Ihr Gastgeber
Markus Ehlers
Agenda
-Begrüßung und Vorstellung
- Präsentation zu Global IP Tel
- Demonstration zur Einrichtung von Softphones in Askozi...
IP-Telefonie
Softwaretelefonie findet in allen
Lagen Anwendung
PRIVATE HAUSHALTE
HOME AUTOMATION
CALLCENTER
BÜROBETRIEBE
T...
IP-Telefonie
Netzwerktechnik ermöglicht die rasante Vernetzung

zwischen Büro, Heimarbeitsplatz oder Dienstreisenden.
Unte...
IP-Telefonie
Hauptzweck: 

Audio- und Videotelefonie
Effizienzsteigerung

durch Optimierung von

Arbeitsprozessen via
CTI ...
IP-Telefonie
Unified Communications
Short Messages
Desktop Sharing
Desktop Viewing
Chat-Integration
Presence-Integration
D...
Zeit sparen durch
schnelle Ausstattung
und flexible Wartung
von Arbeitsplätzen
90% schneller
Nahtlose Integration in
Konta...
Zeit sparen durch
schnelle Ausstattung
und flexible Wartung
von Arbeitsplätzen
90% schneller
Nahtlose Integration in
Konta...
IP-Telefonie
Anwendungsgebiete
Telefongesellschaften Beratung & Verkauf BürobetriebHome User

stationär / mobil
• Telefoni...
IP-Telefonie
Bedienkomfort hat Priorität
▪ Jederzeit den vollen Bildschirm nutzen dank Knocking Menu
mit Mausgestik, Speed...
IP-Telefonie
▪ Drag & Drop
▪ CTI+ VCF Card
▪ Jabra, Plantronics und Sennheider Headset
Universalunterstützung
▪ Weiterleit...
IP-Telefonie
▪ TAPI Telephony Service Provider Support
▪ Action-URL Support für Browser CRM & ERP
▪ Protokollhandler Unter...
IP-Telefonie
Anlegen von Mandanten-
Konfigurationen (Schemen)
ermöglichen benutzerorientierte
Parameterdefinitionen für di...
IP-Telefonie
Möglichkeiten der Verschlüsselung
▪ Secure Real-Time Transport Protocol (SRTP/TLS )
▪ Proprietär / Custom pro...
IP-Telefonie
Leitungs- und SIP Account

bezogene Visualisierung

ob ein Anruf verschlüsselt

ist oder nicht!
Nachteil SRTP...
IP-Telefonie
Einsatz des polymorphen
Verschlüsselungsverfahren TP2 von
PMC-Ciphers.
Überprüfbare Sicherheit durch
visuelle...
IP-Telefonie
Proprietäre Punkt zu Punkt Verschlüsselung (P2P)
Der Datenstrom ist für alle beteiligten
ein ganz normer G711...
IP-Telefonie
Proprietäre Punkt zu Punkt Verschlüsselung (P2P)
TP2 Gespräche sind
nicht abhörbar und
Man-in.the-Middle
Atta...
Fragen?
Sie haben es gleich geschafft…
markus.ehlers@askozia.com
best@globaliptel.com
Softphones mit AskoziaPBX einrichten - Webinar 2016, deutsch
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Softphones mit AskoziaPBX einrichten - Webinar 2016, deutsch

130 Aufrufe

Veröffentlicht am

In diesem Webinar stellen wir zusammen mit Global IP die Möglichkeiten und Vorteile moderner von Softphones. Softphones sind Software-Telefone, welche ohne zusätzliche physikalische Telefone direkt vom Computer aus bedient werden. Global IP ist u.a. Anbieter der Juggler. und Ninja-Softphones.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
130
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Softphones mit AskoziaPBX einrichten - Webinar 2016, deutsch

