SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 49
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Social Media, Linz, 25.11.2010
"WIE NUTZE ICH SOCIAL
MEDIA FÜR MEIN
BUSINESS?"
Stefan Erschwendner
1
Social Media, Linz, 25.11.09
AGENDA
1. Medienlandscha
2. Social Media als Geisteshaltung
3. Social Media in Österreich
4. Beispiele
5. Fazit
2
Social Media, Linz, 25.11.09
1. DIE
MEDIENLANDSCHAFT VON
HEUTE
und ihre Auswirkungen auf Unternehmen
3
KONTROLLIERTE, EINDIMENSIONALE,
MEDIEN HABEN SICH VERÄNDERT
4Social Media, Linz, 25.11.2010
http://www.slideshare.net/Klawiklawaklawong/space-invaders-the-revolution-in-a-nutshell
DAS INTERNET IST DIE NEUE PLATTFORM
5Social Media, Linz, 25.11.2010
http://www.slideshare.net/Klawiklawaklawong/space-invaders-the-revolution-in-a-nutshell
AUS GESCHLOSSENEN, NICHT
VERBUNDENEN KANÄLEN
ENTSTEHT EIN GROSSES OFFENES
SYSTEM.
DIE PLATTFORM DES 21.
JAHRHUNDERTS
6Social Media, Linz, 25.11.2010
DAS INTERNET VERÄNDERT SYSTEME
NACHHALTIG
7Social Media, Linz, 25.11.2010
KOMMUNIKATIONSVERHALTEN
8
EVOLUTION STATT REVOLUTION
Social Media, Linz, 25.11.2010
NEUE MEDIEN ORDNUNG
9
Keine Kontrolle
Kontrolle
Geringe Reichweite Höhere Reichweite
Geringe
Glaubwürdigkeit
Hohe
Glaubwürdigkeit
Owned Content
(Unternehmen bestimmt Inhalte)
MARKETING
Paid Content
(Unternehmen bestimmen Inhalte)
MEDIA
Earned Content
(Medien bestimmen Inhalte)
PR
Social Content
(“Die Öffentlichkeit bestimmt
Inhalte”)
WOM
http://www.slideshare.net/talkabout/social-media-den-hype-auf-den-boden-bringen-2nd-edition
Social Media, Linz, 25.11.2010
MUNDPROPAGANDA IST RELEVANTER ALS WERBUNG
10
http://blog.nielsen.com/nielsenwire/wp-content/uploads/2009/07/trustinadvertising0709.pdf
Social Media, Linz, 25.11.2010
DIE STIMME DES KONSUMENTEN WIRD
WICHTIGER UND SICHTBARER
Das Publizieren und Verteilen von Inhalten wurde
durch Blogs (Wordpress, Posterous, Tumblr,...) und
Soziale Netzwerke (Facebook, Twitter, YouTube,...)
demokratisiert und erheblich vereinfacht.
Suchmaschinen (Google, Yahoo, 123people,...) sorgen
dafür, das man diese Inhalte einfach und schnell findet.
11Social Media, Linz, 25.11.2010
SIE MÜSSEN IM WEB SEIN,
NICHT AUF IHRER WEBSITE
12Social Media, Linz, 25.11.2010
2. SOCIAL MEDIA
Als Geisteshaltung in Unternehmen
13Social Media, Linz, 25.11.2010
SOCIAL MEDIA IST KEINE TECHNISCHE
ANGELEGENHEIT. FACEBOOK IST NICHT
SOCIAL MEDIA. SOCIAL MEDIA IST EINE
GEISTESHALTUNG.
DARIN GEHT ES UM MENSCHEN. UM
MITARBEITER. UM BEDÜRFNISSE. UM
GESPRÄCHE. UM FRAGEN UND ANTWORTEN.
UM KRITIK.
14
http://www.massenpublikum.de/blog/?p=1666
Social Media, Linz, 25.11.2010
SOCIAL MEDIA: EINE GEISTESHALTUNG
Die folgende Werte umfasst:
• Offenheit
• Transparenz
• Dialogbereitscha
• Interesse am Gegenüber
• Flache Hierarchien
15Social Media, Linz, 25.11.2010
SOCIAL MEDIA & DIE ORGANISATION
