SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
VDI - Wissensmanagement im Engineering 2012, 10. Mai 2012, Frankfurt


Effektive Produktentwicklung mit lernenden Teams - wie geht das?
Agiles Projektmanagement Scrum!
Unternehmensstruktur


                                                                                          Building Efficiency
                                                                                          Einrichtung und Wartung
Automotive Experience                                                                     von Gebäudemanagement-
Integrierte Innenraum- und                                                                Steuerungssystemen
Elektronik-Lösungen für PKW,                                                              in gewerblichen und
Geländewagen und Vans                                                                     öffentlichen Gebäuden
                                                          Umsatz 2011
                                              42%
                                              49%                       37%
                                                                        44%
                                                                        32%
                                                         40,8 Mrd. US $



                                                                14%
                                                               14%
                                                               11%



                                                                    Power Solutions
                                                                    Autobatterien und
                                                                    Hybridlösungen für
                                                                    den Erstausstatter-
                                                                    und Ersatzteilmarkt



2   VDI - Wissensmanagement im Engineering 2012, 10. Mai 2012, Frankfurt
Produktbereiche, in denen agile Praktiken zur Anwendung kommen



                                                Komplette Sitzsysteme




                                Sitzkomponenten, Metall und Mechanismen




                                 Elektronische Fahrerinformationssysteme




3   VDI - Wissensmanagement im Engineering 2012, 10. Mai 2012, Frankfurt
Automotive Experience
Forschungs
Forschungs- und Entwicklungszentren

Weltweit führende Entwicklung




Plymouth, MI, USA       Holland, MI, USA         Warren, MI, USA        Burscheid, Deutschl.   Solingen, Deutschland   Remscheid, Deutschl.
Seating                 Interiors, Electronics   Seating                Seating,               Seating                 Seating
                                                                        Integrated Interiors




Kaiserslautern, Deu.    Kirchheim, Deutschl.     Karlsruhe, Deutschl.   Monheim, Deutschl.     Cergy, Frankreich       Sofia, Bulgarien
Seating                 Seating                  Electronics            Electronics            Electronics             E/E Engineering
                                                                                                                       Execution




Trencin, Slowakei       Pune, Indien             Yokohama, Japan        Shanghai, China        Changchun, China        Ansan, Korea
Engineering Execution   Seating, Interiors,      Seating                Seating, Interiors     Seating, Interiors      Seating, Interiors
                        Electronics




4   VDI - Wissensmanagement im Engineering 2012, 10. Mai 2012, Frankfurt
Was ist Scrum…?



                                                             Die Terminologie kommt aus dem Rugbyspiel
                                                              „Scrummage“ heißt „Gedränge“
                                                              Standardsituation, um das Spiel neu aufzunehmen


Requirements   Analysis    Design Implementation   Testing                                                                   
                                                             Ein agiler Projektmanagement-Stil
    Type A – Isolated cycle of work                          (Nonaka, Takeuchi; 1986)
                                                              Das gesamte Team stürmt nach vorne – "tries to go to the
                                                                    g                                         g
                                                               distance as a unit”.
    Type B – Overlapping work
                                                              Das Überlappen der Phasen (siehe Typ B, C) ist “scrum-like”
                                                              Neubeginn “des Spiels” in festgelegten Intervallen
    Type C – All at once


                                                             Ein agiler Handlungsrahmen
                                                             (Sutherland, Schwaber, 1995, IT Development)
                                                                                                   p    )
                                                              Selbstorganisierte Teams liefern, was sie versprochen haben
                                                              Transparenz durch Kommunikation und Visualisierung
                                                              Regelkreis (Plan-Do-Check-Act)



5      VDI - Wissensmanagement im Engineering 2012, 10. Mai 2012, Frankfurt
Agiles Engineering bei Johnson Controls – Eine Erfolgsgeschichte



    Scrum Teams seit August 2007
     45 T
         Teams sind bi h gestartet
                i d bisher  t t t
     25 sind heute aktiv
     10 Teams waren erfolgreich bis zum Projektende oder einer Umorganisation
     10 Teams haben abgebrochen


    Scrum Durchdringung
     6 aktive Scrum Coaches in Europa
     Projektorganisation (alle Ebenen)
     Abteilungsebene der Sitzkomponenten (Scrum of Scrum)
     Engineering Support Teams (Knowledge Management, Robust Engineering, …)
•    Management Team
     Personalabteilung


