SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Sollte diese Nachricht fehlerhaft angezeigt werden, dann klicken Sie bitte hier.
02/2016
Liebe Partner, Mitglieder und Interessenten von
metrobasel
Themen dieser Newsmail:
 Einladung zum Anlass «Kontingente und Schutzklausel – ein Eigentor?» am Montag,
4. Juli 2016
 Rückblick: metrobasel GV vom Mittwoch, 25. Mai 2016
 Rückblick: metrobasel Partnersitzung bei DSM Nutritional Products in Kaiseraugst
 «Save the Date»: Wirtschaftsforum Fricktal am Donnerstag, 22. September 2016, in
Möhlin
 «Save the Date»: Wirtschaftsforum Binningen am Dienstag, 25. Oktober 2016
 «Save the Date»: BEF Basel Economic Forum 2016 am 18. November 2016
 Neue Partner und Mitglieder bei metrobasel
 Veranstaltungshinweis der VSUD
 Werden Sie Mitglied bei metrobasel
Gerne machen wir Sie auf die folgenden Anlässe aufmerksam und laden Sie herzlich dazu
ein, daran teilzunehmen. Ausserdem erhalten Sie einen Rückblick auf die vergangenen
Veranstaltungen:
Einladung zum Anlass «Kontingente und Schutzklausel:
ein Eigentor?» am Montag, 4. Juli 2016
Der Bundesrat beabsichtigt, die Zuwanderung unter Mittels Kontingenten und einer
Schutzklausel zu steuern. Die Schweiz steht bei der Lösungsfindung mit der EU unter
Zeitdruck: Die Masseneinwanderungsinitiative muss bis zum 9. Februar 2017 umgesetzt
sein. Die EU wird Gespräche mit der Schweiz jedoch erst nach der «Brexit»-Abstimmung
vom 23. Juni 2016 aufnehmen. Eine allfällige einvernehmliche Vereinbarung muss danach
noch vom Parlament genehmigt werden.
metrobasel lädt Sie deshalb am 4. Juli 2016 herzlich zum Anlass «Kontingente und
Schutzklausel: ein Eigentor?» ein. Dr. Andreas Schwab, Abgeordneter des europäischen
Parlaments und Zuständiger für die Beziehungen Schweiz – EU sowie weitere hochkarätige
Teilnehmende bringen in Referaten und der anschliessenden Podiumsdiskussion Ihre Sicht
zur MEI und zur Umsetzungsstrategie des Bundesrates ein.
Der Anlass findet im Grossratssaal in Basel statt.
Informationen finden Sie auch auf der Website des EDA und in der Broschüre «Die Schweiz
und die Europäische Union», von 2016.
Die Platzzahl ist begrenzt, deshalb werden die Anmeldungen nach Eingang
berücksichtigt. Für metrobasel Partner sind einige Sitzplätze reserviert.
Anmeldungen sind bereits jetzt via E-Mail an info@metrobasel.org möglich.
Datum: Montag, 4. Juli 2016
Zeit: 18.00 – ca. 21.00 Uhr
Ort: Grossratssaal Basel-Stadt, Rathaus, Marktplatz 9, CH-4001 Basel
Rückblick: metrobasel Generalversammlung
vom Mittwoch, 25. Mai 2016
Warum sollte man Bioabfälle vergären? Wieviel Energie steckt darin? Was passiert mit den
verarbeiteten Abfällen? Mit diesen und weiteren spannenden Fragen befassten wir uns im
Rahmen der metrobasel Generalversammlung bei der Biopower Nordwestschweiz AG.
Auf Einladung von Mike Keller, CEO der Biopower Nordwestschweiz AG und
Gemeindepräsident von Binningen, durften wir die diesjährige metrobasel GV am Mittwoch,
25. Mai 2016 in den Räumlichkeiten der Biopower durchführen. Nach dem statuarischen Teil
stellte Mike Keller den Anwesenden das Unternehmen und die Prozesse bei der
Biogasherstellung vor. Im Anschluss durften wir die Anlage Pratteln auf einem Rundgang
besichtigen, bevor wir bei interessanten Gesprächen den rustikalen Apéro geniessen durften
Dem Gastgeber, Mike Keller, danken wir ganz herzlich für das Gastrecht und den offerierten
Apéro!
Möchten Sie sich einen Eindruck über die Generalversammlung und Biopower-Anlage
Pratteln verschaffen?
 Präsentation Biopower Nordwestschweiz
AG
 Bilder des Anlasses
Das Wichtigste zur GV im Überblick:
Der Präsident von metrobasel, Dr. Uwe Böhlke, äusserte sich in seiner Einführungsrede zu