Entscheidend ist vor allem eine offene und respektvolle
Kultur (Enterprise 2.0) innerhalb des Unternehmens.
Nur wenn diese Werte auch gelebt werden, ist eine
externe Unternehmenskommunikation via Social Media
sinnvoll.
16Social Media, Linz, 25.11.2010
SOCIAL MEDIA: MEHR ALS MARKETING
Unternehmen müssen sich intern damit beschäigen
und “bereit” für Social Media sein.
Das hat wesentlich mehr mit Unternehmensstrategie, -
organisation und -kultur zu tun als mit der
Marketingabteilung.
17Social Media, Linz, 25.11.2010
SOCIAL MEDIA: WAS WAR DAS ZIEL?
18
http://imranhunzai.files.wordpress.com/2009/10/how-to-creata-a-facebook-fan-page-2.jpg
Social Media, Linz, 25.11.2010
EINSATZMÖGLICHKEITEN VON SOCIAL MEDIA
• Marketing
• Steigerung der Bekanntheit des Unternehmens / der Marke
• Verbesserung des Unternehmens- oder Marken-Image
• Verbesserung der Suchmaschinenergebnisse
• Steigerung der Besucherzahlen auf der Website
• PR
• Beziehungsauau und die -pflege mit Meinungsführern
• Bereitstellung von Inhalten mit Neuigkeits- und Mehrwert
• Verbreitung der Botschaen und die Beobachtung der Medienlandscha
• Interne Kommunikation
• Sales
• Service
• Business Intelligence / Marktforschung
• F&E / Innovation
• Human resource
19Social Media, Linz, 25.11.2010
ES GEHT NICHT NUR UM DIE REICHWEITE,
SONDERN VIEL MEHR UM DIE RELEVANZ.
UNTERNEHMEN MÜSSEN MEHRWERTE
SCHAFFEN UM LANGFRISTIG ERFOLGREICH
ZU SEIN.
20Social Media, Linz, 25.11.2010
MEHRWERTE SCHAFFEN
21
Zurzeit funktionieren die folgenden Mechanismen:
• Finanzielle Vorteile
• Exklusive Informationen
• Exklusive Produkte
Dies wird sicher aber in Zukun ändern. Wichtig ist
das jedes Unternehmen seine eigenen Mehrwert
scha und sich somit von anderen differenziert.
Social Media, Linz, 25.11.2010
http://feed.razorfish.com/
SOCIAL MEDIA IN
ÖSTERREICH
22Social Media, Linz, 25.11.2010
SOCIAL MEDIA TOOLS
23Social Media, Linz, 25.11.2010
http://www.slideshare.net/alexgrech/social-media-and-small-business
FACEBOOK IN ÖSTERREICH
24
http://socialmediaradar.at/
Social Media, Linz, 25.11.2010
TWITTER IN ÖSTERREICH
25
http://socialmediaradar.at/
Social Media, Linz, 25.11.2010
FACEBOOK IN OÖ
• 74,020 User in Linz über 18 Jahre
• 3.940 User in Wels über 18 Jahre
• 4.000 User in Steyr über 18 Jahre
• 95,260 User in “OÖ”: Linz, Wels, Steyr, Gmunden,
Bad Ischl, Ried im Innkreis + 25 Meilen
26Social Media, Linz, 25.11.2010
FANPAGE: MICROSITE IN FACEBOOK
27
• Unternehmens- und
Produktinformationen
• News publizieren
• Öffnungszeiten
• Multimediainhalte
• Personalisierung durch HTML &
Flash
• Verknüpfung mit anderen
Plattformen
GRATIS
Social Media, Linz, 25.11.2010
SOCIAL ADS: ZIELGERICHTETE WERBUNG
28
Filtermöglichkeiten:
• Ort
• Demographie
• Interessen
• Verbindungen
PAY
PER
CLICK
Social Media, Linz, 25.11.2010
HOHE BEDEUTUNG, NOCH GERINGE
INVESTMENTS