    Wahrnehmung im Top Management
     Nachfrage und Auftrag, Scrum auch in Nordamerika einzuführen
     „Merit Award“ in 2012 für das erste „robust high performing Scrum Team“
     Scrum ist Lehrgegenstand der Johnson Controls Program Management Universität



6     VDI - Wissensmanagement im Engineering 2012, 10. Mai 2012, Frankfurt
Key Performance- Indikator:
Commitment verglichen mit den tatsächlichen Ergebnissen

                                                     Scrum Teams verpflichten sich in jeder Iteration dazu,
                                                      das zu liefern was sie versprochen haben
                                                             liefern,                    haben.
                                                     Gemäß der sogenannten Definition of Done
                                                      (Qualitätskriterium) werden die Ergebnisse vom
                                                      Product Owner geprüft und abgenommen.
                                                                       g p           g
                                                     Dieses Team hier ist das Erste, das pro Iteration
                                                      durchschnittlich über 75% Ergebnisse liefert (Robust
                                                      High Performing Scrum Team).




7   VDI - Wissensmanagement im Engineering 2012, 10. Mai 2012, Frankfurt
Merit Award 1. Quartal 2012 – Robust High Performing Scrum Team



       Selbsteinschätzung von Stakeholder,                                       Aussagen der Team- Mitglieder
             Product Owner und Team                                          Scrum ist ein sehr effizienter Weg zum
                                                                              Ressourcen-, Zeit und
                                                                              Risikomanagement, um Prioritäten und
                                                                              Liefergegenstände verbindlich
                                                                              festzulegen.
                                                                             Das Wichtigste ist, dass jedes
                                                                              Teammitglied persönlich eingebunden
                                                                              und engagiert ist
                                                                                            ist.

                                                                                    Aussagen der Stakeholder
                                                                             Scrum hilft, sich auf die wichtigen Aspekte
                                                                                         ,                    g     p
                                                                              zu fokussieren und sie zum Abschluss zu
                                                                              bringen.
                                                                             Scrum ist strukturiert, bietet dennoch
                                                                              Raum für die notwendige Flexibilität, die
                                                                              tagtäglichen Herausforderungen zu
                                                                              meistern.
Skala 0 (-) bis 10 (+)




8    VDI - Wissensmanagement im Engineering 2012, 10. Mai 2012, Frankfurt
Merit Award 1. Quartal 2012 – Robust High Performing Scrum Team




9   VDI - Wissensmanagement im Engineering 2012, 10. Mai 2012, Frankfurt
Scrum- Regelwerk




                 24 Stunden                                                 Meetings pro Sprint:
                                                                             1 x Planning / Estimation (2-3 h)
                                                                             10 x Daily Scrum (10-15 min)
                                                                             1 x Retrospective (1-2 h)
                           14 Tage
                                                                             1 x Review (1 h)




     Selektierte, zu
 erledigende Aufgaben
   l di   d A f b
 inkl. Arbeitsschritten                                                         Erledigte Aufgaben
                                                                                    (100% done)


        Aufgabenliste




10   VDI - Wissensmanagement im Engineering 2012, 10. Mai 2012, Frankfurt
Wenige Rollen – viel Verantwortung



     “Das Team arbeitet an
     den i hti
     d richtigen Dingen”!
                 Di      ”!                                                  “Ich bekomme was
                                                                                  bekomme,
     Aufgaben:                                                               vereinbart wurde”!
      kommuniziert mit Kunden                                               Aufgaben:
      identifiziert die Aufgaben                                             beschreibt seine Vision
      erstellt die priorisierte Aufgabenliste                                stellt das Budget zur
                                                                               Verfügung
      erklärt dem Team die Aufgaben
      nimmt die erledigten Aufgaben ab



                                                                             „Wir liefern, was wir
     “Ich beschütze das
                                                                             zugesagt haben“!
     Team!
     Team!”
                                                                              Aufgaben:
     Aufgaben:
                                                                              legt die Arbeitsschritte fest
      beschützt das Team
                                                                              verspricht, was es liefern wird
      sorgt für die Einhaltung des
       Prozesses                                                              organisiert sich selbst

      löst Probleme                                                          liefert
                                                                              ist multifunktional




