 2007 Einkommensgerechtigkeit11 2007 Einkommensgerechtigkeit
11 2007 Einkommensgerechtigkeit
 
AOK-Bundesverband: Zahlen und Fakten 2018 Kompakt
AOK-Bundesverband: Zahlen und Fakten 2018 KompaktAOK-Bundesverband: Zahlen und Fakten 2018 Kompakt
AOK-Bundesverband: Zahlen und Fakten 2018 Kompakt
 
Beitragsbemessungsgrenzen 2012.pdf
Beitragsbemessungsgrenzen 2012.pdfBeitragsbemessungsgrenzen 2012.pdf
Beitragsbemessungsgrenzen 2012.pdf
 
Kosten, Qualität – und die Rolle der Versicherer
Kosten, Qualität – und die Rolle der Versicherer Kosten, Qualität – und die Rolle der Versicherer
Kosten, Qualität – und die Rolle der Versicherer
 
AOK-Bundesverband: Zahlen und Fakten 2020 Kompakt
AOK-Bundesverband: Zahlen und Fakten 2020 KompaktAOK-Bundesverband: Zahlen und Fakten 2020 Kompakt
AOK-Bundesverband: Zahlen und Fakten 2020 Kompakt
 
Geschäftsentwicklung der Versicherungswirtschaft 2013
Geschäftsentwicklung der Versicherungswirtschaft 2013Geschäftsentwicklung der Versicherungswirtschaft 2013
Geschäftsentwicklung der Versicherungswirtschaft 2013
 
Finanzstandort Schweiz Kennzahlen April 2018
Finanzstandort Schweiz Kennzahlen April 2018Finanzstandort Schweiz Kennzahlen April 2018
Finanzstandort Schweiz Kennzahlen April 2018
 
Ahv rapport 04
Ahv rapport 04Ahv rapport 04
Ahv rapport 04
 
Präsentation von Felix Weber zur Bilanzmedienkonferenz der Suva 2016
Präsentation von Felix Weber zur Bilanzmedienkonferenz der Suva 2016 Präsentation von Felix Weber zur Bilanzmedienkonferenz der Suva 2016
Präsentation von Felix Weber zur Bilanzmedienkonferenz der Suva 2016
 

Mehr von santésuisse

Conférence de presse du 19 septembre 2018
Conférence de presse du 19 septembre 2018Conférence de presse du 19 septembre 2018
Conférence de presse du 19 septembre 2018
santésuisse
 
Medienkonferenz vom 19. September 2018
Medienkonferenz vom 19. September 2018Medienkonferenz vom 19. September 2018
Medienkonferenz vom 19. September 2018
santésuisse
 
Conférence de presse du 26 septembre 2017
Conférence de presse du 26 septembre 2017Conférence de presse du 26 septembre 2017
Conférence de presse du 26 septembre 2017
santésuisse
 
Medienkonferenz vom 26. September 2017
Medienkonferenz vom 26. September 2017Medienkonferenz vom 26. September 2017
Medienkonferenz vom 26. September 2017
santésuisse
 
2. Novemberkongress: Vertragszwang versus Vertragsfreiheit
2. Novemberkongress: Vertragszwang versus Vertragsfreiheit2. Novemberkongress: Vertragszwang versus Vertragsfreiheit
2. Novemberkongress: Vertragszwang versus Vertragsfreiheit
santésuisse
 
2e Congrès de novembre: Les composantes d'un système de santé fondé sur la co...
2e Congrès de novembre: Les composantes d'un système de santé fondé sur la co...2e Congrès de novembre: Les composantes d'un système de santé fondé sur la co...
2e Congrès de novembre: Les composantes d'un système de santé fondé sur la co...
santésuisse
 
2. Novemberkongress: Elemente eines wettbewerblichen Gesundheitswesens
2. Novemberkongress: Elemente eines wettbewerblichen Gesundheitswesens2. Novemberkongress: Elemente eines wettbewerblichen Gesundheitswesens
2. Novemberkongress: Elemente eines wettbewerblichen Gesundheitswesens
santésuisse
 
