SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 25
Downloaden Sie, um offline zu lesen
März 2017
HOW TO GET STARTED
– ON –
WIE SIE EIN ERFOLGREICHES
MARKENPROFIL STARTEN
März 2017 2
Hat Ihre Marke schon einen Instagram-
Account? Nein? Gehen Sie davon aus,
dass ein Markenprofil bei Facebook
vollkommen ausreichend ist? Instagram
bedeutet für Sie Mehraufwand für einen
kurzlebigen Trend?
Weit gefehlt, denn das Social Network Instagram hat sich innerhalb
weniger Jahre zu einer gigantischen Plattform für den Transport
visueller Markenbotschaften entwickelt. Entscheidender Vorteil ist,
dass Instagram von Anfang an als mobile App entwickelt wurde und
sich somit optimal in das gegenwärtige Mobile first Nutzerverhalten
einfügt. Auf Instagram werden Trends geboren und Marken haben die
Chance, durch eine authentische Plattformstrategie mehr Menschen zu
erreichen, als durch konventionelle Werbung.
Seit der Übernahme von Facebook werden die Tools von Instagram
kontinuierlich erweitert. Die Fusion hat auch den Vorteil, dass beide
Business-Accounts bequem verknüpft werden können. Über den
Facebook-Business-Manager können dann Instagram-Ads gebucht
werden, um das organische Wachstum des Profils zu unterstützen.
Dazu aber später mehr.
Wenn Sie sich dazu entschieden haben, dass Ihre Marke oder Ihr
Unternehmen bei Instagram präsent sein sollte, gibt es eine Reihe von
Punkten zu beachten. Wir begleiten Sie mit unserem Leitfaden von der
Idee bis zum fertigen Profil und wünschen Ihnen viel Freude beim
Aufbau Ihrer eigenen Community auf Instagram.
März 2017 3
ERARBEITEN SIE EINE
PLATTFORMSTRATEGIE
Ist der Entschluss zum eigenen Markenprofil bei Instagram gefestigt, kann es auch fast
schon losgehen. Wir raten Ihnen vor der Einrichtung des Profils allerdings zu einer
strategischen Herangehensweise. Definieren Sie Ihre Ziele, um den Erfolg des Profils
messbar zu machen, legen Sie ein monatliches Budget fest und geben Sie die personell
benötigten Kapazitäten frei.
1.
März 2017 4
DIE WICHTIGSTEN VORBEREITUNGSSCHRITTE IM ÜBERBLICK
Integration des Accounts in die
gesamte Kommunikationsstrategie
Definition realistischer Ziele
• Was möchten Sie mit Ihrem Engagement
auf Instagram erreichen?
Steigerung der Unternehmensbekanntheit,
Markenbekanntheit, der Bekanntheit eines
Produkts, einer App oder Dienstleistung.
Steigerung der UX (User Experience) durch
die Kreation eines visuellen Marken-
erlebnisses und Information potenzieller
Kunden über Produkte und Dienst-
leistungen.
• Welche Reichweite möchten Sie erzielen?
Wie viele Fans möchten Sie innerhalb von
3 Monaten / 6 Monaten / 12 Monaten auf
Ihr Profil lenken?
• Der Hootsuite Blog empfiehlt außerdem
die Kopplung an Unternehmensziele:
Steigerung des Produktabsatzes
Steigerung des Website-Traffics
Steigerung der Markenbekanntheit
Steigerung der Erwähnungen von Marken-
Hashtags
• Passt Instagram in Ihren
Kommunikationsmix?
• Ist Instagram eine sinnvolle
Ergänzung zu Ihren bestehenden
Social-Media-Profilen?
• Können Sie Inhalte von Instagram auch
auf Ihren anderen Profilen nutzen?
• Bietet Ihre Marke ausreichend Stories,
die Sie visuell auf Instagram erzählen
können?
• Wissen Sie, welche Zielgruppen Sie
über Instagram ansprechen können
und wollen?
März 2017 5
DIE WICHTIGSTEN VORBEREITUNGSSCHRITTE IM ÜBERBLICK
Definition von Budget und Kapazitäten
• Wie hoch ist das monatliche Budget für
die Produktion von Content?
• Wie viel Budget stellen Sie für
Advertising zur Verfügung?
• Welche Mitarbeiter sind für den
Account zuständig?
• Wollen Sie das Community
Management inhouse lösen oder evtl.
eine Agentur beauftragen?
• Wie groß ist das Zeitkontingent, das die
Mitarbeiter täglich in das Community
Management investieren dürfen?
März 2017 6
RICHTEN SIE EINEN BUSINESS-
ACCOUNT EIN
Die Einrichtung ist denkbar einfach. Öffnen Sie die Instagram-App auf einem
Smartphone und legen Sie entweder einen neuen Nutzeraccount an oder verknüpfen
den Instagram-Account mit einem bereits bestehenden Facebook-Profil.
Grundsätzlich raten wir dazu, das Profil bei der Anmeldung nicht an einen Mitarbeiter
zu binden, sondern mit einer für das Team zugänglichen neutralen E-Mail-Adresse
einzurichten. Leider ist es bei Instagram momentan noch nicht möglich, den Account
wie bei Facebook komplett über den Business-Manager zu steuern.
Das Content-Management kann daher entweder über den direkten Login in der App
erfolgen oder über ein Social-Media-Management-Tool. Diese Entscheidung müssen
Sie individuell für Ihr Unternehmen treffen.
2.
März 2017 7
NUTZEN SIE SOCIAL-MEDIA-
MANAGEMENT-TOOLS IM TEAM
In größeren Teams mit mehreren Freigabeschleifen bietet es sich an, ein Social-
Media-Management-Tool zur Abstimmung des Instagram-Contents zu nutzen.
Darüber kann der Content dann auch terminiert und gepostet werden.
Zur Optimierung Ihrer Prozesse empfehlen wir ein Tool, über das mehrere bis alle
Social-Media-Accounts der Marke oder des Unternehmens gesteuert werden können.
Bei kleinen Teams ist die Nutzung solcher Tools oft kostenlos. Je nach Anzahl der
Team-Accounts und -Profile kann eine monatliche Gebühr anfallen. Beliebte Tools
sind beispielsweise Hootsuite, SocialBench oder SocialHub. Es gibt aber noch eine
Vielzahl weiterer externer Tools, aus denen Sie nach Ihren individuellen Bedürfnissen
auswählen können. Die Entscheidung für die eine oder andere Variante sollten Sie
nach Ihren individuellen Bedürfnissen treffen.
3.
März 2017 8
LERNEN SIE DIE INSTAGRAM-
TOOLS KENNEN
Bei Instagram hat sich vor allem im Jahr 2016 einiges getan. Nachdem Instagram
jahrelang als reine Fotoplattform aus einem Stream mit den aktuellsten Uploads und
den Nutzerprofilen bestand, führte Facebook nach der Übernahme einige neue Tools
ein. Wir stellen Ihnen die Möglichkeiten der verschiedenen Instagram-Tools vor.
4.
März 2017 9
FILTER
Filter gibt es bereits sehr lange bei Instagram. Sie können nach dem Erstellen
oder Upload eines Fotos zur Verschönerung oder Veränderung über ein Foto
gelegt werden. Es gibt Schwarz-Weiß-Filter, Filter mit antikem Schleier und
eine Vielzahl an hellen und freundlichen Filtern.
VIDEOUPLOADS
Videos waren die erste Neuheit nach der Facebook-Übernahme. Sie können
wie Fotos direkt aufgenommen oder im Profil hochgeladen werden.