11    VDI - Wissensmanagement im Engineering 2012, 10. Mai 2012, Frankfurt
Scrum Task Board / Visual Management



 Scrum – Wertschöpfung durch „Team-Sport“

 Zu erledigende
   Aufgaben


     Abnahme-
     Abnahme
     kriterium


 Arbeitsschritte




                                                                                           itsfortschritt
                                                                            „Alles geliefert!“
                                                                                   geliefert!
      In Arbeit




                                                                                       Arbei
      Erledigt




12   VDI - Wissensmanagement im Engineering 2012, 10. Mai 2012, Frankfurt
Wir freuen uns auf Ihre Fragen und Anregungen…



 Heinz Erretkamps

 E-Mail:
 Heinz.Erretkamps@jci.com
 Telefon:
 02174 65 4183




 Ruth Kettling

 E-Mail:
 Ruth.Kettling@jci.com
 Telefon:
  02174 65 5946




13   VDI - Wissensmanagement im Engineering 2012, 10. Mai 2012, Frankfurt
Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Derecho de Rectificación o Respuesta 2009
Derecho de Rectificación o Respuesta 2009Derecho de Rectificación o Respuesta 2009
Derecho de Rectificación o Respuesta 2009
oflores
 
El pelotazo viaja en ave.
El pelotazo viaja en ave.El pelotazo viaja en ave.
El pelotazo viaja en ave.
Pere Eurotopia
 
Vorhang auf für die 40. Auflage des BOclassic
Vorhang auf für die 40. Auflage des BOclassicVorhang auf für die 40. Auflage des BOclassic
Vorhang auf für die 40. Auflage des BOclassic
Alberto Stretti
 
Día Virtual "La Interacción Humano-Computadora en México"
Día Virtual "La Interacción Humano-Computadora en México" Día Virtual "La Interacción Humano-Computadora en México"
Día Virtual "La Interacción Humano-Computadora en México"
Alfredo Sánchez
 
Imam Tarmizi Quran Sunnah Tingkatan Lima
Imam Tarmizi Quran Sunnah Tingkatan LimaImam Tarmizi Quran Sunnah Tingkatan Lima
Imam Tarmizi Quran Sunnah Tingkatan Lima
Nurussyifa' Basyirah Basir
 
Word und XML - Vortrag XML User Group München
Word und XML - Vortrag XML User Group MünchenWord und XML - Vortrag XML User Group München
Word und XML - Vortrag XML User Group MünchenStefanGoebel
 
Anatomie der Kommunikation - Dialogfähigkeit steigern - von Michael Vieth
Anatomie der Kommunikation - Dialogfähigkeit steigern - von Michael ViethAnatomie der Kommunikation - Dialogfähigkeit steigern - von Michael Vieth
Anatomie der Kommunikation - Dialogfähigkeit steigern - von Michael Vieth
Michael Vieth
 
IMPULS 18.06.2014 «Müssen Frauen anders vorsorgen?» Stefania Cerfeda-Salvi, S...
IMPULS 18.06.2014 «Müssen Frauen anders vorsorgen?» Stefania Cerfeda-Salvi, S...IMPULS 18.06.2014 «Müssen Frauen anders vorsorgen?» Stefania Cerfeda-Salvi, S...
IMPULS 18.06.2014 «Müssen Frauen anders vorsorgen?» Stefania Cerfeda-Salvi, S...Leaderinnen Ostschweiz
 
Régimen Peronista versión 1
Régimen Peronista versión 1Régimen Peronista versión 1
Régimen Peronista versión 1
Eduardo Spotorno
 
Zenginler
ZenginlerZenginler
Zenginler07sysop
 
U8 - MEDIOS DE PAGO
U8 - MEDIOS DE PAGOU8 - MEDIOS DE PAGO
U8 - MEDIOS DE PAGO
Raul Barroso
 
Hahn Fertigungstechnik: Struktur und Fertigungsverfahren
Hahn Fertigungstechnik: Struktur und FertigungsverfahrenHahn Fertigungstechnik: Struktur und Fertigungsverfahren
Hahn Fertigungstechnik: Struktur und Fertigungsverfahren
olik88
 
Power Point: Animaciones
Power Point: AnimacionesPower Point: Animaciones
Power Point: Animaciones
Heli Lazaro
 
Barcos que navegué
Barcos que navegué Barcos que navegué
Barcos que navegué
Perroverde Sinnombre
 
