SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 46
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Warum IBM mit Watson den Büroalltag revolutioniert
Ralph Siepmann, IBM Cognitive Social Solutions
ICS.UG – Hamburg, 10. März 2016
IBM Cognitive Social
neues aus den research labs
dies ist keine produktankündigung, sondern eine Reise um…
…wege zu beschreiten,
die noch keine maschine gegangen ist!
von regelbasierten zu lernenden systemen
4
Verstehe
Nutzerverhalten, um
Aktivitäten zu
unterstützen
-> regelbasiert
Verstehe
Nutzerverhalten und
Kontext, um
Erkenntnisse
bereitzustellen und
aktiv weiterzuhelfen
-> lernend!
von regelbasierten zu lernenden systemen
5
Sprachverständnis Maschinenlernen Big Data
jeopardy 2011: 24000 :: 77147 :: 21600
6
kategorie “president rhyme time”
maschine vs. mensch – lernende systeme
7
der unterschied ist nicht groß, aber fein!
8
the difference between
knowing your shit and
knowing you’re shit
Quellen: http://36.media.tumblr.com/3caf72a05ff59ad09a5e55b09966e67a/tumblr_mjtl1zVfQU1qfayaqo1_500.jpg
anwendungsfälle
wofür brauche ich das?
effektiv effizient
bedeutet, so zu arbeiten,
dass ein angestrebtes Ergebnis gut und schnell erreicht wird.
Effektivität beschreibt den Grad der Zielerreichung
(Wirksamkeit, Qualität der Zielerreichung).
bedeutet, so zu arbeiten,
dass erzieltes Ergebnis und eingesetzte Mittel
in einem optimalen Kosten-Nutzen-Verhältnis stehen.
Effizienz ist ein Maß für die Wirtschaftlichkeit
(Kosten-Nutzen-Relation).
effektiv effizient
bedeutet, die Aufgaben richtig zu erledigen. bedeutet, die richtigen Aufgaben zu erledigen.
effektiv
bedeutet, die Aufgaben richtig zu erledigen.
… zur Inboxvom Papierstapel…
effizient
ständiges
lernen
offen arbeiten 
veränderungen
annehmen

agile innovation
kreative
lösungsfindung
unternehmerisch
denken
bedeutet, die richtigen Aufgaben zu erledigen.
konzentration auf das wichtige!
14
Persönlicher Assistent
Priorisiert Arbeit,
übernimmt einfache Aufgaben und
bietet Funktionen basierend auf Verhalten an
Beratender Experte
Versteht Ihre Arbeit,
beantwortet Fragen und
bietet unterstützende Informationen
Speaker Info
15
User Analytics
The ability to analyze a users behavior and interactions
in order to determine optimal results.
Voice Recognition
The ability to interact directly with an application
through voice commands.
These solution combine voice recognition, natural
language processing and searching.
Siri, Cortana and Google Now have made
this capability mainstream
Personal Assistant
Systems that take actions on a user’s behalf that are
usually associated with human execution
Examples include prioritization of email inbox,
assisting in setting up meetings, returning
emails and a lot of consumer capabilities that
apply to the enterprise.
Cognitive
The ability for a system to take “human-like” cognitive
action without prior programming.
Watson answering questions that it has not
been previously “taught” to answer is an
example.
komponenten und evolution der interaktion
16
„Ich habe 15 Minuten zwischen zwei Meetings. Was gibt es Dringendes zu
erledigen und welche Aufgaben sind heute noch wichtig?
„Bitte texte meiner Freundin Folgendes zum geplanten Abendessen
und lies mir dann die E-Mails vor, die von meinen Favoriten eingegangen
sind.“
„Bitte bestätige das für später geplante Meeting und sende die angefragten
Dokumente zur Vorbereitung direkt an meinen Chef.“
„Zeige mir die wesentlichen Forschungs-Erkenntnisse über Diabetes!
Hat die neue Medikation bereits die Arzneimittelprüfung bestanden?“
demo(film)
zwischen meetings – was ist am wichtigstens für meine 15 minuten?
demo(film)
zwischen meetings – was ist am wichtigstens für meine 15 minuten?
19
20
21
22
23
24
25
26
anwendungsfälle
wofür brauche ich das? “a day in the life…”
28
Büroalltag
mit Watson
Eine vertraute Stimme tönt aus dem Multimediasystem von Steve, der in
seinem Fahrzeug auf dem Weg zu einem Kundenmeeting ist, und informiert
ihn über neue Aufgaben und Prioritäten.
Nein, diese Einladungen
bitte an Peter Pfeiffer
delegieren.
Du hast 3 neue Kalendereinladungen, am
Wichtigsten scheint die Sitzung “budget overview”
zu sein, dort nimmt der CEO ebenfalls teil…
Einverstanden.
Die 2 anderen Einladungen sind “Weekly Updates”
und “Industry-Leading” - sie überschneiden sich
teilweise mit anderen Ereignissen aber scheinen
keine hohe Priorität zu haben. Benötigst Du
detailierte Informationen zu diesen Einladungen?
29
Das Navigationssystem benachrichtigt Steve über die aktuelle
Verkehrssituation und dass er unter diesen Voraussetzungen mit
ca. 15 Minuten Verspätung ankommen wird.
Mist.
Soll ich Larry Moriarty
über deine Verspätung
informieren oder das
Meeting verschieben?
Das Meeting kann nicht
verschoben werden. Bitte
informiere Larry dass ich
mich verspäte aber um
10:00 einwählen werde.
Erledigt. Ich werde Dich dann
um 10:00 zu der
angegebenen Nummer
einwählen.
1-888-555-3715,,,455544︎
Büroalltag
mit Watson
30
Heute scheint nichts zu funktionieren. Gleich nach seinem Kundenmeeting
wird Steve von seinem Kalender benachrichtigt, dass Heather aus dem
Marketing nun doch nicht an dem Planungs-WebCast am Nachmittag
teilnehmen kann. Es wäre aber wichtig Heather mit im Boot zu haben.
•  Die nächste freie Lücke im Kalender ist
in 6 Wochen.
•  Der CEO hat Report und Präsentation
für das Meeting runtergeladen.
•  Ein externer Partner mit Anreise nimmt
teil
Steve entscheidet sich das Meeting wie geplant durchzuführen und sich
mit Heather vor dem Meeting noch abzustimmen.
Büroalltag
mit Watson
31
Steve chattet Heather an, diese informiert ihn über noch offene Aufgaben der
Teilnehmer und dass einige noch nicht einmal den Report runtergeladen haben.
Des Weiteren vereinbaren beide einen zeitnahen Termin zu einer persönlichen
Abstimmung.
Die im Chat vereinbarten Punkte werden direkt in Aktionen umgesetzt.
Die Teilnehmer werden über die offenen Punkte benachrichtigt und eine
Zeit für ein Treffen basierend auf den Kalender- und Lokations-
informationen vorgeschlagen.
Sende diesen Teilnehmern
eine Erinnerung den Report
zu laden und die
Präsentation vorab
anzusehen.
Sende Heather eine
Einladung zu einem
persönlichen Gespräch
nächste Woche.
Büroalltag
mit Watson
32
Noch eine halbe Stunde bis zum Planungs-WebCast. Steve kennt
seine Themen gut aber prüft nochmals ob es Veränderungen oder
Neuigkeiten gibt um nicht kalt erwischt zu werden.
Watson stellt die Informationen zusammen:
• Aktuelle Themen der Teilnehmer extrahiert aus
historischen Daten aus Collaboration, EMail,
Kalendereinladungen, Gesprächsnotizen und
Dokumenten.
•  Updates zu den Verkaufszahlen
•  Markettrends aus externen Quellen
Das Meeting läuft sehr strukturiert und gut.
Die vereinbarten Aktionen werden von
Watson direkt in Aktivitäten zugeordnet und
die Teilnehmer erhalten Gesprächsnotizen. 