29Social Media, Linz, 25.11.2010
BEISPIELE FÜR KMUS
30Social Media, Linz, 25.11.2010
MAK BISTRO
31
AKTUELLE GERICHTE
SERVICE
Social Media, Linz, 25.11.2010
MAK BISTRO
32
SPEISEKARTE
Social Media, Linz, 25.11.2010
MAK BISTRO
33
MITTAGSMENÜ
Social Media, Linz, 25.11.2010
SEEWIRT MATTSEE
34
SERVICE
AKTUELLE INFORMATION
PR
Social Media, Linz, 25.11.2010
CHRISTIAN SALIC
35
AKTUELLE ARBEITEN
INSPIRATION
Social Media, Linz, 25.11.2010
SCHLOSS HELLBRUNN
36
SERVICE
GEWINNSPIELE
INFORMATION
Social Media, Linz, 25.11.2010
GESELLSCHAFT FÜR PERSONALENTWICKLUNG
37
INSPIRATION
SERVICE
VERKAUF
Social Media, Linz, 25.11.2010
HARD GRAFT
hard gra aus Rossatz Arnsdorf, einer 1000 Seelen
Gemeinde der Alpen Republik beschreibt sich selbst
und ihre Taschen:
An independent creative company with a simple
honest approach to design. Based in Austria, in a
medieval Schloss surrounded by vineyards and
apricot orchards. We’re not very big but we’re good
and we’re passionate about what we create. hard gra
products are handmade entirely in Austria & Europe
and we endeavour to use only natural sustainable
materials
38
http://diewerkbank.com/2009/07/25/
Social Media, Linz, 25.11.2010
HARD GRAFT
39
WEBSITE
SHOP
TESTBERICHTE
Social Media, Linz, 25.11.2010
HARD GRAFT
40
INSPIRATION
PRODUKTE
Social Media, Linz, 25.11.2010
HARD GRAFT
41
SERVICE
NEWS
VERKAUF
Social Media, Linz, 25.11.2010
HARD GRAFT
42
SOCIAL SHARING
FB LIKE BUTTON
Social Media, Linz, 25.11.2010
HARD GRAFT
43
INSPIRATION
NEWS
Social Media, Linz, 25.11.2010
HARD GRAFT
44
VERKAUF
Social Media, Linz, 25.11.2010
FAZIT
45Social Media, Linz, 25.11.2010
FAZIT
46
• Social Media ist keine eierlegende Wollmilchsau
• Maximum return on minimum investment gibt es nicht
• Kann etwas leisten, was kein anderes Medium leisten kann
• Dialog mit vielen Beteiligten
• Rascher Austausch und Feedback
• Konsequenter Einsatz wird zu Wettbewerbsvorteilen führen
• Interne Unternehmenskultur
• Konstante Verbesserung
• Externe Kommunikation
Social Media, Linz, 25.11.2010
10 LEARNINGS
47
1.MeldenSiesichbeiverschiedenenSozialenNetzwerkenan
2.LernenSievonanderen
3.MachenSiesicheinenPlan-WassollmitSocialMediaerreichtwerden?
4.ÜberprüfenSieIhreRessourcen
5.OperationalisierenSieIhreZiele
Social Media, Linz, 25.11.2010
10 LEARNINGS
48
6.SeienSieauthentischund transparent
7.ÖffnenSiesichfürdenDialog
8.SeienSiekreativ,schaffenSieMehrwerte
9.BleibenSieamBall,Beta-Denken
10.VergessenSienichtdastraditionelleMarketing
Social Media, Linz, 25.11.2010
DANKE & VIEL ERFOLG
Stefan Erschwendner
http://www.twitter.com/eranium
http://eranium.posterous.com
49
DCNTRL Kommunikationsnetzwerk OG
Bürgerstraße 6
4020 Linz
http://www.dcntrl.com
stefan.erschwendner@dcntrl.com
LHBS Consulting GmbH
Rasumofskygasse 26
1030 Wien
http://www.lhbs.at
se@lhbs.at
Social Media, Linz, 25.11.2010

