SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 23
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Modul 3 - Zusammenarbeit mit wichtigen Partnern für Öko-
Innovation
Die Unterstützung der Europäischen Kommission für die Erstellung dieser Veröffentlichung stellt keine Billigung des Inhalts dar, die ausschließlich die Ansichten der
Autoren widerspiegelt. Die Kommission kann nicht für jede Verwendung der hierin enthaltenen Informationen verantwortlich gemacht werden.
Einheit der Lernergebnisse
3.1 Wichtige Kooperationen für Öko-Innovation in KMU
Lernergebnisse
Der/Die Lernende wird in der Lage sein, wichtige Partner für Öko-
Innovation in den KMU zu identifizieren und mit ihnen
zusammenzuarbeiten.
Sozialer Wert
Ökologischer Wert
Wirtschaftlicher Nutzen
Nachhaltigkeit Marktentwickl
ung
Sicher
heit
Öko-
Innovation
in KMU
ÖKO-INNOVATION IN KMU BEDEUTET:
WICHTIGE PARTNER WERDEN KMU BEI IHREM ÖKO-
INNOVATIONSPROZESS IM TOURISMUSSEKTOR
UNTERSTÜTZEN
ROLLE DES PARTNERS BEI DER ÖKO-INNOVATION IST :
- KMU umweltfreundlich machen
- Wertschöpfung
- Förderung von Prozessinnovationen
-
WERTSCHÖPFUNG
- Energieeffizienz
- Abfallwirtschaft
- Effiziente Nutzung der natürlichen
Ressourcen
Gesunde
Umwelt
ÖKO-INNOVATION
Rolle der wichtigsten Partner im Bereich Öko-Innovation für KMU:
Partnerschaft
Bewirtschaftung
natuürlicher
Ressourcen
Abfallwirtschaft
Energieeffizienz Eco-Innovation
in SME
Nach der Messung und vergleichenden Analyse von Ausgaben, Einnahmen und Nutzen einer möglichen
Zusammenarbeit können wichtige Partner identifiziert werden.
Beziehung zwischen natürlichen Ressourcen, dem Markt und KMU
KMU
Öko-Innovation
Zusammenarbeit für
Öko-InnovationWichtige
Ressourcen
Wichtigster Partner
PartnerschaftKMU
Wichtigster
Partner
KMU
Wichtige
Ressourcen
• Gute Kommunikations
• Guter Businessplan
• Werte
• Verständnis der Verantwortlichkeiten
Was sind treibt die Zusammenarbeit an?
Schlüsselressourcen sind die natürlichen oder intellektuellen
Ressourcen, die für Öko-Innovationen in KMU genutzt
werden.
KMU
Schlüsselressource
Wichtige Partner
Öko-Innovation in KMU
wichtige Partner und wichtige Ressourcen sind ein Sprungbrett für Öko-Innovationen in KMU
SME
Wassereffizienz
Energie und
Atmosphäre
Natürliche
Materialien
und
Ressourcen
Umweltqualitä
t in
Innenräumen
Öko-
Operationen
Nachhaltige
Standorte
Wichtiger Partner für Öko-Innovation in
KMU
Wichtige Partner helfen Ihnen bei der
Erstellung, Nutzung und Verwaltung
umweltfreundlicher Produkte/Dienstleistungen
in KMU.
Beziehungen zu Öko-Innovationen in KMU schaffen die Plattform für
die Prozessinnovation
Beziehungen, die mit Hilfe von wichtigen
Partnern entstehen
Bereiche der Öko-Innovation
Definitionen:
Wichtige Partner helfen Ihnen:
-Die vorhandenen natürlichen, personellen und
intellektuellen Ressourcen optimal auf dem Markt zu nutzen
- Die Lücken für die Öko-Innovation von KMU zu schließen
Es gibt verschiedene Tools
- Wichtige Partner definieren
-Sicherstellen, dass sie sich ihnen bei der Öko-Innovation
für KMU anschließen
So definieren Sie wichtige Partner
1. Startposition - wo sind Sie jetzt?
2. Schlüsselressourcen - welche natürlichen
Ressourcen haben Sie?
3. Prozessinnovation in KMU - was brauchen Sie
(Produkt/Dienstleistungen) für Öko-Innovation?
4. Was ist der schwächste Punkt für Öko-
Innovationen im Mittelstand – was schaffen Sie
nicht ohne Unterstützung?
5. Geschäftsstrategie - Was sind die Vorteile und
Werte von Öko-Innovation in KMU?
6. Metrische und vergleichende Analyse von
Geschäftspartnern
7. Endgültige Entscheidung für KMU – wer sind ihre
wichtigsten Partner?
Was sind die
natürlichen
Ressourcen für das
Unternehmen?
Schwächste Punkte in
der Produkt-
/Dienstleistungskette
für Öko-Innovation?
Was braucht das
Unternehmen für
Öko-Innovationen?
Identifizieren Sie den Schwachpunkt für Öko-Innovationen in KMU
Für diesen Zweck müssen Sie folgendes entwickeln:
1. Businessplan – als Informationen über Geschäftskonzept, Ausgaben, Einnahmen, Nutzen und Werte für Öko-Innovationen in KMU;
2. Metrische und vergleichende Analyse von Geschäftspartnern, treffen Sie Ihre endgültige Entscheidung – wer sind Ihre wichtigsten
Partner?
3. Strategie und Formen der Kommunikation und Verhandlungen mit potenziellen Partnern;
4. Formen der Zusammenarbeit - allgemeine Partnerschaft, Kommanditgesellschaft oder Kommanditgesellschaft (LLP)
5. Die Partnerschaft durch besondere Vereinbarungen, Absichtserklärungen, Weisungen, Verordnungen und Regeln anzuerkennen;
So erlangen Sie die Unterstützung wichtiger Partner für Öko-Innovationen in KMU