Steve ist zufrieden und hakt den Tag
beinahe schon ab…
Meeting report
Action items
-------------------------------------------------
-------------------------------------------------
Minutes
-------------------------------------------------
-------------------------------------------------
Büroalltag
mit Watson
33
... aber zu früh gefreut. Er wird in einen Chatraum eingeladen um einen
aktuellen Kundenfall und die Teststellung dort zu diskutieren. Leider war die
Einladung schon parallel zu seinem Planungs-WebCast und er muss sich
erst einmal in den Chat einarbeiten.
Die Zusammenfassung und die bisherige Konversation waren sehr positiv
und gut gestimmt, Steve sieht daher keinen Grund sich einzubringen.
Plötzlich warnt ihn Watson über einen kritischen Tonfall.
Dave
When will it be completed?
Claire
Everything is on schedule, so maybe two more weeks.
Henry
We’re missing critical resources here.
14 min read - View Summary
Er bittet Watson ihm einen kurzen Abriss über das bisherige Gespräch
und Thema zu geben. Soweit also kein Problem.
Büroalltag
mit Watson
34
Watson weist Steve auf einen ähnlichen Fall hin, wenn auch bei
einem anderen Kunden und einem anderen Produkt. Watson
stellt die Informationen zusammen und begründet die Relevanz.
Watson stellt die Informationen zusammen:
• Vorgänge, Dokumente, Aktivitäten in einer
Vertriebs-Community mit Hinweise auf die
Problembeschreibung und die behandelnden
Experten.
• Ein Eintrag im HelpDesk System der
Vertriebsunterstützung.
Auch der andere Fall ist recht neu, daher war die Sachlage wohl noch nicht
bekannt. Sehr gut, dass einem Projektmitglied die Problemstellung
aufgefallen ist und diese so schnell gelöst werden konnte. Steve stellt den
ihm am relevantesten erscheinenden Technical Report im Chat zur
Verfügung.
Büroalltag
mit Watson
anwendungsfälle
wofür brauche ich das? offenes arbeiten und informationsüberfluss
cognitive social (collaboration)
wettbewerbsfähigkeit und innovationen
handlungsfähig bleiben
schneller zugriff auf experten
zusammenarbeit als kernkompetenz begreifen
informationen zugreifbar machen
cognitive social #1:
informationen zugreifbar machen
#workoutloud
watson macht
informationen auffindbar.
38
watson macht informationen auffindbar
7
cognitive social #2:
schneller zugriff auf
experten(wissen)
watson verbindet und unterstützt ihre mitarbeiter
“Don’t aks the people YOU know,
ask the people THAT know.”
7
cognitive social #3:
handlungsfähig bleiben
?
auf herausforderungen reagieren
7
cognitive social #4:
innovationen und
wettbewerb
innovative ideen umsetzen
62%der Millennials sagen von sich,
dass sie selbst innovativ sind.
Sie wollen über Jams und
Netzwerke in die Ideenfindung
eingebunden sein.
61%der Millennials denken,
dass das Management der
hauptsächliche Hinderungsgrund
für Innovationen ist.
watson services: bilder, sprache, entscheidungen, …
Quellen: http://www.ibm.com/smarterplanet/us/en/ibmwatson/developercloud/services-catalog.html
was watson unterscheidet !
Quellen: https://www-05.ibm.com/de/watson/unterschied.html
::vielen dank::
Lassen Sie uns baldmöglichst die angesprochenen Möglichkeiten vertiefen.
Ralph Siepmann
IBM Analytics, Cognitive Social Solutions
Tel.: 0152 | 22 898 150
ralph.siepmann@de.ibm.com
Copyright © 2015 by International Business Machines Corporation (IBM). No part of this document may be reproduced or transmitted in any form without written
permission from IBM.
U.S. Government Users Restricted Rights - Use, duplication or disclosure restricted by GSA ADP Schedule Contract with IBM.
Information in these presentations (including information relating to products that have not yet been announced by IBM) has been reviewed for accuracy as of the date
of initial publication and could include unintentional technical or typographical errors. IBM shall have no responsibility to update this information. THIS DOCUMENT IS
DISTRIBUTED "AS IS" WITHOUT ANY WARRANTY, EITHER EXPRESS OR IMPLIED. IN NO EVENT SHALL IBM BE LIABLE FOR ANY DAMAGE ARISING FROM
THE USE OF THIS INFORMATION, INCLUDING BUT NOT LIMITED TO, LOSS OF DATA, BUSINESS INTERRUPTION, LOSS OF PROFIT OR LOSS OF
OPPORTUNITY. IBM products and services are warranted according to the terms and conditions of the agreements under which they are provided.
Any statements regarding IBM's future direction, intent or product plans are subject to change or withdrawal without notice.
Performance data contained herein was generally obtained in a controlled, isolated environments. Customer examples are presented as illustrations of how those
customers have used IBM products and the results they may have achieved. Actual performance, cost, savings or other results in other operating environments may
vary.
References in this document to IBM products, programs, or services does not imply that IBM intends to make such products, programs or services available in all
countries in which IBM operates or does business.
Workshops, sessions and associated materials may have been prepared by independent session speakers, and do not necessarily reflect the views of IBM. All
materials and discussions are provided for informational purposes only, and are neither intended to, nor shall constitute legal or other guidance or advice to any
individual participant or their specific situation.
It is the customer’s responsibility to insure its own compliance with legal requirements and to obtain advice of competent legal counsel as to the identification and
interpretation of any relevant laws and regulatory requirements that may affect the customer’s business and any actions the customer may need to take to comply
with such laws. IBM does not provide legal advice or represent or warrant that its services or products will ensure that the customer is in compliance with any law
disclaimer & notices

