SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
INLAND                                                                                                                       LIECHTENSTEINER VATERLAND | FREITAG, 11. NOVEMBER 2011                                  11


 TERMINE
VU Mauren/Schaanwald
                                          Platz für engagierte Menschen
Herbstanlass                              Der Kinder- und Jugendbeirat
• Wann: Sonntag, 20. November,            (KJB) besteht seit zwei Jahren.
  11 Uhr                                  Eine Geschäftsordnung hat er
• Was: Z’Mittag bi da Kulturgüater
                                          sich mittlerweile gegeben. Nun
• Wo: Kulturgütersammlung im Mehr-
  zweckgebäude Schaanwald/                geht es für den wieder für zwei
  Industrie                               Jahre gewählten KJB verstärkt
• Was: Sonderschau «Fotografie»,          in die konkrete Projektarbeit.
  Gemeinsames Mittagessen mit
  Parteipräsident Jakob Büchel und        Von Richard Brunhart
  den VU-Gemeinderatsmitgliedern
                                          Vaduz. – Unter anderem ging es in
                                          diesem zweiten Jahr seit der Grün-
VU Balzers                                dung darum, den KJB bekannt zu ma-
                                          chen. Wie der Vorsitzende Peter Frick
Seniorenstamm 60+                         bei der Präsentation des Jahresbe-
• Wann: Dienstag, 29. November,           richts an der gestrigen 3. Plenarver-
  16 bis 18 Uhr                           sammlung ausführte, stellte sich der
• Wo: Restaurant Engel, Balzers           KJB im vergangenen Jahr verschiede-
• Referent: Parteipräsident Jakob         nen Institutionen vor – auch auf inter-
  Büchel wird gerne auf Fragen zu         nationaler Ebene. Zudem hat der KJB
  politischen Themen Stellung nehmen      insbesondere eine Stellungnahme zur
• Wer: Alle Interessierten ab 60 Jahren   Vernehmlassung des neuen Schulge-
  sind herzlich dazu eingeladen           setzes ausgearbeitet, dafür gesorgt,
                                          dass er in der Projektgruppe zur Aus-
                                          arbeitung eines Konzepts der offenen
VU Balzers                                Jugendarbeit vertreten ist, und an der
                                          Erstellung eines Kinderberichts in Zu-
Nikolaus-Hock                             sammenarbeit mit der Ombudsstelle
• Wann: Dienstag, 29. November,           für Kinder- und Jugendliche begon-
  19 Uhr                                  nen. Vor allem von einer Befragung         Der neu gewählte Kinder- und Jugendbeirat: Tanja Bless vom Unterländer Wintersportverein, KJB-Präsident Peter Frick
• Wo: Restaurant Engel, Balzers           von rund 700 Kindern und Jugendli-         von der Elternvereinigung Mauren/Schaanwald, KJB-Vizepräsidentin Andrea Walter von den Pfadfindern und Pfadfinderin-
• Wer: Alle Balzner VU-Kommissions-       chen für diesen Kinderbericht erwar-       nen Liechtensteins, Alexandra Neyer vom Verein Liechtensteiner Jugendorganisationen, Ilona Foser-Clever vom Spielgrup-
  mitglieder sind herzlich zum alljähr-   tet Frick einiges über die Bedürfnisse     penverein und Gina Gross von den Help-Jugendsamaritern (v. l.). Nicht auf dem Bild ist Sabrina Wachter vom Aha – Tipps
  lichen Hock eingeladen                  der jungen Generation zu erfahren.         & Infos für junge Leute.                                                                                   Bild Elma Korac
                                          Präsentiert werden sollen die Ergeb-
                                          nisse am 20. November, dem Tag der         dern es soll auf der Grundlage einer                 Räume für Jugendliche als die bedeu-     genügend Zeit zur Verfügung steht,
VU Eschen-Nendeln                         Kinderrechte, im TAK.                      Analyse ausgearbeitet werden, was                    tendsten Themen herauskristallisiert,    forderte Kind Interessierte auf, die et-
                                                                                     bereits vorhanden ist, worin Potenzial               die es anzugehen gilt.                   was verändern wollen, sich mit dem
Jahreshauptversammlung                    Raum zur Entfaltung                        besteht. Konkret sieht der KJB bei-                    Um das Bedürfnis von Jugendli-         Thema an den KJB zu wenden und in
• Wann: Mittwoch, 30. November,           Themen gesammelt hat im vergange-          spielsweise Verbesserungsmöglichkei-                 chen, mehr Räume zu haben, die we-       einer Projektgruppe zu engagieren.