  1. 1. Ihr Gastgeber Markus Ehlers
  2. 2. Agenda -Begrüßung und Vorstellung - Präsentation zu Global IP Tel - Demonstration zur Einrichtung von Softphones in AskoziaPBX - Demonstration zu Funktionen von Juggler
  3. 3. IP-Telefonie Softwaretelefonie findet in allen Lagen Anwendung PRIVATE HAUSHALTE HOME AUTOMATION CALLCENTER BÜROBETRIEBE TELEFON-CARRIER SIP-PROVIDER ISP-DIENSTLEISTER Anwendungs-
 gebiete
  4. 4. IP-Telefonie Netzwerktechnik ermöglicht die rasante Vernetzung
 zwischen Büro, Heimarbeitsplatz oder Dienstreisenden. Unterwegs auf Dienstreise Büros (Standortvernetzu ng) Heimarbeitsplatz zu Hause Sprache Video Daten
  5. 5. IP-Telefonie Hauptzweck: 
 Audio- und Videotelefonie Effizienzsteigerung
 durch Optimierung von
 Arbeitsprozessen via CTI und Autoprovisioning
 Mehrwertdienste (UC, NGN, RCS)
 z.B. Desktop Sharing, Presence SICHERHEIT 
 Absicherung der Kommunikation SRTP, TLS, P2P mit AES und TP2 Philosophie und Schwerpunkte
  6. 6. IP-Telefonie Unified Communications Short Messages Desktop Sharing Desktop Viewing Chat-Integration Presence-Integration Databinding / CTI VoIP Software Kern
 Kompetenzen Audio-Kommunikation Video-Kommunikation SIP-Technologie Auto-Provisionierung Sicherheit Verschlüsselung Simple SIP Channel (Tunnel) Voice over IP umfasst in der Zwischenzeit viele Themen (NGN)
  7. 7. Zeit sparen durch schnelle Ausstattung und flexible Wartung von Arbeitsplätzen 90% schneller Nahtlose Integration in Kontaktmanagement oder Kampagnenverwaltungen Viele Standardschnittstellen unterstützen bei der Optimierung von Arbeitsabläufen, indem b e i s p i e l s w e i s e K u n d e n h i s t o r i e n , Kontaktinformationen, oder komplexe Kampagnenabläufe in Abhängigkeit von Nebenstelle und Gegenstelle bedingungs- orientiert dargestellt werden können. Auch individuelle Arbeitsprozesse mit speziellen Anforderungen können jederzeit zu-gänglich gemacht werden. IP-Telefonie Niemand der die Vorteile der Softwaretelefonie im Büro einmal gelebt hat, wird sie jemals mehr in Frage stellen. Verwandelt den bestehenden Arbeitsplatz-PC auf einfache Weise in ein leistungsstarkes Systemtelefon und ersetzt das Tischtelefon Unterstützt alle Funktionen eines modernen Telefons (Weiterleiten, Besetzlampenfeld, Video, Action-URLs, Protocol-Handler, TAPI, usw.) Automatisierte Konfigurationen von Nebenstellen, z.B. abhängig von „IP- Adresse“ oder „Active Directory-Benutzername“ Mittels Web-Interface steuerbare Arbeitsplätze inkl. Zuweisung von arbeitsplatzbezogenen Funktionen Bietet nahtlose Integration in Ihre Softwareverteilung
  8. 8. Zeit sparen durch schnelle Ausstattung und flexible Wartung von Arbeitsplätzen 90% schneller Nahtlose Integration in Kontaktmanagement oder Kampagnenverwaltungen Viele Standardschnittstellen unterstützen bei der Optimierung von Arbeitsabläufen, indem b e i s p i e l s w e i s e K u n d e n h i s t o r i e n , Kontaktinformationen, oder komplexe Kampagnenabläufe in Abhängigkeit von Nebenstelle und Gegenstelle bedingungs- orientiert dargestellt werden können. Auch individuelle Arbeitsprozesse mit speziellen Anforderungen können jederzeit zu-gänglich gemacht werden. IP-Telefonie Niemand der die Vorteile der Softwaretelefonie im Büro einmal gelebt hat, wird sie jemals mehr in Frage stellen. Unterstützt CLOUD und APPLIANCE SIP-Telefonanlagen, bzw. TDM- Telefonanlagen mit SIP Modulen (Hipath, Auerswald, ASKOZIA ,…) Arbeitsprozessoptimierung durch Kontakterkennung mittels CTI Schnittstellen wie TAPI oder Action-URL (z.B. Integration in Outlook Infodesk) JABRA , PLANTRONICS, SENNHEISER Unterstützung zur Anrufsteuerung per Kabel-, Bluetooth oder DECT Headsets ECHTE Punkt-zu-Punkt Verschlüsselung für z.B. abhörsichere Mandanten- oder Vorstandsgespräche Hervorragende, platzsparende Benutzerergonomie auf dem Bildschirm und individuell anpassbare Ansichten
  9. 9. IP-Telefonie Anwendungsgebiete Telefongesellschaften Beratung & Verkauf BürobetriebHome User
 stationär / mobil • Telefonieren in das
 Fest- oder Mobilnetz • SIP Provider unabhängig • Profifunktionen für
 Privatanwender • Videotelefonie • OEM „give away“ Gedanke
