SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 3
Downloaden Sie, um offline zu lesen
REACH OUT
1. NEWSLETTER
 Empowerment von
JugendarbeiterInnen, um
junge MigrantInnen und
Flüchtlinge zu erreichen
2016-1-TR01-KA205-029674
ZweitesPartner-Meeting(11.-12. Mai 2017, Thessaloniki,
Griechenland)
Das zweite Projekttreffen wurde von der United Society of
Balkans (USB) ausgerichtet. Der Fortschritt des Projekts sowie die
nächsten Schritte, die die Partner in den nächsten Monaten zu
vollziehen haben, wurden diskutiert und festgelegt. U.a. steht die
Ausarbeitung des zweiten Intellektuellen Ergebnisses, das
Trainingscurriculum und deren Materialien an.
Weitere Information zu den Meetings finden Sie unter:
http://reachout.yasar.edu.tr/meetings/
Projekttitel:REACH OUT – Empowerment von JugendarbeiterInnen, um junge MigrantInnen und
Flüchtlinge zu erreichen
Dauer:30.09.2016 - 29.09.2018
Das Ziel des ProjektsREACH-OUTist die Entwicklung und Testung eines innovativen
Trainingscurriculum für JugendarbeiterInnen, um diese dabei zu unterstützen, junge MigrantInnen und
Flüchtlinge zu erreichen, ihre Kompetenzen zu steigern und ihre berufliche Entwicklung zu fördern.
Das Projekt
Projektpartner
Die REACH OUT Projektpartnerschaft besteht aus 6 Institutionen aus 4 Ländern.
YaşarUniversität, Stiftungsuniversität aus Izmir, Türkei (Projektkoordinator).
Governorship of Istanbul, öffentlich-rechtliche Einrichtung aus Istanbul, Türkei.
EskiAGHGönüllüleriGençlikDerneği-TREXEVS, Jugendorganisation aus der Türkei.
FormazioneCo&SoNetwork(FCN), Konsortium aus sozialen Kooperativen in der italienischen
Provinz Florenz, Italien.
JugendamWerkSteiermark,Sozialdienstleister in der Steiermark, Österreich.
UnitedSocietyofBalkan(U.S.B.), NGO mit Sitz in Thessaloniki, Griechenland.
Meeting
Kick-off-Meeting(13.-14. Dezember 2016, Florenz, Italien)
Nach einer kurzen Einführung aller Partnerorganisationen
präsentierten die KoordinatorInnen und VertreterInnen der Yasar
Universität das Projekt, dessen Hauptziele und Aktivitäten.
Anschließend stellten die jeweiligen federführenden Partner die
Arbeitspakete und zu erarbeitenden intellektuellen Ergebnisse vor.
Spezielles Augenmerk wurde dem Bericht zur Bedarfsanalyse
gewidmet; festgelegt wurden u.a. die Werkzeuge und
Fragestellungen, um die fachliche Recherche und Umfrage
durchführen zu können. Weiters wurde über die Zielgruppen, die von
jedem Partner in den kommenden Monaten erreicht werden sollten,
entschieden.
Bericht zur Bedarfsanalyse
.. Der erste Schritt zur Vorbereitung des Bedarfsanalyse-Berichtes war eine Feld-Recherche zur
Überprüfung bestehender Literatur über Jugendarbeit, verfügbare Dienstleistungen zur Integration
von MigrantInnen und Flüchtlingen sowie Schulungsangebote für JugendarbeiterInnen.
.. Der Schwerpunkt lag jedoch auf die Bedarferhebung unter JugendarbeiterInnen, um deren
Ausbildungsbedarf zu erkennen und sie mit den weiteren Projektergebnissen dabei zu unterstützen,
dass sie junge MigrantInnen und Flüchtlinge (14-30 Jahre alt - EU-Ebene) besser erreichen. Die
Ergebnisse liefern die Grundlage für die Entwicklung des REACH OUT Trainingscurriculums sowie
TrainerInnen-Handbuchs, das JugendarbeiterInnen helfen kann, notwendige Kenntnisse und
Fähigkeiten zu erwerben, die konkret auf die speziellen Bedürfnisse, Merkmale, Stärken und
Herausforderungen der jugendlichen ZuwanderInnen bezogen sind.
.. Die Umfragen fanden zwischen Januar und März 2017 statt und wurden vorwiegend in Form von
Interviews durchgeführt.
.. In diesem Zeitraum wurden insgesamt 130 Personen befragt:
- 29 Personen in Österreich
- 21 Personen in Italien
- 60 Personen in der Türkei
- 20 Personen in Griechenland
Der nächste große Schritt im Projekt REACH OUT ist die Entwicklung des zweiten intellektuellen
Ergebnisses, dem "Trainingscurriculum und deren Materialien”, das auf dem ersten Ergebnis, der
Bedarfsanalyse, basiert.Die Projektpartner haben bereits mit der spezifischen modularen Ausarbeitung
der Materialien begonnen.
Das Trainingscurriculum und die Materialien werden bei lokalen Schulungsmaßnahmen getestet.
Somit werden JugendarbeiterInnen unmittelbar in den Entwicklungsprozess einbezogen.
Nach Fertigstellung des Trainingscurriculum und dessen Materialien werden die REACH OUT Partner
insgesamt 23 ausgewählte JugendarbeiterInnen in einem 5-tägigen „Joint Staff Training Event“
zusammenbringen, um sie auf das neue Curriculum zu schulen.
Weitere Projektschritte
Siefindenunsauf: https://www.facebook.com/reachoutproject/
https://twitter.com/Reach_out_proje
"Gefördert durch das Erasmus + Programm der Europäischen Union. Die Europäische Kommission und die türkische nationale
Agentur können jedoch nicht für die Verwendung der darin enthaltenen Informationen verantwortlich gemacht werden "