  Apéro um 19 Uhr, Beginn der             nen Jahr auch der KJB. Wie Achill          ten bei der Mitsprache von Kindern                   niger stark beaufsichtigt sind, entwi-   Diese werden unterstützt vom neu ge-
  Versammlung um 19.30 Uhr                Kind vom Aha –Tipps & Infos für jun-       bei der Spielplatzgestaltung. Neben                  ckelte sich gestern auch eine Debatte.   wählten KJB – sechs engagierten
• Wo: Mehrzweckgebäude Eschen             ge Leute erklärte, soll nicht einfach      der Teilnahme von Kindern haben sich                 Da aber im Rahmen einer Plenarver-       Frauen und Peter Frick, der erneut den
• Thema: Jahresversammlung mit            Aktionismus entwickelt werden, son-        Armut, eine Leitbilderarbeitung und                  sammlung für eine Diskussion nicht       Vorsitz übernimmt.
  Vorstandswahlen und Ehrungen,
  Jahresrückblick, Informationen
  aus der Gemeinde und der Regierung
• Gäste: Regierungsrätin Renate
  Müssner, Vorsteher Günther Kranz
                                          Oberschule Vaduz löst Gewinn des Radfahrwettbewerbs ein
  und Parteipräsident Jakob Büchel        Die ersten Klassen der Ober-               es früh am Morgen ins Allgäu. Im Frei-
                                          schule Vaduz gewannen im                   zeitpark warteten SkyWheel, Sky Cir-
                                          Frühjahr bei der Aktion «Mit               cle, Sky Karts und Co. darauf, von den
   Telefon VU-Sekretariat 239 82 82                                                  Liechtensteinern in Beschlag genom-
           www.vu-online.li               dem Rad zur Schule», durchge-
                                                                                     men zu werden, was sich die Ober-
                                          führt von Schulamt, Amt für                schülerinnen und Oberschüler natür-
                                          Gesundheit und Verkehrsklub                lich nicht zweimal sagen liessen. Die
                                          Liechtenstein, den ersten und              Zeit wurde intensiv genützt und nach
                                          zweiten Preis in Form eines                vielen turbulenten Fahrten auf den
 ESCHEN                                   Gutscheines für einen erlebnis-            teils kühnen Bahnen war dann
                                          reichen Ausflugstag.                       schliesslich doch Schluss. Müde, aber
                                                                                     aufgedreht und bestens gelaunt hiess
Cilly Hasler-Hoop †                                                                  es leider am Abend wieder Abschied
Gestern, Donnerstag, ist unsere liebe     Vaduz. – Am 30. September war es           zu nehmen und nach Liechtenstein
Mitbürgerin Cilly Hasler-Hoop im Al-      endlich so weit, dass die Schüler und      zurückzukehren.
ter von 88 Jahren gestorben. Für sie      Schülerinnen der jetzigen zweiten             Dieser Tag bleibt für alle unvergess-
wird heute, Freitag, um 18.30 Uhr in      Stufe der OSV das grosszügige Preis-       lich, und die Sieger des Radfahrwett-
der Pfarrkirche Eschen gebetet. Der       geld einlösen konnten. Im Klassenrat       bewerbs sind sich einig, dass sich die
Trauergottesdienst mit anschliessen-      wurde im Vorfeld diskutiert, wie das       Anstrengung und der Einsatz bei «Mit                 Genossen einen erlebnisreichen Ausflugstag: Die Schüler der ersten Klassen der
der Beerdigung findet morgen, Sams-       Geld wohl am besten «investiert»           dem Rad zur Schule» wirklich gelohnt                 Oberschule Vaduz genossen ihren «gewonnenen» Tag.                       Bild pd
tag, um 930 Uhr in der Pfarrkirche in     werden könnte, und schliesslich einig-     haben. Sie bedanken sich bei allen
Eschen statt. Den Angehörigen spre-       ten sich die Schülerinnen und Schüler      Verantwortlichen, die den Bewerb or-                 derer Dank gilt den grosszügigen         Schülerinnen und Schülern der Ober-
chen wir unser aufrichtiges Beileid zu    auf ein tolles Ziel: den Skyline-Park      ganisiert und die Preise zur Verfügung               Sponsoren der Hauptgewinne, Post-        schule Vaduz diesen einmaligen Aus-
diesem schmerzlichen Verlust aus.         bei BadWörishofen. Mit dem Bus ging        gestellt haben, recht herzlich. Beson-               auto Schweiz und Elips Life, die den     flug ermöglicht haben. (pd)