Bolsas De Plastico
Bolsas De PlasticoBolsas De Plastico
Bolsas De Plastico
Pere Eurotopia
 
Microsoft Word: Insertar columnas
Microsoft Word: Insertar columnasMicrosoft Word: Insertar columnas
Microsoft Word: Insertar columnas
Heli Lazaro
 
Internet
InternetInternet
Internet
FDC
 

Andere mochten auch (20)

Derecho de Rectificación o Respuesta 2009
Derecho de Rectificación o Respuesta 2009Derecho de Rectificación o Respuesta 2009
Derecho de Rectificación o Respuesta 2009
 
El pelotazo viaja en ave.
El pelotazo viaja en ave.El pelotazo viaja en ave.
El pelotazo viaja en ave.
 
Vorhang auf für die 40. Auflage des BOclassic
Vorhang auf für die 40. Auflage des BOclassicVorhang auf für die 40. Auflage des BOclassic
Vorhang auf für die 40. Auflage des BOclassic
 
Día Virtual "La Interacción Humano-Computadora en México"
Día Virtual "La Interacción Humano-Computadora en México" Día Virtual "La Interacción Humano-Computadora en México"
Día Virtual "La Interacción Humano-Computadora en México"
 
Imam Tarmizi Quran Sunnah Tingkatan Lima
Imam Tarmizi Quran Sunnah Tingkatan LimaImam Tarmizi Quran Sunnah Tingkatan Lima
Imam Tarmizi Quran Sunnah Tingkatan Lima
 
Word und XML - Vortrag XML User Group München
Word und XML - Vortrag XML User Group MünchenWord und XML - Vortrag XML User Group München
Word und XML - Vortrag XML User Group München
 
Un0187~1
Un0187~1Un0187~1
Un0187~1
 
Anatomie der Kommunikation - Dialogfähigkeit steigern - von Michael Vieth
Anatomie der Kommunikation - Dialogfähigkeit steigern - von Michael ViethAnatomie der Kommunikation - Dialogfähigkeit steigern - von Michael Vieth
Anatomie der Kommunikation - Dialogfähigkeit steigern - von Michael Vieth
 
IMPULS 18.06.2014 «Müssen Frauen anders vorsorgen?» Stefania Cerfeda-Salvi, S...
IMPULS 18.06.2014 «Müssen Frauen anders vorsorgen?» Stefania Cerfeda-Salvi, S...IMPULS 18.06.2014 «Müssen Frauen anders vorsorgen?» Stefania Cerfeda-Salvi, S...
IMPULS 18.06.2014 «Müssen Frauen anders vorsorgen?» Stefania Cerfeda-Salvi, S...
 
Régimen Peronista versión 1
Régimen Peronista versión 1Régimen Peronista versión 1
Régimen Peronista versión 1
 
Zenginler
ZenginlerZenginler
Zenginler
 
U8 - MEDIOS DE PAGO
U8 - MEDIOS DE PAGOU8 - MEDIOS DE PAGO
U8 - MEDIOS DE PAGO
 
Hahn Fertigungstechnik: Struktur und Fertigungsverfahren
Hahn Fertigungstechnik: Struktur und FertigungsverfahrenHahn Fertigungstechnik: Struktur und Fertigungsverfahren
Hahn Fertigungstechnik: Struktur und Fertigungsverfahren
 
Die BVL in Social Media
Die BVL in Social MediaDie BVL in Social Media
Die BVL in Social Media
 
Power Point: Animaciones
Power Point: AnimacionesPower Point: Animaciones
Power Point: Animaciones
 
Barcos que navegué
Barcos que navegué Barcos que navegué
Barcos que navegué
 
Bolsas De Plastico
Bolsas De PlasticoBolsas De Plastico
Bolsas De Plastico
 
Microsoft Word: Insertar columnas
Microsoft Word: Insertar columnasMicrosoft Word: Insertar columnas
Microsoft Word: Insertar columnas
 
Internet
InternetInternet
Internet
 
Ricard
RicardRicard
Ricard
 

Ähnlich wie Effektive Produktentwicklung mit Lernenden Teams (#wmie12)