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie 1. Newsletter - Projekt REACH OUT

PUMEC Präsentation (deutsch)
PUMEC Präsentation (deutsch)PUMEC Präsentation (deutsch)
PUMEC Präsentation (deutsch)
PUMEC
 

Ähnlich wie 1. Newsletter - Projekt REACH OUT (20)

Co-creation eines digitalen Stadtteilwegweisers für und mit älteren Menschen
Co-creation eines digitalen Stadtteilwegweisers für und mit älteren MenschenCo-creation eines digitalen Stadtteilwegweisers für und mit älteren Menschen
Co-creation eines digitalen Stadtteilwegweisers für und mit älteren Menschen
 
1. Newsletter: Willkommen beim InnoTeach Projekt
1. Newsletter: Willkommen beim InnoTeach Projekt1. Newsletter: Willkommen beim InnoTeach Projekt
1. Newsletter: Willkommen beim InnoTeach Projekt
 
3. STAY IN Newsletter
3. STAY IN Newsletter3. STAY IN Newsletter
3. STAY IN Newsletter
 
Arbeit 4.0 MOOC. Bericht und Erkenntnisse für Bildung 4.0
Arbeit 4.0 MOOC. Bericht und Erkenntnisse für Bildung 4.0Arbeit 4.0 MOOC. Bericht und Erkenntnisse für Bildung 4.0
Arbeit 4.0 MOOC. Bericht und Erkenntnisse für Bildung 4.0
 
MultiMediaNews 2017 "Digitale Bildung 2020"
MultiMediaNews 2017 "Digitale Bildung 2020"MultiMediaNews 2017 "Digitale Bildung 2020"
MultiMediaNews 2017 "Digitale Bildung 2020"
 
Wie werden sich die digitale Bildung & das digitale Lernen in den nächsten Ja...
Wie werden sich die digitale Bildung & das digitale Lernen in den nächsten Ja...Wie werden sich die digitale Bildung & das digitale Lernen in den nächsten Ja...
Wie werden sich die digitale Bildung & das digitale Lernen in den nächsten Ja...
 
Social Media in der Erwachsenenbildung
Social Media in der ErwachsenenbildungSocial Media in der Erwachsenenbildung
Social Media in der Erwachsenenbildung
 
CV_Samuel Fernández Diekert (DE)
CV_Samuel Fernández Diekert (DE)CV_Samuel Fernández Diekert (DE)
CV_Samuel Fernández Diekert (DE)
 
Weiterbildung 2030
Weiterbildung 2030Weiterbildung 2030
Weiterbildung 2030
 
Guidelines for implementation spain-de
Guidelines for implementation spain-deGuidelines for implementation spain-de
Guidelines for implementation spain-de
 
Eu tag der schler innen (konzept + planspiel)
Eu tag der schler innen (konzept + planspiel)Eu tag der schler innen (konzept + planspiel)
Eu tag der schler innen (konzept + planspiel)
 
Projektbericht der Jugendjury Spandau 2013
Projektbericht der Jugendjury Spandau 2013Projektbericht der Jugendjury Spandau 2013
Projektbericht der Jugendjury Spandau 2013
 
Project presentation
Project presentation Project presentation
Project presentation
 