                                                                                                                        Ausgezeichnet.
                                                                                            1.                          Für Performance, Kompetenz und Service.
                                                                                                               G 2011




                                                                                                                        Der erste Platz im Private-Banking-Rating 2011 des Wirtschaftsmagazins «Bilanz»
                                                                                                                        ist für uns Bestätigung und Ansporn zugleich. Wir freuen uns, dass wir durch
                                                                                                               IN
                                                                                    PR




                                                                                     VA
                                                                                                         AT
                                                                                    I




                                                                                       TE                  R
                                                                                            -B A N K I N G-             unsere Leistungen nicht nur unsere Kunden, sondern auch unabhängige Experten
                                                                                                                        überzeugen können.

                                                                                                                        Vertrauen auch Sie einer ausgezeichneten Privatbank:
                                                                                                                        LGT Bank in Liechtenstein AG, +423 235 10 89




                                                                                                                        www.lgt.com
                                                                                                                        Basel, Bern, Genf, Lausanne, Lugano, Luzern, Vaduz,
                                                                                                                        Zürich und 21 weitere Standorte weltweit.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Enfermedades autoinmunes
Enfermedades autoinmunesEnfermedades autoinmunes
Enfermedades autoinmunes
Liliana Padilla
 
Hück september 2013
Hück   september 2013Hück   september 2013
Hück september 2013Peter Berger
 
OneDrive Presentation
OneDrive PresentationOneDrive Presentation
OneDrive Presentation
Rebekah Butcher
 
Leipzig evti 18_11_2004_präsentationsablauf_korr
Leipzig evti 18_11_2004_präsentationsablauf_korrLeipzig evti 18_11_2004_präsentationsablauf_korr
Leipzig evti 18_11_2004_präsentationsablauf_korrAndreas Kagermeier
 
Presentacion del timo
Presentacion del timoPresentacion del timo
Presentacion del timo
Nico Tavera
 
Wolfspark präsentation 14_11_2007
Wolfspark präsentation 14_11_2007Wolfspark präsentation 14_11_2007
Wolfspark präsentation 14_11_2007Andreas Kagermeier
 
Protocolo básico de ingreso
Protocolo básico de ingresoProtocolo básico de ingreso
Protocolo básico de ingreso
Politica Infancia
 
bibliografía_sesión2x
bibliografía_sesión2xbibliografía_sesión2x
bibliografía_sesión2xSergd
 
Consentimiento Informado
Consentimiento InformadoConsentimiento Informado
Consentimiento Informado
Yerbabuena Software
 
Complete issue July 2008
Complete issue July 2008Complete issue July 2008
Complete issue July 2008
Marc Edney
 
Grafik test 001 kurz
Grafik test 001 kurzGrafik test 001 kurz
Grafik test 001 kurz
Markus Rieksmeier
 
1
11
Opr3101
Opr3101Opr3101
Back cover designs
Back cover designsBack cover designs
Back cover designsy9_
 
20130130110730560
2013013011073056020130130110730560

Andere mochten auch (16)

Enfermedades autoinmunes
Enfermedades autoinmunesEnfermedades autoinmunes
Enfermedades autoinmunes
 
เฉลย1
เฉลย1เฉลย1
เฉลย1
 
Hück september 2013
Hück   september 2013Hück   september 2013
Hück september 2013
 
OneDrive Presentation
OneDrive PresentationOneDrive Presentation
OneDrive Presentation
 
Leipzig evti 18_11_2004_präsentationsablauf_korr
Leipzig evti 18_11_2004_präsentationsablauf_korrLeipzig evti 18_11_2004_präsentationsablauf_korr
Leipzig evti 18_11_2004_präsentationsablauf_korr
 
Presentacion del timo
Presentacion del timoPresentacion del timo
Presentacion del timo
 
Wolfspark präsentation 14_11_2007
Wolfspark präsentation 14_11_2007Wolfspark präsentation 14_11_2007
Wolfspark präsentation 14_11_2007
 