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Botschaften optimieren für Erinnerung und Verbreitung
Botschaften optimieren für Erinnerung und VerbreitungBotschaften optimieren für Erinnerung und Verbreitung
Botschaften optimieren für Erinnerung und VerbreitungDirk Haun
 
Códigos HTML y creación de páginas web
Códigos HTML y creación de páginas webCódigos HTML y creación de páginas web
Códigos HTML y creación de páginas webarielech21
 
Presentación del spss graficas
Presentación del spss graficasPresentación del spss graficas
Presentación del spss graficasrenecornelio
 
Huellas o cicatrices...
Huellas o cicatrices...Huellas o cicatrices...
Huellas o cicatrices...chiguita1959
 
Multifan Ventilation in Gewächshäusern
Multifan Ventilation in GewächshäusernMultifan Ventilation in Gewächshäusern
Multifan Ventilation in GewächshäusernRanpak
 
Organización de eventos
Organización de eventosOrganización de eventos
Organización de eventosginna35613
 
Gobierno en colombia
Gobierno en colombiaGobierno en colombia
Gobierno en colombiaseptup
 
2 la hoz de oro (1962)
2  la hoz de oro (1962)2  la hoz de oro (1962)
2 la hoz de oro (1962)Jtc BM
 
Pop Art Era Hurbilpena
Pop Art Era HurbilpenaPop Art Era Hurbilpena
Pop Art Era Hurbilpenatximinotxiki
 

Andere mochten auch (19)

Ley del servicio profesional docente
Ley del servicio profesional docenteLey del servicio profesional docente
Ley del servicio profesional docente
 
Botschaften optimieren für Erinnerung und Verbreitung
Botschaften optimieren für Erinnerung und VerbreitungBotschaften optimieren für Erinnerung und Verbreitung
Botschaften optimieren für Erinnerung und Verbreitung
 
Códigos HTML y creación de páginas web
Códigos HTML y creación de páginas webCódigos HTML y creación de páginas web
Códigos HTML y creación de páginas web
 
Informe para entregar el 30
Informe para entregar el 30Informe para entregar el 30
Informe para entregar el 30
 
Presentación del spss graficas
Presentación del spss graficasPresentación del spss graficas
Presentación del spss graficas
 
Pasó de noche
Pasó de nochePasó de noche
Pasó de noche
 
Huellas o cicatrices...
Huellas o cicatrices...Huellas o cicatrices...
Huellas o cicatrices...
 
Multifan Ventilation in Gewächshäusern
Multifan Ventilation in GewächshäusernMultifan Ventilation in Gewächshäusern
Multifan Ventilation in Gewächshäusern
 
JavaScript Security
JavaScript SecurityJavaScript Security
JavaScript Security
 
Proyecto de actividad #mlearning_INTEF
Proyecto de actividad #mlearning_INTEFProyecto de actividad #mlearning_INTEF
Proyecto de actividad #mlearning_INTEF
 
snv
snv snv
snv
 
Aprender
AprenderAprender
Aprender
 
Organización de eventos
Organización de eventosOrganización de eventos
Organización de eventos
 
Gobierno en colombia
Gobierno en colombiaGobierno en colombia
Gobierno en colombia
 
2 la hoz de oro (1962)
2  la hoz de oro (1962)2  la hoz de oro (1962)
2 la hoz de oro (1962)
 
Pop Art Era Hurbilpena
Pop Art Era HurbilpenaPop Art Era Hurbilpena
Pop Art Era Hurbilpena
 
Modelo ADDIE
Modelo ADDIEModelo ADDIE
Modelo ADDIE
 
Mi arbol (1)
Mi arbol (1)Mi arbol (1)
Mi arbol (1)
 
Redes internet
Redes internetRedes internet
Redes internet
 

Ähnlich wie BIZZ 2.0 - Wie nutze ich Social Media für mein Business? Stefan Erschwendner

Social Media für Jungunternehmer
Social Media für JungunternehmerSocial Media für Jungunternehmer
Social Media für JungunternehmerLHBS
 
Is social normal. Vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal. Vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degenIs social normal. Vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal. Vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degenSocial Event GmbH
 
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen - Einführung und Grundlagen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen - Einführung und GrundlagenSocial Media Marketing für Tourismusorganisationen - Einführung und Grundlagen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen - Einführung und Grundlagenxeit AG
 
Social media für KMU
Social media für KMUSocial media für KMU
Social media für KMUinfodesign
 
Social Media - ein Muss für die Reisebranche?
Social Media - ein Muss für die Reisebranche?Social Media - ein Muss für die Reisebranche?
Social Media - ein Muss für die Reisebranche?PKzweinull
 
EUA-Seminar "Optimaler Einsatz von Social Media im öffentlichen Sektor"
EUA-Seminar "Optimaler Einsatz von Social Media im öffentlichen Sektor"EUA-Seminar "Optimaler Einsatz von Social Media im öffentlichen Sektor"
EUA-Seminar "Optimaler Einsatz von Social Media im öffentlichen Sektor"Christiane Germann
 
Vortrag Roland Fiege "Social Media Business Cases"
Vortrag Roland Fiege   "Social Media Business Cases"Vortrag Roland Fiege   "Social Media Business Cases"
Vortrag Roland Fiege "Social Media Business Cases"DIE DIGITALE GmbH
 
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?blueintelligence
 
00 xing social media swiss consulting_okt2010
00 xing social media swiss consulting_okt201000 xing social media swiss consulting_okt2010
00 xing social media swiss consulting_okt2010Nicolas Berg
 
Stadtmarketing karlsruhe im social web norbert käthler
Stadtmarketing karlsruhe im social web norbert käthlerStadtmarketing karlsruhe im social web norbert käthler
Stadtmarketing karlsruhe im social web norbert käthlerKarlsruheTweets
 