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Warum IBM mit Watson den Büroalltag revolutioniert - ICS.UG 2016

SEODAY2016 - 10 SEO Coder Hooks
SEODAY2016 - 10 SEO Coder HooksSEODAY2016 - 10 SEO Coder Hooks
SEODAY2016 - 10 SEO Coder HooksConstantin
 
Vom Bohren dicker Bretter : Wie kommt eine Behörde ins Social Web?
Vom Bohren dicker Bretter: Wie kommt eine Behörde ins Social Web?Vom Bohren dicker Bretter: Wie kommt eine Behörde ins Social Web?
Vom Bohren dicker Bretter : Wie kommt eine Behörde ins Social Web?Katja Evertz
 
K&c white paper social collaboration mit in touch
K&c white paper social collaboration mit in touchK&c white paper social collaboration mit in touch
K&c white paper social collaboration mit in touchMichael Krusche
 
Arbeitswelt2020PechaKucha
Arbeitswelt2020PechaKuchaArbeitswelt2020PechaKucha
Arbeitswelt2020PechaKuchaElsy Zollikofer
 
Vom Labor in die Praxis – Konzepte für digitale Kommunikation und Teamarbeit
Vom Labor in die Praxis – Konzepte für digitale Kommunikation und TeamarbeitVom Labor in die Praxis – Konzepte für digitale Kommunikation und Teamarbeit
Vom Labor in die Praxis – Konzepte für digitale Kommunikation und TeamarbeitChristian Zinke-Wehlmann
 
Virtueller Netzwerkerfolg.pdf
Virtueller Netzwerkerfolg.pdfVirtueller Netzwerkerfolg.pdf
Virtueller Netzwerkerfolg.pdfHasenchat Books
 
MMT 27: »Ja, aber wie genau geht das nun?« – Warum Social Media Alltag geler...
MMT 27: »Ja, aber wie genau geht das nun?«  – Warum Social Media Alltag geler...MMT 27: »Ja, aber wie genau geht das nun?«  – Warum Social Media Alltag geler...
MMT 27: »Ja, aber wie genau geht das nun?« – Warum Social Media Alltag geler...MMT - Multimediatreff
 
Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.
Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.
Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.Communardo GmbH
 
Meetings zwischen Fluch und Segen (1).pdf
Meetings zwischen Fluch und Segen (1).pdfMeetings zwischen Fluch und Segen (1).pdf
Meetings zwischen Fluch und Segen (1).pdfGabriel Rath
 
CallCenter for Finance 2/2014
CallCenter for Finance 2/2014CallCenter for Finance 2/2014
CallCenter for Finance 2/2014Anja Bonelli
 
ERP Wunderland christian h. leeb
ERP Wunderland  christian h. leebERP Wunderland  christian h. leeb
ERP Wunderland christian h. leebChris H. Leeb
 
Kommunikationsschwierigkeiten in Unternehman am Beispiel Microsoft
Kommunikationsschwierigkeiten in Unternehman am Beispiel MicrosoftKommunikationsschwierigkeiten in Unternehman am Beispiel Microsoft
Kommunikationsschwierigkeiten in Unternehman am Beispiel MicrosoftStefan Reinpold
 
Präsentation Betriebliches Gesundheitsmanagement
Präsentation Betriebliches Gesundheitsmanagement Präsentation Betriebliches Gesundheitsmanagement
Präsentation Betriebliches Gesundheitsmanagement DigitalDetox
 
Social Media für KMU
Social Media für KMUSocial Media für KMU
Social Media für KMUNicole Simon
 

Ähnlich wie Warum IBM mit Watson den Büroalltag revolutioniert - ICS.UG 2016 (19)

Arbeitswelt2020 pecha kucha
Arbeitswelt2020 pecha kuchaArbeitswelt2020 pecha kucha
Arbeitswelt2020 pecha kucha
 
SEODAY2016 - 10 SEO Coder Hooks
SEODAY2016 - 10 SEO Coder HooksSEODAY2016 - 10 SEO Coder Hooks
SEODAY2016 - 10 SEO Coder Hooks
 
Vom Bohren dicker Bretter : Wie kommt eine Behörde ins Social Web?
Vom Bohren dicker Bretter: Wie kommt eine Behörde ins Social Web?Vom Bohren dicker Bretter: Wie kommt eine Behörde ins Social Web?
Vom Bohren dicker Bretter : Wie kommt eine Behörde ins Social Web?
 
