Ich dachte meine Websi
ist responsive, doch was
ich dann sah war
unglaublich …
5 epic fails zu Responsiv
Design.
Sebastian
33, Österreicher – auch wenns nicht so klingt. Online seit
1994 – ja, so gut wie durchgängig.
ONLINE ERFAHRUNG L...
David
43, aus Wien – in einer Beziehung mit Caro.
Kreation für das postdigitale Zeitalter
ONLINE ERFAHRUNG LEIDENSCHAFT
SO...
#1
Das geht wieder vorüber.
RD ist bloß ein Trend.
www.responsive-checker.com
#1 Der Trend bleibt:
 Smartphone Markt wächst
89% der Top100 Seiten responsive
 Screens werden immer vielfältiger
(Weare...
#2
Das passt sich jedem Screen an.
RD sieht in jeder Auflösung immer
gleich aus.
#2 Nicht jede Auflösung macht Sinn.
 Zuerst Analyse der Usecases.
Welche Devices, welche Browserversionen.
 Ideal sind 3...
#3
Wo ist da der Businesscase?
RD bringt ja doch keinen Mehrwert.
#3 Responsive Design schafft Mehrwert.
 Online 2 Offline
Mobile Payments, eVoucher, Gamification
 Erleichteter Zugang
Ke...
#4
Für mobile gibt’s ja Apps.
RD betrifft nur Websites.
#4
Für mobile gibt’s ja eh Apps.
#4 Nicht nur für Websites.
 FB App-Sterben
FB-Apps = Verlust von 40% Premium-User
 OS/Plattform-unabhängig
Cross-Selling...
#5
Das kann ich mir nicht leisten.
Meine Website ist gerade neu, das
wäre jetzt zu teuer.
#5 Wer billig kauft, kauft teuer.
 Bessere Userexperience = mehr Conversions
 Längerfristig günstiger.
Bündelung von Con...
www.responsive-checker.com
© Copyright Wunderman PXP GmbH
Sämtliche Urheber- und Nutzungsrechte an den in dieser Publikati...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Ich dachte, meine Website ist responsive. Aber was ich dann sah, war unglaublich ...

340 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die größten Responsive Design Irrtümer.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
340
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ich dachte, meine Website ist responsive. Aber was ich dann sah, war unglaublich ...

  1. 1. Ich dachte meine Websi ist responsive, doch was ich dann sah war unglaublich …
  2. 2. 5 epic fails zu Responsiv Design.
  3. 3. Sebastian 33, Österreicher – auch wenns nicht so klingt. Online seit 1994 – ja, so gut wie durchgängig. ONLINE ERFAHRUNG LEIDENSCHAFT SOCIAL ACTIVITIES 2013 Soelden Relaunch concept for austrias biggest responsive portal 2013 UNIJOBS Relaunch concept for a responsive job-portal 2005 Fed. Environment Agency Concept and programming of an EU-wide livecycle-software Reisen Hörbücher „lesen“ Tontauben schießen Schally
  4. 4. David 43, aus Wien – in einer Beziehung mit Caro. Kreation für das postdigitale Zeitalter ONLINE ERFAHRUNG LEIDENSCHAFT SOCIAL ACTIVITIES • Judge @ CYBER-Jury Canneslions 2013, Web-Ad 2013 • Jurymitglied für nationale & internationale Online- und Werbeawards • Über 10 Jahre Werbe-Erfahrung in Ö‘s top-ranked Agenturen. Musikmachen Kochen & Essen Hochalpinist Petermann
  5. 5. #1 Das geht wieder vorüber. RD ist bloß ein Trend. www.responsive-checker.com
  6. 6. #1 Der Trend bleibt:  Smartphone Markt wächst 89% der Top100 Seiten responsive  Screens werden immer vielfältiger (Weareable Tech, Google Glass, Smartwatches, etc.)  Relevanz Content und seine Darstellung ist situativ abhängig. Wo befindet sich der User, welche Information benötigt er?
  7. 7. #2 Das passt sich jedem Screen an. RD sieht in jeder Auflösung immer gleich aus.
  8. 8. #2 Nicht jede Auflösung macht Sinn.  Zuerst Analyse der Usecases. Welche Devices, welche Browserversionen.  Ideal sind 3-4 Breakpoints. Innerhalb kann die Site fluent sein. Gerätecluster bilden.  All for all ist kein realistischer Anwendungsfall. Welcher Screen wird mit 300 x 1200 Auflösung benützt?
  9. 9. #3 Wo ist da der Businesscase? RD bringt ja doch keinen Mehrwert.
  10. 10. #3 Responsive Design schafft Mehrwert.  Online 2 Offline Mobile Payments, eVoucher, Gamification  Erleichteter Zugang Keine Extrakosten für unterschiedliche Plattformen oder Dornröschen-ZG.  SEO Google rankt einheitlichen Content höher.
  11. 11. #4 Für mobile gibt’s ja Apps. RD betrifft nur Websites. #4 Für mobile gibt’s ja eh Apps.
  12. 12. #4 Nicht nur für Websites.  FB App-Sterben FB-Apps = Verlust von 40% Premium-User  OS/Plattform-unabhängig Cross-Selling Effekt plus niedrigere Gesamtkosten  Mobile Email-Nutzung wesentlich höher. More email is read mobile than on a desktop email client. 47% of email is now opened on a mobile device. (Litmus –”Email Analytics”, April 2014)
  13. 13. #5 Das kann ich mir nicht leisten. Meine Website ist gerade neu, das wäre jetzt zu teuer.
  14. 14. #5 Wer billig kauft, kauft teuer.  Bessere Userexperience = mehr Conversions  Längerfristig günstiger. Bündelung von Content, Offers und SEO in der Kommunikation ist effektiver.  Ohne Alternative. Multi-Device-Angebote sind kein optionales Extra, sondern das Fundament der Web-Landschaft von morgen.
  15. 15. www.responsive-checker.com © Copyright Wunderman PXP GmbH Sämtliche Urheber- und Nutzungsrechte an den in dieser Publikation enthaltenen Arbeiten, Bild- und Schriftwerken sowie den zugrunde liegenden Ideen, Schöpfungen und Konzeptionen liegen bei Wunderman. Jede vollumfängliche oder teilweise Reproduktion, Weitergabe oder sonstige Nutzung bedarf unserer vorherigen Zustimmung und ist gesondert honorarpflichtig. Danke youtube. Wien, im Juli2014. Wir freuen uns auf Ihre Fragen.

×