Das poten zial von migranten nutzen deutschland
Das poten zial von migranten nutzen deutschlandDas poten zial von migranten nutzen deutschland
Das poten zial von migranten nutzen deutschland
 
Gesunde Werbung
Gesunde WerbungGesunde Werbung
Gesunde Werbung
 
PUMEC Präsentation (deutsch)
PUMEC Präsentation (deutsch)PUMEC Präsentation (deutsch)
PUMEC Präsentation (deutsch)
 
Impactweek Nairobi 2015 Dokumentation Deutsch
Impactweek Nairobi 2015 Dokumentation DeutschImpactweek Nairobi 2015 Dokumentation Deutsch
Impactweek Nairobi 2015 Dokumentation Deutsch
 
Dokumentation der Fachtagung vom 07. und 08. Oktober 2013
Dokumentation der Fachtagung vom 07. und 08. Oktober 2013Dokumentation der Fachtagung vom 07. und 08. Oktober 2013
Dokumentation der Fachtagung vom 07. und 08. Oktober 2013
 
Fundraising20
Fundraising20 Fundraising20
Fundraising20
 
Io2 de completed
Io2 de completedIo2 de completed
Io2 de completed
 

Mehr von Michaela Meier

Project STAY IN - 2nd Newsletter
Project STAY IN - 2nd NewsletterProject STAY IN - 2nd Newsletter
Project STAY IN - 2nd Newsletter
Michaela Meier
 

Mehr von Michaela Meier (12)

Stay in newsletter-4 - october 2015_pt
Stay in newsletter-4 - october 2015_ptStay in newsletter-4 - october 2015_pt
Stay in newsletter-4 - october 2015_pt
 
Stay in newsletter-4 - october 2015_it
Stay in newsletter-4 - october 2015_itStay in newsletter-4 - october 2015_it
Stay in newsletter-4 - october 2015_it
 
Stay in newsletter-4 - october 2015_fi
Stay in newsletter-4 - october 2015_fiStay in newsletter-4 - october 2015_fi
Stay in newsletter-4 - october 2015_fi
 
Stay in newsletter-4 - october 2015_bg
Stay in newsletter-4 - october 2015_bgStay in newsletter-4 - october 2015_bg
Stay in newsletter-4 - october 2015_bg
 
Stay in newsletter-4 - october 2015_en
Stay in newsletter-4 - october 2015_enStay in newsletter-4 - october 2015_en
Stay in newsletter-4 - october 2015_en
 
Bülten No.3 - STAY IN
Bülten No.3 - STAY INBülten No.3 - STAY IN
Bülten No.3 - STAY IN
 
Бюлетин No. 3 - STAY IN
Бюлетин No. 3  - STAY INБюлетин No. 3  - STAY IN
Бюлетин No. 3 - STAY IN
 
3rd Stay in newsletter
3rd Stay in newsletter 3rd Stay in newsletter
3rd Stay in newsletter
 
Invitation International Conference - STAY IN
Invitation International Conference - STAY INInvitation International Conference - STAY IN
Invitation International Conference - STAY IN
 
Project STAY IN - 2nd Project Newsletter
Project STAY IN - 2nd Project NewsletterProject STAY IN - 2nd Project Newsletter
Project STAY IN - 2nd Project Newsletter
 
Project STAY IN - 2nd Newsletter
Project STAY IN - 2nd NewsletterProject STAY IN - 2nd Newsletter
Project STAY IN - 2nd Newsletter
 
