SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Storytelling im
                              Fundraising
                          Dramaturgie und Gestaltung von Inhalten
                                     für Social Media
                                         Petra Borrmann
                                       #dfrk11 06.04.2011




Mittwoch, 6. April 2011
Friendraising




Mittwoch, 6. April 2011
?
                          •   Fans als Freunde, Botschafter und (!)
                              Spender gewinnen
                          •   Spenderzentriertes Fundraising
                          •   Spender sammeln in ihrem Netzwerk/
                              Freundeskreis



Mittwoch, 6. April 2011
Bsp. Helpedia: Aktion Spreeblick/Haiti 01/ 2010




Mittwoch, 6. April 2011
Bsp. 2aid.org: Spendenkönig 05/2010




Mittwoch, 6. April 2011
Bsp. 2aid.org „myaid“ Ibo Evsan




Mittwoch, 6. April 2011
Bsp. 2aid.org Absolventa 12/2010




Mittwoch, 6. April 2011
Bsp. 2aid.org „Goldene Hochzeit“




Mittwoch, 6. April 2011
Instrumente und Prämissen

                  •       Fundraisingtools, z.Bsp. Altruja, Helpedia
                          Erfolgsfaktoren:
                  •       gute Netzwerke der Botschafter/Spender
                  •       Anerkennung und Wertschätzung, d.h.
                          Organisation bewirbt Spendenaktion auch
                          über eigenes Netzwerk


Mittwoch, 6. April 2011
„content is king“
                          (vgl. Meltwater Studie Future of Content 2010)




                                #Informationen #Erlebnisse
Mittwoch, 6. April 2011
Eigene/kuratierte Inhalte




                          eigene Inhalte                   Filme und Links von anderen


                                       DIY „everyone is a reporter“
                              (Video/ Foto/ Audio) „learning by doing“


Mittwoch, 6. April 2011
Warum storytelling?
                      •   Spannung erzeugen und die
                          Aufmerksamkeit des Fans binden
                      •   Thema veranschaulichen
                      •   Emotionalisieren/ Beziehung herstellen
                      •   Erfahrungen/ Prozesse teilhaben/
                          mitgestalten lassen



Mittwoch, 6. April 2011
Beispiele



Mittwoch, 6. April 2011
Bsp. facebook Projekt Millionentausch
                                             http://www.facebook.com/Millionentausch




                      • spannende und witzige Texte



Mittwoch, 6. April 2011
Bsp. facebook/twitter HIV Kampagne „in 9 Monaten“
                                           http://www.facebook.com/in9monaten




            • transmedial (twitter/facebook)




Mittwoch, 6. April 2011
Bsp.Christoffel-Blindenmission/ facebook
                                http://www.facebook.com/CBMDeutschland?ref=ts




Mittwoch, 6. April 2011
Bsp. invisible people (USA)
                                http://invisiblepeople.tv/blog/




                          • persönliche Videointerviews


Mittwoch, 6. April 2011
Bsp. Videoblog Ugandareise
                               2aid.org 02/2010




                          •tägliches Update per Video
                          •integrierte Kommentarfunktion


Mittwoch, 6. April 2011
Dramaturgische Tipps und Tricks

                             • Aktionen und Events anteasern
                             • Fans miteinbeziehen
                             •Inhaltliche Schwerpunkte setzen /
                             Themenreihe/ Gastblogger etc...
                             •Projekte zeitlich begleiten und
                             dokumentieren




Mittwoch, 6. April 2011
Dokumentation von Projekten über facebook




Mittwoch, 6. April 2011
Instrumente

                          • Social Media ist multimedial
                          Film, Audio und Foto kombiniert
                          einsetzen

                          • Inhaltlicher Redaktionsplan hilft
                          Themen zu setzen und zu planen




Mittwoch, 6. April 2011
Partizipation

                •         Wie Mitglieder einbinden und integrieren?
                •         Woran die Community partizipieren lassen?