den aktuellen Herausforderungen für die Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Insbesondere
ging er auf die Frankenstärke, die Unternehmenssteuerreform III, die Rechtsunsicherheit
wegen der noch nicht geklärten Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative und auf die
älter werdende Gesellschaft, Aging genannt, ein.
Im statutarischen Teil folgten die Mitglieder sämtlichen Empfehlungen des Vorstands: Der
Geschäftsbericht wurde mit Interesse zur Kenntnis genommen, die Jahresrechnung
einstimmig angenommen und dem Vorstand Déchargé erteilt.
Wiedergewählt respektive neu gewählt wurden:
 Die FIDUCIAM AG als neue Revisionsstelle
 Prof. Dr. Urs Müller, Präsident des Verbands Schweizerischer Kantonalbanken, und
 Rudolph Schiesser, VR-Präsident Airport Hotel, Grand Casino und Grand Hotel Les
Trois Rois sowie Vertreter der metrobasel Gruppe Hotellerie/Tourismus, wurden
einstimmig als Vorstandsmitglied wiedergewählt
 Stefan Marbach, Senior Partner bei Herzog & de Meuron,
 Dr. Peter Herrmann, Head Corporate Affairs and Compliance der Actelion
Pharmaceuticals Ltd. und
 Dr. Beat von Wartburg, Direktor der Christoph Merian Stiftung, wurden einstimmig
neu in den Vorstand gewählt
Link zum Organigramm
Rückblick: metrobasel Partnersitzung bei DSM Nutritional
Products in Kaiseraugst
Warum haben Getränkelimonaden von Markenprodukten immer den gleichen, homogenen
orangen oder gelben Farbton? Antworten haben jene metrobasel Partner erfahren, welche
einen Blick in die Labors der DSM Nutritional Products in Kaiseraugst werfen durften. An
Experimenten wurde ihnen aufgezeigt, wie Karotin für die Lebensmittelindustrie hergestellt
und Lebensmitteln optimal zugeführt werden können.
Auf Einladung der DSM Nutritional Products fand am Mittwoch, 30. März 2016, der
metrobasel-Partneranlass in den Räumlichkeiten des weltweit führenden Unternehmens für
die Herstellung von Vitaminen, Karotinoiden, mehrfach ungesättigten Fettsäuren sowie
anderen Zusatzstoffen für Lebens- und Futtermittel statt. Zum Auftakt informierte die
Direktorin, Regula Ruetz, zu den Aging-Projekten und den im 2016 geplanten Anlässen von
metrobasel. Danach stellte sie sich den zahlreichen Fragen der Teilnehmenden.
Im Anschluss ging Benedikt Suter, General Counsel der DSM Nutritional Products, in seinen
Ausführungen auf die Geschichte des Konzerns sowie dessen Aktivitäten und Produkte ein.
Ursprünglich war die DSM im Bergbau tätig, bevor das niederländische Unternehmen in der
chemischen Industrie und dann im Life Science Bereich Fuss fasste. Im Oktober 2003
übernahm DSM die Vitamin- und Feinchemikaliensparte der F. Hoffmann-La Roche Ltd mit
sämtlichen Forschungs- und Produktionsstandorten, u.a. auch in Kaiseraugst und
Sisseln.Nach dem interessanten Vortrag rund um die DSM wurden uns in den Labors einige
erstaunliche Experimente gezeigt. Danach waren alle metrobasel Partner von Benedikt
Suter zu einem ausgezeichneten Apéro riche in die neue Kantine des Unternehmens
eingeladen.
Wir danken Benedikt Suter, für den interessanten Einblick in ein innovatives und globales
Unternehmen mit starker Präsenz in der Region und das grosszügige Gastrecht.
«Save the Date»: Wirtschaftsforum Fricktal
am Donnerstag, 22. September 2016, in Möhlin
Reservieren Sie sich bereits jetzt das Datum für das Wirtschaftsforum Fricktal 2016 in
Möhlin!
Der Planungsverband Fricktal Regio und metrobasel veranstalten gemeinsam das
Wirtschaftsforum Fricktal. Thematisiert wird die älter werdende Bevölkerung und wie
gut das Fricktal hinsichtlich Wohnen und öffentlichen Infrastrukturen auf den
demografischen Wandel vorbereitet ist.
Zeit und Ort: 18.00 – 21.00 Uhr, in der Mehrzweckhalle in Möhlin
«Save the Date»: Wirtschaftsforum Binningen
am Dienstag, 25. Oktober 2016
