SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 28
Downloaden Sie, um offline zu lesen
topsoft 2011, ZÜRICH




Mittwoch, 11. Mai 2011 von 12:15 bis 12:40 Uhr
Fachvortrag |Operative Cockpits vereinfachen und beschleunigen SAP™ Prozesse




                                     Efrem von der Crone
                                     Ulrich Koch

                                     untersee GmbH, Ermatingen ,TG
untersee
               PRÄSENTATIONEN

               FIRMENPROFIL

               LÖSUNGEN
Firmenprofil
               REFERENZEN
untersee im Überblick


                 SAP™- Beratungshaus seit 1995

                 //SOMATM Branchenlösung für die Fertigungsindustrie und den
                  Maschinen- und Anlagenbau mit 75 Kundeninstallationen

                 Modulare //SOMATM Lösungen für die ERP-Erweiterung
                  vom Einkauf bis zum Service

                 //FlexNetTM Portale und mobile Lösungen

                 Basisberatung für Systeme und -Support
Unser Leitbild


                  Wir sind ein loyaler Partner für unsere Kunden
                     zuverlässig
                     nützlich
                                             Kompetenz für die Fertigungsindustrie
                     spezialisiert
                     innovativ

                  Stetige Optimierung des Kosten-/Leistungsverhältnisses
                   kleinere Aufwände bei besseren Ergebnissen


                  Konzentration auf eine Lösungskompetenz
                   wachsende Branchenlösung aus der Praxis für die Praxis


                  Nachweis des Kundennutzens
                   Prozessberatung zum Nutzen der Anwender
Geschäftsfelder




    //SAP-Beratung      //Prozess-Beratung




    //SAP-Entwicklung   //IT-Service
Kontakt




                                                             AGENDA


                                                             untersee
                                                             PRÄSENTATIONEN


    untersee Deutschland         untersee Schweiz            FIRMENPROFIL

                                                             REFERENZEN

    Unternehmensberatung GmbH    Unternehmensberatung GmbH   LÖSUNGEN
    Jakob-Stadler-Platz 3        Bahnhofstrasse 20c
                                                             ANFORDERUNGEN
    D-78467 Konstanz             CH-8272 Ermatingen
                                                             PROJEKTMETHODIK
    phone +49 (7531) 89 292-0    phone +41 (71) 670 09 55
    fax   +49 (7531) 89 292-70   fax   +41 (71) 670 09 59
    contact@untersee.com         contact@untersee.com
untersee
                                                     PRÄSENTATIONEN

                                                     FIRMENPROFIL

SOMA™ MOCO Monitore & Cockpits –                     LÖSUNGEN
Werkzeuge für die Optimierung der SAP™ Anwendung ?
                                                     REFERENZEN
Das Problem aus Sicht der ERP-Anwender:




                        „Ohne Dialogführung verzettelt man sich
                        beim Selektieren, Identifizieren und Bearbeiten
                        in zahlreichen Bildschirmmasken. “

        „Ich vermisse eine Oberfläche, die mich intuitiv zu meinen Aufgaben
        im Tagesgeschäft führt. “

                 „Mein Alltag hat durchaus dramatische Momente,
                 gerade dann brauche ich eine funktionale Systemunterstützung. “
Warum sind Abläufe für SAP™-Anwender nicht besser organisiert?

Ein Arbeitsablauf (englisch: workflow) ist
eine vordefinierte Abfolge von Aktivitäten in einer Organisation.
Der Arbeitsablauf betont dabei
die operativ-technische Sicht auf die Prozesse*

*Abgrenzung zur Definition des „Geschäftsprozesses“
 (bei welchem die Wertschöpfung im Vordergrund steht)




   Wozu "Organisation" ?


      mehr Zeit
      mehr Eigenverantwortung             Einfacher und leichter
      bessere Ergebnisse                  zu besseren Ergebnissen
      weniger Chaos
Wie würde Henry Ford die ERP-Anwendungen organisieren?
Wie würde die Familie Toyoda
die Schwachstellen in der ERP-Anwendung herausfinden?


                            7 W-Checkliste
           KAIZEN
                            Was – ist zu tun?
                            Wer – macht es?
                            Warum – macht er es?
                            Wie – wird es gemacht?
                            Wann – wird es gemacht?
                            Wo – soll es getan werden?
                            Wieso – wird es nicht anders gemacht?


         5S
Die Lösung wäre…




                   ein flexibles anwendungsunabhängiges Werkzeug, um




   Arbeitsvorräte systematisch abzuarbeiten
   Prioritäten bei Engpässen zu setzen
   kürzere Einarbeitungszeiten bei komplexen Aufgabenfeldern zu haben
   ineffektive Arbeitsstile vermeiden zu können
untersee
                                 PRÄSENTATIONEN

                                 FIRMENPROFIL

SOMA™ MOCO Monitore & Cockpits   LÖSUNGEN

                                 REFERENZEN
Arbeitsoberfläche




                                       Bearbeitung in Einzel-
                                       Transaktionen und
                                       Sammelfunktionen




                    Aufgabenstruktur
                     mit Mengen und
                            Ampeln
Anwendungsbeispiel für Cockpits  Service




  L
Anwendungsbeispiel für Cockpits  Disposition
Cockpits aus der Produktion (Kundenpraxis)
Die Umsetzung




                               Formeleditor
        Grunddaten-
          sammler




                  Customizing

                      - Berichte
                                                Einmalige Organisation der verdichteten Grunddaten
                      - Cockpits
                      - Verdichter               zu Projekten, Aufträgen, Bestellungen etc.