Sie werden dauerhaft sichtbar in das Profil eingepflegt, sind allerdings auf die
Länge von einer Minute limitiert.
März 2017 10
INSTAGRAM STORIES
Besonders die Instagram Stories, deren Mechanik stark an die von Snapchat angelehnt ist,
ermöglichen ein temporäres Storytelling und machen Instagram noch interessanter für
Marken. Die Videos werden auf der Instagram-Home angezeigt und verschwinden nach
genau 24 Stunden wieder aus dem Stream. Das Tool eignet sich vor allem zur Ankündigung
von Produktlaunches und zur Liveberichterstattung von Events.
Neben Marken sind die Instagram Stories vor allem bei Influencern beliebt, die ihre Follower
durch kurze Videoschnipsel mit durch ihren Tag nehmen und zwanglos Produkte vorstellen,
die sie gerade testen. So hat es sich auch etabliert, dass Influencer auch mal die
Markenprofile ihrer Kooperationspartner für einen Tag übernehmen, was zusätzliche
Awareness mit sich bringt. Laut Instagram nutzen aktuell ca. 150 Millionen User jeden Tag
die Stories.
Auch in den Instagram Stories stehen lustige Filter bereit und die Livevideoschnipsel können
vor der Veröffentlichung individuell beschriftet werden.
Bildquelle: https://fabfitfun.com/magazine/instagram-story-tips/
März 2017 11
GALLERIES
Das neueste Tool sind die Galleries, die direkt auf dem Profil
hochgeladen werden können. Diese sind mit kleinen
Punkten auf dem ersten Galeriebild in der Profil-Timeline
gekennzeichnet. Galleries eignen sich vor allem für die
close-ups von Produkten oder einer kleinen Bilderserie mit
Storytelling-Charakter.
Bildquelle: http://blog.instagram.com/post/157572774352/170222-multiple
März 2017 12
BAUEN SIE IHRE INSTAGRAM-
COMMUNITY AUF
Nach der strategischen Planung, der Einrichtung des Accounts und der Koordination
des Teams geht es nun an die Befüllung der Profilgalerie. Wir empfehlen, das Profil
kontinuierlich aufzubauen und die Profilgalerie mit Content zu befüllen.
5.
März 2017 13
Instagram ist ein visuelles Erlebnis. Die Deutschen nutzen Instagram durchschnittlich
20 Minuten pro Tag und sind hungrig nach immer neuem aussagekräftigen Content.
Das setzt gerade Marken unter Druck, das Profil interessant zu halten und auf der
Contentebene zu überzeugen. Bei der Vorstellung, wie der Content in der Profilgalerie
aussehen sollte, scheiden sich die Geister. Wir möchten Ihnen folgende Tipps mit auf
den Weg zu Ihrem erfolgreichen Profil geben:
SETZEN SIE AUF STARKEN CONTENT MIT
WIEDERERKENNUNGSWERT
• Die Orientierung am Markendesign und der hohe
visuelle Qualitätsanspruch garantieren einen hohen
Wiedererkennungswert und sorgen für eine positive
User Experience.
• Entwickeln Sie eine Bildgestaltung, die es Ihren Fans
ermöglicht, die Welt durch die Augen der Marke zu
erleben.
• Haben Sie bei der visuellen Gestaltung Mut zu neuen
Perspektiven, um den Content von anderen
Plattformen, wie Facebook oder der Website,
abzuheben.
• Bleiben Sie bei der Bildgestaltung dem Corporate
Design der Marke und Ihren Bildwelten treu. Nur so
können Sie authentische Botschaften über Ihr
Instagram Profil transportieren.
• Über allem sollte eine hohe Bildqualität stehen.
Obwohl Instagram in erster Linie eine Foto-App für
das Smartphone ist, spiegelt die Bildqualität das
Qualitätsversprechen der Marke wieder. Daher sollten
diese immer professionell und mit einer klaren
Bildsprache geshootet werden.
März 2017 14
Neben der visuellen Gestaltung ist auch die Bildunterschrift entscheidend. Diese sollte kurz,
knackig und auf den Punkt sein. Da bei Instagram die Unterhaltung im Vordergrund steht, können
die Bildunterschriften auch witzig sein oder Produktneuheiten anteasern.
Natürlich können Bildunterschriften auch gerne mal ins Detail gehen, aber grundsätzlich haben die
Instagram-Nutzer eher wenig Interesse am Lesen langer Texte. Auf Links können Sie in den
Bildunterschriften verzichten, da diese nicht direkt anklickbar sind. Nutzen Sie zur Verlinkung von
Websites daher lieber die Advertising-Möglichkeiten von Instagram.
DIE FANS LIEBEN KNACKIGE BOTSCHAFTEN
Setzen Sie Hashtags, denn viele Follower suchen gezielt nach den prägnanten Schlagworten.
Jedoch sollten Sie unter jedem Bild maximal fünf passende Hashtags verwenden.
Die beliebtesten Hashtags weltweit werden regelmäßig auf der Hot-Liste von Websta
veröffentlicht. Grundsätzlich sollte jede Marke aber auch ihre eigenen Hashtags mit
Wiedererkennungswert kreieren, die intuitiv auch Fans nutzen.
NUTZEN SIE HASHTAGS, UM USER AUF IHR PROFIL
AUFMERKSAM ZU MACHEN
März 2017 15
Trotz all dem visuellen Content ist Instagram auch eine Community, auf der User
Bilder und Accounts suchen, die sich mit ihren Interessen decken. Dort liken sie
Bilder und kommentieren. Teilweise nutzen User Instagram auch, um ihre
Servicefragen an Unternehmen zu richten. Nehmen Sie die Kommentare ernst und
reagieren darauf.
Schenken Sie Ihren Followern Wertschätzung, indem Sie auf ihre Kommentare
antworten und die via Hashtag gekennzeichneten Fanbeiträge zu Ihrer Marke liken
und ebenfalls kommentieren. Zusätzlich ist es möglich, User-Generated-Content in
Ihrem Profil zu teilen, sofern dieser ins Profilkonzept passt. Dies ist über
sogenannte „Repost-Apps“ möglich, die Giga hier vorstellt.
Durch die Generierung solcher positver Markenerlebnisse steigt die Chance, dass
Ihnen mehr Nutzer organisch folgen. Interagieren Sie auch mit Influencern, die zu
Ihrer Marke passen, um die Aufmerksamkeit in deren Fanbase auf Ihr
Businessprofil zu lenken.
SPRECHEN SIE MIT IHREN FOLLOWERN UND
BIETEN SIE SERVICE AN
März 2017 16
Die besten Zeiten zum Posten auf Instagram sind morgens oder am
späten Nachmittag. Die meisten User sind erfahrungsgemäß zwischen
6 und 8 Uhr und zwischen 17 und 20 Uhr bei Instagram online. Um Ihre
Fans nicht zu überfordern, posten Sie nicht mehrmals täglich (außer die
Kampagne verlangt es). Es empfehlen sich vier bis sechs Bilduploads
pro Woche, um im Mindset und in der Timeline der Follower zu bleiben.
POSTEN SIE ZUM RICHTIGEN ZEITPUNKT
März 2017 17
2016 hat Instagram analog zu Facebook einen Algorithmus ausgerollt. Ohne den Algorithmus wurden im
Stream jedes einzelnen Users alle Inhalte chronologisch angezeigt. Dadurch war die Timeline einfach zu
voll und ein durchschnittlicher User bekam bis zu 70% der Inhalte seiner Freunde gar nicht zu Gesicht.
Daraufhin etablierte Instagram einen Algorithmus, der die relevantesten Inhalte für den User zuerst anzeigt.
Instagram hat diesen Algorithmus kontinuierlich verbessert und mittlerweile auch die Relevanzfaktoren
bekannt gegeben. So werden die neuesten Beiträge laut Allfacebook von folgenden Accounts zuerst in der
Timeline angezeigt:
• Accounts, deren Inhalte der User liked
• Accounts, mit denen der User per Direct Message interagiert
• Accounts, nach denen der User aktiv gesucht hat
• Accounts, die der User auch im „Real Life“ kennt (Verknüpfung über das Facebook-Profil/Telefonkontakte)
Beim Algorithmus handelt es sich um ein selbstlernendes System, für das laut Allfacebook die Prämisse
gilt: Je mehr Interaktionen die neue Sortierung hervorruft, desto glücklicher ist der Nutzer. Gestalten Sie Ihr
Profil also ansprechend und produzieren Sie Inhalte, mit denen Nutzer gerne interagieren. Diese Interaktion
bewirkt, dass neue Inhalte Ihres Profils regelmäßig im Feed Ihrer Follower auftauchen und es erneut zur
Interaktion kommt.
HABEN SIE KEINE ANGST VOR DEM ALGORITHMUS
März 2017 18
Nach der Erklärung der Tools sollten Sie einen Punkt nie vergessen: Instagram ist eine
lebendige Community, die vor allem Spaß machen soll. Ihre Follower suchen auf
Instagram Inspiration, Abenteuer und Neuheiten. Sie möchten unterhalten werden, zeigen,
was ihnen gefällt und mit ihren Lieblingsmarken zu Neuheiten, aber auch Servicethemen
interagieren.
Denken Sie dabei immer daran, dass die User gerade auf dieser ungezwungenen Plattform
auch mit Markenprofilen auf Augenhöhe kommunizieren möchten. Eine schnelle und
serviceorientierte Kommunikation erzeugt positive Nutzererfahrungen und sorgt
langfristig für treue Markenfans.
ERZEUGEN SIE POSITIVE MARKENERLEBNISSE
DURCH INSTAGRAM
März 2017 19
MACHEN SIE MIT ADVERTISING
AUF IHR PROFIL AUFMERKSAM
Facebook macht es möglich – sofern das Instagram-Profil mit einem Facebook-
Business-Manager verknüpft ist, können Advertisings über den Facebook-Business-
Manager eingestellt oder noch bequemer direkt über die Instagram-App gebucht
werden. Anzeigen werden nach dem gewohnten Schema des Business-Managers
eingestellt, wobei die Zielgruppe anhand von Alter, Geschlecht, Wohnort und
Interessen eingegrenzt werden kann.
6.
März 2017 20
PHOTO ADS
Einzelne Fotos aus der Timeline können dank der Photo Ads hervorgehoben
werden und erscheinen als Werbung gekennzeichnet in der Timeline
potenzieller Fans. Fotos können im quadratischen Format oder im
Querformat verwendet werden.
VIDEO ADS
Nach demselben Schema können auch Video Ads eingesetzt werden. Durch
die Video Ads kann das Interesse bei potenziellen Kunden auch zusätzlich
durch ein akustisches Erlebnis verstärkt werden. Allerdings ist dieses Format
auf 60 Sekunden limitiert.
März 2017 21
STORIES ADS
Durch das Advertising Tool Stories Ads können nun auch