Reservieren Sie sich schon heute das Datum für das metrobasel Wirtschaftsforum Binningen
2016! Das Wirtschaftsforum befasst sich mit dem Thema Aging, der älter werdenden
Gesellschaft.
Ort: Kronenmattsaal, Kronenweg 16, CH-4102 Binningen
«Save the Date»: BEF Basel Economic Forum 2016
am Freitag, 18. November 2016
Das dritte BEF Basel Economic Forum widmet sich dem Thema «Aging und Arbeitswelt». In
diesem Jahr findet das ganztägige Forum auf Einladung der Novartis auf dem Novartis
Campus statt.
Einmal mehr ist es uns gelungen hochkarätige Expertinnen und Experten aus dem In- und
Ausland als Referenten und Podiumsteilnehmende zu gewinnen. Sie werden über die
aktuellsten Zahlen, Fakten und Trends zur Alterung der Gesellschaft informieren und
aufzeigen, welche Folgen für die Wirtschaft und Gesellschaft zu erwarten sind und welche
Lösungsansätze es dazu gibt. Der Fokus richtet sich dabei auf den demografischen Wandel
und die Arbeitswelt.
Neben neuen Erkenntnissen zur Integration einer älter werdenden Gesellschaft im
Arbeitsmarkt wird auch die metrobasel Studie «Aging Workforce» am Anlass vorgestellt. Sie
wird in Zusammenarbeit mit der HTW Chur (Hochschule für Technik und Wirtschaft) und der
ZHAW (Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften) erarbeitet; Novartis und die
SBB machen dazu breit angelegte Mitarbeiterbefragungen. Diese Studie untersucht, wie das
Potenzial von älteren Fachkräften besser ausgeschöpft werden kann.
Reservieren Sie sich schon heute das Datum und nehmen Sie am BEF Basel Economic
Forum 2016 zum Thema «Aging und Arbeitswelt» teil.
Neue Partner und Mitglieder bei metrobasel
Wir freuen uns, die Handwerkskammer Freiburg, Freiburg i. Brsg. (D) als neuen Partner und
Felix Kunz, finecollab, als neues Premium-Einzelmitglied begrüssen zu dürfen.
Wir danken der Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion des Kantons Basel-Landschaft
für die Zusage, als Projektpartner die metrobasel Aging-Studien «Aging Workforce» und
«Aging – Betreuung» zu unterstützen.
SWISSMEM danken wir für die Unterstützung der Aging-Studie «Aging Workforce», dem
Gesundheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt für die Unterstützung der Studie «Aging
– Betreuung».
Veranstaltungshinweis der VSUD:
Aktuelle Entwicklungen im Steuerrecht in Deutschland und der Schweiz –
Rückblick und Ausblick
Überblick über die aktuellen Entwicklungen in den für Ihr Unternehmen relevanten
Bereichen des Steuerrechts. Die Referenten informieren Sie über den Stand der
Erbschaftssteuerreform in Deutschland, der Umsetzung der BEPS-Prozesse sowohl in der EU
als auch in Deutschland und über den aktuellen Stand der Unternehmenssteuerreform III in
der Schweiz.
Datum: Freitag, 24. Juni 2016, 13.30 Uhr – 17.00 Uhr
Veranstaltungsort: Hotel Euler, Centralbahnplatz 14, CH-4002 Basel
Einladungsschreiben als PDF
Werden Sie Mitglied bei metrobasel
Wenn Sie Interesse an der Tätigkeit oder den Studien von metrobasel haben, uns als
Mitglied unterstützen und an unseren Anlässen teilnehmen möchten, kontaktieren Sie uns
gerne per E-Mail an info@metrobasel.org oder per Telefon unter 061 272 11 44.
Sehr gerne senden wir Ihnen weitergehende Informationen zu. Das Beteiligungsformular
inklusive Konditionen, unsere Statuten und Reglemente finden Sie hier.
Wir danken all unseren Partnern und Mitgliedern für die Unterstützung, welche die Projekte,
Studien und Anlässe von metrobasel ermöglichen.
Geschäftsstelle
metrobasel, Aeschenvorstadt 4, 4010 Basel
T +41 (0) 61 272 11 44
Direktorin: Regula Ruetz
Administration: Andreas Hutter
E-Mail: info@metrobasel.org
Die metrobasel news finden Sie unter:
www.metrobasel.org
Wenn Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie 2016 02 Newsmail