 als Marketinginstrument • Community Förderung • Integration in Webdienste • Dienstgebundenes
 Telefongerät • Autoprovisioning für
 konfigurationslose Installation • White Label & Co-Brands
 für Corporate Idendity • Anpassung an Hardware
 für Bundles, Cross- und
 Upselling (z.B.: Headsets, etc.) • Callcenter-Einsatz • Arbeitsplatzbezogene
 Konfiguration mit Auto-
 provisioningsystem • Konfigurationsloser Start
 des Telefons durch
 Übergabe von Arbeitsplatz
 Merkmalen wie IP, MAC
 Adresse, Domain, Benutzer • Kunden-, Experten-, Berater-
 unterstützung • Arbeitsorientiertes Recording
 mit Schnittstelle zur zentralen
 und autom. Ablage der Daten • Profifunktionen wie bei
 klassischen System-
 telefonen • Zentral administrierbar • Statusinformationen von
 gruppierten Teilnehmern
 (Presencing, BLF) • Kurzmitteilungen (Chat) • Integrierbar in Workflow • TAPI Schnittstelle für
 CRM Anwendungen • Individuelle Anpassungen
 mittels IPC
  10. 10. IP-Telefonie Bedienkomfort hat Priorität ▪ Jederzeit den vollen Bildschirm nutzen dank Knocking Menu mit Mausgestik, Speednavi oder Shortkeys ▪ Jede Telefonleitung enthält sämtliche leitungsbezogenen Daten des Telefonats ▪ Weiterleiten und Weiterleiten mit Rücksprache durch einfaches Drag & Drop der Telefonleitung auf ein gewünschtes Ziel (Telefonleitung, freie Rufnummer oder
 ein Kontakt) ▪ Makeln und Halten durch einfache Klicks auf die Leitung ▪ Selektive Konferenzen. Durch einfaches Aufheben des Halten Status werden Konferenzteilnehmer hinzugefügt. ▪ Instant Messaging und SMS ▪ Verschlüsselungsanzeige auf jeder Telefonleitung ▪ Cloud Support für zentrale Bereitstellung Ergonomie im Fokus! ▪ Knocking Menu mit Mausgestik und Fingertouch ▪ Rufannahme mit Mausgeste ▪ Desktop Sharing ▪ Microsoft Lync Mapping ▪ Audio Player im Gespräch ▪ Instant Messaging ▪ HD G.722 Audio Unterstützung ▪ H.264 Video Unterstützung ▪ Video-Fullscreen Modus ▪ CTI+ Bildübertragung
  11. 11. IP-Telefonie ▪ Drag & Drop ▪ CTI+ VCF Card ▪ Jabra, Plantronics und Sennheider Headset Universalunterstützung ▪ Weiterleiten vor Rufannahme ▪ Internationalisiert mit 17 Sprachen ▪ Definieren eigener Shortkeys ▪ Rufübername aus Presence-Anzeige mit SIP
 oder DTMF ▪ Individuell Shortkeys für TelefonfunktionenErgonomie im Fokus!
  12. 12. IP-Telefonie ▪ TAPI Telephony Service Provider Support ▪ Action-URL Support für Browser CRM & ERP ▪ Protokollhandler Unterstützung (tel:, usw.) ▪ CLI API für Anrufe mit Shell Execute Parameter ▪ Lync Aktivitätsstatus Mapping ▪ Outlook AddIn mit Leitungsmonitor ▪ Rufanwahl durch Markieren eines beliebigen Textes und PAUSE Taste ▪ CTI Hardphone Interface für SNOM CTI Interfaces für den täglichen Einsatz im Büro
  13. 13. IP-Telefonie Anlegen von Mandanten- Konfigurationen (Schemen) ermöglichen benutzerorientierte Parameterdefinitionen für die Konfiguration des Telefons.
 Aktivieren / Deaktivieren von Schemen bis hin zur Anzahl der möglichen Lizenzen, bzw. dessen Gültigkeit zu einem Schema sind definierbar. ENTERPRISE - Autoprovisionierung für zentrale Nebenstellenkonfiguration
  14. 14. IP-Telefonie Möglichkeiten der Verschlüsselung ▪ Secure Real-Time Transport Protocol (SRTP/TLS ) ▪ Proprietär / Custom protocol (Individuell) ▪ Keyserver -Einsatz für Schlüsseltausch ▪ TP2 Chiffrierung (Polymorphe Verschlüsselung) ▪ Diffie-Hellman-Verfahren für selbstständigen Schlüsseltausch bei Peer-2-Peer Verbindungen ▪ Vorzugsweise Polymorphe Chiffrierung mit TP2 (auch AES) ▪ Reine Audiostream Verschlüssellung ohne SIP Server Eingriff, bzw. ohne Chiffrier- und Dechiffrierbelastung. SRTP Proprietär Es besteht die Möglichkeit
 die proprietäre Chiffrierung auf 3rd Party Geräte auszuweiten. Verschlüsselung – SRTP/TLS mit AES oder polymorph P2P
  15. 15. IP-Telefonie Leitungs- und SIP Account
 bezogene Visualisierung
 ob ein Anruf verschlüsselt
 ist oder nicht! Nachteil SRTP/TLS:
 - Unidirektionale Verschlüsselung - Belastung Telefonanlage - TK ist immer Man-in-the-Middle Einfache Konfiguration für den Anwender, ganz egal welches Sicherungsverfahren genutzt wird. Simples Aktivieren der Verschlüsselung und TLS Port- Angabe reichen aus.
 