                                           Flexible und einfache Selektion aus diesen Daten,
                                            ohne Programmierung mit einem Formeleditor

                                      Einfache Zusammenstellung der intuitiven Arbeitsoberfläche
                                       für die jeweilige Anwendergruppe



             //SOMA™ MOCO
                Monitore & Cockpits
MOCO-Workbench und Bibliothek mit vordefinierten Berichten




                                                                           Formeleditor

                                                     Datensammler



                                                                    Customizing
                                                                    - Berichte
                                                                    - Cockpits
                                                                    - Verdichter




                                                      //SOMA™ MOCO
                                                          Monitore & Cockpits
Passgenaue Ablauforganisation ohne Programmierung




                             Formeleditor

      Datensammler




                     Customizing
                     - Berichte
                     - Cockpits
                     - Verdichter




         //SOMA™ MOCO
            Monitore & Cockpits
Methodik für den Aufbau von Cockpits




  IT-Transaktionen in Arbeitsvorräte sortieren (Selbstorganisation Mitarbeiter)
  Berichte und Monitore aus dem untersee-Template selektieren und anpassen
  IT-Arbeitsplatz säubern (übersichtlich, ergebnissicher und bequem abzuarbeiten)
  standardisieren der Arbeitsoberflächen ( CockPit - Design)
  selbst disziplinieren um effektive Arbeitsstile zu halten
Aber was machen wir mit Aktivitäten, die das ERP nicht kennt?




                               Änderungs • Freigabe
                                -antrag  • Erfassung




                                          • Technischer Lösungsansatz
                               Änderungs • Machbarkeit und Alternativen
                                - runde 1


                                            • Marktchancen
                                Kosten /    • Markteintrittskosten
                                Nutzen


                                            • Mechanische Konstruktion
                                            • Hydraulische Konstruktion
                               Änderungs
                                - runde 2
Aktivitäten beliebig anlegen und ERP-Objekte zuordnen!


| Abläufe           | Zuordnung ERP-Daten          | Aktivitätenmanagement
Aktivitäten für das Änderungsmanagement im Cockpit

                                                                        Cockpit




                                                                        Aktivitätenmanager
 Zielsetzung
 ■   Transparenz und Effizienz durch rollenspezifische SAP™-Monitore
 ■   Selektion von Prioritäten und Qualitäten
 ■   Aufbau von Arbeitsvorräten für Status- und zeitkritische Vorräte
 Vorteil
 ■   Systematische Planung und Steuerung der ERP-Abläufe durch
     konfigurierbare und parametrisierbare Benutzeroberflächen
Umsetzung eines Ablaufs im Arbeitskontext Vertrieb
Zusammenfassung

//SOMA™ MOCO
Monitore & Cockpits

     Leichtigkeit und Effizienz bei der SAP™ -Anwendung

     Einfachere Planung und Steuerung der ERP-Objektbearbeitung
     Sichere Bearbeitung von Arbeitsvorräten
     Prioritätensetzung bei Engpässen
     Kürzere Einarbeitungszeiten bei der Übergabe von Aufgaben
     Leichteres und sinnvolleres Arbeiten am Bildschirm


//SOMA™ MOCO
Aktivitätenmanager Cockpits

     Systematik zur Unterstützung erfolgskritischer Ablaufsituationen

     Freie Gestaltung von Ablauforganisationen (unabhängig von ERP-Belegflüssen)
     Einbindung von ERP-Objekten in frei definierbare Aktivitätenfolgen
     Aktivitätensprünge vor- und rückwärts im Durchlaufschema
     Übersicht und Einsichten in vor- und nachgelagerte Aktivitäten
     Integration der Monitore in die Aktivitätenbearbeitung
Sie finden unsere durchgängigen Lösungen bei
Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Stand 36b




                                       ORGANISIEREN SIE ÜBERBLICK

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

UE in der agilen Produktentwicklung #iak10
UE in der agilen Produktentwicklung #iak10UE in der agilen Produktentwicklung #iak10
UE in der agilen Produktentwicklung #iak10Sandra Griffel
 
Swiss PLM-Forum 2011 - Suchen und Finden im Digitalen Produkt
Swiss PLM-Forum 2011 - Suchen und Finden im Digitalen ProduktSwiss PLM-Forum 2011 - Suchen und Finden im Digitalen Produkt
Swiss PLM-Forum 2011 - Suchen und Finden im Digitalen ProduktIntelliact AG
 
BPM Best Practice - BPM Status Quo und Trends
BPM Best Practice - BPM Status Quo und TrendsBPM Best Practice - BPM Status Quo und Trends
BPM Best Practice - BPM Status Quo und TrendsAyelt Komus
 
Workflow Management Software mit IBM Lotus Notes
Workflow Management Software mit IBM Lotus NotesWorkflow Management Software mit IBM Lotus Notes
Workflow Management Software mit IBM Lotus NotesGBS PAVONE Groupware GmbH
 
BPM - Brücke zwischen Business und IT?
BPM - Brücke zwischen Business und IT?BPM - Brücke zwischen Business und IT?
BPM - Brücke zwischen Business und IT?camunda services GmbH
 

Was ist angesagt? (8)

2012 04-20 activiti undjavaee6
2012 04-20 activiti undjavaee62012 04-20 activiti undjavaee6
2012 04-20 activiti undjavaee6
 
UE in der agilen Produktentwicklung #iak10
UE in der agilen Produktentwicklung #iak10UE in der agilen Produktentwicklung #iak10
UE in der agilen Produktentwicklung #iak10
 
Swiss PLM-Forum 2011 - Suchen und Finden im Digitalen Produkt
Swiss PLM-Forum 2011 - Suchen und Finden im Digitalen ProduktSwiss PLM-Forum 2011 - Suchen und Finden im Digitalen Produkt
Swiss PLM-Forum 2011 - Suchen und Finden im Digitalen Produkt
 
BPM Best Practice - BPM Status Quo und Trends
BPM Best Practice - BPM Status Quo und TrendsBPM Best Practice - BPM Status Quo und Trends
BPM Best Practice - BPM Status Quo und Trends
 
ECM-Webinar: Alfresco SAP-Anbindung in der Praxis
ECM-Webinar: Alfresco SAP-Anbindung in der PraxisECM-Webinar: Alfresco SAP-Anbindung in der Praxis
ECM-Webinar: Alfresco SAP-Anbindung in der Praxis
 
imatics & ModelLabs Integration
imatics & ModelLabs Integrationimatics & ModelLabs Integration
imatics & ModelLabs Integration
 
Workflow Management Software mit IBM Lotus Notes
Workflow Management Software mit IBM Lotus NotesWorkflow Management Software mit IBM Lotus Notes
Workflow Management Software mit IBM Lotus Notes
 
BPM - Brücke zwischen Business und IT?
BPM - Brücke zwischen Business und IT?BPM - Brücke zwischen Business und IT?
BPM - Brücke zwischen Business und IT?
 