Ähnlich wie 2016 02 Newsmail (20)

2016 03 Newsmail
2016 03 Newsmail2016 03 Newsmail
2016 03 Newsmail
 
Perspektiven 2020
Perspektiven 2020Perspektiven 2020
Perspektiven 2020
 
2014 02 Newsmail
2014 02 Newsmail2014 02 Newsmail
2014 02 Newsmail
 
2012 02 Newsmail
2012 02 Newsmail2012 02 Newsmail
2012 02 Newsmail
 
metrobasel report 2007
metrobasel report 2007metrobasel report 2007
metrobasel report 2007
 
2015 01 Newsmail
2015 01 Newsmail2015 01 Newsmail
2015 01 Newsmail
 
metrobasel report 2006
metrobasel report 2006metrobasel report 2006
metrobasel report 2006
 
2013 06 Newsmail
2013 06 Newsmail2013 06 Newsmail
2013 06 Newsmail
 
2014 01 Newsmail
2014 01 Newsmail2014 01 Newsmail
2014 01 Newsmail
 
metrobasel report 2012
metrobasel report 2012 metrobasel report 2012
metrobasel report 2012
 
2013 03 Newsmail
2013 03 Newsmail2013 03 Newsmail
2013 03 Newsmail
 
mep02/17
mep02/17mep02/17
mep02/17
 
2017 01 Newsmail
2017 01 Newsmail2017 01 Newsmail
2017 01 Newsmail
 
metrobasel report 2014
metrobasel report 2014metrobasel report 2014
metrobasel report 2014
 
Ziel- und Massnahmenkatalog life sciences cluster basel
Ziel- und Massnahmenkatalog life sciences cluster baselZiel- und Massnahmenkatalog life sciences cluster basel
Ziel- und Massnahmenkatalog life sciences cluster basel
 
Neujahrsgruss 2018
Neujahrsgruss 2018Neujahrsgruss 2018
Neujahrsgruss 2018
 
metrobasel report 2009
metrobasel report 2009metrobasel report 2009
metrobasel report 2009
 
2010 02 Newsmail
2010 02 Newsmail2010 02 Newsmail
2010 02 Newsmail
 
Erfolg Ausgabe Nr. 6 2015
Erfolg Ausgabe Nr. 6 2015Erfolg Ausgabe Nr. 6 2015
Erfolg Ausgabe Nr. 6 2015
 
Clusterentwicklung
ClusterentwicklungClusterentwicklung
Clusterentwicklung
 

Mehr von metrobasel

Zwischen Tradition und Wettbewerb: Herausforderungen und Perspektiven einer F...
Zwischen Tradition und Wettbewerb: Herausforderungen und Perspektiven einer F...Zwischen Tradition und Wettbewerb: Herausforderungen und Perspektiven einer F...
Zwischen Tradition und Wettbewerb: Herausforderungen und Perspektiven einer F...
metrobasel
 

Mehr von metrobasel (16)

Aging - Raum und Wohnen
Aging - Raum und WohnenAging - Raum und Wohnen
Aging - Raum und Wohnen
 