Web 2.0 für Unternehmen
Web 2.0 für UnternehmenWeb 2.0 für Unternehmen
Web 2.0 für Unternehmen
 
Pt ik2.0 3-2015
Pt ik2.0 3-2015Pt ik2.0 3-2015
Pt ik2.0 3-2015
 
K&c white paper social collaboration mit in touch
K&c white paper social collaboration mit in touchK&c white paper social collaboration mit in touch
K&c white paper social collaboration mit in touch
 
Arbeitswelt2020PechaKucha
Arbeitswelt2020PechaKuchaArbeitswelt2020PechaKucha
Arbeitswelt2020PechaKucha
 
Vom Labor in die Praxis – Konzepte für digitale Kommunikation und Teamarbeit
Vom Labor in die Praxis – Konzepte für digitale Kommunikation und TeamarbeitVom Labor in die Praxis – Konzepte für digitale Kommunikation und Teamarbeit
Vom Labor in die Praxis – Konzepte für digitale Kommunikation und Teamarbeit
 
Virtueller Netzwerkerfolg.pdf
Virtueller Netzwerkerfolg.pdfVirtueller Netzwerkerfolg.pdf
Virtueller Netzwerkerfolg.pdf
 
MMT 27: »Ja, aber wie genau geht das nun?« – Warum Social Media Alltag geler...
MMT 27: »Ja, aber wie genau geht das nun?«  – Warum Social Media Alltag geler...MMT 27: »Ja, aber wie genau geht das nun?«  – Warum Social Media Alltag geler...
MMT 27: »Ja, aber wie genau geht das nun?« – Warum Social Media Alltag geler...
 
Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.
Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.
Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.
 
Meetings zwischen Fluch und Segen (1).pdf
Meetings zwischen Fluch und Segen (1).pdfMeetings zwischen Fluch und Segen (1).pdf
Meetings zwischen Fluch und Segen (1).pdf
 
CallCenter for Finance 2/2014
CallCenter for Finance 2/2014CallCenter for Finance 2/2014
CallCenter for Finance 2/2014
 
Modum – Entrepreneurship Einführungsreferate
Modum – Entrepreneurship EinführungsreferateModum – Entrepreneurship Einführungsreferate
Modum – Entrepreneurship Einführungsreferate
 
It Projekte
It  ProjekteIt  Projekte
It Projekte
 
ERP Wunderland christian h. leeb
ERP Wunderland  christian h. leebERP Wunderland  christian h. leeb
ERP Wunderland christian h. leeb
 
Kommunikationsschwierigkeiten in Unternehman am Beispiel Microsoft
Kommunikationsschwierigkeiten in Unternehman am Beispiel MicrosoftKommunikationsschwierigkeiten in Unternehman am Beispiel Microsoft
Kommunikationsschwierigkeiten in Unternehman am Beispiel Microsoft
 
Präsentation Betriebliches Gesundheitsmanagement
Präsentation Betriebliches Gesundheitsmanagement Präsentation Betriebliches Gesundheitsmanagement
Präsentation Betriebliches Gesundheitsmanagement
 
Social Media für KMU
Social Media für KMUSocial Media für KMU
Social Media für KMU
 

Mehr von ICS User Group

Domino Security Present and Future ConnectED Review - ICS.UG 2016
Domino Security Present and Future ConnectED Review - ICS.UG 2016Domino Security Present and Future ConnectED Review - ICS.UG 2016
Domino Security Present and Future ConnectED Review - ICS.UG 2016ICS User Group
 
Moving DNUG Usergroup von on-premise in die IBM ConnectionsCloud - ICS.UG 2016
Moving DNUG Usergroup von on-premise in die IBM ConnectionsCloud - ICS.UG 2016Moving DNUG Usergroup von on-premise in die IBM ConnectionsCloud - ICS.UG 2016
Moving DNUG Usergroup von on-premise in die IBM ConnectionsCloud - ICS.UG 2016ICS User Group
 
IBM Notes Traveler & IBM Mobile Connect What's new?, What's next? - ICS.UG 2016
IBM Notes Traveler & IBM Mobile Connect What's new?, What's next? - ICS.UG 2016IBM Notes Traveler & IBM Mobile Connect What's new?, What's next? - ICS.UG 2016
IBM Notes Traveler & IBM Mobile Connect What's new?, What's next? - ICS.UG 2016ICS User Group
 
Private Cloud Storage - ICS.UG 2016
Private Cloud Storage - ICS.UG 2016Private Cloud Storage - ICS.UG 2016
Private Cloud Storage - ICS.UG 2016ICS User Group
 
Die mobile Herausforderung meistern! - ICS.UG 2016
Die mobile Herausforderung meistern! - ICS.UG 2016Die mobile Herausforderung meistern! - ICS.UG 2016
Die mobile Herausforderung meistern! - ICS.UG 2016ICS User Group
 
Cloud Update 2016 IBM Collaboration Solutions - Verse (&Toscana) - ICS.UG 2016
Cloud Update 2016 IBM Collaboration Solutions - Verse (&Toscana) - ICS.UG 2016Cloud Update 2016 IBM Collaboration Solutions - Verse (&Toscana) - ICS.UG 2016
Cloud Update 2016 IBM Collaboration Solutions - Verse (&Toscana) - ICS.UG 2016ICS User Group
 
Cloud Update 2016 IBM Collaboration Solutions - ConnectionsCloud - ICS.UG 2016
Cloud Update 2016 IBM Collaboration Solutions - ConnectionsCloud - ICS.UG 2016Cloud Update 2016 IBM Collaboration Solutions - ConnectionsCloud - ICS.UG 2016
Cloud Update 2016 IBM Collaboration Solutions - ConnectionsCloud - ICS.UG 2016ICS User Group
 
