Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Persuasive kommunikation

1.223 Aufrufe

Veröffentlicht am

Persuasive Kommunikation kann man lernen.

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Persuasive kommunikation

  1. 1. + Stimmig kommunizieren – aber wie? Erkenntnisse der persuasiven Kommunikation Elena Tecchiati www.elenatecchiati.com
  2. 2. + Wer überzeugt? n  Glaubwürdige Sprecher n  offensichtliche Sachkenntnis n  Attraktive Sprecher n  aufgrund der äußeren Erscheinung oder der persönlichen Eigenschaften Quelle:Yale-Ansatz zur Einstellungsänderung 2
  3. 3. + Wie kann man überzeugen? n  Authentizität n  Ehrlichkeit n  Sympathie n  Schilderung beider Gesichtspunkte 3
  4. 4. + Double Binds n  Inkongruenz n  3 Kommunikationsmodi n  Nonverbale Kommunikation n  Paraverbale Kommunikation n  Verbaler Inhalt n  (s. Bateson, 1956) 4
  5. 5. + Studie 1 n  Bewertung von Gefühlen und Verhalten n  Neutrale, positive, negative Wörter (Inhalt) n  Neutraler, positiver, negativer Stimmklang Quelle: Mehrabian & Wiener, 1967 5
  6. 6. + Verstehen von Botschaften n Bei n  Positiver Botschaft n  Negativem Stimmklang n  Wird die Botschaft NEGATIV enkodiert •  Bei n  Negativem Botschaft n  Positiver Stimmklang n  Wird die Botschaft POSITIV enkodiert
  7. 7. + Studie 2 n  Mimik und Stimme unabhängige Komponenten n  Lineare Effekte (addieren sich in ihrer Stärke) n  Der kombinierte Effekt von verbaler, nonverbaler und paraverbaler Kommunikation: 7% – 55% – 38% Quelle: Mehrabian, 1969 7
  8. 8. + Beispiel Tonlage n  Hohe Tonlage n  Unterwürfigkeit n  Wut n  Angst n  Sehr Niedrige Tonlage n  Dominanz n  Mittlere Sprechstimmlage n  Souveränität n  Kompetenz 8
  9. 9. 9
  10. 10. + Überzeugende Körpersprache n  Stimmig mit Inhalt? n  Blickkontakt (Nicht anstarren!) n  Gesprächspartnerorientierung n  „Echte“ Gestik n  Spiegelung des Verhaltens und der Emotionen des Gesprächspartners 10
  11. 11. + Überzeugende Sprache n  Vermeiden Sie Füllwörter n  Flüssige Sprechweise > angebrachte Pausen n  Holen Sie sich „Ja“s! n  Starke Sprache: vermeiden Sie: n  „vielleicht“, „möglicherweise“… n  „oder?“ n  „ich glaube“, „ich meine“,… n  Zögerlichkeit 11
  12. 12. + Tipps:Vermeidung von Double Binds n  Einstellung und Kommunikationsmodi? Checken Sie Ihre Einstellung! n  Achten Sie auf eindeutige Botschaften n  Erfolge bis heute analysieren n  Seien Sie sich Ihrer eigenen Ressourcen bewusst! 12
  13. 13. + Tipps:Vermeidung von Double Binds n  Stimmige Kommunikation: Persönlichkeitsentwicklung n  Langfristige Entwicklung n  Bewusstwerden der einzelnen Kommunikationsmodi n  Authentizität als Ergebnis 13
  14. 14. + Elena Tecchiati n  Ich bin Psychologin,Trainerin und Coach, ich begleite Menschen, ihre Kommunikations- und Führungsqualitäten weiter zu entwickeln und ihr Charisma, Ihr Talent und ihre Beeinflussungs- kompetenzen zu optimieren. n  Ich arbeite auf internationalem Niveau in Organisationen und Business Schools. n  Mehr über mich www.elenatecchiati.com 14

×