Mittwoch, 6. April 2011
Fragen stellen?




Mittwoch, 6. April 2011
Bsp. 2aid.org Abstimmung
                           Wo sollen wir uns engagieren?




                          139 votes/1Woche/facebook&twitter
Mittwoch, 6. April 2011
Bsp. 2aid.org facebook
                          Wettbewerb/T-shirt gegen Foto




                           48 votes /7Std

Mittwoch, 6. April 2011
Mittwoch, 6. April 2011
Mittwoch, 6. April 2011
Fazit

                      •   Fragen/ Wettbewerbe / Aktionen fördern
                          die Interaktion/ Aufmerksamkeit
                      •   Fans wollen nicht alles mitentscheiden,
                          daher überlegen, wie man fans
                          miteinbeziehen kann



Mittwoch, 6. April 2011
Links
                          #Storytelling:
                          Blog über Transmedia Storytelling
                          http://creativeglasses.blogspot.com/
                          Kulturmanagement Blog
                          http://kulturmanagement.wordpress.com/?s=storytelling
                          Studie: The Impact of Learning about the Identifiable Victim Effect on
                          Sympathy, 2005 http://www.idei.fr/doc/conf/psy/papers/small.pdf

                          #Friendraising
                          Bsp. best practice USA: mychartiy (Charity Water)
                          http://mycharitywater.org/p/signin




Mittwoch, 6. April 2011
Kontakt:

                                                 Petra Borrmann

                                                 @petraborrmann
                                             petra.borrmann@2aid.org
                                                  030/ 42085765




                                      Blog und Ideenwerkstatt von 2aidorg e.V.
                          Offene Lernplattform zur Dokumentation unserer Social Media- und
                                                Fundraisingerfahrungen


                                                 www.2aid.org/lab



                                                    Danke!

Mittwoch, 6. April 2011

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Inxmail Professional meets Shopware
Inxmail Professional meets ShopwareInxmail Professional meets Shopware
Inxmail Professional meets Shopware
Inxmail GmbH
 
Finger Flick
Finger FlickFinger Flick
Finger Flicklucymedia
 
100929 edu trends2011_checklistenfolien
100929 edu trends2011_checklistenfolien100929 edu trends2011_checklistenfolien
100929 edu trends2011_checklistenfolienedutrainment company
 
Contaminacion 1
Contaminacion 1Contaminacion 1
Contaminacion 1
Glevis Rivas
 
Arq romana
Arq romanaArq romana
Arq romana
Rafael Gomez
 
Broschüre Nahrungsmittel- und Zuckerindustrie (deutsch/German)
Broschüre Nahrungsmittel- und Zuckerindustrie (deutsch/German)Broschüre Nahrungsmittel- und Zuckerindustrie (deutsch/German)
Broschüre Nahrungsmittel- und Zuckerindustrie (deutsch/German)Herold & Co. GmbH
 
MODELO DE PORTER, SOBRE CINCO FUERZAS BÁSICA
MODELO DE PORTER, SOBRE CINCO FUERZAS BÁSICAMODELO DE PORTER, SOBRE CINCO FUERZAS BÁSICA
MODELO DE PORTER, SOBRE CINCO FUERZAS BÁSICA
Lic. Santos Sánchez- Economista-Auditor
 
Jose 13
Jose 13Jose 13
Món ortogràfic 5 solucions
Món ortogràfic 5 solucionsMón ortogràfic 5 solucions
Món ortogràfic 5 solucions3rcicleenglish
 
Präsentation
PräsentationPräsentation
Präsentation
egoekguel
 
Censo agropecuario: conociendo el impacto de dos décadas de políticas neolibe...
Censo agropecuario: conociendo el impacto de dos décadas de políticas neolibe...Censo agropecuario: conociendo el impacto de dos décadas de políticas neolibe...
Censo agropecuario: conociendo el impacto de dos décadas de políticas neolibe...
reynaldo19400000
 