Aging - Workforce
Aging - WorkforceAging - Workforce
Aging - Workforce
 
2013 metrobasel economic report
2013 metrobasel economic report2013 metrobasel economic report
2013 metrobasel economic report
 
Pharmaregulierung im internationalen Vergleich
Pharmaregulierung im internationalen VergleichPharmaregulierung im internationalen Vergleich
Pharmaregulierung im internationalen Vergleich
 
Bankenregulierung im internationalen Vergleich
Bankenregulierung im internationalen VergleichBankenregulierung im internationalen Vergleich
Bankenregulierung im internationalen Vergleich
 
Aufbruch zu einer ganzheitlichen Gateway-Strategie der Schweiz
Aufbruch zu einer ganzheitlichen Gateway-Strategie der SchweizAufbruch zu einer ganzheitlichen Gateway-Strategie der Schweiz
Aufbruch zu einer ganzheitlichen Gateway-Strategie der Schweiz
 
Universitäre Hochschulen der Schweiz
Universitäre Hochschulen der SchweizUniversitäre Hochschulen der Schweiz
Universitäre Hochschulen der Schweiz
 
Standortbestimmung und Grundlagen für eine Energie-Strategie der Metropolita...
Standortbestimmung und Grundlagen für eine Energie-Strategie der Metropolita...Standortbestimmung und Grundlagen für eine Energie-Strategie der Metropolita...
Standortbestimmung und Grundlagen für eine Energie-Strategie der Metropolita...
 
Universitäre Hochschulen im internationalen Regulierungswettbewerb
Universitäre Hochschulen im internationalen RegulierungswettbewerbUniversitäre Hochschulen im internationalen Regulierungswettbewerb
Universitäre Hochschulen im internationalen Regulierungswettbewerb
 
CleanTech im internationalen Regulierungswettbewerb
CleanTech im internationalen RegulierungswettbewerbCleanTech im internationalen Regulierungswettbewerb
CleanTech im internationalen Regulierungswettbewerb
 
Zwischen Tradition und Wettbewerb: Herausforderungen und Perspektiven einer F...
Zwischen Tradition und Wettbewerb: Herausforderungen und Perspektiven einer F...Zwischen Tradition und Wettbewerb: Herausforderungen und Perspektiven einer F...
Zwischen Tradition und Wettbewerb: Herausforderungen und Perspektiven einer F...
 
Der Pharma- und Bankenstandort Schweiz im internationalen Regulierungswettbewerb
Der Pharma- und Bankenstandort Schweiz im internationalen RegulierungswettbewerbDer Pharma- und Bankenstandort Schweiz im internationalen Regulierungswettbewerb
Der Pharma- und Bankenstandort Schweiz im internationalen Regulierungswettbewerb
 
Bahngateway Basel: Internationalen Anschluss der Schweiz weiterhin sichern
Bahngateway Basel: Internationalen Anschluss der Schweiz weiterhin sichernBahngateway Basel: Internationalen Anschluss der Schweiz weiterhin sichern
Bahngateway Basel: Internationalen Anschluss der Schweiz weiterhin sichern
 