Agilität im Systems Engineering – geht das?
Agilität im Systems Engineering – geht das?Agilität im Systems Engineering – geht das?
Agilität im Systems Engineering – geht das?
HOOD Group
 
knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0
TwentyOne AG
 
C1 SetCon Cloud Performance
C1 SetCon Cloud PerformanceC1 SetCon Cloud Performance
C1 SetCon Cloud Performance
Marc Rieger
 
Abayoo Netzwerkpartner AdaPro
Abayoo Netzwerkpartner AdaProAbayoo Netzwerkpartner AdaPro
Abayoo Netzwerkpartner AdaProAdaPro GmbH
 
SwissQ Agile Trends & Benchmarks 2012 (Deutsch)
 SwissQ Agile Trends & Benchmarks 2012 (Deutsch) SwissQ Agile Trends & Benchmarks 2012 (Deutsch)
SwissQ Agile Trends & Benchmarks 2012 (Deutsch)
SwissQ Consulting AG
 
Erp in der zukunft: über die funktionen hinaus
Erp in der zukunft: über die funktionen hinausErp in der zukunft: über die funktionen hinaus
Erp in der zukunft: über die funktionen hinausDedagroup
 
Microsoft Executive Briefing mit ACP - Unified communication
Microsoft Executive Briefing mit ACP - Unified communicationMicrosoft Executive Briefing mit ACP - Unified communication
Microsoft Executive Briefing mit ACP - Unified communication
Thomas Poett
 
Faktoren für die erfolgreiche CRM-Einführung - Thomas Gabriel
Faktoren für die erfolgreiche CRM-Einführung - Thomas GabrielFaktoren für die erfolgreiche CRM-Einführung - Thomas Gabriel
Faktoren für die erfolgreiche CRM-Einführung - Thomas Gabriel
CRM Partners AG
 
Continuous Delivery - Nett oder nötig? Erfahrungsbericht der FriendScout24 - ...
Continuous Delivery - Nett oder nötig? Erfahrungsbericht der FriendScout24 - ...Continuous Delivery - Nett oder nötig? Erfahrungsbericht der FriendScout24 - ...
Continuous Delivery - Nett oder nötig? Erfahrungsbericht der FriendScout24 - ...
Michael Maretzke
 
Top 10 Internet Trends 2001
Top 10 Internet Trends 2001Top 10 Internet Trends 2001
Top 10 Internet Trends 2001
Jürg Stuker
 
DevDay 2016 Keynote - Die Evolution agiler Software Entwicklung
DevDay 2016 Keynote - Die Evolution agiler Software EntwicklungDevDay 2016 Keynote - Die Evolution agiler Software Entwicklung
DevDay 2016 Keynote - Die Evolution agiler Software Entwicklung
Marc Müller
 
Large-Scale Product Owner @ XPDays Germany (5.10.2023)
Large-Scale Product Owner @ XPDays Germany (5.10.2023)Large-Scale Product Owner @ XPDays Germany (5.10.2023)
Large-Scale Product Owner @ XPDays Germany (5.10.2023)
Pierluigi Pugliese
 
Performance Day 2012 Performance on the Run
Performance Day 2012 Performance on the RunPerformance Day 2012 Performance on the Run
Performance Day 2012 Performance on the Run
Marc Rieger
 
DWX 2014 - Coded UI in der Praxis: Von Lokalisierung bis Nachhaltigkeit
DWX 2014 -  Coded UI in der Praxis: Von Lokalisierung bis NachhaltigkeitDWX 2014 -  Coded UI in der Praxis: Von Lokalisierung bis Nachhaltigkeit
DWX 2014 - Coded UI in der Praxis: Von Lokalisierung bis Nachhaltigkeit
Nico Orschel
 
Agile intro-90min (2007)
Agile intro-90min (2007)Agile intro-90min (2007)
Agile intro-90min (2007)
Andreas Wintersteiger
 
Cloud Governance – Brauchen IT-Verantwortliche neue Methoden? – OOP 2012 in ...
Cloud Governance – Brauchen IT-Verantwortliche neue Methoden? –  OOP 2012 in ...Cloud Governance – Brauchen IT-Verantwortliche neue Methoden? –  OOP 2012 in ...
Cloud Governance – Brauchen IT-Verantwortliche neue Methoden? – OOP 2012 in ...
OPITZ CONSULTING Deutschland
 
Icom Intranet Workshops V2 Web
Icom Intranet Workshops V2 WebIcom Intranet Workshops V2 Web
Icom Intranet Workshops V2 Web
Jürgen Mirbach
 