Wie stellen Sie sicher, dass ihre Partner Ihnen in die Öko-Innovation in KMU folgen?
• Förderung
• Branding
• Vision
• Ruf des
Unternehmens
• Business Case
• Werbung
• Motivation
Instrumente der Partnerschaft:
• Businessplan
• Kommunikation
• Verhandlungen
• Vereinbarung
• Rollenverteilung
• Business Case
• Messung des Partnerschaftsgewinns
Kommunikationskanäle
• Ausstellung
• Foren
Treiber der Zusammenarbeit –
gegenseitige Gewinne:
Instrumente der
Partnerschaftslebendigkeit
- Vereinbarung
- Memorandum
- Vorschriften und
Anweisungen
- Deal-Komponenten
- Regeln
• Facebook
• Linked in
• Twitter
• Roundtable
• Website
•
B e i s p i e l e f ü r d e n W e r t P a r t n e r s c h a f t
Durch die Zusammenarbeit mit wichtigen Partnern erhalten Sie Öko-
Innovation - sauberer Transport für Ihre Gäste, umweltfreundliche
Reinigungsmaterialien, Solaranlagen, Installation und Wartung, Reinigung
von Wasser in den Teichen, Landschaftsgestaltung, Gartenarbeit,
nachhaltiges Design, umweltfreundliche Baumaterialien, Möbel, etc. .
.
Zusammenarbeit mit wichtigen Partnern für Öko-Innovation
B e i s p i e l e f ü r
a n g e m e s s e n e B e z i e h u n g e n u n d K o o p e r a t i o n e n
m i t w i c h t i g e n P a r t n e r n f ü r Ö k o - I n n o v a t i o n
Wie ist es möglich, Öko-Innovationen in Ihrem Unternehmen zu entwickeln, wenn Sie nicht
genug Geld oder Qualifikation für Prozessinnovation und Umweltschutz haben.
Die nächste Folie zeigt die mögliche Kombination von
Dienstleistungen in einer Partnerschaft
Beispiele für die Zusammenarbeit mit wichtigen Partnern für Öko-Innovationen in KMU der Hotellerie.
Wichtige Partner können Vertreter des sauberen Verkehrs, der Materialien und Ressourcen sein, die
sich für eine saubere Innen- und Außenumgebung, für die Nutzung erneuerbarer Energien einsetzen.
- Rollen und für Öko-Innovationen in KMU im Gastgewerbe definieren
- Identifizieren Sie wichtige Partner für Öko-Innovationen in KMU
- Verwalten Sie das Beziehungs- und Kooperationsprogramm mit
wichtigen Partnern für Öko-Innovation.
Um die geeigneten Beziehungen und die Zusammenarbeit mit
wichtigen Partnern für Eco-Innovation Ihres Unternehmens zu
verwalten, müssen Sie
- Identifizieren Sie Ihre wichtigsten Ressourcen
- Entwickeln Sie den Businessplan für Ihre Öko-Innovation in KMU
- Definieren Sie die Probleme, die Sie nicht unabhängig lösen können
- Definieren der Rollen und Akteure für die Öko-Innovation in KMU
- Beginnen Sie, nach den Kandidaten zu suchen, die Ihnen in Ihren Lücken helfen (das
Problem lösen)
- Stellen Sie sicher, dass sie Ihnen vertrauen, ihnen folgen und mit Ihnen
zusammenarbeiten.
- Regulieren Sie Ihre Beziehung zu den speziellen Dokumenten des Verständnisses, der
Vereinbarung.
Wie definieren Sie Akteure und potenzielle Schlüsselpartner für Öko-
Innovation in KMU?
Wie verwaltet man die geeigneten Beziehungen und die
Zusammenarbeit mit wichtigen Partnern für Öko-Innovation?
Memorandum of Understanding oder Partnerschaftsabkommen ist
ein Dokument für die nachhaltige Öko-Innovation in KMU.
Darin werden die Verantwortlichkeiten und Pflichten der Partner
für Öko-Innovationen in KMU festgelegt
Partnership
agreement
electro
mobiles
Efficient, Eco
friendly
Design and
construction
Cleaning
of polluted
water
solar
panels,install
ation,
maintenance
Eco-
friendly
cleaning
materials
Electro
cabins
Sie können verschiedene Kombinationen für Ihr Unternehmen basierend auf Ihrem Geschäftsplan und seiner Promotion
zusammenstellen.
Partnership
agreement
Cleaning of
polluted
water
solar
panels,inst
allation,
maintenanc
e
Eco-friendly
cleaning
materials
Eco –
friendly
construction
materials
Partnership
agreement
electro
mobiles
Electro
cabins
Partnership
agreement
Efficient,
Eco friendly
Design and
constructio
n
Cleaning
of
polluted
water
solar
panels,in
stallation
,
maintena
nce
Partnership
agreement
solar
panels,inst
allation,
maintenan
c
Beispiele für eine mögliche Partnerschaft für Öko-Innovationen in KMU
veranschaulichen verschiedene Kombinationen der Zusammenarbeit
Gaps - Polluted Area around your Hotel
Beispiel dafür wie es möglich ist, Öko-Innovationen in KMU der Hotellerie mit
Hilfe von Partnern zu managen. Wenn Ihr Teich verschmutzt ist und Sie kein
Geld haben, um ihn regelmäßig zu reinigen, können Sie mit dem auf
Wasserreinigung spezialisierten Unternehmen auf der Grundlage des
gegenseitigen finanziellen Nutzens zusammenarbeiten.
Partnerschaft
Ihre
gaps
lösen
Öko
Innovation
In KMU
Projekt-Webseite: http://eco-mode-project.eu/
This work is licensed under a
Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License. 2019

