Rotation curation

150 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
150
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Rotation curation

  1. 1. #RotationCuration Unberechenbar oder unbezahlbar?
  2. 2. 52 curatieren – 1 rotiert • Was ist Twitter? • Was ist #RoCur? Wie funktioniert das zusammen?
  3. 3. Wer macht´s?
  4. 4. Was braucht´s? 1 Twitteraccount 52 Curatoren 1 der rotiert (also mindestens! ;-)) Optional 1 Blog 1 Facebook-Seite (Community oder Fanpage)
  5. 5. Unser Ablauf: Montags 12:00 Uhr Curatorstart Dienstag Tag 1 - Posting zur Curator-Akquise Mittwoch - Freitag potentielle Curatoren anschreiben Blogpostings -> FB durchschieben & kommentieren Freitag Curatorraten pdf an neuen Curator schicken Samstag Ratenlassen Zurücklehnen Namen der (V)erratenen notieren Sonntag 12:00 Uhr Steckbrief des neuen Curators geht online Montag 11:30 Uhr Blog anpassen DMs löschen Twitter-Archiv anfordern und downloaden private Accounts im Auge behalten Bio anpassen Passwort wechseln Testen, ob Passwort klappt Bild anpassen Stoßgebet an Twitter #IPs 11:59:55 12:00:00 12:01
  6. 6. Wo kann ich mich da einbringen? Montags 12:00 Uhr Curatorstart Dienstag Tag 1 - Posting zur Curator-Akquise Mittwoch - Freitag potentielle Curatoren anschreiben Blogpostings -> FB durchschieben & kommentieren Freitag Curatorraten pdf an neuen Curator schicken Samstag Ratenlassen Zurücklehnen Namen der (V)erratenen notieren Sonntag 12:00 Uhr Steckbrief des neuen Curators geht online Montag 11:00 11:30 Uhr Blog anpassen DMs löschen Twitter-Archiv anfordern und downloaden private Accounts im Auge behalten Bio anpassen Passwort wechseln Testen, ob Passwort klappt Bild anpassen Stoßgebet an Twitter #IPs 11:59:55 12:00:00 12:01
  7. 7. Warum Facebook? Ist doch ein Twitter-Projekt?!?! • Kurzinfo-Plattform • Netzwerk mit anderen (lokalen) Institutionen, die nicht twittern Das solltet Ihr da tun • Interagiert mit anderen • Lasst Euch betreffende Postings an fremden Pinwänden so oft liken, wie ihr könnt • Schafft Euch Aufmerksamkeit
  8. 8. Der Account • Wird bewusster wahrgenommen • Mehr Interaktionen / Gespräche / Diskussionen • Lädt eher zu Kritik ein als ein Privataccount • Wird insgesamt als Unterhaltungskanal empfunden
  9. 9. Der Curator – wer kann „sowas“? • • • • Sucht Euch anfangs Menschen, die ihr kennt Schaut, wer mit dem Account interagiert Fragt Eure Curatoren, wer der nächste sein könnte Wenn möglich „Curatorraten“ – das ist Werbung durch Dritte Wie funktionieren Curatoren auf dem Account? • • • • Ganz anders Bewussteres Twittern Extrem wenig Kritik Nicht selten mit Sendung & Konzept
  10. 10. Der Follower Was macht er da? • Entfolgt höchst selten • Nicht selten nur temporär • Redet viiiiiel lieber mit diesem Account • Liest aufmerksam mit #Wiederholungsfragen Was erwartet er? • Das, was auf dem Account draufsteht - Obacht bei der Namenswahl! (Immer wieder Diskussionen vorprogrammiert) • Entertainment Legt in Euren Spielregeln fest, wie stark Ihr thematisch festgelegt seid. Bedenkt: je spezieller, desto weniger potentielle Curatoren!
  11. 11. Euer Nutzen? • Spaß & Spannung & Nervenkitzel, wie sich Twitterer in fremder Umgebung verhalten • Werbung für Euer Thema • Imagegewinn für Institutionen #Sympathie • Ihr zeigt, dass Ihr keine Angst vor Euren Angestellten habt • Ihr lernt Eure Nachbarn/Kunden kennen • Es ist kein Sorgentelefon, sondern eher die Spaßabteilung • Bringt Eure Bürohengste in Kundenkontakt Ihr habt 52 Testimonials, wie schön es bei Euch ist.
  12. 12. Und wie mache ich den Nutzen nun zu Geld? • Imagegewinn ist unbezahlbar. ;-) • Plant ein Event • Schaltet Sonderaktionen • holt Euch die Leute in den Laden, die Firma oder die Innenstadt
  13. 13. Probleme? Oder OHGOTTOHGOTTOHGOTT! • Gibt es kaum Diskussionen? • • • • instruiert Eure Curatoren bestens über Kundendienste / Hotlines haltet ihnen den Rücken frei entwickelt und kommuniziert Exit-Strategien stellt Eure Curtoren nie bloß Keine 52 Curatoren? • ändert das Schema ab und steht dazu • pausiert eine Woche • lasst Dinge twittern
  14. 14. Wie wichtig ist denn nun dieser „Content“? • Er ist hier ausnahmsweise mal ganz sicher nicht King. • Twitter ist kurzlebig - die Themen sind es auch • So lange keiner nervt, ist er nächste Woche vergessen. Neue Woche, neuer Versuch • Trotzdem lesen die Follower bewusst mit und weisen auf Fehler hin Was zieht denn dann? Alles, was von der Norm abweicht.
  15. 15. Was können wir Euch empfehlen? • Haltet Euch an einen Zeitplan • Bereitet so viel wie möglich vor #Formbriefe …und das so früh wie möglich • Schafft Euch eine (eigene) Marke • Nutzt Dropbox und Googledrive • Denkt daran: Twitter ändert rückwirkend Namen und Bilder! #Screenshots • Entwickelt Routinen • Lasst ein Monitoring-Tool mitlaufen #Interaktionen • Seid creativ • Lehnt Euch zurück und vertraut
  16. 16. Und nun: Fordert uns! ;-)

×