2e Congrès de novembre: Quelles conclusions faut-il tirer pour le système de ...
2e Congrès de novembre: Quelles conclusions faut-il tirer pour le système de ...2e Congrès de novembre: Quelles conclusions faut-il tirer pour le système de ...
2e Congrès de novembre: Quelles conclusions faut-il tirer pour le système de ...
santésuisse
 
2. Novemberkongress: Was lernen wir für das Schweizer Gesundheitswesen
2. Novemberkongress: Was lernen wir für das Schweizer Gesundheitswesen2. Novemberkongress: Was lernen wir für das Schweizer Gesundheitswesen
2. Novemberkongress: Was lernen wir für das Schweizer Gesundheitswesen
santésuisse
 
Kundenevent 2016 tarifsuisse ag
Kundenevent 2016 tarifsuisse agKundenevent 2016 tarifsuisse ag
Kundenevent 2016 tarifsuisse ag
santésuisse
 
Coûts, qualité et rôle des assureurs
Coûts, qualité et rôle des assureursCoûts, qualité et rôle des assureurs
Coûts, qualité et rôle des assureurs
santésuisse
 
Informationsveranstaltung für die Mitglieder der Verhandlungskommissionen von...
Informationsveranstaltung für die Mitglieder der Verhandlungskommissionen von...Informationsveranstaltung für die Mitglieder der Verhandlungskommissionen von...
Informationsveranstaltung für die Mitglieder der Verhandlungskommissionen von...
santésuisse
 
Les réseaux de soins replacent le patient au centre
Les réseaux de soins replacent le patient au centreLes réseaux de soins replacent le patient au centre
Les réseaux de soins replacent le patient au centre
santésuisse
 
Integrierte Versorgung: Von der Wahlmöglichkeit zum Standard
Integrierte Versorgung: Von der Wahlmöglichkeit zum StandardIntegrierte Versorgung: Von der Wahlmöglichkeit zum Standard
Integrierte Versorgung: Von der Wahlmöglichkeit zum Standard
santésuisse
 
Referat: Das Unbehagen mit biotechnolgischen Onkologika
Referat: Das Unbehagen mit biotechnolgischen OnkologikaReferat: Das Unbehagen mit biotechnolgischen Onkologika
Referat: Das Unbehagen mit biotechnolgischen Onkologika
santésuisse
 
Prix des médicaments - Comparaison avec l'étranger 2011, Conférence de presse...
Prix des médicaments - Comparaison avec l'étranger 2011, Conférence de presse...Prix des médicaments - Comparaison avec l'étranger 2011, Conférence de presse...
Prix des médicaments - Comparaison avec l'étranger 2011, Conférence de presse...
santésuisse
 
Medikamenten-Auslandspreisvergleich 2011, Medienkonferenz santésuisse, interp...
Medikamenten-Auslandspreisvergleich 2011, Medienkonferenz santésuisse, interp...Medikamenten-Auslandspreisvergleich 2011, Medienkonferenz santésuisse, interp...
Medikamenten-Auslandspreisvergleich 2011, Medienkonferenz santésuisse, interp...
santésuisse
 
Marge sur les médicaments - Comparaison avec l'étranger, Conférence de presse...
Marge sur les médicaments - Comparaison avec l'étranger, Conférence de presse...Marge sur les médicaments - Comparaison avec l'étranger, Conférence de presse...
Marge sur les médicaments - Comparaison avec l'étranger, Conférence de presse...santésuisse
 
Margenhöhe Auslandsvergleich Medikamente, Pressekonferenz santésuisse 23. Nov...
Margenhöhe Auslandsvergleich Medikamente, Pressekonferenz santésuisse 23. Nov...Margenhöhe Auslandsvergleich Medikamente, Pressekonferenz santésuisse 23. Nov...
Margenhöhe Auslandsvergleich Medikamente, Pressekonferenz santésuisse 23. Nov...santésuisse
 
E-Learning TARMED (D)
E-Learning TARMED (D)E-Learning TARMED (D)
E-Learning TARMED (D)santésuisse
 