Instagram Stories im Stream der Fans hervorgehoben werden.
CAROUSEL ADS
Carousel Ads waren der Vorreiter der Instagram Galleries. Es sind kleine
Bildergalerien, die durch Wischen angeschaut werden können. Hier können
neben Fotos auch Videos eingepflegt werden, die der Ad noch mehr Tiefe
verleihen.
März 2017 22
MESSEN SIE DEN ERFOLG IHRES
INSTAGRAM-ACCOUNTS
Bei Instagram können die Statistiken lediglich über die App eingesehen werden. 

Diese sind im Administratorenbereich aufgehängt. Aktuell werden ausgespielt:
• Impressionen: die wöchentlichen Impressionen aller Beiträge sowie der
wöchentliche Zuwachs und Rückgang dieser Zahl.
• Reichweite: Anzahl einzelner Konten, die die einzelnen Beiträge gesehen haben und
Auswahl der beliebtesten Beiträge des Profils.
• Profilaufrufe: die Gesamtanzahl der Profilaufrufe.
• Webseitenklicks: Anzahl der Klicks auf die im Profil angegebene Markenwebsite.
• Instagram Stories: Anzeige der aktuellen Stories mit der Möglichkeit, diese
abzuspeichern.
• Abonnenten: Anzahl der Abonnenten und Infos zur Demografie.
• Promotion: Auswertung aktueller Werbeanzeigen.
Zusätzlich bieten einige Content-Management-Services Analysen für Instagram an
und es gibt diverse kostenlose Analysetools, wie SimplyMeasured, quintly oder
iconosquare.
7.
März 2017 23
FAZIT
Wenn Sie sich dazu entschieden haben, auf Instagram aktiv zu werden, raten wir
Ihnen, klare Ziele zu definieren und die ersten Inhalte gut zu planen.
Lernen Sie dann das Social Network mit seinen Facetten, Instagram-Tools und
verschiedenen Möglichkeiten kennen, haben Sie Spaß an der Content-Kreation und
interagieren Sie mit Ihren Followern und Fans.
Dank vielfältiger Werbemöglichkeiten und der Verknüpfung mit dem markeneigenen
Facebook-Account können Sie potenzielle Fans noch gezielter auf Ihr Profil
aufmerksam machen und kontinuierlich eine lebendige Marken-Community auf
Instagram aufbauen.
!
❤
☺
$ %
&
Wenn Sie Unterstützung bei Ihrem
Profil benötigen,
stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite.
Talstr. 38
40217 Düsseldorf
Marcus Wetzler
+49 211 4174 24 16
mw@oygo.com

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Starbucks Social Media Strategy Project
Starbucks Social Media Strategy ProjectStarbucks Social Media Strategy Project
Starbucks Social Media Strategy ProjectCourtney Grigsby
 
2020 social media strategy
2020 social media strategy2020 social media strategy
2020 social media strategyVanessa CEO
 
Facebook assignment (1)
Facebook assignment (1)Facebook assignment (1)
Facebook assignment (1)Kush Rathod
 
Zoho cloud marketing
Zoho cloud marketingZoho cloud marketing
Zoho cloud marketingsrisystems
 
SMO (social media optimization)
SMO (social media optimization)SMO (social media optimization)
SMO (social media optimization)Shourya Puri
 
Facebook Business Manager
Facebook  Business Manager Facebook  Business Manager
Facebook Business Manager Riley Seaburg
 
Digital Technologies and Online Marketing Agency MSG Marketing
Digital Technologies and Online Marketing Agency MSG MarketingDigital Technologies and Online Marketing Agency MSG Marketing
Digital Technologies and Online Marketing Agency MSG MarketingMSG Marketing
 
Personalized news recommendation engine
Personalized news recommendation enginePersonalized news recommendation engine
Personalized news recommendation enginePrateek Sachdev
 
Marketing Your SaaS Product
Marketing Your SaaS ProductMarketing Your SaaS Product
Marketing Your SaaS ProductIntelligent_ly
 
Social Media Strategy: Coldplay
Social Media Strategy: ColdplaySocial Media Strategy: Coldplay
Social Media Strategy: ColdplayNadine Oliva
 
Facebook-Ads-Webinar-Presentation.pdf
Facebook-Ads-Webinar-Presentation.pdfFacebook-Ads-Webinar-Presentation.pdf
Facebook-Ads-Webinar-Presentation.pdfnifati1
 
Star bazar digital media plan
Star bazar digital media planStar bazar digital media plan
Star bazar digital media planmediaant
 

Was ist angesagt? (20)

Starbucks Social Media Strategy Project
Starbucks Social Media Strategy ProjectStarbucks Social Media Strategy Project
Starbucks Social Media Strategy Project
 
Referat Social Media
Referat Social MediaReferat Social Media
Referat Social Media
 
Social Media Guidelines (Muster)
Social Media Guidelines (Muster)Social Media Guidelines (Muster)
Social Media Guidelines (Muster)
 
2020 social media strategy
2020 social media strategy2020 social media strategy
2020 social media strategy
 
Facebook assignment (1)
Facebook assignment (1)Facebook assignment (1)
Facebook assignment (1)
 
Zoho cloud marketing
Zoho cloud marketingZoho cloud marketing
Zoho cloud marketing
 
SMO (social media optimization)
SMO (social media optimization)SMO (social media optimization)
SMO (social media optimization)
 
Facebook Business Manager
Facebook  Business Manager Facebook  Business Manager
Facebook Business Manager
 
Digital Technologies and Online Marketing Agency MSG Marketing
Digital Technologies and Online Marketing Agency MSG MarketingDigital Technologies and Online Marketing Agency MSG Marketing
Digital Technologies and Online Marketing Agency MSG Marketing
 