Plan de tecnologia 5â° 2015
Plan de tecnologia 5â° 2015Plan de tecnologia 5â° 2015
Plan de tecnologia 5â° 2015
gris Quintero Zapata
 
Marcela sena
Marcela senaMarcela sena
Marcela sena
alecasanova
 
Countryhomes 3 2010
Countryhomes 3 2010Countryhomes 3 2010
Countryhomes 3 2010
PR & Text Agentur Wörterladen
 
Facebook für Eltern - Teil 2
Facebook für Eltern - Teil 2Facebook für Eltern - Teil 2
Facebook für Eltern - Teil 2
Stephan Rockinger
 
Brunswick Talking Points Germany
Brunswick Talking Points GermanyBrunswick Talking Points Germany
Brunswick Talking Points GermanyRachelle Spero
 
ENCUESTA IPSOS PERÚ: SOBRE LA POLITICA Y POLITICOS DEL PERÚ 2013
ENCUESTA IPSOS PERÚ: SOBRE LA POLITICA Y POLITICOS DEL PERÚ 2013ENCUESTA IPSOS PERÚ: SOBRE LA POLITICA Y POLITICOS DEL PERÚ 2013
ENCUESTA IPSOS PERÚ: SOBRE LA POLITICA Y POLITICOS DEL PERÚ 2013
reynaldo19400000
 

Andere mochten auch (19)

Inxmail Professional meets Shopware
Inxmail Professional meets ShopwareInxmail Professional meets Shopware
Inxmail Professional meets Shopware
 
Finger Flick
Finger FlickFinger Flick
Finger Flick
 
100929 edu trends2011_checklistenfolien
100929 edu trends2011_checklistenfolien100929 edu trends2011_checklistenfolien
100929 edu trends2011_checklistenfolien
 
Contaminacion 1
Contaminacion 1Contaminacion 1
Contaminacion 1
 
Jezero, Jesen
Jezero, JesenJezero, Jesen
Jezero, Jesen
 
Arq romana
Arq romanaArq romana
Arq romana
 
Broschüre Nahrungsmittel- und Zuckerindustrie (deutsch/German)
Broschüre Nahrungsmittel- und Zuckerindustrie (deutsch/German)Broschüre Nahrungsmittel- und Zuckerindustrie (deutsch/German)
Broschüre Nahrungsmittel- und Zuckerindustrie (deutsch/German)
 
MODELO DE PORTER, SOBRE CINCO FUERZAS BÁSICA
MODELO DE PORTER, SOBRE CINCO FUERZAS BÁSICAMODELO DE PORTER, SOBRE CINCO FUERZAS BÁSICA
MODELO DE PORTER, SOBRE CINCO FUERZAS BÁSICA
 
Jose 13
Jose 13Jose 13
Jose 13
 
Món ortogràfic 5 solucions
Món ortogràfic 5 solucionsMón ortogràfic 5 solucions
Món ortogràfic 5 solucions
 
Präsentation
PräsentationPräsentation
Präsentation
 
Censo agropecuario: conociendo el impacto de dos décadas de políticas neolibe...
Censo agropecuario: conociendo el impacto de dos décadas de políticas neolibe...Censo agropecuario: conociendo el impacto de dos décadas de políticas neolibe...
Censo agropecuario: conociendo el impacto de dos décadas de políticas neolibe...
 
Plan de tecnologia 5â° 2015
Plan de tecnologia 5â° 2015Plan de tecnologia 5â° 2015
Plan de tecnologia 5â° 2015
 
Marcela sena
Marcela senaMarcela sena
Marcela sena
 
Countryhomes 3 2010
Countryhomes 3 2010Countryhomes 3 2010
Countryhomes 3 2010
 
Facebook für Eltern - Teil 2
Facebook für Eltern - Teil 2Facebook für Eltern - Teil 2
Facebook für Eltern - Teil 2
 
Brunswick Talking Points Germany
Brunswick Talking Points GermanyBrunswick Talking Points Germany
Brunswick Talking Points Germany
 