Mehr von santésuisse (20)

Conférence de presse du 19 septembre 2018
Conférence de presse du 19 septembre 2018Conférence de presse du 19 septembre 2018
Conférence de presse du 19 septembre 2018
 
Medienkonferenz vom 19. September 2018
Medienkonferenz vom 19. September 2018Medienkonferenz vom 19. September 2018
Medienkonferenz vom 19. September 2018
 
Conférence de presse du 26 septembre 2017
Conférence de presse du 26 septembre 2017Conférence de presse du 26 septembre 2017
Conférence de presse du 26 septembre 2017
 
Medienkonferenz vom 26. September 2017
Medienkonferenz vom 26. September 2017Medienkonferenz vom 26. September 2017
Medienkonferenz vom 26. September 2017
 
2. Novemberkongress: Vertragszwang versus Vertragsfreiheit
2. Novemberkongress: Vertragszwang versus Vertragsfreiheit2. Novemberkongress: Vertragszwang versus Vertragsfreiheit
2. Novemberkongress: Vertragszwang versus Vertragsfreiheit
 
2e Congrès de novembre: Les composantes d'un système de santé fondé sur la co...
2e Congrès de novembre: Les composantes d'un système de santé fondé sur la co...2e Congrès de novembre: Les composantes d'un système de santé fondé sur la co...
2e Congrès de novembre: Les composantes d'un système de santé fondé sur la co...
 
2. Novemberkongress: Elemente eines wettbewerblichen Gesundheitswesens
2. Novemberkongress: Elemente eines wettbewerblichen Gesundheitswesens2. Novemberkongress: Elemente eines wettbewerblichen Gesundheitswesens
2. Novemberkongress: Elemente eines wettbewerblichen Gesundheitswesens
 
2e Congrès de novembre: Quelles conclusions faut-il tirer pour le système de ...
2e Congrès de novembre: Quelles conclusions faut-il tirer pour le système de ...2e Congrès de novembre: Quelles conclusions faut-il tirer pour le système de ...
2e Congrès de novembre: Quelles conclusions faut-il tirer pour le système de ...
 
2. Novemberkongress: Was lernen wir für das Schweizer Gesundheitswesen
2. Novemberkongress: Was lernen wir für das Schweizer Gesundheitswesen2. Novemberkongress: Was lernen wir für das Schweizer Gesundheitswesen
2. Novemberkongress: Was lernen wir für das Schweizer Gesundheitswesen
 
Kundenevent 2016 tarifsuisse ag
Kundenevent 2016 tarifsuisse agKundenevent 2016 tarifsuisse ag
Kundenevent 2016 tarifsuisse ag
 
Coûts, qualité et rôle des assureurs
Coûts, qualité et rôle des assureursCoûts, qualité et rôle des assureurs
Coûts, qualité et rôle des assureurs
 
Informationsveranstaltung für die Mitglieder der Verhandlungskommissionen von...
Informationsveranstaltung für die Mitglieder der Verhandlungskommissionen von...Informationsveranstaltung für die Mitglieder der Verhandlungskommissionen von...
Informationsveranstaltung für die Mitglieder der Verhandlungskommissionen von...
 
Les réseaux de soins replacent le patient au centre
Les réseaux de soins replacent le patient au centreLes réseaux de soins replacent le patient au centre
Les réseaux de soins replacent le patient au centre
 
Integrierte Versorgung: Von der Wahlmöglichkeit zum Standard
Integrierte Versorgung: Von der Wahlmöglichkeit zum StandardIntegrierte Versorgung: Von der Wahlmöglichkeit zum Standard
Integrierte Versorgung: Von der Wahlmöglichkeit zum Standard
 
Referat: Das Unbehagen mit biotechnolgischen Onkologika
Referat: Das Unbehagen mit biotechnolgischen OnkologikaReferat: Das Unbehagen mit biotechnolgischen Onkologika
Referat: Das Unbehagen mit biotechnolgischen Onkologika
 
Prix des médicaments - Comparaison avec l'étranger 2011, Conférence de presse...
Prix des médicaments - Comparaison avec l'étranger 2011, Conférence de presse...Prix des médicaments - Comparaison avec l'étranger 2011, Conférence de presse...
Prix des médicaments - Comparaison avec l'étranger 2011, Conférence de presse...
 