Netzzunft PR 2.0 Ein Paradigmenwechsel oder alter Wein in neuen Schläuchen?
Netzzunft PR 2.0 Ein Paradigmenwechsel oder alter Wein in neuen Schläuchen?Netzzunft PR 2.0 Ein Paradigmenwechsel oder alter Wein in neuen Schläuchen?
Netzzunft PR 2.0 Ein Paradigmenwechsel oder alter Wein in neuen Schläuchen?mcschindler.com gmbh
 
Social Media: Wird jeder Mitarbeiter zu einem Pressesprecher?
Social Media:  Wird jeder Mitarbeiter zu einem Pressesprecher?Social Media:  Wird jeder Mitarbeiter zu einem Pressesprecher?
Social Media: Wird jeder Mitarbeiter zu einem Pressesprecher?Know How! AG
 
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degenIs social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degenSocial Event GmbH
 
Social Media für EPU
Social Media für EPUSocial Media für EPU
Social Media für EPUGerlach & Co
 

Ähnlich wie BIZZ 2.0 - Wie nutze ich Social Media für mein Business? Stefan Erschwendner (20)

Social Media für Jungunternehmer
Social Media für JungunternehmerSocial Media für Jungunternehmer
Social Media für Jungunternehmer
 
Social media China
Social media ChinaSocial media China
Social media China
 
Is social normal. Vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal. Vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degenIs social normal. Vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal. Vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
 
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen - Einführung und Grundlagen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen - Einführung und GrundlagenSocial Media Marketing für Tourismusorganisationen - Einführung und Grundlagen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen - Einführung und Grundlagen
 
Social media für KMU
Social media für KMUSocial media für KMU
Social media für KMU
 
Social Media - ein Muss für die Reisebranche?
Social Media - ein Muss für die Reisebranche?Social Media - ein Muss für die Reisebranche?
Social Media - ein Muss für die Reisebranche?
 
EUA-Seminar "Optimaler Einsatz von Social Media im öffentlichen Sektor"
EUA-Seminar "Optimaler Einsatz von Social Media im öffentlichen Sektor"EUA-Seminar "Optimaler Einsatz von Social Media im öffentlichen Sektor"
EUA-Seminar "Optimaler Einsatz von Social Media im öffentlichen Sektor"
 
Social Media in China
Social Media in ChinaSocial Media in China
Social Media in China
 
Vortrag Roland Fiege "Social Media Business Cases"
Vortrag Roland Fiege   "Social Media Business Cases"Vortrag Roland Fiege   "Social Media Business Cases"
Vortrag Roland Fiege "Social Media Business Cases"
 
Digitale Public Affairs
Digitale Public AffairsDigitale Public Affairs
Digitale Public Affairs
 
Social Web als Innovationsquelle
Social Web als InnovationsquelleSocial Web als Innovationsquelle
Social Web als Innovationsquelle
 
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?
 
00 xing social media swiss consulting_okt2010
00 xing social media swiss consulting_okt201000 xing social media swiss consulting_okt2010
00 xing social media swiss consulting_okt2010
 
Digitale Public Affairs
Digitale Public AffairsDigitale Public Affairs
Digitale Public Affairs
 
Stadtmarketing karlsruhe im social web norbert käthler
Stadtmarketing karlsruhe im social web norbert käthlerStadtmarketing karlsruhe im social web norbert käthler
Stadtmarketing karlsruhe im social web norbert käthler
 
Netzzunft PR 2.0 Ein Paradigmenwechsel oder alter Wein in neuen Schläuchen?
Netzzunft PR 2.0 Ein Paradigmenwechsel oder alter Wein in neuen Schläuchen?Netzzunft PR 2.0 Ein Paradigmenwechsel oder alter Wein in neuen Schläuchen?
Netzzunft PR 2.0 Ein Paradigmenwechsel oder alter Wein in neuen Schläuchen?
 
Social Media: Wird jeder Mitarbeiter zu einem Pressesprecher?
Social Media:  Wird jeder Mitarbeiter zu einem Pressesprecher?Social Media:  Wird jeder Mitarbeiter zu einem Pressesprecher?
Social Media: Wird jeder Mitarbeiter zu einem Pressesprecher?
 