ENCUESTA IPSOS PERÚ: SOBRE LA POLITICA Y POLITICOS DEL PERÚ 2013
ENCUESTA IPSOS PERÚ: SOBRE LA POLITICA Y POLITICOS DEL PERÚ 2013ENCUESTA IPSOS PERÚ: SOBRE LA POLITICA Y POLITICOS DEL PERÚ 2013
ENCUESTA IPSOS PERÚ: SOBRE LA POLITICA Y POLITICOS DEL PERÚ 2013
 
3 Seiten
3 Seiten3 Seiten
3 Seiten
 

Ähnlich wie FundraisingKongreß 06.04.2011

Auftakt Webgesellschaft
Auftakt WebgesellschaftAuftakt Webgesellschaft
Auftakt Webgesellschaft
Gerald Fricke
 
Wie begeistere ich Mitarbeiter für das Web 2.0
Wie begeistere ich Mitarbeiter für das Web 2.0Wie begeistere ich Mitarbeiter für das Web 2.0
Wie begeistere ich Mitarbeiter für das Web 2.0
Bauranda
 
Social Media – ein Phänomen mit Potenzial
Social Media – ein Phänomen mit PotenzialSocial Media – ein Phänomen mit Potenzial
Social Media – ein Phänomen mit Potenzial
Wolfgang Gumpelmaier-Mach
 
Bibliothek 2.0: mission complete?
Bibliothek 2.0:  mission complete?Bibliothek 2.0:  mission complete?
Bibliothek 2.0: mission complete?Patrick Danowski
 
Pearson: Social Media Vortrag zum Ich-Marketing auf der Frankfurter Buchmesse...
Pearson: Social Media Vortrag zum Ich-Marketing auf der Frankfurter Buchmesse...Pearson: Social Media Vortrag zum Ich-Marketing auf der Frankfurter Buchmesse...
Pearson: Social Media Vortrag zum Ich-Marketing auf der Frankfurter Buchmesse...
Pearson Deutschland GmbH
 
Xing optimal nutzen (Studium Generale)
Xing optimal nutzen (Studium Generale)Xing optimal nutzen (Studium Generale)
Xing optimal nutzen (Studium Generale)
Constance Richter
 
eTapas erstellen - kann ich das auch?
eTapas erstellen - kann ich das auch?eTapas erstellen - kann ich das auch?
eTapas erstellen - kann ich das auch?
Robert Schrenk
 

Ähnlich wie FundraisingKongreß 06.04.2011 (8)

Auftakt Webgesellschaft
Auftakt WebgesellschaftAuftakt Webgesellschaft
Auftakt Webgesellschaft
 
Wie begeistere ich Mitarbeiter für das Web 2.0
Wie begeistere ich Mitarbeiter für das Web 2.0Wie begeistere ich Mitarbeiter für das Web 2.0
Wie begeistere ich Mitarbeiter für das Web 2.0
 
Social Media – ein Phänomen mit Potenzial
Social Media – ein Phänomen mit PotenzialSocial Media – ein Phänomen mit Potenzial
Social Media – ein Phänomen mit Potenzial
 
Bibliothek 2.0: mission complete?
Bibliothek 2.0:  mission complete?Bibliothek 2.0:  mission complete?
Bibliothek 2.0: mission complete?
 
Social media uni
Social media uniSocial media uni
Social media uni
 
Pearson: Social Media Vortrag zum Ich-Marketing auf der Frankfurter Buchmesse...
Pearson: Social Media Vortrag zum Ich-Marketing auf der Frankfurter Buchmesse...Pearson: Social Media Vortrag zum Ich-Marketing auf der Frankfurter Buchmesse...
Pearson: Social Media Vortrag zum Ich-Marketing auf der Frankfurter Buchmesse...
 