Social Media Portfolio
Social Media PortfolioSocial Media Portfolio
Social Media Portfolio
 
Personalized news recommendation engine
Personalized news recommendation enginePersonalized news recommendation engine
Personalized news recommendation engine
 
LinkedIn Marketing PPT
LinkedIn Marketing PPTLinkedIn Marketing PPT
LinkedIn Marketing PPT
 
Social Media Portfolio
Social Media PortfolioSocial Media Portfolio
Social Media Portfolio
 
Marketing Your SaaS Product
Marketing Your SaaS ProductMarketing Your SaaS Product
Marketing Your SaaS Product
 
Community manager - Valeria Dupey
Community manager - Valeria DupeyCommunity manager - Valeria Dupey
Community manager - Valeria Dupey
 
Social Media Strategy: Coldplay
Social Media Strategy: ColdplaySocial Media Strategy: Coldplay
Social Media Strategy: Coldplay
 
Facebook-Ads-Webinar-Presentation.pdf
Facebook-Ads-Webinar-Presentation.pdfFacebook-Ads-Webinar-Presentation.pdf
Facebook-Ads-Webinar-Presentation.pdf
 
Star bazar digital media plan
Star bazar digital media planStar bazar digital media plan
Star bazar digital media plan
 
LinkedIn Advertising
LinkedIn AdvertisingLinkedIn Advertising
LinkedIn Advertising
 
Instagram for business
Instagram for businessInstagram for business
Instagram for business
 

Andere mochten auch

Warum Chatbots?
Warum Chatbots?Warum Chatbots?
Warum Chatbots?OYGO
 
Instagram Marketing und Anzeigen crashkurs
Instagram Marketing und Anzeigen crashkurs Instagram Marketing und Anzeigen crashkurs
Instagram Marketing und Anzeigen crashkurs Futurebiz
 
"Social Media Als Chance fuer NGOs" - Vortrag zur Social Bar Nuernberg
"Social Media Als Chance fuer NGOs" - Vortrag zur Social Bar Nuernberg"Social Media Als Chance fuer NGOs" - Vortrag zur Social Bar Nuernberg
"Social Media Als Chance fuer NGOs" - Vortrag zur Social Bar NuernbergPIXELMECHANICS
 
Social Media und ihre Bedeutung für die Öffentlichkeitsarbeit
Social Media und ihre Bedeutung für die ÖffentlichkeitsarbeitSocial Media und ihre Bedeutung für die Öffentlichkeitsarbeit
Social Media und ihre Bedeutung für die ÖffentlichkeitsarbeitThomas Pleil
 
Die Treiber der Digitalisierung
Die Treiber der Digitalisierung Die Treiber der Digitalisierung
Die Treiber der Digitalisierung TWT
 
Die Rolle der Onlinekommunikation bei der Herstellung von Vertrauen
Die Rolle der Onlinekommunikation bei der Herstellung von VertrauenDie Rolle der Onlinekommunikation bei der Herstellung von Vertrauen
Die Rolle der Onlinekommunikation bei der Herstellung von VertrauenJan Schmidt
 
Social Media für Vereine und NGOs
Social Media für Vereine und NGOsSocial Media für Vereine und NGOs
Social Media für Vereine und NGOsRalph J. Schiel
 
INREACH 2016 - Der Influencer Marketing Value von INFLUENCER.DB
INREACH 2016 - Der Influencer Marketing Value von INFLUENCER.DBINREACH 2016 - Der Influencer Marketing Value von INFLUENCER.DB
INREACH 2016 - Der Influencer Marketing Value von INFLUENCER.DBFuturebiz
 
INREACH 2016 - reachhero & shoop 20 Millionen Views später
INREACH 2016 - reachhero & shoop 20 Millionen Views später INREACH 2016 - reachhero & shoop 20 Millionen Views später
INREACH 2016 - reachhero & shoop 20 Millionen Views später Futurebiz
 
INREACH 2016 – Wer möchte schon mit einem Saftladen kooperieren?
INREACH 2016  – Wer möchte schon mit einem Saftladen kooperieren?INREACH 2016  – Wer möchte schon mit einem Saftladen kooperieren?
INREACH 2016 – Wer möchte schon mit einem Saftladen kooperieren?Futurebiz
 
INREACH 2016 - #INMARKET – Die Zalando Influencer Plattform Collabary
INREACH 2016 - #INMARKET – Die Zalando Influencer Plattform CollabaryINREACH 2016 - #INMARKET – Die Zalando Influencer Plattform Collabary
INREACH 2016 - #INMARKET – Die Zalando Influencer Plattform CollabaryFuturebiz
 
INREACH 2016 - Social Storytelling bei BRIGITTE Digital
INREACH 2016 - Social Storytelling bei BRIGITTE DigitalINREACH 2016 - Social Storytelling bei BRIGITTE Digital
INREACH 2016 - Social Storytelling bei BRIGITTE DigitalFuturebiz
 
Instagram Study quintly
Instagram Study quintlyInstagram Study quintly
Instagram Study quintlyquintly
 
Internet für NGO Leitfaden für Social Media und Online-Fundraising
Internet für NGO Leitfaden für Social Media und Online-FundraisingInternet für NGO Leitfaden für Social Media und Online-Fundraising
Internet für NGO Leitfaden für Social Media und Online-Fundraisingbetterplace lab
 
Facebook richtig fürs Marketing nutzen
Facebook richtig fürs Marketing nutzenFacebook richtig fürs Marketing nutzen
Facebook richtig fürs Marketing nutzenwebZunder
 
Social Media-Innovationen in Redaktionen
Social Media-Innovationen in RedaktionenSocial Media-Innovationen in Redaktionen
Social Media-Innovationen in RedaktionenJörg Hoewner
 
Social Media als Teil der Öffentlichkeitsarbeit
Social Media als Teil der ÖffentlichkeitsarbeitSocial Media als Teil der Öffentlichkeitsarbeit
Social Media als Teil der ÖffentlichkeitsarbeitJohannes Pfeffer
 
Social Media Trendmonitor 2012
Social Media Trendmonitor 2012Social Media Trendmonitor 2012
Social Media Trendmonitor 2012news aktuell
 
Leitfaden Content Marketing_Claudia Hilker
Leitfaden Content Marketing_Claudia HilkerLeitfaden Content Marketing_Claudia Hilker
Leitfaden Content Marketing_Claudia HilkerClaudia Hilker, Ph.D.
 

Andere mochten auch (20)

Warum Chatbots?
Warum Chatbots?Warum Chatbots?
Warum Chatbots?
 
Instagram Marketing und Anzeigen crashkurs
Instagram Marketing und Anzeigen crashkurs Instagram Marketing und Anzeigen crashkurs
Instagram Marketing und Anzeigen crashkurs
 
Social Media und NGOs
Social Media und NGOsSocial Media und NGOs
Social Media und NGOs
 
"Social Media Als Chance fuer NGOs" - Vortrag zur Social Bar Nuernberg
"Social Media Als Chance fuer NGOs" - Vortrag zur Social Bar Nuernberg"Social Media Als Chance fuer NGOs" - Vortrag zur Social Bar Nuernberg
"Social Media Als Chance fuer NGOs" - Vortrag zur Social Bar Nuernberg
 
Social Media und ihre Bedeutung für die Öffentlichkeitsarbeit
Social Media und ihre Bedeutung für die ÖffentlichkeitsarbeitSocial Media und ihre Bedeutung für die Öffentlichkeitsarbeit
Social Media und ihre Bedeutung für die Öffentlichkeitsarbeit
 
Die Treiber der Digitalisierung
Die Treiber der Digitalisierung Die Treiber der Digitalisierung
Die Treiber der Digitalisierung
 
Die Rolle der Onlinekommunikation bei der Herstellung von Vertrauen
Die Rolle der Onlinekommunikation bei der Herstellung von VertrauenDie Rolle der Onlinekommunikation bei der Herstellung von Vertrauen
Die Rolle der Onlinekommunikation bei der Herstellung von Vertrauen
 
Social Media für Vereine und NGOs
Social Media für Vereine und NGOsSocial Media für Vereine und NGOs
Social Media für Vereine und NGOs
 
INREACH 2016 - Der Influencer Marketing Value von INFLUENCER.DB
INREACH 2016 - Der Influencer Marketing Value von INFLUENCER.DBINREACH 2016 - Der Influencer Marketing Value von INFLUENCER.DB
INREACH 2016 - Der Influencer Marketing Value von INFLUENCER.DB
 
INREACH 2016 - reachhero & shoop 20 Millionen Views später
INREACH 2016 - reachhero & shoop 20 Millionen Views später INREACH 2016 - reachhero & shoop 20 Millionen Views später
INREACH 2016 - reachhero & shoop 20 Millionen Views später
 
INREACH 2016 – Wer möchte schon mit einem Saftladen kooperieren?
INREACH 2016  – Wer möchte schon mit einem Saftladen kooperieren?INREACH 2016  – Wer möchte schon mit einem Saftladen kooperieren?
INREACH 2016 – Wer möchte schon mit einem Saftladen kooperieren?
 