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Modul 3 3.1 presentation_german

Geschäftsmodelle für unternehmerische Nachhaltigkeit - Florian Lüdeke-Freund ...
Geschäftsmodelle für unternehmerische Nachhaltigkeit - Florian Lüdeke-Freund ...Geschäftsmodelle für unternehmerische Nachhaltigkeit - Florian Lüdeke-Freund ...
Geschäftsmodelle für unternehmerische Nachhaltigkeit - Florian Lüdeke-Freund ...Florian Lüdeke-Freund
 
Module 5 5.1.1 presentation ge
Module 5 5.1.1 presentation geModule 5 5.1.1 presentation ge
Module 5 5.1.1 presentation geTamunaNL
 
Modul 4 4.2 presentation_version_german
Modul 4 4.2 presentation_version_germanModul 4 4.2 presentation_version_german
Modul 4 4.2 presentation_version_germanTamunaNL
 
M1 CSR - Einführung in Corporate Social Responsibility (CSR) in KMU.pptx
M1 CSR - Einführung in Corporate Social Responsibility (CSR) in KMU.pptxM1 CSR - Einführung in Corporate Social Responsibility (CSR) in KMU.pptx
M1 CSR - Einführung in Corporate Social Responsibility (CSR) in KMU.pptxcaniceconsulting
 
Umwelt- und Nachhaltigkeitsberatung – Verantwortung will gelernt sein - Jürge...
Umwelt- und Nachhaltigkeitsberatung – Verantwortung will gelernt sein - Jürge...Umwelt- und Nachhaltigkeitsberatung – Verantwortung will gelernt sein - Jürge...
Umwelt- und Nachhaltigkeitsberatung – Verantwortung will gelernt sein - Jürge...GCB German Convention Bureau e.V.
 
eBook: Erfolgreich zur Green Meeting Location
eBook: Erfolgreich zur Green Meeting LocationeBook: Erfolgreich zur Green Meeting Location
eBook: Erfolgreich zur Green Meeting Locationeventsofa
 
Beschaffen Sie Zukunft! - Ratgeber für Nachhaltigen Konsum in Unternehmen
Beschaffen Sie Zukunft! - Ratgeber für Nachhaltigen Konsum in UnternehmenBeschaffen Sie Zukunft! - Ratgeber für Nachhaltigen Konsum in Unternehmen
Beschaffen Sie Zukunft! - Ratgeber für Nachhaltigen Konsum in UnternehmenPHINEO gemeinnützige AG
 
Birgit Aigner, Christoph Frohner (Specific Group Austria GmbH)
Birgit Aigner, Christoph Frohner (Specific Group Austria GmbH)Birgit Aigner, Christoph Frohner (Specific Group Austria GmbH)
Birgit Aigner, Christoph Frohner (Specific Group Austria GmbH)Praxistage
 
Avantsmart innovation aoug konferenz v1.1
Avantsmart innovation aoug konferenz v1.1Avantsmart innovation aoug konferenz v1.1
Avantsmart innovation aoug konferenz v1.1Hemma Bieser
 
Sustainability reporting
Sustainability reportingSustainability reporting
Sustainability reportingMooreInteraudit
 