Andere mochten auch

PIA 2011 Conférence CIO "Poste de travail de nouvelle génération, arme de pro...
PIA 2011 Conférence CIO "Poste de travail de nouvelle génération, arme de pro...PIA 2011 Conférence CIO "Poste de travail de nouvelle génération, arme de pro...
PIA 2011 Conférence CIO "Poste de travail de nouvelle génération, arme de pro...People in action
 
Planeta terra
Planeta terraPlaneta terra
Planeta terraAna Isaac
 
Kontaktlinsen In Den Heutigen Leben
Kontaktlinsen In Den Heutigen LebenKontaktlinsen In Den Heutigen Leben
Kontaktlinsen In Den Heutigen Lebenrefobuda
 
AT2010 Introduction à scrum
AT2010 Introduction à scrumAT2010 Introduction à scrum
AT2010 Introduction à scrumNormandy JUG
 
Support du Sky Castle Game joué à Grenoble le 08/11/2012
Support du Sky Castle Game joué à Grenoble le 08/11/2012Support du Sky Castle Game joué à Grenoble le 08/11/2012
Support du Sky Castle Game joué à Grenoble le 08/11/2012skycastlegame
 
Swiss Cloud Conference 2014: die Folgen des Konkurses des Cloud Anbieters
Swiss Cloud Conference 2014: die Folgen des Konkurses des Cloud AnbietersSwiss Cloud Conference 2014: die Folgen des Konkurses des Cloud Anbieters
Swiss Cloud Conference 2014: die Folgen des Konkurses des Cloud Anbieterstopsoft - inspiring digital business
 
Module 6
Module 6Module 6
Module 6ISE
 
Le dernier mot_des_femmes
Le dernier mot_des_femmesLe dernier mot_des_femmes
Le dernier mot_des_femmesBirguitt
 
Ugc debrief-bandeaux-ctabas-010812
Ugc debrief-bandeaux-ctabas-010812Ugc debrief-bandeaux-ctabas-010812
Ugc debrief-bandeaux-ctabas-010812SNCF Intercités
 
Best of mensuel bowers & wilkins - janvier 2011pdf
Best of mensuel   bowers & wilkins - janvier 2011pdfBest of mensuel   bowers & wilkins - janvier 2011pdf
Best of mensuel bowers & wilkins - janvier 2011pdfB&W Group France
 
Jack Welch Lesson
Jack Welch LessonJack Welch Lesson
Jack Welch LessonFrau Z
 
Thomas Keup Die Moralische Falle
Thomas Keup   Die Moralische FalleThomas Keup   Die Moralische Falle
Thomas Keup Die Moralische FalleTHOMAS KEUP
 
Atelier 14 - Choisis ton appli. Intervention de Gérald Stein Léon Travel and ...
Atelier 14 - Choisis ton appli. Intervention de Gérald Stein Léon Travel and ...Atelier 14 - Choisis ton appli. Intervention de Gérald Stein Léon Travel and ...
Atelier 14 - Choisis ton appli. Intervention de Gérald Stein Léon Travel and ...R-Evolutions Touristiques de Brive
 
Après l’armée notion de réseaux
Après l’armée   notion de réseauxAprès l’armée   notion de réseaux
Après l’armée notion de réseauxApres-armee.fr
 
Les Français, champions du monde du pessimisme pour 2011
Les Français, champions du monde du pessimisme pour 2011Les Français, champions du monde du pessimisme pour 2011
Les Français, champions du monde du pessimisme pour 2011epbfrance
 
Revue de Presse Bowers & Wilkins, gamme New Media/Novembre 2010
Revue de Presse Bowers & Wilkins, gamme New Media/Novembre 2010Revue de Presse Bowers & Wilkins, gamme New Media/Novembre 2010
Revue de Presse Bowers & Wilkins, gamme New Media/Novembre 2010B&W Group France
 

Andere mochten auch (20)

PIA 2011 Conférence CIO "Poste de travail de nouvelle génération, arme de pro...
PIA 2011 Conférence CIO "Poste de travail de nouvelle génération, arme de pro...PIA 2011 Conférence CIO "Poste de travail de nouvelle génération, arme de pro...
PIA 2011 Conférence CIO "Poste de travail de nouvelle génération, arme de pro...
 
Yolibell
YolibellYolibell
Yolibell
 
Planeta terra
Planeta terraPlaneta terra
Planeta terra
 
Kontaktlinsen In Den Heutigen Leben
Kontaktlinsen In Den Heutigen LebenKontaktlinsen In Den Heutigen Leben
Kontaktlinsen In Den Heutigen Leben
 
AT2010 Introduction à scrum
AT2010 Introduction à scrumAT2010 Introduction à scrum
AT2010 Introduction à scrum
 
Support du Sky Castle Game joué à Grenoble le 08/11/2012
Support du Sky Castle Game joué à Grenoble le 08/11/2012Support du Sky Castle Game joué à Grenoble le 08/11/2012
Support du Sky Castle Game joué à Grenoble le 08/11/2012
 