INREACH 2016 - #INMARKET – Die Zalando Influencer Plattform Collabary
INREACH 2016 - #INMARKET – Die Zalando Influencer Plattform CollabaryINREACH 2016 - #INMARKET – Die Zalando Influencer Plattform Collabary
INREACH 2016 - #INMARKET – Die Zalando Influencer Plattform Collabary
 
INREACH 2016 - Social Storytelling bei BRIGITTE Digital
INREACH 2016 - Social Storytelling bei BRIGITTE DigitalINREACH 2016 - Social Storytelling bei BRIGITTE Digital
INREACH 2016 - Social Storytelling bei BRIGITTE Digital
 
Instagram Study quintly
Instagram Study quintlyInstagram Study quintly
Instagram Study quintly
 
Internet für NGO Leitfaden für Social Media und Online-Fundraising
Internet für NGO Leitfaden für Social Media und Online-FundraisingInternet für NGO Leitfaden für Social Media und Online-Fundraising
Internet für NGO Leitfaden für Social Media und Online-Fundraising
 
Facebook richtig fürs Marketing nutzen
Facebook richtig fürs Marketing nutzenFacebook richtig fürs Marketing nutzen
Facebook richtig fürs Marketing nutzen
 
Social Media-Innovationen in Redaktionen
Social Media-Innovationen in RedaktionenSocial Media-Innovationen in Redaktionen
Social Media-Innovationen in Redaktionen
 
Social Media als Teil der Öffentlichkeitsarbeit
Social Media als Teil der ÖffentlichkeitsarbeitSocial Media als Teil der Öffentlichkeitsarbeit
Social Media als Teil der Öffentlichkeitsarbeit
 
Social Media Trendmonitor 2012
Social Media Trendmonitor 2012Social Media Trendmonitor 2012
Social Media Trendmonitor 2012
 
Leitfaden Content Marketing_Claudia Hilker
Leitfaden Content Marketing_Claudia HilkerLeitfaden Content Marketing_Claudia Hilker
Leitfaden Content Marketing_Claudia Hilker
 

Ähnlich wie Leitfaden "How to get started on Instagram"

Instagram Marketing Leitfaden. - Futurebiz.de
Instagram Marketing Leitfaden. - Futurebiz.deInstagram Marketing Leitfaden. - Futurebiz.de
Instagram Marketing Leitfaden. - Futurebiz.deFuturebiz
 
Bernet Leitfaden Instagram für Unternehmen
Bernet Leitfaden Instagram für UnternehmenBernet Leitfaden Instagram für Unternehmen
Bernet Leitfaden Instagram für UnternehmenBernet Relations
 
Social media marketing leifaden
Social media marketing leifadenSocial media marketing leifaden
Social media marketing leifadenslubritz
 
Die 10 Top Social Media Trends 2018
Die 10 Top Social Media Trends 2018Die 10 Top Social Media Trends 2018
Die 10 Top Social Media Trends 2018Daniel Koethe
 
5 Tipps für die effektive Hashtag-Nutzung
5 Tipps für die effektive Hashtag-Nutzung5 Tipps für die effektive Hashtag-Nutzung
5 Tipps für die effektive Hashtag-NutzungADENION GmbH
 
247GRAD CONNECT - Produktpräsentation (Okt 2015)
247GRAD CONNECT - Produktpräsentation (Okt 2015)247GRAD CONNECT - Produktpräsentation (Okt 2015)
247GRAD CONNECT - Produktpräsentation (Okt 2015)Sascha Böhr
 
Conversational Marketing - Digital Marketing Trends 2019
Conversational Marketing - Digital Marketing Trends 2019Conversational Marketing - Digital Marketing Trends 2019
Conversational Marketing - Digital Marketing Trends 2019Brandsensations
 
Social Media Plattformen 2018
Social Media Plattformen 2018Social Media Plattformen 2018
Social Media Plattformen 2018Richard Dihen
 
gründen 2.0 // Social-Media-Basics
gründen 2.0 // Social-Media-Basicsgründen 2.0 // Social-Media-Basics
gründen 2.0 // Social-Media-BasicsReinhard Huber
 
Facebook oder Instagram – oder beides?
Facebook oder Instagram – oder beides?Facebook oder Instagram – oder beides?
Facebook oder Instagram – oder beides?blumbryant gmbh
 
NetPress Webinar Social Media Strategie für KMUs
NetPress Webinar Social Media Strategie für KMUsNetPress Webinar Social Media Strategie für KMUs
NetPress Webinar Social Media Strategie für KMUsNetPress GmbH
 
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT ResellerSocial-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Resellerxeit AG
 
10 Tipps für erfolgreiches Social-Media-Marketing
10 Tipps für erfolgreiches Social-Media-Marketing10 Tipps für erfolgreiches Social-Media-Marketing
10 Tipps für erfolgreiches Social-Media-MarketingMichaela Schäfer
 
MySign positioniert Unternehmen online und offline
MySign positioniert Unternehmen online und offlineMySign positioniert Unternehmen online und offline
MySign positioniert Unternehmen online und offlineMySign AG
 
5 Tipps für erfolgreiche Social Media Beiträge
5 Tipps für erfolgreiche Social Media Beiträge5 Tipps für erfolgreiche Social Media Beiträge
5 Tipps für erfolgreiche Social Media BeiträgeADENION GmbH
 
Welche Alternativen gibt es zu Facebook?
Welche Alternativen gibt es zu Facebook?Welche Alternativen gibt es zu Facebook?
Welche Alternativen gibt es zu Facebook?Werbeboten Media
 
10 Tipps für die Social Media Planung - Mit einer geschickten Strategie das P...
10 Tipps für die Social Media Planung - Mit einer geschickten Strategie das P...10 Tipps für die Social Media Planung - Mit einer geschickten Strategie das P...
10 Tipps für die Social Media Planung - Mit einer geschickten Strategie das P...ADENION GmbH
 
Social Media KPI's - Erfolge messbar machen
Social Media KPI's - Erfolge messbar machenSocial Media KPI's - Erfolge messbar machen
Social Media KPI's - Erfolge messbar machenbeebop media
 

Ähnlich wie Leitfaden "How to get started on Instagram" (20)

Instagram Marketing Leitfaden. - Futurebiz.de
Instagram Marketing Leitfaden. - Futurebiz.deInstagram Marketing Leitfaden. - Futurebiz.de
Instagram Marketing Leitfaden. - Futurebiz.de
 
Bernet Leitfaden Instagram für Unternehmen
Bernet Leitfaden Instagram für UnternehmenBernet Leitfaden Instagram für Unternehmen
Bernet Leitfaden Instagram für Unternehmen
 
Social media marketing leifaden
Social media marketing leifadenSocial media marketing leifaden
Social media marketing leifaden
 
Die 10 Top Social Media Trends 2018
Die 10 Top Social Media Trends 2018Die 10 Top Social Media Trends 2018
Die 10 Top Social Media Trends 2018
 