Ähnlich wie Effektive Produktentwicklung mit Lernenden Teams (#wmie12) (20)

Agilität im Systems Engineering – geht das?
Agilität im Systems Engineering – geht das?Agilität im Systems Engineering – geht das?
Agilität im Systems Engineering – geht das?
 
knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0
 
C1 SetCon Cloud Performance
C1 SetCon Cloud PerformanceC1 SetCon Cloud Performance
C1 SetCon Cloud Performance
 
Abayoo Netzwerkpartner AdaPro
Abayoo Netzwerkpartner AdaProAbayoo Netzwerkpartner AdaPro
Abayoo Netzwerkpartner AdaPro
 
SwissQ Agile Trends & Benchmarks 2012 (Deutsch)
 SwissQ Agile Trends & Benchmarks 2012 (Deutsch) SwissQ Agile Trends & Benchmarks 2012 (Deutsch)
SwissQ Agile Trends & Benchmarks 2012 (Deutsch)
 
Erp in der zukunft: über die funktionen hinaus
Erp in der zukunft: über die funktionen hinausErp in der zukunft: über die funktionen hinaus
Erp in der zukunft: über die funktionen hinaus
 
20110406 activiti april
20110406 activiti april20110406 activiti april
20110406 activiti april
 
Microsoft Executive Briefing mit ACP - Unified communication
Microsoft Executive Briefing mit ACP - Unified communicationMicrosoft Executive Briefing mit ACP - Unified communication
Microsoft Executive Briefing mit ACP - Unified communication
 
2011 05 11 12-15 untersee_11.24 monitore und cockpits
2011 05 11 12-15 untersee_11.24 monitore und cockpits2011 05 11 12-15 untersee_11.24 monitore und cockpits
2011 05 11 12-15 untersee_11.24 monitore und cockpits
 
Faktoren für die erfolgreiche CRM-Einführung - Thomas Gabriel
Faktoren für die erfolgreiche CRM-Einführung - Thomas GabrielFaktoren für die erfolgreiche CRM-Einführung - Thomas Gabriel
Faktoren für die erfolgreiche CRM-Einführung - Thomas Gabriel
 
Continuous Delivery - Nett oder nötig? Erfahrungsbericht der FriendScout24 - ...
Continuous Delivery - Nett oder nötig? Erfahrungsbericht der FriendScout24 - ...Continuous Delivery - Nett oder nötig? Erfahrungsbericht der FriendScout24 - ...
Continuous Delivery - Nett oder nötig? Erfahrungsbericht der FriendScout24 - ...
 
20110406 activiti mai
20110406 activiti mai20110406 activiti mai
20110406 activiti mai
 
Top 10 Internet Trends 2001
Top 10 Internet Trends 2001Top 10 Internet Trends 2001
Top 10 Internet Trends 2001
 
DevDay 2016 Keynote - Die Evolution agiler Software Entwicklung
DevDay 2016 Keynote - Die Evolution agiler Software EntwicklungDevDay 2016 Keynote - Die Evolution agiler Software Entwicklung
DevDay 2016 Keynote - Die Evolution agiler Software Entwicklung
 
Large-Scale Product Owner @ XPDays Germany (5.10.2023)
Large-Scale Product Owner @ XPDays Germany (5.10.2023)Large-Scale Product Owner @ XPDays Germany (5.10.2023)
Large-Scale Product Owner @ XPDays Germany (5.10.2023)
 
Performance Day 2012 Performance on the Run
Performance Day 2012 Performance on the RunPerformance Day 2012 Performance on the Run
Performance Day 2012 Performance on the Run
 
DWX 2014 - Coded UI in der Praxis: Von Lokalisierung bis Nachhaltigkeit
DWX 2014 -  Coded UI in der Praxis: Von Lokalisierung bis NachhaltigkeitDWX 2014 -  Coded UI in der Praxis: Von Lokalisierung bis Nachhaltigkeit
DWX 2014 - Coded UI in der Praxis: Von Lokalisierung bis Nachhaltigkeit
 
Agile intro-90min (2007)
Agile intro-90min (2007)Agile intro-90min (2007)
Agile intro-90min (2007)
 
Cloud Governance – Brauchen IT-Verantwortliche neue Methoden? – OOP 2012 in ...
Cloud Governance – Brauchen IT-Verantwortliche neue Methoden? –  OOP 2012 in ...Cloud Governance – Brauchen IT-Verantwortliche neue Methoden? –  OOP 2012 in ...
Cloud Governance – Brauchen IT-Verantwortliche neue Methoden? – OOP 2012 in ...
 