OpenNTF - From Donation to Contribution - ICS.UG 2016
OpenNTF - From Donation to Contribution - ICS.UG 2016OpenNTF - From Donation to Contribution - ICS.UG 2016
OpenNTF - From Donation to Contribution - ICS.UG 2016ICS User Group
 
Virtual, Faster, Better! How to Virtualize the Rich Client and Browser Plugin...
Virtual, Faster, Better! How to Virtualize the Rich Client and Browser Plugin...Virtual, Faster, Better! How to Virtualize the Rich Client and Browser Plugin...
Virtual, Faster, Better! How to Virtualize the Rich Client and Browser Plugin...ICS User Group
 
Find your data - using GraphDB capabilities in XPages applications - ICS.UG 2016
Find your data - using GraphDB capabilities in XPages applications - ICS.UG 2016Find your data - using GraphDB capabilities in XPages applications - ICS.UG 2016
Find your data - using GraphDB capabilities in XPages applications - ICS.UG 2016ICS User Group
 
XPages on IBM Bluemix: The Do's and Dont's - ICS.UG 2016
XPages on IBM Bluemix: The Do's and Dont's - ICS.UG 2016XPages on IBM Bluemix: The Do's and Dont's - ICS.UG 2016
XPages on IBM Bluemix: The Do's and Dont's - ICS.UG 2016ICS User Group
 
Die Zukunft spricht Domino! - ICS.UG 2016
Die Zukunft spricht Domino! - ICS.UG 2016Die Zukunft spricht Domino! - ICS.UG 2016
Die Zukunft spricht Domino! - ICS.UG 2016ICS User Group
 
Smashdocs - Dokumente gemeinsam schreiben - ICS.UG 2016
Smashdocs - Dokumente gemeinsam schreiben - ICS.UG 2016Smashdocs - Dokumente gemeinsam schreiben - ICS.UG 2016
Smashdocs - Dokumente gemeinsam schreiben - ICS.UG 2016ICS User Group
 
Smashdocs - Collaborative authoring & reviewing - ICS.UG 2016
Smashdocs - Collaborative authoring & reviewing - ICS.UG 2016Smashdocs - Collaborative authoring & reviewing - ICS.UG 2016
Smashdocs - Collaborative authoring & reviewing - ICS.UG 2016ICS User Group
 
IBM Digital Experience Overview - ICS.UG 2016
IBM Digital Experience Overview - ICS.UG 2016IBM Digital Experience Overview - ICS.UG 2016
IBM Digital Experience Overview - ICS.UG 2016ICS User Group
 
Watson - Bitte-helfen-Sie - ICS.UG 2016
Watson - Bitte-helfen-Sie - ICS.UG 2016Watson - Bitte-helfen-Sie - ICS.UG 2016
Watson - Bitte-helfen-Sie - ICS.UG 2016ICS User Group
 
Planung / Terminierung eines Außendienstes mit XPages - ICS.UG 2016
Planung / Terminierung eines Außendienstes mit XPages - ICS.UG 2016Planung / Terminierung eines Außendienstes mit XPages - ICS.UG 2016
Planung / Terminierung eines Außendienstes mit XPages - ICS.UG 2016ICS User Group
 
Beyond XPages ICS.UG 2015
Beyond XPages  ICS.UG 2015Beyond XPages  ICS.UG 2015
Beyond XPages ICS.UG 2015ICS User Group
 
ATLUG comes to you ICS.UG 2015
ATLUG comes to you ICS.UG 2015ATLUG comes to you ICS.UG 2015
ATLUG comes to you ICS.UG 2015ICS User Group
 
Das interne soziale Netzwerk des Ostdeutschen Sparkassenverbandes - ICS.UG 2015
Das interne soziale Netzwerk des Ostdeutschen Sparkassenverbandes -  ICS.UG 2015Das interne soziale Netzwerk des Ostdeutschen Sparkassenverbandes -  ICS.UG 2015
Das interne soziale Netzwerk des Ostdeutschen Sparkassenverbandes - ICS.UG 2015ICS User Group
 

Mehr von ICS User Group (20)

Domino Security Present and Future ConnectED Review - ICS.UG 2016
Domino Security Present and Future ConnectED Review - ICS.UG 2016Domino Security Present and Future ConnectED Review - ICS.UG 2016
Domino Security Present and Future ConnectED Review - ICS.UG 2016
 
Moving DNUG Usergroup von on-premise in die IBM ConnectionsCloud - ICS.UG 2016
Moving DNUG Usergroup von on-premise in die IBM ConnectionsCloud - ICS.UG 2016Moving DNUG Usergroup von on-premise in die IBM ConnectionsCloud - ICS.UG 2016
Moving DNUG Usergroup von on-premise in die IBM ConnectionsCloud - ICS.UG 2016
 
IBM Notes Traveler & IBM Mobile Connect What's new?, What's next? - ICS.UG 2016
IBM Notes Traveler & IBM Mobile Connect What's new?, What's next? - ICS.UG 2016IBM Notes Traveler & IBM Mobile Connect What's new?, What's next? - ICS.UG 2016
IBM Notes Traveler & IBM Mobile Connect What's new?, What's next? - ICS.UG 2016
 
Private Cloud Storage - ICS.UG 2016
Private Cloud Storage - ICS.UG 2016Private Cloud Storage - ICS.UG 2016
Private Cloud Storage - ICS.UG 2016
 
Die mobile Herausforderung meistern! - ICS.UG 2016
Die mobile Herausforderung meistern! - ICS.UG 2016Die mobile Herausforderung meistern! - ICS.UG 2016
Die mobile Herausforderung meistern! - ICS.UG 2016
 
Cloud Update 2016 IBM Collaboration Solutions - Verse (&Toscana) - ICS.UG 2016
Cloud Update 2016 IBM Collaboration Solutions - Verse (&Toscana) - ICS.UG 2016Cloud Update 2016 IBM Collaboration Solutions - Verse (&Toscana) - ICS.UG 2016
Cloud Update 2016 IBM Collaboration Solutions - Verse (&Toscana) - ICS.UG 2016
 
