Ist virales Marketing nur modisch –oder verkauft man damit wirklich Mode?Peer Hartog, Gerlachhartog Markenkommunikation 2.0
PEER HARTOG•   Texter•   Kommunikationswirt•   15 Jahre angestellt als Texter und Creative Director, z.B. Lintas, GGK Aust...
PROLOGWas ist virale Werbung?
VIRALES MARKETING = ONLINE?War dies eine Online Kampagne?
NEIN. WAR SIE VIRAL?28.000 DM Schaltkosten, 2 Mio Mediawert
ALSO: WAS IST VIRALE WERBUNG?Keine Kategoriesondern ein
EFFEKT
EFFEKT?Viralität = Ansteckung = eine Idee wird von Mensch zu Mensch weiter gegeben
THESE:jedes Medium kann Viralität auslösen:    –   facebook Präsenz    –   Online Film    –   Guerilla Aktion auf der Stra...
NUR WIE?Die goldene Regel der viralen Werbung:
DENN:65.000* neue Youtube Videos täglich                                      Quelle: SZ
UND:6000 Werbeimpulse täglich
WIR HABEN KEINE CHANCE, NUTZENWIR SIE!Willkommen zu den für Mode relevanten Methoden der viralen Werbung!
1. WER - WIE – WAS?DAS PR-RÄTSELKernfrage: Was würde Presse und Blogs in den Bann ziehen?
MACHEN SIE SICH INTERESSANT!
2. LERNEN SIE TRITTBRETTFAHREN!Kernfrage: Welches bestehende Ereignis können wir nutzen, um für unsAufmerksamkeit zu bekom...
PUBLIC VIEWING ZUR WM
UND WAS MACHT MAN FÜR EINENSPECIAL INTEREST-SENDER?Man reicht einen Film beim Film-Festival ein.
DER FILMBEITRAG VON 13TH STREET                              Games
3. BRINGEN SIE IHRE ZIELGRUPPEZUM SPIELEN!Kernfrage: Welches Spiel gefällt der Zielgruppe?Und transportiert die Markenbots...
PANTY POKER FÜR VICTORIASSECRET
PANTY POKER FÜR VICTORIASSECRET                            Streetguerilla
4. GEHEN SIE FÜR IHRE IDEEN AUFDIE STRAßE!Kernfrage: Wie können Sie im Umfeld der Zielgruppe auffallen?
NIKE JUST DID IT!
LASCANA GUERILLA MODENSCHAU•   Laufsteg auf dem Bürgersteig•   hit and run = ohne Genehmigung!
PRESSEWERT > PRODUKTIONSKOSTEN
MANCHE SCHAFFEN ES BIS IN DIENACHRICHTEN ...
DEADLINE COURIER, NZ
THE SOPRANOS
THE SOPRANOS
IKEA
STREET-GUERILLA FÜR KLEINESGELD
BENCH STREET-GUERILLA
LEGAL ODER EGAL?•   Rechtsanwälte sagen reflexartig „NEIN!“•   Bußgelder sind selten•   und wenn, dann geringer als der Me...
5. VIRAL VIDEOKernfrage: Wie sähe ein Film aus, der die Werte Ihrer Marke überraschendinszeniert?
RAY BAN
VIDEO INTERAKTIV
CANAL+
ES MUSS NICHT IMMERSTORYTELLING SEIN!
DIE KLICKRATE SPRICHT FÜR SICH                                 Blog
6. BLOGGEN SIE!Kernfrage: Über was kann Ihre Marke regelmäßig berichten um Interesse zugewinnen?•schriftlich•akustisch ode...
A) PRIVATE BLOG•   als Privatperson getarnt über die Vorzüge gewisser Marken schreiben
DAS GIBT AUCH PRESSE:
CORPORATE BLOG
MINI-BLOG: TWITTER•   MTV suchte 2010 in einem öffentlichen Casting den ersten TJ (Twitter-Jockey)                        ...