Medikamenten-Auslandspreisvergleich 2011, Medienkonferenz santésuisse, interp...
Medikamenten-Auslandspreisvergleich 2011, Medienkonferenz santésuisse, interp...Medikamenten-Auslandspreisvergleich 2011, Medienkonferenz santésuisse, interp...
Medikamenten-Auslandspreisvergleich 2011, Medienkonferenz santésuisse, interp...
 
Marge sur les médicaments - Comparaison avec l'étranger, Conférence de presse...
Marge sur les médicaments - Comparaison avec l'étranger, Conférence de presse...Marge sur les médicaments - Comparaison avec l'étranger, Conférence de presse...
Marge sur les médicaments - Comparaison avec l'étranger, Conférence de presse...
 
Margenhöhe Auslandsvergleich Medikamente, Pressekonferenz santésuisse 23. Nov...
Margenhöhe Auslandsvergleich Medikamente, Pressekonferenz santésuisse 23. Nov...Margenhöhe Auslandsvergleich Medikamente, Pressekonferenz santésuisse 23. Nov...
Margenhöhe Auslandsvergleich Medikamente, Pressekonferenz santésuisse 23. Nov...
 
E-Learning TARMED (D)
E-Learning TARMED (D)E-Learning TARMED (D)
E-Learning TARMED (D)
 

