Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Social Feed Reader: Status Quo and Future Perspectives<br />Social Feed Reader: Status Quo and Future Perspectives<br />Ma...
Agenda<br />Motivation<br />Status Quo<br />Forschungsausblick<br />Fazit<br />
Trendthema Twitter<br />
Informationsaustausch<br />Information Overload?<br />
Feeds<br />Micro-blogging<br />Alter Wein in neuen Schläuchen?<br />
RSS existiert seit 1999.<br />Was können wir aus diesen 10 Jahren Erfahrung lernen?<br />
Referenz: Google Reader<br />Bezugspunkt: Anfang 2009<br />
Standard-Funktionen<br />Feed abonnieren<br />Feed-Inhalte lesen und aufrufen<br />Feeds aggregieren<br />Feeds organisier...
Studienobjekt: XWiki Watch<br />
„Soziale“ Funktionen<br />Feed-Reader für Gruppen<br />Gemeinsame Bewertungen<br />Gemeinsames Verwalten (gelesen/markiert...
Forschungsausblick<br />Microblogging-Elemente in Feed Reader?<br />Social Network abbilden<br />Nutzern „folgen“ (Twitter...
Referenz: Google Reader<br />
Fazit<br />Werden Feeds und Feed Reader durch Microblogging abgelöst?<br />Werkzeuge wachsen weiter zusammen<br />Herausbi...
Vielen Dank!<br />Technische Universität Chemnitz, <br />Forschungsgruppe Systementwicklung/Anwendungssysteme<br />http://...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Presentation GeNeMe: Social Feed Reader [German]

1.701 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie, Business
  • Als Erste(r) kommentieren

Presentation GeNeMe: Social Feed Reader [German]

  1. 1. Social Feed Reader: Status Quo and Future Perspectives<br />Social Feed Reader: Status Quo and Future Perspectives<br />Martin Böhringer, Alrik Degenkolb, Andreas Schneider (TU Chemnitz)<br />GeNeMe’09<br />
  2. 2. Agenda<br />Motivation<br />Status Quo<br />Forschungsausblick<br />Fazit<br />
  3. 3. Trendthema Twitter<br />
  4. 4. Informationsaustausch<br />Information Overload?<br />
  5. 5. Feeds<br />Micro-blogging<br />Alter Wein in neuen Schläuchen?<br />
  6. 6. RSS existiert seit 1999.<br />Was können wir aus diesen 10 Jahren Erfahrung lernen?<br />
  7. 7. Referenz: Google Reader<br />Bezugspunkt: Anfang 2009<br />
  8. 8. Standard-Funktionen<br />Feed abonnieren<br />Feed-Inhalte lesen und aufrufen<br />Feeds aggregieren<br />Feeds organisieren (Ordner, Tags)<br />Items als gelesen markieren<br />Items hervorheben<br />Was fehlt? „Soziales“ Element!<br />
  9. 9. Studienobjekt: XWiki Watch<br />
  10. 10. „Soziale“ Funktionen<br />Feed-Reader für Gruppen<br />Gemeinsame Bewertungen<br />Gemeinsames Verwalten (gelesen/markiert/gelöscht)<br />Gemeinsames Tagging<br />Gemeinsam genutzte Filter<br />Gemeinsames Kommentieren<br />
  11. 11. Forschungsausblick<br />Microblogging-Elemente in Feed Reader?<br />Social Network abbilden<br />Nutzern „folgen“ (Twitter, Slideshare)<br />Feed Reader-Elemente in Microblogging?<br />„als gelesen markieren“<br />Kompakte Ansicht<br />Integration verschiedener Medien (Bilder, Videos)<br />
  12. 12. Referenz: Google Reader<br />
  13. 13. Fazit<br />Werden Feeds und Feed Reader durch Microblogging abgelöst?<br />Werkzeuge wachsen weiter zusammen<br />Herausbildung von Standard-Mustern für Social Software (bewerten, kommentieren, folgen…)<br />Knackpunkt: Integration der verschiedenen Accounts<br />
  14. 14. Vielen Dank!<br />Technische Universität Chemnitz, <br />Forschungsgruppe Systementwicklung/Anwendungssysteme<br />http://www.tu-chemnitz.de/wirtschaft/wi2<br />Martin Böhringer, Technische Universität Chemnitz<br />www.twitter.com/boehr<br />martin.boehringer@wirtschaft.tu-chemnitz.de<br />Alrik Degenkolb<br />alrik.degenkolb@s2004.tu-chemnitz.de<br />Andreas Schneider<br />andreas.schneider@s2004.tu-chemnitz.de<br />Credits (Bildmaterial)<br />http://www.flickr.com/photos/jakecaptive/49915119/<br />http://www.flickr.com/photos/joepitz/2386039669/<br />

×