7. KLEINE GESCHENKE ERHALTENDIE FREUNDSCHAFTKernfrage: Welches Werbegeschenk passt zu Ihrem Angebot?• Und würde das Leben ...
SIMYO SCHENKTE DER WELT EINETELEFONNUMMER•   Für alle, die ab und zu ihre Telefonnummer rausgeben müssen•   aber nicht wol...
DIE ABWIMMEL-TELEFONNUMMER„FRANK GEHT RAN“
FRISKIE SCHENKT DEN KATZEN EINSPIEL
ALKOHOLTESTER FÜR EUROPCAR
JE MEHR MAN „TRINKT“ ...
DESTO HÜBSCHER WIRD DIE BARFRAU                             Film
8. FERNSEHEN, ABER IM INTERNETKernfrage: In was für einem Format, in welcher Story könnte Ihr Produkt homogenerBestandteil...
TOM TOM
ACHTUNG, TEUER!                  Social Media
9. SOCIAL MEDIAKernfrage: Was können Sie tun, damit sich die Menschen online mit ihrer Markebefassen?
LOCATION BASED SOCIAL MEDIA•   Auf foursquare und Gowalla werden Freunde informiert, wo man gerade steckt
BEISPIEL DIESEL NY•   Diesel NY schickte Nachrichten auf Mobile Phones•   lockte mit „Be stupid!“ T-Shirts in den Flagship...
DASSELBE PRINZIP, NUR MITTECHNISCHER SPIELEREI:
AUGMENTED REALITY•   Outdoor Promotions mit Smart Phones und Augmented Reality
VIRTUELLE TOUR, USER SAMMELTGOODIES, FOTOGRAFIERT SICH DAMIT
UND DAFÜR ...
GIBT´S BELOHNUNGEN
BEISPIEL: H&M NY
MULTIPLIKATIONSEFFEKT:
FACEBOOK!
FACEBOOK HAT DIE PARADIGMENDER KOMMUNIKATION VERÄNDERT•   nicht mehr „Unternehmen spricht zur Zielgruppe“
SONDERN:•   „Unternehmen spricht MIT Zielgruppe“•   Zielgruppe spricht mit einander
IST IHR UNTERNEHMEN REIF FÜRSOCIAL MEDIA?•   bei facebook & Co. haben Sie nicht die Kontrolle über das was geschieht•   da...
KITKAT
WAS LIEF FALSCH?•   es begann auf der Website ein Diskurs•   Kitkat brachte seine eigenen Fans    gegen sich auf weil sie ...
DAS STACHELTE ERST RICHTIG AUF:
1. BEI FACEBOOK MUSS MAN EINBIßCHEN SEIN WIE JESUS:•   Verständnisvoll und milde - selbst wenn man eine    Ohrfeige bekommt
2. FACEBOOK IST WIE RODEO:•   viel Arbeit•   wenig Kontrolle
DIE CHANCE:•   behandeln Sie Menschen nicht wie Konsumenten sondern wie Freunde•   hören Sie Ihren Fans zu, binden Sie sie...
FREUNDSCHAFT•   Die Menschen sind auf facebook wegen ihrer Freunde•   Freundschaft will übrigens gepflegt werden:
BOGNER IM NOVEMBER 2010:
WARUM MENSCHEN „I LIKE“KLICKEN
FÜR BELOHNUNGEN
IMMATERIELLE BELOHNUNG: OLDSPICE SPOT FÜR EINEN BLOGGER
UNTERHALTUNG
PERSÖNLICHES INVOLVEMENT
APROPOS ‚PERSÖNLICHESINVOLVEMENT‘:Modewerbung arbeitet meist nach der Leuchtturm-Strategie:•Die Marke als strahlende unerr...
WIE GEHT MODEWERBUNG 2.0?•   Brückenschlag von klassischer Printwerbung zum Web 2.0?