Protocolo básico de ingreso
Protocolo básico de ingresoProtocolo básico de ingreso
Protocolo básico de ingreso
 
bibliografía_sesión2x
bibliografía_sesión2xbibliografía_sesión2x
bibliografía_sesión2x
 
Consentimiento Informado
Consentimiento InformadoConsentimiento Informado
Consentimiento Informado
 
Complete issue July 2008
Complete issue July 2008Complete issue July 2008
Complete issue July 2008
 
Grafik test 001 kurz
Grafik test 001 kurzGrafik test 001 kurz
Grafik test 001 kurz
 
1
11
1
 
Opr3101
Opr3101Opr3101
Opr3101
 
Back cover designs
Back cover designsBack cover designs
Back cover designs
 
20130130110730560
2013013011073056020130130110730560
20130130110730560
 

Ähnlich wie Artikel Vaterland Plenarversammlung 2011

PM_Kinderoperngala fuer sozial benachteiligte Kinder_21.12.10.pdf
PM_Kinderoperngala fuer sozial benachteiligte Kinder_21.12.10.pdfPM_Kinderoperngala fuer sozial benachteiligte Kinder_21.12.10.pdf
PM_Kinderoperngala fuer sozial benachteiligte Kinder_21.12.10.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Hintergrundinformationen Bundesakademie.pdf
Hintergrundinformationen Bundesakademie.pdfHintergrundinformationen Bundesakademie.pdf
Hintergrundinformationen Bundesakademie.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Germany
Germany   Germany
Germany
valari_
 
FWD Kultur und Bildung: Einsatzstellenbesuche
FWD Kultur und Bildung: Einsatzstellenbesuche FWD Kultur und Bildung: Einsatzstellenbesuche
FWD Kultur und Bildung: Einsatzstellenbesuche
Kirsten Vino
 
Artikel Volksblatt Plenarversammlung 2011
Artikel Volksblatt Plenarversammlung 2011Artikel Volksblatt Plenarversammlung 2011
Artikel Volksblatt Plenarversammlung 2011kjb_li
 
Free Money on this https://bit.ly/3CMSQ9x
Free Money on this https://bit.ly/3CMSQ9xFree Money on this https://bit.ly/3CMSQ9x
Free Money on this https://bit.ly/3CMSQ9x
SidePlaysYT
 
Gemeindebrief Apr2016
Gemeindebrief Apr2016Gemeindebrief Apr2016
Gemeindebrief Apr2016
www.mathisoberhof.wordpress.com
 
Schulprogramm 14/15
Schulprogramm 14/15Schulprogramm 14/15
Schulprogramm 14/15
VCAT Consulting GmbH
 
Merkheft04_Zirkus_Screen.pdfum livro sobre circo nas escolas em alemão
Merkheft04_Zirkus_Screen.pdfum livro sobre circo nas escolas em alemãoMerkheft04_Zirkus_Screen.pdfum livro sobre circo nas escolas em alemão
Merkheft04_Zirkus_Screen.pdfum livro sobre circo nas escolas em alemão
GiulliaVenus
 
Newsletter Colegio Suizo de Madrid febrero
Newsletter Colegio Suizo de Madrid febreroNewsletter Colegio Suizo de Madrid febrero
Newsletter Colegio Suizo de Madrid febrero
Colegio Suizo de Madrid
 
Nahostkoffer Info09
Nahostkoffer Info09Nahostkoffer Info09
Nahostkoffer Info09
SFP Austria
 
schau.gmuend Nr.16
schau.gmuend Nr.16schau.gmuend Nr.16
schau.gmuend Nr.16
Andreas Krapohl
 
Protest-Kurier No. 6
Protest-Kurier No. 6Protest-Kurier No. 6
Protest-Kurier No. 6
Jan Hoffmann
 
PMJubiläum.pdf
PMJubiläum.pdfPMJubiläum.pdf
Schülerzeitung BuGaLu März 2013
Schülerzeitung BuGaLu März 2013Schülerzeitung BuGaLu März 2013
Schülerzeitung BuGaLu März 2013
rschmid
 
Plakate KLJB HEIMVORTEIL im Landtag
Plakate KLJB HEIMVORTEIL im LandtagPlakate KLJB HEIMVORTEIL im Landtag
Plakate KLJB HEIMVORTEIL im Landtag
KLJB_Bayern
 
People help People - One World / Aktueller Newsletter 3/2010
People help People - One World / Aktueller Newsletter 3/2010People help People - One World / Aktueller Newsletter 3/2010
People help People - One World / Aktueller Newsletter 3/2010
PHPOW
 