Cloud Update 2016 IBM Collaboration Solutions - ConnectionsCloud - ICS.UG 2016
Cloud Update 2016 IBM Collaboration Solutions - ConnectionsCloud - ICS.UG 2016Cloud Update 2016 IBM Collaboration Solutions - ConnectionsCloud - ICS.UG 2016
Cloud Update 2016 IBM Collaboration Solutions - ConnectionsCloud - ICS.UG 2016
 
OpenNTF - From Donation to Contribution - ICS.UG 2016
OpenNTF - From Donation to Contribution - ICS.UG 2016OpenNTF - From Donation to Contribution - ICS.UG 2016
OpenNTF - From Donation to Contribution - ICS.UG 2016
 
Virtual, Faster, Better! How to Virtualize the Rich Client and Browser Plugin...
Virtual, Faster, Better! How to Virtualize the Rich Client and Browser Plugin...Virtual, Faster, Better! How to Virtualize the Rich Client and Browser Plugin...
Virtual, Faster, Better! How to Virtualize the Rich Client and Browser Plugin...
 
Find your data - using GraphDB capabilities in XPages applications - ICS.UG 2016
Find your data - using GraphDB capabilities in XPages applications - ICS.UG 2016Find your data - using GraphDB capabilities in XPages applications - ICS.UG 2016
Find your data - using GraphDB capabilities in XPages applications - ICS.UG 2016
 
XPages on IBM Bluemix: The Do's and Dont's - ICS.UG 2016
XPages on IBM Bluemix: The Do's and Dont's - ICS.UG 2016XPages on IBM Bluemix: The Do's and Dont's - ICS.UG 2016
XPages on IBM Bluemix: The Do's and Dont's - ICS.UG 2016
 
Die Zukunft spricht Domino! - ICS.UG 2016
Die Zukunft spricht Domino! - ICS.UG 2016Die Zukunft spricht Domino! - ICS.UG 2016
Die Zukunft spricht Domino! - ICS.UG 2016
 
Smashdocs - Dokumente gemeinsam schreiben - ICS.UG 2016
Smashdocs - Dokumente gemeinsam schreiben - ICS.UG 2016Smashdocs - Dokumente gemeinsam schreiben - ICS.UG 2016
Smashdocs - Dokumente gemeinsam schreiben - ICS.UG 2016
 
Smashdocs - Collaborative authoring & reviewing - ICS.UG 2016
Smashdocs - Collaborative authoring & reviewing - ICS.UG 2016Smashdocs - Collaborative authoring & reviewing - ICS.UG 2016
Smashdocs - Collaborative authoring & reviewing - ICS.UG 2016
 
IBM Digital Experience Overview - ICS.UG 2016
IBM Digital Experience Overview - ICS.UG 2016IBM Digital Experience Overview - ICS.UG 2016
IBM Digital Experience Overview - ICS.UG 2016
 
Watson - Bitte-helfen-Sie - ICS.UG 2016
Watson - Bitte-helfen-Sie - ICS.UG 2016Watson - Bitte-helfen-Sie - ICS.UG 2016
Watson - Bitte-helfen-Sie - ICS.UG 2016
 
Planung / Terminierung eines Außendienstes mit XPages - ICS.UG 2016
Planung / Terminierung eines Außendienstes mit XPages - ICS.UG 2016Planung / Terminierung eines Außendienstes mit XPages - ICS.UG 2016
Planung / Terminierung eines Außendienstes mit XPages - ICS.UG 2016
 
Beyond XPages ICS.UG 2015
Beyond XPages  ICS.UG 2015Beyond XPages  ICS.UG 2015
Beyond XPages ICS.UG 2015
 
ATLUG comes to you ICS.UG 2015
ATLUG comes to you ICS.UG 2015ATLUG comes to you ICS.UG 2015
ATLUG comes to you ICS.UG 2015
 
Das interne soziale Netzwerk des Ostdeutschen Sparkassenverbandes - ICS.UG 2015
Das interne soziale Netzwerk des Ostdeutschen Sparkassenverbandes -  ICS.UG 2015Das interne soziale Netzwerk des Ostdeutschen Sparkassenverbandes -  ICS.UG 2015
Das interne soziale Netzwerk des Ostdeutschen Sparkassenverbandes - ICS.UG 2015
 