SYNECO Unternehmenspräsentation
SYNECO UnternehmenspräsentationSYNECO Unternehmenspräsentation
SYNECO UnternehmenspräsentationSYNECO
 
Aktionsfelder und berichtsformate_für_nachhaltigkeit_in_unternehmen
Aktionsfelder und berichtsformate_für_nachhaltigkeit_in_unternehmenAktionsfelder und berichtsformate_für_nachhaltigkeit_in_unternehmen
Aktionsfelder und berichtsformate_für_nachhaltigkeit_in_unternehmenLintea Unternehmensberatung
 

Ähnlich wie Modul 3 3.1 presentation_german (20)

Geschäftsmodelle für unternehmerische Nachhaltigkeit - Florian Lüdeke-Freund ...
Geschäftsmodelle für unternehmerische Nachhaltigkeit - Florian Lüdeke-Freund ...Geschäftsmodelle für unternehmerische Nachhaltigkeit - Florian Lüdeke-Freund ...
Geschäftsmodelle für unternehmerische Nachhaltigkeit - Florian Lüdeke-Freund ...
 
Module 5 5.1.1 presentation ge
Module 5 5.1.1 presentation geModule 5 5.1.1 presentation ge
Module 5 5.1.1 presentation ge
 
Modul 4 4.2 presentation_version_german
Modul 4 4.2 presentation_version_germanModul 4 4.2 presentation_version_german
Modul 4 4.2 presentation_version_german
 
Tätigkeitsbericht 2015
Tätigkeitsbericht 2015Tätigkeitsbericht 2015
Tätigkeitsbericht 2015
 
M1 CSR - Einführung in Corporate Social Responsibility (CSR) in KMU.pptx
M1 CSR - Einführung in Corporate Social Responsibility (CSR) in KMU.pptxM1 CSR - Einführung in Corporate Social Responsibility (CSR) in KMU.pptx
M1 CSR - Einführung in Corporate Social Responsibility (CSR) in KMU.pptx
 
Nachhaltigkeit als werttreiber_okt2012
Nachhaltigkeit als werttreiber_okt2012Nachhaltigkeit als werttreiber_okt2012
Nachhaltigkeit als werttreiber_okt2012
 
Webinar
WebinarWebinar
Webinar
 
Umwelt- und Nachhaltigkeitsberatung – Verantwortung will gelernt sein - Jürge...
Umwelt- und Nachhaltigkeitsberatung – Verantwortung will gelernt sein - Jürge...Umwelt- und Nachhaltigkeitsberatung – Verantwortung will gelernt sein - Jürge...
Umwelt- und Nachhaltigkeitsberatung – Verantwortung will gelernt sein - Jürge...
 
eBook: Erfolgreich zur Green Meeting Location
eBook: Erfolgreich zur Green Meeting LocationeBook: Erfolgreich zur Green Meeting Location
eBook: Erfolgreich zur Green Meeting Location
 
Nachhaltiges Marketing
Nachhaltiges MarketingNachhaltiges Marketing
Nachhaltiges Marketing
 
Beschaffen Sie Zukunft! - Ratgeber für Nachhaltigen Konsum in Unternehmen
Beschaffen Sie Zukunft! - Ratgeber für Nachhaltigen Konsum in UnternehmenBeschaffen Sie Zukunft! - Ratgeber für Nachhaltigen Konsum in Unternehmen
Beschaffen Sie Zukunft! - Ratgeber für Nachhaltigen Konsum in Unternehmen
 
Birgit Aigner, Christoph Frohner (Specific Group Austria GmbH)
Birgit Aigner, Christoph Frohner (Specific Group Austria GmbH)Birgit Aigner, Christoph Frohner (Specific Group Austria GmbH)
Birgit Aigner, Christoph Frohner (Specific Group Austria GmbH)
 
Effizienz im Nachhaltigkeitsmanagement
Effizienz im NachhaltigkeitsmanagementEffizienz im Nachhaltigkeitsmanagement
Effizienz im Nachhaltigkeitsmanagement
 
Avantsmart innovation aoug konferenz v1.1
Avantsmart innovation aoug konferenz v1.1Avantsmart innovation aoug konferenz v1.1
Avantsmart innovation aoug konferenz v1.1
 
Sustainability reporting
Sustainability reportingSustainability reporting
Sustainability reporting
 
Grüne Broschüre
Grüne BroschüreGrüne Broschüre
Grüne Broschüre
 
Grüne Broschüre
Grüne BroschüreGrüne Broschüre
Grüne Broschüre
 
Grüne Broschüre
Grüne BroschüreGrüne Broschüre
Grüne Broschüre
 
SYNECO Unternehmenspräsentation
SYNECO UnternehmenspräsentationSYNECO Unternehmenspräsentation
SYNECO Unternehmenspräsentation
 