Swiss Cloud Conference 2014: die Folgen des Konkurses des Cloud Anbieters
Swiss Cloud Conference 2014: die Folgen des Konkurses des Cloud AnbietersSwiss Cloud Conference 2014: die Folgen des Konkurses des Cloud Anbieters
Swiss Cloud Conference 2014: die Folgen des Konkurses des Cloud Anbieters
 
Module 6
Module 6Module 6
Module 6
 
Kategori kesalahan
Kategori kesalahan Kategori kesalahan
Kategori kesalahan
 
Le dernier mot_des_femmes
Le dernier mot_des_femmesLe dernier mot_des_femmes
Le dernier mot_des_femmes
 
Ugc debrief-bandeaux-ctabas-010812
Ugc debrief-bandeaux-ctabas-010812Ugc debrief-bandeaux-ctabas-010812
Ugc debrief-bandeaux-ctabas-010812
 
Best of mensuel bowers & wilkins - janvier 2011pdf
Best of mensuel   bowers & wilkins - janvier 2011pdfBest of mensuel   bowers & wilkins - janvier 2011pdf
Best of mensuel bowers & wilkins - janvier 2011pdf
 
Jack Welch Lesson
Jack Welch LessonJack Welch Lesson
Jack Welch Lesson
 
Thomas Keup Die Moralische Falle
Thomas Keup   Die Moralische FalleThomas Keup   Die Moralische Falle
Thomas Keup Die Moralische Falle
 
Atelier 14 - Choisis ton appli. Intervention de Gérald Stein Léon Travel and ...
Atelier 14 - Choisis ton appli. Intervention de Gérald Stein Léon Travel and ...Atelier 14 - Choisis ton appli. Intervention de Gérald Stein Léon Travel and ...
Atelier 14 - Choisis ton appli. Intervention de Gérald Stein Léon Travel and ...
 
Après l’armée notion de réseaux
Après l’armée   notion de réseauxAprès l’armée   notion de réseaux
Après l’armée notion de réseaux
 
Atelier7 definition d-une_strat_web_ludovic_dublanchet
Atelier7 definition d-une_strat_web_ludovic_dublanchetAtelier7 definition d-une_strat_web_ludovic_dublanchet
Atelier7 definition d-une_strat_web_ludovic_dublanchet
 
Les Français, champions du monde du pessimisme pour 2011
Les Français, champions du monde du pessimisme pour 2011Les Français, champions du monde du pessimisme pour 2011
Les Français, champions du monde du pessimisme pour 2011
 
Revue de Presse Bowers & Wilkins, gamme New Media/Novembre 2010
Revue de Presse Bowers & Wilkins, gamme New Media/Novembre 2010Revue de Presse Bowers & Wilkins, gamme New Media/Novembre 2010
Revue de Presse Bowers & Wilkins, gamme New Media/Novembre 2010
 
Teju projet
Teju projetTeju projet
Teju projet
 

Ähnlich wie 2011 05 11 12-15 untersee_11.24 monitore und cockpits

Erp in der zukunft: über die funktionen hinaus
Erp in der zukunft: über die funktionen hinausErp in der zukunft: über die funktionen hinaus
Erp in der zukunft: über die funktionen hinausDedagroup
 
Abayoo Netzwerkpartner AdaPro
Abayoo Netzwerkpartner AdaProAbayoo Netzwerkpartner AdaPro
Abayoo Netzwerkpartner AdaProAdaPro GmbH
 
SAP EAM Kongress 2023
SAP EAM Kongress 2023SAP EAM Kongress 2023
SAP EAM Kongress 2023argvis GmbH
 
Nagios Conference 2007 | Monitoring eines SAP R/3 Systems by Michael Kienle
Nagios Conference 2007 | Monitoring eines SAP R/3 Systems by Michael KienleNagios Conference 2007 | Monitoring eines SAP R/3 Systems by Michael Kienle
Nagios Conference 2007 | Monitoring eines SAP R/3 Systems by Michael KienleNETWAYS
 
Kongress Instandhaltung mit SAP 2022.pdf
Kongress Instandhaltung mit SAP 2022.pdfKongress Instandhaltung mit SAP 2022.pdf
Kongress Instandhaltung mit SAP 2022.pdfargvis GmbH
 
PLM Open Hours - PDM-ERP Schnittstellen (Prozesse und Technologien)
PLM Open Hours - PDM-ERP Schnittstellen (Prozesse und Technologien)PLM Open Hours - PDM-ERP Schnittstellen (Prozesse und Technologien)
PLM Open Hours - PDM-ERP Schnittstellen (Prozesse und Technologien)Intelliact AG
 
Newsletter Nr. 9_Oktober 2014
Newsletter Nr. 9_Oktober 2014Newsletter Nr. 9_Oktober 2014
Newsletter Nr. 9_Oktober 2014socialmediapp
 
Jochen Schafberger (evidanza)
Jochen Schafberger (evidanza)Jochen Schafberger (evidanza)
Jochen Schafberger (evidanza)Praxistage
 
Produktivitätssteigerung durch Workflow-Lösungen
Produktivitätssteigerung durch Workflow-LösungenProduktivitätssteigerung durch Workflow-Lösungen
Produktivitätssteigerung durch Workflow-LösungenComindwareDE
 
«Schnittstellen sind kompliziert, darum kann ich die Digitalisierung nicht mi...
«Schnittstellen sind kompliziert, darum kann ich die Digitalisierung nicht mi...«Schnittstellen sind kompliziert, darum kann ich die Digitalisierung nicht mi...
«Schnittstellen sind kompliziert, darum kann ich die Digitalisierung nicht mi...Intelliact AG
 
Professionelle Anforderungsanalyse am Beispiel einer Java-Anwendung zur Betri...
Professionelle Anforderungsanalyse am Beispiel einer Java-Anwendung zur Betri...Professionelle Anforderungsanalyse am Beispiel einer Java-Anwendung zur Betri...
Professionelle Anforderungsanalyse am Beispiel einer Java-Anwendung zur Betri...GFU Cyrus AG
 