Warum IBM mit Watson den Büroalltag revolutioniert - ICS.UG 2016

  • 1. Warum IBM mit Watson den Büroalltag revolutioniert Ralph Siepmann, IBM Cognitive Social Solutions ICS.UG – Hamburg, 10. März 2016 IBM Cognitive Social
  • 2. neues aus den research labs dies ist keine produktankündigung, sondern eine Reise um…
  • 3. …wege zu beschreiten, die noch keine maschine gegangen ist!
  • 4. von regelbasierten zu lernenden systemen 4 Verstehe Nutzerverhalten, um Aktivitäten zu unterstützen -> regelbasiert Verstehe Nutzerverhalten und Kontext, um Erkenntnisse bereitzustellen und aktiv weiterzuhelfen -> lernend!
  • 5. von regelbasierten zu lernenden systemen 5 Sprachverständnis Maschinenlernen Big Data
  • 6. jeopardy 2011: 24000 :: 77147 :: 21600 6 kategorie “president rhyme time”
  • 7. maschine vs. mensch – lernende systeme 7
  • 8. der unterschied ist nicht groß, aber fein! 8 the difference between knowing your shit and knowing you’re shit Quellen: http://36.media.tumblr.com/3caf72a05ff59ad09a5e55b09966e67a/tumblr_mjtl1zVfQU1qfayaqo1_500.jpg
  • 10. effektiv effizient bedeutet, so zu arbeiten, dass ein angestrebtes Ergebnis gut und schnell erreicht wird. Effektivität beschreibt den Grad der Zielerreichung (Wirksamkeit, Qualität der Zielerreichung). bedeutet, so zu arbeiten, dass erzieltes Ergebnis und eingesetzte Mittel in einem optimalen Kosten-Nutzen-Verhältnis stehen. Effizienz ist ein Maß für die Wirtschaftlichkeit (Kosten-Nutzen-Relation).
  • 11. effektiv effizient bedeutet, die Aufgaben richtig zu erledigen. bedeutet, die richtigen Aufgaben zu erledigen.
  • 12. effektiv bedeutet, die Aufgaben richtig zu erledigen. … zur Inboxvom Papierstapel…
  • 13. effizient ständiges lernen offen arbeiten veränderungen annehmen agile innovation kreative lösungsfindung unternehmerisch denken bedeutet, die richtigen Aufgaben zu erledigen.
  • 14. konzentration auf das wichtige! 14 Persönlicher Assistent Priorisiert Arbeit, übernimmt einfache Aufgaben und bietet Funktionen basierend auf Verhalten an Beratender Experte Versteht Ihre Arbeit, beantwortet Fragen und bietet unterstützende Informationen
  • 15. Speaker Info 15 User Analytics The ability to analyze a users behavior and interactions in order to determine optimal results. Voice Recognition The ability to interact directly with an application through voice commands. These solution combine voice recognition, natural language processing and searching. Siri, Cortana and Google Now have made this capability mainstream Personal Assistant Systems that take actions on a user’s behalf that are usually associated with human execution Examples include prioritization of email inbox, assisting in setting up meetings, returning emails and a lot of consumer capabilities that apply to the enterprise. Cognitive The ability for a system to take “human-like” cognitive action without prior programming. Watson answering questions that it has not been previously “taught” to answer is an example.
  • 16. komponenten und evolution der interaktion 16 „Ich habe 15 Minuten zwischen zwei Meetings. Was gibt es Dringendes zu erledigen und welche Aufgaben sind heute noch wichtig? „Bitte texte meiner Freundin Folgendes zum geplanten Abendessen und lies mir dann die E-Mails vor, die von meinen Favoriten eingegangen sind.“ „Bitte bestätige das für später geplante Meeting und sende die angefragten Dokumente zur Vorbereitung direkt an meinen Chef.“ „Zeige mir die wesentlichen Forschungs-Erkenntnisse über Diabetes! Hat die neue Medikation bereits die Arzneimittelprüfung bestanden?“
  • 17. demo(film) zwischen meetings – was ist am wichtigstens für meine 15 minuten?
  • 18. demo(film) zwischen meetings – was ist am wichtigstens für meine 15 minuten?
  • 19. 19
  • 20. 20
  • 21. 21
  • 22. 22
  • 23. 23
  • 24. 24
  • 25. 25
  • 26. 26
  • 27. anwendungsfälle wofür brauche ich das? “a day in the life…”
  • 28. 28 Büroalltag mit Watson Eine vertraute Stimme tönt aus dem Multimediasystem von Steve, der in seinem Fahrzeug auf dem Weg zu einem Kundenmeeting ist, und informiert ihn über neue Aufgaben und Prioritäten. Nein, diese Einladungen bitte an Peter Pfeiffer delegieren. Du hast 3 neue Kalendereinladungen, am Wichtigsten scheint die Sitzung “budget overview” zu sein, dort nimmt der CEO ebenfalls teil… Einverstanden. Die 2 anderen Einladungen sind “Weekly Updates” und “Industry-Leading” - sie überschneiden sich teilweise mit anderen Ereignissen aber scheinen keine hohe Priorität zu haben. Benötigst Du detailierte Informationen zu diesen Einladungen?
  • 29. 29 Das Navigationssystem benachrichtigt Steve über die aktuelle Verkehrssituation und dass er unter diesen Voraussetzungen mit ca. 15 Minuten Verspätung ankommen wird. Mist. Soll ich Larry Moriarty über deine Verspätung informieren oder das Meeting verschieben? Das Meeting kann nicht verschoben werden. Bitte informiere Larry dass ich mich verspäte aber um 10:00 einwählen werde. Erledigt. Ich werde Dich dann um 10:00 zu der angegebenen Nummer einwählen. 1-888-555-3715,,,455544︎ Büroalltag mit Watson
  • 30. 30 Heute scheint nichts zu funktionieren. Gleich nach seinem Kundenmeeting wird Steve von seinem Kalender benachrichtigt, dass Heather aus dem Marketing nun doch nicht an dem Planungs-WebCast am Nachmittag teilnehmen kann. Es wäre aber wichtig Heather mit im Boot zu haben. •  Die nächste freie Lücke im Kalender ist in 6 Wochen. •  Der CEO hat Report und Präsentation für das Meeting runtergeladen. •  Ein externer Partner mit Anreise nimmt teil Steve entscheidet sich das Meeting wie geplant durchzuführen und sich mit Heather vor dem Meeting noch abzustimmen. Büroalltag mit Watson
  • 31. 31 Steve chattet Heather an, diese informiert ihn über noch offene Aufgaben der Teilnehmer und dass einige noch nicht einmal den Report runtergeladen haben. Des Weiteren vereinbaren beide einen zeitnahen Termin zu einer persönlichen Abstimmung. Die im Chat vereinbarten Punkte werden direkt in Aktionen umgesetzt. Die Teilnehmer werden über die offenen Punkte benachrichtigt und eine Zeit für ein Treffen basierend auf den Kalender- und Lokations- informationen vorgeschlagen. Sende diesen Teilnehmern eine Erinnerung den Report zu laden und die Präsentation vorab anzusehen. Sende Heather eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch nächste Woche. Büroalltag mit Watson