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degenIs social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
Is social normal vortrag bayerndruck 2011 schweizer-degen
 
Social Media für EPU
Social Media für EPUSocial Media für EPU
Social Media für EPU
 
Social Media Kommunikation @ pressrelations
Social Media Kommunikation @ pressrelationsSocial Media Kommunikation @ pressrelations
Social Media Kommunikation @ pressrelations
 

Kürzlich hochgeladen

PETAVIT LIM TZE.pdfasasasasasaaaaaaaaaaaaa
PETAVIT LIM TZE.pdfasasasasasaaaaaaaaaaaaaPETAVIT LIM TZE.pdfasasasasasaaaaaaaaaaaaa
PETAVIT LIM TZE.pdfasasasasasaaaaaaaaaaaaalawrenceads01
 
Das Experiment zu Gunsten der Metropol-Region Rhein-Neckar
Das Experiment zu Gunsten der Metropol-Region Rhein-NeckarDas Experiment zu Gunsten der Metropol-Region Rhein-Neckar
Das Experiment zu Gunsten der Metropol-Region Rhein-NeckarSpoontainable GmbH
 
Die Rolle von Change Agents zwischen Schmuckeremiten und Rebellen
Die Rolle von Change Agents zwischen Schmuckeremiten und RebellenDie Rolle von Change Agents zwischen Schmuckeremiten und Rebellen
Die Rolle von Change Agents zwischen Schmuckeremiten und RebellenAlexander Kluge
 
ICV Mediadaten 2024 - Ihre Möglichkeiten, auf den Plattformen des Internation...
ICV Mediadaten 2024 - Ihre Möglichkeiten, auf den Plattformen des Internation...ICV Mediadaten 2024 - Ihre Möglichkeiten, auf den Plattformen des Internation...
ICV Mediadaten 2024 - Ihre Möglichkeiten, auf den Plattformen des Internation...Brigitte73
 
Typische Engpässe im Projektmanagement.pdf
Typische Engpässe im Projektmanagement.pdfTypische Engpässe im Projektmanagement.pdf
Typische Engpässe im Projektmanagement.pdfBettina Gawron
 
"Team-Doing": Arbeiten, lernen, Spaß haben – alles gemeinsam und alles gleich...
"Team-Doing": Arbeiten, lernen, Spaß haben – alles gemeinsam und alles gleich..."Team-Doing": Arbeiten, lernen, Spaß haben – alles gemeinsam und alles gleich...
"Team-Doing": Arbeiten, lernen, Spaß haben – alles gemeinsam und alles gleich...Thomas Much
 

Kürzlich hochgeladen (6)

PETAVIT LIM TZE.pdfasasasasasaaaaaaaaaaaaa
PETAVIT LIM TZE.pdfasasasasasaaaaaaaaaaaaaPETAVIT LIM TZE.pdfasasasasasaaaaaaaaaaaaa
PETAVIT LIM TZE.pdfasasasasasaaaaaaaaaaaaa
 
Das Experiment zu Gunsten der Metropol-Region Rhein-Neckar
Das Experiment zu Gunsten der Metropol-Region Rhein-NeckarDas Experiment zu Gunsten der Metropol-Region Rhein-Neckar
Das Experiment zu Gunsten der Metropol-Region Rhein-Neckar
 
Die Rolle von Change Agents zwischen Schmuckeremiten und Rebellen
Die Rolle von Change Agents zwischen Schmuckeremiten und RebellenDie Rolle von Change Agents zwischen Schmuckeremiten und Rebellen
Die Rolle von Change Agents zwischen Schmuckeremiten und Rebellen
 
ICV Mediadaten 2024 - Ihre Möglichkeiten, auf den Plattformen des Internation...
ICV Mediadaten 2024 - Ihre Möglichkeiten, auf den Plattformen des Internation...ICV Mediadaten 2024 - Ihre Möglichkeiten, auf den Plattformen des Internation...
ICV Mediadaten 2024 - Ihre Möglichkeiten, auf den Plattformen des Internation...
 
Typische Engpässe im Projektmanagement.pdf
Typische Engpässe im Projektmanagement.pdfTypische Engpässe im Projektmanagement.pdf
Typische Engpässe im Projektmanagement.pdf
 
"Team-Doing": Arbeiten, lernen, Spaß haben – alles gemeinsam und alles gleich...
"Team-Doing": Arbeiten, lernen, Spaß haben – alles gemeinsam und alles gleich..."Team-Doing": Arbeiten, lernen, Spaß haben – alles gemeinsam und alles gleich...
"Team-Doing": Arbeiten, lernen, Spaß haben – alles gemeinsam und alles gleich...
 

BIZZ 2.0 - Wie nutze ich Social Media für mein Business? Stefan Erschwendner