Wirtschaft fördern durch Social Media Ergebnisse einer Arbeitsgruppe
Wirtschaft fördern durch Social Media  Ergebnisse einer ArbeitsgruppeWirtschaft fördern durch Social Media  Ergebnisse einer Arbeitsgruppe
Wirtschaft fördern durch Social Media Ergebnisse einer Arbeitsgruppe
 
5 Tipps für die effektive Hashtag-Nutzung
5 Tipps für die effektive Hashtag-Nutzung5 Tipps für die effektive Hashtag-Nutzung
5 Tipps für die effektive Hashtag-Nutzung
 
247GRAD CONNECT - Produktpräsentation (Okt 2015)
247GRAD CONNECT - Produktpräsentation (Okt 2015)247GRAD CONNECT - Produktpräsentation (Okt 2015)
247GRAD CONNECT - Produktpräsentation (Okt 2015)
 
Conversational Marketing - Digital Marketing Trends 2019
Conversational Marketing - Digital Marketing Trends 2019Conversational Marketing - Digital Marketing Trends 2019
Conversational Marketing - Digital Marketing Trends 2019
 
Social Media Plattformen 2018
Social Media Plattformen 2018Social Media Plattformen 2018
Social Media Plattformen 2018
 
gründen 2.0 // Social-Media-Basics
gründen 2.0 // Social-Media-Basicsgründen 2.0 // Social-Media-Basics
gründen 2.0 // Social-Media-Basics
 
Facebook oder Instagram – oder beides?
Facebook oder Instagram – oder beides?Facebook oder Instagram – oder beides?
Facebook oder Instagram – oder beides?
 
NetPress Webinar Social Media Strategie für KMUs
NetPress Webinar Social Media Strategie für KMUsNetPress Webinar Social Media Strategie für KMUs
NetPress Webinar Social Media Strategie für KMUs
 
Content Marketing Canvas
Content Marketing CanvasContent Marketing Canvas
Content Marketing Canvas
 
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT ResellerSocial-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
 
10 Tipps für erfolgreiches Social-Media-Marketing
10 Tipps für erfolgreiches Social-Media-Marketing10 Tipps für erfolgreiches Social-Media-Marketing
10 Tipps für erfolgreiches Social-Media-Marketing
 
MySign positioniert Unternehmen online und offline
MySign positioniert Unternehmen online und offlineMySign positioniert Unternehmen online und offline
MySign positioniert Unternehmen online und offline
 
5 Tipps für erfolgreiche Social Media Beiträge
5 Tipps für erfolgreiche Social Media Beiträge5 Tipps für erfolgreiche Social Media Beiträge
5 Tipps für erfolgreiche Social Media Beiträge
 
Welche Alternativen gibt es zu Facebook?
Welche Alternativen gibt es zu Facebook?Welche Alternativen gibt es zu Facebook?
Welche Alternativen gibt es zu Facebook?
 
10 Tipps für die Social Media Planung - Mit einer geschickten Strategie das P...
10 Tipps für die Social Media Planung - Mit einer geschickten Strategie das P...10 Tipps für die Social Media Planung - Mit einer geschickten Strategie das P...
10 Tipps für die Social Media Planung - Mit einer geschickten Strategie das P...
 
Social Media KPI's - Erfolge messbar machen
Social Media KPI's - Erfolge messbar machenSocial Media KPI's - Erfolge messbar machen
Social Media KPI's - Erfolge messbar machen
 

Leitfaden "How to get started on Instagram"