 TLS Zertifikatinformationen auf einen Blick Standardverfahren mit SRTP / TLS
  16. 16. IP-Telefonie Einsatz des polymorphen Verschlüsselungsverfahren TP2 von PMC-Ciphers. Überprüfbare Sicherheit durch visuelle Anzeige einer Prüfsumme die zu Gesprächsbeginn mit dem Gesprächspartner abgeglichen wird.Proprietäre Punkt zu Punkt Verschlüsselung (P2P) Leitungsbezogene Visualisierung
 ob ein Anruf verschlüsselt
 ist oder nicht! Diffie-Hellman Prüfsumme für „Man in the Middle“ Attacken bei Peer-2-Peer Verschlüsselung. Stimmen bei den Gesprächs- teilnehmern die Werte überein, dann ist das Gespräch auf den geamten Strecke abhörsicher.
  17. 17. IP-Telefonie Proprietäre Punkt zu Punkt Verschlüsselung (P2P) Der Datenstrom ist für alle beteiligten ein ganz normer G711a Audiostrom. Dem RFC Standard entsprechend, Unauffällig und nicht als verschlüsseltes Gespräch erkennbar! Ein TP2 Punkt-zu- Punkt Telefonat ist unauffällig und hoch verschlüsselt! Der Dateninhalt ist hochkomprimiert und hochverschlüsselt. Je unauffälliger, desto besser getarnt! Doch der Schein trügt!
  18. 18. IP-Telefonie Proprietäre Punkt zu Punkt Verschlüsselung (P2P) TP2 Gespräche sind nicht abhörbar und Man-in.the-Middle Attacken nicht möglich!
  19. 19. Fragen? Sie haben es gleich geschafft… markus.ehlers@askozia.com best@globaliptel.com

×