Xing optimal nutzen (Studium Generale)
Xing optimal nutzen (Studium Generale)Xing optimal nutzen (Studium Generale)
Xing optimal nutzen (Studium Generale)
 
eTapas erstellen - kann ich das auch?
eTapas erstellen - kann ich das auch?eTapas erstellen - kann ich das auch?
eTapas erstellen - kann ich das auch?
 

Mehr von 2aid.org

2aid.org Deutscher Kinder-und Jugendhilfetag
2aid.org Deutscher Kinder-und Jugendhilfetag2aid.org Deutscher Kinder-und Jugendhilfetag
2aid.org Deutscher Kinder-und Jugendhilfetag
2aid.org
 
HTW-Berlin 28.10.2010
HTW-Berlin 28.10.2010HTW-Berlin 28.10.2010
HTW-Berlin 28.10.2010
2aid.org
 
Socialbar Bonn 12.07.2010 Präsentation
Socialbar Bonn 12.07.2010 PräsentationSocialbar Bonn 12.07.2010 Präsentation
Socialbar Bonn 12.07.2010 Präsentation2aid.org
 
BBE Präsentation am 14.06.2010
BBE Präsentation am 14.06.2010BBE Präsentation am 14.06.2010
BBE Präsentation am 14.06.2010
2aid.org
 
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
2aid.org
 
2aid.org Zukunft Kommune 18.5.2010
2aid.org Zukunft Kommune 18.5.20102aid.org Zukunft Kommune 18.5.2010
2aid.org Zukunft Kommune 18.5.2010
2aid.org
 
2aidorg Profile
2aidorg Profile2aidorg Profile
2aidorg Profile2aid.org
 

Mehr von 2aid.org (7)

2aid.org Deutscher Kinder-und Jugendhilfetag
2aid.org Deutscher Kinder-und Jugendhilfetag2aid.org Deutscher Kinder-und Jugendhilfetag
2aid.org Deutscher Kinder-und Jugendhilfetag
 
HTW-Berlin 28.10.2010
HTW-Berlin 28.10.2010HTW-Berlin 28.10.2010
HTW-Berlin 28.10.2010
 
Socialbar Bonn 12.07.2010 Präsentation
Socialbar Bonn 12.07.2010 PräsentationSocialbar Bonn 12.07.2010 Präsentation
Socialbar Bonn 12.07.2010 Präsentation
 
BBE Präsentation am 14.06.2010
BBE Präsentation am 14.06.2010BBE Präsentation am 14.06.2010
BBE Präsentation am 14.06.2010
 
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
 
2aid.org Zukunft Kommune 18.5.2010
2aid.org Zukunft Kommune 18.5.20102aid.org Zukunft Kommune 18.5.2010
2aid.org Zukunft Kommune 18.5.2010
 