Automatisierung von Geschäftsprozessen am Beispiel des Landratsamtes Meißen (...
Automatisierung von Geschäftsprozessen am Beispiel des Landratsamtes Meißen (...Automatisierung von Geschäftsprozessen am Beispiel des Landratsamtes Meißen (...
Automatisierung von Geschäftsprozessen am Beispiel des Landratsamtes Meißen (...SQL Projekt AG
 
Webinar: Effiziente Digitalisierungsstrategien für den Mittelstand
Webinar: Effiziente Digitalisierungsstrategien für den Mittelstand  Webinar: Effiziente Digitalisierungsstrategien für den Mittelstand
Webinar: Effiziente Digitalisierungsstrategien für den Mittelstand ELEKS
 
Grenzüberschreitende Geschäftsprozesse mit Microsoft SharePoint und BizTalk
Grenzüberschreitende Geschäftsprozesse mit Microsoft SharePoint und BizTalkGrenzüberschreitende Geschäftsprozesse mit Microsoft SharePoint und BizTalk
Grenzüberschreitende Geschäftsprozesse mit Microsoft SharePoint und BizTalkGFU Cyrus AG
 
20040921 Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Portal
20040921 Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Portal20040921 Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Portal
20040921 Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere PortalFrank Rahn
 
Die Cloud – Veränderungen und Chancen für Softwarehersteller
Die Cloud – Veränderungen und Chancen  für SoftwareherstellerDie Cloud – Veränderungen und Chancen  für Softwarehersteller
Die Cloud – Veränderungen und Chancen für SoftwareherstellerSolvAxis
 

Ähnlich wie 2011 05 11 12-15 untersee_11.24 monitore und cockpits (20)

Erp in der zukunft: über die funktionen hinaus
Erp in der zukunft: über die funktionen hinausErp in der zukunft: über die funktionen hinaus
Erp in der zukunft: über die funktionen hinaus
 
Abayoo Netzwerkpartner AdaPro
Abayoo Netzwerkpartner AdaProAbayoo Netzwerkpartner AdaPro
Abayoo Netzwerkpartner AdaPro
 
SAP EAM Kongress 2023
SAP EAM Kongress 2023SAP EAM Kongress 2023
SAP EAM Kongress 2023
 
mühlnickel beit_PechaKucha
mühlnickel beit_PechaKuchamühlnickel beit_PechaKucha
mühlnickel beit_PechaKucha
 
Nagios Conference 2007 | Monitoring eines SAP R/3 Systems by Michael Kienle
Nagios Conference 2007 | Monitoring eines SAP R/3 Systems by Michael KienleNagios Conference 2007 | Monitoring eines SAP R/3 Systems by Michael Kienle
Nagios Conference 2007 | Monitoring eines SAP R/3 Systems by Michael Kienle
 
Kongress Instandhaltung mit SAP 2022.pdf
Kongress Instandhaltung mit SAP 2022.pdfKongress Instandhaltung mit SAP 2022.pdf
Kongress Instandhaltung mit SAP 2022.pdf
 
PLM Open Hours - PDM-ERP Schnittstellen (Prozesse und Technologien)
PLM Open Hours - PDM-ERP Schnittstellen (Prozesse und Technologien)PLM Open Hours - PDM-ERP Schnittstellen (Prozesse und Technologien)
PLM Open Hours - PDM-ERP Schnittstellen (Prozesse und Technologien)
 
SAP Application Interface Framework (AIF) - Webinar Schnittstellenbetrieb & -...
SAP Application Interface Framework (AIF) - Webinar Schnittstellenbetrieb & -...SAP Application Interface Framework (AIF) - Webinar Schnittstellenbetrieb & -...
SAP Application Interface Framework (AIF) - Webinar Schnittstellenbetrieb & -...
 
Newsletter Nr. 9_Oktober 2014
Newsletter Nr. 9_Oktober 2014Newsletter Nr. 9_Oktober 2014
Newsletter Nr. 9_Oktober 2014
 
Jochen Schafberger (evidanza)
Jochen Schafberger (evidanza)Jochen Schafberger (evidanza)
Jochen Schafberger (evidanza)
 
Produktivitätssteigerung durch Workflow-Lösungen
Produktivitätssteigerung durch Workflow-LösungenProduktivitätssteigerung durch Workflow-Lösungen
Produktivitätssteigerung durch Workflow-Lösungen
 
«Schnittstellen sind kompliziert, darum kann ich die Digitalisierung nicht mi...
«Schnittstellen sind kompliziert, darum kann ich die Digitalisierung nicht mi...«Schnittstellen sind kompliziert, darum kann ich die Digitalisierung nicht mi...
«Schnittstellen sind kompliziert, darum kann ich die Digitalisierung nicht mi...
 
onSelect
onSelectonSelect
onSelect
 
Professionelle Anforderungsanalyse am Beispiel einer Java-Anwendung zur Betri...
Professionelle Anforderungsanalyse am Beispiel einer Java-Anwendung zur Betri...Professionelle Anforderungsanalyse am Beispiel einer Java-Anwendung zur Betri...
Professionelle Anforderungsanalyse am Beispiel einer Java-Anwendung zur Betri...
 
Automatisierung von Geschäftsprozessen am Beispiel des Landratsamtes Meißen (...
Automatisierung von Geschäftsprozessen am Beispiel des Landratsamtes Meißen (...Automatisierung von Geschäftsprozessen am Beispiel des Landratsamtes Meißen (...
Automatisierung von Geschäftsprozessen am Beispiel des Landratsamtes Meißen (...
 