Aktionsfelder und berichtsformate_für_nachhaltigkeit_in_unternehmen
Aktionsfelder und berichtsformate_für_nachhaltigkeit_in_unternehmenAktionsfelder und berichtsformate_für_nachhaltigkeit_in_unternehmen
Aktionsfelder und berichtsformate_für_nachhaltigkeit_in_unternehmen
 

Mehr von TamunaNL

Geo module 6.1 corrected-geo
Geo   module 6.1  corrected-geoGeo   module 6.1  corrected-geo
Geo module 6.1 corrected-geoTamunaNL
 
Module 6.2 corrected -gtu
Module 6.2   corrected -gtuModule 6.2   corrected -gtu
Module 6.2 corrected -gtuTamunaNL
 
Module4 4.1 presentation_version1-gtu
Module4 4.1 presentation_version1-gtuModule4 4.1 presentation_version1-gtu
Module4 4.1 presentation_version1-gtuTamunaNL
 
Module4 4.2 presentation_version1-gtu
Module4 4.2 presentation_version1-gtuModule4 4.2 presentation_version1-gtu
Module4 4.2 presentation_version1-gtuTamunaNL
 
Geo module 3 3.2-presentation-geo
Geo   module 3 3.2-presentation-geoGeo   module 3 3.2-presentation-geo
Geo module 3 3.2-presentation-geoTamunaNL
 
Geo module 3 3.1-presentation2
Geo   module 3 3.1-presentation2Geo   module 3 3.1-presentation2
Geo module 3 3.1-presentation2TamunaNL
 
Module 1 1.3 presentation_version 1-gtu11
Module 1 1.3 presentation_version 1-gtu11Module 1 1.3 presentation_version 1-gtu11
Module 1 1.3 presentation_version 1-gtu11TamunaNL
 
Module 1 1.2 presentation_version 1-gtu
Module 1 1.2 presentation_version 1-gtuModule 1 1.2 presentation_version 1-gtu
Module 1 1.2 presentation_version 1-gtuTamunaNL
 
Module 1 1.1 presentation_gtu
Module 1 1.1 presentation_gtuModule 1 1.1 presentation_gtu
Module 1 1.1 presentation_gtuTamunaNL
 
Module2 unit 3_final - gtu
Module2 unit 3_final - gtuModule2 unit 3_final - gtu
Module2 unit 3_final - gtuTamunaNL
 
Ecomode module 2-unit1-gtu
Ecomode module 2-unit1-gtuEcomode module 2-unit1-gtu
Ecomode module 2-unit1-gtuTamunaNL
 
Ecomode module 2 unit 2 - gtu
Ecomode module 2 unit 2 - gtuEcomode module 2 unit 2 - gtu
Ecomode module 2 unit 2 - gtuTamunaNL
 
Geo module 5 5.4.2-presentation_version 1
Geo   module 5 5.4.2-presentation_version 1Geo   module 5 5.4.2-presentation_version 1
Geo module 5 5.4.2-presentation_version 1TamunaNL
 
Geo module 5 5.4.1-presentation_version 1
Geo   module 5 5.4.1-presentation_version 1Geo   module 5 5.4.1-presentation_version 1
Geo module 5 5.4.1-presentation_version 1TamunaNL
 
Geo module 5 5.3.3-presentation_version 1
Geo   module 5 5.3.3-presentation_version 1Geo   module 5 5.3.3-presentation_version 1
Geo module 5 5.3.3-presentation_version 1TamunaNL
 
Geo module 5 5.3.2-presentation_version 1
Geo   module 5 5.3.2-presentation_version 1Geo   module 5 5.3.2-presentation_version 1
Geo module 5 5.3.2-presentation_version 1TamunaNL
 
Geo module 5 5.3.1-presentation_version 1
Geo   module 5 5.3.1-presentation_version 1Geo   module 5 5.3.1-presentation_version 1
Geo module 5 5.3.1-presentation_version 1TamunaNL
 
Geo module 5 5.2.4-presentation_version 1
Geo   module 5 5.2.4-presentation_version 1Geo   module 5 5.2.4-presentation_version 1
Geo module 5 5.2.4-presentation_version 1TamunaNL
 
Geo module 5 5.2.3-presentation_version 1
Geo   module 5 5.2.3-presentation_version 1Geo   module 5 5.2.3-presentation_version 1
Geo module 5 5.2.3-presentation_version 1TamunaNL
 
Geo module 5 5.2.2-presentation_version1
Geo   module 5 5.2.2-presentation_version1Geo   module 5 5.2.2-presentation_version1
Geo module 5 5.2.2-presentation_version1TamunaNL
 

Mehr von TamunaNL (20)

Geo module 6.1 corrected-geo
Geo   module 6.1  corrected-geoGeo   module 6.1  corrected-geo
Geo module 6.1 corrected-geo
 
Module 6.2 corrected -gtu
Module 6.2   corrected -gtuModule 6.2   corrected -gtu
Module 6.2 corrected -gtu
 
Module4 4.1 presentation_version1-gtu
Module4 4.1 presentation_version1-gtuModule4 4.1 presentation_version1-gtu
Module4 4.1 presentation_version1-gtu
 