Project STAY IN
Project STAY INProject STAY IN
Project STAY IN
 

1. Newsletter - Projekt REACH OUT

  • 1. REACH OUT 1. NEWSLETTER  Empowerment von JugendarbeiterInnen, um junge MigrantInnen und Flüchtlinge zu erreichen 2016-1-TR01-KA205-029674
  • 2. ZweitesPartner-Meeting(11.-12. Mai 2017, Thessaloniki, Griechenland) Das zweite Projekttreffen wurde von der United Society of Balkans (USB) ausgerichtet. Der Fortschritt des Projekts sowie die nächsten Schritte, die die Partner in den nächsten Monaten zu vollziehen haben, wurden diskutiert und festgelegt. U.a. steht die Ausarbeitung des zweiten Intellektuellen Ergebnisses, das Trainingscurriculum und deren Materialien an. Weitere Information zu den Meetings finden Sie unter: http://reachout.yasar.edu.tr/meetings/ Projekttitel:REACH OUT – Empowerment von JugendarbeiterInnen, um junge MigrantInnen und Flüchtlinge zu erreichen Dauer:30.09.2016 - 29.09.2018 Das Ziel des ProjektsREACH-OUTist die Entwicklung und Testung eines innovativen Trainingscurriculum für JugendarbeiterInnen, um diese dabei zu unterstützen, junge MigrantInnen und Flüchtlinge zu erreichen, ihre Kompetenzen zu steigern und ihre berufliche Entwicklung zu fördern. Das Projekt Projektpartner Die REACH OUT Projektpartnerschaft besteht aus 6 Institutionen aus 4 Ländern. YaşarUniversität, Stiftungsuniversität aus Izmir, Türkei (Projektkoordinator). Governorship of Istanbul, öffentlich-rechtliche Einrichtung aus Istanbul, Türkei. EskiAGHGönüllüleriGençlikDerneği-TREXEVS, Jugendorganisation aus der Türkei. FormazioneCo&SoNetwork(FCN), Konsortium aus sozialen Kooperativen in der italienischen Provinz Florenz, Italien. JugendamWerkSteiermark,Sozialdienstleister in der Steiermark, Österreich. UnitedSocietyofBalkan(U.S.B.), NGO mit Sitz in Thessaloniki, Griechenland. Meeting Kick-off-Meeting(13.-14. Dezember 2016, Florenz, Italien) Nach einer kurzen Einführung aller Partnerorganisationen präsentierten die KoordinatorInnen und VertreterInnen der Yasar Universität das Projekt, dessen Hauptziele und Aktivitäten. Anschließend stellten die jeweiligen federführenden Partner die Arbeitspakete und zu erarbeitenden intellektuellen Ergebnisse vor. Spezielles Augenmerk wurde dem Bericht zur Bedarfsanalyse gewidmet; festgelegt wurden u.a. die Werkzeuge und Fragestellungen, um die fachliche Recherche und Umfrage durchführen zu können. Weiters wurde über die Zielgruppen, die von jedem Partner in den kommenden Monaten erreicht werden sollten, entschieden.
  • 3. Bericht zur Bedarfsanalyse .. Der erste Schritt zur Vorbereitung des Bedarfsanalyse-Berichtes war eine Feld-Recherche zur Überprüfung bestehender Literatur über Jugendarbeit, verfügbare Dienstleistungen zur Integration von MigrantInnen und Flüchtlingen sowie Schulungsangebote für JugendarbeiterInnen. .. Der Schwerpunkt lag jedoch auf die Bedarferhebung unter JugendarbeiterInnen, um deren Ausbildungsbedarf zu erkennen und sie mit den weiteren Projektergebnissen dabei zu unterstützen, dass sie junge MigrantInnen und Flüchtlinge (14-30 Jahre alt - EU-Ebene) besser erreichen. Die Ergebnisse liefern die Grundlage für die Entwicklung des REACH OUT Trainingscurriculums sowie TrainerInnen-Handbuchs, das JugendarbeiterInnen helfen kann, notwendige Kenntnisse und Fähigkeiten zu erwerben, die konkret auf die speziellen Bedürfnisse, Merkmale, Stärken und Herausforderungen der jugendlichen ZuwanderInnen bezogen sind. .. Die Umfragen fanden zwischen Januar und März 2017 statt und wurden vorwiegend in Form von Interviews durchgeführt. .. In diesem Zeitraum wurden insgesamt 130 Personen befragt: - 29 Personen in Österreich - 21 Personen in Italien - 60 Personen in der Türkei - 20 Personen in Griechenland Der nächste große Schritt im Projekt REACH OUT ist die Entwicklung des zweiten intellektuellen Ergebnisses, dem "Trainingscurriculum und deren Materialien”, das auf dem ersten Ergebnis, der Bedarfsanalyse, basiert.Die Projektpartner haben bereits mit der spezifischen modularen Ausarbeitung der Materialien begonnen. Das Trainingscurriculum und die Materialien werden bei lokalen Schulungsmaßnahmen getestet. Somit werden JugendarbeiterInnen unmittelbar in den Entwicklungsprozess einbezogen. Nach Fertigstellung des Trainingscurriculum und dessen Materialien werden die REACH OUT Partner insgesamt 23 ausgewählte JugendarbeiterInnen in einem 5-tägigen „Joint Staff Training Event“ zusammenbringen, um sie auf das neue Curriculum zu schulen. Weitere Projektschritte Siefindenunsauf: https://www.facebook.com/reachoutproject/ https://twitter.com/Reach_out_proje "Gefördert durch das Erasmus + Programm der Europäischen Union. Die Europäische Kommission und die türkische nationale Agentur können jedoch nicht für die Verwendung der darin enthaltenen Informationen verantwortlich gemacht werden "