Webinar: Effiziente Digitalisierungsstrategien für den Mittelstand
Webinar: Effiziente Digitalisierungsstrategien für den Mittelstand  Webinar: Effiziente Digitalisierungsstrategien für den Mittelstand
Webinar: Effiziente Digitalisierungsstrategien für den Mittelstand
 
Microsoft Unified Communications aus Kundensicht
Microsoft Unified Communications aus KundensichtMicrosoft Unified Communications aus Kundensicht
Microsoft Unified Communications aus Kundensicht
 
Grenzüberschreitende Geschäftsprozesse mit Microsoft SharePoint und BizTalk
Grenzüberschreitende Geschäftsprozesse mit Microsoft SharePoint und BizTalkGrenzüberschreitende Geschäftsprozesse mit Microsoft SharePoint und BizTalk
Grenzüberschreitende Geschäftsprozesse mit Microsoft SharePoint und BizTalk
 
20040921 Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Portal
20040921 Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Portal20040921 Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Portal
20040921 Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Portal
 
Die Cloud – Veränderungen und Chancen für Softwarehersteller
Die Cloud – Veränderungen und Chancen  für SoftwareherstellerDie Cloud – Veränderungen und Chancen  für Softwarehersteller
Die Cloud – Veränderungen und Chancen für Softwarehersteller
 

Mehr von topsoft - inspiring digital business

Swiss Cloud Conference 2014: Wachstum und Herausforderung im Mittelstand meis...
Swiss Cloud Conference 2014: Wachstum und Herausforderung im Mittelstand meis...Swiss Cloud Conference 2014: Wachstum und Herausforderung im Mittelstand meis...
Swiss Cloud Conference 2014: Wachstum und Herausforderung im Mittelstand meis...topsoft - inspiring digital business
 
Swiss Cloud Conference 2014: Tesla Motors - verbunden mit der Zukunft des Aut...
Swiss Cloud Conference 2014: Tesla Motors - verbunden mit der Zukunft des Aut...Swiss Cloud Conference 2014: Tesla Motors - verbunden mit der Zukunft des Aut...
Swiss Cloud Conference 2014: Tesla Motors - verbunden mit der Zukunft des Aut...topsoft - inspiring digital business
 
Swiss Cloud Conference 2014: GovCloud - der Weg in die transparente und siche...
Swiss Cloud Conference 2014: GovCloud - der Weg in die transparente und siche...Swiss Cloud Conference 2014: GovCloud - der Weg in die transparente und siche...
Swiss Cloud Conference 2014: GovCloud - der Weg in die transparente und siche...topsoft - inspiring digital business
 
Swiss Cloud Conference 2014: Was unterscheidet ein Cloud Service vom Outsourcing
Swiss Cloud Conference 2014: Was unterscheidet ein Cloud Service vom OutsourcingSwiss Cloud Conference 2014: Was unterscheidet ein Cloud Service vom Outsourcing
Swiss Cloud Conference 2014: Was unterscheidet ein Cloud Service vom Outsourcingtopsoft - inspiring digital business
 
Kolma & Comarch ERP - von der Evaluation bis zum erfolgreichen Live-Betrieb
Kolma & Comarch ERP - von der Evaluation bis zum erfolgreichen Live-BetriebKolma & Comarch ERP - von der Evaluation bis zum erfolgreichen Live-Betrieb
Kolma & Comarch ERP - von der Evaluation bis zum erfolgreichen Live-Betriebtopsoft - inspiring digital business
 
Die 10 wichtigsten Tipps, Websites für alle zugänglich zu machen | Markus Rie...
Die 10 wichtigsten Tipps, Websites für alle zugänglich zu machen| Markus Rie...Die 10 wichtigsten Tipps, Websites für alle zugänglich zu machen| Markus Rie...
Die 10 wichtigsten Tipps, Websites für alle zugänglich zu machen | Markus Rie...topsoft - inspiring digital business
 

Mehr von topsoft - inspiring digital business (20)

BOARD: Predictive Analytics, Advanced Budgeting
BOARD: Predictive Analytics, Advanced BudgetingBOARD: Predictive Analytics, Advanced Budgeting
BOARD: Predictive Analytics, Advanced Budgeting
 
topsoft 2015 | Aussteller-Einladung
topsoft 2015 | Aussteller-Einladungtopsoft 2015 | Aussteller-Einladung
topsoft 2015 | Aussteller-Einladung
 
Swiss Cloud Conference 2014: Wachstum und Herausforderung im Mittelstand meis...
Swiss Cloud Conference 2014: Wachstum und Herausforderung im Mittelstand meis...Swiss Cloud Conference 2014: Wachstum und Herausforderung im Mittelstand meis...
Swiss Cloud Conference 2014: Wachstum und Herausforderung im Mittelstand meis...
 
Swiss Cloud Conference 2014: Tesla Motors - verbunden mit der Zukunft des Aut...
Swiss Cloud Conference 2014: Tesla Motors - verbunden mit der Zukunft des Aut...Swiss Cloud Conference 2014: Tesla Motors - verbunden mit der Zukunft des Aut...
Swiss Cloud Conference 2014: Tesla Motors - verbunden mit der Zukunft des Aut...
 
Swiss Cloud Conference 2014: Next Generation Cloud Security
Swiss Cloud Conference 2014: Next Generation Cloud SecuritySwiss Cloud Conference 2014: Next Generation Cloud Security
Swiss Cloud Conference 2014: Next Generation Cloud Security
 
Swiss Cloud Conference 2014: GovCloud - der Weg in die transparente und siche...
Swiss Cloud Conference 2014: GovCloud - der Weg in die transparente und siche...Swiss Cloud Conference 2014: GovCloud - der Weg in die transparente und siche...
Swiss Cloud Conference 2014: GovCloud - der Weg in die transparente und siche...
 