2015 03 Newsmail
2015 03 Newsmail2015 03 Newsmail
2015 03 Newsmail
 
2014 03 Newsmail
2014 03 Newsmail2014 03 Newsmail
2014 03 Newsmail
 
2013 07 Newsmail
2013 07 Newsmail2013 07 Newsmail
2013 07 Newsmail
 

2016 02 Newsmail

  • 1. Sollte diese Nachricht fehlerhaft angezeigt werden, dann klicken Sie bitte hier. 02/2016 Liebe Partner, Mitglieder und Interessenten von metrobasel Themen dieser Newsmail:  Einladung zum Anlass «Kontingente und Schutzklausel – ein Eigentor?» am Montag, 4. Juli 2016  Rückblick: metrobasel GV vom Mittwoch, 25. Mai 2016  Rückblick: metrobasel Partnersitzung bei DSM Nutritional Products in Kaiseraugst  «Save the Date»: Wirtschaftsforum Fricktal am Donnerstag, 22. September 2016, in Möhlin  «Save the Date»: Wirtschaftsforum Binningen am Dienstag, 25. Oktober 2016  «Save the Date»: BEF Basel Economic Forum 2016 am 18. November 2016  Neue Partner und Mitglieder bei metrobasel  Veranstaltungshinweis der VSUD  Werden Sie Mitglied bei metrobasel Gerne machen wir Sie auf die folgenden Anlässe aufmerksam und laden Sie herzlich dazu ein, daran teilzunehmen. Ausserdem erhalten Sie einen Rückblick auf die vergangenen Veranstaltungen: Einladung zum Anlass «Kontingente und Schutzklausel: ein Eigentor?» am Montag, 4. Juli 2016 Der Bundesrat beabsichtigt, die Zuwanderung unter Mittels Kontingenten und einer Schutzklausel zu steuern. Die Schweiz steht bei der Lösungsfindung mit der EU unter Zeitdruck: Die Masseneinwanderungsinitiative muss bis zum 9. Februar 2017 umgesetzt sein. Die EU wird Gespräche mit der Schweiz jedoch erst nach der «Brexit»-Abstimmung vom 23. Juni 2016 aufnehmen. Eine allfällige einvernehmliche Vereinbarung muss danach noch vom Parlament genehmigt werden. metrobasel lädt Sie deshalb am 4. Juli 2016 herzlich zum Anlass «Kontingente und Schutzklausel: ein Eigentor?» ein. Dr. Andreas Schwab, Abgeordneter des europäischen Parlaments und Zuständiger für die Beziehungen Schweiz – EU sowie weitere hochkarätige Teilnehmende bringen in Referaten und der anschliessenden Podiumsdiskussion Ihre Sicht zur MEI und zur Umsetzungsstrategie des Bundesrates ein. Der Anlass findet im Grossratssaal in Basel statt. Informationen finden Sie auch auf der Website des EDA und in der Broschüre «Die Schweiz und die Europäische Union», von 2016. Die Platzzahl ist begrenzt, deshalb werden die Anmeldungen nach Eingang berücksichtigt. Für metrobasel Partner sind einige Sitzplätze reserviert.
  • 2. Anmeldungen sind bereits jetzt via E-Mail an info@metrobasel.org möglich. Datum: Montag, 4. Juli 2016 Zeit: 18.00 – ca. 21.00 Uhr Ort: Grossratssaal Basel-Stadt, Rathaus, Marktplatz 9, CH-4001 Basel Rückblick: metrobasel Generalversammlung vom Mittwoch, 25. Mai 2016 Warum sollte man Bioabfälle vergären? Wieviel Energie steckt darin? Was passiert mit den verarbeiteten Abfällen? Mit diesen und weiteren spannenden Fragen befassten wir uns im Rahmen der metrobasel Generalversammlung bei der Biopower Nordwestschweiz AG. Auf Einladung von Mike Keller, CEO der Biopower Nordwestschweiz AG und Gemeindepräsident von Binningen, durften wir die diesjährige metrobasel GV am Mittwoch, 25. Mai 2016 in den Räumlichkeiten der Biopower durchführen. Nach dem statuarischen Teil stellte Mike Keller den Anwesenden das Unternehmen und die Prozesse bei der Biogasherstellung vor. Im Anschluss durften wir die Anlage Pratteln auf einem Rundgang besichtigen, bevor wir bei interessanten Gesprächen den rustikalen Apéro geniessen durften Dem Gastgeber, Mike Keller, danken wir ganz herzlich für das Gastrecht und den offerierten Apéro! Möchten Sie sich einen Eindruck über die Generalversammlung und Biopower-Anlage Pratteln verschaffen?  