  • 1. März 2017 HOW TO GET STARTED – ON – WIE SIE EIN ERFOLGREICHES MARKENPROFIL STARTEN
  • 2. März 2017 2 Hat Ihre Marke schon einen Instagram- Account? Nein? Gehen Sie davon aus, dass ein Markenprofil bei Facebook vollkommen ausreichend ist? Instagram bedeutet für Sie Mehraufwand für einen kurzlebigen Trend? Weit gefehlt, denn das Social Network Instagram hat sich innerhalb weniger Jahre zu einer gigantischen Plattform für den Transport visueller Markenbotschaften entwickelt. Entscheidender Vorteil ist, dass Instagram von Anfang an als mobile App entwickelt wurde und sich somit optimal in das gegenwärtige Mobile first Nutzerverhalten einfügt. Auf Instagram werden Trends geboren und Marken haben die Chance, durch eine authentische Plattformstrategie mehr Menschen zu erreichen, als durch konventionelle Werbung. Seit der Übernahme von Facebook werden die Tools von Instagram kontinuierlich erweitert. Die Fusion hat auch den Vorteil, dass beide Business-Accounts bequem verknüpft werden können. Über den Facebook-Business-Manager können dann Instagram-Ads gebucht werden, um das organische Wachstum des Profils zu unterstützen. Dazu aber später mehr. Wenn Sie sich dazu entschieden haben, dass Ihre Marke oder Ihr Unternehmen bei Instagram präsent sein sollte, gibt es eine Reihe von Punkten zu beachten. Wir begleiten Sie mit unserem Leitfaden von der Idee bis zum fertigen Profil und wünschen Ihnen viel Freude beim Aufbau Ihrer eigenen Community auf Instagram.
  • 3. März 2017 3 ERARBEITEN SIE EINE PLATTFORMSTRATEGIE Ist der Entschluss zum eigenen Markenprofil bei Instagram gefestigt, kann es auch fast schon losgehen. Wir raten Ihnen vor der Einrichtung des Profils allerdings zu einer strategischen Herangehensweise. Definieren Sie Ihre Ziele, um den Erfolg des Profils messbar zu machen, legen Sie ein monatliches Budget fest und geben Sie die personell benötigten Kapazitäten frei. 1.
  • 4. März 2017 4 DIE WICHTIGSTEN VORBEREITUNGSSCHRITTE IM ÜBERBLICK Integration des Accounts in die gesamte Kommunikationsstrategie Definition realistischer Ziele • Was möchten Sie mit Ihrem Engagement auf Instagram erreichen? Steigerung der Unternehmensbekanntheit, Markenbekanntheit, der Bekanntheit eines Produkts, einer App oder Dienstleistung. Steigerung der UX (User Experience) durch die Kreation eines visuellen Marken- erlebnisses und Information potenzieller Kunden über Produkte und Dienst- leistungen. • Welche Reichweite möchten Sie erzielen? Wie viele Fans möchten Sie innerhalb von 3 Monaten / 6 Monaten / 12 Monaten auf Ihr Profil lenken? • Der Hootsuite Blog empfiehlt außerdem die Kopplung an Unternehmensziele: Steigerung des Produktabsatzes Steigerung des Website-Traffics Steigerung der Markenbekanntheit Steigerung der Erwähnungen von Marken- Hashtags • Passt Instagram in Ihren Kommunikationsmix? • Ist Instagram eine sinnvolle Ergänzung zu Ihren bestehenden Social-Media-Profilen? • Können Sie Inhalte von Instagram auch auf Ihren anderen Profilen nutzen? • Bietet Ihre Marke ausreichend Stories, die Sie visuell auf Instagram erzählen können? • Wissen Sie, welche Zielgruppen Sie über Instagram ansprechen können und wollen?
  • 5. März 2017 5 DIE WICHTIGSTEN VORBEREITUNGSSCHRITTE IM ÜBERBLICK Definition von Budget und Kapazitäten • Wie hoch ist das monatliche Budget für die Produktion von Content? • Wie viel Budget stellen Sie für Advertising zur Verfügung? • Welche Mitarbeiter sind für den Account zuständig? • Wollen Sie das Community Management inhouse lösen oder evtl. eine Agentur beauftragen? • Wie groß ist das Zeitkontingent, das die Mitarbeiter täglich in das Community Management investieren dürfen?
  • 6. März 2017 6 RICHTEN SIE EINEN BUSINESS- ACCOUNT EIN Die Einrichtung ist denkbar einfach. Öffnen Sie die Instagram-App auf einem Smartphone und legen Sie entweder einen neuen Nutzeraccount an oder verknüpfen den Instagram-Account mit einem bereits bestehenden Facebook-Profil. Grundsätzlich raten wir dazu, das Profil bei der Anmeldung nicht an einen Mitarbeiter zu binden, sondern mit einer für das Team zugänglichen neutralen E-Mail-Adresse einzurichten. Leider ist es bei Instagram momentan noch nicht möglich, den Account wie bei Facebook komplett über den Business-Manager zu steuern. Das Content-Management kann daher entweder über den direkten Login in der App erfolgen oder über ein Social-Media-Management-Tool. Diese Entscheidung müssen Sie individuell für Ihr Unternehmen treffen. 2.
  • 7. März 2017 7 NUTZEN SIE SOCIAL-MEDIA- MANAGEMENT-TOOLS IM TEAM In größeren Teams mit mehreren Freigabeschleifen bietet es sich an, ein Social- Media-Management-Tool zur Abstimmung des Instagram-Contents zu nutzen. Darüber kann der Content dann auch terminiert und gepostet werden. Zur Optimierung Ihrer Prozesse empfehlen wir ein Tool, über das mehrere bis alle Social-Media-Accounts der Marke oder des Unternehmens gesteuert werden können. Bei kleinen Teams ist die Nutzung solcher Tools oft kostenlos. Je nach Anzahl der Team-Accounts und -Profile kann eine monatliche Gebühr anfallen. Beliebte Tools sind beispielsweise Hootsuite, SocialBench oder SocialHub. Es gibt aber noch eine Vielzahl weiterer externer Tools, aus denen Sie nach Ihren individuellen Bedürfnissen auswählen können. Die Entscheidung für die eine oder andere Variante sollten Sie nach Ihren individuellen Bedürfnissen treffen. 3.
  • 8. März 2017 8 LERNEN SIE DIE INSTAGRAM- TOOLS KENNEN Bei Instagram hat sich vor allem im Jahr 2016 einiges getan. Nachdem Instagram jahrelang als reine Fotoplattform aus einem Stream mit den aktuellsten Uploads und den Nutzerprofilen bestand, führte Facebook nach der Übernahme einige neue Tools ein. Wir stellen Ihnen die Möglichkeiten der verschiedenen Instagram-Tools vor. 4.
  • 9. März 2017 9 FILTER Filter gibt es bereits sehr lange bei Instagram. Sie können nach dem Erstellen oder Upload eines Fotos zur Verschönerung oder Veränderung über ein Foto gelegt werden. Es gibt Schwarz-Weiß-Filter, Filter mit antikem Schleier und eine Vielzahl an hellen und freundlichen Filtern. VIDEOUPLOADS Videos waren die erste Neuheit nach der Facebook-Übernahme. Sie können wie Fotos direkt aufgenommen oder im Profil hochgeladen werden.
 Sie werden dauerhaft sichtbar in das Profil eingepflegt, sind allerdings auf die Länge von einer Minute limitiert.
  • 10. März 2017 10 INSTAGRAM STORIES Besonders die Instagram Stories, deren Mechanik stark an die von Snapchat angelehnt ist, ermöglichen ein temporäres Storytelling und machen Instagram noch interessanter für Marken. Die Videos werden auf der Instagram-Home angezeigt und verschwinden nach genau 24 Stunden wieder aus dem Stream. Das Tool eignet sich vor allem zur Ankündigung von Produktlaunches und zur Liveberichterstattung von Events. Neben Marken sind die Instagram Stories vor allem bei Influencern beliebt, die ihre Follower durch kurze Videoschnipsel mit durch ihren Tag nehmen und zwanglos Produkte vorstellen, die sie gerade testen. So hat es sich auch etabliert, dass Influencer auch mal die Markenprofile ihrer Kooperationspartner für einen Tag übernehmen, was zusätzliche Awareness mit sich bringt. Laut Instagram nutzen aktuell ca. 150 Millionen User jeden Tag die Stories. Auch in den Instagram Stories stehen lustige Filter bereit und die Livevideoschnipsel können vor der Veröffentlichung individuell beschriftet werden. Bildquelle: https://fabfitfun.com/magazine/instagram-story-tips/
  • 11. März 2017 11 GALLERIES Das neueste Tool sind die Galleries, die direkt auf dem Profil hochgeladen werden können. Diese sind mit kleinen Punkten auf dem ersten Galeriebild in der Profil-Timeline gekennzeichnet. Galleries eignen sich vor allem für die close-ups von Produkten oder einer kleinen Bilderserie mit Storytelling-Charakter. Bildquelle: http://blog.instagram.com/post/157572774352/170222-multiple
  • 12. März 2017 12 BAUEN SIE IHRE INSTAGRAM- COMMUNITY AUF Nach der strategischen Planung, der Einrichtung des Accounts und der Koordination des Teams geht es nun an die Befüllung der Profilgalerie. Wir empfehlen, das Profil kontinuierlich aufzubauen und die Profilgalerie mit Content zu befüllen. 5.