EIN KLEINER AUSBLICKAm Beispiel BENCH•BENCH = Streetwear•authentische Markenwelt = die Straße•dort entsteht Street-Art
STREET ART IST VIRULENT
DIE IDEE•   BENCH bietet Street-Artists eine Bühne:•   whatsyourbenchmark.com•   facebook/whatsyourbenchmark•   Aufgabe: i...
RUHM & EHRE•   Community wählt, welche Kunstwerke in der Printkampagne erscheinenBENCH•   wird zur Instanz für Street-Art•...
SOCIAL MEDIA TO PRINTSo sah unser nicht realisierter Vorschlag für die weltweite Bench Markenkampagneaus:
WIE WIRD DIE IDEE VIRAL?1.Künstler mobilisiert seine facebook-Kontakte, für ihn zu voten2.weitere Verbreitung durch „gefäl...
WIE WIRD DIE IDEE VIRAL?3.Printkampagne erreicht auch nicht-online-Zielgruppen - zusätzliche Schubkraft!4.Versteigerung au...
WIE WIRD DIE IDEE VIRAL?5.Streetguerilla generiert Presse6.Seeding der Filme von den Künstlern bei der Arbeit
UND DIE KOLLEKTIONEN?Die aktuellen Kollektionen werden online, in Lookbooks, Katalogen etc. gezeigt.
EPILOG•   Viral Videos für Ray Ban oder Quicksilver erreichen Millionen Kontakte
EPILOG•   gut gemachte Internetsoaps finden Millionen Zuschauer
EPILOG•   die komplett zweckfreie facebook Seite von Skittles hat 19 Millionen Fans
EPILOG•   und Übersee wurde unlängst ein unbekannter Schwarzer mit einer Social Media    Kampagne Präsident der USA
UND JETZT KOMMEN SIE!•      Danke für Ihre Aufmerksamkeit!•      ph@gerlachhartog.deDie Präsentation enthält urheberrechtl...
Ist virale Werbung nur modisch oder verkauft sie auch Mode?
Ist virale Werbung nur modisch oder verkauft sie auch Mode?
Ist virale Werbung nur modisch oder verkauft sie auch Mode?
Ist virale Werbung nur modisch oder verkauft sie auch Mode?
Ist virale Werbung nur modisch oder verkauft sie auch Mode?
Ist virale Werbung nur modisch oder verkauft sie auch Mode?
Ist virale Werbung nur modisch oder verkauft sie auch Mode?
Ist virale Werbung nur modisch oder verkauft sie auch Mode?
Ist virale Werbung nur modisch oder verkauft sie auch Mode?
Ist virale Werbung nur modisch oder verkauft sie auch Mode?
Ist virale Werbung nur modisch oder verkauft sie auch Mode?
Ist virale Werbung nur modisch oder verkauft sie auch Mode?
Ist virale Werbung nur modisch oder verkauft sie auch Mode?
Ist virale Werbung nur modisch oder verkauft sie auch Mode?
Ist virale Werbung nur modisch oder verkauft sie auch Mode?
Ist virale Werbung nur modisch oder verkauft sie auch Mode?
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Ist virale Werbung nur modisch oder verkauft sie auch Mode?

849 Aufrufe

Veröffentlicht am

Der Vortrag zeigt, dass es durchaus sinnvolle Ansätze der viralen Werbung für Modeunternehmen gibt.

Veröffentlicht in: Bildung
2 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
849
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
12
Kommentare
2
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ist virale Werbung nur modisch oder verkauft sie auch Mode?

  1. 1. Ist virales Marketing nur modisch –oder verkauft man damit wirklich Mode?Peer Hartog, Gerlachhartog Markenkommunikation 2.0
  2. 2. PEER HARTOG• Texter• Kommunikationswirt• 15 Jahre angestellt als Texter und Creative Director, z.B. Lintas, GGK Austria, Scholz & Friends, Jung von Matt• seit 1998 selbstständig• seit 2010 Gerlachhartog Markenkommunikation 2.0
  3. 3. PROLOGWas ist virale Werbung?