10 Jahre ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V.
10 Jahre ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V.10 Jahre ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V.
10 Jahre ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V.
Anntheres
 

Ähnlich wie Artikel Vaterland Plenarversammlung 2011 (20)

PM_Kinderoperngala fuer sozial benachteiligte Kinder_21.12.10.pdf
PM_Kinderoperngala fuer sozial benachteiligte Kinder_21.12.10.pdfPM_Kinderoperngala fuer sozial benachteiligte Kinder_21.12.10.pdf
PM_Kinderoperngala fuer sozial benachteiligte Kinder_21.12.10.pdf
 
Hintergrundinformationen Bundesakademie.pdf
Hintergrundinformationen Bundesakademie.pdfHintergrundinformationen Bundesakademie.pdf
Hintergrundinformationen Bundesakademie.pdf
 
Germany
Germany   Germany
Germany
 
Newsletter 9 6 13
Newsletter 9 6 13Newsletter 9 6 13
Newsletter 9 6 13
 
FWD Kultur und Bildung: Einsatzstellenbesuche
FWD Kultur und Bildung: Einsatzstellenbesuche FWD Kultur und Bildung: Einsatzstellenbesuche
FWD Kultur und Bildung: Einsatzstellenbesuche
 
Artikel Volksblatt Plenarversammlung 2011
Artikel Volksblatt Plenarversammlung 2011Artikel Volksblatt Plenarversammlung 2011
Artikel Volksblatt Plenarversammlung 2011
 
Free Money on this https://bit.ly/3CMSQ9x
Free Money on this https://bit.ly/3CMSQ9xFree Money on this https://bit.ly/3CMSQ9x
Free Money on this https://bit.ly/3CMSQ9x
 
Gemeindebrief Apr2016
Gemeindebrief Apr2016Gemeindebrief Apr2016
Gemeindebrief Apr2016
 
UngarnWestp_2014_10_02
UngarnWestp_2014_10_02UngarnWestp_2014_10_02
UngarnWestp_2014_10_02
 
Schulprogramm 14/15
Schulprogramm 14/15Schulprogramm 14/15
Schulprogramm 14/15
 
Merkheft04_Zirkus_Screen.pdfum livro sobre circo nas escolas em alemão
Merkheft04_Zirkus_Screen.pdfum livro sobre circo nas escolas em alemãoMerkheft04_Zirkus_Screen.pdfum livro sobre circo nas escolas em alemão
Merkheft04_Zirkus_Screen.pdfum livro sobre circo nas escolas em alemão
 
Newsletter Colegio Suizo de Madrid febrero
Newsletter Colegio Suizo de Madrid febreroNewsletter Colegio Suizo de Madrid febrero
Newsletter Colegio Suizo de Madrid febrero
 
Nahostkoffer Info09
Nahostkoffer Info09Nahostkoffer Info09
Nahostkoffer Info09
 
schau.gmuend Nr.16
schau.gmuend Nr.16schau.gmuend Nr.16
schau.gmuend Nr.16
 
Protest-Kurier No. 6
Protest-Kurier No. 6Protest-Kurier No. 6
Protest-Kurier No. 6
 
PMJubiläum.pdf
PMJubiläum.pdfPMJubiläum.pdf
PMJubiläum.pdf
 
Schülerzeitung BuGaLu März 2013
Schülerzeitung BuGaLu März 2013Schülerzeitung BuGaLu März 2013
Schülerzeitung BuGaLu März 2013
 
Plakate KLJB HEIMVORTEIL im Landtag
Plakate KLJB HEIMVORTEIL im LandtagPlakate KLJB HEIMVORTEIL im Landtag
Plakate KLJB HEIMVORTEIL im Landtag
 
People help People - One World / Aktueller Newsletter 3/2010
People help People - One World / Aktueller Newsletter 3/2010People help People - One World / Aktueller Newsletter 3/2010
People help People - One World / Aktueller Newsletter 3/2010
 
10 Jahre ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V.
10 Jahre ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V.10 Jahre ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V.
10 Jahre ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V.
 