  • 13. März 2017 13 Instagram ist ein visuelles Erlebnis. Die Deutschen nutzen Instagram durchschnittlich 20 Minuten pro Tag und sind hungrig nach immer neuem aussagekräftigen Content. Das setzt gerade Marken unter Druck, das Profil interessant zu halten und auf der Contentebene zu überzeugen. Bei der Vorstellung, wie der Content in der Profilgalerie aussehen sollte, scheiden sich die Geister. Wir möchten Ihnen folgende Tipps mit auf den Weg zu Ihrem erfolgreichen Profil geben: SETZEN SIE AUF STARKEN CONTENT MIT WIEDERERKENNUNGSWERT • Die Orientierung am Markendesign und der hohe visuelle Qualitätsanspruch garantieren einen hohen Wiedererkennungswert und sorgen für eine positive User Experience. • Entwickeln Sie eine Bildgestaltung, die es Ihren Fans ermöglicht, die Welt durch die Augen der Marke zu erleben. • Haben Sie bei der visuellen Gestaltung Mut zu neuen Perspektiven, um den Content von anderen Plattformen, wie Facebook oder der Website, abzuheben. • Bleiben Sie bei der Bildgestaltung dem Corporate Design der Marke und Ihren Bildwelten treu. Nur so können Sie authentische Botschaften über Ihr Instagram Profil transportieren. • Über allem sollte eine hohe Bildqualität stehen. Obwohl Instagram in erster Linie eine Foto-App für das Smartphone ist, spiegelt die Bildqualität das Qualitätsversprechen der Marke wieder. Daher sollten diese immer professionell und mit einer klaren Bildsprache geshootet werden.
  • 14. März 2017 14 Neben der visuellen Gestaltung ist auch die Bildunterschrift entscheidend. Diese sollte kurz, knackig und auf den Punkt sein. Da bei Instagram die Unterhaltung im Vordergrund steht, können die Bildunterschriften auch witzig sein oder Produktneuheiten anteasern. Natürlich können Bildunterschriften auch gerne mal ins Detail gehen, aber grundsätzlich haben die Instagram-Nutzer eher wenig Interesse am Lesen langer Texte. Auf Links können Sie in den Bildunterschriften verzichten, da diese nicht direkt anklickbar sind. Nutzen Sie zur Verlinkung von Websites daher lieber die Advertising-Möglichkeiten von Instagram. DIE FANS LIEBEN KNACKIGE BOTSCHAFTEN Setzen Sie Hashtags, denn viele Follower suchen gezielt nach den prägnanten Schlagworten. Jedoch sollten Sie unter jedem Bild maximal fünf passende Hashtags verwenden. Die beliebtesten Hashtags weltweit werden regelmäßig auf der Hot-Liste von Websta veröffentlicht. Grundsätzlich sollte jede Marke aber auch ihre eigenen Hashtags mit Wiedererkennungswert kreieren, die intuitiv auch Fans nutzen. NUTZEN SIE HASHTAGS, UM USER AUF IHR PROFIL AUFMERKSAM ZU MACHEN
  • 15. März 2017 15 Trotz all dem visuellen Content ist Instagram auch eine Community, auf der User Bilder und Accounts suchen, die sich mit ihren Interessen decken. Dort liken sie Bilder und kommentieren. Teilweise nutzen User Instagram auch, um ihre Servicefragen an Unternehmen zu richten. Nehmen Sie die Kommentare ernst und reagieren darauf. Schenken Sie Ihren Followern Wertschätzung, indem Sie auf ihre Kommentare antworten und die via Hashtag gekennzeichneten Fanbeiträge zu Ihrer Marke liken und ebenfalls kommentieren. Zusätzlich ist es möglich, User-Generated-Content in Ihrem Profil zu teilen, sofern dieser ins Profilkonzept passt. Dies ist über sogenannte „Repost-Apps“ möglich, die Giga hier vorstellt. Durch die Generierung solcher positver Markenerlebnisse steigt die Chance, dass Ihnen mehr Nutzer organisch folgen. Interagieren Sie auch mit Influencern, die zu Ihrer Marke passen, um die Aufmerksamkeit in deren Fanbase auf Ihr Businessprofil zu lenken. SPRECHEN SIE MIT IHREN FOLLOWERN UND BIETEN SIE SERVICE AN
  • 16. März 2017 16 Die besten Zeiten zum Posten auf Instagram sind morgens oder am späten Nachmittag. Die meisten User sind erfahrungsgemäß zwischen 6 und 8 Uhr und zwischen 17 und 20 Uhr bei Instagram online. Um Ihre Fans nicht zu überfordern, posten Sie nicht mehrmals täglich (außer die Kampagne verlangt es). Es empfehlen sich vier bis sechs Bilduploads pro Woche, um im Mindset und in der Timeline der Follower zu bleiben. POSTEN SIE ZUM RICHTIGEN ZEITPUNKT
  • 17. März 2017 17 2016 hat Instagram analog zu Facebook einen Algorithmus ausgerollt. Ohne den Algorithmus wurden im Stream jedes einzelnen Users alle Inhalte chronologisch angezeigt. Dadurch war die Timeline einfach zu voll und ein durchschnittlicher User bekam bis zu 70% der Inhalte seiner Freunde gar nicht zu Gesicht. Daraufhin etablierte Instagram einen Algorithmus, der die relevantesten Inhalte für den User zuerst anzeigt. Instagram hat diesen Algorithmus kontinuierlich verbessert und mittlerweile auch die Relevanzfaktoren bekannt gegeben. So werden die neuesten Beiträge laut Allfacebook von folgenden Accounts zuerst in der Timeline angezeigt: • Accounts, deren Inhalte der User liked • Accounts, mit denen der User per Direct Message interagiert • Accounts, nach denen der User aktiv gesucht hat • Accounts, die der User auch im „Real Life“ kennt (Verknüpfung über das Facebook-Profil/Telefonkontakte) Beim Algorithmus handelt es sich um ein selbstlernendes System, für das laut Allfacebook die Prämisse gilt: Je mehr Interaktionen die neue Sortierung hervorruft, desto glücklicher ist der Nutzer. Gestalten Sie Ihr Profil also ansprechend und produzieren Sie Inhalte, mit denen Nutzer gerne interagieren. Diese Interaktion bewirkt, dass neue Inhalte Ihres Profils regelmäßig im Feed Ihrer Follower auftauchen und es erneut zur Interaktion kommt. HABEN SIE KEINE ANGST VOR DEM ALGORITHMUS
  • 18. März 2017 18 Nach der Erklärung der Tools sollten Sie einen Punkt nie vergessen: Instagram ist eine lebendige Community, die vor allem Spaß machen soll. Ihre Follower suchen auf Instagram Inspiration, Abenteuer und Neuheiten. Sie möchten unterhalten werden, zeigen, was ihnen gefällt und mit ihren Lieblingsmarken zu Neuheiten, aber auch Servicethemen interagieren. Denken Sie dabei immer daran, dass die User gerade auf dieser ungezwungenen Plattform auch mit Markenprofilen auf Augenhöhe kommunizieren möchten. Eine schnelle und serviceorientierte Kommunikation erzeugt positive Nutzererfahrungen und sorgt langfristig für treue Markenfans. ERZEUGEN SIE POSITIVE MARKENERLEBNISSE DURCH INSTAGRAM
  • 19. März 2017 19 MACHEN SIE MIT ADVERTISING AUF IHR PROFIL AUFMERKSAM Facebook macht es möglich – sofern das Instagram-Profil mit einem Facebook- Business-Manager verknüpft ist, können Advertisings über den Facebook-Business- Manager eingestellt oder noch bequemer direkt über die Instagram-App gebucht werden. Anzeigen werden nach dem gewohnten Schema des Business-Managers eingestellt, wobei die Zielgruppe anhand von Alter, Geschlecht, Wohnort und Interessen eingegrenzt werden kann. 6.
  • 20. März 2017 20 PHOTO ADS Einzelne Fotos aus der Timeline können dank der Photo Ads hervorgehoben werden und erscheinen als Werbung gekennzeichnet in der Timeline potenzieller Fans. Fotos können im quadratischen Format oder im Querformat verwendet werden. VIDEO ADS Nach demselben Schema können auch Video Ads eingesetzt werden. Durch die Video Ads kann das Interesse bei potenziellen Kunden auch zusätzlich durch ein akustisches Erlebnis verstärkt werden. Allerdings ist dieses Format auf 60 Sekunden limitiert.
  • 21. März 2017 21 STORIES ADS Durch das Advertising Tool Stories Ads können nun auch
 Instagram Stories im Stream der Fans hervorgehoben werden. CAROUSEL ADS Carousel Ads waren der Vorreiter der Instagram Galleries. Es sind kleine Bildergalerien, die durch Wischen angeschaut werden können. Hier können neben Fotos auch Videos eingepflegt werden, die der Ad noch mehr Tiefe verleihen.
  • 22. März 2017 22 MESSEN SIE DEN ERFOLG IHRES INSTAGRAM-ACCOUNTS Bei Instagram können die Statistiken lediglich über die App eingesehen werden. 
 Diese sind im Administratorenbereich aufgehängt. Aktuell werden ausgespielt: • Impressionen: die wöchentlichen Impressionen aller Beiträge sowie der wöchentliche Zuwachs und Rückgang dieser Zahl. • Reichweite: Anzahl einzelner Konten, die die einzelnen Beiträge gesehen haben und Auswahl der beliebtesten Beiträge des Profils. • Profilaufrufe: die Gesamtanzahl der Profilaufrufe. • Webseitenklicks: Anzahl der Klicks auf die im Profil angegebene Markenwebsite. • Instagram Stories: Anzeige der aktuellen Stories mit der Möglichkeit, diese abzuspeichern. • Abonnenten: Anzahl der Abonnenten und Infos zur Demografie. • Promotion: Auswertung aktueller Werbeanzeigen. Zusätzlich bieten einige Content-Management-Services Analysen für Instagram an und es gibt diverse kostenlose Analysetools, wie SimplyMeasured, quintly oder iconosquare. 7.
  • 23. März 2017 23 FAZIT Wenn Sie sich dazu entschieden haben, auf Instagram aktiv zu werden, raten wir Ihnen, klare Ziele zu definieren und die ersten Inhalte gut zu planen. Lernen Sie dann das Social Network mit seinen Facetten, Instagram-Tools und verschiedenen Möglichkeiten kennen, haben Sie Spaß an der Content-Kreation und interagieren Sie mit Ihren Followern und Fans. Dank vielfältiger Werbemöglichkeiten und der Verknüpfung mit dem markeneigenen Facebook-Account können Sie potenzielle Fans noch gezielter auf Ihr Profil aufmerksam machen und kontinuierlich eine lebendige Marken-Community auf Instagram aufbauen. ! ❤ ☺ $ % &
  • 24. Wenn Sie Unterstützung bei Ihrem Profil benötigen, stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite.
  • 25. Talstr. 38 40217 Düsseldorf Marcus Wetzler +49 211 4174 24 16 mw@oygo.com