Swiss Cloud Conference 2014: Einleitung
Swiss Cloud Conference 2014: EinleitungSwiss Cloud Conference 2014: Einleitung
Swiss Cloud Conference 2014: Einleitung
 
Swiss Cloud Conference 2014: Was unterscheidet ein Cloud Service vom Outsourcing
Swiss Cloud Conference 2014: Was unterscheidet ein Cloud Service vom OutsourcingSwiss Cloud Conference 2014: Was unterscheidet ein Cloud Service vom Outsourcing
Swiss Cloud Conference 2014: Was unterscheidet ein Cloud Service vom Outsourcing
 
Self Service BI mit Qlik View
Self Service BI mit Qlik ViewSelf Service BI mit Qlik View
Self Service BI mit Qlik View
 
Salesforce.com mit Lokal gespeicherten Daten. Aber sicher!
Salesforce.com mit Lokal gespeicherten Daten. Aber sicher!Salesforce.com mit Lokal gespeicherten Daten. Aber sicher!
Salesforce.com mit Lokal gespeicherten Daten. Aber sicher!
 
Operational Intelligence aus der cloud
Operational Intelligence aus der cloudOperational Intelligence aus der cloud
Operational Intelligence aus der cloud
 
Kolma & Comarch ERP - von der Evaluation bis zum erfolgreichen Live-Betrieb
Kolma & Comarch ERP - von der Evaluation bis zum erfolgreichen Live-BetriebKolma & Comarch ERP - von der Evaluation bis zum erfolgreichen Live-Betrieb
Kolma & Comarch ERP - von der Evaluation bis zum erfolgreichen Live-Betrieb
 
Die Nadel im Heuhaufen finden mit der SIEM Technologie
Die Nadel im Heuhaufen finden mit der SIEM TechnologieDie Nadel im Heuhaufen finden mit der SIEM Technologie
Die Nadel im Heuhaufen finden mit der SIEM Technologie
 
Die 5 Säulen der modernen ERP
Die 5 Säulen der modernen ERPDie 5 Säulen der modernen ERP
Die 5 Säulen der modernen ERP
 
"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass
"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass
"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass
 
Datenmanagement 2.0: Active Datamanagement (ADM)
Datenmanagement 2.0: Active Datamanagement (ADM)Datenmanagement 2.0: Active Datamanagement (ADM)
Datenmanagement 2.0: Active Datamanagement (ADM)
 
Das ERP-Sytem aus dem App-Store - Fakt oder Fiktion
Das ERP-Sytem aus dem App-Store - Fakt oder FiktionDas ERP-Sytem aus dem App-Store - Fakt oder Fiktion
Das ERP-Sytem aus dem App-Store - Fakt oder Fiktion
 
Spirit4M - Entreprise Mobile Device Management im Griff
Spirit4M - Entreprise Mobile Device Management im GriffSpirit4M - Entreprise Mobile Device Management im Griff
Spirit4M - Entreprise Mobile Device Management im Griff
 
abaCal revolutioniert die Formel-Berechnungen im Unternehmen
abaCal revolutioniert die Formel-Berechnungen im UnternehmenabaCal revolutioniert die Formel-Berechnungen im Unternehmen
abaCal revolutioniert die Formel-Berechnungen im Unternehmen
 
Die 10 wichtigsten Tipps, Websites für alle zugänglich zu machen | Markus Rie...
Die 10 wichtigsten Tipps, Websites für alle zugänglich zu machen| Markus Rie...Die 10 wichtigsten Tipps, Websites für alle zugänglich zu machen| Markus Rie...
Die 10 wichtigsten Tipps, Websites für alle zugänglich zu machen | Markus Rie...
 