  • 32. 32 Noch eine halbe Stunde bis zum Planungs-WebCast. Steve kennt seine Themen gut aber prüft nochmals ob es Veränderungen oder Neuigkeiten gibt um nicht kalt erwischt zu werden. Watson stellt die Informationen zusammen: • Aktuelle Themen der Teilnehmer extrahiert aus historischen Daten aus Collaboration, EMail, Kalendereinladungen, Gesprächsnotizen und Dokumenten. •  Updates zu den Verkaufszahlen •  Markettrends aus externen Quellen Das Meeting läuft sehr strukturiert und gut. Die vereinbarten Aktionen werden von Watson direkt in Aktivitäten zugeordnet und die Teilnehmer erhalten Gesprächsnotizen. Steve ist zufrieden und hakt den Tag beinahe schon ab… Meeting report Action items ------------------------------------------------- ------------------------------------------------- Minutes ------------------------------------------------- ------------------------------------------------- Büroalltag mit Watson
  • 33. 33 ... aber zu früh gefreut. Er wird in einen Chatraum eingeladen um einen aktuellen Kundenfall und die Teststellung dort zu diskutieren. Leider war die Einladung schon parallel zu seinem Planungs-WebCast und er muss sich erst einmal in den Chat einarbeiten. Die Zusammenfassung und die bisherige Konversation waren sehr positiv und gut gestimmt, Steve sieht daher keinen Grund sich einzubringen. Plötzlich warnt ihn Watson über einen kritischen Tonfall. Dave When will it be completed? Claire Everything is on schedule, so maybe two more weeks. Henry We’re missing critical resources here. 14 min read - View Summary Er bittet Watson ihm einen kurzen Abriss über das bisherige Gespräch und Thema zu geben. Soweit also kein Problem. Büroalltag mit Watson
  • 34. 34 Watson weist Steve auf einen ähnlichen Fall hin, wenn auch bei einem anderen Kunden und einem anderen Produkt. Watson stellt die Informationen zusammen und begründet die Relevanz. Watson stellt die Informationen zusammen: • Vorgänge, Dokumente, Aktivitäten in einer Vertriebs-Community mit Hinweise auf die Problembeschreibung und die behandelnden Experten. • Ein Eintrag im HelpDesk System der Vertriebsunterstützung. Auch der andere Fall ist recht neu, daher war die Sachlage wohl noch nicht bekannt. Sehr gut, dass einem Projektmitglied die Problemstellung aufgefallen ist und diese so schnell gelöst werden konnte. Steve stellt den ihm am relevantesten erscheinenden Technical Report im Chat zur Verfügung. Büroalltag mit Watson
  • 35. anwendungsfälle wofür brauche ich das? offenes arbeiten und informationsüberfluss
  • 36. cognitive social (collaboration) wettbewerbsfähigkeit und innovationen handlungsfähig bleiben schneller zugriff auf experten zusammenarbeit als kernkompetenz begreifen informationen zugreifbar machen
  • 37. cognitive social #1: informationen zugreifbar machen #workoutloud watson macht informationen auffindbar.
  • 39. 7 cognitive social #2: schneller zugriff auf experten(wissen) watson verbindet und unterstützt ihre mitarbeiter “Don’t aks the people YOU know, ask the people THAT know.”
  • 40.
  • 41. 7 cognitive social #3: handlungsfähig bleiben ? auf herausforderungen reagieren
  • 42. 7 cognitive social #4: innovationen und wettbewerb innovative ideen umsetzen 62%der Millennials sagen von sich, dass sie selbst innovativ sind. Sie wollen über Jams und Netzwerke in die Ideenfindung eingebunden sein. 61%der Millennials denken, dass das Management der hauptsächliche Hinderungsgrund für Innovationen ist.
  • 43. watson services: bilder, sprache, entscheidungen, … Quellen: http://www.ibm.com/smarterplanet/us/en/ibmwatson/developercloud/services-catalog.html
  • 44. was watson unterscheidet ! Quellen: https://www-05.ibm.com/de/watson/unterschied.html
  • 45. ::vielen dank:: Lassen Sie uns baldmöglichst die angesprochenen Möglichkeiten vertiefen. Ralph Siepmann IBM Analytics, Cognitive Social Solutions Tel.: 0152 | 22 898 150 ralph.siepmann@de.ibm.com
  • 46. Copyright © 2015 by International Business Machines Corporation (IBM). No part of this document may be reproduced or transmitted in any form without written permission from IBM. U.S. Government Users Restricted Rights - Use, duplication or disclosure restricted by GSA ADP Schedule Contract with IBM. Information in these presentations (including information relating to products that have not yet been announced by IBM) has been reviewed for accuracy as of the date of initial publication and could include unintentional technical or typographical errors. IBM shall have no responsibility to update this information. THIS DOCUMENT IS DISTRIBUTED "AS IS" WITHOUT ANY WARRANTY, EITHER EXPRESS OR IMPLIED. IN NO EVENT SHALL IBM BE LIABLE FOR ANY DAMAGE ARISING FROM THE USE OF THIS INFORMATION, INCLUDING BUT NOT LIMITED TO, LOSS OF DATA, BUSINESS INTERRUPTION, LOSS OF PROFIT OR LOSS OF OPPORTUNITY. IBM products and services are warranted according to the terms and conditions of the agreements under which they are provided. Any statements regarding IBM's future direction, intent or product plans are subject to change or withdrawal without notice. Performance data contained herein was generally obtained in a controlled, isolated environments. Customer examples are presented as illustrations of how those customers have used IBM products and the results they may have achieved. Actual performance, cost, savings or other results in other operating environments may vary. References in this document to IBM products, programs, or services does not imply that IBM intends to make such products, programs or services available in all countries in which IBM operates or does business. Workshops, sessions and associated materials may have been prepared by independent session speakers, and do not necessarily reflect the views of IBM. All materials and discussions are provided for informational purposes only, and are neither intended to, nor shall constitute legal or other guidance or advice to any individual participant or their specific situation. It is the customer’s responsibility to insure its own compliance with legal requirements and to obtain advice of competent legal counsel as to the identification and interpretation of any relevant laws and regulatory requirements that may affect the customer’s business and any actions the customer may need to take to comply with such laws. IBM does not provide legal advice or represent or warrant that its services or products will ensure that the customer is in compliance with any law disclaimer & notices