Icom Intranet Workshops V2 Web
Icom Intranet Workshops V2 WebIcom Intranet Workshops V2 Web
Icom Intranet Workshops V2 Web
 

Effektive Produktentwicklung mit Lernenden Teams (#wmie12)

  • 1. VDI - Wissensmanagement im Engineering 2012, 10. Mai 2012, Frankfurt Effektive Produktentwicklung mit lernenden Teams - wie geht das? Agiles Projektmanagement Scrum!
  • 2. Unternehmensstruktur Building Efficiency Einrichtung und Wartung Automotive Experience von Gebäudemanagement- Integrierte Innenraum- und Steuerungssystemen Elektronik-Lösungen für PKW, in gewerblichen und Geländewagen und Vans öffentlichen Gebäuden Umsatz 2011 42% 49% 37% 44% 32% 40,8 Mrd. US $ 14% 14% 11% Power Solutions Autobatterien und Hybridlösungen für den Erstausstatter- und Ersatzteilmarkt 2 VDI - Wissensmanagement im Engineering 2012, 10. Mai 2012, Frankfurt
  • 3. Produktbereiche, in denen agile Praktiken zur Anwendung kommen Komplette Sitzsysteme Sitzkomponenten, Metall und Mechanismen Elektronische Fahrerinformationssysteme 3 VDI - Wissensmanagement im Engineering 2012, 10. Mai 2012, Frankfurt
  • 4. Automotive Experience Forschungs Forschungs- und Entwicklungszentren Weltweit führende Entwicklung Plymouth, MI, USA Holland, MI, USA Warren, MI, USA Burscheid, Deutschl. Solingen, Deutschland Remscheid, Deutschl. Seating Interiors, Electronics Seating Seating, Seating Seating Integrated Interiors Kaiserslautern, Deu. Kirchheim, Deutschl. Karlsruhe, Deutschl. Monheim, Deutschl. Cergy, Frankreich Sofia, Bulgarien Seating Seating Electronics Electronics Electronics E/E Engineering Execution Trencin, Slowakei Pune, Indien Yokohama, Japan Shanghai, China Changchun, China Ansan, Korea Engineering Execution Seating, Interiors, Seating Seating, Interiors Seating, Interiors Seating, Interiors Electronics 4 VDI - Wissensmanagement im Engineering 2012, 10. Mai 2012, Frankfurt
  • 5. Was ist Scrum…? Die Terminologie kommt aus dem Rugbyspiel  „Scrummage“ heißt „Gedränge“  Standardsituation, um das Spiel neu aufzunehmen Requirements Analysis Design Implementation Testing  Ein agiler Projektmanagement-Stil Type A – Isolated cycle of work (Nonaka, Takeuchi; 1986)  Das gesamte Team stürmt nach vorne – "tries to go to the g g distance as a unit”. Type B – Overlapping work  Das Überlappen der Phasen (siehe Typ B, C) ist “scrum-like”  Neubeginn “des Spiels” in festgelegten Intervallen Type C – All at once Ein agiler Handlungsrahmen (Sutherland, Schwaber, 1995, IT Development) p )  Selbstorganisierte Teams liefern, was sie versprochen haben  Transparenz durch Kommunikation und Visualisierung  Regelkreis (Plan-Do-Check-Act) 5 VDI - Wissensmanagement im Engineering 2012, 10. Mai 2012, Frankfurt
  • 6. Agiles Engineering bei Johnson Controls – Eine Erfolgsgeschichte Scrum Teams seit August 2007  45 T Teams sind bi h gestartet i d bisher t t t  25 sind heute aktiv  10 Teams waren erfolgreich bis zum Projektende oder einer Umorganisation  10 Teams haben abgebrochen Scrum Durchdringung  6 aktive Scrum Coaches in Europa  Projektorganisation (alle Ebenen)  Abteilungsebene der Sitzkomponenten (Scrum of Scrum)  Engineering Support Teams (Knowledge Management, Robust Engineering, …) • Management Team  Personalabteilung Wahrnehmung im Top Management  Nachfrage und Auftrag, Scrum auch in Nordamerika einzuführen  „Merit Award“ in 2012 für das erste „robust high performing Scrum Team“  Scrum ist Lehrgegenstand der Johnson Controls Program Management Universität 6 VDI - Wissensmanagement im Engineering 2012, 10. Mai 2012, Frankfurt