2aidorg Profile
2aidorg Profile2aidorg Profile
2aidorg Profile
 

FundraisingKongreß 06.04.2011

  • 1. Storytelling im Fundraising Dramaturgie und Gestaltung von Inhalten für Social Media Petra Borrmann #dfrk11 06.04.2011 Mittwoch, 6. April 2011
  • 3. ? • Fans als Freunde, Botschafter und (!) Spender gewinnen • Spenderzentriertes Fundraising • Spender sammeln in ihrem Netzwerk/ Freundeskreis Mittwoch, 6. April 2011
  • 4. Bsp. Helpedia: Aktion Spreeblick/Haiti 01/ 2010 Mittwoch, 6. April 2011
  • 5. Bsp. 2aid.org: Spendenkönig 05/2010 Mittwoch, 6. April 2011
  • 6. Bsp. 2aid.org „myaid“ Ibo Evsan Mittwoch, 6. April 2011
  • 7. Bsp. 2aid.org Absolventa 12/2010 Mittwoch, 6. April 2011
  • 8. Bsp. 2aid.org „Goldene Hochzeit“ Mittwoch, 6. April 2011
  • 9. Instrumente und Prämissen • Fundraisingtools, z.Bsp. Altruja, Helpedia Erfolgsfaktoren: • gute Netzwerke der Botschafter/Spender • Anerkennung und Wertschätzung, d.h. Organisation bewirbt Spendenaktion auch über eigenes Netzwerk Mittwoch, 6. April 2011
  • 10. „content is king“ (vgl. Meltwater Studie Future of Content 2010) #Informationen #Erlebnisse Mittwoch, 6. April 2011
  • 11. Eigene/kuratierte Inhalte eigene Inhalte Filme und Links von anderen DIY „everyone is a reporter“ (Video/ Foto/ Audio) „learning by doing“ Mittwoch, 6. April 2011
  • 12. Warum storytelling? • Spannung erzeugen und die Aufmerksamkeit des Fans binden • Thema veranschaulichen • Emotionalisieren/ Beziehung herstellen • Erfahrungen/ Prozesse teilhaben/ mitgestalten lassen Mittwoch, 6. April 2011
  • 14. Bsp. facebook Projekt Millionentausch http://www.facebook.com/Millionentausch • spannende und witzige Texte Mittwoch, 6. April 2011
  • 15. Bsp. facebook/twitter HIV Kampagne „in 9 Monaten“ http://www.facebook.com/in9monaten • transmedial (twitter/facebook) Mittwoch, 6. April 2011
  • 16. Bsp.Christoffel-Blindenmission/ facebook http://www.facebook.com/CBMDeutschland?ref=ts Mittwoch, 6. April 2011
  • 17. Bsp. invisible people (USA) http://invisiblepeople.tv/blog/ • persönliche Videointerviews Mittwoch, 6. April 2011
  • 18. Bsp. Videoblog Ugandareise 2aid.org 02/2010 •tägliches Update per Video •integrierte Kommentarfunktion Mittwoch, 6. April 2011
  • 19. Dramaturgische Tipps und Tricks • Aktionen und Events anteasern • Fans miteinbeziehen •Inhaltliche Schwerpunkte setzen / Themenreihe/ Gastblogger etc... •Projekte zeitlich begleiten und dokumentieren Mittwoch, 6. April 2011
  • 20. Dokumentation von Projekten über facebook Mittwoch, 6. April 2011
  • 21. Instrumente • Social Media ist multimedial Film, Audio und Foto kombiniert einsetzen • Inhaltlicher Redaktionsplan hilft Themen zu setzen und zu planen Mittwoch, 6. April 2011
  • 22. Partizipation • Wie Mitglieder einbinden und integrieren? • Woran die Community partizipieren lassen? Mittwoch, 6. April 2011
  • 24. Bsp. 2aid.org Abstimmung Wo sollen wir uns engagieren? 139 votes/1Woche/facebook&twitter Mittwoch, 6. April 2011
  • 25. Bsp. 2aid.org facebook Wettbewerb/T-shirt gegen Foto 48 votes /7Std Mittwoch, 6. April 2011
  • 28. Fazit • Fragen/ Wettbewerbe / Aktionen fördern die Interaktion/ Aufmerksamkeit • Fans wollen nicht alles mitentscheiden, daher überlegen, wie man fans miteinbeziehen kann Mittwoch, 6. April 2011
  • 29. Links #Storytelling: Blog über Transmedia Storytelling http://creativeglasses.blogspot.com/ Kulturmanagement Blog http://kulturmanagement.wordpress.com/?s=storytelling Studie: The Impact of Learning about the Identifiable Victim Effect on Sympathy, 2005 http://www.idei.fr/doc/conf/psy/papers/small.pdf #Friendraising Bsp. best practice USA: mychartiy (Charity Water) http://mycharitywater.org/p/signin Mittwoch, 6. April 2011
  • 30. Kontakt: Petra Borrmann @petraborrmann petra.borrmann@2aid.org 030/ 42085765 Blog und Ideenwerkstatt von 2aidorg e.V. Offene Lernplattform zur Dokumentation unserer Social Media- und Fundraisingerfahrungen www.2aid.org/lab Danke! Mittwoch, 6. April 2011