PI 12 Wellnessreisen.pdf

296 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Gesundheit genießen, Wohlfühlen erleben: Wellness auf der f.re.e
[http://www.lifepr.de?boxid=143769]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
296
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PI 12 Wellnessreisen.pdf

  1. 1. PRESSE-INFORMATION – PRESS-RELEASE – COMMUNIQUÉ DE PRESSE – COMUNICATO STAMPA Februar 2010 Nr. 12 Gesundheit genießen, Wohlfühlen erleben: Wellness auf der f.re.e Laut der Grundlagenstudie „Wellness Sensor“, die gemeinsam vom Deutschen Wellness Verband (DWV) und GFK Travelscope 2009 vorgestellt wurde, gehört der Wellnessurlaub weiterhin zu den beliebtesten Reisewünschen der Deutschen. Kein Wunder, steigt doch insbesondere in stressigen Zeiten die Sehnsucht nach einer kleinen Auszeit, um sich einmal so richtig verwöhnen und die Sorgen des Alltags hinter sich zu lassen. Was und wo man etwas für Körper, Geist und Seele tun kann, das erfahren die Messebesucher auf der f.re.e - Die neue C-B-R vom 18. bis 22. Februar 2010. Gerade Bayern gilt als wahres Wellness - El Dorado: „Hier werden in modernsten Einrichtungen schulmedizinische Erkenntnisse und natürliche ortsgebundene Heilmittel mit klassischen Naturheilverfahren und populären Anwendungen aus allen Teilen der Welt zu ganzheitlichen Behandlungen verknüpft“, sagt Klaus Holetschek, Vorsitzender des Bayerischen Heilbäder-Verbandes (BHV, Halle A5, Stand 320) in Bad Füssing. Außerdem werde das hohe Niveau des Angebots in den einzelnen Heilbädern durch andauernde Investitionen sichergestellt. Allein 9 Millionen Euro hat zum Beispiel die Therme Bad Wörishofen im vergangenen Jahr in ihren Umbau gesteckt, um ihren Gästen ein neues und anspruchsvolles Saunaparadies zu präsentieren: Auf über 2.000 Quadratmetern finden sich türkisfarbene Heilwasserflächen neben mit echten Palmen bestückten, großzügigen Ruhezonen. Ingesamt stehen fünfzehn unterschiedlich thematisierte Angebote bereit, darunter auch Saunen im maurischen und im japanischen Stil. Der Marktführer für Gesundheitsreisen, „Dr. Holiday“, hat den Umfang seines Katalogs 2010 entsprechend dem Trend verdreifacht (Dertour, A4.443). Beliebteste Ziele sind nach wie vor die klassischen Kurorte in Europa – vom böhmischen Marienbad über Abano Terme bis Bad Pyrmont.
  2. 2. Neu im Programm sind besondere Wochenend-Events zum Thema „Gesunde Sterneküchefür zu Hause“ mit dem Sterne-Koch Denis Feix in Bad Griesbach oder Aktivwochen, begleitetvom früheren DFB-Mannschaftsarzt Dr. Ludwig Hecht. Wer will, kann auch „ChinesischeEntspannungswochen“ in Bad Füssing mit Dr. Weizhong Sun, dem früheren Teamarzt derchinesischen Fecht-Olympiamannschaft, buchen.Wellness inmitten einer Weltnaturerbestätte? Das geht seit Neuestem auf Sylt, denn derNationalpark Wattenmeer mit der viertgrößten deutschen Insel gehört seit 2009 als erstedeutsche Naturlandschaft zu den Weltnaturerbestätten der Unesco. Gäste des LindnerHotels „Windrose“ in Wenningstedt können nun mit dem Wellness-Arrangement „Sylt mitallen fünf Sinnen“ diese einzigartige Landschaft erleben. Es enthält drei Übernachtungen mitFrühstücksbuffet, eine geführte Wattwanderung, ein 4-Gang-Meeres-Menü in denAdmiralsstuben, den Aperitif „Dünenfeuer“, einen Austern-Probierteller, eine Massage mitMeersalz, einen Rucksack mit Sylter Spezialitäten, die Nutzung von Schwimmbad, Saunaund Dampfbad sowie ein Abschiedsgeschenk (Sylt Marketing GmbH, A5.401).Da so mancher Mann bekanntlich immer noch Vorbehalte gegenüber dem Thema Wellnesshegt, hat man sich in der Heiltherme Bad Waltersdorf (Thermenregion Bad Waltersdorf,A5.247) etwas ganz Besonderes ausgedacht, um den speziellen Ansprüchen dermännlichen Gäste gerecht zu werden. So umfasst das Arrangement „Wohlfühlen für ihn“zwei Nächte im Quellenhotel & Spa inklusive Halbpension, Quellenoase, Heiltherme, Saunaund Gesundheitsprogramm, eine Kombination aus Rücken- und Fußreflexzonenmassagesowie eine Genussmassage mit „Styria Sambucusöl“.Sole ist Trumpf im Deluxe Hotel & Spa Resort Alpenpalace in St. Johann: Neben demSoledampfbad und einem eigenen Solepool mit wertvollem Salz aus dem Toten Meererholen sich die Gäste im hauseigenen „Salzgradierwerk“. Hinter diesem Begriff verbirgt sichein eigener Entspannungsraum mit Liegen, in dem Sole und kleine Salzpartikel auf eineWand aus Schwarzdorn rieseln. Vor allem für gestresste Atemwege ist der Aufenthalt eineWohltat – auch Asthmatiker können hier wieder frei durchatmen. Bei den therapeutischenAnwendungen setzt das Hotel besonders auf die alpine Natur: Arnika- und Johanniskrautölwerden für tiefenwirksame Massagen eingesetzt, Zirbelkiefer oder AhrntalerBergwiesenkräuter entfalten ihre Kräfte in verschiedenen Badezeremonien (SüdtirolMarketing Gesellschaft, A5.340). 2
  3. 3. Wer Ayurveda – bei uns Inbegriff von Wellness schlechthin - in seiner reinsten Form erlebenwill, sollte nach Indien reisen. Eine der renommiertesten Anlagen dieser Art stellt sich auf derf.re.e vor: das Somatheeram Ayurveda Resort, etwa 20 Kilometer südlich des internationalenFlughafens Trivandrum gelegen. Hierher kommen die Besucher, um zu entspannen, ihrAussehen zu pflegen und - als positiven Nebeneffekt - Gewicht zu verlieren. 20 Ayurveda-Ärzte und 85 Therapeuten sind für das Wohl der Gäste verantwortlich. Hochwertige Heilöleund Kräutermischungen werden nach althergebrachten Verfahren in der hauseigenenManufaktur hergestellt. Zur gleichen Hotelgruppe gehören auch das Resort ManaltheeramAyurveda Beach Village in Chowara P.O., sowie Soma Kerala Palace, ein 250 Jahre altesarchitektonisches Juwel auf einer Insel auf dem Vembanad-See unweit von Kochi. DasSoma Kuttanad Resort und Soma Houseboats, beides in der Backwaters-Region Alappuzha,sowie das Soma Palmshore Beach Resort, dem einzigen Hotel mit Privatstrand im BadeortKovalam, komplettieren das Angebot (Somatheeram Ayurveda Group, A4.364).Viele weitere praktische Anregungen zum Wohlfühlen, Entspannen und Entschleunigenfindet man auch im eigenen Wellness-Bereich der f.re.e in Halle B5.f.re.e – Die neue C-B-R auf einen Blick:Die f.re.e hat sich aus der C-B-R Freizeit und Reisen entwickelt und ist die bedeutendste Ausstellungzu den Themen Freizeit und Reisen in Süddeutschland und dem angrenzenden Ausland. Sie bieteteinen umfassenden Marktüberblick über den Freizeit- und Reisesektor und lädt die Besucher zumMitmachen und Ausprobieren in zahlreichen Erlebniswelten ein. Zusätzliche Unterhaltung undInformation verspricht ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.Als Publikumsveranstaltung bietet sie direkte Einkaufs- und Buchungsmöglichkeiten und findet vom18. bis 22. Februar 2010 (Pferd: 18. bis 21. Februar) auf dem Gelände der Neuen Messe Münchenstatt. Die Öffnungszeiten sind von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr.Aussteller- und Besucherzahlen der f.re.e sind von einem unabhängigen Wirtschaftsprüfer im Auftragder Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen (FKM) geprüft.Weitere Informationen unter www.free-muenchen.deÜber die Messe München International (MMI)Die Messe München International (MMI) ist mit rund 40 Fachmessen für Investitionsgüter,Konsumgüter und Neue Technologien einer der weltweit führenden Messeveranstalter. Über 30.000Aussteller aus mehr als 100 Ländern und mehr als zwei Millionen Besucher aus über 200 Ländernnehmen jährlich an den Veranstaltungen in München teil. Darüber hinaus veranstaltet die MMIFachmessen in Asien, in Russland, im Mittleren Osten und in Südamerika. Mit sechsAuslandsbeteiligungsgesellschaften in Europa und Asien sowie 64 Auslandsvertretungen, die mehrals 90 messerelevante Länder der Weltbetreuen, verfügt die MMI über ein weltweites Netzwerk. Alsglobal tätiges Unternehmen leistet die Messe München International bei Umweltschutz undNachhaltigkeit einen wesentlichen Beitrag. 3
  4. 4. Weitere Informationen unter www.messe-muenchen.deAnsprechpartner für die Presse:Karl Baumgartner und Susanne Stimmerf.re.e – Die neue C-B-RTel. (+49 89) 949-20802Fax: (+49 89) 949-20687E-mail: karl.baumgartner@messe-muenchen.de und susanne.stimmer@messe-muenchen.dekb/sti 4

×