  4. 4. VIRALES MARKETING = ONLINE?War dies eine Online Kampagne?
  5. 5. NEIN. WAR SIE VIRAL?28.000 DM Schaltkosten, 2 Mio Mediawert
  6. 6. ALSO: WAS IST VIRALE WERBUNG?Keine Kategoriesondern ein
  7. 7. EFFEKT
  8. 8. EFFEKT?Viralität = Ansteckung = eine Idee wird von Mensch zu Mensch weiter gegeben
  9. 9. THESE:jedes Medium kann Viralität auslösen: – facebook Präsenz – Online Film – Guerilla Aktion auf der Straße – Anzeige – ...
  10. 10. NUR WIE?Die goldene Regel der viralen Werbung:
  11. 11. DENN:65.000* neue Youtube Videos täglich Quelle: SZ
  12. 12. UND:6000 Werbeimpulse täglich
  13. 13. WIR HABEN KEINE CHANCE, NUTZENWIR SIE!Willkommen zu den für Mode relevanten Methoden der viralen Werbung!
  14. 14. 1. WER - WIE – WAS?DAS PR-RÄTSELKernfrage: Was würde Presse und Blogs in den Bann ziehen?
  15. 15. MACHEN SIE SICH INTERESSANT!
  16. 16. 2. LERNEN SIE TRITTBRETTFAHREN!Kernfrage: Welches bestehende Ereignis können wir nutzen, um für unsAufmerksamkeit zu bekommen?
  17. 17. PUBLIC VIEWING ZUR WM
  18. 18. UND WAS MACHT MAN FÜR EINENSPECIAL INTEREST-SENDER?Man reicht einen Film beim Film-Festival ein.
  19. 19. DER FILMBEITRAG VON 13TH STREET Games
  20. 20. 3. BRINGEN SIE IHRE ZIELGRUPPEZUM SPIELEN!Kernfrage: Welches Spiel gefällt der Zielgruppe?Und transportiert die Markenbotschaft? X
  21. 21. PANTY POKER FÜR VICTORIASSECRET
  22. 22. PANTY POKER FÜR VICTORIASSECRET Streetguerilla
  23. 23. 4. GEHEN SIE FÜR IHRE IDEEN AUFDIE STRAßE!Kernfrage: Wie können Sie im Umfeld der Zielgruppe auffallen?
  24. 24. NIKE JUST DID IT!
  25. 25. LASCANA GUERILLA MODENSCHAU• Laufsteg auf dem Bürgersteig• hit and run = ohne Genehmigung!
  26. 26. PRESSEWERT > PRODUKTIONSKOSTEN
  27. 27. MANCHE SCHAFFEN ES BIS IN DIENACHRICHTEN ...
  28. 28. DEADLINE COURIER, NZ
  29. 29. THE SOPRANOS
  30. 30. THE SOPRANOS
  31. 31. IKEA
  32. 32. STREET-GUERILLA FÜR KLEINESGELD
  33. 33. BENCH STREET-GUERILLA
  34. 34. LEGAL ODER EGAL?• Rechtsanwälte sagen reflexartig „NEIN!“• Bußgelder sind selten• und wenn, dann geringer als der Medienwert• von mir haben Sie den Tipp nicht Video
  35. 35. 5. VIRAL VIDEOKernfrage: Wie sähe ein Film aus, der die Werte Ihrer Marke überraschendinszeniert?
  36. 36. RAY BAN
  37. 37. VIDEO INTERAKTIV
  38. 38. CANAL+
  39. 39. ES MUSS NICHT IMMERSTORYTELLING SEIN!