Artikel Vaterland Plenarversammlung 2011

  • 1. INLAND LIECHTENSTEINER VATERLAND | FREITAG, 11. NOVEMBER 2011 11 TERMINE VU Mauren/Schaanwald Platz für engagierte Menschen Herbstanlass Der Kinder- und Jugendbeirat • Wann: Sonntag, 20. November, (KJB) besteht seit zwei Jahren. 11 Uhr Eine Geschäftsordnung hat er • Was: Z’Mittag bi da Kulturgüater sich mittlerweile gegeben. Nun • Wo: Kulturgütersammlung im Mehr- zweckgebäude Schaanwald/ geht es für den wieder für zwei Industrie Jahre gewählten KJB verstärkt • Was: Sonderschau «Fotografie», in die konkrete Projektarbeit. Gemeinsames Mittagessen mit Parteipräsident Jakob Büchel und Von Richard Brunhart den VU-Gemeinderatsmitgliedern Vaduz. – Unter anderem ging es in diesem zweiten Jahr seit der Grün- VU Balzers dung darum, den KJB bekannt zu ma- chen. Wie der Vorsitzende Peter Frick Seniorenstamm 60+ bei der Präsentation des Jahresbe- • Wann: Dienstag, 29. November, richts an der gestrigen 3. Plenarver- 16 bis 18 Uhr sammlung ausführte, stellte sich der • Wo: Restaurant Engel, Balzers KJB im vergangenen Jahr verschiede- • Referent: Parteipräsident Jakob nen Institutionen vor – auch auf inter- Büchel wird gerne auf Fragen zu nationaler Ebene. Zudem hat der KJB politischen Themen Stellung nehmen insbesondere eine Stellungnahme zur • Wer: Alle Interessierten ab 60 Jahren Vernehmlassung des neuen Schulge- sind herzlich dazu eingeladen setzes ausgearbeitet, dafür gesorgt, dass er in der Projektgruppe zur Aus- arbeitung eines Konzepts der offenen VU Balzers Jugendarbeit vertreten ist, und an der Erstellung eines Kinderberichts in Zu- Nikolaus-Hock sammenarbeit mit der Ombudsstelle • Wann: Dienstag, 29. November, für Kinder- und Jugendliche begon- 19 Uhr nen. Vor allem von einer Befragung Der neu gewählte Kinder- und Jugendbeirat: Tanja Bless vom Unterländer Wintersportverein, KJB-Präsident Peter Frick • Wo: Restaurant Engel, Balzers von rund 700 Kindern und Jugendli- von der Elternvereinigung Mauren/Schaanwald, KJB-Vizepräsidentin Andrea Walter von den Pfadfindern und Pfadfinderin- • Wer: Alle Balzner VU-Kommissions- chen für diesen Kinderbericht erwar- nen Liechtensteins, Alexandra Neyer vom Verein Liechtensteiner Jugendorganisationen, Ilona Foser-Clever vom Spielgrup- mitglieder sind herzlich zum alljähr- tet Frick einiges über die Bedürfnisse penverein und Gina Gross von den Help-Jugendsamaritern (v. l.). Nicht auf dem Bild ist Sabrina Wachter vom Aha – Tipps lichen Hock eingeladen der jungen Generation zu erfahren. & Infos für junge Leute. Bild Elma Korac Präsentiert werden sollen die Ergeb- nisse am 20. November, dem Tag der dern es soll auf der Grundlage einer Räume für Jugendliche als die bedeu- genügend Zeit zur Verfügung steht, VU Eschen-Nendeln Kinderrechte, im TAK. Analyse ausgearbeitet werden, was tendsten Themen herauskristallisiert, forderte Kind Interessierte auf, die et- bereits vorhanden ist, worin Potenzial die es anzugehen gilt. was verändern wollen, sich mit dem Jahreshauptversammlung Raum zur Entfaltung besteht. Konkret sieht der KJB bei- Um das Bedürfnis von Jugendli- Thema an den KJB zu wenden und in • Wann: Mittwoch, 30. November, Themen gesammelt hat im vergange- spielsweise Verbesserungsmöglichkei- chen, mehr Räume zu haben, die we- einer Projektgruppe zu engagieren. Apéro um 19 Uhr, Beginn der nen Jahr auch der KJB. Wie Achill ten bei der Mitsprache von Kindern niger stark beaufsichtigt sind, entwi- Diese werden unterstützt vom neu ge- Versammlung um 19.30 Uhr Kind vom Aha –Tipps & Infos für jun- bei der Spielplatzgestaltung. Neben ckelte