Module4 4.2 presentation_version1-gtu
Module4 4.2 presentation_version1-gtuModule4 4.2 presentation_version1-gtu
Module4 4.2 presentation_version1-gtu
 
Geo module 3 3.2-presentation-geo
Geo   module 3 3.2-presentation-geoGeo   module 3 3.2-presentation-geo
Geo module 3 3.2-presentation-geo
 
Geo module 3 3.1-presentation2
Geo   module 3 3.1-presentation2Geo   module 3 3.1-presentation2
Geo module 3 3.1-presentation2
 
Module 1 1.3 presentation_version 1-gtu11
Module 1 1.3 presentation_version 1-gtu11Module 1 1.3 presentation_version 1-gtu11
Module 1 1.3 presentation_version 1-gtu11
 
Module 1 1.2 presentation_version 1-gtu
Module 1 1.2 presentation_version 1-gtuModule 1 1.2 presentation_version 1-gtu
Module 1 1.2 presentation_version 1-gtu
 
Module 1 1.1 presentation_gtu
Module 1 1.1 presentation_gtuModule 1 1.1 presentation_gtu
Module 1 1.1 presentation_gtu
 
Module2 unit 3_final - gtu
Module2 unit 3_final - gtuModule2 unit 3_final - gtu
Module2 unit 3_final - gtu
 
Ecomode module 2-unit1-gtu
Ecomode module 2-unit1-gtuEcomode module 2-unit1-gtu
Ecomode module 2-unit1-gtu
 
Ecomode module 2 unit 2 - gtu
Ecomode module 2 unit 2 - gtuEcomode module 2 unit 2 - gtu
Ecomode module 2 unit 2 - gtu
 
Geo module 5 5.4.2-presentation_version 1
Geo   module 5 5.4.2-presentation_version 1Geo   module 5 5.4.2-presentation_version 1
Geo module 5 5.4.2-presentation_version 1
 
Geo module 5 5.4.1-presentation_version 1
Geo   module 5 5.4.1-presentation_version 1Geo   module 5 5.4.1-presentation_version 1
Geo module 5 5.4.1-presentation_version 1
 
Geo module 5 5.3.3-presentation_version 1
Geo   module 5 5.3.3-presentation_version 1Geo   module 5 5.3.3-presentation_version 1
Geo module 5 5.3.3-presentation_version 1
 
Geo module 5 5.3.2-presentation_version 1
Geo   module 5 5.3.2-presentation_version 1Geo   module 5 5.3.2-presentation_version 1
Geo module 5 5.3.2-presentation_version 1
 
Geo module 5 5.3.1-presentation_version 1
Geo   module 5 5.3.1-presentation_version 1Geo   module 5 5.3.1-presentation_version 1
Geo module 5 5.3.1-presentation_version 1
 
Geo module 5 5.2.4-presentation_version 1
Geo   module 5 5.2.4-presentation_version 1Geo   module 5 5.2.4-presentation_version 1
Geo module 5 5.2.4-presentation_version 1
 
Geo module 5 5.2.3-presentation_version 1
Geo   module 5 5.2.3-presentation_version 1Geo   module 5 5.2.3-presentation_version 1
Geo module 5 5.2.3-presentation_version 1
 
Geo module 5 5.2.2-presentation_version1
Geo   module 5 5.2.2-presentation_version1Geo   module 5 5.2.2-presentation_version1
Geo module 5 5.2.2-presentation_version1
 

Kürzlich hochgeladen

Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfHenning Urs
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamEus van Hove
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaOlenaKarlsTkachenko
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächOlenaKarlsTkachenko
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerMaria Vaz König
 
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024OlenaKarlsTkachenko
 

Kürzlich hochgeladen (6)

Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
 
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
 

Modul 3 3.1 presentation_german

  • 1. Modul 3 - Zusammenarbeit mit wichtigen Partnern für Öko- Innovation Die Unterstützung der Europäischen Kommission für die Erstellung dieser Veröffentlichung stellt keine Billigung des Inhalts dar, die ausschließlich die Ansichten der Autoren widerspiegelt. Die Kommission kann nicht für jede Verwendung der hierin enthaltenen Informationen verantwortlich gemacht werden.
  • 2. Einheit der Lernergebnisse 3.1 Wichtige Kooperationen für Öko-Innovation in KMU
  • 3. Lernergebnisse Der/Die Lernende wird in der Lage sein, wichtige Partner für Öko- Innovation in den KMU zu identifizieren und mit ihnen zusammenzuarbeiten.
  • 4. Sozialer Wert Ökologischer Wert Wirtschaftlicher Nutzen Nachhaltigkeit Marktentwickl ung Sicher heit Öko- Innovation in KMU ÖKO-INNOVATION IN KMU BEDEUTET: WICHTIGE PARTNER WERDEN KMU BEI IHREM ÖKO- INNOVATIONSPROZESS IM TOURISMUSSEKTOR UNTERSTÜTZEN ROLLE DES PARTNERS BEI DER ÖKO-INNOVATION IST : - KMU umweltfreundlich machen - Wertschöpfung - Förderung von Prozessinnovationen - WERTSCHÖPFUNG - Energieeffizienz - Abfallwirtschaft - Effiziente Nutzung der natürlichen Ressourcen Gesunde Umwelt ÖKO-INNOVATION
  • 5. Rolle der wichtigsten Partner im Bereich Öko-Innovation für KMU: Partnerschaft Bewirtschaftung natuürlicher Ressourcen Abfallwirtschaft Energieeffizienz Eco-Innovation in SME Nach der Messung und vergleichenden Analyse von Ausgaben, Einnahmen und Nutzen einer möglichen Zusammenarbeit können wichtige Partner identifiziert werden. Beziehung zwischen natürlichen Ressourcen, dem Markt und KMU
  • 7. • Gute Kommunikations • Guter Businessplan • Werte • Verständnis der Verantwortlichkeiten Was sind treibt die Zusammenarbeit an?
  • 8. Schlüsselressourcen sind die natürlichen oder intellektuellen Ressourcen, die für Öko-Innovationen in KMU genutzt werden. KMU Schlüsselressource Wichtige Partner Öko-Innovation in KMU wichtige Partner und wichtige Ressourcen sind ein Sprungbrett für Öko-Innovationen in KMU
  • 9. SME Wassereffizienz Energie und Atmosphäre Natürliche Materialien und Ressourcen Umweltqualitä t in Innenräumen Öko- Operationen Nachhaltige Standorte Wichtiger Partner für Öko-Innovation in KMU Wichtige Partner helfen Ihnen bei der Erstellung, Nutzung und Verwaltung umweltfreundlicher Produkte/Dienstleistungen in KMU. Beziehungen zu Öko-Innovationen in KMU schaffen die Plattform für die Prozessinnovation Beziehungen, die mit Hilfe von wichtigen Partnern entstehen Bereiche der Öko-Innovation Definitionen:
  • 10. Wichtige Partner helfen Ihnen: -Die vorhandenen natürlichen, personellen und intellektuellen Ressourcen optimal auf dem Markt zu nutzen - Die Lücken für die Öko-Innovation von KMU zu schließen Es gibt verschiedene Tools - Wichtige Partner definieren -Sicherstellen, dass sie sich ihnen bei der Öko-Innovation für KMU anschließen
  • 11. So definieren Sie wichtige Partner 1. Startposition - wo sind Sie jetzt? 2. Schlüsselressourcen - welche natürlichen Ressourcen haben Sie? 3. Prozessinnovation in KMU - was brauchen Sie (Produkt/Dienstleistungen) für Öko-Innovation? 4. Was ist der schwächste Punkt für Öko- Innovationen im Mittelstand – was schaffen Sie nicht ohne Unterstützung? 5. Geschäftsstrategie - Was sind die Vorteile und Werte von Öko-Innovation in KMU? 6. Metrische und vergleichende Analyse von Geschäftspartnern 7. Endgültige Entscheidung für KMU – wer sind ihre wichtigsten Partner? Was sind die natürlichen Ressourcen für das Unternehmen? Schwächste Punkte in der Produkt- /Dienstleistungskette für Öko-Innovation? Was braucht das Unternehmen für Öko-Innovationen? Identifizieren Sie den Schwachpunkt für Öko-Innovationen in KMU
  • 12. Für diesen Zweck müssen Sie folgendes entwickeln: 1. Businessplan – als Informationen über Geschäftskonzept, Ausgaben, Einnahmen, Nutzen und Werte für Öko-Innovationen in KMU; 2. Metrische und vergleichende Analyse von Geschäftspartnern, treffen Sie Ihre endgültige Entscheidung – wer sind Ihre wichtigsten Partner? 3. Strategie und Formen der Kommunikation und Verhandlungen mit potenziellen Partnern; 4. Formen der Zusammenarbeit - allgemeine Partnerschaft, Kommanditgesellschaft oder Kommanditgesellschaft (LLP) 5. Die Partnerschaft durch besondere Vereinbarungen, Absichtserklärungen, Weisungen, Verordnungen und Regeln anzuerkennen; So erlangen Sie die Unterstützung wichtiger Partner für Öko-Innovationen in KMU