  40. 40. DIE KLICKRATE SPRICHT FÜR SICH Blog
  41. 41. 6. BLOGGEN SIE!Kernfrage: Über was kann Ihre Marke regelmäßig berichten um Interesse zugewinnen?•schriftlich•akustisch oder via•Videoblog
  42. 42. A) PRIVATE BLOG• als Privatperson getarnt über die Vorzüge gewisser Marken schreiben
  43. 43. DAS GIBT AUCH PRESSE:
  44. 44. CORPORATE BLOG
  45. 45. MINI-BLOG: TWITTER• MTV suchte 2010 in einem öffentlichen Casting den ersten TJ (Twitter-Jockey) Werbegeschenk
  46. 46. 7. KLEINE GESCHENKE ERHALTENDIE FREUNDSCHAFTKernfrage: Welches Werbegeschenk passt zu Ihrem Angebot?• Und würde das Leben Ihrer ZG bereichern?• Und könnte virale Effekte auslösen?
  47. 47. SIMYO SCHENKTE DER WELT EINETELEFONNUMMER• Für alle, die ab und zu ihre Telefonnummer rausgeben müssen• aber nicht wollen
  48. 48. DIE ABWIMMEL-TELEFONNUMMER„FRANK GEHT RAN“
  49. 49. FRISKIE SCHENKT DEN KATZEN EINSPIEL
  50. 50. ALKOHOLTESTER FÜR EUROPCAR
  51. 51. JE MEHR MAN „TRINKT“ ...
  52. 52. DESTO HÜBSCHER WIRD DIE BARFRAU Film
  53. 53. 8. FERNSEHEN, ABER IM INTERNETKernfrage: In was für einem Format, in welcher Story könnte Ihr Produkt homogenerBestandteil sein?
  54. 54. TOM TOM
  55. 55. ACHTUNG, TEUER! Social Media
  56. 56. 9. SOCIAL MEDIAKernfrage: Was können Sie tun, damit sich die Menschen online mit ihrer Markebefassen?
  57. 57. LOCATION BASED SOCIAL MEDIA• Auf foursquare und Gowalla werden Freunde informiert, wo man gerade steckt
  58. 58. BEISPIEL DIESEL NY• Diesel NY schickte Nachrichten auf Mobile Phones• lockte mit „Be stupid!“ T-Shirts in den Flagshipstore• Man wurde fotografiert und lud das Bild hoch in die „faces of stupid“ Gallerie• „Stupid prices“ wie „swimming with sharks“
  59. 59. DASSELBE PRINZIP, NUR MITTECHNISCHER SPIELEREI:
  60. 60. AUGMENTED REALITY• Outdoor Promotions mit Smart Phones und Augmented Reality
  61. 61. VIRTUELLE TOUR, USER SAMMELTGOODIES, FOTOGRAFIERT SICH DAMIT
  62. 62. UND DAFÜR ...
  63. 63. GIBT´S BELOHNUNGEN
  64. 64. BEISPIEL: H&M NY
  65. 65. MULTIPLIKATIONSEFFEKT:
  66. 66. FACEBOOK!