Präsentation Biopower Nordwestschweiz AG  Bilder des Anlasses Das Wichtigste zur GV im Überblick: Der Präsident von metrobasel, Dr. Uwe Böhlke, äusserte sich in seiner Einführungsrede zu den aktuellen Herausforderungen für die Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Insbesondere ging er auf die Frankenstärke, die Unternehmenssteuerreform III, die Rechtsunsicherheit wegen der noch nicht geklärten Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative und auf die älter werdende Gesellschaft, Aging genannt, ein. Im statutarischen Teil folgten die Mitglieder sämtlichen Empfehlungen des Vorstands: Der Geschäftsbericht wurde mit Interesse zur Kenntnis genommen, die Jahresrechnung einstimmig angenommen und dem Vorstand Déchargé erteilt. Wiedergewählt respektive neu gewählt wurden:  Die FIDUCIAM AG als neue Revisionsstelle  Prof. Dr. Urs Müller, Präsident des Verbands Schweizerischer Kantonalbanken, und  Rudolph Schiesser, VR-Präsident Airport Hotel, Grand Casino und Grand Hotel Les Trois Rois sowie Vertreter der metrobasel Gruppe Hotellerie/Tourismus, wurden einstimmig als Vorstandsmitglied wiedergewählt  Stefan Marbach, Senior Partner bei Herzog & de Meuron,  Dr. Peter Herrmann, Head Corporate Affairs and Compliance der Actelion Pharmaceuticals Ltd. und  Dr. Beat von Wartburg, Direktor der Christoph Merian Stiftung, wurden einstimmig neu in den Vorstand gewählt Link zum Organigramm
  • 3. Rückblick: metrobasel Partnersitzung bei DSM Nutritional Products in Kaiseraugst Warum haben Getränkelimonaden von Markenprodukten immer den gleichen, homogenen orangen oder gelben Farbton? Antworten haben jene metrobasel Partner erfahren, welche einen Blick in die Labors der DSM Nutritional Products in Kaiseraugst werfen durften. An Experimenten wurde ihnen aufgezeigt, wie Karotin für die Lebensmittelindustrie hergestellt und Lebensmitteln optimal zugeführt werden können. Auf Einladung der DSM Nutritional Products fand am Mittwoch, 30. März 2016, der metrobasel-Partneranlass in den Räumlichkeiten des weltweit führenden Unternehmens für die Herstellung von Vitaminen, Karotinoiden, mehrfach ungesättigten Fettsäuren sowie anderen Zusatzstoffen für Lebens- und Futtermittel statt. Zum Auftakt informierte die Direktorin, Regula Ruetz, zu den Aging-Projekten und den im 2016 geplanten Anlässen von metrobasel. Danach stellte sie sich den zahlreichen Fragen der Teilnehmenden. Im Anschluss ging Benedikt Suter, General Counsel der DSM Nutritional Products, in seinen Ausführungen auf die Geschichte des Konzerns sowie dessen Aktivitäten und Produkte ein. Ursprünglich war die DSM im Bergbau tätig, bevor das niederländische Unternehmen in der chemischen Industrie und dann im Life Science Bereich Fuss fasste. Im Oktober 2003 übernahm DSM die Vitamin- und Feinchemikaliensparte der F. Hoffmann-La Roche Ltd mit sämtlichen Forschungs- und Produktionsstandorten, u.a. auch in Kaiseraugst und Sisseln.Nach dem interessanten Vortrag rund um die DSM wurden uns in den Labors einige erstaunliche Experimente gezeigt. Danach waren alle metrobasel Partner von Benedikt Suter zu einem ausgezeichneten Apéro riche in die neue Kantine des Unternehmens eingeladen. Wir danken Benedikt Suter, für den interessanten Einblick in ein innovatives und globales Unternehmen mit starker Präsenz in der Region und das grosszügige Gastrecht. «Save the Date»: Wirtschaftsforum Fricktal am Donnerstag, 22. September 2016, in Möhlin Reservieren Sie sich bereits jetzt das Datum für das Wirtschaftsforum Fricktal 2016 in Möhlin! Der Planungsverband Fricktal Regio und metrobasel veranstalten gemeinsam das Wirtschaftsforum Fricktal. Thematisiert wird die älter werdende Bevölkerung und wie gut das Fricktal hinsichtlich Wohnen und öffentlichen Infrastrukturen auf den demografischen Wandel vorbereitet ist. Zeit und Ort: 18.00 – 21.00 Uhr, in der Mehrzweckhalle in Möhlin «Save the Date»: Wirtschaftsforum Binningen am Dienstag, 25. Oktober 2016 Reservieren Sie sich schon heute das Datum für das metrobasel Wirtschaftsforum Binningen 2016! Das Wirtschaftsforum befasst sich mit dem Thema Aging, der älter werdenden Gesellschaft. Ort: Kronenmattsaal, Kronenweg 16, CH-4102 Binningen