2011 05 11 12-15 untersee_11.24 monitore und cockpits

  • 1. topsoft 2011, ZÜRICH Mittwoch, 11. Mai 2011 von 12:15 bis 12:40 Uhr Fachvortrag |Operative Cockpits vereinfachen und beschleunigen SAP™ Prozesse Efrem von der Crone Ulrich Koch untersee GmbH, Ermatingen ,TG
  • 2. untersee PRÄSENTATIONEN FIRMENPROFIL LÖSUNGEN Firmenprofil REFERENZEN
  • 3. untersee im Überblick  SAP™- Beratungshaus seit 1995  //SOMATM Branchenlösung für die Fertigungsindustrie und den Maschinen- und Anlagenbau mit 75 Kundeninstallationen  Modulare //SOMATM Lösungen für die ERP-Erweiterung vom Einkauf bis zum Service  //FlexNetTM Portale und mobile Lösungen  Basisberatung für Systeme und -Support
  • 4. Unser Leitbild  Wir sind ein loyaler Partner für unsere Kunden  zuverlässig  nützlich Kompetenz für die Fertigungsindustrie  spezialisiert  innovativ  Stetige Optimierung des Kosten-/Leistungsverhältnisses kleinere Aufwände bei besseren Ergebnissen  Konzentration auf eine Lösungskompetenz wachsende Branchenlösung aus der Praxis für die Praxis  Nachweis des Kundennutzens Prozessberatung zum Nutzen der Anwender
  • 5. Geschäftsfelder //SAP-Beratung //Prozess-Beratung //SAP-Entwicklung //IT-Service
  • 6. Kontakt AGENDA untersee PRÄSENTATIONEN untersee Deutschland untersee Schweiz FIRMENPROFIL REFERENZEN Unternehmensberatung GmbH Unternehmensberatung GmbH LÖSUNGEN Jakob-Stadler-Platz 3 Bahnhofstrasse 20c ANFORDERUNGEN D-78467 Konstanz CH-8272 Ermatingen PROJEKTMETHODIK phone +49 (7531) 89 292-0 phone +41 (71) 670 09 55 fax +49 (7531) 89 292-70 fax +41 (71) 670 09 59 contact@untersee.com contact@untersee.com
  • 7. untersee PRÄSENTATIONEN FIRMENPROFIL SOMA™ MOCO Monitore & Cockpits – LÖSUNGEN Werkzeuge für die Optimierung der SAP™ Anwendung ? REFERENZEN
  • 8. Das Problem aus Sicht der ERP-Anwender: „Ohne Dialogführung verzettelt man sich beim Selektieren, Identifizieren und Bearbeiten in zahlreichen Bildschirmmasken. “ „Ich vermisse eine Oberfläche, die mich intuitiv zu meinen Aufgaben im Tagesgeschäft führt. “ „Mein Alltag hat durchaus dramatische Momente, gerade dann brauche ich eine funktionale Systemunterstützung. “
  • 9. Warum sind Abläufe für SAP™-Anwender nicht besser organisiert? Ein Arbeitsablauf (englisch: workflow) ist eine vordefinierte Abfolge von Aktivitäten in einer Organisation. Der Arbeitsablauf betont dabei die operativ-technische Sicht auf die Prozesse* *Abgrenzung zur Definition des „Geschäftsprozesses“ (bei welchem die Wertschöpfung im Vordergrund steht) Wozu "Organisation" ?  mehr Zeit  mehr Eigenverantwortung Einfacher und leichter  bessere Ergebnisse zu besseren Ergebnissen  weniger Chaos
  • 10. Wie würde Henry Ford die ERP-Anwendungen organisieren?
  • 11. Wie würde die Familie Toyoda die Schwachstellen in der ERP-Anwendung herausfinden? 7 W-Checkliste KAIZEN Was – ist zu tun? Wer – macht es? Warum – macht er es? Wie – wird es gemacht? Wann – wird es gemacht? Wo – soll es getan werden? Wieso – wird es nicht anders gemacht? 5S
  • 12. Die Lösung wäre… ein flexibles anwendungsunabhängiges Werkzeug, um  Arbeitsvorräte systematisch abzuarbeiten  Prioritäten bei Engpässen zu setzen  kürzere Einarbeitungszeiten bei komplexen Aufgabenfeldern zu haben  ineffektive Arbeitsstile vermeiden zu können
  • 13. untersee PRÄSENTATIONEN FIRMENPROFIL SOMA™ MOCO Monitore & Cockpits LÖSUNGEN REFERENZEN
  • 14. Arbeitsoberfläche Bearbeitung in Einzel- Transaktionen und Sammelfunktionen Aufgabenstruktur mit Mengen und Ampeln
  • 17. Cockpits aus der Produktion (Kundenpraxis)
  • 18. Die Umsetzung Formeleditor Grunddaten- sammler Customizing - Berichte  Einmalige Organisation der verdichteten Grunddaten - Cockpits - Verdichter zu Projekten, Aufträgen, Bestellungen etc.  Flexible und einfache Selektion aus diesen Daten, ohne Programmierung mit einem Formeleditor  Einfache Zusammenstellung der intuitiven Arbeitsoberfläche für die jeweilige Anwendergruppe //SOMA™ MOCO Monitore & Cockpits
  • 19. MOCO-Workbench und Bibliothek mit vordefinierten Berichten Formeleditor Datensammler Customizing - Berichte - Cockpits - Verdichter //SOMA™ MOCO Monitore & Cockpits
  • 20. Passgenaue Ablauforganisation ohne Programmierung Formeleditor Datensammler Customizing - Berichte - Cockpits - Verdichter //SOMA™ MOCO Monitore & Cockpits
  • 21. Methodik für den Aufbau von Cockpits  IT-Transaktionen in Arbeitsvorräte sortieren (Selbstorganisation Mitarbeiter)  Berichte und Monitore aus dem untersee-Template selektieren und anpassen  IT-Arbeitsplatz säubern (übersichtlich, ergebnissicher und bequem abzuarbeiten)  standardisieren der Arbeitsoberflächen ( CockPit - Design)  selbst disziplinieren um effektive Arbeitsstile zu halten
  • 22. Aber was machen wir mit Aktivitäten, die das ERP nicht kennt? Änderungs • Freigabe -antrag • Erfassung • Technischer Lösungsansatz Änderungs • Machbarkeit und Alternativen - runde 1 • Marktchancen Kosten / • Markteintrittskosten Nutzen • Mechanische Konstruktion • Hydraulische Konstruktion Änderungs - runde 2
  • 23. Aktivitäten beliebig anlegen und ERP-Objekte zuordnen! | Abläufe | Zuordnung ERP-Daten | Aktivitätenmanagement
  • 24. Aktivitäten für das Änderungsmanagement im Cockpit Cockpit Aktivitätenmanager Zielsetzung ■ Transparenz und Effizienz durch rollenspezifische SAP™-Monitore ■ Selektion von Prioritäten und Qualitäten ■ Aufbau von Arbeitsvorräten für Status- und zeitkritische Vorräte Vorteil ■ Systematische Planung und Steuerung der ERP-Abläufe durch konfigurierbare und parametrisierbare Benutzeroberflächen
  • 25. Umsetzung eines Ablaufs im Arbeitskontext Vertrieb
  • 26. Zusammenfassung //SOMA™ MOCO Monitore & Cockpits  Leichtigkeit und Effizienz bei der SAP™ -Anwendung  Einfachere Planung und Steuerung der ERP-Objektbearbeitung  Sichere Bearbeitung von Arbeitsvorräten  Prioritätensetzung bei Engpässen  Kürzere Einarbeitungszeiten bei der Übergabe von Aufgaben  Leichteres und sinnvolleres Arbeiten am Bildschirm //SOMA™ MOCO Aktivitätenmanager Cockpits  Systematik zur Unterstützung erfolgskritischer Ablaufsituationen  Freie Gestaltung von Ablauforganisationen (unabhängig von ERP-Belegflüssen)  Einbindung von ERP-Objekten in frei definierbare Aktivitätenfolgen  Aktivitätensprünge vor- und rückwärts im Durchlaufschema  Übersicht und Einsichten in vor- und nachgelagerte Aktivitäten  Integration der Monitore in die Aktivitätenbearbeitung
  • 27. Sie finden unsere durchgängigen Lösungen bei
  • 28. Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Stand 36b ORGANISIEREN SIE ÜBERBLICK