  • 7. Key Performance- Indikator: Commitment verglichen mit den tatsächlichen Ergebnissen  Scrum Teams verpflichten sich in jeder Iteration dazu, das zu liefern was sie versprochen haben liefern, haben.  Gemäß der sogenannten Definition of Done (Qualitätskriterium) werden die Ergebnisse vom Product Owner geprüft und abgenommen. g p g  Dieses Team hier ist das Erste, das pro Iteration durchschnittlich über 75% Ergebnisse liefert (Robust High Performing Scrum Team). 7 VDI - Wissensmanagement im Engineering 2012, 10. Mai 2012, Frankfurt
  • 8. Merit Award 1. Quartal 2012 – Robust High Performing Scrum Team Selbsteinschätzung von Stakeholder, Aussagen der Team- Mitglieder Product Owner und Team  Scrum ist ein sehr effizienter Weg zum Ressourcen-, Zeit und Risikomanagement, um Prioritäten und Liefergegenstände verbindlich festzulegen.  Das Wichtigste ist, dass jedes Teammitglied persönlich eingebunden und engagiert ist ist. Aussagen der Stakeholder  Scrum hilft, sich auf die wichtigen Aspekte , g p zu fokussieren und sie zum Abschluss zu bringen.  Scrum ist strukturiert, bietet dennoch Raum für die notwendige Flexibilität, die tagtäglichen Herausforderungen zu meistern. Skala 0 (-) bis 10 (+) 8 VDI - Wissensmanagement im Engineering 2012, 10. Mai 2012, Frankfurt
  • 9. Merit Award 1. Quartal 2012 – Robust High Performing Scrum Team 9 VDI - Wissensmanagement im Engineering 2012, 10. Mai 2012, Frankfurt
  • 10. Scrum- Regelwerk 24 Stunden Meetings pro Sprint:  1 x Planning / Estimation (2-3 h)  10 x Daily Scrum (10-15 min)  1 x Retrospective (1-2 h) 14 Tage  1 x Review (1 h) Selektierte, zu erledigende Aufgaben l di d A f b inkl. Arbeitsschritten Erledigte Aufgaben (100% done) Aufgabenliste 10 VDI - Wissensmanagement im Engineering 2012, 10. Mai 2012, Frankfurt
  • 11. Wenige Rollen – viel Verantwortung “Das Team arbeitet an den i hti d richtigen Dingen”! Di ”! “Ich bekomme was bekomme, Aufgaben: vereinbart wurde”!  kommuniziert mit Kunden Aufgaben:  identifiziert die Aufgaben  beschreibt seine Vision  erstellt die priorisierte Aufgabenliste  stellt das Budget zur Verfügung  erklärt dem Team die Aufgaben  nimmt die erledigten Aufgaben ab „Wir liefern, was wir “Ich beschütze das zugesagt haben“! Team! Team!” Aufgaben: Aufgaben:  legt die Arbeitsschritte fest  beschützt das Team  verspricht, was es liefern wird  sorgt für die Einhaltung des Prozesses  organisiert sich selbst  löst Probleme  liefert  ist multifunktional 11 VDI - Wissensmanagement im Engineering 2012, 10. Mai 2012, Frankfurt
  • 12. Scrum Task Board / Visual Management Scrum – Wertschöpfung durch „Team-Sport“ Zu erledigende Aufgaben Abnahme- Abnahme kriterium Arbeitsschritte itsfortschritt „Alles geliefert!“ geliefert! In Arbeit Arbei Erledigt 12 VDI - Wissensmanagement im Engineering 2012, 10. Mai 2012, Frankfurt
  • 13. Wir freuen uns auf Ihre Fragen und Anregungen… Heinz Erretkamps E-Mail: Heinz.Erretkamps@jci.com Telefon: 02174 65 4183 Ruth Kettling E-Mail: Ruth.Kettling@jci.com Telefon: 02174 65 5946 13 VDI - Wissensmanagement im Engineering 2012, 10. Mai 2012, Frankfurt
  • 14. Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!