  67. 67. FACEBOOK HAT DIE PARADIGMENDER KOMMUNIKATION VERÄNDERT• nicht mehr „Unternehmen spricht zur Zielgruppe“
  68. 68. SONDERN:• „Unternehmen spricht MIT Zielgruppe“• Zielgruppe spricht mit einander
  69. 69. IST IHR UNTERNEHMEN REIF FÜRSOCIAL MEDIA?• bei facebook & Co. haben Sie nicht die Kontrolle über das was geschieht• das bekannteste Beispiel:
  70. 70. KITKAT
  71. 71. WAS LIEF FALSCH?• es begann auf der Website ein Diskurs• Kitkat brachte seine eigenen Fans gegen sich auf weil sie verfremdete Logos verbieten wollten
  72. 72. DAS STACHELTE ERST RICHTIG AUF:
  73. 73. 1. BEI FACEBOOK MUSS MAN EINBIßCHEN SEIN WIE JESUS:• Verständnisvoll und milde - selbst wenn man eine Ohrfeige bekommt
  74. 74. 2. FACEBOOK IST WIE RODEO:• viel Arbeit• wenig Kontrolle
  75. 75. DIE CHANCE:• behandeln Sie Menschen nicht wie Konsumenten sondern wie Freunde• hören Sie Ihren Fans zu, binden Sie sie sie ein• Ziel: Markenloyalität, die vergleichbar ist mit
  76. 76. FREUNDSCHAFT• Die Menschen sind auf facebook wegen ihrer Freunde• Freundschaft will übrigens gepflegt werden:
  77. 77. BOGNER IM NOVEMBER 2010:
  78. 78. WARUM MENSCHEN „I LIKE“KLICKEN
  79. 79. FÜR BELOHNUNGEN
  80. 80. IMMATERIELLE BELOHNUNG: OLDSPICE SPOT FÜR EINEN BLOGGER
  81. 81. UNTERHALTUNG
  82. 82. PERSÖNLICHES INVOLVEMENT
  83. 83. APROPOS ‚PERSÖNLICHESINVOLVEMENT‘:Modewerbung arbeitet meist nach der Leuchtturm-Strategie:•Die Marke als strahlende unerreichbare Ikone•Manifestiert durch unnahbar gestylte AnzeigenmotiveDie Frage ist:
  84. 84. WIE GEHT MODEWERBUNG 2.0?• Brückenschlag von klassischer Printwerbung zum Web 2.0?
  85. 85. EIN KLEINER AUSBLICKAm Beispiel BENCH•BENCH = Streetwear•authentische Markenwelt = die Straße•dort entsteht Street-Art
  86. 86. STREET ART IST VIRULENT
  87. 87. DIE IDEE• BENCH bietet Street-Artists eine Bühne:• whatsyourbenchmark.com• facebook/whatsyourbenchmark• Aufgabe: ihre Interpretation von „what´s your benchmark“ hochladenDie Motivation:
  88. 88. RUHM & EHRE• Community wählt, welche Kunstwerke in der Printkampagne erscheinenBENCH• wird zur Instanz für Street-Art• integriert sich ins soziale Umfeld der Zielgruppe• unterstreicht seine Credibility im Bereich Streetwear
  89. 89. SOCIAL MEDIA TO PRINTSo sah unser nicht realisierter Vorschlag für die weltweite Bench Markenkampagneaus:
  90. 90. WIE WIRD DIE IDEE VIRAL?1.Künstler mobilisiert seine facebook-Kontakte, für ihn zu voten2.weitere Verbreitung durch „gefällt mir“ Klicks via newsfeed
  91. 91. WIE WIRD DIE IDEE VIRAL?3.Printkampagne erreicht auch nicht-online-Zielgruppen - zusätzliche Schubkraft!4.Versteigerung ausgewählter Kunstwerke für guten Zwecks
  92. 92. WIE WIRD DIE IDEE VIRAL?5.Streetguerilla generiert Presse6.Seeding der Filme von den Künstlern bei der Arbeit
  93. 93. UND DIE KOLLEKTIONEN?Die aktuellen Kollektionen werden online, in Lookbooks, Katalogen etc. gezeigt.
  94. 94. EPILOG• Viral Videos für Ray Ban oder Quicksilver erreichen Millionen Kontakte
  95. 95. EPILOG• gut gemachte Internetsoaps finden Millionen Zuschauer
  96. 96. EPILOG• die komplett zweckfreie facebook Seite von Skittles hat 19 Millionen Fans
  97. 97. EPILOG• und Übersee wurde unlängst ein unbekannter Schwarzer mit einer Social Media Kampagne Präsident der USA
  98. 98. UND JETZT KOMMEN SIE!• Danke für Ihre Aufmerksamkeit!• ph@gerlachhartog.deDie Präsentation enthält urheberrechtlichgeschütztes Material – nur für intene Zwecke, keine Veröffentlichung!

×