  • 13. Wie stellen Sie sicher, dass ihre Partner Ihnen in die Öko-Innovation in KMU folgen? • Förderung • Branding • Vision • Ruf des Unternehmens • Business Case • Werbung • Motivation Instrumente der Partnerschaft: • Businessplan • Kommunikation • Verhandlungen • Vereinbarung • Rollenverteilung • Business Case • Messung des Partnerschaftsgewinns Kommunikationskanäle • Ausstellung • Foren Treiber der Zusammenarbeit – gegenseitige Gewinne: Instrumente der Partnerschaftslebendigkeit - Vereinbarung - Memorandum - Vorschriften und Anweisungen - Deal-Komponenten - Regeln • Facebook • Linked in • Twitter • Roundtable • Website •
  • 14.
  • 15. B e i s p i e l e f ü r d e n W e r t P a r t n e r s c h a f t Durch die Zusammenarbeit mit wichtigen Partnern erhalten Sie Öko- Innovation - sauberer Transport für Ihre Gäste, umweltfreundliche Reinigungsmaterialien, Solaranlagen, Installation und Wartung, Reinigung von Wasser in den Teichen, Landschaftsgestaltung, Gartenarbeit, nachhaltiges Design, umweltfreundliche Baumaterialien, Möbel, etc. . .
  • 16. Zusammenarbeit mit wichtigen Partnern für Öko-Innovation B e i s p i e l e f ü r a n g e m e s s e n e B e z i e h u n g e n u n d K o o p e r a t i o n e n m i t w i c h t i g e n P a r t n e r n f ü r Ö k o - I n n o v a t i o n Wie ist es möglich, Öko-Innovationen in Ihrem Unternehmen zu entwickeln, wenn Sie nicht genug Geld oder Qualifikation für Prozessinnovation und Umweltschutz haben. Die nächste Folie zeigt die mögliche Kombination von Dienstleistungen in einer Partnerschaft
  • 17. Beispiele für die Zusammenarbeit mit wichtigen Partnern für Öko-Innovationen in KMU der Hotellerie. Wichtige Partner können Vertreter des sauberen Verkehrs, der Materialien und Ressourcen sein, die sich für eine saubere Innen- und Außenumgebung, für die Nutzung erneuerbarer Energien einsetzen.
  • 18. - Rollen und für Öko-Innovationen in KMU im Gastgewerbe definieren - Identifizieren Sie wichtige Partner für Öko-Innovationen in KMU - Verwalten Sie das Beziehungs- und Kooperationsprogramm mit wichtigen Partnern für Öko-Innovation. Um die geeigneten Beziehungen und die Zusammenarbeit mit wichtigen Partnern für Eco-Innovation Ihres Unternehmens zu verwalten, müssen Sie
  • 19. - Identifizieren Sie Ihre wichtigsten Ressourcen - Entwickeln Sie den Businessplan für Ihre Öko-Innovation in KMU - Definieren Sie die Probleme, die Sie nicht unabhängig lösen können - Definieren der Rollen und Akteure für die Öko-Innovation in KMU - Beginnen Sie, nach den Kandidaten zu suchen, die Ihnen in Ihren Lücken helfen (das Problem lösen) - Stellen Sie sicher, dass sie Ihnen vertrauen, ihnen folgen und mit Ihnen zusammenarbeiten. - Regulieren Sie Ihre Beziehung zu den speziellen Dokumenten des Verständnisses, der Vereinbarung. Wie definieren Sie Akteure und potenzielle Schlüsselpartner für Öko- Innovation in KMU?
  • 20. Wie verwaltet man die geeigneten Beziehungen und die Zusammenarbeit mit wichtigen Partnern für Öko-Innovation? Memorandum of Understanding oder Partnerschaftsabkommen ist ein Dokument für die nachhaltige Öko-Innovation in KMU. Darin werden die Verantwortlichkeiten und Pflichten der Partner für Öko-Innovationen in KMU festgelegt
  • 21. Partnership agreement electro mobiles Efficient, Eco friendly Design and construction Cleaning of polluted water solar panels,install ation, maintenance Eco- friendly cleaning materials Electro cabins Sie können verschiedene Kombinationen für Ihr Unternehmen basierend auf Ihrem Geschäftsplan und seiner Promotion zusammenstellen. Partnership agreement Cleaning of polluted water solar panels,inst allation, maintenanc e Eco-friendly cleaning materials Eco – friendly construction materials Partnership agreement electro mobiles Electro cabins Partnership agreement Efficient, Eco friendly Design and constructio n Cleaning of polluted water solar panels,in stallation , maintena nce Partnership agreement solar panels,inst allation, maintenan c Beispiele für eine mögliche Partnerschaft für Öko-Innovationen in KMU veranschaulichen verschiedene Kombinationen der Zusammenarbeit
  • 22. Gaps - Polluted Area around your Hotel Beispiel dafür wie es möglich ist, Öko-Innovationen in KMU der Hotellerie mit Hilfe von Partnern zu managen. Wenn Ihr Teich verschmutzt ist und Sie kein Geld haben, um ihn regelmäßig zu reinigen, können Sie mit dem auf Wasserreinigung spezialisierten Unternehmen auf der Grundlage des gegenseitigen finanziellen Nutzens zusammenarbeiten. Partnerschaft Ihre gaps lösen Öko Innovation In KMU
  • 23. Projekt-Webseite: http://eco-mode-project.eu/ This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License. 2019