  • 4. «Save the Date»: BEF Basel Economic Forum 2016 am Freitag, 18. November 2016 Das dritte BEF Basel Economic Forum widmet sich dem Thema «Aging und Arbeitswelt». In diesem Jahr findet das ganztägige Forum auf Einladung der Novartis auf dem Novartis Campus statt. Einmal mehr ist es uns gelungen hochkarätige Expertinnen und Experten aus dem In- und Ausland als Referenten und Podiumsteilnehmende zu gewinnen. Sie werden über die aktuellsten Zahlen, Fakten und Trends zur Alterung der Gesellschaft informieren und aufzeigen, welche Folgen für die Wirtschaft und Gesellschaft zu erwarten sind und welche Lösungsansätze es dazu gibt. Der Fokus richtet sich dabei auf den demografischen Wandel und die Arbeitswelt. Neben neuen Erkenntnissen zur Integration einer älter werdenden Gesellschaft im Arbeitsmarkt wird auch die metrobasel Studie «Aging Workforce» am Anlass vorgestellt. Sie wird in Zusammenarbeit mit der HTW Chur (Hochschule für Technik und Wirtschaft) und der ZHAW (Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften) erarbeitet; Novartis und die SBB machen dazu breit angelegte Mitarbeiterbefragungen. Diese Studie untersucht, wie das Potenzial von älteren Fachkräften besser ausgeschöpft werden kann. Reservieren Sie sich schon heute das Datum und nehmen Sie am BEF Basel Economic Forum 2016 zum Thema «Aging und Arbeitswelt» teil. Neue Partner und Mitglieder bei metrobasel Wir freuen uns, die Handwerkskammer Freiburg, Freiburg i. Brsg. (D) als neuen Partner und Felix Kunz, finecollab, als neues Premium-Einzelmitglied begrüssen zu dürfen. Wir danken der Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion des Kantons Basel-Landschaft für die Zusage, als Projektpartner die metrobasel Aging-Studien «Aging Workforce» und «Aging – Betreuung» zu unterstützen. SWISSMEM danken wir für die Unterstützung der Aging-Studie «Aging Workforce», dem Gesundheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt für die Unterstützung der Studie «Aging – Betreuung». Veranstaltungshinweis der VSUD: Aktuelle Entwicklungen im Steuerrecht in Deutschland und der Schweiz – Rückblick und Ausblick Überblick über die aktuellen Entwicklungen in den für Ihr Unternehmen relevanten Bereichen des Steuerrechts. Die Referenten informieren Sie über den Stand der Erbschaftssteuerreform in Deutschland, der Umsetzung der BEPS-Prozesse sowohl in der EU als auch in Deutschland und über den aktuellen Stand der Unternehmenssteuerreform III in der Schweiz. Datum: Freitag, 24. Juni 2016, 13.30 Uhr – 17.00 Uhr Veranstaltungsort: Hotel Euler, Centralbahnplatz 14, CH-4002 Basel Einladungsschreiben als PDF
  • 5. Werden Sie Mitglied bei metrobasel Wenn Sie Interesse an der Tätigkeit oder den Studien von metrobasel haben, uns als Mitglied unterstützen und an unseren Anlässen teilnehmen möchten, kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail an info@metrobasel.org oder per Telefon unter 061 272 11 44. Sehr gerne senden wir Ihnen weitergehende Informationen zu. Das Beteiligungsformular inklusive Konditionen, unsere Statuten und Reglemente finden Sie hier. Wir danken all unseren Partnern und Mitgliedern für die Unterstützung, welche die Projekte, Studien und Anlässe von metrobasel ermöglichen. Geschäftsstelle metrobasel, Aeschenvorstadt 4, 4010 Basel T +41 (0) 61 272 11 44 Direktorin: Regula Ruetz Administration: Andreas Hutter E-Mail: info@metrobasel.org Die metrobasel news finden Sie unter: www.metrobasel.org Wenn Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.