sich gestern auch eine Debatte. wählten KJB – sechs engagierten • Wo: Mehrzweckgebäude Eschen ge Leute erklärte, soll nicht einfach der Teilnahme von Kindern haben sich Da aber im Rahmen einer Plenarver- Frauen und Peter Frick, der erneut den • Thema: Jahresversammlung mit Aktionismus entwickelt werden, son- Armut, eine Leitbilderarbeitung und sammlung für eine Diskussion nicht Vorsitz übernimmt. Vorstandswahlen und Ehrungen, Jahresrückblick, Informationen aus der Gemeinde und der Regierung • Gäste: Regierungsrätin Renate Müssner, Vorsteher Günther Kranz Oberschule Vaduz löst Gewinn des Radfahrwettbewerbs ein und Parteipräsident Jakob Büchel Die ersten Klassen der Ober- es früh am Morgen ins Allgäu. Im Frei- schule Vaduz gewannen im zeitpark warteten SkyWheel, Sky Cir- Frühjahr bei der Aktion «Mit cle, Sky Karts und Co. darauf, von den Telefon VU-Sekretariat 239 82 82 Liechtensteinern in Beschlag genom- www.vu-online.li dem Rad zur Schule», durchge- men zu werden, was sich die Ober- führt von Schulamt, Amt für schülerinnen und Oberschüler natür- Gesundheit und Verkehrsklub lich nicht zweimal sagen liessen. Die Liechtenstein, den ersten und Zeit wurde intensiv genützt und nach zweiten Preis in Form eines vielen turbulenten Fahrten auf den ESCHEN Gutscheines für einen erlebnis- teils kühnen Bahnen war dann reichen Ausflugstag. schliesslich doch Schluss. Müde, aber aufgedreht und bestens gelaunt hiess Cilly Hasler-Hoop † es leider am Abend wieder Abschied Gestern, Donnerstag, ist unsere liebe Vaduz. – Am 30. September war es zu nehmen und nach Liechtenstein Mitbürgerin Cilly Hasler-Hoop im Al- endlich so weit, dass die Schüler und zurückzukehren. ter von 88 Jahren gestorben. Für sie Schülerinnen der jetzigen zweiten Dieser Tag bleibt für alle unvergess- wird heute, Freitag, um 18.30 Uhr in Stufe der OSV das grosszügige Preis- lich, und die Sieger des Radfahrwett- der Pfarrkirche Eschen gebetet. Der geld einlösen konnten. Im Klassenrat bewerbs sind sich einig, dass sich die Trauergottesdienst mit anschliessen- wurde im Vorfeld diskutiert, wie das Anstrengung und der Einsatz bei «Mit Genossen einen erlebnisreichen Ausflugstag: Die Schüler der ersten Klassen der der Beerdigung findet morgen, Sams- Geld wohl am besten «investiert» dem Rad zur Schule» wirklich gelohnt Oberschule Vaduz genossen ihren «gewonnenen» Tag. Bild pd tag, um 930 Uhr in der Pfarrkirche in werden könnte, und schliesslich einig- haben. Sie bedanken sich bei allen Eschen statt. Den Angehörigen spre- ten sich die Schülerinnen und Schüler Verantwortlichen, die den Bewerb or- derer Dank gilt den grosszügigen Schülerinnen und Schülern der Ober- chen wir unser aufrichtiges Beileid zu auf ein tolles Ziel: den Skyline-Park ganisiert und die Preise zur Verfügung Sponsoren der Hauptgewinne, Post- schule Vaduz diesen einmaligen Aus- diesem schmerzlichen Verlust aus. bei BadWörishofen. Mit dem Bus ging gestellt haben, recht herzlich. Beson- auto Schweiz und Elips Life, die den flug ermöglicht haben. (pd) Ausgezeichnet. 1. Für Performance, Kompetenz und Service. G 2011 Der erste Platz im Private-Banking-Rating 2011 des Wirtschaftsmagazins «Bilanz» ist für uns Bestätigung und Ansporn zugleich. Wir freuen uns, dass wir durch IN PR VA AT I TE R -B A N K I N G- unsere Leistungen nicht nur unsere Kunden, sondern auch unabhängige Experten überzeugen können. Vertrauen auch Sie einer ausgezeichneten Privatbank: LGT Bank in Liechtenstein AG, +423 235 10 89 www.lgt.com Basel, Bern, Genf, Lausanne, Lugano, Luzern, Vaduz, Zürich und 21 weitere Standorte weltweit.