Kantonale Daten 2007 Und 2008

  • 1. Kantonale Daten 2007 und 2008 Aargau: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'607 Leistungen gesamt 2007: CHF 1'526'481'902 In Mio Franken (gerundet) Leistungen gesamt 2008: CHF 1'639'791'708 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'759 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
  • 2. Kantonale Daten 2007 und 2008 Appenzell Ausserrhoden: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken (gerundet) Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'243 Leistungen gesamt 2007: CHF 119'734'756 Leistungen gesamt 2008: CHF 127'852'833 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'386 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
  • 3. Kantonale Daten 2007 und 2008 In Mio Franken (gerundet) Appenzell Innerrhoden: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 1'920 Leistungen gesamt 2007: CHF 29'542'064 Leistungen gesamt 2008: CHF 33'028'805 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'130 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
  • 4. Kantonale Daten 2007 und 2008 Basel-Landschaft: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken (gerundet) Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 3'035 Leistungen gesamt 2007: CHF 816'489'308 Leistungen gesamt 2008: CHF 886'847'654 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 3'267 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
  • 5. Kantonale Daten 2007 und 2008 Basel-Stadt: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken (gerundet) Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 3'927 Leistungen gesamt 2007: CHF 702'820'821 Leistungen gesamt 2008: CHF 742'725'425 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 4'135 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
  • 6. Kantonale Daten 2007 und 2008 Bern: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken (gerundet) Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 3'125 Leistungen gesamt 2007: CHF 3'010'102'201 Leistungen gesamt 2008: CHF 3'223'427'937 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 3'332 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
  • 7. Kantonale Daten 2007 und 2008 Freiburg: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken (gerundet) Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'780 Leistungen gesamt 2007: CHF 732'731'019 Leistungen gesamt 2008: CHF 786'882'675 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'928 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
  • 8. Kantonale Daten 2007 und 2008 Genf: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken (gerundet) Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 3'940 Leistungen gesamt 2007: CHF 1'616'911'743 Leistungen gesamt 2008: CHF 1'721'032'243 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 4'168 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
  • 9. Kantonale Daten 2007 und 2008 Glarus: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken (gerundet) Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'424 Leistungen gesamt 2007: CHF 92'931'704 Leistungen gesamt 2008: CHF 100'604'570 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'611 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
  • 10. Kantonale Daten 2007 und 2008 Graubünden: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken (gerundet) Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'481 Leistungen gesamt 2007: CHF 481'884'198 Leistungen gesamt 2008: CHF 514'992'193 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'640 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
  • 11. Kantonale Daten 2007 und 2008 Jura: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken (gerundet) Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 3'056 Leistungen gesamt 2007: CHF 213'133'835 Leistungen gesamt 2008: CHF 224'460'991 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 3'204 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
  • 12. Kantonale Daten 2007 und 2008 Luzern: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken (gerundet) Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'441 Leistungen gesamt 2007: CHF 890'272'139 Leistungen gesamt 2008: CHF 948'903'220 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'568 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
  • 13. Kantonale Daten 2007 und 2008 Neuenburg: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken (gerundet) santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 3'399 Leistungen gesamt 2007: CHF 578'167'455 Leistungen gesamt 2008: CHF 595'504'847 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 3'482
  • 14. Kantonale Daten 2007 und 2008 Nidwalden: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken (gerundet) Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'230 Leistungen gesamt 2007: CHF 88'980'842 Leistungen gesamt 2008: CHF 93'798'775 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'333 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
  • 15. Kantonale Daten 2007 und 2008 Obwalden: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken (gerundet) Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'312 Leistungen gesamt 2007: CHF 79'825'881 Leistungen gesamt 2008: CHF 84'658'042 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'424 santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008
  • 16. Kantonale Daten 2007 und 2008 St. Gallen: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken (gerundet) santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'351 Leistungen gesamt 2007: CHF 1'098'868'658 Leistungen gesamt 2008: CHF 1'173'689'961 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'490
  • 17. Kantonale Daten 2007 und 2008 Schaffhausen: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken (gerundet) santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'765 Leistungen gesamt 2007: CHF 209'697'757 Leistungen gesamt 2008: CHF 222'343'966 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'910
  • 18. Kantonale Daten 2007 und 2008 Solothurn: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken (gerundet) santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'821 Leistungen gesamt 2007: CHF 710'485'908 Leistungen gesamt 2008: CHF 758'773'884 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'991
  • 19. Kantonale Daten 2007 und 2008 Schwyz: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken (gerundet) santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'431 Leistungen gesamt 2007: CHF 342'029'791 Leistungen gesamt 2008: CHF 368'324'918 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'572
  • 20. Kantonale Daten 2007 und 2008 Tessin: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken (gerundet) santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 3'454 Leistungen gesamt 2007: CHF 1'111'114'615 Leistungen gesamt 2008: CHF 1'146'708'696 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 3'527
  • 21. Kantonale Daten 2007 und 2008 Thurgau: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken (gerundet) santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'471 Leistungen gesamt 2007: CHF 592'054'402 Leistungen gesamt 2008: CHF 636'630'154 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'627
  • 22. Kantonale Daten 2007 und 2008 Uri: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken (gerundet) santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'367 Leistungen gesamt 2007: CHF 83'121'991 Leistungen gesamt 2008: CHF 87'003'164 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'465
  • 23. Kantonale Daten 2007 und 2008 Waadt: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken (gerundet) santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 3'466 Leistungen gesamt 2007: CHF 2'290'752'131 Leistungen gesamt 2008: CHF 2'417'939'453 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 3'598
  • 24. Kantonale Daten 2007 und 2008 Wallis: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken (gerundet) santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'634 Leistungen gesamt 2007: CHF 797'745'486 Leistungen gesamt 2008: CHF 846'639'104 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'763
  • 25. Kantonale Daten 2007 und 2008 Zug: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken (gerundet) santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'428 Leistungen gesamt 2007: CHF 263'030'896 Leistungen gesamt 2008: CHF 278'274'596 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 2'530
  • 26. Kantonale Daten 2007 und 2008 Zürich: Die grössten Kostengruppen in der Grundversicherung In Mio Franken (gerundet) santésuisse Versichertenstatistik Behandlungsbeginndatum 2007/2008 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2007: CHF 2'860 Leistungen gesamt 2007: CHF 3'724'027'309 Leistungen gesamt 2008: CHF 4'005'465'309 Jährliche Kosten pro versicherte Person 2008: CHF 3'024